Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 09:43
@AQ1
AQ1 schrieb:Was bringt einen Menschen, das er sich über einen Glauben(von Meschen) über Gott lustig macht?nichts, oder?
Warum darf man sich nicht über Religionen lustig machen, verstehe ich nicht.
Manche Vorstellungen sind halt einfach amüsant.
Einige Gläubige finden es amüsant, dass andere Menschen glauben einen Vorfahren mit den heutigen Affen gemeinam zu haben und haben auch hier im Forum schon ausgiebig darüber gespottet, ich finde es zum Beispiel amüsant wenn Gläubige davon ausgehen die Nachfahren sich inzestuös vermehrt habender animierter Lehmklumpen zu sein.
Ich fühle mich dabei durch die Äusserungen der Kreationisten nicht in meiner Weltanschauung beeinträchtigt und verstehe nicht, warum das bei einigen Gläubigen der Fall zu sein scheint.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 09:45
Hare Krishna

@Kältezeit
chon Babies werden getauft und somit in diese Religion gezwungen, bevor sich sich überhaupt dazu entschliessen können zu dieser Religionsgemeinschaft dazu gehören zu wollen.
Natürlich haben sie die Möglichkeit, später aus der Kirche auszutreten. Aber zunächst einmal werden sie in diese Religion "hineingeboren" ohne übrhaupt ein Veto einlegen zu können.
In einer Atheistischen Familie wirst du auch dort hinein geboren du kannst dich als
erwachsener dann selbst entscheiden ob du einen glauben annehmen willst oder nicht, ist ja schon oft so geschehen.

Die Taufe ist ein spirituelles Ritual also gehört mit zur de freien Ausübung ihres Glaubens . Jeder so getaufte Christ kann sich nach dem er die Mündigkeit erreicht hat, wieder aus klinken.

Wie willst du denn als Baby eine Entscheidung treffen können wenn nicht deine Eltern
andauernd Entscheidungen für dich treffen, du kannst als Baby und Kleinkind und Kind nun ganz und gar nicht überschauen was gut und was nicht gut für dich ist - daher sollte man immer den Eltern = den Älteren verkörperten Seelen - Respekt zeigen. Denn sie sind die ersten Lehrer hier im Leben. So wie es gute und nicht so gute Lehrer gibt, so gibt es auch gute und nicht so gute Eltern.Doch tun sie in beiden fällen immer das was sie als, das beste imstande sind zu geben nennen.

L.G.
Bhakta Ulrich


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 09:49
@Snowman_one
[Wissen denn alle anderen das sie falsch glauben?
Denn offenbar glaubst nur du allein wirklich Richtig an Gott.
]Zitatende

*Sie Wissen es nicht, den sie glauben ja.
Ich könnte auch Falsch liegen, oder? Ein Atheist könnte auch Falsch liegen, und um das geht es ja, das man sich, das eingestehen kann.

@Zyklotrop
Warum darf man sich nicht über Religionen lustig machen, verstehe ich nicht.
Manche Vorstellungen sind halt einfach amüsant.Zitatende

*Bringt Dir das was?
Sich Lustig machen über etwas, was man nicht verstehen kann, ist nie Gut.


melden
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 09:49
Problem das durch die Fragestellung entsteht:

Atheisten glauben, sonst könnten sie keine Atheisten sein.

@AQ1: Humor kennt keine Grenzen!


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 09:56
@AQ1
Ja, klar bringts was, ich lache gerne.
Ist mir einfach lieber als vergnatzt durch die Gegend zu schleichen.
Was stört dich daran?
Inwieweit beeinträchtigt es deinen Glauben oder die Möglichkeit ihn auszuüben?

Exkurs: Wenn du zitieren willst nutz den "Zitieren" Button unter deinem Ava, Doppelklick auf "Text", ist dann dunkel unterlegt, hier den kopierten Text einfügen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:00
@BhaktaUlrich

"In einer Atheistischen Familie wirst du auch dort hinein geboren du kannst dich als
erwachsener dann selbst entscheiden ob du einen glauben annehmen willst oder nicht, ist ja schon oft so geschehen."


EBEN! Da habe ich dann auch die Möglichkeit, mich mit den vielen, verschiedenen Religionen zu befassen und für mich selbst zu entscheiden, ob ich das als Schwachsinn abtue oder meinen Glauben finde. Ich werde nicht gleich mit dem Glauben von Anderen gebrandmarkt, sondern kann meinen eigenen Glauben oder Nicht-Glauben finden.

"Die Taufe ist ein spirituelles Ritual also gehört mit zur de freien Ausübung ihres Glaubens . Jeder so getaufte Christ kann sich nach dem er die Mündigkeit erreicht hat, wieder aus klinken."

Die Taufe ist die Eingliederung in die Gemeinschaft der Christen. Zunächst einmal ist man also Teil dessen und ist - bis man sich dazu entschliesst wieder aus der Gemeinschaft auszutreten - ohne eigene Einwilligung (bin immer noch bei der Taufe im Baby-/Kindesalter) davon geprägt.

"Wie willst du denn als Baby eine Entscheidung treffen können wenn nicht deine Eltern
andauernd Entscheidungen für dich treffen, du kannst als Baby und Kleinkind und Kind nun ganz und gar nicht überschauen was gut und was nicht gut für dich ist."


Natürlich kann ich als Kind nicht beurteilen, was richtig oder was falsch ist. Daher vertraue ich meinen Eltern, dass sie schon das Richtige tun werden und mich nicht in irgend eine Religionsgemeinschaft drängen, in die ich vielleicht gar nicht will.
Taufen lassen kann man sich später auch noch.

Eigentlich diente das Beispiel der Taufe und dem aufgezwungenen Glauben nur dazu, um dir zu verdeutlichen wie schwach und idiotisch dein Verweis auf die Meinungs- Religionsfreiheit in Bezug auf Atheisten ist, welche diese ja missachten und sich daher strafbar machen würden.
Es sollte zeigen dass, wenn man es so genau nimmt wie du, man dann auch das Beispiel "Taufe" anführen könnte, bei der ja wohl ebenso die Religionsfreiheit missachtet wird, denn die Grundrechte besitzt man auch schon als Baby/Kleinkind.


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:05
@Zyklotrop
Meinen Glauben beeinträchtigt es überhaupt nicht, aber es geht nicht um das.
Es geht darum, das man sich nicht über etwas Lustig macht, was man nicht verstehen kann(oder will).

Man kann nicht "glauben" das Wir Heute alles wissen, den wir sind mit unserem Wissen im Kinderschuhen noch.
Atheisten glauben daher auch, das sie alles Wissen würden, was einfach nicht der Fall ist.
Solange wir nicht alles wissen(ob es Gott gibt), solange können wir nicht Gott ausschließen, oder? Wenn man das ignoriert, was meistens passiert, da wird auch Lachen uns nicht nach vorne(Erkenntnis) bringen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:07
@AQ1
AQ1 schrieb:*Sie Wissen es nicht, den sie glauben ja.
Ich könnte auch Falsch liegen, oder? Ein Atheist könnte auch Falsch liegen, und um das geht es ja, das man sich, das eingestehen kann.
Wir könnten beide falsch liegen. Du schreibst aber das die Indoktrinierten falsch liegen.
AQ1 schrieb:Es gibt Leute, die einem Glauben(von Baby an) angehören, aber er sich nie damit beschäftigt hat, das hat natürlich nichts mit glauben
Ja es hat nicht mal was mit glauben, wie du es tust, zu tun.

Ein gutes Beispiel für Ignoranz.


melden
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:07
Doch AQ1!

Man kann ausschließen, dass es Gott gibt!
Du kannst es vielleicht nicht.

Frage: Solange wir nicht alles wissen, solange wäre es frevelhaft anzunehmen, dass es Gott gibt, oder?
Wenn man das ignoriert, was meistens passiert, da wird auch Lachen uns nicht nach vorne (Erkenntnis) bringen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:11
Hare Krishna

Lieber @veritatis
veritatis schrieb:Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?
an sich müsste die Frage lauten : Gläubiger oder Atheist wer ist fanatischer.
der Gläubige so wie der Ungläubige sind gleich ignorant, denn es gibt keinen Glauben noch Unglauben, es gibt nur Wahrheit. Der, der die Wahrheit kennt braucht keinen Glauben, er weiss es einfach, er braucht seinen Glauben auch nicht zu verteidigen, denn er glaubt nicht, er weiss es, es ist einfach die Wahrheit, das Alles, der Sinn, das Höchste.
Bevor überhaupt jemand von Wahrheit denken sprechen kann, muss er erst einmal glauben das es diese Wahrheit auch gibt, denn er weiß erst was die Wahrheit ist, wenn er seinen glauben an diese betätigt bekommen hat.Dies Bestätigung ist immer individuell.also kann sie nicht wahrhaftig sein.

Die Wahrheit muss also einen gemeinsamen Nenner für alle heben, diese Wahrheit ist die Hingebungsvolle dienende Liebe zum Ursprung Gott.Diese Liebe erwartet nichts, absolut gar nichts, sie ist das Sein des Ursprungs, absolutes Sein, Gottes eigene Liebe.

Die Liebe ist in allen seinen Expansionen gleich. Ein Krimineller liebt seine Kinder genau so wie ein gläubiger oder Atheist.Aber sie alle lieben nicht alle.

Dies Liebe wird auch von einigen gläubigen ignoriert, obwohl sie sagen fühlen da sie Gott lieben.

Wenn man sagt wer ist ignoranter Atheisten oder Gläubige so ist in Wirklichkeit also Gott gemeint der alle Lebt egal wie sie sich aufführen, den die Verantwortung liegt bei der Individuellen Seele mit ihrem falschen ich ego Psyche System dem ich . Den diese menschliche ich ignoriert im allgemeinen die Seele, die ja immer versucht durch das Unterbewusstsein dem menschlichen ich hinwiese zu geben, das es sie die Seele auch noch gibt.


L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:12
@AQ1
AQ1 schrieb:Atheisten glauben daher auch, das sie alles Wissen würden, was einfach nicht der Fall ist.
Das ist Quatsch. Du kannst nicht alle Atheisten in eine Schublade stecken, genauso wie du dir wünschen wirst nicht mit allen Gläubigen in eine Schublade gesteckt zu werden.
AQ1 schrieb:Solange wir nicht alles wissen(ob es Gott gibt), solange können wir nicht Gott ausschließen, oder?
Natürlich nicht, ebensowenig wie unsichtbare fliegende rosarote Einhörner, den grossen grünen Arkelanfall und das fliegende Spaghettimonster.
AQ1 schrieb:Wenn man das ignoriert, was meistens passiert, da wird auch Lachen uns nicht nach vorne(Erkenntnis) bringen.
Ein herzhaftes Lachen befreit den Geist.
Aber schilder doch mal, was deiner Meinung nach Erkenntnis bringt.


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:12
Frage: Solange wir nicht alles wissen, solange wäre es frevelhaft anzunehmen, dass es Gott gibt, oder?
Wenn man das ignoriert, was meistens passiert, da wird auch Lachen uns nicht nach vorne (Erkenntnis) bringen.

*Frevelhaft, wenn man annimmt, das es Gott geben könnte? Finde ich nicht, den es gibt ja auch Schriften(von die Gesandten), oder?
Atheisten, was haben die? Außer, das sie nicht glauben können, weil sie bevorzugen, das Wissen, was ja auch nicht schlecht ist, aber Wissen tut man einfach nicht alles, oder?

Warum soll ich Gott ausschließen, weil ich ihm nicht sehe? auch was ich nicht sehe, kann gut möglich existieren, oder?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:18
@AQ1
Du kannst doch glauben an was du willst, wer hindert dich daran?

Was fehlt Atheisten denn?
Der eingebildete grosse Bruder?
Schon mal daran gedacht, dass einige Menschen solch eine Krücke vielleicht gar nicht brauchen um ihr Leben zu gestalten?


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:24
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn man sagt wer ist ignoranter Atheisten oder Gläubige so ist in Wirklichkeit also Gott gemeint der alle Lebt egal wie sie sich aufführen, den die Verantwortung liegt bei der Individuellen Seele mit ihrem falschen ich ego Psyche System dem ich . Den diese menschliche ich ignoriert im allgemeinen die Seele, die ja immer versucht durch das Unterbewusstsein dem menschlichen ich hinwiese zu geben, das es sie die Seele auch noch gibt.
*Das ich, ist wichtig.
Ohne dem "ich" würde uns nicht geben. Das gesunde Ego braucht der Mensch.
man braucht sich mal anschauen um, da sind lauter Ich`s.

@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Was fehlt Atheisten denn?
Der eingebildete grosse Bruder?
Schon mal daran gedacht, dass einige Menschen solch eine Krücke vielleicht gar nicht brauchen um ihr Leben zu gestalten?
*warum Krücke? ich glaube an Gott, aber ich bin ein Mensch, oder? Mein Leben gestallte ich ebenfalls selber(i´m Rahmen von möglichen).
Krücke ist der Glaube nicht, aber es ist schön, das man sieht, das die Menschen auch früher wussten, das wir nicht alleine sind in so einen weiten Universum.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:24
@AQ1

Es gibt zwar Schriften, doch die Bibel beispielsweise ist nicht die Älteste. Früher glaubten die Menschen an mehrere Götter, denen sie bestimmte Eigenschaften zusprachen, dann kam die Kirche und begrenzte alles auf nur einen Gott.
Außerdem muss man sich fragen, was in all den Jahrtausenden nicht vielleicht noch zugedichtet oder weggelassen wurde.

Für mich beweisen Schriften gar nichts. Kann auch gut von einem der ersten Märchenerzähler der Menscheitsgeschichte niedergeschrieben worden sein. Who knows...


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:27
@Kältezeit
Für mich beweisen Schriften gar nichts. Kann auch gut von einem der ersten Märchenerzähler def Menscheitsgeschichte niedergeschrieben worden sein.
Ein Mensch kann sich das nicht ausdenken.
Leute waren auf der Weilt verteil und wussten nichts von anderen, und alle erzählen von Gott.
Wo Rauch ist, da ist auch Feuer...


melden
AQ1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:32
@Kältezeit
Monotheismus gibt es nicht nur seit Kirche.
Der Abraham glaubte auch an einen Gott.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:34
Natürlich können sich das auch verschiedene Menschen ausdenken, ganz unabhängig vorneinander, da Menschen gerne versuchen Dinge zu personifizieren.

Mir würde es als Bauer vor 2000 Jahren auch leichter fallen an einen Gott zu glauben, der mir Regen bringt und den ich mit gewissen Gaben oder auch nur dem Anbeten eines solchen Gottes dazu überreden könnte, den gewünschten Regen für meinen vertrockneten Acker zu bringen, als mich damit abzufinden, dass das Wetter nunmal unstet und unbeeinflussbar ist. Die Menschen brauchten Hoffnung.

Und sie fingen an, sich Dinge erklären zu wollen. Da sie noch nicht so etwas wie Wissenschaft besaßen, blieb nur der Glaube an eine Sache. Beweisen konnten sie bis dato nicht wirklich etwas. Aber jetzt sind wir mehrere Tausend Jahre weiter. Manche Ungläubige nennen das sogar Evolution. Wäre vlt. mal angebracht sich auch geistig weiter zu entwickeln...

Aber das ist jedem selbst überlassen. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:41
Libertin schrieb:Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?
@truejustice
Schwer zu sagen, denke das ist individuell verschieden.
Ich für meinen Teil bin Agnostiker und denke alles ist möglich. Wie können uns nicht anmaßen irgendwas als absolute Wahrheit darzustellen, wie es manche Atheisten oder Fanatiker eben tun.
Ich kann sagen, ich fühle das es so und so ist, oder Glaube an dieses oder jenes, weil es mir richtig erscheint.
Dies ist aber faktisch gesehen keine Tatsächlichkeit, sondern eine eigene innere Angelegenheit die jeder anders empfindet.
Wir sind ein Tropfen Wasser im riesigen Meer des Universums und technisch nicht in der Lage das große ganze zu übersehen bzw. zu verstehen. wieso und warum!
Da ist es ganz normal das sterbliche intelligente hinterfragende Menschen Halt und Antworten brauchen. Deswegen respektiere ich gläubige Menschen. Ihr Glaube sollte ihre Haltung zu anderen aber nicht negativ beeinflussen, ansonsten ist alles ok.
Ich glaube nicht das das Leben leichter wäre ohne Religionen, es gibt viele Menschen die ohne Glauben einfach kaputt gehen würden.
Warum der eine alles hinterfragt, während der andere als einfach so hinnimmt, ist schwierig zu sagen. Jeder ist eben anders, und nicht jeder ist uns sympathisch, muß er/sie auch nicht. Wichtig ist trotzdem jeden zu respektieren. Es gibt leider auch viele Arschlöcher da draußen, aber vielleicht ist man selbst für andere auch ein Arschloch, will sagen das Leben ist eben wie es ist.

Gandhi sagte einmal wer die Welt verändern möchte soll zuerst bei sich selber anfangen.


melden
Anzeige
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

06.12.2012 um 10:43
Agnostizismus ist die einzige Position die absolut unvertretbar und unlogisch ist. Siehe dazu auch die hervorragende South Park Folge!


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden