Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

22.980 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 13:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bis auf die ZJ wohlgemerkt, das sind - so wie ich es bis jetzt mitbekommen habe - die Einzigen, welche sich ziemlich sicher sind, wie es zu deuten ist.
was ist mit den STA?
seit dem 22. Oktober 1844 findet ein Untersuchungsgericht im Himmel statt. Alle Gläubigen von Adam an werden untersucht und in das Buch des Lebens eingetragen.

hört sich für mich schon irgendwie sehr sicher und eindeutig an.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 14:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bis auf die ZJ wohlgemerkt, das sind - so wie ich es bis jetzt mitbekommen habe - die Einzigen, welche sich ziemlich sicher sind, wie es zu deuten ist.
Zitat von KybelaKybela schrieb:hört sich für mich schon irgendwie sehr sicher und eindeutig an.
ja, deshalb meinte ich doch auch - die ZJ sind sich ziemlich sicher wie alles kommt und wie die Verse zu verstehen sind.

Meiner Meinung nach lehnen sie sich mit ihren Auslegungen halt manchmal etwas zu weit aus dem Fenster - auch wenn es keine böse Absicht ist. Ich hatte also moniert, dass sie glauben, wir müssten wirklich jetzt schon alles verstehen können.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 14:04
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ihren Auslegungen halt
du bist dir doch bei deinem gegenwärtigen Millenium und dem geistigen Frieden doch auch sicher?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 14:18
Zitat von KybelaKybela schrieb:du bist dir doch bei deinem gegenwärtigen Millenium und dem geistigen Frieden doch auch sicher?
nein, ich bin mir nicht sicher, ob das der Weisheit letzter Schluss ist und die Wahrheit schon gar nicht.

Ich finde es lediglich plausibel - für mich persönlich.
Dass dies meine Gemeinde auch so sieht und interpretiert, steht auf einem anderen Blatt, aber nicht mal die behaupten, dass es zwangsläufig richtig sein muss, nur weil wir das so sehen und wir überzeugt sind, dass man es so auffassen kann (nicht muss).


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 14:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich finde es lediglich plausibel - für mich persönlich.
sind andere auch plausibel?
falls ja: warum hast du dich genau dafür entschieden und das Ergebnis nicht offen gelassen?
falls nein: dann weißt du ja, wie es ist (dh andere Möglichkeiten kommen nicht mehr in Betracht)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dass dies meine Gemeinde auch so sieht und interpretiert, steht auf einem anderen Blatt,
das Blatt nennt sich Gesamtkontext.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dass man es so auffassen kann (nicht muss).
wenn es nur ein "kann" ist, dann werden auch andere Möglichkeiten in der Gemeinde offen besprochen?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 15:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ist halt nicht so, wie mir manche schon gesagt hatten, dass man die Bibel bis ins Kleinste studieren und verstehen können muss.
Also das würd ich jetzt nicht so sagen. Wenn Dir die Schrift wichtig ist, solltest Du sie auch kennen. Mußt sie ja nicht gleich auswendig können, oder wie Luther zweimal jährlich komplett durchlesen. Und auch in der letzten Schrift des NT stehen brauchbare Sachen drin, das würde Dir entgehen, wenn Du die Offenbarung außen vor ließest.


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 15:25
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ist halt nicht so, wie mir manche schon gesagt hatten, dass man die Bibel bis ins Kleinste studieren und verstehen können muss.
Dann korrigiere ich das hier und sage: die Betonung liegt auf "verstehen können".
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenn Dir die Schrift wichtig ist, solltest Du sie auch kennen.
Ja natürlich.
"kennen" ist jedoch kein "studieren" und bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass man es versteht.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und auch in der letzten Schrift des NT stehen brauchbare Sachen drin, das würde Dir entgehen, wenn Du die Offenbarung außen vor ließest.
ja wie gesagt, man sollte sie schon mal gelesen haben, also kennen.
Aber man muss sie halt nicht verstehen können oder studieren. So sehe ich das zumindest.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich finde es lediglich plausibel - für mich persönlich.
Zitat von KybelaKybela schrieb:sind andere auch plausibel?
falls ja: warum hast du dich genau dafür entschieden und das Ergebnis nicht offen gelassen?falls nein: dann weißt du ja, wie es ist (dh andere Möglichkeiten kommen nicht mehr in Betracht)
Jeder Mensch findet dies und das plausibel. Das bedeutet in meinen Augen jedoch nicht, dass man nicht auch mal wieder abrücken könnte von irgendwelchen Überzeugungen.
Andererseits gibts auch mal Überzeugungen, von denen wird man wohl nie abrücken. Dazu gehört die Überzeugung z.B., dass Jesus auferstanden ist.
Zitat von KybelaKybela schrieb:wenn es nur ein "kann" ist, dann werden auch andere Möglichkeiten in der Gemeinde offen besprochen?
ja. Ich bin in meiner Gemeinde schon dafür bekannt, mal andere Sichtweisen aufs Tablett zu bringen. ;) … und dann wird darüber diskutiert.


4x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 15:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Jeder Mensch findet dies und das plausibel.
und das reicht, um zu erlangen:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Überzeugungen.
?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und dann wird darüber diskutiert.
kannst das eine echte Diskussion sein?
sind alle pro und contra Argumente/Stellen bekannt?
müsstest du dir nicht vorher ansehen, wie der Amillennialismus, Prämillenarismus und Postmillenarismus begründet wird?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 15:52
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und dann wird darüber diskutiert.
Zitat von KybelaKybela schrieb:kannst das eine echte Diskussion sein?
innerhalb der Gruppe auf jeden Fall, denn wir haben zu manchen Themen auch mal abweichende Meinungen.
Zitat von KybelaKybela schrieb:sind alle pro und contra Argumente/Stellen bekannt?
müsstest du dir nicht vorher ansehen, wie der Amillennialismus, Prämillenarismus und Postmillenarismus begründet wird?
so hoch wissenschaftlich wollen wir das ganze nicht anbinden - das wäre ja dann ein Studium - aber diesen Anspruch erheben wir nicht.

Uns geht es darum, das Grundsätzlichste richtig zu verstehen - nämlich die Sache mit dem Evangelium. Und dazu muss man nicht unbedingt studieren. Man kann sich aber natürlich Studien von anderen anschauen - das Rad müssen wir auch nicht unbeding neu erfinden :)


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 15:57
Zitat von OptimistOptimist schrieb:so hoch wissenschaftlich wollen wir das ganze nicht anbinden
naja, ich hätte auch schreiben können "wie begründen andere ihre Meinung".


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 16:11
Zitat von KybelaKybela schrieb:"wie begründen andere ihre Meinung".
Weiß ich nicht, denke mal, die meisten nehmen - genau wie meine Gemeinde - die Bibel als Grundlage.

Aber wie gesagt, die ist ja verschieden auslegbar. ;)


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 16:20
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weiß ich nicht, denke mal, die meisten nehmen - genau wie meine Gemeinde - die Bibel als Grundlage.
naja.
ich hab zB zum Thema Millennium ein pdf gefunden, dass die pro-contra-Argumente der jeweiligen Positionen erklärt. da wäre ich von alleine nie drauf gekommen ... vorallem, worauf andere kommen :)


3x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 16:22
Zitat von KybelaKybela schrieb:ich hab zB zum Thema Millennium ein pdf gefunden, dass die pro-contra-Argumente der jeweiligen Positionen erklärt
das würde mich mal interessieren, kannst du das bitte mal verlinken (hoffe, es ist nicht zu ellenlang ;) )?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 17:39
Zitat von KybelaKybela schrieb:ch hab zB zum Thema Millennium ein pdf gefunden, dass die pro-contra-Argumente der jeweiligen Positionen erklärt.
Würde mich auch mal interessieren.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 19:38
Zitat von esgibtnureinenesgibtnureinen schrieb:Würde mich auch mal interessieren.
Für das pdf bin ich am falschen Rechner.

Dieses ist aber auch sehr detailiert:
https://www.siegfried-f-weber.de/app/download/5785641831/Kommt+das+Tausendj%C3%A4hrige+Reich.S.F.Weber.pdf


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 19:52
Zitat von KybelaKybela schrieb:Dieses ist aber auch sehr detailiert:
Danke sehr.
Aber wenn du am falschen Rechner sitzst, wieso kannst die eine posten und die andere nicht?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 19:53
@Kybela
auch von mir danke :)
Zitat von KybelaKybela schrieb:dass die pro-contra-Argumente der jeweiligen Positionen erklärt.
ist das bei deinem jetzigen Link auch gegeben "pro und contra"?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 20:11
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenn Dir die Schrift wichtig ist, solltest Du sie auch kennen. Mußt sie ja nicht gleich auswendig können, oder wie Luther zweimal jährlich komplett durchlesen. Und auch in der letzten Schrift des NT stehen brauchbare Sachen drin, das würde Dir entgehen, wenn Du die Offenbarung außen vor ließest.
Absolut richtig, ja.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ja natürlich.
"kennen" ist jedoch kein "studieren" und bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass man es versteht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja wie gesagt, man sollte sie schon mal gelesen haben, also kennen.
Aber man muss sie halt nicht verstehen können oder studieren. So sehe ich das zumindest.
Was denkst du @Optimist was Der Herr meint, wenn Er zu den Schriftgelehrten sagt: "Ihr kennt Den Vater nicht!"?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 20:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ja natürlich.
"kennen" ist jedoch kein "studieren" und bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass man es versteht.
Ja ok, in dem Sinne. Verstehen ist eine Lebensaufgabe. Hauptsache, Du klammerst nix vorab aus. Sei es die Offenbarung Johannis oder Leviticus.

Aber verstehen wollen, und zwar alles, solltest Du nicht aufgeben.

Und Du solltest Dich immer wieder auch speziell auf solche Schriften stürzen, die Dir "nicht schmecken". Wenn Du vor allem liest, was Du eh schon magst und kennst, lernst Du nichts neues. Wenn Du das liest, was in Deinem Umfeld (Gemeinde etwa) alle lesen, davon hörste auch so, und da kannste durch die anderen schneller auf ne einheitliche Verstehensschiene geraten. Wenn Du aber das liest, was Du und die Deinen noch nicht kennst / kennen bzw. was Dir fern liegt, nicht gefällt odgl., dann mußt Du Dich stärker damit auseinandersetzen, daran reiben, um ein Akzeptieren auch "so doofer Aussagen" ringen. Das Wort Gottes will Dir immer neues sagen, Dich immer wieder korrigieren, ändern, wachsen lassen. Deswegen solltest Du (hatten wir ja gerade die Diskussion dazu) Stellen nicht voreilig von anderen Stellen her zurechtinterpretieren, sondern "selber sprechen lassen"; sie können etwas Eigenes mitzuteilen haben statt das, was auch woanders steht und Dir eh schon bekannt ist.

Doch, Bibellesen darf ruhig anstrengend sein, ein richtiges "Studieren", ja ein "Kampf" ums Verstehen.

Auch ich bin da Laie drin. Wissenschaftliche Exegese liegt mir, das kann ich besser. Aber das ist nicht dasselbe wie "mich vom Wort ansprechen lassen". Da wie gesagt: Laie. (Auch wenn das andere durchaus hilfreich is.)


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.09.2019 um 20:55
@perttivalkonen
kann ich alles sehr gut verstehen, was du mir jetzt mitgeteilt hast und stimme dir zu.

Hierzu mal noch was:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Das Wort Gottes will Dir immer neues sagen, Dich immer wieder korrigieren, ändern, wachsen lassen. Deswegen solltest Du (hatten wir ja gerade die Diskussion dazu) Stellen nicht voreilig von anderen Stellen her zurechtinterpretieren, sondern "selber sprechen lassen"; sie können etwas Eigenes mitzuteilen haben statt das, was auch woanders steht und Dir eh schon bekannt ist.
Einerseits plausibel für mich.

Andererseits heißt es doch aber auch: "die Bibel legt sich selbst aus" -> ergo muss man doch zu einem bestimmten Thema auch mal Bibelstellen vergleichend betrachten (eben auch die vom AT und NT, ob die in Bezug zueinander stehen könnten) oder siehst du das anders?
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Was denkst du @Optimist was Der Herr meint, wenn Er zu den Schriftgelehrten sagt: "Ihr kennt Den Vater nicht!"?
Die hatten einiges nach ihrem Gusto ausgelegt - so wie es ihnen in den Kram passte und verfälschten somit die Thora bzw was Gott darin wirklich aussagen wollte.
So verstehe ich das zumindest.


2x zitiertmelden