Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde

16.315 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde

18.01.2019 um 17:02
@Mila_
Na das hört sich doch „gut“ an, da wird das Gewitter im Bauch wohl besser sein. Das du nun mehr zu tun hast, nun gut....😂


melden

Hunde

18.01.2019 um 19:09
@Mrs.Rollins

Das ist ok, körperliche "Belastung" ertrag ich ohne Probleme, aber meine Nerven sind für Sorgen gar nicht gemacht. Soll er dekorieren bis er umfällt, Hauptsache gesund :)


melden

Hunde

28.01.2019 um 12:39
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 12.01.2019:Und dann hab ich mal noch eine andere Frage an alle:
Mir hat kürzlich jemand gesagt, wenn bei einem Hund (in meinem Fall ein Shih Tzu) die Tränenflüssigkeit weißes Fell bräunlich verfärbt, (auch wenn er sich die Pfoten leckt, wird das Fell rötlich/braun) dann kann das daran liegen, dass er zu viel Süßes gefressen hatte.
Kann da was dran sein?
Das ist auch so.
Hunde können Zucker nicht so wie wir verstoffwechseln. Daher scheiden sie es über die Körperflüssigkeiten aus.

Allerdings können die Kleinen nicht so wie wir schwitzen, so dass sie einen extremen Glucoseüberschuss anderweitig ausscheiden müssen. Da bleibt also der Urin, der Speichel und die Tränenflüssigkeit.

Ich kenne das von meinem damals noch. Der mit seinem babyblonden Fell war ja total dafür anfällig, dass man sieht, wo Verfärbungen stattfinden.
Es war genau an der Augenpartie, ums Mäulchen und un dem Bereich der Pfoten, die er sich immer leckte, sowie an der Spitze seines kleinen Schnullers.

Ich wusste damals nicht, wie dass zustande kam, da er von mir nie raffinierten Zucker in irgendeiner Form bekommen hat.
Dachte ich.

Bis ich herausfand, dass mein bekloppter Ex dem damals immer wieder Schoki, Gummibärchen und so Zeug zugesteckt hat, damit der Kleine ruhig ist, während ich arbeiten war.

Weitere Nachforschungen ergaben dann auch, dass viele industriell gefertigte Futter entweder direkt Zucker zugefügt haben, oder um es optisch für den " Halter " ansprechender zu machen, bräunlich gefärbte Zuckercouleur zugefügt haben.

Hunde sind zwar prinzipiell Allesfresser und können sowohl Kohlehydrate, als auch Proteine gleichermaßen gut verarbeiten, wenn es jedoch an raffinierte und aufbereitete Zuckerarten geht, kann ihr Körper sie nicht auf natürlichem Weg abbauen und dann passiert genau der Effekt.

( Achja. Bei Schokolade ist es dass Teobromin, nicht zwangsweise der Zucker, dass die Kleinen umbringen kann. ... um die andere Frage gleich mit zu beantworten ;) ... )

PS: Tut mir leid, dass ich erst heute wieder schreiben kann, ich hatte einen Unterzuckerschock und war über eine Woche im Klinikum.

LG =)


2x zitiertmelden

Hunde

28.01.2019 um 13:23
@rumpelkäppchen
Dazu hätte ich gerne einen Beleg, denn das habe ich so noch nie gehört.
Zitat von rumpelkäppchenrumpelkäppchen schrieb:sowie an der Spitze seines kleinen Schnullers.
kannst Du bitte einfach die normalen Bezeichnungen verwenden? Ein Schnuller ist ein Sauger, dazu da, um ein Saugbedürfnis bei Säuglingen zu befriedigen, es ist kein Penis. Wie man auf eine solche Bezeichnung für einen Hundepenis kommt ist mir echt schleierhaft.


melden

Hunde

28.01.2019 um 19:03
@Tussinelda
@rumpelkäppchen

Mich würde auch interessieren, ob es dazu Publikationen gibt.
Aber immerhin sind es nun schon 2 Leute, welche das UNABHÄNGIG voneinander sagen.


"PS: Tut mir leid, dass ich erst heute wieder schreiben kann, ich hatte einen Unterzuckerschock und war über eine Woche im Klinikum"
--->
das tut mir leid und wünsche dir gute Besserung!


melden

Hunde

28.01.2019 um 19:31
@Optimist

was haben 2 unabhängig voneinander gesagt? Das mit dem Zucker? Es ist trotzdem bullshit.
Häufig können bei hellen Hunden auch insbesondere im Bereich der Augen und des Mauls des Hundes rötliche Fellverfärbungen beobachtet werden. Diese entstehen durch Porphyrine , das sind Abbauprodukte der roten Blutkörperchen, die sich im Speichel und der Tränenflüssigkeit befinden. Derartige Verfärbungen können auch durch Belecken des übrigen Fells entstehen.
https://futalis.de/hunderatgeber/krankheiten/haut-und-fellprobleme/fellverfaerbung
Die Ursache für rötlich-braune oder rosafarbene Verfärbungen von hellem Fell sind meist bestimmte Farbstoffe im Speichel und in der Tränenflüssigkeit – sogenannte Porphyrine. Einen Vertreter dieser Stoffgruppe kennt bestimmt jeder: Häm, den Farbstoff im Hämoglobin der roten Blutkörperchen. Werden diese Blutzellen vom Körper abgebaut, wird das Häm v.a. über den Kot ausgeschieden. In kleinerer Menge gelangt es bei Hunden aber auch in die Tränenflüssigkeit und in den Speichel.
https://www.fellomed.de/ratgeber/gesundheit/rote-fellverfaerbung-hund/
den link mal anklicken, vielleicht ganz aufschlussreich für Dich.
Ich behaupte nichts, das ich nicht weiß. Und über Hunde, Katzen, Ratten, Affen, Wölfe weiß ich ziemlich viel.

Bin mal gespannt ob Belege für die anderen Theorien gebracht werden ;)


melden

Hunde

28.01.2019 um 19:39
@Tussinelda
Danke dir, werde den Link dann mal lesen ...
... und checken, ob diese Porphyrine evtl. aufgrund von Zucker gebildet werden könnten ;) - nein, war Spaß :D

"Ich behaupte nichts, das ich nicht weiß. Und über Hunde, Katzen, Ratten, Affen, Wölfe weiß ich ziemlich viel."
->
Das glaube ich dir.

Im Grunde wäre es mir ja auch nicht so richtig plausibel, weshalb Zucker solche Verfärbungen hervorrufen sollten (es sei denn, es wäre brauner Zucker - nein, wieder Spaß :D )


melden

Hunde

28.01.2019 um 20:16
@Tussinelda
@rumpelkäppchen

Habe den Link inzwischen gelesen, ist wirklich sehr aufschlussreich.
Kann wirklich nicht mit dem Zucker zusammenhängen.
Bis ich herausfand, dass mein bekloppter Ex dem damals immer wieder Schoki, Gummibärchen und so Zeug zugesteckt hat, damit der Kleine ruhig ist, während ich arbeiten war.
Das ist so und so (auch wenn es nicht für die Verfärbungen zuständig ist) ein No Go.
Dein Ex hats nun aus Bequemlichkeit gemacht (warum eigentlich mit Süßigkeiten, gibt doch auch andere Leckerlis?), aber manche meinen es einfach nur "gut" mit ihren Hunden und wissen wahrscheinlich gar nicht was sie für einen Schaden damit anrichten können.
(naja, ist ja bei vielen Kindern auch nicht anders, wenn es die Eltern zu "gut meinen")

Vor allem bei weißem oder sehr hellem Fell kommt es so zu den typischen, deutlich erkennbaren Fellverfärbungen.
Habe schon sehr viele Hunde mit hellem Fell (beige oder blond) gesehen, die jedoch keine solche Verfärbungen hatten. Eigentlich sah ich das immer nur bei weißen Hunden. Seltsam.


melden

Hunde

29.01.2019 um 01:36
Youtube: Bullmastiff's life
Bullmastiff's life



melden

Hunde

29.01.2019 um 01:44
@hessenBoa
schöne Szenen :)

Allerdings die Musik ist Geschmackssache (meiner nicht ;) ) - hoffe nur, die Hunde müssen es nicht so laut ertragen wie es im Video rüber kommt ;)


1x zitiertmelden

Hunde

29.01.2019 um 02:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:schöne Szenen :)

Allerdings die Musik ist Geschmackssache (meiner nicht ;) ) - hoffe nur, die Hunde müssen es nicht so laut ertragen wie es im Video rüber kommt ;)
Habe die Musik nachträglich reingemacht. Google hatte nicht mehr Auswahl. 🙂


melden

Hunde

29.01.2019 um 07:09
@hessenBoa
ach so, dann bin ich froh für die Hundis :)


melden

Hunde

29.01.2019 um 09:05
Kennt sich jemand mit diesen AntiBell Hundehalsbändern aus?


1x zitiertmelden

Hunde

29.01.2019 um 09:40
Zitat von derMessiasderMessias schrieb:Kennt sich jemand mit diesen AntiBell Hundehalsbändern aus?
ich hatte mal eins probiert, mit Zitronenduft.
Am Anfang hatte er es respektiert bzw. darauf reagiert. Mit der Zeit trat dann aber ein Gewöhnungseffekt ein.

Ein Gerät was einen Stromstoß gibt, finde ich Quälerei.
Mittlerweile bin ich der Überzeugung: man sollte es mit diversen Erziehungsmethoden versuchen (individuell abgestimmt auf den jeweiligen Charakter des Hundes - nicht jede Methode wirkt ja bei jedem Hund).
Vor allem nicht strafend, sondern nur mit positiver Bestärkung.
Mein eigener Hund damals hatte meist gut auf Zeichensprache reagiert, wenn ich den Finger erhob und in scharfen Ton (muss nicht laut sein) sagte "nicht bellen"!
Dann hörte er auf, aber vergaß das auch schnell wieder :)

""nicht bellen" -> diese Worte an sich versteht der Hund evtl. nicht vom Sinn her, am Ende weiß er aber trotzdem, dass er mit Bellen aufhören soll.

Bin auch überzeugt, dass es seltene Fälle geben könnte, wo am Ende gar nichts nützt und man das Bellen hinnehmen/ignorieren muss.

Bin nun selbst gespannt, was von Anderen für Meinungen dazu kommen :)


melden

Hunde

29.01.2019 um 09:45
@derMessias
ob man das verwenden sollte hängt mit dem Hund, dem Grund des Bellens und letztendlich mit der Erziehung zusammen. Es ersetzt keine konsequente Erziehung, es kann nicht bei jedem Hund verwendet werden und hilft auch nicht, je nachdem, warum der Hund bellt. Empfehlen würde ich es nicht unbedingt, quasi als letztes Mittel, wenn es überhaupt für den Hund taugt. Das ist nämlich sehr individuell.


melden

Hunde

29.01.2019 um 10:00
@Optimist
Versuche das ja auch so mit erhobenen Finger, wird eigentlich immer besser. Das mit den Stromstößen ist auch nicht zu empfehlen.@Tussinelda wir sind ja mitlerweile auf einen guten Weg.


melden

Hunde

03.02.2019 um 22:41
Mal eine Frage:
Vorab: ich fahre morgen Früh zum TA mit meiner Hündin. Trotzdem hat viell. jemand hier eine änliche Erfahrung...

Sie ist ein Dackel Mix 10kg schwer. (Labi-Dackel) :) ja das gibt es wirklich :)

Sie ist gestern früh wie wir ca. 3 Std. nicht zu Hause waren vermutlich über den Mistkübel auf den Küchentresen geklettert und hat sich am Obstkorb mit Pflaumen bedient. Sie hat alle 5 Stk. samt Kern gefressen.

Sie hat keinen Durchfall..kein Erbrechen ...nix...
Kot heute weniger als sonst. habe ihr aber gestern dann nicht mehr gefuttert.

Wie lange kann es dauern bis die Kerne ausgeschieden werden? Ist jetzt ca. 35Std. her.

Morgen auf jeden Fall zum Röntgen.

Danke und lg
:)


1x zitiertmelden

Hunde

03.02.2019 um 23:43
@Interesse_01
oje klingt gar nicht gut.
Zitat von Interesse_01Interesse_01 schrieb:Wie lange kann es dauern bis die Kerne ausgeschieden werden? Ist jetzt ca. 35Std. her.
weiß ich leider nicht, dachte bis jetzt immer, innerhalb ca. 24 Stunden braucht es bis was ausgeschieden wird.
Zitat von Interesse_01Interesse_01 schrieb:Morgen auf jeden Fall zum Röntgen.
das ist gut.
Muss sie dazu ruhig gestellt werden oder hält sie auch so still genug? (bei meinem z.B. ging das)

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass alles gut geht!


melden

Hunde

04.02.2019 um 07:35
@Interesse_01
ich würde nicht gleich überreagieren. Ich hätte auch normal gefüttert, damit das Tier auch Kot und somit die Kerne absetzen kann. Röntgen würde ich nur, wenn sie keinen Kot absetzen würde. Es kann gefährlich sein, wenn sie die Kerne zerkauen, tun sie dies nicht, dann kommen die normalerweise früher oder später wieder auf natürlichem Wege raus. Also erst einmal Ruhe bewahren, erst recht, wenn sie sich sonst vollkommen normal verhält.


1x zitiertmelden

Hunde

04.02.2019 um 08:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es kann gefährlich sein, wenn sie die Kerne zerkauen
was wäre daran gefährlich? Die Bitterstoffe im Kern oder die Stückchen selbst?
Und nun kann man doch gar nicht sicher sein, ob sie die Pflaumen und Kerne richtig zerkaut hat oder im Ganzen geschluckt.

Wenn sie die gekaut hätte, das würde dann erklären, weshalb bis jetzt hinten raus noch kein Kern gesehen wurde oder?


melden