Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Insekten und Spinnen

5.570 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Käfer, Naturwissenschaft, Krabbeltierchen
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Insekten und Spinnen

Insekten und Spinnen

02.04.2019 um 00:24
cassiopeia1977 schrieb:wow, so tolle bilder :)
Danke schön, aber deine
cassiopeia1977 schrieb:biene an der marillenblüte
ist auch sehr schön, wie alles schön blüht,das ist herrlich :)


melden
Anzeige

Insekten und Spinnen

02.04.2019 um 07:36
Cyclocosmia schrieb:ist auch sehr schön, wie alles schön blüht,das ist herrlich :)
das stimmt. ich liebe es, wenn die natur wieder erwacht.

hatte vorhin eine halb tote biene im schlafzimmer. wusste nicht recht was tun, hab ihr einen tropfen honig angeboten. erst tat sie nix, dann hat sie getrunken.

IMG 20190402 072123


melden

Insekten und Spinnen

02.04.2019 um 09:35
cassiopeia1977 schrieb:hatte vorhin eine halb tote biene im schlafzimmer. wusste nicht recht was tun, hab ihr einen tropfen honig angeboten. erst tat sie nix, dann hat sie getrunken.
Bitte keinen Honig anbieten. Dadurch können sich Erreger entstehen,mit der sich Bienen der Faulbrut infizieren können und so eventuell sogar ganze Bienenvölker vernichten können. Als Starthilfe und kurzzeitige Energiezufuhr ist Zuckerwasser sehr gut,darf aber auf dem Balkon nicht als offene Energiequelle für alle Insekten angeboten werden.
Dadurch kommen zu viele Honigbienenvölker und Hummel zusammen und das kann wiederrum auch
zu einer amerikanischen Faulbrut (AFB) Seuche führen.


melden

Insekten und Spinnen

02.04.2019 um 09:40
Cyclocosmia schrieb:und so eventuell sogar ganze Bienenvölker vernichten können.
o gott! 😲
danke für die info


melden

Insekten und Spinnen

02.04.2019 um 23:54
Hier nochmal die Riesenheuschrecke Tropidacris cristatus, die ich in der Wilhelma fotografiert habe.


IMG 20190331 144433

IMG 20190331 144454

Gibt es hier vielleicht ein paar Heuschrecken Kenner? Mir ist diese Art als T. cristata bekannt, nicht aber als ~ cristatus. Kann das möglich sein :ask:


melden

Insekten und Spinnen

07.04.2019 um 13:45
begatten sich wildbienen?? haben die keine königin?

IMG 20190407 134333

IMG 20190407 134317


melden

Insekten und Spinnen

07.04.2019 um 14:06
Hallo @cassiopeia1977

schau mal hier :)
Weibchensuche und Paarung

Bienenmännchen (Drohnen) suchen die Weibchen, nicht umgekehrt, und abgesehen von der Honigbiene können sich alle mehrmals hintereinander paaren. Ihre Suchmethode hängt davon ab, ob die Weibchen ihrer Art sich mit nur einem Männchen paaren, also monoandrisch sind, oder mit vielen Männchen, also polyandrisch sind.
Polyandrische Weibchen sind auch proterogyn: Sie erscheinen vor ihren Männchen, von denen jeweils das letzte, mit dem sie sich paaren, das Privileg hat, als erstes seine Gene weiterzugeben und somit die meisten Nachkommen zu zeugen: Die Weibchen nutzen zur Befruchtung ihrer Eier zuerst die Spermien des letzten Sexualpartners. In Europa sind offenbar nur Woll- und Zottelbienen (Gattungen Anthidium und Panurgus) proterogyn, und die Männchen der meisten Arten sind größer als ihre Weibchen und verteidigen Territorien an besonders ergiebigen Nektar- und Pollenquellen gegen arteigene Drohnen und artfremde Insekten.
Die meisten Bienenarten sind monoandrisch: Ihre Weibchen paaren sie sich nur einmal, und ihre Männchen sind proterandrisch, d. h. sie schlüpfen aufgrund starken Konkurrenzdrucks vor ihren Weibchen, um bei Erscheinen eines noch unbefruchteten Sexualpartners als erste ihre Spermien bzw. Gene weiterzugeben zu können. Proterandrische Bienenmännchen zeigen drei Varianten der Weibchensuche:
an bzw. über der Nestaggregation: Die meisten Männchen der Arten, die in Aggregationen nisten, patrouillieren an und über den Nestern, um die schlüpfende Weibchen schon möglichst früh zu orten und am Nesteingang abzufangen oder sich ihnen sogar entgegenzugraben, um sich im Nestinneren zu paaren.
an den Pollen-spendenden Blüten: Männchen oligolektischer Weibchen patrouillieren in einer mehr oder weniger konstanten Flugbahn um die blühenden Pflanzen, auf die ihre Weibchen spezialisiert sind. Dabei bringen die Männchen einiger Arten offenbar Duftmarken an. Möglich ist auch, daß ein Teil der Männchen über der Nestaggregation patrouilliert, während ein anderer die bevorzugten Pollenpflanzen umschwärmt.
an Rendezvousplätzen: Männchen polylektischer und einzeln nistender Arten erwarten ihre Weibchen an bestimmten Orten.
http://www.wildbienen.de/wbi-fpfl.htm

Wildbienen leben leider nicht lange, höchstens sechs Wochen,wenn sie Pech haben leider auch nur 4 Wochen und ihr Leben ist leider sehr gefährlich,sie werden quasis von allen gejagt. Von Vögeln,über Hornissen,Wespen,Raubfliegen. Dazu kommt noch,das wir (also der Mensch) immer wenig Lebensraum dieser Bienen anbieten. Das Bienensterben beginnt daher quasis zuerst bei den Wildbienen.
Deine Fotos sind so süss :)


melden

Insekten und Spinnen

07.04.2019 um 16:56
Heute scheint die Sonne.
Erste Aktivitäten an einem meiner Balkon-Insektenhotels.


 KK 9605 InsHot


melden

Insekten und Spinnen

07.04.2019 um 16:59
Im Anflug

 KK 9610 Anflug


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 20:50
Der Lohn des verwilderten Gartens :)

Waren bestimmt zwei, drei Dutzend heute hier unterwegs und haben sich gesonnt.

Welche Art ist das?


1b6949-1554835123


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 22:45
@rogerhouston

Selbst mit der Vergrößerung ist diese Biene schwer zu bestimmen. Doch man erkennt am Abdomen (Hinterleib) eine rötliche Zeichnung. Sicher bin ich mir nicht,aber es könnte eine Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) sein,aus der Familie Andrenidae.


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 22:52
@NONsmoker

Schöne Fotos :) Leider verabschiedet sich die Sonne wieder mal und zur Zeit fliegt nichts viel rum :( Jedenfalls bei mir hier.


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 22:57
Cyclocosmia schrieb:Selbst mit der Vergrößerung ist diese Biene schwer zu bestimmen. Doch man erkennt am Abdomen (Hinterleib) eine rötliche Zeichnung. Sicher bin ich mir nicht,aber es könnte eine Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) sein,aus der Familie Andrenidae.
Hmm ... bischen wenig Rot für 'ne Zaunrüben-Sandbiene, oder?


48cbe7-1554843351


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 23:00
eaf9cd49c317499e Screenshot 20190409-193246

Hier ist das Insektarium der Wilhelma in Stuttgart, Foto von Google Earth. Das linke Gebäude ist der Eingang, da gibt es eine Riesenvogelspinne,Blattschneiderameisen,die Riesenheuschrecken,Geißelspinne,Raubwanzen etc... dann geht man in das Zwischengebäude aus Glas, dort gibt es einen kleinen botanischen Garten mit diverse sehr schönen Schmetterlingen,die frei herum fliegen,sowie einige Flughunde,wirklich wunderschön. Man kann sie beobachten,wie sie schlüpfen,... das Gebäude rechts ist der zweite Teil, da gibt es einen Skolopender,eine schwarze Witwe, einen Sahara- Dickschwanzskorpion,Honigbienen etc.. und natürlich der Ausgang. Bei jeden Wilhelma Besuch unbedingt mal reinschauen,lohnt sich :)


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 23:06
Blattschneiderameisen konnte ich hier in einem Zoo auch beobachten.
Interessant, wie sie in Reih und Glied mit ihren Blattstückchen marschieren.
Freifliegende Schmetterlinge haben wir hier in zwei drei Zoos mit Schmetterlingshäusern.
Aber dazu muß ich verschiedene Zoos aufsuchen.
Du hast in der Wilhelma alles schön beisammen.


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 23:08
rogerhouston schrieb:Hmm ... bischen wenig Rot für 'ne Zaunrüben-Sandbiene, oder?
Allerdings :) Auf dem anderen Foto sah es noch anders aus. Vielleicht eine rote Mauerbiene?


150430-nabu-rostrote-mauerbiene-m-monika
Foto : Foto: Monika Povel

https://www.nabu.de/news/2006/05568.html


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 23:10
@NONsmoker

Ich wünschte,das Insektarium wäre ein bisschen größer. :D


melden

Insekten und Spinnen

09.04.2019 um 23:19
Cyclocosmia schrieb:llerdings :) Auf dem anderen Foto sah es noch anders aus. Vielleicht eine rote Mauerbiene?
Ja, das passt besser denke ich. :)
Gibt aber auch wirklich 'ne Menge Wildbienenarten!


melden

Insekten und Spinnen

10.04.2019 um 09:18
rogerhouston schrieb:Gibt aber auch wirklich 'ne Menge Wildbienenarten!
In Deutschland gibt es (noch) 585 Wildbienenarten.


melden
Anzeige

Insekten und Spinnen

10.04.2019 um 15:22
Hallo,

Ich gehöre auch zu denen, die möglichst keine Spinnen sehen wollen :/
Würde sogar behaupten, das ich ordentlich Phobisch bin!

Seit einiger Zeit versuche ich eine Art Selbsttherapie :D

Ich versuche mich einfach den tierchen auszusetzen und muss sagen, das ich immer öfter immer näher ran komme, ohne komische Tänze aufzuführen.

Von daher... ich schaue gerade Bilder durch und habe jetzt gerade vom letzten Herbst ein Bild gefunden. Die Spinne saß außen an der Hauswand, war ordentlich gewachsen^^

Kann mir jemand sagen wwelche Art das ist und vielleicht... wie man die unterscheidet als Laie?


20180912 225950


melden
524 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Delphine sind doof253 Beiträge