Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde

16.182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde

17.01.2020 um 00:16
Zitat von kybelakybela schrieb:du hast mit deinem Roller die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in Asien unterstützt
und du mit deinem... (sh weiter oben). Und deshalb meinte ich, solch eine Diskussion führt doch zu nix.
Zitat von kybelakybela schrieb:Und bei einem Hund ist alles anders?
Es ging um das Erwerben eines Hundes - so billig wie möglich. Und ich prangerte an, dass dies mMn nicht immer die verantwortungsvollsten Menschen - dem Hund gegenüber - sind.

Deine Analogie mit billigem Roller funzt nicht, weil wie gesagt, ich dem Roller gegenüber nicht verantwortungslos bin.

Die Geiz-ist-geil-Mentalität und die Folgen für die Arbeiter steht wieder auf einem anderen Blatt und gehört mMn nicht in diesen Faden.


3x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 00:27
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mit billigem Roller funzt nicht, weil wie gesagt, ich dem Roller gegenüber nicht verantwortungslos bin.
aber Menschen gegenüber. in Asien.
ist wie mit Hunden in Spanien. Du hast die Nachfrage angekurbelt.

Manche wollen nicht auf einen billigen Roller verzichten, andere nicht auf einen billigen Hund.
Wie Tussi schon schrieb: Angebot und Nachfrage.


melden

Hunde

17.01.2020 um 00:34
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nein, es spielen sehr viele Punkte für mich rein
Punkte, die du dir irgendwie zusammen reimst.
Zitat von kybelakybela schrieb:lässt dir Sachen einfallen, warum das so vielleicht sein könnte.



melden

Hunde

17.01.2020 um 01:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ging um das Erwerben eines Hundes - so billig wie möglich. Und ich prangerte an, dass dies mMn nicht immer die verantwortungsvollsten Menschen - dem Hund gegenüber - sind.
Schon mal dran gedacht, dass Leute Mitleid mit solchen "Kofferraumwelpen" haben, wenn sie welchen begegnen? Ich kann es nachvollziehen. Was nicht heißt, dass ich den Kauf gutheiße.

Aber wie kommst du gleich darauf, dass solche Menschen mit ihrem Hund nicht verantwortungsvoll umgehen und sich nicht gut um ihn kümmern? Klar gibt es immer solche und solche...

Übrigens, die Schutzgebühr für Hunde aus Tierheimen ist ja auch vergleichsweise gering.

Für meinen Staffi hätte ich gerade mal 50€ Schutzgebühr zahlen müssen, da die Tierheimleitung so froh war, dass wir ihn direkt aufnehmen wollten. Er saß in einem mir bekannten Tierheim in Bayern (dort nahezu unvermittelbar), wir wohnen ziemlich nah an der Grenze zu dort in BaWü. Über ein paar Ecken haben wir durch eine gute Bekannte von dem Kleinen erfahren, Bilder gesehen und sind zwei Tage später dann hin gefahren.

Was ich eigentlich sagen wollte, bilde dir doch nicht so schnell ein Urteil, wenn du die genauen Gegebenheiten nicht kennst.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 01:32
@Schlagsahne
wie haste denn das berechtigte Interesse nachgewiesen? Was gibt man da an?


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 01:37
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie haste denn das berechtigte Interesse nachgewiesen?
War nicht nötig. Wie gesagt, wir wohnen in BaWü. In unserer Gemeinde gibt es nicht mal eine Kampfhundesteuer.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 06:48
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:War nicht nötig. Wie gesagt, wir wohnen in BaWü.
ja eben. Deshalb frage ich ja.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 08:16
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es ging um das Erwerben eines Hundes - so billig wie möglich. Und ich prangerte an, dass dies mMn nicht immer die verantwortungsvollsten Menschen - dem Hund gegenüber - sind.
@Schlagsahne bitte beachte,dass ich ganz bewusst geschrieben hatte "nicht immer" :)
Heißt also, mir ist bewusst, dass es solche und solche gibt.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Schon mal dran gedacht, dass Leute Mitleid mit solchen "Kofferraumwelpen" haben, wenn sie welchen begegnen?
Ja, das weiß ich sogar aus eigener Erfahrung in meinem Umfeld.

Aber davon wird es trotzdem nicht richtiger. Solche Leute denken eben leider nicht weiter, denken nur an ihr Gefühl (ist so ähnlich wie: ach der Hund guckt so hungrig, bettelt, jetzt muss ich ihm was geben - möglichst vom gewürzten Mittagessen oder Kuchen -> solche gibts genug).
Und es gibt bezüglich der Hundekäufe an den Grenzen auch diejenigen, welche das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden (also billig mit ihrem Mitleid). Und auch die, die extra wegen eines Hundekaufes an die Grenze fahren - bei denen gehts nicht vordergründig um das Mitleid.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Ich kann es nachvollziehen
Das Mitleid kann ich auch nachvollziehen, aber das meinte ich mit Verantwortungsgefühl, wenn man sich einen Hund nimmt: man muss doch auch bissel weiter denken. Bezogen auf das Mitleid, aber auch, was wird langfristig sein - z.B. ist meine Einnahmequelle einigermaßen sicher und ausreichend? (manche überlegen sich ja nicht mal im Vorhinein ob sie überhaupt auch gegenwärtig genug Geld über haben, dass sie auch mal zum TA gehen könnten). Ich kenne genug solche Fälle.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Aber wie kommst du gleich darauf, dass solche Menschen mit ihrem Hund nicht verantwortungsvoll umgehen und sich nicht gut um ihn kümmern?
Mit Verantwortung meine ich eben nicht nur das kümmern, sondern eben auch das langfristige Denken.
Ich kenne z.B. in meinem Umfeld 2 ältere Frauen (die kennen sich gegenseitig nicht), die haben sich mit ca. 80 Jahren (und schon nicht mehr so richtig gut gehfähig, die Eine schon mit Rollator) noch einen Welpen angeschafft ...
... und wissen beide nicht mal, wo die Hunde mal hin könnten, wenn sie nicht mehr können. Die landen dann im TH (sowas meine ich eben auch mit Verantwortung).
Ich weiß, manche sind der Meinung, das ist richtig, dass man sich noch Welpen anschafft, obwohl man nicht mehr so richtig vorwärts kann... hatten wir hier schon mal ausdiskutiert.

Was ich also mit dem Ganzen sagen wollte: Leute denen es hauptsächlich nur um billig geht, die denken oftmals auch nicht weitsichtig genug. Es gibt auch viele, die sind lieb zu ihren Hunden, aber betrachten diese trotzdem mehr oder weniger wie als Kuscheltier oder Spielzeug.
Alles das meine ich.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Übrigens, die Schutzgebühr für Hunde aus Tierheimen ist ja auch vergleichsweise gering.
In den Tierheimen in meiner Gegend um die 400,-
Das wird dann bei dir hier wohl mehr eine Ausnahme sein, weil die eben froh sind, solche Hunde überhaupt los zu werden.:
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Für meinen Staffi hätte ich gerade mal 50€ Schutzgebühr zahlen müssen, da die Tierheimleitung so froh war, dass wir ihn direkt aufnehmen wollten.....
Bei dir ging es ja sicher auch nicht darum, einen Hund so billig wie möglich zu bekommen, du hattest nur Glück dass die nichts weiter wollten und da freut man sich selbstverständlich auch.

Wie gesagt, es gibt "solche und solche" und ich meine halt die "anderen Solchen" :)


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 10:06
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Schlagsahne schrieb:
War nicht nötig. Wie gesagt, wir wohnen in BaWü.

ja eben. Deshalb frage ich ja.
Was genau willst du jetzt von mir?

Die Haltung von gefährlichen Hunden ist in Baden-Württemberg in der Polizeiverordnung über das Halten gefährlicher Hunde geregelt. Dort ist auch festgelegt, welche Hunde als gefährlich bzw. als sogenannte "Kampfhunde" gelten.
§ 1 
Kampfhunde

(1) Kampfhunde im Sinne dieser Verordnung sind Hunde, bei denen aufgrund rassespezifischer Merkmale, durch Zucht oder im Einzelfall wegen ihrer Haltung oder Ausbildung von einer gesteigerten Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren auszugehen ist.

(2) Die Eigenschaft als Kampfhund wird aufgrund rassespezifischer Merkmale bei Hunden der folgenden Rassen und Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden vermutet, solange nicht der zuständigen Behörde für den einzelnen Hund nachgewiesen wird, dass dieser keine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren aufweist:

- American Staffordshire Terrier

- Bullterrier

- Pit Bull Terrier.


(3) Die Eigenschaft als Kampfhund kann im Einzelfall insbesondere bei Hunden der folgenden Rassen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen als den von Absatz 2 erfassten Hunden vorliegen, wenn Anhaltspunkte auf eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren hinweisen:

- Bullmastiff

- Staffordshire Bullterrier

- Dogo Argentino

- Bordeaux Dogge

- Fila Brasileiro

- Mastin Espanol

- Mastino Napoletano

- Mastiff

- Tosa Inu.


(4) Die Ortspolizeibehörde stützt die Entscheidung, dass die Vermutung nach Absatz 2 widerlegt worden ist, oder die Feststellung nach Absatz 1 oder Absatz 3, dass die Eigenschaft als Kampfhund vorliegt, regelmäßig auf das Ergebnis einer Prüfung. Zuständig für die Prüfung ist das Landratsamt als Kreispolizeibehörde, in Stadtkreisen das Bürgermeisteramt; es stellt eine Bescheinigung über das Prüfungsergebnis aus. Die Prüfung wird von einem im öffentlichen Dienst beschäftigten Tierarzt und einem sachverständigen Beamten des Polizeivollzugsdienstes durchgeführt; eine weitere sachkundige Person kann hinzugezogen werden. Die Feststellung der zuständigen Behörde eines anderen Bundeslandes über die Eigenschaft als Kampfhund steht bei Hunden, deren Halter sich nur vorübergehend im Geltungsbereich dieser Verordnung aufhalten, der Entscheidung nach Satz 1 gleich.
_
Zitat von OptimistOptimist schrieb:In den Tierheimen in meiner Gegend um die 400,-
Das wird dann bei dir hier wohl mehr eine Ausnahme sein, weil die eben froh sind, solche Hunde überhaupt los zu werden.:
Die 50€ wären natürlich eine Ausnahme gewesen, normalerweise zahlt man dort zwischen 200€ bis 300€, was wir dann auch gemacht haben in Form einer Spende.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was ich also mit dem Ganzen sagen wollte: Leute denen es hauptsächlich nur um billig geht, die denken oftmals auch nicht weitsichtig genug.
Bezogen auf dieses Thema stimme ich dir hier zu.


3x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 10:40
@Schlagsahne
ich kenne die Verordnung, deshalb frage ich ja. Ich verstehe nicht, warum Du Dich so sträubst :ask:

ich beziehe mich darauf:
(2) Die Erlaubnis darf nur erteilt werden, wenn der Antragsteller ein berechtigtes Interesse an der Haltung nachweist, gegen seine Zuverlässigkeit und Sachkunde keine Bedenken bestehen und Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz nicht entgegenstehen. Die Erlaubnis darf ferner nur erteilt werden, wenn der Hund bereits vor Durchführung der Prüfung nach § 1 Abs. 4 eine unveränderliche, möglichst ohne technische Mittel lesbare Kennzeichnung trägt, aufgrund derer der Halter ermittelt und der Hund unverwechselbar identifiziert werden können. Die Erlaubnis kann befristet und unter dem Vorbehalt des Widerrufs erteilt sowie mit Bedingungen und Auflagen verbunden werden. Auflagen können auch nachträglich angeordnet, geändert oder ergänzt werden. Mit der Erlaubnis kann die Auflage verbunden werden, dass der Hund außer von dem Antragsteller nur von bestimmten, namentlich zu benennenden Personen geführt werden darf, die die für den Halter erforderliche Zuverlässigkeit und Sachkunde besitzen. Die Erlaubnis ist in der Regel vom Nachweis des Bestehens einer besonderen Haftpflichtversicherung abhängig zu machen. Versagungsgründe, die sich aus anderen Vorschriften ergeben, bleiben unberührt.



2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 10:50
Es wurde schon viel zu lange keine Bilder mehr von Hunden gepostet :)


20200116 190305Original anzeigen (1,4 MB)



20200116 175201Original anzeigen (1,3 MB)



20191231 194954Original anzeigen (1,3 MB)


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 11:28
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich kenne die Verordnung,
Hm. Ich werd da nicht schlau draus:

American Staffordshire Terrier gelten grundsätzlich als besonders gefährlich und aggressiv und damit als Kampfhunde.
Die Halter können dies aber durch eine Prüfung widerlegen und amtlich feststellen lassen.
Der Staffordshire Bullterrier wird zum Kampfhund, wenn sich Anhaltspunkte auf eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit nach entsprechender Prüfung zeigen.

Wird durch den Test ein Kampfhund nur zum Schmuse-Kampfhund oder zu einem gewöhnlichen Hund? Und kann damit das " berechtigte Interesse" entfallen?
Oder entfällt nur die Leinen- und Maulkorbpflicht in der Öffentlichkeit, da nicht mehr gefährlich?

http://im.baden-wuerttemberg.de/de/sicherheit/polizei/praevention/kampfhundeverordnung/


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 11:34
@kybela
steht doch alles in der Verordnung

und hier noch zu Profit und Angebot und Nachfrage....
https://www.aktiv-fuer-hunde-in-not.de/warum-tierschutz-im-ausland/
Nicht zuletzt deshalb ist es so, dass auch manche deutschen Tierheime immer wieder Hunde aus dem Ausland aufnehmen. Es ist oftmals die einzige Möglichkeit über die Vermittlung der Tiere zusätzliches Geld in die Kassen zu bekommen, um die Unvermittelbaren weiterhin zu versorgen.



Letztlich reduziert sich das ganze auf zwei Punkte, die jeden Markt bestimmen;

Angebot und Nachfrage!



Wäre die Nachfrage nicht vorhanden, dann käme kaum jemand auf die Idee regelmäßig Hunde aus Ungarn, Russland, Spanien, der Türkei oder anderen Ländern nach Deutschland zu holen. Meiner Meinung nach wäre es sogar absolut schändlich, die Hunde unter diesen Voraussetzungen nicht zu holen!



melden

Hunde

17.01.2020 um 11:38
Zitat von LocotesLocotes schrieb:Es wurde schon viel zu lange keine Bilder mehr von Hunden gepostet :)
da bin ich doch glatt dabei :-) ich glaube der erste satz im thread hieß, zeigt her eure Hunde...

leider hab ich auf dem bürorechner keine aktuellen..egal…

so sah meine maus mal aus...inzwischen ist sie neun jahre alt und um die schnauze grau...


hast du die mutter deiner Hündin immer noch in pflege?

13493818 8305 luna am 03 03 11 011 H1942


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 12:34
Zitat von DawnDawn schrieb:bommelchen schrieb:
Zudem habe ich eine Parrera nicht mit der Törung in deutschen Tieheimen verglichen, den Vergleich hast du dann gemacht.
Ich habe nur geschrieben, dass auch in deutschen Tierheimen getötet wird

Ach? Schauen wir doch mal, wer hier verdrehte Informationen streut:
Ich habe gesagt, dass in Deutschland das Betreiben von Perreras, in denen junge, alte, gesunde Hunde im großen Stil umgebracht werden, nicht möglich ist. Definitiv unmöglich- weil gesetzwidrig und inhuman. In Spanien ist das nicht so.

Und dann kommst du und schreibst, Hunde werden in deutschen Tierheimen auch getötet. Bezogen auf den von mir zitierten Satz könnte man das so verstehen, als würden in DE zehntausende Hunde gesetzwidrig getötet. Wichtige Informationen hierzu sollte man dann nicht unterschlagen, sonst wirkt das unglaubwürdig.
Hier sieht man, wie du liest und deinen Gedanken freien Lauf lässt und in meine Sätze einfach mit einbaust.
Lies einfach nur das, was tatsächlich da steht, damit verhindert man viele Missverständnisse


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 13:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich verstehe nicht, warum Du Dich so sträubst :ask:
Wo stäube ich mich? Wenn du die Verfassung doch kennst, warum unterstellst du mir unterschwellig, dass ich hier was vom Pferd erzähle?

Ich hab dir hier mal das Ausschlaggebende hervorgehoben:
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:(3) Die Eigenschaft als Kampfhund kann im Einzelfall insbesondere bei Hunden der folgenden Rassen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen als den von Absatz 2 erfassten Hunden vorliegen, wenn Anhaltspunkte auf eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren hinweisen:
Zitat von kybelakybela schrieb:American Staffordshire Terrier gelten grundsätzlich als besonders gefährlich und aggressiv und damit als Kampfhunde.
Im Gegensatz zu
Zitat von kybelakybela schrieb:Staffordshire Bullterrier



1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 13:09
@Schlagsahne
jetzt argumentierst Du wieder ohne Punkt 1 und 2 der Verordnung. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie man ein berechtigtes Interesse darlegt.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:warum unterstellst du mir unterschwellig, dass ich hier was vom Pferd erzähle?
keine Ahnung, wie Du darauf kommst.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 13:15
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:jetzt argumentierst Du wieder ohne Punkt 1 und 2 der Verordnung.
Weil Punkt 1 und 2 mich nicht betrifft. Ich habe einen Staffordshire Bullterrier Mix, keinen dieser drei von Absatz 2:
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:- American Staffordshire Terrier

- Bullterrier

- Pit Bull Terrier.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich wollte eigentlich nur wissen, wie man ein berechtigtes Interesse darlegt.
Daher musste ich kein berechtigtes Interesse nachweisen, dies könnte ich auch nicht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:keine Ahnung, wie Du darauf kommst.
Dann tut es mir leid, kam mir wohl nur so vor.


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 13:24
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Staffordshire Bullterrier
Verstehe ich das richtig, dass wenn der Hund den Wesenstest besteht, kein Kampfhund mehr ist?
und danach von dir auch ohne "berechtigtes Interesse" gekauft werden kann?


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 13:34
@kybela

Ich musste keinen Wesenstest mit meinem Hund machen. Die auf der Gemeinde meinte damals zu mir, das wäre nur nötig, wenn bei dem Hund bekannte Auffälligkeiten vorliegen.
Zitat von kybelakybela schrieb:Verstehe ich das richtig, dass wenn der Hund den Wesenstest besteht, kein Kampfhund mehr ist?
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:(4) Die Ortspolizeibehörde stützt die Entscheidung, dass die Vermutung nach Absatz 2 widerlegt worden ist, oder die Feststellung nach Absatz 1 oder Absatz 3, dass die Eigenschaft als Kampfhund vorliegt, regelmäßig auf das Ergebnis einer Prüfung.
Zitat von kybelakybela schrieb:auch ohne "berechtigtes Interesse" gekauft werden kann?
Bei diesen drei Rassen muss immer ein berechtigtes Interesse vorliegen:
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:- American Staffordshire Terrier

- Bullterrier

- Pit Bull Terrier.



1x zitiertmelden