Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde

16.182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde

17.01.2020 um 16:04
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Warum sind Hunde aus dem Ausland nicht schützenswert für dich, sondern nur die "deutschen"?
die sind genauso schützenswert. Allerdings nicht in Deutschland sondern in dem Land in dem sie leben.
(ist jetzt auch blöd ausgedrückt, aber ich hoffe du weißt was ich meine: In dem jeweiligen Land helfen und nicht nach D holen...)
Zitat von RumoRumo schrieb:Der Anschaffungspreis eines Hundes ist ja nun beileibe der kleinste Kostenfaktor. Wer sich das schon nicht leisten kann...
Ganz meine Meinung.
Zitat von RumoRumo schrieb:Was ist dann erst, wenn der Hund krank wird und so richtig kostet?
....
das überlegen sich so viele vorher nicht.


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:08
Zitat von ShanaraShanara schrieb:Ende vom Lied war, das der Besitzer seinen Schäferhund mit einem gewaltigen Tritt durch den Eingang seines Grundstücks gekickt hatte. Dieses jaulen werde ich so schnell nicht vergessen und das konnte man noch minutenlang danach hören.
Das ist in meinen Augen einfach ein Sadist und das würde ich melden.
Wer weiß was für einen Schaden der Hund jetzt davon hat. Da müsste wirklich mal ein Amtstierarzt drauf gucken, finde ich.


melden

Hunde

17.01.2020 um 16:08
@Shanara
der Hund kann gar nicht schuld sein und der Hundebesitzer ist ein Arschloch, das ich wegen Tierquälerei anzeigen würde.


melden

Hunde

17.01.2020 um 16:09
Zitat von RumoRumo schrieb:nicht
Zitat von RumoRumo schrieb:Jeder Hundehalter ist angewiesen, seinen Hund so zu sichern und zu führen, dass dieser für die Umwelt keine Gefahr oder Belästigung darstellt.

Der Hund ist ja nicht haftbar, dementsprechend würde ich das dem Ordnungsamt melden. Anscheinend ist der Halter nicht in der Lage seine 4 Hunde so zu führen, dass sich niemand durch sie bedroht fühlt.
Diese Meinung vertrete ich auch. Dankeschön für deine Antwort.

Er führt sie scheinbar nicht nur schlecht, er geht auch nicht gut mit ihnen um.


melden

Hunde

17.01.2020 um 16:12
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die sind genauso schützenswert.
Du setzt (be)schützen gleich mit töten?

@Shanara
Ich gebe allen anderen recht. Bitte wende dich ans Ordnungsamt und schildere die Lage.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:13
Zitat von RumoRumo schrieb:Naja, man muss ja sehen, was man dafür kriegt.
Der Anschaffungspreis eines Hundes ist ja nun beileibe der kleinste Kostenfaktor. Wer sich das schon nicht leisten kann... Was ist dann erst, wenn der Hund krank wird und so richtig kostet?
Das sehe ich anders. Ein Hund sollte nicht nur reichen oder wohlhabenden Menschen vorbehalten sein. Sicher kann ein Hund krank werden. Wer das Geld dafür nicht hat kann, so machen es viele, jeden Monat Geld für den Fall der Fälle zur Seite legen. Wo ist da das Problem? Das bedeutet aber immer noch nicht dass jeder die oft überteuerten Züchterpreise zahlen will.
Meine Schwägerin hat einen kleinen Hund (kein Welpe, war da schon 8 Jahre) aus Osteuropa aufgenommen. Der Hund hat als Wurfmaschine sein Leben in einer kleinen Holzbox verbracht bis er von Tierschützern gerettet wurde. Der kleine ist wahrlich keine Schönheit, hat 200Euro gekostet und meine Schwägerin ist nun seit Jahren überglücklich mit ihrem Hund. Ich weiß beim besten Willen nicht was daran falsch sein soll.


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:15
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die sind genauso schützenswert.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Du setzt (be)schützen gleich mit töten?
ja.
Denn der Tod kann manchmal schöner sein als ein qualvolles Leben (im Tod merkt man nichts mehr).
Schau dir doch schon alleine all die alten Menschen an, welche gerne Sterbehilfe hätten (also manche - und ich kenne einige derer)


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:welche gerne Sterbehilfe hätten
Welche Hunde wollen gerne sterben? Woran machst du das aus? Ist eigentlich egal, weil du ja eh alle umbringen lassen willst oder?


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:19
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Welche Hunde wollen gerne sterben?
man kann sie leider schlecht fragen.
Wenn sie aber reden könnten, möchte ich nicht wissen, wieviele lieber ihre Ruhe hätten als weiterhin Qualen ausgesetzt zu sein.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:als weiterhin Qualen ausgesetzt zu sein.
Wenn ein Hund offensichtlich qualvoll leidet, an z.B. schweren Verletzungen, bin ich natürlich deiner Meinung.

Aber was ist mit meinem "Welpen in der Mülltonne" Bespiel? Gehst du hier einfach davon aus, dass die Welpen gern sterben möchten?


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:28
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Das sehe ich anders. Ein Hund sollte nicht nur reichen oder wohlhabenden Menschen vorbehalten sein. Sicher kann ein Hund krank werden. Wer das Geld dafür nicht hat kann, so machen es viele, jeden Monat Geld für den Fall der Fälle zur Seite legen
Was ist mit denen die sich nichts zur Seite legen können?
Ich finde, ein Hund sollte nicht der Bedürfnisbefriedigung eines Menschen dienen.
Und ich weiß genau wie schön es ist einen Hund zu halten...
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Wenn ein Hund offensichtlich qualvoll leidet, an z.B. schweren Verletzungen, bin ich natürlich deiner Meinung.
ein Hund kann auch seelisch leiden (keine Zuwendung, einsam usw.)
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Aber was ist mit meinem "Welpen in der Mülltonne" Bespiel? Gehst du hier einfach aus, dass die Welpen gern sterben möchten?
Nein natürlich nicht.
Aber angenommen du würdest laufend und ganz viele Welpen finden, aber irgendwann keine Abnehmer mehr, was dann?


3x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:32
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ein Hund kann auch seelisch leiden (keine Zuwendung, einsam usw.)
Und du siehst es als dein Recht an, darüber zu entscheiden, ihn töten zu lassen, weil der Hund das so will?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber angenommen du würdest laufend und ganz viele Welpen finden, aber irgendwann keine Abnehmer mehr, was dann?
Für Welpen ist es nicht so schwer Abnehmer zu finden.


melden

Hunde

17.01.2020 um 16:33
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich finde, ein Hund sollte nicht der Bedürfnisbefriedigung eines Menschen dienen.
Aber genau dazu sind Hunde da! Natürlich muss dabei für das wohl des Tieres gesorgt sein, was wohl auch deine Frage beantwortet.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:40
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich finde, ein Hund sollte nicht der Bedürfnisbefriedigung eines Menschen dienen
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Aber genau dazu sind Hunde da!
das finde ich egoistisch und den Tieren gegenüber unfair. Sehe ich fast als "Misbrauch" an.

Auch wenn das gegeben ist:
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Natürlich muss dabei für das wohl des Tieres gesorgt sein

Mir gehts um die Einstellung und Motiv.
Weil viele so denken, ein Hund ist für den Menschen da ... sich dann aber nicht um seine Bedürfnisse scheren, gibts so viel Elend bei der Haltung.
(das sehe ich bissel im Vergleich mit dem Kinderkriegen: Manche schaffen sich auch Kinder als Selbstzweck an und dann werden sie so manches mal vernachlässigt ... man wollte sich halt unbedingt reproduzieren...)


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:43
@Optimist
@Tussinelda
@Schlagsahne

Vielen Dank euch.

Dann lege ich mich derweil mal auf die Lauer. Denn das braucht leider Zeugen oder Beweise, bevor das Ordnungsamt reagiert. *Hmpf*


melden

Hunde

17.01.2020 um 16:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das finde ich egoistisch und den Tieren gegenüber unfair. Sehe ich fast als "Misbrauch" an.
Das ist nicht egoistisch sondern der einzige Grund überhaupt dass jemand Hunde hält. Der eine möchte mit dem Hund einen Freund, der andere ist einsam, der nächste sucht einen Partner bei Sport machen, manche brauchen die Hunde zum Arbeiten usw. Praktisch alle Menschen die Hunde halten befriedigen damit ihre Bedürfnisse. Oder hält irgendjemand Hunde nur damit sie nicht aussterben?

Warum hältst du einen Hund @Optimist (falls du einen hältst)?


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 16:57
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Sicher kann ein Hund krank werden. Wer das Geld dafür nicht hat kann, so machen es viele, jeden Monat Geld für den Fall der Fälle zur Seite legen. Wo ist da das Problem?
Das Problem ist, dass der Hund manchmal eben nicht erst mit 7, 8 Jahren krank wird und man Zeit hat zu sparen.
Unser allererster Hund hat damals in den ersten 3 Monaten 5000 Mark gekostet. Wo soll man in 3 Monaten so viel Geld zusammenkratzen?
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Das bedeutet aber immer noch nicht dass jeder die oft überteuerten Züchterpreise zahlen will.
Hast du denn eine Ahnung wie sich diese überteuerten Züchterpreise zusammensetzen?


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 17:01
Zitat von RumoRumo schrieb:Hast du denn eine Ahnung wie sich diese überteuerten Züchterpreise zusammensetzen?
Nein, ist mir auch reichlich egal.
Zitat von RumoRumo schrieb:Unser allererster Hund hat damals in den ersten 3 Monaten 5000 Mark gekostet. Wo soll man in 3 Monaten so viel Geld zusammenkratzen?
Also bist du der Meinung dass jeder der sich in den ersten 3 Monaten wenn er einen Hund hat keine 5000 Euro-OP für diesen Leisten kann gefälligst auf einen Hund zu verzichten hat? Mal davon abgesehen dass das bei jedem Hund passieren kann, ob vom Züchter oder aus einem ausländischen Tierheim.


1x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 17:01
Zitat von RumoRumo schrieb:itsnat schrieb:
Sicher kann ein Hund krank werden. Wer das Geld dafür nicht hat kann, so machen es viele, jeden Monat Geld für den Fall der Fälle zur Seite legen. Wo ist da das Problem?

Das Problem ist, dass der Hund manchmal eben nicht erst mit 7, 8 Jahren krank wird und man Zeit hat zu sparen.
Ich empfehle eine Krankenversicherung für den Hund abzuschließen, wenn man nicht genügend Geld zur Seite schaffen kann.


2x zitiertmelden

Hunde

17.01.2020 um 17:04
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Ich empfehle eine Krankenversicherung für den Hund abzuschließen, wenn man nicht genügend Geld zur Seite schaffen kann.
Stimmt. So eine habe ich auch für meinen Hund. Trotzdem kostet mich mein Hund im Jahr noch gut 1500 Euro (wenn nichts außergewöhnliches dazu kommt). So etwas sollte man aber nicht als Maßstab annehmen. Die meisten Hunde kosten bei weitem nicht so viel Geld.


melden