Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 05:48
KillingTime schrieb am 20.01.2013:Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?
mmn. kann der reli unterricht abgeschafft werden und könnte durch spiritualitäts-unterricht ersetzt werden. dort könnte man den schülern vermitteln, wie das bewusstsein unsere realität erschafft und wie sehr die außenwelt von der innenwelt abhängig ist. das ist gefühlten 99% der leute überhaupt gar nicht bewusst...


melden
Anzeige

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 06:04
EZTerra schrieb:wie das bewusstsein unsere realität erschafft und wie sehr die außenwelt von der innenwelt abhängig ist
Das ist nur esoterisches Geschwurbel. Es gibt nicht einen Anhaltspunkt dafür, dass Gedanken in irgendeiner Form die Außenwelt beeinflussen. Wie soll das auch funktionieren? Wenn du es schaffst, per Gedankenkraft die Gravitation außer Kraft zu setzen und zu schweben, hast du mich überzeugt.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 07:20
satansschuh schrieb:Das ist nur esoterisches Geschwurbel. Es gibt nicht einen Anhaltspunkt dafür, dass Gedanken in irgendeiner Form die Außenwelt beeinflussen. Wie soll das auch funktionieren? Wenn du es schaffst, per Gedankenkraft die Gravitation außer Kraft zu setzen und zu schweben, hast du mich überzeugt.
du verstehst das falsch bzw. setzt das in einen falschen kontext...lassen wir mal die elemente aussen vor, nenne mir nur einen gegenstand der nicht zuerst im geiste erschaffen/erfunden wurde. alles was der mensch erschaffen/geschaffen hat, ist zuerst im geiste enstanden.

die gesetzte nach denen du dich richtest, ausgedacht. den computer den du benutzt, ausgedacht. das betriebssytem, ausgedacht. das haus in dem du wohnst, ausgedacht...usw.

wenn du jetzt zb. denkst, du brauchst eine aspirin, weil du kopfweh hast. dann mußt du im aussen die fabrik bauen, die das zeug herstellt und die anfallenden giftstoffe landen im aussen in der natur. anschließend wirfst du dir die aspirin rein und da sind dann auch die gifstoffe im körper in deiner innewelt, auch wenn dein kopfweh dadurch übertüncht wurde. da ist der zusammenhang aussenwelt/innenwelt. das gilt für alles was wir erschaffen. du kannst auch literweise giftige dünger auf die felder kippen, am ende des tages landet das zeug im körper.

das meine ich mit zusammenhang der innen/außenwelt und natürlich ist der geistige erschaffenprozess ein esoterischer vorgang, der findet ja innerhalb statt...


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 07:38
EZTerra schrieb:lassen wir mal die elemente aussen vor, nenne mir nur einen gegenstand der nicht zuerst im geiste erschaffen/erfunden wurde
Penicillin; Die Wirkung von Pilzgiften auf Bakterien wurde entdeckt. Grill/Backofen/Herd zur Erhitzung von Nahrung; Sie basieren auf dem Feuer, welches zuerst entdeckt worden und später kultiviert worden ist. Häuser; Sie basieren auf Höhlen. LSD; Hoffmann experimentierte mit verschiedenen Chemikalien, die zusammen dann zu dem wurden, was wir heute LSD nennen.

Nicht alles entsteht vorher im Geist, sondern basiert auf Entdeckungen oder Grundlagen, von Vorfahren. Der Computer, der heute benutzt wird, war auch nicht plötzlich erfunden, sondern wurde Schritt für Schritt aus einfachen Rechenmaschinen entwickelt.
EZTerra schrieb:anschließend wirfst du dir die aspirin rein und da sind dann auch die gifstoffe im körper in deiner innewelt, auch wenn dein kopfweh dadurch übertüncht wurde.
Wie kommst du darauf, dass im Aspirin Giftstoffe seien?


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 07:51
@satansschuh

ja und das penicillin hat sich doch anschließend jemand ausgedacht, als die zusammenhänge erkannt wurden...klar basiert der ofen auf feuer und irgendjemand schlaues hat dann 1+1 zusammengezählt und sich aus den infos den backofen ausgedacht.

natürlich entseht alles zuerst im geiste. einer kombiniert die vorhandenen informationen zu einer brauchbaren erfindung zusammen. auch der computer, schritt für schritt näherten wir uns dem computer, bis dann einer im geiste die zündung hatte und alle infos zusammen als computer manifestiert bzw. gebaut hat...das gleiche gilt für lsd. der hoffmann hatte kenntnisse über die stoffe und zusammenhänge und aus den vorhandenen info hat er dann lsd zusammengeschustert zuerst im geiste und dann hat er es realisiert/manifestiert.
satansschuh schrieb:Wie kommst du darauf, dass im Aspirin Giftstoffe seien?
nicht? ist aspirin bio? wär mir neu...

ich gehe noch einen schritt weiter und das ist jetzt meine persönliche meinung: der kosmos ist unendlich, weil der geist/die phantasie unendlich ist. der kosmos dehnt sich aus, da der geist/das bewusstsein sich ausdehnt...und wieder aussenwelt/innenwelt. man kann das nicht trennen oder gesondert betrachten. beides hängt ganz eng zusammen.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 08:16
EZTerra schrieb:ja und das penicillin hat sich doch anschließend jemand ausgedacht, als die zusammenhänge erkannt wurden.
Was ist daran ausgedacht, wenn er das selbe Prinzip benutzt? Wenn ich jetzt etwas nachbaue, habe ich es mir dann ausgedacht?
EZTerra schrieb:klar basiert der ofen auf feuer und irgendjemand schlaues hat dann 1+1 zusammengezählt und sich aus den infos den backofen ausgedacht.
Naja, der Schritt vom Feuer zum einfachen Lehmbackofen war jetzt auch nicht so groß, da der auch auf Feuer basierte. Die weiteren Entwicklungen waren nur Verbesserungen.
EZTerra schrieb:auch der computer, schritt für schritt näherten wir uns dem computer, bis dann einer im geiste die zündung hatte und alle infos zusammen als computer manifestiert bzw. gebaut hat
Der Computer war nicht "plötzlich" da. Die Vorgänger waren im weitesten Sinne auch Computer, da sie das selbe Prinzio benutzen und der Übergang zwischen Computer und Rechenmaschine ( was der Computer im Prinzip ja auch ist), ist fließend, so dass man nicht sagen kann, das eine ist jetzt ein Computer und das andere nicht.
EZTerra schrieb:der hoffmann hatte kenntnisse über die stoffe und zusammenhänge und aus den vorhandenen info hat er dann lsd zusammengeschustert zuerst im geiste und dann hat er es realisiert/manifestiert.
Nein. Er hat es zufällig entdeckt. Ursprünglich hat er experimentiert, weil er auf der Suche nach etwas anderem war. Als er LSD zum ersten Mal eingenommen hatte, wusste er noch nicht von der halluzinogenen Wirkung.
EZTerra schrieb:weil der geist/die phantasie unendlich ist
Ist er nicht. Ich will dich mal sehen, wie du dir eine Farbe ausdenkst, die nicht existiert. 10^20 Bälle.
Die kognitive Leistung ist quantifizierbar, durch zum Beispiel Intelligenztests, auch wenn umstritten ist, wie präzise sie sind. Aber sie geben eine Ahnung vor. Es gibt Menschen die mehr oder weniger begabt sind als andere. Da gibt es auch Limitationen. Woher soll denn bitte die Energie herkommen, um einen "unendlichen Geist" zu versorgen? Der Mensch bräuchte dann auch unendlich Energie.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 11:22
EZTerra schrieb:mmn. kann der reli unterricht abgeschafft werden und könnte durch spiritualitäts-unterricht ersetzt werden. dort könnte man den schülern vermitteln, wie das bewusstsein unsere realität erschafft und wie sehr die außenwelt von der innenwelt abhängig ist. das ist gefühlten 99% der leute überhaupt gar nicht bewusst...
Das würde aber eben nur den Teil der Außenwelt betreffen den der Mensch zu seinen Gunsten (oder auch Ungunsten) aktiv mitgestaltet hat. Nicht aber der Teil, dessen Existenz auch unabhängig vom Menschen ist. Und wenn man allein die Größe des Kosmos bedenkt, dann macht der vom Menschen mitgestaltete Anteil seiner Umwelt nicht mal den Bruchteil eines Fingerhuts aus.

Natürlich ensteht jede Idee erstmal im Kopf/ Geist, bevor sie als solche in die Realität umgesetzt werden kann. Doch wie @satansschuh auch schon anmerkte, können Ideen auch nicht ganz ohne Anreiz der Außenwelt stattfinden. So wäre ohne die (Wieder)entdeckung des Penicillins (was sich zu dieser Zeit als wahrer Segen herausstellte) ohne die Erforschung an verschimmelten Bakterienkulturen und die darauf folgende Verwendung als Medikament zumindest wohl erst viel später erfolgt. Die Idee dazu viel jedenfalls nicht vom Himmel, ebenso die Entwicklung von komplexen Rechnern und all den anderen (revolutionären) Erfindungen die unseren Alltag heute maßgeblich mitprägen.

Alles basiert letztlich auf vermitteltem Wissen. Ob der Impuls dafür nun durch andere Menschen, Tiere (Vögel z.B. dienen bis heute als Inspiration für den Flugzeugbau) oder der Natur im Allgemeinen erfolgte. Alles andere, würde eher einer Offenbarung gleich kommen.
EZTerra schrieb:ich gehe noch einen schritt weiter und das ist jetzt meine persönliche meinung: der kosmos ist unendlich, weil der geist/die phantasie unendlich ist. der kosmos dehnt sich aus, da der geist/das bewusstsein sich ausdehnt...und wieder aussenwelt/innenwelt. man kann das nicht trennen oder gesondert betrachten. beides hängt ganz eng zusammen.
Wie weit unsere Fantasie wirklich reicht werden wir wohl niemals erfahren, es sei denn Du kannst uns hier sowas wie eine theory of everything präsentieren um das mit unserer Vorstellungskraft abgleichen zu können. Und ob wir davon überhaupt alles (Bsp. eine Welt die mehr als nur drei Dimensionen umfasst) wirklich erfassen könnten wage ich auch mal stark zu bezweifeln.

Aber um den Bogen mal wieder zum eigentlich Thema zu spannen, verweise ich mal auf meinen letzten Beitrag hier:

Umfrage: Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?


melden
XUnknownX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 14:47
Religionsunterricht sollte abgeschafft werden. Dass Religion immer noch in den Schulen unterrrichtet wird ist nichts gutes.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 15:02
ok einmal muß ich noch ot antworten. evtl. führen wir die diskussion in einem anderen thread weiter, falls noch bedarf besteht.
Libertin schrieb:Das würde aber eben nur den Teil der Außenwelt betreffen den der Mensch zu seinen Gunsten (oder auch Ungunsten) aktiv mitgestaltet hat.
genau das meine ich ja, wenn ich sage "alles was der mensch erschaffen/geschaffen hat, hat er sich zuerst im geiste ausgedacht".
satansschuh schrieb:Ist er nicht. Ich will dich mal sehen, wie du dir eine Farbe ausdenkst, die nicht existiert
keiner hat die farben erfunden, die waren ja schon vorher da, siehe blumen usw. der mensch hat höchstens biologische/chemische farben/lacke/ erfunden die einen bestimmten farbton haben, aber nicht die farbtöne ansich.
satansschuh schrieb:Der Computer war nicht "plötzlich" da.
nehmen wir mal den quantencomputer. zz. gibt es den nicht, aber irgendwann in der zukunft wird jemand kommen und das teil erfinden, da er alle bausteine kennt und das ganze so zusammenschraubt, das es einen quantencomputer ergibt. alle einzelnen bausteine hat sich doch irgendjemand ausgedacht. von der einfachsten schraube bis hin zu komplizierteren bauteilen.

oder das auto. der, der das auto erfand, der kannte zb. das rad der kannte die dampfmaschine usw. dann hat der im geiste alle teile kombiniert, in der aussenwelt alle teile zusammengeschraubt und voila, da hat er das erste auto erfunden.

klar gibt es auch zufalls entdeckungen, ausnahmen bestätigen die regel und ich will das auch gar nicht bestreiten, aber in der regel wird etwas bewusst erfunden.

der fusionsreaktor zb. irgendwann in der zukunft (vermutlich in 20jahren^^") wird das teil einer erfinden und den fehlenden part mit dem bisherigen wissen kombinieren und dann manifestiert dieser jemand einen funktionierenden fusionsreaktor in unserer "realität".
satansschuh schrieb:Da gibt es auch Limitationen. Woher soll denn bitte die Energie herkommen, um einen "unendlichen Geist" zu versorgen? Der Mensch bräuchte dann auch unendlich Energie.
ich würde ja sagen die sonne oder licht. denn es gibt eine sonne im aussen, aber auch eine im inneren. das ist aber eine andere geschichte...
Libertin schrieb:Doch wie @satansschuh auch schon anmerkte, können Ideen auch nicht ganz ohne Anreiz der Außenwelt stattfinden.
da stimme ich zu. menschen sehen zb. vögel am himmel fliegen und wollen das auch. dann setzen die sich hin und machen und tun und basteln und am ende kommt ein flugfähiges flugzeug dabei raus. die haben sich nicht das fliegen ansich ausgedacht, aber daß das holz so und so angeordnet und zugeschnitter werden muß, die tücher so und so usw. und so gut wie jedes bauteil wurde ja auch wiederum erfunden/ausgedacht...


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 16:58
@EZTerra
Diese Diskussion, so spannend sie auch sicherlich ist, sollte allerdings tatsächlich besser in einem dafür passenden Thread fortgeführt werden.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

24.05.2018 um 17:14
Nein, der Religionsunterricht sollte nicht abgeschafft werden. Mit 14 ist ein Jugendlicher religionsmündig. Ab diesem Zeitpunkt sollte ein staatlich kontrollierter Religionsunterricht in der jeweiligen Religion des Betreffenden stattfinden. Für Religionslose oder Atheisten sollte in dieser Zeit ein Ersatzunterricht angeboten werden. Für Kinder unter 14 Jahren sollte jeglicher Religionsunterricht (auch außerhalb der Schule) verboten werden.


melden
AnonAlien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

26.05.2018 um 17:53
Absolut, ja!

Religion ist ein Glauben und hat nichts, aber auch garnichts ansich, was Jemand lernen muss. Wenn man es mal beiläufig lernt was Religion ist, ist das ok. Aber ein eigenes Unterrichtsfach für dieses Thema ist völlig übertrieben und sinnlos.

Raligion bedeutet für mich Unterdrückung und nichts Anderes!

Wenn Religionsunterricht, dann doch bitte als Wahlfach z.b. Wer sich für interessiert soll sich anmelden. Aber den Unterricht allen aufzuzwingen die damit nichts am Hut haben finde ich nicht gut.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

28.05.2018 um 08:36
Etwas abzuschaffen bringt absolut nichts. Im Falle des Religionunterrichts sollte man viel früher mit Religionskritik (bspw. Feuerbach) anfangen - ich hatte es erst im Abitur. Und man sollte anfangen es als Mythologie zu behandeln, wenn man über die Schöpfungsgeschichte redet.
Das obengenannte sollte auch für christliche Privatschulen gelten.
Überall wo der Glaube und die Wissenschaft unterschiedliche Wege einschlagen, sollte immer der Weg der Wissenschaft gewählt werden, denn Funfact: Dort arbeitet man mit Beweisen und glaubt nicht einfach ohne Beweise an Dinge, die keinen Sinn ergeben..

Dummerweise lässt sich Gott aktuell weder beweisen noch wiederlegen, weshalb man ruhig noch an Gott glauben kann... Ich tue es nicht, aber ich beschäftige ich viel damit...

Das Mindeste, was man tun sollte, wäre auf jeden Fall den Religionsunterricht zu bearbeiten.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 13:15
itsnat schrieb am 24.05.2018:Für Kinder unter 14 Jahren sollte jeglicher Religionsunterricht (auch außerhalb der Schule) verboten werden.
Oh, da höre ich die Pfaffen schon aufschreien. Keine Kindergottesdienste mehr. Und was ist mit Erstkommunion? Und sollte man, meldet sich der Glaubensfreie in mir, mit Taufe, Beschneidung und sonstigem religiösen Klimbim dann nicht auch besser bis zum 14. Lebensjahr warten?


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 15:32
Doors schrieb:mit Taufe, Beschneidung und sonstigem religiösen Klimbim dann nicht auch besser bis zum 14. Lebensjahr warten?
Was die Beschneidung angeht, auf jeden Fall. Da ist 14 Jahre möglicherweise sogar noch zu früh. Da gibt es einiges zu beachten. Ohne sich eingehend mit diesem Thema (vor allem in Bezug auf die Entwicklung und und Beeinflussbarkeit Jugendlicher) zu beschäftigen ist das schwer zu sagen wann das richtige Alter ist.
Doors schrieb:Und was ist mit Erstkommunion?
Da ist 14 Jahre doch ein gutes Alter. Die Konfirmation von evangelischen Jugendlichen findet doch auch in dem Alter statt. Warum nicht auch die Erstkommunion?

Was die Taufe und sonstigen religiösen Klimbim angeht kann ich derzeit nicht all zuviel sagen, ich habe mich zu wenig damit beschäftigt. Es stellt sich die Frage inwieweit die Kinder dadurch von außen in irgendeine religiöse Richtung gedrängt werden. Die Taufe eines Kleinkindes dürfte z.B. in keinster Weise irgend einen Einfluss auf die Entwicklung des selbigen haben. Es versteht in keinster Weise was da gerade mit ihm geschieht. Was die Religion angeht, lässt sich die Beeinflussung durch die Familie eh nicht ausschließen. Diese wird so lange gegeben sein, wie Eltern Kinder großziehen. Vor Einflüssen von außerhalb der Familie sollte ein Kind jedoch geschützt werden.

Damit religiöse Jugendliche auch einen Blick von außen auf die Sache werfen können, halte ich einen staatlich vorgegebenen Religionsunterricht für diese vonnöten.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 15:39
Feiertage von Glaubensclubs beherrschen das Leben in diesem Land, weithin sichtbar sind ihre Clubhäuser und sie sondern Lärm ab. Glaubensgemeinschaften tröten ihren Aberglauben via ÖR-Medien aus dem Radio und dem TV, ihre Mitgliedsbeiträge werden vom Staat kassiert und in den Schulen dürfen sie unterrichten.

Was ist eine "Glaubensgemeinschaft"?

Eine "Glaubensgemeinschaft" ist eine Interessenvereinigung Gleichgesinnter. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie an irgendeinen Gott, eine überlegene Kaninchenrasse oder den Sieg des HSV glauben. Sie glauben an etwas - und das eint sie und trennt sie von den verdammungswürdigen Ungläubigen bzw. Bayern München-Fans.

Dabei ist es eigentlich auch völlig schnurz, ob die von ihnen geglaubte Gottheit Allah, Jehova oder Hotzenplotz heisst. In gewisser Weise sind hier die Kaninchenzüchter allerdings deutlich im Vorteil, denn die Existenz von Kaninchen ist eindeutig bewiesen. Ob jemand nun an Gott, fliegende Spaghettimonster oder die Überlegenheit der arischen Rasse glaubt. Eins ist nicht besser oder schlechter als das andere.

Ebenso hurz und schnurz ist es, wie gross die Anzahl derjenigen ist, die an einen imaginierten Gott glaubt. Nur weil eine Sache viele Anhänger hat, muss sie deshalb nichts im öffentlichen Leben, beispielsweise im Schulunterricht zu suchen haben. Sonst wären Unterrichtsstunden von Fussballfans und Liebhabern volkstümlicher Schunkelmusik überlaufen. Von sowas möchte man ja auch nicht seine Kinder unterrichtet haben.

Nein, "Glaube" ist eine intime Zweierbeziehung zwischen einem Menschen und seinem eingebildeten Angebeteten. Die kann er im stillen Kämmerlein ausleben. Man möchte doch nicht, dass jeder intime Zweisamkeiten, von Steuergeldern finanziert und in aller Öffentlichkeit, dazu noch vor Kindern, austauscht.

Nein, Vereinsangehörige mögen ihrem Vereinsleben in ihren Clubhäusern frönen. Dort können sie sich auch gern Kruzifixe, Hakenkreuze oder HSV-Rauten an die Wand nageln. Da stören sie nicht.

Natürlich wäre ein Verbot religiöser Bräuche und Symbole im öffentlichen Raum oder auch nur im öffentlichen Dienst sinnvoll. Ein Verbot von Religionsunterricht an Schulen wäre ja schon mal ein Anfang. In weiteren Schritten könnten Kruzifixe in der Öffentlichkeit verschwinden, Prozessionen, Kirchengebimmel und der ganze andere Aberglaubens-Schabernack.
Religion ist halt Privatsache.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 16:05
Doors schrieb:Ob jemand nun an Gott, fliegende Spaghettimonster oder die Überlegenheit der arischen Rasse glaubt. Eins ist nicht besser oder schlechter als das andere.
Das würde ich an dieser Stelle aber nicht sagen, daß man das so vergleichen kann.
Denn während der Glaube an die Überlegenheit einer "arischen Herrenrasse" per se se mit rassistischen/ chauvinistischen Überzeugungen einhergeht, so kontrastiert der Gottglaube ja nicht automatisch eine Überlegenheit gläubiger gegenüber nichtgläubigen Menschen. Andernfalls müsste man bei allen gottgläubigen Menschen die gleiche Diskreditierung und Herabsetzung nichtgläubiger Menschen annehmen/ unterstellen wie man es von überzeugten Rassisten kennt und das wäre schon sehr fatal, nicht zuletzt auch im Hinblick auf unser (reales) Zusammenleben.


melden

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 16:09
Libertin schrieb:so kontrastiert der Gottglaube ja nicht automatisch eine Überlegenheit gläubiger gegenüber nichtgläubigen Menschen.
Na, da hättest Du mal die indigenen Völker beider Amerikas oder die Sklaven Afrikas fragen können. Oder mit einem Salafisten diskutieren.


melden
Anzeige

Seid ihr für die Abschaffung des Religionsunterrichts?

29.05.2018 um 16:17
Doors schrieb:Na, da hättest Du mal die indigenen Völker beider Amerikas oder die Sklaven Afrikas fragen können. Oder mit einem Salafisten diskutieren.
Daß es keine fanatischen Gläubigen gibt habe ich ja nicht gesagt, sondern, daß man Gottgläubige nicht grundsätzlich mit Rassisten gemeinsam in eine Ecke stellen kann und ganz gewiss auch nicht sollte. Eine gesunde Differenzierung sollte da schon nicht zu kurz kommen und ist auch keineswegs zu viel verlangt. Ganz besonders als Befürworter pluralistischer Gesellschaftsformen nicht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das magische Gebet73 Beiträge