Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

203 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Erde, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:26
@Omega.

Natürlich haben Tiere Gefühle, das habe ich auch nicht angezweifelt.

Was hält dich davon ab, jetzt noch vegan - oder wenigstens vegetarisch - zu werden?


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:35
@17

es ist so, daß ich mich mit 4 entschied, daß es in Ordnung ist, tot ist tot dachte ich mir....
Heutzutage esse ich vielleicht einmal im monat- oder mit maces vielleicht doch öfter- Fleisch. Ich esse so gut wie nie Wurst.
Ich esse es, weil ich es sehr mag, dazu wäre es ja dann auch nie gekommen, weil ich niemals ein Tier gegessen hätte, das nur dafür mißhandelt wird.
Im Allgemeinen sehe ich es auch als vollkommen natürlich an. Nur eben nicht unter diesen Zuständen!!
Ich esse auch 1000mal lieber Biofleisch, was mir aber nicht immer möglich ist, wegen dem Geld zb. oder im Restaurant.
Tofu hab ich noch nicht probiert, ist aber auch im mom so eine Geldsache...


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:36
@lalalao
Zitat von lalalaolalalao schrieb:Wo ich deinen Text gelesen hab, kam es mir irgendwie ein bisschen so vor, als ob du unterstellst, der Mensch würde Tiere mehr oder weniger zum Vergnügen töten, aber das stimmt nicht! Zumindest in der Regel nicht.
Der Mensch tötet ausschließlich Tiere zum Vergnügen.Dieses Vergnügen kann darin bestehen, sich aus dem Supermarkt die benötigten Utensilien zu schaffen, um sich pappsatt zu essen.Dies ist ein Vergnügen, der Mensch ist Allesfresser und somit auf Fleisch nicht angewiesen.Da wären noch die Jäger zu nennen, die zum Vergnügen töten und ihre Trophäen stolz in die Kamera halten.Meist Füchse, Karnickel, aber auch Krähen usw.Dies stellt ein weiteres Vergnügen dar, Tiere zu töten.

Kein Mensch hier in Deutschland tötet oder lässt töten, nicht ohne Vergnügen, dahinter steht der Konsum und der Konsum beeinhaltet IMMER Vergnügen, Befriedigung etc.
Zitat von lalalaolalalao schrieb:Wir Menschen sind nunmal keine reinen Vegetarier, auch wenn wir nicht gleich tot umfallen, wenn wir mehrere Wochen kein Fleisch essen, setzt es unserem Organismus dennoch zu.
Grober Unfug.Ich kenne Menschen, die sind seit die Kinder sind Vegetarier, ja sogar Veganer, zudem gibt es religiöse Gruppierungen, die kein Fleisch zu sich nehmen, weil es unrein wäre.Und dann gibt es noch diverse Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen kein Fleisch zu sich nehmen, da eine rein vegetarische Ernährung eine sehr gesunde Ernährung darstellt.

An der Studie, die seit 1978 läuft, nehmen rund 1900 Vegetarier teil. 2003 veröffentlichte das DKFZ ein Zwischergebnis: Danach ist das Sterblichkeitsrisiko von Vegetariern drastisch um insgesamt 40 Prozent gegenüber der Allgemeinbevölkerung reduziert.

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/vegetarisch/vegetarisch-essen_aid_7661.html
Zitat von lalalaolalalao schrieb:Dazu sind Tiere untereinander auch nicht anders. Löwen gehen auch nicht erst in die Herde und fragen, ob sie das Jungtier reisen dürfen oder nicht. Sie machen es genau so wie der Mensch einfach und das aus dem selben Grund, weil BEIDE es zum Leben brauchen.
Lachhaft.Vergleichst du hierernsthaft Löwen mit Menschen?Löwen sind von Trieben bestimmt, sie bauen auch keine Massenzuchten, in denen sie Gazellen züchten und sie fressen, bis sie platzen, merkst du den Unterschied?Und der letzte Satz ballert die übliche Unfähigkeit heraus, zu differenzieren.Der Mensch ist ein ALLESFRESSER und der Löwe ein Carnivor, er ernährt sich aber auch oft von Aas, was der Mensch übrigens auch in fast 100% der Fälle tut, wenn er zum Metzger geht,was dort in der Auslage steht, ist nunmal nichts anderes, als Aas


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:36
@17: kennst du die doku 'life after people'? da geht es darum, was passiert wenn die menschheit ausstirbt. ploetzlich (aber wohl nicht ganz unerwartet) holen sich tiere und natur das zurueck, was ihnen die menschheit ueber jahre geraubt hat


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:36
Hmpf.

Ich finde Respekt vor Tieren wichtig und habe auch gerne Katzen, Hunde, Pferde um mich herum...

... aber irgendwie finde ich die Vermenschlichung dieser ganzen Sache doch ein bisschen schwierig. In der Natur gibt es keinerlei Respekt, da wird gefressen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Die Natur kennt keine Gnade und kein Mitgefühl, natürliche Selektion ist erbarmungslos. Wer nicht zu den schnellsten oder besten gehört, stirbt.
Das ist hart, aber anders funktioniert es nun einmal nicht.

Abgesehen davon frage ich mich, wo man die Grenze ziehen soll. Welche Lebewesen wollen wir schützen, welche nicht? Mit jedem Mal Zähneputzen bringen wir hunderte Millionen fröhlicher Einzeller um, mit jeder Apfelernte sterben unzählige Maden.

Dieses Dilemma lässt sich nur lösen, in dem man sagt, eine Katze sei ein höheres Lebewesen als eine Fliege. Aber warum? Welches Naturgesetz sagt das?

Mein Problem mit Tierschutz ist, dass er sich praktisch nur auf Tiere bezieht, die für den Menschen süß, knuffig, beeindruckend oder majestätisch aussehen. Warum gibt es keine Tierschutzorganisation, die gegen die Ausrottung von Polio-Viren protestiert? Oder Darmparasiten?


So, jetzt prügelt auf mich ein :D


1x zitiertmelden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:37
@Omega.

Tofu kannst du sowieso vergessen, das ersetzt kein Fleisch (abgesehen davon, dass es von allen Nahrungsmitteln abgesehen vom Ei selbst das höchstwertigste Eiweiß enthält).

Ich habe noch kein Tofuprodukt gegessen, das tatsächlich fleischig schmeckte. Es schmeckt gut, aber... anders.

Da würd ich dann eher das hier empfehlen:

http://www.sturmruhe.de/makro/seitan/indexseitan.html

Allerdings aufwendig in der Herstellung (wenn auch spottbillig), und fertiggekauft dafür arschteuer.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:38
@azerate

Kenn ich nicht, aber ich weiß das auch so. :D

Kann man ja sogar live beobachten, in Tschernobyl und auch anderen menschenverlassenen Orten, wo die Zivilisation schlicht überwuchert wird.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:42
@17: ich hoffe, der link funzt noch: Wikipedia: Life After People

wenn nicht, dann haben die bei youtube bestimmt auch was, denn das material ist absolut beeindruckend


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:43
@azerate

Ich hab mit meiner Verbindung keine Lust mir das reinzuziehen.

Aber trotzdem danke für den Tipp, ist für andere sicherlich auch interessant.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 16:50
tiere müssen ein platz in unser welt haben und auch behalten. teil weise denk ich auch warum esse ich fleisch aber auch nicht so oft. ein tier selber schlachten, wehre es so gäbe es kein fleisch für mich, aber die liegen ja schon im regel gegessen wird es ja trotzdem entweder von mir oder von anderen . die lösung ist nur alle würden kein fleisch essen . doch ein gleich gewicht in die welt zu setzen is doch schon lange nicht mehr möglich. hier noch ein lied zum nach denken Youtube: Schwarzes Gift - Das Ich
Schwarzes Gift - Das Ich
*** eine kleine Meinung von mir


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 17:01
@chen

es geht ja nicht darum lebewesen zu schützen, sondern sie zu respektieren, ich respektiere auch einen Virus, und weiß daß er mich zum Überleben braucht- ob du das glaubst oder nicht. Ich respektiere auch Mücken, Zecken und sonstwas. Weil es lebt. Und an seinem Wohlergehen interessiert ist.
Ich ziehe da überhaupt keine Grenze- was den Wert betrifft- ich würde auch Menschen essen, wenn es üblich wäre.(und sie vorher gut gehalten wurden^^)

Und in der Natur gibt es sogar eine Menge Respekt! Oder siehst du draußen Tiere, die sich gegenseitig sinnlos quälen?? jetzt denkst du vielleicht an die Katzen, die ihre Beute liegen lassen, weil sie vom Menschen gefüttert werden. So ein Überlebensinstinkt ist nicht in ein paar Generationen abgeschafft. Ohne den Spaß am jagen und der Faszination zu fangen, gäbe es keine Katzen.

@17

Danke für die Seite, werd ich mir gleich ma angucken !


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 17:07
Ich denke da auch an meinen Hund......
Der hatte soviel Respekt, daß er sich problemlos mit Nagern angefreundet hat und eine Kommunikation möglich war......das schaffen viele Menschen nicht mal- sich mit kleinen Tieren zu befreunden, weil diese sich nicht respektiert fühlen und so kein Vertrauen entwickeln.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 17:10
Respekt ist vielleicht ein ungeeignetes, zu allgemeines Wort. Ich sehe auch die Analogie "kein Respekt = sinnloses Quälen" nicht.

In der freien Natur ist für fast alle Tiere jeder Tag ein verzweifelter Kampf ums Überleben.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 17:15
@chen

Quatsch- je nach Jahreszeit und Art leben sie auch im Überfluss. Die Natur ist doch nicht ein einziges Drama^^ da haste zu viele "spannende Dokus" gesehen ;)

Was ist denn für dich RESPEKT ?


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 17:30
@Vymaanika

Warum wieder so ein sinnloser Thread, der ultimativ nur ein Ort für geflame und ethikverseuchte Heuchelei ist? Ein Thread in dem nicht Diskussion und informeller Austauch der Sinn ist, sondern allein stumpfe Selbstbeweihung des wohl geknickten Selbstbewusstseins?
Immer und immer wieder das selbe. Seitenweise wird zum Schein diskutiert, obwohl doch sowieso nur eine Meinung für voll und wahr genommen wird. Alles andere ist ja nur Blödsinn. Man o man.

@Omega.

Auf die Gefahr, wieder als Idiot oder sowas abgestempelt zu werden, ein kleiner Einspruch.
Meine lange verstorbene Katze hat mit den Mäusen zuerst gespielt, bevor sie sie umgebracht hat. Zum Teil schien es mir relativ Qualvoll für die Maus.
Mein Hund hat vor einiger Zeit im Garten einen Vogel gefangen. So wirklich klar war mir nicht, warum er das gemacht hat, da ich ohnehin verwundert war, dass er diesen Vogel fangen konnte.
Ich habe ihn den Vogel abgenommen, dieser schien danach auch ziemlich angeschlagen, fing sich dann aber nach einer Weile wieder und machte sich wieder auf die Reise.

Ich konnte mir Dinge nur durch eines erklären: sowohl Katze als auch Hund hatten Freude daran, einem schwächeren Tier wehzutun.

Ich gebe dir jedoch auch recht, die meisten Vegetarier gehen doch arg selektiv vor.
Hier würden sie für die arme Kuh am liebsten Menschen verbannen, aber andererseits ist es ihnen vollkommen egal, wenn sie eine Mücke oder eine Spinne töten.
In diesen Momenten sehen sie aber ein, dass ein Leben ohne Leid nicht möglich ist.

Greetings

MC Homer


1x zitiertmelden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 18:00
Zitat von chenchen schrieb:Dieses Dilemma lässt sich nur lösen, in dem man sagt, eine Katze sei ein höheres Lebewesen als eine Fliege. Aber warum? Welches Naturgesetz sagt das?
ist die frage "ernst" gemeint?

was unterscheidet den menschen vom tier?


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 18:05
Zitat von mchomermchomer schrieb:Zum Teil schien es mir relativ Qualvoll für die Maus.
da mache Dir mal keine gedanken darueber (obschon mich aehnliche beobachtung, in einem noch sehr kindlichen alter, ziemlich schockiert hat;)

wenn Du im maul einer groszkatze haengst und herumgewirbelt wird, kriegst Du wahrscheinlich auch (trotz komplexeren nervensystems) nicht mehr mit als diese maus ... der "drogenrausch" (endorphine) laesst gruessen;)


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 18:09
@mchomer

ja ich habe lange darüber nachgedacht...speziell über Katzen. Natürlich^^ macht es ihnen Spaß. Nicht die Maus zu quälen- sondern ihre Fähigkeiten zu benutzen! Das lauern, jagen, der Gebrauch des eigenen Körpers, das Verhalten der Beute- und der Erfolg ist das wichtigste für eine Katze zum Überleben. Ich sehe auch oft den Stolz, wenn eine Katze erfolgreich war. Den Hunden gewöhnen wir dies ab- sie dürfen ja nicht streunern.

Dieser Überlebensinstinkt kommt bei jedem Jäger zum Vorschein....durch die Faszination an anderen Tieren....durch das studieren ihres Verhaltens, durch Verbesserung der eigenen Fähigkeiten- kurz durch den Spaß am Jagen. Das ist eine Wissenschaft für sich- versuch mal so eine Maus oder einen Vogel zu fangen !
Das ist ein uralter Überlebensinstinkt, der nicht so schnell durch die Domestikation abgeschafft werden kann. Auch Hausmäuse haben noch einen Fluchtinstinkt.

Wilde Katzen spielen als Jungtiere mit ihrer Beute, um so ihre Fähigkeiten zu verbessern, die Beute zu kontrollieren- Mäuse sind extrem flink, und es braucht schon viel Geschick, mit ihnen so zu "spielen"- sie können ja auch beißen.
Jedenfalls braucht das alles Energie und so töten wilde Katzen auch nur, was sie auch fressen.
Die Hauskatze jagt immernoch gern, weil es ihr den Stolz der Selbstversorgung gibt.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 19:23
@mchomer

Grade SOLCHE Kommentare sind hier im Thread unerwünscht und ich bitte dich als Diskussionsleiter, in Zukunft derartige polemische Äußerungen zu unterbinden.Hier geht es um den Respekt an den Tieren und dies ist keiner einer dieser Veggie vs. Fleisch Threads, das möchte ich hiermit ganz klar betonen.Bitte halte dich daran, dann ist doch alles sche.


melden

Warum wir Respekt vor jeglichem Leben haben sollten

11.07.2010 um 19:42
Respekt vor Tieren fängt schon bei den kleinsten Lebewesen an, denn der Kreislauf des Lebens ist auf all diese Tiere angewiesen, um richtig funktionieren zu können.Wespen spielen dabei eine große Rolle und ich möchte hier mal ein Interview reinsetzen zwischen Norbert Langer und der Redaktion der "Welt."

"Behandeln Sie die Tiere mit Respekt"

Norbert Langer: Vielleicht stimmt beides. Die Wespen werden ja jetzt erst richtig wahrgenommen, seit das Wetter so schön ist und die Leute zum Essen draußen sitzen. Ob es mehr Wespen als sonst gibt, kann man schlecht sagen - gezählt werden nur Bienenvölker. Möglicherweise sind im vergangenen Sommer viele Königinnen entstanden, weswegen die Population jetzt höher ist.

Die Welt: Warum hasst uns die Wespe so sehr?

Langer: Weil wir falsch mit ihr umgehen. Wir schlagen nach ihr, wir pusten sie an, wir wollen die Nester beseitigen, nur weil wir schon allein bei ihrem Anblick Angst bekommen. Das gilt besonders für Städter. Auf dem Land wissen viele Menschen, dass Wespen an sich nicht gefährlich sind. Übrigens setzen erschlagene Wespen spezielle Duftstoffe frei, so genannte Pheromone, die ihre Artgenossen aggressiv machen.

Die Welt: Wie kann man sie austricksen, wenn man sie am Leben lassen will?

Langer: Man braucht langfristige Strategien. Wenn Wespen sich in Scharen auf unseren Kuchen stürzen, ist das eine Art Herdentrieb. Ähnlich wie im Sommerschlussverkauf: Wo zwei Leute rumstehen, denken die anderen, da gibt's was zu holen. Die erste Wespe findet den Kuchen eher zufällig, sie ist den ganzen Tag im Zickzackflug auf Schnäppchenjagd, denn den leckeren Kuchengeruch an sich kann sie nicht so richtig wahrnehmen. Aber wenn sie ihn erst mal gefunden haben, benachrichtigt sie mit Pheromonen ihre Freunde. Wespen haben ein gutes Gedächtnis, wo das beste Wespenmenü angeboten wird. Das kann man ausnutzen. Etwa, indem man ihnen einen flachen Teller mit Zuckerwasser am Rand der Terrasse oder des Gartens aufstellt. Wichtig ist, dass er als ständige Einrichtung einige Tage früher dasteht, bevor die Kaffeegesellschaft anrückt.


(...)

Das vollständige Interview gibt es hier zu lesen:

http://www.welt.de/print-welt/article332798/Behandeln_Sie_die_Tiere_mit_Respekt.html


melden