weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:25
@Optimist

Vielleicht geht es irgendwann nur noch darum um jeden noch so absurden Preis einfach nur noch Recht haben zu wollen. Ich mach mal Feierabend.

@Kayla

Na gut. Zeig mir doch bitte meinen Irrtum im Textverständnis auf:

Welche der Stellen im NT die Du auf Wiki oder sonstwo findest kann man auch nur ansatzweise mit extrem viel Fantasie so deuten dass irgendeines dieser Wesen lobend oder als Vorbild erwähnt wird

- außer in den Fällen wo Jesus sagt (bzw seine Apostel) dass die Leute sich IRREN die diese Wesen verehren???


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:26
@Optimist
Optimist schrieb:Gab es eben doch und das hatte er ja auch oft genug angeprangert :)
Ja eben. Deshalb gab es eben auch noch andere Götter, was Jesus nicht gefiel. Ganz einfach oder ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:26
@Kayla
Kayla schrieb:Was du denkst ist natürlich immer richtig und alle anderen müssen sich irren. so ist das immer bei Bibelfixierungen.
dito, nur in umgekehrter Richtung.

Warum kannst Du nicht auch mal zugeben, Dich geirrt zu haben. Ich hatte auch nie ein Problem damit, WENN es so war.

Es ist nun mal so wie es @Dennis75 schrieb. Wenn Du das Gegenteil beweisen kannst, lasse ich mich auch gerne überzeugen und gebe Dir schriftlich dass Du Recht hast.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:28
@Dennis75
ansatzweise mit extrem viel Fantasie so deuten dass irgendeines dieser Wesen lobend oder als Vorbild erwähnt wird
Das sie lobend oder als Vorbild erwähnt werden habe ich ja auch nicht behauptet, ich schrieb nur das es sie gab, mehr nicht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:28
@Kayla
Kayla schrieb:Deshalb gab es eben auch noch andere Götter, was Jesus nicht gefiel. Ganz einfach oder
ich hatte auch gar nicht bestritten dass es andere Götter gab und denen gehuldigt wurde.
Was @Dennis75 und ich aussagen wollte war lediglich, dass Jesus DIES anprangerte, was Du aber zuvor negiert hattest.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:30
@Optimist
Optimist schrieb:Warum kannst Du nicht auch mal zugeben, Dich geirrt zu haben. Ich hatte auch nie ein Problem damit, WENN es so war.
Ich habe mich nicht geirrt, denn es gab andere Götter, auch wenn es nicht gerne gesehen wurde.


Teilweise wendeten sich Teile des Volkes oder einzelne Stämme, aber auch Israels Könige und Oberschicht einschließlich der Priester und Hofpropheten, im Opferkult wiederholt einzelnen dieser Götter und Göttinnen zu.

Wikipedia: Götter_%28Bibel%29#Neues_Testament


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:31
@Optimist
Optimist schrieb:dass Jesus DIES anprangerte, was Du aber zuvor negiert hattest.
Ach ja und wo genau ? Ich habe nirgends behauptet das Jesus selbst diesen Göttern gehuldigt hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:31
@Kayla
Kayla schrieb:Ich habe mich nicht geirrt, denn es gab andere Götter, auch wenn es nicht gerne gesehen wurde.
ließ bitte noch mal hier:
Optimist schrieb:Was @Dennis75 und ich aussagen wollte war lediglich, dass Jesus DIES anprangerte, was Du aber ZUVOR negiert hattest.
Okay, Du hast Recht und wir haben uns geirrt, wenn es Dich zufrieden stimmt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:33
@Optimist
Optimist schrieb: was Du aber ZUVOR negiert hattest.
Ich habe lediglich geschrieben, das es andere Götter gab. Deine Behauptung ist Unsinn.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:35
@Optimist

Weißt Du, im übertragenen Sinn hat Kayla ja bei allem gar nicht so Unrecht. Die Apostel haben gesagt dass man zum Beispiel Reichtum zu seinem Gott erhebt wenn man zu sehr daran hängt, oder sexuelle Ausschweifung und so weiter.

Das Götzenbild jener Tage war ein krasser Materialismus (die Lehre der Nikolaiten vertrat z.B. den Standpunkt, dass all solche Dinge den widergeborenen Christen nicht mehr schaden können und sie in dem Sinne ruhig "Götzen" anbeten können).

Und davon waren die Christen in den griechisch geprägten Ländern natürlich besonders gefährdet. Aber das ist eigentlich schon ein ganz anderes Thema...

Natürlich wurden Sex, Reichtum und so weiter nicht in dem Sinne als übernatürliche Personen auf irgendwelchen hohen Bergen angesehen. Deshalb konnte sich Jesus auch nicht auf solche "Götter" als seinen Vater berufen. Schon gar nicht als der von Jahwe gesalbte Messias - denn Zeus und so weiter haben den Juden nun mal nie irgendeinen Messias versprochen.

Allein Jahwe hat das getan, soweit ich in der Bibel gelesen habe. Und ich habe immer noch nicht den klitzekleinsten Hinweis von Kayla bekommen welche der NT-Stellen auf Wiki oder sonstwo sie so interpretiert dass in Israel zur Zeit Jesu irgendwelche Götter im klassischen Sinn verehrt wurden.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:37
@Dennis75
Dennis75 schrieb:denn Zeus und so weiter haben den Juden nun mal nie irgendeinen Messias versprochen.
Für die Juden ist der Messias noch gar nicht geboren worden, lediglich für die christlichen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:38
@Kayla
dass Jesus DIES anprangerte, was Du aber zuvor negiert hattest.

->k:
Ach ja und wo genau ? ich habe nirgends behauptet das Jesus selbst diesen Göttern gehuldigt hat.
Sorry, ich hatte Dich zumindest so verstanden bzw. dass Jesus dies angeblich gutgeheißen hatte und es hier z.B. rausgelesen:
Zeig mir einen Hinweis dass die Juden griechische Götter verehrten ... dann glaub ich Dir dass Jesus sich im Auftrag eines anderen Gottes hätte ausgeben können ...

->k:...
Zu Jesu Zeiten wurden, wie schon oben erwähnt Opferkulte abgehalten und andere Rituale zelebriert.
Dies klingt für mich schon so, als sollte es Deinerseits als Beweis dienen, dass die Juden griechische Götter verehrten und Jesus sich also im Auftrag eines anderen Gottes...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:40
@Optimist
Kayla schrieb:Zu Jesu Zeiten wurden, wie schon oben erwähnt Opferkulte abgehalten und andere Rituale zelebriert.
Das war nicht auf Jesus gemünzt, sondern auf die Region in welcher er gewirkt hat. Das er es nicht gutgehißen hätte, weil er nur an seinen Vater glaubt habe ich doch längst geschrieben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:41
@Kayla

Darum geht es nicht. Sondern die Frage ist auf welchen von allen nur jemals vorstellbaren Göttern der Messias sich denn bitteschön berufen KÖNNTE - wenn nicht auf den Gott (Jahwe) der den Messias überhaupt als erster und einziger verheißen hat.

Ausgang dieser Debatte war aber doch, dass Jesus auch einen anderen Gott als Jahwe seinen Veter genannt haben KÖNNTE, weil er ja seinen Vater nicht als Jahwe bezeichnet.

Deshalb hab ich ja überhaupt erst angefangen mit dem ganzen "Welchen-denn-sonst?" Thema.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:43
@Dennis75
Dennis75 schrieb:- wenn nicht auf den Gott (Jahwe) der den Messias überhaupt als erster und einziger verheißen hat.
Das weiß ich auch nicht, jedenfalls hat er ihn nicht beim Namen genannt und hat ihn völlig anders dargestellt, als wie es im A.T. beschrieben ist, obwohl er sich doch angeblich auf das A.T. bezogen haben soll, das ist ein Widerspruch in sich.

Die Widersprüche habe ich schon Seiten zuvor gepostet und werde es nicht nochmal tun.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:46
@Optimist
@Dennis75

Gute Nacht.:)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:51
@Kayla

Also, DAS ist jetzt endlich mal ein Argument mit Hand und Fuß. Ich will Dir Recht geben wenn Du sagst dass der Gott des AT völlig anders wirkt als der Gott des NT.

Das Argument habe ich oft gehört, und es macht durchaus Sinn.

Bevor ich ins Bett gehe will ich Dir einen Tipp geben: Der Gott des AT erscheint uns so wie Menschen ihn sehen (gesehen haben). Furchtbar in seinem Zorn, gewaltig, ungerecht und gnadenlos manchmal sogar.

Jesus zeigt uns im NT den selben Gott, aber so wie ER ihn sieht. Aus einer ganz ganz anderen Perspektive. Liebend. Und Jesus ist der Einzige den ich persönlich für kompetent halte, mir Gott so zu erklären wie er wirklich ist.

Wenn Du wissen willst ob ich mit dieser Behauptung Recht habe dann bete einfach. Frag Jesus ob er Dir bitte den Vater so zeigen kann wie der Vater von Dir gesehen werden möchte. Und dann urteile nach dem was Du siehst.

Gute Nacht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 00:58
Dennis75 schrieb:Der Gott des AT erscheint uns so wie Menschen ihn sehen (gesehen haben). Furchtbar in seinem Zorn, gewaltig, ungerecht und gnadenlos manchmal sogar.

Jesus zeigt uns im NT den selben Gott, aber so wie ER ihn sieht. Aus einer ganz ganz anderen Perspektive. Liebend. Und Jesus ist der Einzige den ich persönlich für kompetent halte, mir Gott so zu erklären wie er wirklich ist.
Das ist ja eine sehr gute Erklärung.

Jemand anderes hatte hier auch schon mal eine schlüssige Erklärung für diese vermeintlichen Widersprüche abgegeben.

@Dennis75
für morgen mal noch eine Frage, vielleicht weißt Du das zufällig. Mir sagte kürzlich jemand "ich bin der ich bin" ist eine falsche Übersetztung, es müsste heißen:

" ich gebe mich zu erkennen denen ich mich zu erkennen geben möchte“

Was hältst Du davon?
Würde eigentlich gut dazu passen:
...ob er Dir bitte den Vater so zeigen kann wie der Vater von Dir gesehen werden möchte.
@Dennis75 @Kayla
wünsche Euch auch Gute Nacht :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 09:00
@Kayla
Kayla schrieb:Diese Selbstdarstellung kann demnach nicht für das Christentum gelten, da JHWE sich ausschließlich an sein Volk und dessen Nachkommen wendet. Und der Vater des Christus des Christentums ist nicht JHWE.
Kayla schrieb: Selbst wenn durch das Wirken Christi andere Argumente dazu kommen, kann man nicht leugnen, das Christus sich zunächst auf das AT, also auch auf diese Selbstdarstellung bezogen haben muss, ihn aber niemals mit JHWE angesprochen hat.
Kayla schrieb: Wenn Christus zum Volk von seinem Vater spricht, woher soll es dann wissen, wer dieser Vater ist ? Vor allem dann, denn das Volk war ja zersplittert, wenn es JHWE noch nicht zu ihrem Gott gemacht hatte ? Es gab ja anfangs immer noch mehrere andere Götter.
Gwyddion schrieb: Sofern ich mich erinnern kann, hat er nie von Jahwe gesprochen in der Bibel. Aber von seinem himmlischen Vater. Muß also nicht zwangsläufig der selbe gewesen sein.
Kayla schrieb: So sehe ich das auch. Ich denke er hat es vermeiden den Namen zu nennen um keinen Aufruhr zu verursachen, denn das wäre für ihn und seine Anhänger gefährlich gewesen.
Kayla schrieb: Die Bibel gibt Zeugnis davon, wie das Volk Israel zu allen Zeiten um den Glauben an den einen Gott ringt. Teilweise wendeten sich Teile des Volkes oder einzelne Stämme, aber auch Israels Könige und Oberschicht einschließlich der Priester und Hofpropheten, im Opferkult wiederholt einzelnen dieser Götter und Göttinnen zu.
Wie schon öfter mal geschrieben, war Jahwe auch gar nicht Jesus Vater, sondern wurde nur absichtlich dazu gemacht. So wie Jahwe die Macht eines anderen Gottes stahl, um mächtig sein zu können, nahm er sich auch jene Persönlichkeit, die auserwählt war, der Sohn des eigentlichen Gottes zu werden.
Natürlich hat Jesus sich vor den Anhängern Jahwes zu Lebzeiten schützen müssen, denn er war ja eben der auserwählte Sohn eines anderen Gottes, hätte er sich nicht geschützt, wäre er noch früher "gefallen".
Wie weiter oben schon geschrieben wurde, warten z.B. die Juden noch auf den Messias. Nicht zu unrecht, denn jener besondere Sohn ist so, wie es eigentlich sein sollte, noch nicht geboren worden.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

15.01.2013 um 09:25
AGS im Eingangsposting:
Es soll eine Schnittstelle sein für Fragen darüber, ob etwas das von Christen oder Anderen, sei es institutionell oder oder persönlich, geglaubt wird, wirklich so in der Bibel steht.

Zum Einstieg möchte nach wie vor Zitate aus der Bibel die folgendes bestätigen:

0. Die Bibel weiß von sich selbst als Gesamtwerk und bezieht sich auf sich selbst als Gesamtwerk. Zum Beispiel indem in ihr steht, dass:

1. Die Bibel ist Gottes Wort
2. Die Bibel darf nicht verändert werden
3. Die Bibel muss wörtlich genommen werden
4. Die Bibel kann nur verstehen, wer den heiligen Geist hat (Widerspruch zu 3.)
5. Um den Heiligen Geist muss man Gott bitten
6. Um den Heiligen Geist muss man heute nicht mehr bitten (Widerspruch zu 5., ich habe schon mal irgendwo beides gelesen)
7. Die Bibel enthält wortwörtlich und direkt die Lehre von Jesus
8. Wer glaubt (was denn überhaupt?) lebt ewig
9. Gott ist NUR in/durch die Bibel, den Heiligen Geist oder Jesus zu finden
10. Außerhalb der Bibel gibt es nichts Inspiriertes
11. Auslegungen über Kabbalah und Zahlenbeziehungen sind des Teufels
12. Der Messias wurde angekündigt (Profetie)
13. Jesus wurde angekündigt (Profetie)
14. Jesus ist der Messias
15. Jesus kommt wieder, in Person
16. Nur wer glaubt, wird errettet (und was heißt "errettet").

...Ihr könnt die Liste weiter machen. ...
Weil hier steht:
...Ihr könnt die Liste weiter machen. ...
möchte ich einen Punkt 17 anfügen und die These aufstellen: die Bibel ist auch heute noch aktuell

Hier eine sehr schöne Ausführung dazu:
Diskussion: Erfüllte biblische Prophezeiungen (Beitrag von perttivalkonen)


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden