Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Raubkatzen

182 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Katzen, Tiger, Löwe, ZOO, Leopard, Gepard, Raubkatzen, Großkatzen

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:32
Also der "Liger" kann leben. Anscheinend hatte diese kreuzung zwischen Löwe und Tiger keine fatalen folgen ...außer das er riesengroß ist.

giganten-im-tierreich-dieser-liger-kreuz



Wikipedia: Liger


melden
Anzeige

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:33
@aero
Das sieht einfach nur furchtbar aus Oo sind die nicht alle steril ?


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:34
@Finchen


Den kennst du also auch....der dr heidenreich ist eienr der geparden expertn vollkommen richtig.

Von ihm haben damals die deutschen halter ihre tiere bekommen. Ist aber mitlerweile ein älterer mann der die sonne spaniens genießt züchtet nicht mehr wirklich viel. Oder sogar gar nicht mehr.

Gruß


melden

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:34
@Illyrium


Eine optische gewöhnungssache, mehr nicht. :D


melden
Finchen
Diskussionsleiter
Profil von Finchen
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:35
@aero hab selbst schon Liger gesehen... absolut beeindruckend!

Hier sind übrigens nur die Männchen nicht zeugungsfähig.
Es gibt weitere Paarungen mit Tiger / Löwe x Liger... Die Bezeichnung war dann glaube ich Ti-Liger und Li-Liger :D

werde nachher noch ein Bild posten vom Liger... muss jetzt erstmal los.

Seid brav und zerfetzt euch nicht!!


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:35
Wider meines Vorsatzes:
Krimi. schrieb:Im verhalten sind sie alle kaum zu unterscheiden und wenn dieser spezialist.... auf seiner website schreibt
Seit wann hat das Verhalten eines Tieres Auswirkung auf die wissschenschaftliche Taxonomie? Meerschwein und Ratte haben auch ähnliche Verhaltensweisen, dennoch sind es unterschiedliche Tierarten.
Krimi. schrieb:Momentan gibt es sogar von einem tierarzt aus der nähe von Berlin ein versuch gepard und puma zu verpaaren auf normalem wege wie auch künstlich..... ist ein ganz heißes thema.....
Diesem Tierarzt sollte man zwingend jedwede Lizenz entziehen und den Kontakt/Umgang mit Tieren verbieten.

Gut, dann hat also jeder Wissenschaftler Unrecht, der sich auf die Taxonomie beruft und zwischen den Unterarten differenziert.

Wozu gibt es Taxonomie überhaupt, wenn Krimi. und seine bekannten Zooleute eh alles wissen? Wer hat sich diesen Blödsinn mit der Klassifizierung eigentlich ausgedacht und wieso wurden den ganzen Tieren eigentlich Namen vergeben? :ask:

Gepardenwelt.de ist ne schlechte Quelle, Wikipedia.de ist ne schlechte Quelle...wie gut, das in unseren hiesigen Zoos Leute/Menschen arbeiten, die alles über jedes Tier wissen und Krimi. diese Leute alle persönlich kennt.
Überfamilie: Hunde- und Katzenartige (Cynofeloidea)
Familie: Katzen (Felidae)
Unterfamilie: Geparde (Acinonychinae)
Gattung: Acinonyx

Gepard (Acinonyx jubatus)
Acinonyx jubatus hecki
Acinonyx jubatus jubatus
Acinonyx jubatus ngorongorensis
Acinonyx jubatus raddei
Acinonyx jubatus soemmeringi
Acinonyx jubatus velox
Acinonyx jubatus venaticus
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Lieber halte ich mich an die Wissenschaft.

Im Übrigen heisst die von dir hervorgehobene Unterart Asiatischer Gepard und nicht Iranischer Gepard.

Und dein Argument, das man Praxis haben muss um über etwas bescheid zu wissen ist sowas von daneben. Selbst mit der größten Praxiserfahrung kann man den größten Schrott verzapfen - siehe den von dir erwähnten Berliner Tierarzt. Praxiserfahrung mag ein Teil von Wissen sein, ja - da stimme ich dir sofort zu; aber jeden ohne diese Erfahrung indirekt als unwissend zu bezeichnen ist arrogant, herablassend und beschämend.
FF schrieb:Was wohl an einer Paarung verschiedener Arten "fatal" sein soll?
Entweder kommen Junge dabei raus, oder nicht. Die Nachkommen könnten höchstens unfruchtbar sein, wie bei Pferd und Esel, Löwe und Tiger - aber dazu scheinen selbst die Tiere unterschiedlicher Herkunft dann doch zu ähnlich.
Ein nicht fortpflanzungsfähiges Tier ist evolutionsbiologisch betrachtet das Fatalste was es gibt. Solche Hybride haben - im Normalfall - in der Natur nichts verloren und genau deshalb hat die Evolution dafür gesorgt, dass sich unterschiedliche Tierarten nicht (erfolgreich) vermehren können.

Wenn man das nur auf den Geparden herunterbricht, ist es vielleicht im Einzelfall nicht fatal, für die Gesamtpopulation der Geparde, hätte ein ständiges Vermischen dieser nicht passenden DNS-Stränge nichts positives.

Aber was weiß ich schon, ich hab ja keine Praxiserfahrung mit den Tieren... :|
Nur mal so am Rande sei vielleicht erwähnt, das ich seit fast 10 Jahren Tiere züchte und mich daher sehr gut mit mit Erblehre und Genetik auskenne und vielleicht auch Tierartenübergreifend einen gewissen Kenntnisstand habe. Aber bis zum Zoodirektor hat es bei mir leider noch nicht gereicht...


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:35
@aero

Das ist die schlimme seite der Raubkatzenhaltung. In deutschland gibt rs sowas zum glück nicht, und wenn doch in ganz kleinem umfang.


melden

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:38
@Krimi.


Und woher weißt du das es für die tiere bzw. raubkatzen schlimm ist ?

In vogelvolieren und in aquarien zb. werden seit jeher tiere durch paarung gekreuzt.

http://www.vogelforen.de/rassetauben/145298-kreuzungen-rassetauben.html


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:44
@datrueffel

Auf dich gehe ich nicht mehr ein das hat kein sinn. Da schreiben wir wir wieder seitenweise.... der beitrag von ff beschreibt das thema geparden unterarten recht gut.

Jetzt kommst du mit meerschweinen.... hast du denn nichts anderes zu tun als hier von dingen zu schreiben von denen du hächstens mal bei wikipedia gelesen hast?

Vom verhalten alle gleich, und in der PRAXIS wird da zwischen den tieren nicht unterschieden läuft unter Gepard.

Bei allen anderen größeren katzen wäre das unvorstellbar.

Das sagts du aber da deine meinung nichts zählt was das angeht ist das auch nicht weiter wichtig....

Der tierarzt ist übrigens im eep und höchst anerkannt..... gerne kann ich dir da mal die kontakt daten geben dann kannst du ihm das mal miteilen wie du das auch immer findest.....

Schreib du mal weiter dein zeugs...

Aber bitte verschone doch diesen thread davon.... gibt doch hier unzählige threads wo du schreibst...

Muss ich mich hier wirklich mit dir über Großkatzen unterhalten und belehren lassen, ich glaube nicht.

Deswegen wäre es besser wir lassen das oder klären es über pn sonst wir hier nur wieder der thread gefüllt.

Gruß


melden
FF
Moderator
anwesend
dabei seit 2012Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:45
@Krimi.
Es wäre hilfreich, wenn Du nicht immer wieder allen anderen Usern, die nicht direkt mit den Tieren zu tun haben, das Wissen abstreitest. Ich habe mir das heute auch erst angelesen. Dazu musste ich keinen Zoodriektor kennen, nicht mir Geparden arbeiten, niemals in Afrika gewesen sein.
Wissenschaftliche Erkenntnisse lassen sich durchaus erlernen - niemand hat hier behauptet, er könne sich anlesen, wie man Geparden trainiert.
Außerdem sollte man auch unterschiedliche wissenschaftliche Erkenntnisse wahrnehmen. Gerade was solche Einteilungen in Arten ind Unterarten angeht, herrschen oft verschiedene Standpunkte und gibt es immer wieder neue Entdeckungen.

Man kann so eine Diskussion auch ganz sachlich und respektvoll führen.

@datrueffel
Ob Paarungen in der Natur was zu suchen haben ... nunja, es paaren sich ständig verschiedene Unterarten, wo sie einen gemeinsamen Lebensraum haben. Beste Beispiel sind die Buntbarsche.
Nur ist es natürlich Quatsch, ganz verschiedene Arten zu paaren, nur aus Neugier.

@aero
Den Liger halte ich für groben Unfug.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:46
@aero

Erstens gibt es keinen einzigen zoo in deutschland der liger hält, das aus gutem grund, ich will das ethisch nicht verantworten. Und mit so was auch bitte nicht in verbindung gebracht werden.

und zweitens sind mänchen unfruchtbar und zum teil haben die tiere auch große gesundheitliche probleme.


melden
FF
Moderator
anwesend
dabei seit 2012Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:50
@Krimi.
Wenn Du auch den Liger für einen ethischen Fehlgriff hältst, warum ist dann die andere Verpaarung verschiedener Arten legitim?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 09:50
@FF

Wir müssen mal differenzieren :D Sprechen wir von unterschiedlichen Tierarten die sich paaren oder von unterschiedlichen Unterarten? :D


melden

Raubkatzen

20.06.2016 um 09:52
@FF
FF schrieb:@aero
Den Liger halte ich für groben Unfug
Das ist deine persönliche einschätzung. Sag das den leuten die ihn gezüchtet haben. Ich habe keine meinung dazu abgegeben und wollte das hier nur mal als beispiel aufführen das solche kreuzungen möglich sind.





@Krimi.
Krimi. schrieb:Erstens gibt es keinen einzigen zoo in deutschland der liger hält,
Wo habe ich das denn geschrieben das dies in deutschland ist ?
Krimi. schrieb: und zum teil haben die tiere auch große gesundheitliche probleme.
Ich glaube nicht das du das so adhoc beurteilen kannst und wenn dann link auch bitte die quelle dazu.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 10:04
@FF

Ja, aber schau es geht doch man muss nicht immer versuchen auf teufel komm raus dinge zu wiederlegen es geht auch anders was dein sachlich guter beitrag gezeigt hat.

Ja gerade das ist das hochspannende wenn es um Raubkatzen oder allgemein tiere geht da ist nicht alles in stein gemeißelt da ändert sich auch durchaus öfters mal etwas.

Also dann versuchen wir es ab hier mal sachlich, aber bitte ohne provokationen mancher user oder spitzen, die vielleicht auch nur ich so wahrnehme.

Ich versuchs.

Ja Liger sind für mich ganz schlimme menschengemachte tiere ich verurteile das.

Zu dem thema gepard und puma muss man dazu sagen das der angesprochene tierazt (den man im grunde schnell ausfindig machen kann... ) einen eigentlich hanebüchenen versuch startet ein ausgestorbenes tier irgendwie wieder zum leben zu erwecken.... natürlich ist das nicht möglich das weiß er auch aber er will ein dem ausgestorbenen tier so nahe wie möglich kommen wie auch immer....

Das tier um das es geht ist folgendes: Wikipedia: Amerikanische_Geparden

Ein amerikansichen geparden, daher gepard und puma.... gut muss man das alles nicht finde auch ich im übrigen nicht, nur dann zu sagen dem müsste man alles abnehmen alles entziehen wie hier erwähnt halte ich für naja gerede und wieder mal theorie. Weil das nicht passieren wird. Ganz sicher nicht.

Solche dinge hört man in unserem lande meist sehr oft von Tierrchtlern und dieser peta..... zu solch leuten will ich mich gar nicht äußern.

Gruß

@aero doch das kann ich so beurteilen.... link müsstets du hunderte bei google finden einfach mal liger eingeben reicht da schon.... dazu sind sie unfruchtbar auf das thema du ja logischereweise nicht eingegangen bist...


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied


Raubkatzen

20.06.2016 um 10:17
ps:

Früher war es in Deutschland erlaubt Liger zu halten und zu züchten, wie das momentan geregelt ist weiß ich gar nicht müsste ich mich mal genau informieren.

So weit ich weiß wird das in zoos nie mehr gemacht da es nicht zu verantworten ist sprich ethisch nicht tragbar.

Viel sinnvoller ist es die noch übrig gebliebenen Raubkatzen arten zu schützen.

Verschiedene circus unternehmen hatten vor einigen jahren noch diese hybriden aber ich wüsste keinen circus in der heutigen zeit der da noch bestrebungen in diese richtung hat.

Aber wer weiß mich würde es nicht wundern wenn da noch irgendwo das ein oder andere tier rumgeistert.

Gruß


melden
Finchen
Diskussionsleiter
Profil von Finchen
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht

Raubkatzen

20.06.2016 um 11:08
So, hier ein Liger von einem Tiertrainer in Deutschland.
Zumindest er hat noch ein Exemplar, das problemlos mit Tigern und Löwen gehalten wird.
Im Vergleich ist der Liger deutlich massiger.
Ob jeder Liger gesundheitliche Probleme entwickelt, weiß ich nicht, zumindest dem hier geht es gut bisher :)
Wie viele Liger noch existieren? Keine Ahnung. In den USA gibt es bestimmt noch welche....

DSC 6694 beaKlein forum

Es gibt noch weitere Hybriden - was nicht gleich schlecht sein muss.
Der bekannteste Hybrid ist das Muli ;) und diese Tiere vereinen die besten Eigenschaften von Pferd und Esel.

Habe auch schon von Kreuzungen zwischen Löwe und Leopard gelesen...


melden

Raubkatzen

20.06.2016 um 11:24
@Finchen

Ein sehr imposantes bild. Danke fürs posten.

Dann scheint es ja in deutschland auch Liger zu geben...wenn auch nicht in einem zoo wie @Krimi. schreibt.


melden

Raubkatzen

20.06.2016 um 11:27
Tiger im Garten. Schön und gut.
armselig eingesperrt?
na, da gibt es aber genug Beispiele mit ordentlichen Gehegen ;)
Wir projizieren unsere Bedürfnisse und Ansichten auf die Tiere.
Ja leider eine schreckliche Unart des Menschen!
Finchen schrieb:So glauben wir, ein Löwe müsste ein riesiges Gehege, am besten kilometergroß, haben.
Ja am besten gar kein Gehege, sondern natürliche Grenzen, einen Lebensraum, groß genug, um die Population zu erhalten. Illusorisch leider, da wir in notorischem Expansionzwang jeden Lebensraum ausbeuten und zerstören, selbst unseren eigenen.
Illusorisch deshalb, da der Erhalt einiger Arten nur noch durch kostenintensive, ökologisch "halbgare" Zucht- und Haltungspläne zu sichern ist, weil Jagd und die Zerstörung des Lebensraumes bereits verheerende Folgen hatten. Die Verschleppung andere Arten in fremde Biotope, in denen sie heimische Spezies verdrängen, ist als Faktor auch nicht zu vernachlässigen. Tiere werden en masse gefangen, getötet, oder speziell gezüchtet für die Lebensmittelindustrie, Rohstoffgewinnung, für die Mode-/und Kosmetikindustrie, für die Unterhaltungsindustrie, als Statussymbol, als Symbol einer heilen Welt, in der zwar manch kleines Kind nicht mehr weiß, wie ne Kuh in der Natur aussieht, aber die Siegfried&Roy Show aus dem Fernseher kennt, und morgen nen Rhodesian Ridgeback will, weil der Hundeflüsterer so cool ist.
Dass Löwen, wenn man ihnen Nahrung anbietet, 22Std am Tag dösen und schlafen und sich nicht bewegen,wird dabei gerne missachtet.
In der Natur würde stundenlanges zielloses Herumstreifen in Verbindung mit Nahrungsmangel den Tod bedeuten.

Wir mißachten grundsätzlich etwas anderes.
->
FF: Wollen wir die Art erhalten, mit ihren spezifischen Verhaltensweisen, dann müssen wir sie in ihrer angestammten Umgebung leben lassen
Ich sag mal so, nix gegen Tier-/Artenschutz! Wichtig!
Haben wir nur leider viel zu spät und halbherzig mit begonnen, und teilweise treibt es ja auch seltsame Blüten im Leben mancher Tierfreunde, die am Ende ihres Lebens auf 100.000
Frösche zurückblicken können, denen sie über die Straße geholfen haben, oder 100 Katzen, die sie in einer runtergekommenen Messi-Höhle zwischen Müll und Exkrementen vor dem Einschläfern oder der Sterilisation "gerettet" haben... :ask:
Zoos und Parks sind insofern gut, dass sie einzelne Vogel-und Kleintierarten erhalten, die sonst keine Chance hätten. Die großen Wildtiere jedoch, zu Schatten ihrer selbst gezüchtet, vegetieren nur unnötig vor sich hin solchen Anlagen.
Leider haben wir den "Point of no return" in der Arterhaltung längst erreicht, es langt noch nicht mal für sinnvolle Pläne zur Schadensbegrenzung in den Köpfen und Taschen der Menschen.
Wohl oder übel werden wir uns damit abfinden müssen, wertvolle Lebewesen bereits verloren zu haben, und viele weitere werden folgen. Die Arten, die wir erhalten können, werden allen voran der Mensch sein, der Rest ist langfristig dazu verdammt ein Leben in künstlichen Lebensräumen zu fristen, um von uns begafft und mißbraucht zu werden. Wen wunderts..Eigentlich gehen wir miteinander genauso um.

Meines Erachtens ist die Domestikation des Wolfes, zum Haushund/Wach-/und Jagdhund (und zum sozial vollwertigen Gruppenmitglied) die einzig gelungene, wenn es um den Gesamtnutzen geht,den beide Arten von einander haben, ohne sich gegenseitig irreparabel einzuschränken. Seine enge soziale Bindung an den Menschen ist ein weiteres Indiz dafür.
Obwohl sich auch da die Geister scheiden, was nun möglichst artgerechte Haltung sei.
Dennoch freue ich mich über jeden Wolf, der in unseren frei Wäldern geboren und durch Gesetze geschützt wird.

Ich brauch keinen Tiger im Garten, obwohl er mein absolutes Lieblingsraubtier ist, einfach majestätisch (sehr sehenswert auch diverse Reportagen über die letzten Amur-Tiger Eurasiens), aber er soll leben können, wo er zuhause ist.

Was diese Liger-Kreuzung angeht, Katastrophe!! Wozu macht man so etwas? Möchte nicht wissen, was das Herz dieser riesigen Tiere jeden Tag zu ackern hat, voll geiles Leben! NOT!! Liger: "Wow, today I took a walk in the garden with Penny. It was nice, but now I'm stressed out." :(


melden
Anzeige

Raubkatzen

20.06.2016 um 11:28
in diesem Sinne:
Rainer, altes Haus, hau raus deinen trefflichen Scheiß:


Der Panther

Im Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.


melden

109.365 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebt der Megalodon noch?3.533 Beiträge
Anzeigen ausblenden