weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:35
@Gwyddion

Du hast Recht. Jesus hat seinen Vater nie Jahwe genannt. Er hat aber sich als legitimer Nachkomme von David und Abraham geoutet. Und wer DEREN Gott war musste man den Juden damals nun wirklich nicht erklären.

Die Juden haben ja irgendwann den Brauch eingeführt, den Namen Jahwe weder zu sprechen noch zu schreiben weil er ihnen zu heilig und zu kostbar erschien als dass man ihn hätte erwähnen dürfen. So sagen die Juden heute jedenfalls (die Auskunft hab ich vom schleswig-holsteinischen Landesrabbiner bekommen, als ich mich vor zwei Jahren oder so mal mit ihm unterhalten konnte).

Stattdessen nennen sie ihn sinngemäß HERR, genau wie wir traditionell, und die Übersetzungen in der Bibel sind üblicherweise Elohim, El Schaddai, Adonai und so weiter.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:37
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Sofern ich mich erinnern kann, hat er nie von Jahwe gesprochen in der Bibel. Aber von seinem himmlischen Vater. Muß also nicht zwangsläufig der selbe gewesen sein.
So sehe ich das auch. Ich denke er hat es vermeiden den Namen zu nennen um keinen Aufruhr zu verursachen, denn das wäre für ihn und seine Anhänger gefährlich gewesen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:38
@Kayla
Kayla schrieb:Allen Semiten gemeinsam ist die Gottesbezeichnung El (auch erweitert als Eloah, Elaha, Elohim, Allah) und Baal (Beel, Bel) sowie wenigstens teilweise die Bezeichnung Adon. Die beiden letzten Wörter bedeuten 'Herr', und zwar mit dem Unterschied, dass Baal mehr den 'Besitzer', Adon dagegen mehr den 'Chef, Befehlshaber' bezeichnet. El wiederum hat wohl die Grundbedeutung 'Lebenskraft'.
Das ist aber alles kein NAME, so wie es Jahwe ist, sondern nur Herrschaftsbezeichungen. Vielleicht meinten sie mit diesen Bezeichungen immer nur JAHWE?
Dennis75 schrieb:...Jesus hat seinen Vater nie Jahwe genannt. Er hat aber sich als legitimer Nachkomme von David und Abraham geoutet. Und wer DEREN Gott war musste man den Juden damals nun wirklich nicht erklären.
...
Die Juden haben ja irgendwann den Brauch eingeführt, den Namen Jahwe weder zu sprechen noch zu schreiben weil er ihnen zu heilig und zu kostbar erschien
Ja das ist wieder ein einleuchtendes Argument :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:39
@Optimist
Optimist schrieb:Vielleicht meinten sie mit diesen Bezeichungen immer nur JAHWE?
Wenn sie ihn gemeint hätten, dann würde es da stehen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:39
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Er hat aber sich als legitimer Nachkomme von David und Abraham geoutet.
Das ist okay. Ich bin auch legitimer Nachkomme meiner Urgroßeltern und der Sippschaft in fernster Vergangenheit. Aber ich muß nicht deren religiösen Brauchtümer anhänglich sein.

Will sagen, die Abstammung bestimmt nicht zwingend die Einstellung oder den Glauben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:39
@Kayla
Wie passt das zut Kabalah?
So gesehen, ist jeder Mensch "aus Ägypten ausgezogen", denn jeder Mensch erlebt seine Kindheit (Exodus) , sein Lernen der Gesetze, der Ahnen, der Eltern, derMaterie, der Welt.

Die Egypter wollten die Israeliten nicht ziehen lasse, sagt die Überlieferung, so schickte Gott 10 Plagen über die Egypter, die letzlich den Pharao überzeugten.
Das ist die Geschichte.
In diesen 10 Plagen sehe ich die alte Struktur, die zerfällt durch Zerstörung, die Struktur der Eltern, der Ahnen. Das Sklavenhaus Ägyptens ist für mich in Entsprechung mit der Kindheit eines Menschen. Wobei Mose " der Geborene" heisst.
Gott erschiehn in Sinai auf einem hohen Berg. Wo Gott herunterkommt und der Mensch hinaufkommen muss. Der göttliche Geist und der animalische Mensch treffen sich in der Mitte.

Was dem Satz des Toth (hermetischer Grundsatz)entspricht, 'wie oben so unten...'

Die Gebote die Gott dem Moses sagt, werden 'Dekalog' ( das ZEhnwort) genannt.
Darin ist die Zehn enthalten, was auf die 10 Sephiroth weist. Die Themen der einzelnen Gebote entsprechen den "Eigenschaften" der 10 Sephiroth. (sephiroth heisst übersetzt Ziffern) es sind einfach die 10 zahlen gemeint, die eine Bedeutung damit bekommen. Einen Wert. Denn damit wird jede Tat ausgeführt, da sie den Händen entsprechen.
Der Sephirothbaum war damals in der Form der Pyramide.

Es ist ein Abbild des Makro und des Mikrokosmos. hier ein Bild zu Veranschaulichung.

/i/tT5wKuM_YesaiTree_AllGroups3.gif

Der ganze Sinai war in Rauch gehüllt, denn der Herr war im Feuer auf ihn herabgestiegen. Der Rauch stieg vom Berg auf wie Rauch aus einem Schmelzofen. Der ganze Berg bebte gewaltig
Ex 19,19 und der Hörnerschall wurde immer lauter. Mose redete und Gott antwortete im Donner.
Ex 19,20 Der Herr war auf den Sinai, auf den Gipfel des Berges, herabgestiegen. Er hatte Mose zu sich auf den Gipfel des Berges gerufen und Mose war hinaufgestiegen.


Diese Beschreibung könnte vllt auch auf eine Pyramide passen.

Ich denke, was die Israeliten (Hyksos) in egypten gelernt haben, haben sie codiert.
Der Berg Horeb hat den Zahlwert 216, und genau soviele Steinlagen hatte angeblich die Originalcheops-pyamide.
Ich bin der Meinung, dass Khufu Yhvh entspricht. und 216 ist 6x6x6.

Anochi ist ein interessantes Wort.
"Bin ich". Klingt wie Anu-ki..... An-nonuki...?

Anu = Gott
Ani = Ich
Ain = Nichts
Ajin = Auge (der wahrnehmung)
danke fürs lesen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:40
@Optimist
Dennis75 schrieb:Die Juden haben ja irgendwann den Brauch eingeführt, den Namen Jahwe weder zu sprechen noch zu schreiben weil er ihnen zu heilig und zu kostbar erschien
Was ihr euch so alles einfallen lasst, nur damit euer Weltbild nicht angekratzt wird ist schon gigantisch.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:43
@snafu
snafu schrieb:"Bin ich". Klingt wie Anu-ki..... An-nonuki.
Das ist mir auch aufgefallen und ich dachte an die Anunaki dabei.

Danke für deine ausführliche Antwort auf meine Frage.:)

Rein metaphorisch hört sich das schlüssig an.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:44
@Kayla
Die Juden haben ja irgendwann den Brauch eingeführt, den Namen Jahwe weder zu sprechen noch zu schreiben weil er ihnen zu heilig und zu kostbar erschien

--->
Was ihr euch so alles einfallen lasst, ...
Das haben wir uns nicht einfallen lassen, das ist fakt, denn das hatte ich auch schon zig mal in verschiedenen Quellen gelesen ;)
Kayla schrieb:nur damit euer Weltbild nicht angekratzt wird ist schon gigantisch.
Das könnte man nun aber auch auf Atheisten übertragen, denn sie wollen genausoweng von IHREM Weltbild abrücken.
Die Gründe, ob es gute oder nicht sind, stehen jetzt mal auf einem anderen Blatt.
Fakt ist, sie wollen AUCH NICHT abrücken ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:44
@Kayla

Hm. Und woher nimmst Du diesen Fakt dass zur Zeit von Jesus noch irgendwelche anderen Götter in Israel/Judäa geduldet wurden? Die Pharisäer und Sadduzäer hätten sich doch drum gerissen die Andersgläubigen abzuschlachten (wie man an der Christenverfolgung sieht)?

Gibt es IRGENDWELCHE Berichte aus der Archäologie, oder haben Leute wie Josephus Flavius oder Tacitus darüber berichtet? (ganz zu schweigen von Bibelstellen im NT?)

@Gwyddion

Da hast Du Recht. Aber Abraham und David HABEN ihre Zusagen von Jahwe bekommen, das wussten damals alle Juden. Und Jesus HAT den Leuten gesagt dass er just dieses Erbe antreten wird. Aber nicht im Namen von Jahwe, sondern von Baal oder Zeus oder was weiß ich wem??

Na gut, es kann ja jeder glauben was er will. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:47
@Optimist
Optimist schrieb:Das haben wir uns nicht einfallen lassen, das ist fakt, denn das hatte ich auch schon zig mal in verschiedenen Quellen gelesen
Sehr viele Quellen dienen auch dazu, das bestimmte Weltbilder nicht einstürzen. Es kommt immer auf die Quellen an.
Das könnte man nun aber auch auf Atheisten übertragen, denn sie wollen genausowengi von IHREM Weltbild abrücken. /ZITAT]

Atheisten haben kein bestimmtes Weltbild, sie setzen nur keinen Gott voraus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:49
@Optimist
Optimist schrieb:Das ist aber alles kein NAME, so wie es Jahwe ist, sondern nur Herrschaftsbezeichungen. Vielleicht meinten sie mit diesen Bezeichungen immer nur JAHWE?
Jahwe ist eigentlich kein Name.
Es ist geschrieben Yhvh.
Und es sind die 4 Elemente dargestellt. und alle anderen Vierheiten, wie Himmelsrichtungen oder Jahreszeiten.....
Das Yod ist der Impuls des Feuers, das H ist das Empfangen des Wassers. Das V ist die Verbindung und element Luft, welches die beiden H's verbindet. Das zweite H ist das untere Wasser (erde).
Die Formel des Werdens.
Die Idee, die schöpfung, die kreation, die manifestation.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:50
@Kayla
Kayla schrieb:Sehr viele Quellen dienen auch dazu, das bestimmte Weltbilder nicht einstürzen. Es kommt immer auf die Quellen an.
Da sage ich auch wieder, das funktioniert auch umgedreht.
Kayla schrieb:Atheisten haben kein bestimmtes Weltbild, sie setzen nur keinen Gott voraus.
Ist in meinen Augen auch ein Weltbild/ Weltanschauung, Aber das ist wohl Definitionsfrage, also belassen wir es halt dabei.

Wenn es Dir besser gefällt, dann habt Ihr eben keine Weltanschauung ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:51
@Kayla

Wer ist eigentlich "ihr"?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:52
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Hm. Und woher nimmst Du diesen Fakt dass zur Zeit von Jesus noch irgendwelche anderen Götter in Israel/Judäa geduldet wurden? Die Pharisäer und Sadduzäer hätten sich doch drum gerissen die Andersgläubigen abzuschlachten (wie man an der Christenverfolgung sieht)?
Neues Testament:



Behemoth: ein Ungeheuer, das einem Flusspferd ähnelt und dem ägyptischen Gott Seth verpflichtet scheint. Es gilt als Widersacher von
Leviathan: ein schlangenartiges Meerungeheuer, das wohl ursprünglich der mesopotamischen Meeresgöttin Tiamat und dem kanaanitischen Lotan verpflichtet ist. Lotan wird von Baal und Anat besiegt. Leviathan nimmt im babylonischen Talmud breiten Raum ein (Ps 104,26; Hiob 40,15-24; 25 - 41,26; 1 Hen)
Rahab
Tannit
Beliar
Reschef: personifizierte Plage (Hld 8,6; Hab 3,5; Ps 78,48)
Satan
Aschmodai
Lilith: an einer einzigen Stelle bei Jesaja als Nachtgespenst (teilweise „Nachtschwalbe“) oder weiblicher Dämon charakterisiert, sie erscheint bei der Ankündigung des Strafgerichts über Edom, dort soll sie sich zusammen mit anderen unheilvollen Wesen der Nacht (wie Wölfen, Eulen und Schakalen), in verlassenen Orten und Ruinen aufhalten, die ihr neues Zuhause werden und die von nun an unbewohnbar für Menschen und für diese zu meiden sind, die Jerusalemer Bibel erwähnt sie an einer Stelle bei Hiob, Lilith hat sich aus einer altbabylonischen Göttin namens Lilithu, auch Aradat-lili genannt, (sumerisch: Kiskil-lila, „das Windmädchen“) entwickelt, die die Göttin des Unheils, des Elends, der Nacht und des Sturmes war, die Männer des Nachts verführte und Säuglinge tötete und die in der Geschichte von Inanna und dem Hullupu-Baum sowie im Gilgameschepos auftaucht, als geflügelte Göttin dargestellt[31] (Jes 34,14; Jerusalemer Bibel Hi 18,15.21)
Azazel: personifizierter Sündenbock und Dämon in Bocksgestalt, zu dem der Sündenbock in die Wüste geschickt wird, bei Levitikus in Zusammenhang mit dem Jom-Kippur-Fest erwähnt[32] (Lev 16,8,10.26)

Wikipedia: Götter_%28Bibel%29#Neues_Testament


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:53
Ist mir klar. Und wie kommst Du darauf dass die im NT (also zur Zeit von Jesus) irgendwie verehrt wurden?

(Außer du meinst wenn Jesus die Pharisäer Schlangenbrut nannte, also vom Teufel verblendet)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:53
@snafu
snafu schrieb:Jahwe ist eigentlich kein Name.
Es ist geschrieben Yhvh.
Und es sind die 4 Elemente dargestellt.
Ich kenne Deine Anschauung dazu ;)

Aber die Quellen die ich las, daraus ging immer nur hervor, dass die Juden dieses Yhvh als Name benutzten.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:53
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn es Dir besser gefällt, dann habt Ihr eben keine Weltanschauung
Wie kommst du auf ihr ? Ich bin kein Atheist. Ich glaube nur nicht an die Bibel, so wie sie interpretiert wird.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:57
@Kayla
Wenn es Dir besser gefällt, dann habt Ihr eben keine Weltanschauung

->
Wie kommst du auf ihr ? Ich bin kein Atheist. Ich glaube nur nicht an die Bibel, so wie sie interpretiert wird.
okay sorry.
Ich formuliere um: Wenn es Dir besser gefällt, dann hast Du eben keine Weltanschauung ;)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

14.01.2013 um 23:58
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ist mir klar. Und wie kommst Du darauf dass die im NT (also zur Zeit von Jesus) irgendwie verehrt wurden?
NT

der Apostelgeschichte zufolge, das Bildnis der Artemis (Acheiropoeiton) vom Himmel geworfen haben, findet im Buch der Makkabäer als Herrscher des Olymp und Gott des Gastrechts Erwähnung (Apg 14,12.13; 19,35; 2 Makk 6,2)

Die Apostel gab es ja wohl zu Jesus Zeiten oder nicht ?


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der imaginäre Gott61 Beiträge
Anzeigen ausblenden