Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hunde

14.484 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde, Haustiere, Gassi, Familienmitglieder, Hundeführer

Hunde

18.11.2019 um 07:52
locotes schrieb:ein hund ist halt ein rudeltier, und wenn dieser erstmal akzeptiert wer der chef ist, läuft das alles ansich wie am schnürchen.
ich geb dir ja in vielem recht, aber als hundeanfänger machst du halt fehler und kannst nur dazulernen.
da finde ich eine hundeschule (wenn du glück hast, erwischt du ne gute) schon nicht schlecht, die dich
in manchem einfach korrigiert.
bei mir wars halt dann ne Nachbarin, mit der ich irgendwann gemeinsam Gassi ging. von der konnte ich
echt viel lernen. die hatte aber auch schon ihr halbes leben lang Hunde.


melden
Anzeige

Hunde

18.11.2019 um 08:32
Hat von euch jemand Erfahrungen mit Allergien beim Hund?


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:36
locotes schrieb:und das ist meistens das problem der hundetrainer/schulen, denn diese wollen dem hund was beibringen, dabei ist es der mensch der etwas lernen muss ;)
In wie vielen Hundeschulen warst du denn schon, um so eine allumfassende Aussage zu machen?
locotes schrieb:komisch ist, dass alle leute die ich sehe die einen trainer haben, dass deren hunde so gut wie kaum hören, bei leuten die es selbst gemacht haben, funzt das 1a.
Fragst du denn jeden Gassigänger, den du unterwegs triffst, ob er in der Hundeschule mit seinem Hund war?

Ist doch logisch, dass man die Leute sieht, deren Hunde alltagstauglich sind. Der Rest hat keinen Bock auf belebte Gassistrecke und drölfzig Hunde- bzw Menschenbegegnungen.
Ich geh auch immer sehr weit ab vom Schuss. Hab den ganzen Tag mit Menschen zu tun, beim Spaziergang will ich meine Ruhe haben und nicht ewig Tutnixen begegnen, die vielleicht sogar nett sind, aber meine Minis einfach plattwalzen (Stichwort Labratonne).
locotes schrieb:ein hund ist halt ein rudeltier, und wenn dieser erstmal akzeptiert wer der chef ist, läuft das alles ansich wie am schnürchen.
Wie antiquiert. Erstmal denke ich, dass ein Hund checkt, dass man eher Affe als Canide ist. Mit Rudel ist da nicht viel. Weder belle ich meinen Hund an noch renne ich auf allen Vieren durch die Gegend und markiere Grashalme.
Hunde sind oppurtunisten. Jeder Hund wägt ab, ob es sich für ihn lohnt Kommandos zu folgen.
Im schlimmsten Fall sieht der Hund den Hasen, wägt ab, ob die Strafe es wert ist, und weg isser. Wenn man da unten angekommen ist, ist das Verhältnis völlig im Eimer.
Ich Chef - du nix: funktioniert in der Regel nur bei kuschigen Hunden über Druck. Bei Hunden mit bisschen mehr Selbstbewusstsein dreht der Hund sich zu dir um. Mach bei 45kg Riesenschnauzer ja richtig Spaß... Oder man legt immer eine Schippe Gewalt oben drauf. Schade, wenn so eine Beziehung zum Tier aussieht...


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:44
shadesofbeige schrieb:Hat von euch jemand Erfahrungen mit Allergien beim Hund?
nein, so richtig nicht. unsere hatte ca. 2-3 jahre lang immer vom frühjahr bis herbst so ne stelle beidseitig an den flanken,
da sah das fell dünn und struppig aus, wie als hätte jemand das Bügeleisen zu lang stehen lassen.
der Tierarzt hat nichts rausgefunden. im winter hat sich das jedesmal wieder reguliert. gejuckt hat es anscheinend nicht.
wir haben die futtermarke gewechselt, weil sie an das alte futter nicht mehr so freudig ranging.
Es kam nie mehr wieder.

hast du mal auf der pflegestelle gefragt, was sie dort bekommen hat und ob sie es dort auch schon hatte?


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:45
Rumo schrieb:In wie vielen Hundeschulen warst du denn schon
zum glück in keiner für "mich" selbst, nur mal ab und an zu besuch wenn bekannte dort waren.
Rumo schrieb:Fragst du denn jeden Gassigänger, den du unterwegs triffst
nö, die erzählen das ganz von alleine.
Rumo schrieb:Ich Chef - du nix: funktioniert in der Regel nur bei kuschigen Hunden über Druck.
"ich chef du nichts" habe ich nicht gesagt ;)
Rumo schrieb:funktioniert in der Regel nur bei kuschigen Hunden über Druck.
also bei meinen hunden ( staffordshire-mix, kroatischer schäferhund, rottweiler-cane corso-mix) hat das ganz gut geklappt, und "gekuscht" haben die anfangs nicht wirklich, es braucht halt eben ausdauer und den willen dazu.
in der regel unterwirft sich ein hund ganz von alleine, wenn er merkt was phase ist.
man muss einfah beständig sein, denn sobald ein hund merkt dass er mit etwas durchkommt, wird er dies zu seinem vorteil nutzen.
ebenso habe ich mir die "eigentarten" meiner hunde zu nutzen gemacht, wenn diese zu meinem vorteil waren.


wie ich schon sagte, sich tipps zu holen ist nicht verkehrt, aber in den meisten hundeschulen ist es nach meinen beobachtungen so.


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:46
bahamamama schrieb:hast du mal auf der pflegestelle gefragt, was sie dort bekommen hat und ob sie es dort auch schon hatte?
ja das billig lidl futter orlando. zudem wurde mir geraten ich soll ihr doch mal eine freude machen und ihr pommes geben.
ich halte seitdem abstand von diesen leuten.


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:46
und die meisten leute gehen meiner meinung nach erst in hundeschulen, wenn ihnen irgendwas was an ihrem hund nicht passt.
also selbst etwas verkackt, und dann sollen es andere ausbügeln.... ganz toll.


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:49
@shadesofbeige
Was für allergische Reaktionen zeigt deine Hündin denn?


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:52
locotes schrieb:und die meisten leute gehen meiner meinung nach erst in hundeschulen, wenn ihnen irgendwas was an ihrem hund nicht passt.also selbst etwas verkackt, und dann sollen es andere ausbügeln.... ganz toll.
ich habs ja oben schon geschrieben, dass mit der leinenführigkeit hab ich ganz alleine verkackt.
ich habe als nichthundebesitzer nie drauf geachtet, dass es leinenzieher gibt. das ist mir zuvor
nie aufgefallen. hab anscheinend immer nur die beachtet, die schön nebenher gingen.

allerdings ist leinenziehen halt auch kein umstand, den du so einfach wieder aus dem Hund rauskriegst.
ich hatte zwei Möglichkeiten, den Hund mit dem Halsband erdrosseln, so dass er irgendwann nen schaden am kehlkopf hat,
oder ein geschirr anziehen und mir helfen lassen.


melden

Hunde

18.11.2019 um 08:57
Mrs.Rollins schrieb:Was für allergische Reaktionen zeigt deine Hündin denn?
ihre ohren jucken sie und sie zwickt sich auch in die hinterläufe.
die ohren sind rot und an manchen stellen sind manchmal pusteln.
20191114 180306


melden

Hunde

18.11.2019 um 09:18
locotes schrieb:Rumo schrieb:
In wie vielen Hundeschulen warst du denn schon


zum glück in keiner für "mich" selbst, nur mal ab und an zu besuch wenn bekannte dort waren.
Na dann hast du ja die große Erfahrung 😉


@shadesofbeige
Ich würde mit einer Ausschlussdiät anfangen und nach und nach Dinge dazu geben und immer wieder testen, ob es zu einer Reaktion kommt. Das dauert aber viele Monate.
Ansonsten: bei Ohren immer erstmal Blechschüsseln wegtun und auf keramik setzen, wenn ihr sowas benutzt.


melden

Hunde

18.11.2019 um 09:31
Rumo schrieb:Ansonsten: bei Ohren immer erstmal Blechschüsseln wegtun und auf keramik setzen, wenn ihr sowas benutzt
Ja wir haben blechschüsseln... was machen die?


melden

Hunde

18.11.2019 um 09:34
Rumo schrieb:Na dann hast du ja die große Erfahrung 😉
die paar mal haben mir gereicht ;)


melden

Hunde

18.11.2019 um 09:43
Ich hab schon recht oft gehört, dass bei Blechschüsseln Schmodderohren entstehen. Woran das liegt, weiß ich gar nicht. Wahrscheinlich, dass sich da doch die Metalle rauslösen und einige Hunde darauf eher empfindlich reagieren.
Einen Versuch ist es wert und es ist ja zum Glück gar kein Aufwand, das auszutauschen (jedenfalls viel weniger als Tagebuch führen beim Fressen und Output).


melden

Hunde

18.11.2019 um 09:50
Rumo schrieb:Einen Versuch ist es wert und es ist ja zum Glück gar kein Aufwand, das auszutauschen (jedenfalls viel weniger als Tagebuch führen beim Fressen und Output).
ja das stimmt. der "output" ist übrigens gut, kein durchfall und nichts


melden

Hunde

18.11.2019 um 10:16
@shadesofbeige
das können auch Herbstgrasmilben sein. Also nicht gleich ans Schlimmste denken. Es ist auch die Frage, ob es eine Futtermittelunverträglichkeit oder eine Futtermittelallergie ist. Auf jeden Fall getreidefrei füttern und möglichst nur eine Proteinquelle. Kann so oder so nix schaden. Ansonsten dem TA vorstellen und nicht rumexperimentieren.


melden

Hunde

18.11.2019 um 10:20
Tussinelda schrieb:das können auch Herbstgrasmilben sein. Also nicht gleich ans Schlimmste denken. Es ist auch die Frage, ob es eine Futtermittelunverträglichkeit oder eine Futtermittelallergie ist. Auf jeden Fall getreidefrei füttern und möglichst nur eine Proteinquelle. Kann so oder so nix schaden. Ansonsten dem TA vorstellen und nicht rumexperimentieren.
die herbstgrasmilben sollten dann doch aber auch woanders zu sehen sein oder?

getreidefrei füttere ich. Trockenfutter von orijen und nassfutter von mjamjam


melden

Hunde

18.11.2019 um 10:33
@shadesofbeige
die sieht man manchmal gar nicht, da können sie trotzdem sein. Kommt auch auf die Menge des Befalls an. Lass es abklären, dann weißt Du es sicher.
Es kann auch eine Allergie gegen Milben im Trockenfutter sein. Es kann wie gesagt alles mögliche sein, wenn Du einen guten TA hast, dann wird der erst einmal schauen, ob der Hund Parasitenfrei ist. Dann kann man weiter sehen.


melden

Hunde

18.11.2019 um 14:27
20191118 142535


Meine links und mein Pflegehund (ihre Mutter) rechts.


melden
Anzeige

Hunde

18.11.2019 um 14:47
locotes schrieb:Meine links und mein Pflegehund (ihre Mutter) rechts.
Ich werde richtig neidisch, wenn ich die beiden so gemütlich liegen sehe!
Mutter und Tochter sind liebe Hundedamen!


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt