weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Fremdgehen, Maria, Kuckuckskind

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 14:08
dasewige schrieb:desweiteren, nach heutig geltenden rechtsnormen,darf er auch nicht weiterbehaupten das jesus ein s.g. kuckuckskind ist, da er in einer ehelichen gemeinschaft geboren ist
Allein dies macht das Urteil durch Fehlbegründung hinfällig: In den relevanten Schriften ist keine eheliche Gemeinschaft von Josef und Maria erwähnt. Sie waren angeblich verlobt, nicht verheiratet.


melden
Anzeige

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 14:16
@Pan_narrans
es ist ihm doch untersagt seine behauptungen aufrecht zu halten!
für die blasphemie liegen dem gericht keine verwertbaren fakten vor!
also wenn du welche besitz dann bringe sie vor!


melden

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 14:20
@Mittelscheitel
jesus wurde in eine beziehung geboren die auf eine ehelichen gemeinschaft angelegt ist, dieses wird durch den einwand des bestehenden verlöbnis belegt. damit gilt die vorhandene vaterschaft von josef als erwiesen.


melden

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 14:34
@dasewige
dasewige schrieb:es ist ihm doch untersagt seine behauptungen aufrecht zu halten!
für die blasphemie liegen dem gericht keine verwertbaren fakten vor!
also wenn du welche besitz dann bringe sie vor!
Bei allem Respekt, es kann nicht im Aufgabenbereich dieses Gerichtes liegen zu entscheiden, was Blasphemie ist und was nicht. Dieses ist das Vorrecht der Glaubensgemeinschaften.
Hier geht es einzig und alleine darum, ob Herr Mustermanns Aussagen geeignet sind den öffentlichen Frieden im Sinne von § 166 StGb zu stören.
Wie ich gezeigt habe sind Herr Mustermanns Aussagen dazu sogar im besonderen Maße geeignet. Ein Freispruch für Herr Mustermann ist also ein krasses Fehlurteil und lässt mich an der Objektivität dieses Gerichtes zweifeln.

Da Herr Mustermann schon mehrfach vorbestraft ist, kommt für ihn nur ein Schuldspruch mit der Höchststrafe von 3 Jahren Freiheitsentzug in Frage.


melden

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 14:47
Pan_narrans schrieb:Da Herr Mustermann schon mehrfach vorbestraft ist
lol


melden

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 15:46
Pan_narrans schrieb:Da Herr Mustermann schon mehrfach vorbestraft ist
Wegen Vertrieb gefälschter Kreditkarten in neuen Portemonnaies...

karte-rot


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

16.12.2012 um 17:12
@dasewige
Ich zitier mal aus einem Kommentar zum StGB (Schönke/Schröder):
Tathandlung ist das Beschimpfen..... Auch die bloße Verneinung dessen, was zB als heilig verehrt wird, ist noch kein Beschimpfen.... Maßstab dafür, ob eine Äußerung nach ihrem objektiven Aussagegehalt eine Beschimpfung ist, ist nicht das Verständnis und religiöse Gefühl der überzeugten Anhänger des betreffenden Bekenntnisses, vielmehr kann es nur darauf ankommen, ob sich nach dem objektiven Urteil eines auf religiöse Toleranz bedachten Beurteilers in der Äußerung eine so erhebliche Herabsetzung des Bekenntnisses anderer finden läßt, dass sie als Gefährdung des öffentlichen Friedens gelten kann.

Da Herr Mustermann seine Aussage nicht despektierlich getan hat, sondern nur von einem allgemein anerkannten Wisschenschaftsverständnis deduktive Schlüsse gezogen hat, ist er freizusprechen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

17.12.2012 um 05:16
Da die RKK u.a durch völkermord schwer vorbelastet ist und eine Sittenwidrige haltung zu diversen gesellschaftlichen themen hat wird eine solche anzeige direkt abgewiesen, als staatsanwalt nehm ich ja auch keine anzeigen von holocustleugnern(z.b. aus der RKK) an die sich beleidigt fühlen weil man sie aufgrund ihrer meinung zum holocaust als idiot bezeichnet.


@Mittelscheitel völlig egal, eine EHE zwischen den beiden müsste durch römisch dokumente belegt werden, märchenbücher sind keine geschichtliche quelle, auch sind kirchliche "ehen" völligwertlos, da nur beamte ehen schließen können.


melden
Anzeige

virtuelle gerichtsverhandlung wegen blasphemie

17.12.2012 um 06:49
25h.nox schrieb:auch sind kirchliche "ehen" völligwertlos, da nur beamte ehen schließen können.
Das gilt aber nur für Ehen nach 1874, denn davor waren für die Personenstandsfälle nur die Pfarrämter zuständig


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden