weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 20:43
pere_ubu schrieb:die energie aus der unsere seele oder auch unser geist besteht ist wissenschaftlich weder nachweisbar noch berechenbar.
dennoch wissen wir sogar aus der bibel, dass der mensch aus körper, seele und geist besteht und das nichts ohne energie "funktionieren" kann sollte eigentlich bekannt sein. jeder gedanke ist energie also ein elektromagnetisches feld, welches aus elektrischen und magnetischen schwingungsimpulsen besteht.

auch gibt es sowas wie eine kernspin-tomographie die nur dadurch funktionier das unsere atome die unter spannung/energie stehen aus ihrer position gelenkt werden und beim zurückspringen in ihre ursprüngliche position siganle aussenden die gemessen werden können.

auch gibt es techniken wie zb. die akupunktur die nichts anderes tut als energieblockaden im ganzen körper zu lösen. wie kann man da noch daran zweifeln das unser geist, die seele bzw. unser gasamter körper nicht aus energien bestehen könnte.


1. Thes. 5,23
Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 21:18
@pere_ubu
die auferstehung erfolgt ja erst noch ,ist also zukünftig , oder willst dich denen hier anschliessen? :

(2. Timotheus 2:18) . . .Gerade diese [Männer] sind von der Wahrheit abgewichen, indem sie sagen, die Auferstehung sei bereits geschehen; und sie untergraben den Glauben einiger.[/ZITAT

Irgendwann ist aber die Aufertehung und es wird immer noch im Timotheus nachzulesen sein. Wer sagt das wir nicht weiter sind als man denkt? Wer sagt denn das die Menschen nicht nur verkehrt denken? Irgendwann ist die Auferstehung, oder war sie vielleicht doch schon, und dann kommt nach dem tausendjährigen Friedensreich das jüngste Gericht. Dann wird die Spreu vom Weizen getrennt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:11
pere_
nur die bibel gibt die idee einer unsterblichen seele meiner meinung nach partout nicht her.

->Therion:
für mich ist jede seele unsterblich und das ganz automatisch weil energie nicht "sterben" kann und sich nur in eine andere form der ernergie umwandelt. ----> energieerhaltungssatz

Das sehe ich auch so, Seele ist Energie.
Weiterhin glaube ich, diese Energie bleibt nach dem Tod bestehen oder sie wandelt sich um.

Ob bei einer Feuerbestattung oder auch bei einer Erdbestattung könnte sich die Seele in Wärme umwandeln (beim Verwesungsprozess). Diese Wärme wird an die übrige Erde ringsum abgegeben.

Insofern würde es der Bibel nicht widersprechen, wenn man die Seele als sterblich annimmt, welche dann wiedererweckt werden muss.
So wie ich die Bibel verstehe, wird im Buch des Lebens die "Info" der Seelenbeschaffenheit (wie eine Art "Seelen-Code" oder "Seelen-DNA") abgespeichert, damit sie dann "wiederbelebt" werden kann.
Cricetus an @pere_ubu:
Was erschien denn Jesus z.B. in Markus 9 wenn nicht die Seelen von Mose und Elia?
Das wäre für mich jetzt auch mal interessant, finde ich etwas verwirrend.
Oder kann/muss man das auch wieder damit erklären, dass sich da nur jemand für Mose ausgegeben hat?
pere:
die auferstehung erfolgt ja erst noch ,ist also zukünftig , oder willst dich denen hier anschliessen? :

(2. Timotheus 2:18) . . .Gerade diese [Männer] sind von der Wahrheit abgewichen, indem sie sagen, die Auferstehung sei bereits geschehen; und sie untergraben den Glauben einiger.[/ZITAT

-> etta:
Irgendwann ist aber die Auferstehung und es wird immer noch im Timotheus nachzulesen sein. Wer sagt das wir nicht weiter sind als man denkt? ...
Irgendwann ist die Auferstehung, oder war sie vielleicht doch schon, und dann kommt nach dem tausendjährigen Friedensreich das jüngste Gericht. ....
@etta
1.: Ob es nach der Auferstehung noch die Bibel geben wird, ist auch erst mal die Frage (sie würde ja dann nicht mehr gebraucht ;) )

2.: Glaube nicht, dass die Auferstehung schon gewesen sein kann, denn lt. Bibel heißt es ja, dass dann auch alle Toten auferstehen. Das sind sie aber nicht, denn meine Verwandten sind noch nicht auferstanden ;)

3.: Kommt nicht lt. Bibel ERST das jüngste Gericht (und gleichzeitig die Auferstehung) und DANN erst das 1000-jährige Reich? (oder irre ich mich jetzt ?)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:25
@Optimist
Optimist schrieb:.: Kommt nicht lt. Bibel ERST das jüngste Gericht (und gleichzeitig die Auferstehung) und DANN erst das 1000-jährige Reich? (oder irre ich mich jetzt ?)
Erst kommt dir Auferstehung, wo aber nicht alle dabei sein werden. Danach das tausendjähriges reich. Dann wird der Satan noch mal losgelassen aus seinem Gefängnis. Und wenn Jesus dann wiederkommt dann werden wir alle gerichtet. Das wars dann, hopp oder topp für jeden einzelnen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:28
@etta
Ach so? Hatte das anders in Erinnerung.
Werd ich wohl noch mal nachlesen müssen ;)

Oder hast Du zufällig Bibelstellen dazu?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:36
@Optimist
Kapitel 19: Triumphlied über Babels Fall. die hochzeit des Lammes. Erscheinung Christi, Sturz desTiers und des falschen Propheten
Kapitel 20: Der Satan gebunden auf 1000- Jahre, erste Auferstehung, Gog und Magog, das jüngste Gericht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:37
@Optimist
Hatte vergessen, steht in der Offenbarung


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:41
@etta
Danke Dir, lese ich mir dann mal durch :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2013 um 23:48
@Optimist
Optimist schrieb:: Glaube nicht, dass die Auferstehung schon gewesen sein kann, denn lt. Bibel heißt es ja, dass dann auch alle Toten auferstehen. Das sind sie aber nicht, denn meine Verwandten sind noch nicht auferstanden
Offenbarung, 20, 5: Die anderen Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis das 1000- Jahrevollendet wurden. Dies ist die erste Auferstehung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.05.2013 um 00:15
@etta


Off.11, hier geht es ums jüngste Gericht, oder sehe ich das falsch?
17 Und ich sah einen Engel i...und er ...sprach zu allen Vögeln, ...: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes!
18 auf daß ihr Fleisch von Königen fresset und Fleisch von Obersten ... , und Fleisch von allen, sowohl von Freien als Sklaven, sowohl von Kleinen als Großen.
..
19 Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde saß, und mit seinem Heere.

20 Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet, ... - lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, ...
21 Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte dessen, der auf dem Pferde saß, ..
Off.20, hier geht es um das 1000-jährige Reich, offensichtlich NACH dem jüngsten Gericht:
1 Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand hatte. 2 Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre, und warf ihn in den Abgrund ..., auf daß er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet wären. Nach diesem muß er eine kleine Zeit gelöst werden.

4 Und ich sah Throne, und sie saßen darauf, und es wurde ihnen gegeben, Gericht zu halten; und die Seelen derer, welche um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen enthauptet waren, und die, welche das Tier nicht angebetet hatten, noch sein Bild, und das Malzeichen nicht angenommen hatten an ihre Stirn und an ihre Hand, und sie lebten und herrschten mit dem Christus tausend Jahre.

5 Die übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet waren.
Dies ist die erste Auferstehung.
6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre.
Hier sieht es so aus, als erfolgt ein 2. Gericht (verstehe ich jetzt nicht):
...
11 Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß4, vor dessen Angesicht die Erde entfloh und der Himmel, und keine Stätte wurde für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen, vor dem Throne stehen, und Bücher wurden aufgetan; und ein anderes Buch ward aufgetan, welches das des Lebens ist.

Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken.

13 Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.
14 Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee.
15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buche des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.
Kannst Du mir anhand dieser Bibelstellen erklären, wie das alles gemeint ist?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.05.2013 um 00:45
@Optimist


hab da grad was gefunden ,was die gesamte offenbarung "kurz" beschreibt , kapitel für kapitel:


Was ist in wenigen Worten der Inhalt der „Offenbarung“?
Im ersten Kapitel des letzten Bibelbuches wird uns derjenige vorgestellt, der über allem steht: der Urheber der Botschaft in der Offenbarung, Jehova Gott, der Allmächtige, „das Alpha und das Omega“. Das Kapitel enthält eine Vision von dem Mitteilungskanal, Jesus Christus, und stellt ihn als jemand dar, der gestorben ist, jetzt aber wieder lebt und im Himmel große Macht hat. Dann wird die Aufmerksamkeit auf diejenigen gelenkt, die mit ihm Teilhaber an der Drangsal und am Königreich sind, und Christi Interesse an ihnen und seine liebende Güte, die er ihnen gegenüber bekundet, kommt durch die Botschaften an die „Engel“ der sieben Versammlungen zum Ausdruck (Off 1 bis 3).
Durch den Geist der Inspiration wird Johannes dann in den Himmel hineinversetzt, wo er „die Dinge . . ., die geschehen sollen“, zu sehen bekommt. Er hat eine Vision von Gottes Thron und seiner Umgebung, und er beschreibt die Herrlichkeit und die Oberhoheit desjenigen, der auf dem Thron sitzt und der vollkommene Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt (Off 4).
Die herrliche Stellung des „Lammes“ Gottes, Jesus Christus, wird dargestellt: Er ist nur Jehova Gott unterstellt und der einzige im Himmel und auf der Erde, der sich Gott nahen und die Buchrolle öffnen kann, die die Offenbarung des Vorsatzes Gottes enthält. Die Aufmerksamkeit wird auf einen König gelenkt (anscheinend auch Jesus), der in den Krieg auszieht, „siegend und um seinen Sieg zu vollenden“. Es wird gezeigt, wie es sich auf die Erde, besonders auf Gottes Feinde, auswirkt, wenn dieser König mit seinem Ritt beginnt, und daß sich Gott vorgenommen hat, das Blut seines Volkes an seinen Feinden zu rächen (Off 5, 6).
Wie Gott seine irdischen Diener einschätzt, die er auserwählt hat, um an der himmlischen Königreichsherrschaft teilzuhaben, ist daran zu erkennen, daß er die Vernichtung hinauszögert, bis diese Diener „an ihrer Stirn versiegelt“ sind. Die vollständige Zahl der Versiegelten wird enthüllt: 144 000. Dann ist eine unbegrenzte Zahl von Personen zu sehen, die nicht versiegelt worden sind, die aber Gottes Diener werden und der Vernichtung in „der großen Drangsal“ entgehen. Es wird berichtet, daß Gott an verschiedenen Gruppen seiner Feinde auf der Erde Gericht übt und diese Feinde sein Volk bekämpfen. Das führt zu den Bemühungen des Erzfeindes, des Drachen, Satans, des Teufels, Gottes Vorsatz, den „Sohn, einen Männlichen [hervorzubringen], der alle Nationen mit eisernem Stab hüten soll“, zu durchkreuzen. Danach sieht man wilde Tiere, die die Mittel symbolisieren, die dieser Erzfeind benutzt, um gegen die Übriggebliebenen des Samens der Frau zu kämpfen und um zu verhindern, daß das Versiegelungswerk zum Abschluß gebracht wird (Off 7 bis 13; siehe TIERE [SINNBILDER]).
Alle diese Anschläge Satans mißglücken völlig. Man sieht, wie die siegreichen 144 000 mit dem Lamm auf dem Berg Zion stehen — den Namen des Vaters und des Lammes auf ihrer Stirn —, und sie singen vor allen, die sich im Himmel befinden, gleichsam ein neues Lied. Wenn die 144 000 und eine „große Volksmenge“ irdischer Gefährten in der „Ernte der Erde“ eingesammelt sind, ist es an der Zeit, den „Weinstock der Erde“ in der Kelter zu treten (Off 14).
Die letzten Gerichte Gottes werden noch auf eine andere Weise symbolisch dargestellt. Sieben Engeln werden sieben Schalen des Grimmes Gottes gegeben. Sie gehen daran, dieses letzte Werk auszuführen. Einer der Hauptfeinde Gottes und der „Braut“ Christi erregt die Aufmerksamkeit: „Babylon die Große, die Mutter der Huren“, „die große Stadt, die ein Königtum hat über die Könige der Erde“. Ihr Bündnis mit dem siebenköpfigen Tier bricht auseinander; das Tier wird zornig über sie, frißt ihr Fleisch auf und verbrennt sie mit Feuer. Die Trauer derer, die aus den Handelsbeziehungen mit ihr Gewinn geschlagen haben, ist groß, doch im Himmel herrscht Freude (Off 15 bis 18).
Babylon die Große, „die Mutter der Huren“, hat natürlich alles unternommen, um die „Braut“ Christi dazu zu verleiten, ihrem zur Ehe versprochenen Mann untreu zu werden (2Ko 11:2, 3; Eph 5:25-27), wodurch sie ebenfalls zu einer Hure geworden wäre. Doch die Bemühungen, die Braut Christi zu verderben, sind fehlgeschlagen, und deshalb ist die Freude im Himmel besonders groß. Die große Hure ist nun beseitigt, und die Braut hat gesiegt. Sie hat sich für ihren Verlobten bereit gemacht. Die Zeit für die Hochzeit des Lammes ist also gekommen. Alle, die zur Hochzeit eingeladen worden sind, freuen sich. Es beginnt jetzt eine neue Epoche in der Herrschaft Jehovas, denn die große Hure, eine Rivalin der wahren Anbetung, ist verschwunden (Off 19:1-10).
Aber an den anderen Feinden Gottes muß ebenfalls das Gericht vollzogen werden. Der Bräutigam zieht aus, um seinen Sieg zu vollenden und die Erde von allen politischen und anderen Feinden zu befreien. Er führt das Vernichtungswerk gründlich durch. Nachdem der Teufel hat erleben müssen, wie alle seine Komplizen und Handlanger besiegt wurden, wird er selbst für 1 000 Jahre — die Herrschaftszeit Christi — gebunden. Die Millenniumsherrschaft wird in der Vision dann einen Augenblick übersprungen, und es wird ausführlich ein Gericht beschrieben, das am Ende der 1 000 Jahre vollzogen wird; der Teufel wird vorübergehend losgelassen, aber dann mit allen, die sich an dem Angriff auf „das Lager der Heiligen und die geliebte Stadt“ beteiligen, vollständig vernichtet werden (Off 19:11 bis 20:10).
Kehren wir zu den Geschehnissen während der 1 000 Jahre zurück. In der Vision ist zu sehen, wie unter der Herrschaft Christi und seiner Braut, des Neuen Jerusalem, die Auferstehung stattfindet und das Gericht vollzogen wird. Es wird die atemberaubende Herrlichkeit dieser himmlischen „Stadt“ beschrieben und gezeigt, daß sie der Menschheit zur Heilung und zum Leben verhilft (Off 20:11 bis 22:5).
Abschließend sagt Jehova, ‘er komme eilends, um einem jeden gemäß seinen Werken den Lohn zu geben’. Als „der treue und wahrhaftige Zeuge“ legt Jesus davon Zeugnis ab, daß das heilige Geheimnis hinsichtlich des Königreiches vollendet ist, wenn er sagt: „Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids und der hellglänzende Morgenstern.“ Er ist der bleibende Erbe Davids, der Ewige im Königreichsbund und derjenige, der in 4. Mose 24:17 vorhergesagt wurde. Satan, das wilde Tier und Babylon die Große (Off 12:1-10; 17:3-14) konnten also trotz aller Anstrengungen nicht verhindern, daß dieser ‘Stern’ aus dem Hause Davids aufging, um für immer im Himmel auf dem Thron zu sitzen (Off 22:6-16).
Der Geist — die wirksame Kraft Gottes — und „die Braut“ fordern alle, die hören, auf, Wasser des Lebens kostenfrei zu nehmen. Jesus bringt die Offenbarung zum Abschluß, indem er davor warnt, einen Zusatz zu den Worten der Prophezeiung zu machen oder etwas davon wegzunehmen, und indem er erklärt, daß sein Kommen nahe bevorsteht. Daraufhin sagt Johannes: „Amen! Komm, Herr Jesus“ (Off 22:17-21).
Die Offenbarung ist insofern von großer Bedeutung, als sie Gottes Volk geistig stärkt und ihm Einsicht verleiht. Sie zeigt, wie sehr Gott an den Versammlungen seines Volkes interessiert ist und mit wieviel Liebe Jesus Christus, der vortreffliche Hirte, für sie sorgt. Jesus kennt die bestehenden Verhältnisse genau und weiß, was zu tun ist. Das kommt besonders in den ersten drei Kapiteln dieses Buches zum Ausdruck.
Einige halten die Offenbarung für so hochsymbolisch, daß sie nicht verstanden werden kann, oder sie meinen, sie sei unzweckmäßig. Jehova Gott möchte aber, daß sein Volk die Bibel versteht, denn er hat sie schreiben lassen, um ihm eine verständliche Richtschnur zu geben. Der Schlüssel zum Verständnis der Offenbarung ist der gleiche wie der zum Verständnis anderer Teile der Bibel. Der Apostel Paulus weist auf diesen Schlüssel hin. Er erklärt zunächst, daß Gott die verborgene Weisheit durch seinen Geist geoffenbart habe, und sagt dann: „Diese Dinge reden wir auch, nicht mit Worten, die durch menschliche Weisheit gelehrt werden, sondern mit solchen, die durch den Geist gelehrt werden, indem wir geistige Dinge mit geistigen Worten verbinden“ (1Ko 2:8-13). Wenn wir die Bibel erforschen (in einigen Fällen auch die damaligen Sitten und Bräuche), stoßen wir darin auf vieles, was in der Offenbarung sinnbildlich gebraucht wird. Ein Vergleich mit diesen Bibeltexten kann uns oft helfen, die Bedeutung der Sinnbilder in der Offenbarung zu verstehen. Man sollte jedoch beachten, daß ein Wort oder ein Ausdruck je nach dem Kontext verschiedene Dinge bezeichnen oder versinnbilden kann.
[/I]

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200003717


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.05.2013 um 01:37
@Optimist
Im Kapitel 19 geht es um diese Themen
etta schrieb:Kapitel 19: Triumphlied über Babels Fall. die Hochzeit des Lammes. Erscheinung Christi, Sturz desTiers und des falschen Propheten
Und im 20. Kapitel:
etta schrieb:Kapitel 20: Der Satan gebunden auf 1000- Jahre, erste Auferstehung, Gog und Magog, das jüngste Gericht.
Bei mir in der Bibel ist immer eine Beschreibung unter den Kapiteln um was es in diesem Kapitel geht.
Off.20, hier geht es um das 1000-jährige Reich, offensichtlich NACH dem jüngsten Gericht:


1 Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand hatte. 2 Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre, und warf ihn in den Abgrund ..., auf daß er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet wären.

5 Die übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet waren.
Dies ist die erste Auferstehung.
6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre.
Klare Aussage, sie regierten mit Christo 1000- Jahre, also das 1000- jährige Friedensreich. Der Satan gebunden und die anderen Toten wurden nicht wieder lebendig, bis das tausnd Jahre vollendet wurde.

Vom jüngsten Gericht steht noch nichts.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.05.2013 um 02:04
@Optimist
wier sieht es so aus, als erfolgt ein 2. Gericht (verstehe ich jetzt nicht):

...
11 Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß4, vor dessen Angesicht die Erde entfloh und der Himmel, und keine Stätte wurde für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen, vor dem Throne stehen, und Bücher wurden aufgetan; und ein anderes Buch ward aufgetan, welches das des Lebens ist.
Jetzt wird das jüngste Gericht beschrieben. Auch Kinder werden gerichtet, jeder Mensch der jemals gelebt hat.
Optimist schrieb:Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken.
Ist auch eine klare Aussage.
Optimist schrieb:

13 Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.
.
Wie ich schon mal erklärt habe, der Satan und seine Engel haben auch Bereiche in der Ewigkeit . Die Seelen die in diesen Bereichen dann immer noch sind, die werden von der Hölle, Satan, Tod und Engel des Satans, dann frei gelassen und Gott wird sie dann richten.
Optimist schrieb:14 Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee.
Die hat jetzt aber nichts mit dem Dämon Tod zu tun, sondern hier wird vom ewigen Tod geredet. Ewige Pein, Schmerzen und niemals Frieden.
Optimist schrieb:15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buche des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.
Offenbarung 21,8
Das sind alle Ungläubigen, Greulichen, Zauberer Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil wird sein in dem Pfuhl , der mit Feuer und Schwefel brennt: das ist der andere Tod.

Der Glaubean den biblischen wird immer weniger in unserer Zeit.
Und das hat Jesus damals schon gesagt, er glaubt nicht das er noch viel Glauben finden wird wenn er wiederkommen wird. Wie Recht er mit dieser Aussage hat.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 03:58
Steht Jehova für die sieben Todsünden und ist geradezu ein Inbegriff dieser?

Superbia
Denn Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und Meine Wege sind nicht eure Wege, sagt der Herr. Denn soviel höher der Himmel ist als die Erde, so sind doch Meine Wege höher als eure Wege und Meine Gedanken höher als eure Gedanken.
Jesaja 55,8-9

Avaritia und Superbia
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. [...] Du sollst den Namen Jehovas, deines Gottes, nicht zu Eitlem aussprechen; denn Jehova wird den nicht für schuldlos halten, der seinen Namen zu Eitlem ausspricht.
2. Mose 20,3 und 6-8

Invidia
Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen und ihnen nicht dienen; denn ich, Jehova, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, [...]
2. Mose 20,5

Wenn ihr nun aber Kinder zeuget und Kindeskinder und im Lande wohnet und verderbt euch und machet euch Bilder irgend einer Gestalt, daß ihr übel tut vor dem Herrn, eurem Gott, und ihr ihn erzürnet.
5.Mose 4,25

Ira
der die Ungerechtigkeit der Väter heimsucht und rächt an den Kindern, am dritten und am vierten Gliede derer, die mich hassen; 6 und der Güte erweist, auf Tausende hin, an denen, die mich lieben und meine Gebote beobachten.
2. Mose 20,5-6

Acedia
Und es reute Jehova, daß er den Menschen gemacht hatte auf der Erde, und es schmerzte ihn in sein Herz hinein. (4. Mose 23.19) (Psalm 18.27) (Jeremia 18.10) 7 Und Jehova sprach: Ich will den Menschen, den ich geschaffen habe, von der Fläche des Erdbodens vertilgen, vom Menschen bis zum Vieh, bis zum Gewürm und bis zum Gevögel des Himmels; denn es reut mich, daß ich sie gemacht habe. 8 Noah aber fand Gnade in den Augen Jehovas.
1. Mose 6,6-8

Zu den letzten Todsünden muss man wissen:
Und ihr sollt mir heilig sein, denn ich bin heilig, ich, Jehova;und ich habe euch von den Völkern abgesondert, um mein zu sein. 27 Und wenn in einem Manne oder einem Weibe ein Totenbeschwörer- oder Wahrsagergeist ist, so sollen sie gewißlich getötet werden; man soll sie steinigen, ihr Blut ist auf ihnen.
Wir sahen hier unter anderem übrigens wieder Superbia: Ich bin heilig, ich, Jehova

Gula, Luxuria, Avaritia und Ira
Und Jehova redete zu Mose und sprach: 2 Übe Rache für die Kinder Israel an den Midianitern [...] sie stritten wider Midian, so wie Jehova dem Mose geboten hatte, und töteten alles Männliche. 8 Und sie töteten die Könige von Midian, samt ihren Erschlagenen: Ewi und Rekem und Zur und Hur und Reba, fünf Könige von Midian; und auch Bileam, den Sohn Beors, töteten sie mit dem Schwerte. 9 Und die Kinder Israel führten die Weiber der Midianiter und ihre Kinder gefangen hinweg, und erbeuteten all ihr Vieh und alle ihre Herden und alle ihre Habe; 10 und alle ihre Städte in ihren Wohnsitzen und alle ihre Gehöfte verbrannten sie mit Feuer. 11 Und sie nahmen alle Beute und allen Raub an Menschen und an Vieh, 12 und brachten die Gefangenen und den Raub und die Beute zu Mose. [...] Nimm auf die Summe der weggeführten Beute, an Menschen und an Vieh, du und Eleasar, der Priester, und die Häupter der Väter der Gemeinde; 27 und teile die Beute zur Hälfte zwischen denen, welche den Krieg geführt haben, die ins Feld gezogen sind, und der ganzen Gemeinde. 28 Und erhebe von den Kriegsleuten, die ins Feld gezogen sind, eine Abgabe für Jehova: eine Seele von fünfhundert, von den Menschen und von den Rindern und von den Eseln und vom Kleinvieh; 29 von ihrer Hälfte sollt ihr sie nehmen, und du sollst sie Eleasar, dem Priester, geben als ein Hebopfer Jehovas.[...] Und alles Gold des Hebopfers, das sie für Jehova hoben, war 16750 Sekel, von den Obersten über tausend und von den Obersten über hundert.
Abschnitte aus 4. Mose Kapitel 31

Vor allem aber unter anderem: Invidia und Luxuria
und Mose sprach zu ihnen: Habt ihr alle Weiber am Leben gelassen? 16 Siehe, sie sind ja auf den Rat Bileams den Kindern Israel ein Anlaß geworden in der Sache des Peor eine Untreue gegen Jehova zu begehen, so daß die Plage über die Gemeinde Jehovas kam. 17 So tötet nun alles Männliche unter den Kindern, und tötet alle Weiber, die einen Mann im Beischlaf erkannt haben; 18 aber alle Kinder, alle Mädchen, welche den Beischlaf eines Mannes nicht gekannt haben, laßt euch am Leben.
Abschnitte aus 4.Mose Kapitel 31


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 08:49
Optimist schrieb:Ob bei einer Feuerbestattung oder auch bei einer Erdbestattung könnte sich die Seele in Wärme umwandeln (beim Verwesungsprozess). Diese Wärme wird an die übrige Erde ringsum abgegeben.
die seele/energie verlässt den körper sobald man seinen letzten atemzug tut - vermutlich sogar MIT dem letzten atemzug und nicht erst dann wenn man begraben oder verbrannt wird.

energie hält den körper am leben wenn also der körper nicht mehr "funktioniert" ist die energie überflüssig und tritt somit sofort aus dem körper aus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 08:50
Insofern würde es der Bibel nicht widersprechen, wenn man die Seele als sterblich annimmt, welche dann wiedererweckt werden muss.
die seele ist nicht sterblich sondern nur der körper - siehe beschreibung oben


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 14:35
@-Therion-
Ob bei einer Feuerbestattung oder auch bei einer Erdbestattung könnte sich die Seele in Wärme umwandeln (beim Verwesungsprozess). Diese Wärme wird an die übrige Erde ringsum abgegeben.

-->
die seele/energie verlässt den körper sobald man seinen letzten atemzug tut - vermutlich sogar MIT dem letzten atemzug und nicht erst dann wenn man begraben oder verbrannt wird.

energie hält den körper am leben wenn also der körper nicht mehr "funktioniert" ist die energie überflüssig und tritt somit sofort aus dem körper aus.
Klingt eigentlich sehr einleuchtend.
Also kann man wohl doch davon ausgehen, dass die Seele nach dem Tod weiterlebt.

Biblisch gesehen erkläre ich es mir nun so:
Sie lebt weiter, ja, aber sie schläft eben (so wie es in der Bibel steht). Ähnlich wie jemand im Koma oder unter Hypnose steht (wie ich schon mal schrieb).

Sie kann jedoch unter bestimmten Bedingungen reaktiviert werden.
Spätestens beim "jüngsten Gericht" wird sie dann reaktiviert.

Es trifft also das Eine (schlafende Seele, sich nichts bewusst) als AUCH das Andere (aktive Seele - aber NUR unter bestimmten Ausnahmesituationen) zu ...
... und so geht es auch aus der Bibel hervor.

Hat jemand dazu noch irgendwelche Einwände? Immer her damit :)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 14:38
@pere_ubu

Nehmt ihr die 144000 Personen wörtlich?


@Optimist

Was ist bei eurem Gespräch über „wer hat den HG“ gestern noch raus gekommen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 14:43
@AnGSt
AnGSt schrieb:Was ist bei eurem Gespräch über „wer hat den HG“ gestern noch raus gekommen?
Dazu will ich noch mal meine Meinung abgeben ;)
Aber das war doch der andere Faden, oder?

Wir können aber damit auch gerne hier weiter machen, würde sowieso besser passen ;)


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.05.2013 um 14:44
@Optimist

Ja gern!


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge
Anzeigen ausblenden