weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

28.01.2017 um 11:36
Angenommen es gäbe einen Übergeordneten Geist wie gefällt Euch folgende Geschichte.
Es war Wesen und es war komplett , es war unendlich verdichtet. Ein konzentrierter Punkt im Nichts.
Diesen Zustand konnte es nicht aushalten, es war langweilig.
Mit einem lauten Lachen zerbarst es .
Es zerfiel in Geist (Information) , Energie, und Materie.
Es dehnte sich unendlich weit aus, und vergass das es ein vollständiges Wesen war.
In der grössten Ausdehnung wurde sich Geist bewusst dass es nicht Vollständig war und es wusste dass es ein gegenüber brauchte um sich zu reflektieren.
Langsam sickerte es tropfen für tropfen in die Materie und Leben begann überall den es war ein Universum.
Das Leben entwickelte Bewusstsein und Intelligenz und Geist war nicht mehr Allein.
Leben und Bewusstheit gedieh überall im Universum und alls es gross genug war erkannten Bewusstsein und Geist das sie Eins waren und das Materie und Energie ihr Körper waren.
Das Universum zog sich wieder zusammen und verdichtete sich zu einem Punkt , bis es sich wieder langweilte .....................:::


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

28.01.2017 um 12:57
Letztendlich ist alles Gott.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 15:24
Yoshi schrieb:Letztendlich ist alles Gott.
Das sehe ich etwas anders @Yoshi
Meiner Meinung nach kann man nicht sagen: "alles ist Gott",
sondern man sollte unterscheiden, was ist und was Im Willen Gottes Ist,
weil ja alles was nicht im Willen Gottes ist, vergehen wird. Verstehst du das?


@benihispeed
benihispeed schrieb:Angenommen es gäbe einen Übergeordneten Geist wie gefällt Euch folgende Geschichte.
In meiner Vorstellung sind das Ausdehnen und Zusammenziehen des Göttlichen Unversums auf eine Organfunktion zurückzuführen ähnlich unserer Lunge oder unseres Herzens.
Bei mir Mensch ist im Vergleich dann dieser Geist, mein Geist ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 15:30
Nerdytaku schrieb:Außerdem ist es möglich das etwas aus dem nichts entsteht. Ich bin froh, dass ich nicht an Gott glaube und dass er auch nicht existiert.
Als Kind hatte ich irgendwie immer Angst vor Ihm. Ich mein die scheiße mit er sieht alles... Eye andere würden dafür ins Gefängnis kommen xD
Naja @Nerdytaku was soll ich dazu sagen, wenn du vor Dem Lieben Gott Angst hast?
Hmm... :ask: -> Meiner Überzeugung nach braucht man vor Dem Lieben Gott keine Angst haben :)


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 15:47
@Niselprim
Niselprim schrieb:sondern man sollte unterscheiden, was ist und was Im Willen Gottes Ist,
weil ja alles was nicht im Willen Gottes ist, vergehen wird. Verstehst du das?
Was ist für dich nicht im Willen Gottes und was ist für dich nicht Gott? Für mich ist Gott einfach das Sein, das Leben... es sind alles nur Begriffe.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 15:52
Yoshi schrieb:Was ist für dich nicht im Willen Gottes und was ist für dich nicht Gott? Für mich ist Gott einfach das Sein, das Leben... es sind alles nur Begriffe.
Alles was gegen das Leben und das Dasein wirkt, geht mE nicht von Gott aus @Yoshi Vernichtendes oder Zerstörendes ist nicht im Willen Gottes.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 16:32
Gegen den Willen des Universums kann gar nichts sein denn alles dient der Bewusstwerdung des Universums.

Vor dem Universum kann man sich sehr wohl fürchten den solange man nicht begreift das man ein Teil davon ist und das alles eins ist, nimm man es alls Gut und Böse war. Nur das Gute zu sehen ist eine Verdrängung des Bösen.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 16:42
@Niselprim
Niselprim schrieb:Alles was gegen das Leben und das Dasein wirkt, geht mE nicht von Gott aus @Yoshi Vernichtendes oder Zerstörendes ist nicht im Willen Gottes.
Ich verstehe, was du meinst. Aber das wäre ja dann das Anti-Göttliche (falls es soetwas gibt). Aber alles ist Leben, alles ist Sein. Es gibt kein Gegenteil von Leben bzW. Sein. Oder meinst du, dass es eine Abgetrenntheit von Gott gibt?

Edit: Du sprichst von Gott im Sinne eines Wesens oder so... ich spreche von Gott als die Einheit, die eine Energie, das eine Sein, das eine Leben und das schließt nichts aus, ja nichtmal den Teufel...


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 16:44
@benihispeed
benihispeed schrieb:Gegen den Willen des Universums kann gar nichts sein denn alles dient der Bewusstwerdung des Universums.

Vor dem Universum kann man sich sehr wohl fürchten den solange man nicht begreift das man ein Teil davon ist und das alles eins ist, nimm man es alls Gut und Böse war. Nur das Gute zu sehen ist eine Verdrängung des Bösen.
Dem kann ich nichts hinzufügen. Alles ist Eins, ein Sein... und das schließt eben nichts aus... ja auch nicht das, was am Schrecklichsten wahrgenommen wird. Es gibt bloß soetwas wie eine Art Entfernung von Gott bzW. der Liebe und da können eben auch schreckliche Dinge passieren, bzW. Dinge, die als schrecklich wahrgenommen werden.


melden

Das Universum ist Gott!?

29.01.2017 um 16:48
@Niselprim
Meinst du, wir sind von Gott getrennt? Ich glaube an keine reale Trennung von Gott bzW. von der Göttlichkeit, aber ich glaube an eine Art Entfernung von Gott, also dass man sich in der Illusion der Trennung und des Egos verlieren kann... deswegen sind eben auch schreckliche Dinge möglich... das muss nichts mit Anti-Göttlichkeit, Satan o.ä. zu tun haben...

Aber du redest von Gott wie von einem guten Wesen, das nur Gutes will... für mich ist Gott alles, die All-Einheit, das Sein selbst und das schließt eben nichts aus... aber Sein kann eben auch als scheinbare Dualität erscheinen wie hier.


melden

Das Universum ist Gott!?

30.01.2017 um 19:12
benihispeed schrieb:Gegen den Willen des Universums kann gar nichts sein denn alles dient der Bewusstwerdung des Universums.
Ersteinmal müsstest du dir deiner selbst bewußt werden,
um dann Dinge zu erkennen und um unterscheiden zu können :D @benihispeed
und um die Dinge dann im richtigen Licht wieder zu fügen :) denn du bist wie das Universum ;)
benihispeed schrieb:Vor dem Universum kann man sich sehr wohl fürchten den solange man nicht begreift das man ein Teil davon ist und das alles eins ist, nimm man es alls Gut und Böse war. Nur das Gute zu sehen ist eine Verdrängung des Bösen.
Blödsinn :(



@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich verstehe, was du meinst. Aber das wäre ja dann das Anti-Göttliche (falls es soetwas gibt). Aber alles ist Leben, alles ist Sein. Es gibt kein Gegenteil von Leben bzW. Sein. Oder meinst du, dass es eine Abgetrenntheit von Gott gibt?
Sowie es Satan gibt, ist auch das Gegenteil von Gott bzw. dem Leben bzw. dem Dasein.
Die Abgetrenntheit von Gott wäre dann so wie ein bösartiges Krebsgeschwür, welches zwar auch Leben ist, aber seinen Wirt durch sein Dasein tötet und sich damit selbst.
Was meinst du, warum der Mensch seit jeher für ewige Jugend und gegen das Altern forscht?
Weil das Leben das Bestreben hat, ewig zu sein :ok:
Yoshi schrieb:Edit: Du sprichst von Gott im Sinne eines Wesens oder so... ich spreche von Gott als die Einheit, die eine Energie, das eine Sein, das eine Leben und das schließt nichts aus, ja nichtmal den Teufel...
Egal ob Satan irgendwie von Gott ist oder nicht, jedenfalls ist er so nicht von Gott gewollt.
Yoshi schrieb:Es gibt bloß soetwas wie eine Art Entfernung von Gott bzW. der Liebe und da können eben auch schreckliche Dinge passieren, bzW. Dinge, die als schrecklich wahrgenommen werden.
Ja eben - Der Himmlische Vater freut sich über jedes Kind, das zu ihn (zurück)findet,
denn bei ihm gibt es nichts böses oder schreckliches (mehr).
Yoshi schrieb:Meinst du, wir sind von Gott getrennt? Ich glaube an keine reale Trennung von Gott bzW. von der Göttlichkeit, aber ich glaube an eine Art Entfernung von Gott, also dass man sich in der Illusion der Trennung und des Egos verlieren kann... deswegen sind eben auch schreckliche Dinge möglich... das muss nichts mit Anti-Göttlichkeit, Satan o.ä. zu tun haben...

Aber du redest von Gott wie von einem guten Wesen, das nur Gutes will... für mich ist Gott alles, die All-Einheit, das Sein selbst und das schließt eben nichts aus... aber Sein kann eben auch als scheinbare Dualität erscheinen wie hier.
Ich sehe Im Gott das Gute, die Liebe, das Leben,
das Dasein und die Wahrheit und die Vollkommenheit.
Meiner Meinung nach kann man vom Wahren Gott ziemlich weit entfernt sein - das nennt sich dann Sünde (je größer die Sünde, um so größer der Abstand zu Gott) - denn das was du als 'Trennung von Gott' bezeichnest ist ein 'Mantel des Vergessens', welcher wie ein Schleier verhindert, die Dinge klar zu sehen. Eine Dualität gibt es bei Gott nicht, denn Gott Ist Das Licht
- die Dunkelheit hingegen ist das Andere :}


melden

Das Universum ist Gott!?

30.01.2017 um 19:26
@Niselprim
Niselprim schrieb:Sowie es Satan gibt, ist auch das Gegenteil von Gott bzw. dem Leben bzw. dem Dasein.
Es gibt kein Gegenteil von Leben. Es gibt nur eine Unbewusstheit, aus der heraus Dinge geschehen können, die wir als 'schlimm' bezeichnen. Man könnte auch sagen, dass der menschliche Verstand bzW. das Ego sinnbidlich für Satan stehen, aber auch die sind das Eine.
Niselprim schrieb:Egal ob Satan irgendwie von Gott ist oder nicht, jedenfalls ist er so nicht von Gott gewollt.
Die Frage ist, wie definiert man 'Satan'? Alles ist Gott, alles ist Leben, alles ist Sein. Das sind zwar alles Begriffe, aber wichtig ist, was damit gemeint ist. Alles ist Gott, kommt aus Gott und geschiet durch Gott. Da ist nur dieses Eine, das als alles erscheint. Wenn man Gott als ein Wesen sieht, dass nur Gutes tut und will, dann ist klar, dass man den scheinbaren Widersacher (Satan) als das genaue Gegenteil von Gott sieht, weil dieser ja für das Böse steht... aber da gibt es in Wirklichkeit keine Trennung. Es ist alles dieses eine Sein (Gott) und das schließt eben nichts aus.
Niselprim schrieb:Ja eben - Der Himmlische Vater freut sich über jedes Kind, das zu ihn (zurück)findet,
denn bei ihm gibt es nichts böses oder schreckliches (mehr).
Himmlischer Vater? Dieser wäre dann ebenfalls eine Erscheinung, genau wie der Himmel eine Erscheinung ist. Es gibt da kein einzelnes Wesen, das über Allem steht, sondern alles ist dieses eine Sein.
Niselprim schrieb:Ich sehe Im Gott das Gute, die Liebe, das Leben,
das Dasein und die Wahrheit und die Vollkommenheit.
Gott ist für mich alles, Gott schließt nichts aus. Gott ist das Leben selbst, das sich durch und als alles erfährt. Da ist nichts außer diese eine ungetrennte Einheit. Das ist auch hier und jetzt der Fall, auch wenn wir hier die Illusion der Getrenntheit erfahren. Was du da alles schreibst klingt sehr nach Religion...
Niselprim schrieb:Eine Dualität gibt es bei Gott nicht, denn Gott Ist Das Licht
- die Dunkelheit hingegen ist das Andere :}
Es gibt in Wirklichkeit keine Dualität... Dualität ist illusorisch, eine Erscheinung, da Sein nondual (Eins) ist. Es gibt auch kein 'Anderes'. Dunkelheit ist ein Aspekt Gottes, da Gott all-es ist. Eine Münze hat zwei Seiten. ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

30.01.2017 um 20:19
@Niselprim
Das mit dem Blödsinn musst du mir erst mal erklären.
Bitte argumentieren nicht einfach Klassifizieren.
Überhaupt scheint das Mit dem Gut und Böse und Gott und Satan zu Deinen Relgiösen Vorstellungen zu gehören die nicht zu diskutieren sind.
Also aus philosophischer Sicht finde ich Ying-Yang Prinzip viel Plausibler.


melden

Das Universum ist Gott!?

30.01.2017 um 20:43
Es ist immer wieder interessant, wie sich die Religionen einen Gott vorstellen, der nur gut ist und gleichzeitig alles geschaffen haben soll. Wieso hat dieser Gott dann auch das Böse, das Leid etc. erschaffen? Ganz einfach... ALLES ist Gott, ALLES ist dieses eine Leben, dieses eine Sein und es schließt NICHTS aus. Es ist all-inclusive, es kennt keine Bewertungen, es ist einfach. Es ist das, was diese Zeilen schreibt, es ist das, was diese Zeilen liest usw...


melden

Das Universum ist Gott!?

30.01.2017 um 21:06
Solange nicht geklärt ist wie es zum urknall kam und wie überhaupt leben entstanden ist ist die Theorie von Gott noch nicht überholt. Wobei man sich fragen muss was genau Gott ist. Aus meiner persönlichen Sicht würde sagen das Gott was ist was wir bisher nicht begreifen. Egal ob Gott Allah oder Jahwe und wie sie alle heißen. Wobei man sich fragen muss wenn Gott ein Wesen ist was ihn antreibt und wer ihn geschaffen hat sofern er geschaffen wurde. Ich finde auch Gaia-Hypothese ganz interessant. Wobei ich immer an das Ende vom ersten men in black denken muss wo die aliens mit der Erde murmeln spielen.


melden

Das Universum ist Gott!?

02.02.2017 um 23:43
Vielleicht lest ihr mal "Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch. Ich finde er erklärt ganz gut, wie man sich Gott (als alles was existiert) vorstellen kann. Und dieses "Alles was existiert" hat eine Entwicklungsrichtung hin zu immer höherer Komplexität. Die Menschheit ist ein Teil davon, auf einer Entwicklungsstufe hinein in eine größerer interstellare Gemeinschaft.


melden

Das Universum ist Gott!?

13.02.2017 um 13:58
Im Alten Testament Steht doch die Antwort. (  In der hebräischen Bibel finden sich Aussagen zur Gottebenbildlichkeit an zentraler Stelle,[10] nämlich in der priesterschriftlichen Schöpfungserzählung an den Stellen. Gen 1,26f EU: Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. 27Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.  da kann er ja wohl nicht Himmel und erde sein.


melden

Das Universum ist Gott!?

13.02.2017 um 14:17
@JCM
Die Frage des thread-Titels impliziert eigentlich schon ziemlich eindeutig, dass die Antwort, die auf sie im thread gefunden werden soll, nicht in der Bibel zu finden ist...   ;)
Edit: Zumindest nicht bei vordergründiger Lesart.


melden

Das Universum ist Gott!?

13.02.2017 um 14:50
Ok die erde ist die erde die Milchstrase  die Michstrase  und die Galaxie die Galaxie wieso wird dann auf einmal es Gott bezeichnet? das hat mich etwas verblüfft 


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

13.02.2017 um 14:52
@JCM
JCM schrieb:Ok die erde ist die erde die Milchstrase  die Michstrase  und die Galaxie die Galaxie wieso wird dann auf einmal es Gott bezeichnet? das hat mich etwas verblüfft 
Hä?
Was ich meinte ist, dass der Threadtitel doch eindeutig Richtung Pantheismus weist, und insofern monotheistische Antwortversuche verfehlt sind.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Glaubt ihr an Gott?594 Beiträge
Anzeigen ausblenden