Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leinenzwang

1.551 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Leinenzwang ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leinenzwang

12.06.2012 um 09:43
@Tussinelda

Aii... ich hoffe es war eine Ausnahme, dennoch bin ich von der Gutmütigkeit unseres Hundes überzeugt.
Bis jetzt hat er in naja "Extremsituationen" eher ängstlich als aggressiv reagiert.
Geknurrt hat er bis jetzt nur wenn er von KLEINEREN Hunden angefallen wurde(nicht umgekehrt!).
Ja, die haben es aber auch drauf angelegt ;)

Keine Angst es wurde kein Hund bei diesen Vorfällen verletzt :D


melden

Leinenzwang

12.06.2012 um 10:02
@Jingle
was ich sagen will, man kann nicht anhand der Rasse Rückschlüsse ziehen, das wäre fahrlässig......Dein Hund mag gutmütig sein, dass glaube ich Dir gerne, aber es ist leider keinem Menschen möglich, exakt vorauszusagen, wie ein Tier reagiert....


melden

Leinenzwang

12.06.2012 um 12:50
Ich bin absolut für Leinenzwang in der Stadt. Sooft, wie Strolchi von freilaufenden Hunden angefallen wurde, erst recht ...u.a. von einem angeblich "herzensguten" Bullmastiff :( .
Niemand steckt in seinem eigenen Hund drin, und mir kann keiner erzählen, daß er sich 100%ig sicher sein kann, wie sein Vierbeiner reagiert - auch Hunden kann man nicht in den Kopf und hinter die Stirn gucken.
Strolchi wurde nur auf seiner Wiese abgemacht, wo weit und breit kein Radfahrer, Jogger oder anderer Rüde - alles jagbare Sachen - zu sehen war.
Unsere verrückte neue Kira können wir sowieso noch nicht ableinen, die würde mit jedem mitlaufen und alles als Spielzeug betrachten. Momentan schmeißt sie sich noch vor ihren beiden Chihuahuafreunden auf den Rücken - aber auch das kann sich in dem Alter täglich ändern.


melden

Leinenzwang

13.06.2012 um 13:49
@Thalassa
@Tussinelda
@leserin
@Jingle
ich hab mich vermutlich tatsächlich blöd ausgedrückt.
nein, es ging mir nicht wirklich um die rasse.
ich persönlich fühle mich halt von kleinen hunden weit weniger bedroht als von grossen (wenn überhaupt, eigentlich habe ich wie gesagt ein sehr gutes verhältnis zu hunden und gebissen wurde ich bisher nur von ausgerechnet einem yorkshire-terrier) - allein aufgrund der tatsache, dass die mir womöglich körperlich überlegen sind.
das mit den deutschen doggen nehm ich zurück und ändere es auf: alle deutschen doggen die ich bisher kennengelernt habe, waren grundgutmütig und geistig langsam. dass sie deswegen durchaus fähig sein könnten, einen menschen schwer zu verletzen oder gar zu töten ist mir allerdings klar.

@leserin
Zitat von leserinleserin schrieb:ein Halter kann sein Hund erziehen,.. , wenn er das nicht kann .., dann gehört der Hund in eine Hundeschule,
und ich dachte immer die "hundeschule" sei eher für die halter...


2x zitiertmelden

Leinenzwang

13.06.2012 um 15:38
@wobel
das ist die Hundeschule auch, da hast Du recht, aber da jeder eine "Hundeschule" haben kann, jeder ein "Hundetrainer" sein kann, wird das manchmal falsch dargestellt.......ich sehe regelmäßig solche Hundetrainer mit ihren Schülern......oft an Dummheit nicht zu überbieten, denn die Trainer haben weder Ahnung von Hunden, erst recht nicht von Hundehaltern und somit sind das oft sehr lächerliche Veranstaltungen.....kosten aber einiges an Geld und bei uns laufen die dann quasi den ganzen Tag mit unterschiedlichen Gruppen über die Hundewiese und verdienen sich dumm und dusselig. Man muss also genau prüfen, wo man hingeht, um wirklich etwas zu lernen.


melden

Leinenzwang

13.06.2012 um 15:59
@Tussinelda
ja, sowas in der art hab ich neulich auch festgestellt ohne selbst involviert zu sein oder gar ahnung zu haben: eine bekannte von mir mit zwei eigentlich sehr gut erzogenen hunden (terrier) musste doch UNBEDINGT zu einem seminar bei einem hundetrainer, nur weil all ihre freundinnen so von dem typ schwärmten... als sie wiederkam berichtete sie allerdings, dass der typ vor allem eines war, nämlich gutaussehend, aber weder sie noch die hunde irgendwas neues gelernt hätten... zum glück traf's keine arme...


melden

Leinenzwang

13.06.2012 um 16:17
Ich finde den Leinenzwang schon gut :D
Natürlich geht man immer davon aus, dass der eigene Hund nie jemanden beissen würde oder ähnliches, aber es ist nunmal "nur" ein Hund und da muss man auf alles gefasst sein ^^
Es gibt Hunde die nie jemandem auch nur einen Kratzer hinzugefügt haben und aufeinmal machts klick im Kopf und dann wars das :D
Ne aber mal im Ernst, man sollte immer auf Nummer sicher gehen und ausserdem ist die Leine ja nur da wärend man mit dem Hund gassi geht... Die paar Minuten an der Leine sind zu verkraften ^_^


1x zitiertmelden

Leinenzwang

13.06.2012 um 16:20
@LiQuidoz
Zitat von LiQuidozLiQuidoz schrieb:Ne aber mal im Ernst, man sollte immer auf Nummer sicher gehen und ausserdem ist die Leine ja nur da wärend man mit dem Hund gassi geht... Die paar Minuten an der Leine sind zu verkraften ^_^
du gehst mit deinem hund immer nur ein paar minuten? hm... find ich SEHR wenig...


melden

Leinenzwang

13.06.2012 um 16:23
@wobel

Hehe, ich habe gar keinen Hund ^^ Das war mehr so "Ach, die paar Minütchen.." verstehst du? :D
Das sollte nur heißen, dass der Hund ja nicht den ganzen Tag an der Leine ist sondern eben nur nen Bruchteil des Tages, so lange wie er eben sein Geschäft verrichten geht..


1x zitiertmelden

Leinenzwang

13.06.2012 um 16:38
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:dass sie deswegen durchaus fähig sein könnten, einen menschen schwer zu verletzen oder gar zu töten ist mir allerdings klar.
Ui - Doggen ... ein Reizthema bei mir :( .
Ich wurde mal von einer Dogge angegriffen - sie hatte sich sich von ihrem überforderten Frauchen losgerissen - die an meinen Pudel wollte. Ich habe mich natürlich, nachdem sie mich umgerannt hatte, schützend über meinen Fussel "geschmissen" und zum Glück hatte sie sowas wie ein Rudiment von Beißriemen um - ich war dennoch mit Kreuzbandzerrung im Krankenhaus.
Die Dogge wurde später abgeholt und eingeschläfert, weil sie auch noch andere Menschen - hundelose - angefallen und schwer verletzt hat.

Bei Strolchi mußte ich sogar höllisch aufpassen, wenn er an der Leine war - er hat Männer gehaßt, die mir (seiner Meinung nach) zu nahe kamen, bis auf sein Herrchen nachher - den hat er angebetet ...
Der Zwerg war so flink um mich rum und in Hosen von vermeindlichen "Feinden", so schnell konnte man garnicht reagieren - zum Glück ist nie etwas ernsthaftes passiert.

Man steckt eben leider nicht drin in den kleinen und großen Vierbeinern!


1x zitiertmelden

Leinenzwang

13.06.2012 um 16:49
@LiQuidoz
Zitat von LiQuidozLiQuidoz schrieb:Das sollte nur heißen, dass der Hund ja nicht den ganzen Tag an der Leine ist sondern eben nur nen Bruchteil des Tages, so lange wie er eben sein Geschäft verrichten geht..
ich glaub wenn's nur darum ginge, gäbe es das ganze problem garnicht.
aber wie du diesem thread entnehmen kannst, braucht ein hund ja mehr, er braucht auslauf, muss auch mal spielen und toben dürfen, und das deutlich länger als nur ein paar minuten und mit leine geht das halt auch wirklich nur sehr schwer.
viele bemängeln hier dass es viel zu wenig möglichkeiten in ihrer nähe gibt wo das möglich wäre, und dass vorhandene "hundespielwiesen" eben meist auch nicht so das gelbe vom ei wären (zu klein, zu voll, zu ungepflegt usw.).
in der wohnung geht sowas halt nicht. und das ist ein riesenproblem.


melden

Leinenzwang

16.06.2012 um 04:00
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:alle deutschen doggen die ich bisher kennengelernt habe, waren grundgutmütig und geistig langsam.
Ich glaube, Du verwechselst "geistig langsam" mit ausgeglichen, eine typische Eigenschaft
molossoider Rassen. Wenn ich hier mal die Masse an "Terriern" , die hier als Familienhunde
"gehalten" werden, sehe, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Ich bin ein Hundenarr, gebe ich zu. Aber Tierhaltung gehört unter eine gewisse Verantwortung gestellt und da sollte man das Übel an der Wurzel packen. Ich will ein Tier halten, also muß ich
die Voraussetzung dafür kennen und mir der Verantwortung bewußt sein.
Notfalls auch mit einem "Führerschein"!


@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ui - Doggen ... ein Reizthema bei mir
Ui, bei mir waren´s immer Schäferhunde, sofort einschläfern! *kopfschüttel*


1x zitiertmelden

Leinenzwang

16.06.2012 um 08:06
@psreturns
Zitat von psreturnspsreturns schrieb:Ui, bei mir waren´s immer Schäferhunde, sofort einschläfern! *kopfschüttel*
Aber bei "meiner" Dogge war es auch mal wieder nicht wirklich die Schuld des Hundes (hat mir damals auch nicht wirklich viel gebracht :D ) , das war ein älteres Ehepaar in einer winzigen Zweiraumwohnung, die sie sich als Welpen angeschafft hatten. Als das "Viech" (sorry) dann ausgewachsen war, waren beide Rentner - aber Herrchen konnte sie noch händeln.
Dann ist das Herrchen gestorben und die Dogge hat mit ihrem wirklich klapprigen Frauchen gemacht, was sie wollte. Die konnte sich aber nicht von ihrem Hund trennen ... meist ist sie schon trotz des Verkehrs auf der Fahrbahn mit ihr gelaufen, damit die Hündin weder Mensch noch Tier sieht.
Kein Wunder, daß der Hund aggressiv geworden ist - keinen richtigen Auslauf, die winzige Bude, unsicheres Frauchen ...die Oma war genauso klein wie ich, nur noch klapperdürr dazu und weit über 70 Jahre .
Ich glaube, die Hündin wurde wirklich eingeschläfert, auf jeden Fall hat sie die Polizei abgeholt.
Ich habe damals auch Anzeige erstattet und meine damalige Krankenkasse hat sich die Kosten für den Krankenhausaufenthalt und meine ganze Behandlung von der Oma zurück geholt, die hatte nichtmal eine Haftpflicht für den Hund :D .


2x zitiertmelden

Leinenzwang

16.06.2012 um 11:36
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Dann ist das Herrchen gestorben und die Dogge hat mit ihrem wirklich klapprigen Frauchen gemacht, was sie wollte.
Abgesehen davon, dass ich Dein :D hier gar nicht nachvollziehen kann, ist das:
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ich glaube, die Hündin wurde wirklich eingeschläfert, auf jeden Fall hat sie die Polizei abgeholt.
eine sehr traurige Geschichte. Versteh mich nicht falsch, ich bin nicht pietätslos, aber
ältere Menschen sollten sich mitnichten so ein Tier anschaffen dürfen. Alter schützt nunmal
vor Torheit nicht. Und die Gefahr, dass das Tier länger lebt, als die Besitzer, ist ja wohl
gegeben.
Mein "Kälbchen" darf nichtmal an der Leine ziehen. Aber wehe, sie reagiert mal auf die
unerzogenen Hackenbeißer, dann ist gleich die Hölle los. Dabei versucht sie nur zu
schlichten. Dass Lustigste ist, geht meine Freundin mit dem Hund spazieren, lächeln alle, was für ein schöner großer Hund. Gehe ich mit ihr, ich bin nicht klein und langhaarig, dann gehen alle aus dem Weg! Hilfe, Kampfhund! :D
Lange Rede, kurzer Sinn. Ich bin für eine Eignungsprüfung für Haustierhaltung, ein Hund gehört
in der Stadt grundsätzlich an die Leine. Das hier jeder Tiere halten kann, wie er will, ist
aber leider unserer "Kommerzgesellschaft" geschuldet, nur kein Grund, hier eine Art
Rassenfaschismus aufzuziehen, oder allgemein alle Doggen und ihre Besitzer als
potentiell gefährlich darzustellen. Gefährlich sind die Leute, die alles haben müssen, was
"Mode" ist! Leider gehören lebendige Wesen mittlerweile dazu.


melden

Leinenzwang

16.06.2012 um 11:46
@psreturns
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:(hat mir damals auch nicht wirklich viel gebracht :D )
... ich hab nur hier gelacht, weil es mir mit gezerrten Kreuzbändern scheißegal war, wieso weshalb und warum in in der Notaufnahme gelegen habe und ich in dem Moment wahrscheinlich sehr wenig Verständnis für die Dogge sowie ihr Frauchen aufbringen konnte.
Natürlich ist das eine traurige Geschichte - aber hätte die Oma das arme Tier rechtzeitig abgegeben (auch wenn es schwer gefallen wäre), wären beiden und einer Menge "Opfern" viel erspart geblieben
Wenn unsere mal ausgewachsen und "richtig groß" ist, muß sie auch gelernt haben, aufs Wort zu parieren - vor allem bei mir.


1x zitiertmelden

Leinenzwang

16.06.2012 um 12:03
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:aber hätte die Oma das arme Tier rechtzeitig abgegeben (auch wenn es schwer gefallen wäre), wären beiden und einer Menge "Opfern" viel erspart geblieben
Leider zu spät, sollte aber einigen Anlass geben, mal ernsthaft darüber nachzudenken!
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Wenn unsere mal ausgewachsen und "richtig groß" ist, muß sie auch gelernt haben, aufs Wort zu parieren - vor allem bei mir.
Und passt auf, dass sie euch nicht gegeneinander ausspielt!
Sind raffiniert die Banditen, so niedlich sie auch sind. ;)
Trotzdem viel Spaß mit der "Kleinen"! :D


1x zitiertmelden

Leinenzwang

16.06.2012 um 12:13
@psreturns
Zitat von psreturnspsreturns schrieb:Sind raffiniert die Banditen, so niedlich sie auch sind. ;)
Sie ist ja erst 14 Wochen, wenn man dem Tierheim und den Ärzten glauben schenken will, sehr verspielt, anstrengend und noch bin ich eine Art "Muttiersatz". Ich denke mal, daß sie viel zu früh von ihrer Mutter weggenommen wurde, wenn sie an ihrem Kissen lutscht, macht das Riesenbaby noch den Milchtritt ;) ...
Aber: Wehret den Anfängen, sie ist super schlau und lernt irre schnell und ich muß konsequenter sein, als Herrchen, der vieles mit seinen 1,90m und Kraft wettmachen kann ... ich muß noch mehr "Autorität" sein, sonst gehts mir wie der Oma :( . (Fällt natürlich derzeit manchmal noch schwer ;) )


1x zitiertmelden

Leinenzwang

16.06.2012 um 12:22
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ich denke mal, daß sie viel zu früh von ihrer Mutter weggenommen wurde, wenn sie an ihrem Kissen lutscht, macht das Riesenbaby noch den Milchtritt ...
Unsere Kleine hat auch alles als "Nippel" interpretiert! Ja, wirklich alles! Nicht nur bei
Frauchen. ;) :D
Aber unsere Banditen wurden ausquartiert, wir können wieder sorglos aufstehen! ;)

Und jetzt back to Topic.


melden

Leinenzwang

18.09.2012 um 20:51
Ich bin gegen Leinenzwang für mich ist das Tierquälerei.

Gut an der Straße leine ich meinen Rüden auch an , ansonsten lasse ich ihm immer laufen hatte bisher immer Glück und musste noch kein Bußgeld bezahlen.

Die Tiere müssen sich frei entfalten können es ist so wichtig.


2x zitiertmelden

Leinenzwang

19.09.2012 um 08:00
@Para_Mietze
Zitat von Para_MietzePara_Mietze schrieb:Die Tiere müssen sich frei entfalten können es ist so wichtig.
die menschen aber auch.
und einige haben nun mal angst vor hunden.
wenn du deinen hund frei laufen lassen willst, dann musst du mit ihm auf eine entsprechende hundewiese etc. gehen - ansonsten ist das gegenüber vielen menschen eine zumutung.


melden