Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

22.721 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 08:50
Zitat von KybelaKybela schrieb:Begriffe wie "zeitlos" überfordern mich.
Kann ich verstehen. Ich finde es auch nicht einfach Aber der Gott der Bibel ist anscheinend genau das.
Zitat von KybelaKybela schrieb:ich stelle oft seltsame Fragen :)

Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ... 🤔
Gute Frage. Aber wenn etwas zeitlos ist, dann kann es ja auch keinen Anfang und kein Ende haben. Dann kann es eigentlich auch nicht erschaffen werden. Es kann einfach existieren oder nicht.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 12:05
Zitat von KybelaKybela schrieb:aber die Frage "könnte ein anderer Gott ihn erschaffen haben" sollte legitim sein?
Natürlich.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Begriffe wie "zeitlos" überfordern mich.
Das geht wohl allen so. Zumindest den meisten. Aber kannst Du Dir denn "unendlich" vorstellen? Oder schlimmer noch, daß der Raum nicht unendlich wäre?

Zeitlos ist jedenfalls etwas, mit dem selbst die Physik zu tun hat (Urknall als Einsetzen von Raum und Zeit; das Wort "vorher" wird da irrelevant)
Zitat von KybelaKybela schrieb:Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ...
Nicht wirklich. Oder wie geht "zeitlos" und "einen zeitlichen Anfang haben" (erschaffen werden) für Dich zusammen? Dazu mußt Du Dir "zeitlos" nicht mal gut vorstellen können.

Aah, menari hats auch schon...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 16:20
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Das "man" bezog sich ehrlicherweise auf a) die direkte, zeitgenössische Zielgruppe des Verfassers, und b) auf Spätere, die genau nach diesem kulturellen Kontext der Zielgruppe (quasi als Historiker) oder nach dem sauberen begrifflichen und gedanklichen Kontext des Verfasser (quasi als Philologe, historisch-kritischer Exeget, Editionswissenschaftler udgl.) fragen. Und vor allem meinte ich c) jene, die die hiesige Diskussion dazu verfolgt haben und damit die Darlegungen zu den textimmanenten Hinweisen zur Identifizierung "Babylons" kennen.
UiUiUi, bist du kompliziert @perttivalkonen - habe hierzu nichts weiter zu sagen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 16:59
Zitat von KybelaKybela schrieb:Begriffe wie "zeitlos" überfordern mich.
"Zeitlos" aufs Leben(sgeschehen) bezogen, würde mich auch überfordern @Kybela Aber wenn damit gemeint sein soll, dass es schon immer ist und folgend immer sein wird, dann macht das schon wieder Sinn, weil es dann einfach nur "ewig" bedeutet.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ... 🤔
Angenommen, die Zeit kommt und vergeht, um wieder zu kommen und zu vergehen etc - als ob der Urknall immer wieder passiert, am selben Ort aber halt nicht zur selben Zeit, sondern nacheinander in einem ewigen Kreislauf ---- Anfang->Ende->Anfang->Ende->Anfang ... oder im Vergleich wie unsere Lunge sich ständig ausdehnt und zusammenzieht, um diesen Kreislauf ständig zu wiederholen. So ist nun unsere Lunge in unserem Körper, so wie im Vergleich diese Lunge auch vor dem Urknall bereits vorhanden(geschaffen) ist.
Zitat von menarimenari schrieb:Gute Frage. Aber wenn etwas zeitlos ist, dann kann es ja auch keinen Anfang und kein Ende haben. Dann kann es eigentlich auch nicht erschaffen werden. Es kann einfach existieren oder nicht.
Der Körper aber ist im Vergleich Erschaffer(Anfang) und Vollender(Ende).


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 17:49
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:So ist nun unsere Lunge in unserem Körper, so wie im Vergleich diese Lunge auch vor dem Urknall bereits vorhanden(geschaffen) ist.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Der Körper aber ist im Vergleich Erschaffer(Anfang) und Vollender(Ende).
Wer soll das bitte verstehen?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2021 um 17:54
Zitat von menarimenari schrieb:Wer soll das bitte verstehen?
Du verstehst den Vergleich nicht? @menari Nun weiß ich aber nicht, was du nicht verstehst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2021 um 17:29
In der Bibel steht, Weib sei deines Mannes Untertan!


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2021 um 18:11
Zitat von LotharLothar schrieb:In der Bibel steht, Weib sei deines Mannes Untertan!
ja leider, kann man da als Frau nur sagen. Weil nämlich in der Geschichte viele Männer dieses "untertan" nur allzu gerne falsch ausgelegt hatten.
"ich hab Durst, Weib, geh mal Bier holen" usw... ;)

Von der Gewalt in der Ehe und dass wohl manche Männer es als normal ansehen, ihre Frauen schlecht und machohaft zu behandeln, will ich gar nicht erst anfangen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2021 um 21:41
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb am 05.02.2021:Angenommen, die Zeit kommt und vergeht, um wieder zu kommen und zu vergehen etc - als ob der Urknall immer wieder passiert, am selben Ort aber halt nicht zur selben Zeit, sondern nacheinander in einem ewigen Kreislauf ---- Anfang->Ende->Anfang->Ende->Anfang ... oder im Vergleich wie unsere Lunge sich ständig ausdehnt und zusammenzieht, um diesen Kreislauf ständig zu wiederholen. So ist nun unsere Lunge in unserem Körper, so wie im Vergleich diese Lunge auch vor dem Urknall bereits vorhanden(geschaffen) ist.
das würde aber eine Art schleife erfordern wie bei einem möbius band evtl.

ich glaube das Gegenteil von zeit ist eine Art zustand in dem alles von Anfang bis ende gleichgeschaltet/"gleichzeitig" abläuft

schwer vorzustellen evtl. ja was hältst du davon?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 02:55
Zitat von sarevoksarevok schrieb:ich glaube das Gegenteil von zeit ist eine Art zustand in dem alles von Anfang bis ende gleichgeschaltet/"gleichzeitig" abläuft
genau so verstehe ich so manche Bibelstellen.
Und deshalb erscheinen mMn manche Aussagen auch widersprüchlich.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 06:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:genau so verstehe ich so manche Bibelstellen.
das ist praktisch.
denn so kann man erklären, warum das Königreich schon auf der Erde angefangen hat und gleichzeitig nicht
ideal, um mögliche biblische Widersprüche aufzulösen.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 13:07
Zitat von KybelaKybela schrieb:denn so kann man erklären, warum das Königreich schon auf der Erde angefangen hat und gleichzeitig nicht
ideal, um mögliche biblische Widersprüche aufzulösen.
Zitat von KybelaKybela schrieb:das ist praktisch.
das ist nicht nur praktisch, sondern ich bin mir fast sicher, dass dies von den Bibelschreibern damals auch wirklich genau so gemeint und beabsichtigt wurde.

Nämlich, man ist - geistig gesehen - (quasi "mit einem Bein") schon drin und andererseits - körperlich gesehen - noch nicht.

Dazu passt auch treffend der Bibelspruch: "der Geist ist willig und das Fleisch ist schwach" :)


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 13:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dies von den Bibelschreibern damals auch wirklich genau so gemeint und beabsichtigt wurde.
und woran hast du das erkannt?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 17:04
Zitat von KybelaKybela schrieb:und woran hast du das erkannt?
Das Verständnis von Ewigkeit als Zeitlosigkeit/Überzeitlichkeit/Unabhängigkeit von der Zeit ist in der Theologie, aber auch in der Philosophie recht üblich.
Unter Ewigkeit oder etwas Ewigem versteht man etwas, das weder einen zeitlichen Anfang noch ein zeitliches Ende besitzt bzw. unabhängig von dem Phänomen Zeit existiert.
Durch theologische Einflüsse – insbesondere durch die Zeitauffassung des Augustinus – hat der Begriff „Ewigkeit“ später vor allem die Bedeutung der „Zeitlosigkeit“ angenommen.
Quelle: Wikipedia: Ewigkeit

Demgegenüber scheint das Verständnis von Ewigkeit als einem Zeitverlauf ohne Anfang und Ende beinahe etwas naiv.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 17:29
Zitat von UnikUnik schrieb am 04.02.2021:Es gibt einfach keinen endgültigen Lebenssinn.
Zitat von UnikUnik schrieb am 04.02.2021:Das Universum folgt nur einem unbewussten Selbstzweck ohne Sinn.
Hallo. Woher wissen Sie das?
Zitat von KybelaKybela schrieb am 05.02.2021:Begriffe wie "zeitlos" überfordern mich.
Natürlich, weil wir nicht „zeitlos“ sind. Das ist so als würden Sie einem 2-dimensionalen Strichmännchen die 3-Dimensionalität beschreiben. In seiner Welt existiert das nicht.
Zitat von KybelaKybela schrieb am 05.02.2021:Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ... 🤔
Nein, denn das erschaffene wäre dann ja nicht zeitlos. Das wäre also logisch nicht möglich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 18:28
Zitat von KybelaKybela schrieb am 05.02.2021:Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ... 🤔
was wurde denn erschaffen? da wurde nichts geschaffen da wurde etwas aufgeteilt


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 18:34
Zitat von sarevoksarevok schrieb:was wurde denn erschaffen? da wurde nichts geschaffen da wurde etwas aufgeteilt
Im Anfang erschuf Gott den Himmel und die Erde, Genesis 1,1.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 18:35
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Im Anfang erschuf Gott den Himmel und die Erde
sind "himmel und erde" zeitlos ? nein
„Wisse, bevor die Emanationen emaniert wurden und das Erschaffene erschaffen war, erfüllte ein höchstes einfaches Licht alle Wirklichkeit, so dass es überhaupt keinen freien Ort im Sinne eines leeren, hohlen Raums gab, sondern alles war von jenem einfachen Licht des En Sof erfüllt. [...] Und als es in seinem einfachen Willen aufstieg, die Welten zu erschaffen und die Emanationen zu emanieren, um damit die Vollkommenheit seiner Werke, seiner Namen und seiner Attribute erkennbar zu machen, welches der Grund für die Erschaffung der Welten war [...], da kontrahierte sich das En Sof am mittleren Punkt, wahrhaft in der Mitte seines Lichts. Es kontrahierte das Licht und entfernte sich nach allen Seiten rund um den Mittelpunkt. Dadurch blieb um den Mittelpunkt ein freier Platz, ein leerer, hohler Raum übrig [...] Diese Kontraktion (Zimzum) war rings um den leeren [virtuellen] Mittelpunkt von absoluter Gleichheit, und zwar so, dass der leere Raum die Form einer vollkommenen sphärischen Kugel hatte [...] weil sich das En Sof in der Form einer vollkommenen Kugel von allen umgebenden Seiten in sich selbst zusammengezogen hatte. Der Grund dafür war, dass das Licht des En Sof von vollkommener absoluter Gleichheit ist [...]“

– Sefer Ez Hajjim
Quelle: Wikipedia: En Sof


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 18:38
Zitat von sarevoksarevok schrieb:sind "himmel und erde" zeitlos ? nein
Natürlich nicht, was war denn ihr Punkt? Vielleicht hab ich was missverstanden.

Und was soll dieser Artikel hier geht es darum was in der Bibel steht oder nicht?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2021 um 18:39
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Natürlich nicht, was war denn ihr Punkt? Vielleicht hab ich was missverstanden.
die frage war :
Zitat von KybelaKybela schrieb am 05.02.2021:Kann etwas Zeitloses, etwas anderes zeitloses erschaffen ... 🤔
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Und was soll dieser Artikel hier geht es darum was in der Bibel steht oder nicht?
dieser "Artikel" stammt aus der zohar
Der Zohar, häufig auch Sohar, hebräisch זֹהַר, gilt als das bedeutendste Schriftwerk der Kabbala. Der Name bedeutet „(strahlender) Glanz“ und geht zurück auf biblische Texte bei den Propheten Ezechiel (Ez 1,28; 8,2) und Daniel (Dan 2,31; 12,3).
Quelle: Wikipedia: Zohar
Das Werk der jüdischen Mystik enthält vor allem Kommentare zu Texten der Tora in Form von Schriftexegesen, homiletischen Meditationen, Erzählungen und Dialogen, aber auch zu mythischer Kosmogonie und mystischer Psychologie. Dies schließt Diskussionen um das Wesen Gottes, Ursprung und Struktur des Universums, Natur der Seele, Erlösung, die Beziehung zwischen Ego und dem Dunklen, um das „wahre Selbst“ zum „Licht Gottes“ und zwischen „universeller Energie“ und dem einzelnen Menschen ein.

In seinem exegetischen Charakter kann der Zohar auch als esoterische Variante zum rabbinischen Midrasch eingeordnet werden. Er gilt daher auch als Midrasch des Shimon bar Jochai.



1x zitiertmelden