weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:10
Monasteriker schrieb:Das glaube ich nicht. Am Ende aller Bildung bist Du tot. Aber das macht dann nichts, weil es Dich nicht mehr stört ...
Du bist die Information die in das komplexeste Gebilde, dass das Universum hervorgebracht hat, gelangt ist.

Diese Information stammt auch nicht von nur einem Teil Deines Körpers - sondern sie ist zu ihm gekommen.


melden
Anzeige
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:12
@Niselprim

Denk bitte noch einmal über diesen Satz nach:
Du hast ... noch nicht erfasst, dass B längst beschrieben und festgeschrieben wurde, als man noch nicht an ein Universum dachte und aufgrund falscher Vorstellung sich noch unter einer Käseglocke befand.
Beschreiben kann man viel, aber es nützt nichts, einen Gott zu beschreiben, wenn man ihn nirgends dingfest machen kann. Also kannst Du nicht etwas gleichsetzen mit dem Universum, was noch nicht als zweifelsfrei erwiesen gilt. Daher hat @off-peak mit seinem Einwand recht.


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:12
@Monasteriker
Daß du mit deiner Bildung es dann sinnvoll findest, hier in einem Laienforum der Welt zu erklären versuchst, daß sich das Universum aus dem Nichts erschaffen hat, das Leben durch reinen Zufall entstand, letztlich auch der Mensch zufällig dazukam - ein Wesen, daß das Universum quasi "denken " kann?


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:17
TangMi schrieb:Du bist die Information die in das komplexeste Gebilde, dass das Universum hervorgebracht hat, gelangt ist.
Das sehe ich nicht so. Ich interpretiere meine Biochemie anders - jedenfalls nicht als Information, sondern als Prozess. Und falls Du auf die DNA anspielen solltest - die liefert nur Sequenzen, aber nicht das, was aus diesen Sequenzen im Rahmen der Biochemie dann wird.
TangMi schrieb:Diese Information stammt auch nicht von nur einem Teil Deines Körpers - sondern sie ist zu ihm gekommen.
Das mit dem Informationsgerede verwirrt nur. Mein Körper funktioniert, weil er es kann und die Umstände es zulassen. Informationen entnehme ich meiner Umwelt, indem ich sie als solche konstruiere, bin selber aber keine Information.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:17
Monasteriker schrieb:Beschreiben kann man viel, aber es nützt nichts, einen Gott zu beschreiben, wenn man ihn nirgends dingfest machen kann. Also kannst Du nicht etwas gleichsetzen mit dem Universum, was noch nicht als zweifelsfrei erwiesen gilt. Daher hat @off-peak mit seinem Einwand recht.
Einstein hat auch einiges längst beschrieben,
was erst noch tatsächlich entdeckt wird/wurde.
Oder nicht?

Wenn Einstein und die Wissenschaft das kann,
dann kann es Gott, das Universum, erst recht ;)

Ihr beiden @Monasteriker und @off-peak liegt mit eurer Annahme falsch.

Alles was ihr dem Universum zuschreiben könnt, wird auch Gott zugeschrieben.
Diese Tatsache ist offensichtlich genug, meine Aussage zu treffen,
auch wenn ihr es noch nicht begriffen habt.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:18
@Zilli

Worin siehst Du hier einen Widerspruch? Die Sinnlosigkeit der Welt als Sinnlosigkeit zu erkennen, kann durchaus sinnvoll sein, wenn man lernt, angemessen mit dieser Erkenntnis umzugehen. Und dann kommt einem gar nicht mehr alles so sinnlos vor ...


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:20
@Niselprim

Ich weiß zwar nicht, warum Du jetzt Einstein bemühst, aber der kann Dich nicht davor bewahren, nachgewiesen zu bekommen, dass Du schlicht Nonsens geschrieben hattest. Denk einfach noch einmal darüber nach. Bitte.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:21
Monasteriker schrieb:Ich weiß zwar nicht, warum Du jetzt Einstein bemühst, aber der kann Dich nicht davor bewahren, nachgewiesen zu bekommen, dass Du schlicht Nonsens geschrieben hattest. Denk einfach noch einmal darüber nach. Bitte.
Denk du einfach mal drüber nach, bitte :)


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:21
Niselprim schrieb:...ist es Fakt, Gott ist das Universum...
So sehe ich das nicht - zumindest nicht im wörtlichen Sinn, vielmehr ist die Schöpfung ein Ausdruck Gottes.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:21
@Niselprim

Habe ich schon. Und ich bin der Meinung, dass ich immer noch recht habe und Du nicht. Jetzt Du.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:23
Zilli schrieb:So sehe ich das nicht - zumindest nicht im wörtlichen Sinn, vielmehr ist die Schöpfung ein Ausdruck Gottes.
Jo @Zilli jedenfalls Göttlichen Ursprungs - All-Es weitere gibt sich von selbst.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:23
Monasteriker schrieb:Das sehe ich nicht so. Ich interpretiere meine Biochemie anders - jedenfalls nicht als Information, sondern als Prozess.
...da liegst Du ja schon mal falsch. Ein Mensch empfängt pro Tag wesentlich mehr Information als er verarbeiten kann.
Ja selbst Dein Spiegelbild morgens im Badezimmer ist eine Information. Alles was jemals in Dein Gehirn gelangt ist Information. Selbst die Signale Deines Körpers gelangen in Dein Gehirn als Information. Und mit nichts anderem identifizierst Du Dich. Das Universum und Dein Körper sind die Sender - Dein Gehirn ist der Empfänger.
Monasteriker schrieb:bin selber aber keine Information.
Du identifizierst Dich nur mit den Informationen die Du erhalten hast. Selbst der Gedanke "ich" basiert auf einer Information, nämlich Sprache - ohne die Du das Wort ich gar nicht denken könntest. Hätte Dein Gehirn nie eine Information empfangen - wärst Du niedriger als eine Kakerlake.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:24
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ich denke nicht, dass da ein Fehler meinerseits vorhanden ist.
Ich denke doch, dass da ein Fehler ist, wie ja die Umschreibung mit A und B deutlich macht. Ich denke auch, dass Du ihn entweder nicht sehen kannst oder nicht sehen willst. Das wäre dann Logikfehler Nr zwei.
Niselprim schrieb:Du @off-peak hast nur noch nicht erfasst, dass B längst beschrieben und festgeschrieben wurde,
Das ist Irrtum Nr 3. Du kannst gar nicht wissen, ob ich das weiß. Es erschließt sich nämlich nicht daraus, dass mir Dein Logikfehler aufgefallen ist.

Zu dem Irrtum Nr 4 kommt: das Beschreiben einer Fantasiefigur ist nicht dasselbe wie ein wissenschaflticher Beweis.
Götter wurden schon wird zigfach beschrieben. Erstaunlicherweise sehr unterschiedlich, auch der angeblich "einzige". Das alleine ist ein Hinweis, dass es sich um verschiedene Figuren handelt. Und daher ein bestimmter Gott mitnichten als existent bewiesen wurde.

Somit ist und bleibt es ein Logikfehler, eine nicht belegte Fantasiefigur (Gott) mit einer beweisenen Tatsache (Universum) gleich zu setzen.

Genauso gut könnte man ja auch sagen:
Das Universum ist ein bewiesener Fakt.
Einhörner sind rosa.
Daraus folgt: das Universum ist ein rosa Einhorn.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:28
off-peak schrieb: Ich denke auch, dass Du ihn entweder nicht sehen kannst oder nicht sehen willst. Das wäre dann Logikfehler Nr zwei.
Mit der Logik hast es aber nicht so wirklich @off-peak
off-peak schrieb:das Beschreiben einer Fantasiefigur ist nicht dasselbe wie ein wissenschaflticher Beweis
Fühlst du dich jetzt ans Bein gepisst? Achnö - du kannst es nur nicht nachvollziehen.
off-peak schrieb:Zu dem Irrtum Nr 4 kommt: das Beschreiben einer Fantasiefigur ist nicht dasselbe wie ein wissenschaflticher Beweis.
Götter wurden schon wird zigfach beschrieben. Erstaunlicherweise sehr unterschiedlich, auch der angeblich "einzige". Das alleine ist ein Hinweis, dass es sich um verschiedene Figuren handelt. Und daher ein bestimmter Gott mitnichten als existent bewiesen wurde.

Somit ist und bleibt es ein Logikfehler, eine nicht belegte Fantasiefigur (Gott) mit einer beweisenen Tatsache (Universum) gleich zu setzen.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:29
@TangMi
Ein Mensch empfängt pro Tag wesentlich mehr Information die er verarbeiten kann.
So deuten wir das in der Regel, aber was in das Gehirn als Nervenimpulse gelangt, sind Reize, und das Gehirn verarbeitet diese Reize in Wahrnehmungen. Und diese Wahrnehmungen konstruieren wir uns dann als Informationen, sobald wir der Sprache mächtig sind, um die entsprechenden Begrifflichkeiten zu bilden, mit denen wir dann kommunizieren. Wie gesagt - ich betrachte Informationen als Konstrukt und nicht als etwas objektiv Existierendes. Deshalb ist es aus meiner Sicht verfehlt, sich selbst als Information anzusehen, wo es doch nur um die Repräsentation des Körpers als Wahrnehmungsinhalt geht.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:30
Monasteriker schrieb:Die Sinnlosigkeit der Welt als Sinnlosigkeit zu erkennen, kann durchaus sinnvoll sein, wenn man lernt, angemessen mit dieser Erkenntnis umzugehen.
...noch nicht mal in einer unendlichen Existenz wäre das sinnvoll (geschweige denn in einer endlichen) - da kontraproduktiv.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:31
TangMi schrieb:...noch nicht mal in einer unendlichen Existenz wäre das sinnvoll
Doch. Es ist subjektiv sinnvoll.


melden
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:35
Monasteriker schrieb:...ich betrachte Informationen als Konstrukt und nicht als etwas objektiv Existierendes...
Kannst das zwar so betrachten, aber ohne Information kann sich weder Materie bilden noch Leben entwickeln.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:37
@Zilli

Das ist falsch. Materie wechselwirkt mit Materie und kann dabei u.a. auch Leben hervorbringen. Und wenn wir das dann untersuchen, verwenden wir zwar den Begriff Information, um z.B. die Funktion der DNA zu beschreiben, aber das ändert nichts daran, dass es sich hierbei um ein Konstrukt handelt und nicht um eine objektive Gegebenheit.


melden
Anzeige
Zilli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.03.2016 um 20:41
Die Frage ist doch, wozu sollte es das? - Wechselwirken? - - - Wer sagt der Materie, was sie tun soll und wozu?


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Braucht Gott Menschen100 Beiträge
Anzeigen ausblenden