weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:17
Zilli schrieb:Tja - was wäre die Schöpfung ohne Mensch - wer würde über sie staunen uns sie erforschen können?
Vermutlich ziemlich laaangweilig @Zilli
DonFungi schrieb:Die Betrachter sind wir, die Erkenner wie Erklärer auch, also natürlich wir Menschen.
Ich bin ich und du bist du, juhu :) Hab ich heute wieder mal Halunkinationen, Sorry!
Hmm... @DonFungi Wenn wir unsere Beobachtungen, unsere Erkenntnisse und unser Wissen teilen, dann würden wir einiges erreichen können ;)


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:21
@Niselprim
OK, habe da wohl offensichtlich was vertauscht. Is ja auch schon 'ne Weile her, als ich das mal las oder hörte (weiß nich mehr).

"Wir" wissen jetzt also, daß sich Protonen, Neutronen, Elektronen, etc. schon nach 10 - 30 Sekunden nach dem Urknall bildeten.

Ich liege aber in etwa richtig mit der Aussage, das sich erste Wasserstoffatome nach rund 300'000 Jahren bildeten (ok, ich sagte 500'000 Jahre, aber rund 200'000 Jahre Differenz machen beim Alter des Universums den Kohl nun auch nicht fett).
Niselprim schrieb:Hätte hätte Fahrradkette Micha007
Ähnlich sehe ich das Argument mit der "Feinabstimmung" allerdings auch. Nimmt sich also nichts.
Niselprim schrieb:Fakt ist, der Mensch hat sich zu dem entwickelt was er ist.
Sicher ist es Fakt. Fakt ist aber auch, das es - wie gesagt - auch anders hätte verlaufen können.


@Zilli
Zilli schrieb:Tja - was wäre die Schöpfung ohne Mensch - wer würde über sie staunen uns sie erforschen können?
Ööh - andere Lebensformen, die sich im Universum gebildet haben können.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:25
Micha007 schrieb:Sicher ist es Fakt. Fakt ist aber auch, das es - wie gesagt - auch anders hätte verlaufen können.
Hat es sich aber nicht ;)

Es hat sich so entwickelt, wie es bereits vor vielen vielen vielen Jahren beschrieben wurde.
Der Mensch beherrscht die Erde @Micha007


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:27
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was hast du sonst noch dazu zu sagen?
Die Fakten sind geklärt, der Rest ist reine Spekulation.
Was sollte es noch zu sagen geben?


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:28
Niselprim schrieb:Hmm... @DonFungi Wenn wir unsere Beobachtungen, unsere Erkenntnisse und unser Wissen teilen, dann würden wir einiges erreichen können ;)
Jut ich versuche bei der Sache zu bleiben :troll:

Wäre das zu erreichende, nur gibt es und wird es wahrscheinlich keinen einheitlichen Konsens geben. Meine Frau würde sagen ich sei Pessimist, hingehen sehe ich mich als Realist weil es A) noch nie funktioniert hat B) wo heute eigentlich ein Bewusstsein dafür bestehen könnte nach wie vor nach Feindbildern bzw. ausreden gesucht wird. Wir wollen da nicht mit Hoffnung usw. argumentieren weil es Kräfte, Gesinnungen und Befürworter gibt zu einem Armageddon hinwirken.
Was im Endeffekt bedeutet das man dem geschriebenen Wort zur Geltung verhilft.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:38
Also @DonFungi ich bin auch Realist und ja, ich möchte mit diesem thread dem geschriebenen Wort zur Geltung verhelfen. Warum? Weil ich zu dieser Erkenntnis gekommen bin, Gott ist das Universum. Der sogenannte lebendige Vater im Himmel ist das Bewußtsein des Universums.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 20:54
@Niselprim
Niselprim schrieb:Sozusagen, ja @clas Materie war vor dem Urknall praktisch bereits vorhanden.
Wie "wir" jetzt wissen, ist die Aussage falsch, denn nach Deinem Zitat aus der Wiki, entstand Materie erst zwischen 10 und 30 Sekunden nach dem Urknall.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:01
Red kein Blödsinn @Micha007 Nochmal mein link:
http://www.astronomie.de/das-sonnensystem/basiswissen/die-entstehung-des-universum/
Die Entstehung der Elemente und der Materie im Universum Im heutigen Standardmodell zur Entstehung des Universums kann man bis zu einem Zeitpunkt zurückrechnen, der 10-43 Sekunden nach dem so genannten „Urknall" lag. In der kleinen Zeitspanne vom eigentlichen Urknall bis 10-43 Sekunden danach galten die physikalischen Gesetze noch nicht: was innerhalb dieser Zeitspanne passierte, lässt sich deshalb nicht berechnen. Man nimmt an, dass die Verhältnisse 10-43 Sekunden nach dem Urknall denen beim exakten Moment des Urknalls ähnlich gewesen sind. Beim Urknall (s. Abbildung 1a) war die gesamte Masse, Materie, Strahlung, einfach alles, in einem unvorstellbar winzigen Volumen konzentriert. Damals wurde dort das Energieäquivalent der Masse von 10.000 Milliarden Milliarden Milliarden Sonnen wurde in einem einzigen Augenblick freigesetzt. Das Ergebnis war ein unvorstellbar heißes Quark-Gluonen-Plasma, so heiß, dass darin noch keines der heute bekannten Elementarteilchen (z.B. Proton, Neutron, Elektron etc.) existieren konnte. Diese junge und heiße Universum expandierte schnell und kühlte sehr rasch auf eine Temperatur von vielen Milliarden Kelvin ab. Nach etwa 10-30 Sekunden begannen erste Elementarteilchen wie zum Beispiel Protonen, Neutronen und Elektronen nebst ihrer Antiteilchen aus dem Quark-Gluonen-Plasma auszufrieren, sie zerstrahlten bei Kollisionen miteinander unmittelbar wieder in Energiequanten.
Niselprim schrieb: Übrig blieb schließlich nur ein winziger Bruchteil der aus dem Quark-Gluonen-Plasma entstandenen Elementarteilchen, aus denen die im Universum enthaltene baryonische Materie (ca. ~ 6 x1066 kg) entstand.
Diese baryonische Materie existierte zunächst in einem extrem heißen Plasma aus Strahlung, Wasserstoffkernen, Heliumkernen und Elektronen, das weiterhin kräftig expandierte und dadurch innerhalb von ca. 300000 Jahren auf ca. 3000 K abkühlte. Bei dieser Temperatur bildeten sich aus Wasserstoffkernen und Elektronen die ersten Wasserstoffatome und aus Heliumkernen und Elektronen die ersten Heliumatome, wobei schließlich 75% der gesamten Masse auf Wasserstoff und 25% der auf Helium entfiel. Atomkerne schwererer Elemente enthielt dieses Plasma noch nicht, weil die Anfangstemperatur im Plasma für die Bildung schwererer Atomkerne nicht hoch genug war. Als die Plasmatemperatur unter 3000 Kelvin fiel und Atomkerne und Elektronen sich dadurch zu Atomen zusammenfanden, wurde das Plasma zu durchsichtigem Gas, aus dem die Photonen entweichen konnten. Das Weltall wurde dunkel. [/I]


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:06
Weisst du Niselprim, ich bin an einem Punkt angelangt wo sich, es ist wie es ist, in zu wissen weshalb so ist wandelt. Also nicht Gott bezogen sondern wie du schreibst der lebendige Vater im Himmel das Bewusstsein des Universum sei, ... der Mensch und sein denken wie handeln aus diesem Bewusstsein entstanden ist bzw. dieses Bewusstsein in sich trägt. Also wie ich es sehe, wir die Folge von einem Gehalt und Umstand sind, aus dem das Universum generiert wurde.


Was ich damit aussagen möchte ist folgendes.
Wenn man es so Formuliert:
Niselprim schrieb:Gott ist das Universum. Der sogenannte lebendige Vater im Himmel ist das Bewußtsein des Universums.
Dann ist doch auch des Menschen wusel im Kopf, wie sein handeln ein Bewusstsein davon.
Ja schon das sage ich auch, was der Mensch daraus macht, dennoch besteht es im Bewusstsein des Ursprungs.

Also des Menschen wusel.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:12
Im Bewußtsein zu sein sein, ist nicht dasselbe wie das Bewußtsein zu sein @DonFungi
Mir ist dies und das bewußt und ich tue und denke deshalb so und so.
Dir ist dies und das bewußt und du tust und denkst deshalb anders,
außer wir sind im selben Bewußtsein.

Unser Bewußtsein ist nicht nur vom Bewußtsein des Universums abhängig,
sondern vorrangig von dem was uns direkt umgibt - unsere Wahrnehmung etc.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:18
@Niselprim
Ja, nur habe ich etwas anderes angesprochen damit.
Dabei geht es nicht wie bei uns Bewusstsein entsteht sondern das Liebe wie auch Mord und Totschlag im Bewusstsein von Gott-Universum besteht.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:27
DonFungi schrieb:Dabei geht es nicht wie bei uns Bewusstsein entsteht sondern das Liebe wie auch Mord und Totschlag im Bewusstsein von Gott-Universum besteht.
Jep, weil nicht alle im Bewußtsein des Universums sind @DonFungi


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:31
Niselprim schrieb:Jep, weil nicht alle im Bewußtsein des Universums sind
Wo denn sonst?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:38
@Niselprim
Niselprim schrieb:Red kein Blödsinn @Micha007
Eben NICHT, denn Dein Zitat widerlegt ja Deine eigene Aussage:"... Materie war vor dem Urknall praktisch bereits vorhanden. ..." Und Dein Zitat Du hast es sogar fett markiert, sagt vollkommen richtig aus, das Materie erst nach dem Urknall (zwischen 10 und 43 Sekunden) entstand.

Alles was vor dieser Zeit war (Du hast es auch markiert) war:" ... In der kleinen Zeitspanne vor dem eigentlichen Urknall bis 10-43 Sekunden danach galten die physikalischen Gesetze noch nicht: was innerhalb dieser Zeitspanne passierte, lässt sich deshalb nicht berechnen...
Sprich: Deine Aussage, das Materie vor dem Urknall praktisch schon irgendwie existierte, hast Du Dir damit selbst widerlegt.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:46
DonFungi schrieb:Wo denn sonst?
Na, in einem anderen @DonFungi


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:48
Sprich: Deine Aussage, das Materie vor dem Urknall praktisch schon irgendwie existierte, hast Du Dir damit selbst widerlegt.
Würde dir so gefallen, gell @Micha007
Dem ist aber nicht so:
Niselprim schrieb:Man nimmt an, dass die Verhältnisse 10-43 Sekunden nach dem Urknall denen beim exakten Moment des Urknalls ähnlich gewesen sind.
Steht auch in dem Zitat.

Die Wissenschaftler werden schon wissen was sie wie annehmen können ;)

Und jetzt zieh ab und troll wo anders weiter @Micha007


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:54
@Niselprim
In einem anderen Universum?

Ne, eigentlich nicht. Das ist nun etwas was seine Konsequenz fordert.
Das individuelle Bewusstsein kann man sich als Blubberblasen vorstellen die sich im Gesamtbewusstsein tummeln das verhält sich in etwa wie mit den Realitäten der Wirklichkeit.


melden

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 21:59
DonFungi schrieb:In einem anderen Universum?
Ne, schon im gleichen Universum, in unserem Universum @DonFungi
DonFungi schrieb:Ne, eigentlich nicht. Das ist nun etwas was seine Konsequenz fordert.
Das individuelle Bewusstsein kann man sich als Blubberblasen vorstellen die sich im Gesamtbewusstsein tummeln das verhält sich in etwa wie mit den Realitäten der Wirklichkeit.
Erstmal müsste das Bewußtsein der Erde, dem des Universums entsprechen, um im Bewußtsein des Universums sein zu können. Dazu aber müssten alle Menschen dem Bewußtsein des Universums entsprechen. Das ja offensichtlich nicht der Fall ist.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 22:00
@Niselprim
Niselprim schrieb:Würde dir so gefallen, gell
Baah - was ist das denn für ein fieser Charakter, nicht mal seinen Fehler einzugestehen.
Niselprim schrieb:Und jetzt zieh ab und troll wo anders weiter
Ich trolle nicht, sondern habe Dir aufgezeigt, das Du Dich geirrt hast. Und im Gegensatz zu Dir habe ich ja meinen Fehler zugegeben, als Du aus der Wiki zitiert hast.
Was ist also so schlimm daran, Dir selbst einzugestehen, das Du Dich selbst widerlegt hast???


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

26.03.2016 um 22:07
Niselprim schrieb:Erstmal müsste das Bewußtsein der Erde, dem des Universums entsprechen, um im Bewußtsein des Universums sein zu können. Dazu aber müssten alle Menschen dem Bewußtsein des Universums entsprechen. Das ja offensichtlich nicht der Fall ist.
Wie pflegt Hans-Peter Dürr zu sagen?
Wir befinden uns in der Gemeinsamkeit einer Beziehungsstruktur, wir sind nichts getrenntes, eigen aber nicht getrennt davon.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden