weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2013 um 23:57
Hat Jesus überhaupt als Mensch gelebt oder war er ("Das Wort", "Der Messias") einfach eine Metapher für spirituelle Erleuchtung? Quasi eine anthropomorphe Personifizierung wie "Der Tod", "Die Weisheit"?

Diese Frage hätte ich doch gerne noch ausführlicher beantwortet bevor es weiter geht, falls Du sie nicht schon als beantwortet ansiehst. CU
Ist gut, können wir von mir aus machen. Macht auch Sinn! Also was die Bibel darüber schreibt meine ich.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:08
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ja. Speziell meinst Du welche?
Es ist recht eigenartig, denn beide Stellen beschreiben die ein und dieselbe Sache.
Nur an einer Stelle ist es der Herr welcher David reizt und in selbiger Angelegenheit ist es bei Chronik der Satan.
Wenn man das ganze Kapitel liest, stellt man fest das mit dieser Volkszaehlung der Gleiche Vorgang beschrieben ist. Es waren keine zwei Volkszaehlungen.

2. Samuel 24,1

1 Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!


1. Chronik 21,1

1 Und der Satan stellte sich gegen Israel und reizte David, dass er Israel zählen ließe.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:27
@nemo
bin auch schon sehr gespannt was @Dennis75 zu diesem Widerspruch meint.
--------------------------------

@Dennis75
finde Deinen Vorschlag gut, alles nacheinander abzuarbeiten.
Habe auch noch einige Fragen, dann spare ich die mir erst mal auf.

-------------------------------------------

Dennis75 bezüglich HG:
Dennis75 schrieb:Ich empfinde es eher so: Wenn in der Bibel stehen würde: "So und so schmeckt ein Apfel." Aber ich habe nie einen gegessen. Dann weiß ich zwar schon manches, aber eben nicht alles. Wenn ich aber hineinbeiße, dann habe ich etwas erkannt was Worte allein mir nicht beschreiben können.
Diese Erklärung finde ich sehr gut.

----------------------------------------
@AnGSt
Matthäus 18,20: "Wo zwei oder drei in einem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen".

->AGS schrieb:
Dennoch nehme ich an, dass das Sein von Jesus mitten unter uns z.B. nur durch die Auferstehung möglich ist.

->Optimist schrieb:
Denn damit er "unter uns" sein kann - egal wer wo ist - muss er "GEISTperson" sein

-> AGS:
Wenn ich's mir so recht überlege, konnte Jeus nicht auch schon vor der Auferstehung als Geistperson unter uns sein? Oder war er während er auf der Erde war keine Geistperson und auch nicht vorher?
So wie ich es aus der Bibel rausgelesen habe, war Jesus VOR seiner Menschwerdung schon Geistperson.
Er wurde jedoch "Fleisch" (sein Geist manifestierte/materialisierte sich zu einem richtigen Menschen, er war also nicht mehr Geist), als er auf Erden war.

Geht u.a. hieraus hervor:
"Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und (ein) Gott war das Wort."
...sinngemäß geht es weiter: und das Wort wurde Fleisch (oder so ähnlich)"
-> Kennst Du diese Stelle?
AnGSt schrieb:Da möchte ich auch mal fragen, was denn der Unterschied zwischen dem HG und Jesus als Geistperson ist? Oder meint der Vers oben den HG und nicht Jesus?
In dem Zitat ist schon wirklich Jesus gemeint.
Ich sehe den Unterschied zwischen Jesus und HG so: Der HG ist die Kraft (vielleicht auch Energie) Gottes, welche Jesus auf Erden verliehen worden ist. Diese Kraft/Energie schickte Jesus nach seiner Auferstehung dann den Menschen "als Tröster"

Es gibt eine Stelle wo es sinngemäß heißt: wenn ich nicht mehr hier auf Erden bin , werde ich Euch den Tröster schicken (damit meinte er den HG, was glaube ich dann aus anderen Versen hervorging).


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:31
@nemo :)

Du findest in der Bibel oft dieses Vorgehen von Gott (auf die unterschiedlichsten Sachverhalte bezogen), man kann es wohl als eines der o.g. immergültigen Prinzipien bezeichnen wenn nicht als das immergültige Prinzip überhaupt.

Ein Mensch, in diesem Fall sogar ein ganzes Volk, erregt das Missfallen Gottes. Warum genau steht da nicht, aber der Anlass kann ja ganz verschieden sein. Wenn das geschieht hat es immer die Vorgeschichte dass der betreffende Mensch (hier: das betreffende Volk) den "Schutzbereich" Gottes verlassen hat. Dieser "Schutzbereich" ist der Wille Gottes - wenn ein Mensch sich unter den Willen und die Autorität Gottes stellt kann er sicher sein dass Gott dem Menschen wohlgesonnen bleibt, ihn schützt und segnet.

Lehnt sich der Mensch gegen Gott auf und missachtet Gottes Autorität, so ist er nicht mehr unter dem Schutz von Gott - so ungefähr als ob der König seinen Untertanen verboten hat die umfriedete Burg zu verlassen und in den Wald vor den Mauern zu gehen, weil da die Räuber sind.

Nun hat der Satan das Recht und die Macht, den betreffenden Menschen anzugreifen - damit sind natürlich die Räuber im Wald gemeint. Er hätte nicht das Recht oder die Macht wenn "der Burgbewohner in der Burg geblieben wäre".

Also benutzte Gott David als Werkzeug um das Volk zu strafen. Dass er das durfte weil es in den "Geschäftsbedingungen" des israelitischen Königtums ausdrücklich drinstand kannst Du an der Stelle nachlesen, wo Gott Samuel aufträgt den Menschen erst einmal klarzumachen was es bedeutet einen König zu haben, bevor sie entscheiden sollten ob sie denn wirklich einen König haben wollen. Sie hörten es und stimmten zu, damit erklärten sie sich also ausdrücklich einverstanden für das eventuelle Fehlverhalten ihres zukünftigen Königs die Konsequenzen zu tragen.

Diese Geschichte enthält noch viele weiterführende Gedanken zu Fragen wie "benutzt Gott nicht nur Menschen sondern sogar den Satan als Werkzeuge zur Erfüllung seines Plans", aber das wäre eigentlich schon eine andere Frage.

In der Tat verführte also der Satan David zum Ungehorsam, aber auf die ausdrückliche Erlaubnis Gottes hin, so dass man ebenso gut sagen kann: Gott selbst reizte David auf, dass er einen Grund hätte das ungehorsame Volk zu bestrafen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:32
@Optimist
Optimist schrieb:bin auch schon sehr gespannt was @Dennis75 zu diesem Widerspruch meint.
Naja, Samuel und Chronik haben hier und da mal ein par Patzer, weil sie oefters dieselben Vorkommnisse beschreiben, aber manchmal stimmts nicht ueberein.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:36
@Dennis75
Dennis75 schrieb:In der Tat verführte also der Satan David zum Ungehorsam, aber auf die ausdrückliche Erlaubnis Gottes hin, so dass man ebenso gut sagen kann: Gott selbst reizte David auf, dass er einen Grund hätte das ungehorsame Volk zu bestrafen.
Wow, nicht schlecht (gebogen) ! :)
Ja danke fuer die Erklaerung, … ist das jetzt so aus dem HG (eigene Erkenntnis), oder eher aus dem Inet, oder bibelerklaerendes Zusatzbuch ? :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:44
@nemo

Also das ist so wie ich schon sagte: Ich vertraue darauf dass ich den HG habe, weil in der Bibel steht dass ich ihn habe (also "ich" als einer der Jesus als Herrn anerkennt). Es scheint mir einfach klar auf der Hand zu liegen. Aber ich gebe zu: Solche Fragen und ganz genau diese jetzt habe ich mir auch schon gestellt. Die Antworten kamen eben mit den Jahren irgendwie mit jedem Bibellesen Stück für Stück.

Verwandte Themen: Warum hat Gott den Pharao "verblendet" so dass er ihn für seine "Verblendung" bestrafen könnte? Ist das etwa nicht ungerecht?

Warum hat Gott persönlich 400 Propheten des Baal mit einem Lügengeist verwirrt, so dass sie dem König (Name vergessen aber ich finde es heraus) zum selbstmörderischen Angriff auf den Nachbarkönig rieten?

Warum ließ Gott zu dass 12 Söhne des gefallenen Königs Saul sozusagen als "Blutrache" oder "Menschenopfer" umgebracht wurden zur Wiedergutmachung einer Sünde, die sie gar nicht selbst begangen hatten sondern ihr inzwischen verstorbener Vater? Gott soll Menschenopfer verlangen?????

@AnGSt
@nemo
@Optimist
Ich wünsch Euch einen schönen Abend noch, aber ich muss jetzt wirklich off.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:47
@Dennis75
Ja danke, dir auch. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:49
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ich vertraue darauf dass ich den HG habe, weil in der Bibel steht dass ich ihn habe
Hat der HG bei dir vielleicht auch ein besonderes Gefuehlsereignis. z.B. Energiespeisungsgefuehl oder Aehnliches ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 00:49
@Dennis75
ich danke Dir auch für die Erklärung.
Finde es schön, dass Du hier mitschreibst und offensichtlich wirklich den HG hast :)

Gute Nacht @all


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 01:58
@AnGSt
zum HG kommt mir gerade der Gedanke, dass dieser evtl. vielgestaltig (facettenreich) zu sehen sein könnte.

In der Bibel klingt es in mehreren Stellen so, als würde der HG als Geistperson gesehen. Er übt lt. Bibel z.B. verschiedene "Tätigkeiten" aus und wie ich schon schrieb, wird er auch als Tröster beschrieben. Darauf u.a. stützen die Trinitätsanhänger ihre Lehre.
Aber diese Personifizierung kann ja ebenso gut nur eine Metapher sein.

Wie ich schon schrieb, sehe ich ihn als eine Art Energie, vielleicht als gestalterische Kraft, welche für besondere Fähigkeiten, Eingebungen und Inspirtion sorgt, ähnlich einer "Muse".

Jetzt ist die Frage, IST er selbst diese Energie und befähigt von seinem geistigen Potential zu profitieren, indem er (der HG) in Menschen "inkarniert"?

Oder ist er wirklich eine Art Person und HAT nur die Energie, bleibt also außerhalb des Menschen und verleiht ihm nur (mittels seiner Kraft) die Fähigkeiten ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 03:05
@Optimist
Optimist schrieb:sehe ich ihn als eine Art Energie, vielleicht als gestalterische Kraft, welche für besondere Fähigkeiten, Eingebungen und Inspirtion sorgt, ähnlich einer "Muse".
Ich habe den Verdacht, das Dies was der Ein oder Andere als HG beschreibt, sofern er es an sich selbst ausmachen kann, Kundalini oder Kundalini-Erfahrungen sein koennen. Dieser Kundalini-Prozess kann auch entfacht werden, durch demuetige, respektvolle Gesinnung an einen Gott, bzw auch an den Gott der Bibel. Effekte davon koennen sein, das man Inhalte der Bibel, z.B. Zeilen welchen den Bezug Mensch zu Gott in positiver Art beschreiben, ohne das Lesen oder wissen aus der Bibel, intuitiv "eingespeist" bekommt.
Daher kommt es um so verwunderlicher, wenn man dann in der Bibel auf solche Zeilen stoesst welche man "gespeist" bekam und der Eindruck entsteht, man lese, denke, verstehe alles "geistig" klarer.
Hehe, klar funktioniert nur in der Reihenfolge: "Einspeisung" und dann Bibel lesen.
Und es kann durchaus sein, das auch Autoren der Bibel von solch Kundalini (bei der positiven Gesinnung an Gott) heimgesucht wurden und so mancher Inhalte "gespeist" wurden und es in ihrer Denkart und vorhandenen Weltbild nieder schrieben.
So kann es auch geschehen, das man sich mit einer positven zudem auch gefuehlten Resonanz auf die Inhalte der Bibel einstimmt und es alles, ach so schoen und klar ist. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 09:00
@nemo
o:
sehe ich ihn als eine Art Energie, vielleicht als gestalterische Kraft, welche für besondere Fähigkeiten, Eingebungen und Inspirtion sorgt, ähnlich einer "Muse".

-->n:
Ich habe den Verdacht, das Dies was der Ein oder Andere als HG beschreibt, ... Kundalini oder Kundalini-Erfahrungen sein koennen.
...
Effekte davon koennen sein, das man Inhalte der Bibel ... ohne das Lesen oder wissen aus der Bibel, intuitiv "eingespeist" bekommt.
...
funktioniert nur in der Reihenfolge: "Einspeisung" und dann Bibel lesen.
...
Und es kann durchaus sein, das auch Autoren der Bibel von solch Kundalini (bei der positiven Gesinnung an Gott) heimgesucht wurden und so manche Inhalte "gespeist" wurden ...
Ich weiß nicht was Kundalini ist (hab auch keine Lust zu googeln, mein PC ist sehr langsam), aber es klingt nicht ganz abwägig ...
... zumindest was Du in Bezug auf die Eingebungungen der Bibelautoren geschrieben hast.
Das stützt ja im Grunde meinen Glauben an die Inspiration der Bibel ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 09:20
Optimist schrieb:Ich weiß nicht was Kundalini ist
Kundalini (Sanskrit, f., कुण्डलिनी, kuṇḍalinī, Shakti, eine Form der Devi, Kundalini-Schlange, „Schlangenkraft“) bezeichnet eine in tantrischen Schriften beschriebene ätherische Kraft im Menschen.

Nach der tantrischen Lehre wohnt in jedem Menschen eine Kraft, die Kundalini genannt wird [1]. Diese befindet sich gemäß dem Tantrismus ruhend am unteren Ende der Wirbelsäule und wird symbolisch als eine im untersten Chakra schlafende zusammengerollte Schlange (Sanskrit: kundala „gerollt, gewunden'“) dargestellt. Sie gilt als die der Materie nächststehende Kraft im Menschen. Durch yogische Praktiken soll sie erweckt werden können und aufsteigen, wobei die transformierenden Hauptenergiezentren oder Chakren durchstoßen werden (Satchakrabedha „Sechschakrendurchstechen“).

Erreicht sie das oberste Chakra, soll sie sich mit der kosmischen Seele vereinigen und der Mensch höchstes Glück erlangen[2]. Erst hier vereinigt sie sich nach tantrischen Lehren in ihrer transformierten Form mit den kosmisch-spirituellen Kräften. Da das Aufsteigen der Energie nach den klassischen Lehren auch Gefahren in sich birgt, sollen eine gute Vorbereitung und ein innerer Reinigungsprozess entscheidend sein, weshalb viele Schulen zuerst das Herzzentrum entwickeln.

In Begleitung eines Menschen, der die Kundalini-Kraft bewusst lenken kann, sollen mögliche Begleiterscheinungen des Prozesses, wie Visionen oder Erfahrungen in der Astralwelt, verständlich sein. Es gibt immer wieder Fälle, die Tantriker als „spontanes Erwachen“ der Kundalini interpretieren [3]. Das einfachste Beispiel für spontanes Erwachen sind Fieberschübe, bei denen im Innern, entlang der Wirbelsäule große Wärme spürbar wird. Dieser Zustand wird mit Hören von Stimmen oder intensiven Visionen in Verbindung gebracht. Aus Sicht von Menschen, die an die Kundalini glauben, wäre es wünschenswert, Menschen mit diesen Symptomen, die sich in psychiatrische Behandlung begeben, auf eine Kundalini-Erfahrung hin zu prüfen und gegebenenfalls den richtigen Umgang mit dem Energiefluss zu lehren.

Auch einige Vertreter der frühen westlichen Psychologie beschäftigten sich mit dem Kundalini-Phänomen, allen voran der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung


Wikipedia: Kundalini


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 09:21
@-Therion-

vielen Dank fürs Raussuchen :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 09:39
@Optimist
Optimist schrieb:Ich weiß nicht was Kundalini ist
Das Kundalinifeuer z.B. umhüllt den Menschen mit einer feinen ätherischen Substanz, als in der Aura wahrnehmbar. Das Kundalinifeuer ist das Band, das den physischen Leib während des ganzen irdischen Lebens mit dem Astralleib verbindet, die sogenannte Silberschnur. Wenn im Schlaf die oberen Teile des Astralleibs aus dem Leib herausgehoben sind, erscheint die Silberschnur dem hellsichtigen Blick als feines silbrig leuchtendes Band, das in der Milzgegend in den Leib einmündet. Beim Tod reißt diese silberne Perlenschnur und der Astralleib kann nicht mehr in den Leib zurückkehren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 09:52
@Kayla

Danke auch an Dich :)
Kayla schrieb:...das Band, das den physischen Leib während des ganzen irdischen Lebens mit dem Astralleib verbindet, die sogenannte Silberschnur.
Von der Silberschnur hatte ich schon mal was gehört, nun weiß ich mal wie das im Zusammenhang zu sehen ist....
... vielleicht daher der Vergleich mit einer Schlange
-Therion- schrieb:Kundalini-Schlange
, wer weiß...


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 11:46
@Optimist
Optimist schrieb:So wie ich es aus der Bibel rausgelesen habe, war Jesus VOR seiner Menschwerdung schon Geistperson. Er wurde jedoch "Fleisch" (sein Geist manifestierte / materialisierte sich zu einem richtigen Menschen, er war also nicht mehr Geist), als er auf Erden war. Geht u.a. hieraus hervor: "Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und (ein) Gott war das Wort." ...sinngemäß geht es weiter: und das Wort wurde Fleisch (oder so ähnlich)" -> Kennst Du diese Stelle?
Ja, kenne ich. Diese Stelle ist populär. Siehst Du einen zwingenden Grund, dass das Wort dort mit Jesus identisch ist? Wenn ja, dann wurde alles durch Jesus erschaffen. Davon unabhängig wurde auf jeden Fall die Gnade und die Wahrheit durch ihn erschaffen. Was ist aber Jesus als Wort? Wie ist das eine Geistperson?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 11:53
ps: da steht nirgends "erschaffen", sondern "geworden". Vielleicht ist das ein gravierender Unterschied.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2013 um 11:58
@AnGSt
AnGSt schrieb:Siehst Du einen zwingenden Grund, dass das Wort dort mit Jesus identisch ist?
Wie meinst Du das mit "Grund"? Also aus dem Bibeltext geht für mich hervor, dass mit "Wort" Jesus gemeint ist.
AnGSt schrieb:Wenn ja, dann wurde alles durch Jesus erschaffen,
Was ich aus der Bibel herausgelesen hatte (ist aber schon einen Weile her), haben Jesus und sein Vater zusammen alles geschaffen. Könnte sein, dass ich mich leicht irre und es wurde gesagt, dass NUR Jesus...
Aber ich meine, es war auf alle Fälle Jesus mit beteiligt. Naja, wir werden ja sehen, was @Dennis75 dazu meint ;)
unter anderem oder ins besondere die Gnade und die Wahrheit.
Ich sehe das so:
Die G. und W. hat er NICHT selbst geschaffen, sondern die hat er automatisch IN SICH, weil er ja der Sohn des Schöpfers ist.
Durch seinen Tod (sein "wieder-Geist-werden") konnte er erwirken, dass die G. und W. den Menschen gegeben werden kann.

DESHALB heißt es, Jesus IST die Gnade und die Wahrheit... -> er hat dies alles von seinem Vater BEKOMMEN, um dies den Menschen zu "geben", bzw. damit er (Jesus) als Mittler zwischen Gott und uns fungieren kann ... zumindest so ähnlich ...
AnGSt schrieb:Was ist aber Jesus als Wort? Wie ist das eine Geistperson?
Ja, sehe ich als Geistperson - wie gesagt, VOR seiner Menschwerdung und NACH seiner Menschwerdung.
Ich sehe Jesus bzw. das Wort wie eine Art "Handlanger " oder "verlängerten Arm" des Schöpfers. Denn der Schöpfer (auch "nur" Geistperson) kann ja als Geist nicht physisch agieren - DAS konnte eben nur Jesus, der aber auch als Mensch den Geist Gottes (oder den HG ?) IN sich hatte.
AnGSt schrieb:ps: da steht nirgends "erschaffen", sondern "geworden". Vielleicht ist das ein gravierender Unterschied
"erschaffen"... weiß ich jetzt nicht, ich weiß jedoch, dass etwas von "geschöpft" (sehe ich gleichbedeutend mit "erschaffen") und "Geschöpfe" steht


melden
429 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge
Anzeigen ausblenden