weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 13:01
Individualität

Könnte es nicht sein, dass Gott so etwas ist wie das Konzept, die sich hinter der Ziffer Null verbirgt? Oder anders gesagt, handelt es sich um ein Symbol das die Nichtexistenz einer Bedeutung verneint und ein System braucht dieses Symbol, um überhaupt ein System zu sein.
Das analoge Konzept davon ist Gott. Das Digitale die Ziffer Null. Könnte das nicht sein?


melden
Anzeige
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 13:24
@dedux
dedux schrieb:Der "Lebenswille" ist in die "Matrix" eingewoben.
Das kann man aus Deinem Zitat nicht entnehmen - weder Lebenswille noch Matrix - und wie aus dem Zitat sehr schön hervorgeht, interpretieren wir Eigenschaften der Wirklichkeit als Information - sie sind es nicht.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 13:31
@Zilli
Zilli schrieb:Alles Zufall?
Mangels besseren Wissens ist Zufall die einfachere Erklärung als Planung, denn Planung erfordert das Setzen einer weiteren Entität, die von nirgendwo her ableitbar ist - stellt also eine willkürliche Erfindung dar. Und Zufall bedeutet ja nicht zugleich regellos. Die verschiedenen Wechselwirkungen ziehen Eingrenzungen der Wechselwirkungsbreite nach sich, so dass der Entwicklungsstrom kanalisiert wird. Nicht alles ist dann zugleich gleich wahrscheinlich, sondern es wird selektiert hin zu größeren Wahrscheinlichkeiten, während Ereignisse, die weniger wahrscheinlich werden, immer seltener auftreten.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 15:42
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Rund eine Million Menschen sterben jährlich durch Suizid, auf die dann gut 100 Millionen Suizidversuche kommen und wenn du es weiter hochrechnest auf die Menschen, die mit dem Gedanken spielen, bekommst du eine Vorstellung davon was Leben wirklich bedeutet.
Na, und erst Recht, wenn Du Dir vor Augen hälst, dass einfach alle Menschen am Ende ihres Lebens sterben werden.
Auch alle Tiere.
Alle Pflanzen.
Der Planet selbst.
Die Sonne.
Schlimmer noch: auch ich.
Einfach alles und alle, tot, mausetot.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:20
@off-peak
"Nein!"

"Doch!"

"Oooohhhrrr!"


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:32
Monasteriker schrieb:Das kann man aus Deinem Zitat nicht entnehmen - weder Lebenswille noch Matrix - und wie aus dem Zitat sehr schön hervorgeht, interpretieren wir Eigenschaften der Wirklichkeit als Information - sie sind es nicht.
Du kannst das aus dem Zitat nicht entnehmen. Unsere Interpretation der Wirklichkeit liegt recht weit auseinander, Informationen setze ich als existent voraus, somit fehlt uns die Diskussionsgrundlage.
Du muesstest nun erstmal eine informationslose Wirklichkeit darstellen, die auch funktioniert. Ein an sich informationsverarbeitender Verstand mag da Schwierigkeiten haben, sich selbst abzuschaffen, ich bin gespannt :P


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:50
off-peak schrieb:Du weißt offenbar ja noch nicht einmal, was
Mit dir @off-peak bin ich fertig mit reden.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:50
Peisithanatos schrieb:Das Elend der Welt lässt sich nicht so einfach wegrelativieren und es sind auch keine fröhlichen Metamorphosen, wie du suggerieren willst. Das Leben ist kein Abenteuertrip, sondern das monotone Abspulen eines Programms, alltäglicher Monotonie und Routine und ein schleichender geistiger und körperlicher Verfall im Alter. Ein lepröser Zersetzungsprozess bei vollem Bewusstsein, bei dem sich Persönlichkeit und Körper langsam, Stück für Stück auflösen - ein in die Realität gegossener Alptraum
An deiner blumigen verbalen Ausgestaltung des Grauens erkenne ich deine Affinität zum Elend, klassisch melancholisch eben. Nach ein paar Wiederholungen hat sich der Gehalt aber erschöpft und neue Ansätze müssen her, der Abenteuertrip ist dabei tatsächlich eine gute Idee, sollte es gelingen, diese Perspektive einzunehmen :)


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:57
Falkenauge schrieb:Könnte es nicht sein, dass Gott so etwas ist wie das Konzept, die sich hinter der Ziffer Null verbirgt? Oder anders gesagt, handelt es sich um ein Symbol das die Nichtexistenz einer Bedeutung verneint und ein System braucht dieses Symbol, um überhaupt ein System zu sein.
Das analoge Konzept davon ist Gott. Das Digitale die Ziffer Null. Könnte das nicht sein?
Mach aus der "0" eine "1", dann, denke ich, gehst du in die richtige Richtung @Falkenauge


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 16:59
Monasteriker schrieb:Mangels besseren Wissens ist Zufall die einfachere Erklärung als Planung, denn Planung erfordert das Setzen einer weiteren Entität, die von nirgendwo her ableitbar ist - stellt also eine willkürliche Erfindung dar. Und Zufall bedeutet ja nicht zugleich regellos. Die verschiedenen Wechselwirkungen ziehen Eingrenzungen der Wechselwirkungsbreite nach sich, so dass der Entwicklungsstrom kanalisiert wird. Nicht alles ist dann zugleich gleich wahrscheinlich, sondern es wird selektiert hin zu größeren Wahrscheinlichkeiten, während Ereignisse, die weniger wahrscheinlich werden, immer seltener auftreten.
Also bestehen doch eher "Möglichkeiten", als dass es "Zufälle" gibt @Monasteriker


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:06
@dedux
dedux schrieb:Du kannst das aus dem Zitat nicht entnehmen.
Doch. Hier:
dedux schrieb:Viele Experimente zeigen, dass in Ising-Gläsern spontan Strukturen entstehen können, die wegen der gequantelten Natur des Spins sogar schon als in digitalisierter Form vorliegende Information interpretiert werden können, welche z. B. die Entstehungsbedingungen der Struktur in codierter Form enthält.
dedux schrieb:Informationen setze ich als existent voraus
Das respektiere ich als Deine Privatmeinung, aber ich teile sie nicht.
dedux schrieb:Du muesstest nun erstmal eine informationslose Wirklichkeit darstellen, die auch funktioniert.
Es genügt, sich die Wirklichkeit als einen Komplex verschiedenster Wechselwirkungen vorzustellen, in den auch unser Verstand als Hirnkonstrukt eingebunden ist. Dann muss sich der Verstand auch nicht abschaffen ... ;)


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:08
@Niselprim

Aus der Einengung des freien Spiels der Kräfte durch die kanalisierenden Effekte der Evolution ergeben sich durchaus Möglichkeiten, die zuvor aufgrund der Fülle von Vielfalt nicht vorhersehbar gewesen sind.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:15
@Monasteriker
In dem Zitat geht es darum, dass die Strukturen, die da behandelt werden, als Information interpretiert werden können, was nicht bedeutet, dass alle Informationen nur Interpretationen seien.

Wenn du dir die Wirklichkeit so vorstellt, benutzt du Informationen, die du in Beziehung setzt. Eine Wirklichkeit ohne Information muss grundlegend eine Wirklichkeit ohne Beobachter sein. Theoretisch denkbar, aber nur denkbar, weil ein Beobachter da ist ;)
Um da weiter zu kommen, bin ich ehrlich und akzeptiere Informationen als existent, sonst verpasse ich den Spass(oder das Elend :P).


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:20
dedux schrieb:Wenn du dir die Wirklichkeit so vorstellt, benutzt du Informationen, die du in Beziehung setzt.
Das, was man üblicherweise als Informationen bezeichnet, sind Aussagen über Relationen zwischen Dingen. Und jede Art von strukturierter Wirklichkeit weist Relationen auf, die man dann als Informationen versprachlichen und als sprachliche Ausagen kommunizieren kann. Die Informationen existieren also nicht an sich, sondern sie werden "gemacht", weil sie sich als nützlich erwiesen haben.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:35
@Monasteriker
Ich denke wir bewegen uns zwischen den Bereichen Daten und Informationen. Interpretative Datenfilterung erzeugt Informationen. Der Bereich der Daten ist stärker an Erscheinungen gekoppelt als die daraus gewonnenen Informationen, weil Informationen immer auch vom Prozess der Datenbehandlung abhängen.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 17:47
Monasteriker schrieb:Aus der Einengung des freien Spiels der Kräfte durch die kanalisierenden Effekte der Evolution ergeben sich durchaus Möglichkeiten, die zuvor aufgrund der Fülle von Vielfalt nicht vorhersehbar gewesen sind.
Ja @Monasteriker solche Fehler passieren den Menchen sicherlich. Dem genialen Meisterkonstrukteur des Universums aber darf man ruhig unterstellen, dass Er Es sich in perfekter Form ausgeklügelt hat. Steht ja auch so geschrieben: die Schöpfung ist sehr gut.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 18:54
@Niselprim
Niselprim schrieb:Mit dir @off-peak bin ich fertig mit reden.
Danke, dass Du mich fürderhin mit Deinen sinnlosen unsachlichen ad hominem Kommentaren verschonen wirst.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 18:58
Niselprim schrieb:Dem genialen Meisterkonstrukteur des Universums aber darf man ruhig unterstellen, dass Er Es sich in perfekter Form ausgeklügelt hat.
Und die Logikfehler jagen einander weiter ...
Ist es absichtliches Trollen?
Oder einfach Unfähigkeit?

Um jemanden nämlich etwas zu unterstellen, sollte dieser Jemand auch existieren.
Und selbst dann handelt es sich, wie hier schon schön gesagt wird, nicht um Fakten, sondern eben nur um Unterstellungen - frei erfunden.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 19:18
Aus der Bibel, von Menschen (v)erfasst bereits vor fast ewigen Zeiten:
..."""1,31 Und es geschah so. Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut"""...
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Universum die Himmel und die Erde hervorgebracht hat.

Da nun aber auch Gott die Himmel und die Erde schuf, ist das Universum gleich Gott.



Wer kann aus wissenschaftlicher Sicht dieser Überzeugung widersprechen
oder
wer kann auf irgendeine Art und Weise diese Überzeugung untermauern?


melden
Anzeige
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

18.03.2016 um 19:33
@dedux
dedux schrieb:Ich denke wir bewegen uns zwischen den Bereichen Daten und Informationen.
Vielleicht. Ich denke, auch Daten sind bereits - wenn sie versprachlicht worden sind - Informationen. Und mit Informationen kann man dann "spielen", weil die sprachlichen Mittel das zulassen. Verarbeitete Informationen sind dann modifizierte Informationen bzw. interpretierte Daten, die dann als Konstrukt ihrerseits wieder Daten bzw. Informationen darstellen, mit denen man sich interpretativ auseinandersetzen kann. Alles in allem eine recht komplexe Angelegenheit ...


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mut - Stärke - Licht491 Beiträge
Anzeigen ausblenden