Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

112 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Klartraum, Luzides Träumen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

18.08.2013 um 17:03
@Rico
was ich geträumt habe ist hier nicht der punkt sondern das ergebnis ist der punkt .

Das ist so überzeugend wie der Verkauf von Ablassbriefen. Du bekommst keine Informationen darüber, wie es in der Hölle aussieht, weil keiner war schonmal da, ist wieder rausgekommen und erinnert sich dran. Aber du bekommst gesagt, dass es total schrecklich ist! Du erfährst, dass du über Jahre in irgendwelchen Feuern schmorst, und dass ein Ablassbrief diese Zeit verkürzen kann. Aber wie der Brief als irdisches Dokument eine metaphysische Wirkung entfalten kann und den Teufel überzeugt, dich früher rauszulassen, erklärt dir keiner. Nur, dass es funktioniert und dass du ganz arm dran bist, wenn du keinen Ablassbrief kaufst. Ich bin keiner der Typen, die unter diesen Umständen so ein Dokument kaufen.
wie also soll ich näher darauf eingehn ? in dem den bewussten traum hier niederschreibe ? was würde das ändern ? und ich kann und werde dir in dem was du geschrieben hast bis auf den letzten satz : so ein dokument zu kaufen unter solchen umständen . würde ich auch nicht tun .
Zitat von RicoRico schrieb:du lieferst eine These und das Ergebnis der Analyse, aber die Leser haben mangels Informationen keine Chance, die Analyse schrittweise mitzuverfolgen und in ihrer Logik zu überprüfen. Mit aufgeklärter Argumentation hat das hier nichts zu tun. Entweder man glaubt dran, oder nicht. Bei irgendwelchen Aussagen über Gott, das Wesen des Menschen, den Urgrund über die Existenz oder sonstwas kann ich das ja noch annehmen. Aber wenn man über den Nutzen von Klarträumen spricht, ist die Ebene metaphysische Aussagen noch nichtmal angekratzt, und es darf, nein muss, logisch und ersichtlich sein, wie du zu deinem Ergebnis kommst. Sonst glaube ich dir nicht.
also was den nun ? soll ich auf das klarträume (wie es anzuwenden ist ) ansich eingehn oder auf mein klartraum ? und der teil hier : die ebene der metapysischen aussagen noch nicht mal angekratz . was soll /muss ich den da bitte näher erklären damit es a) logisch ist und b) du mir glaubst ? welche infos fehlen den ? den für mich ist (auch wenn es nicht mein klartraum ergo auch nicht meine posts zu diesem thema wären ) klar zu verstehen .
und es geht hier weder um gott noch sonstige wesen . es geht um den klartraum den ich hatte .
ein schlüsselanhänger diese plastikteile in die man ein foto rein machen kann

Jetzt erklärst du doch den Trauminhalt! Dann hättest du dir aber die Bemerkung sparen können, dass der Inhalt deines Traumes keine Rolle spielt... Wie sieht denn sowas aus? Ich habe noch nie einen Schlüsselanhänger für Fotos gesehen. Ein normales Foto hat das Format 10,2 x 15,2 cm. So groß ist kein Schlüsselanhänger. Poste doch bitte ein Bild von diesem Objekt, sonst wird dir kaum jemand folgen können.
stimmt hätte ich tun können aber meine absicht dahinter war und ist das ganz besser nachvollziehen zu können wenn man den post dazu liest . nein ich meine fotos die man zerschnied also quasi passend gemacht hat (die gesichter aus den fotos schnitt) damit sie in den schlüsselanhänger passen .
nein werde ich nicht tun den auf dem sind ja die personen zu erkennen . was ich aber gerne machen kann ist ein beispielbild aus dem netz zu posten .
Zitat von RicoRico schrieb:Du träumst von einem Foto, und die Personen im Bild fangen an zu sprechen? Das ist keine alltägliche Situation, und wenn du etwas klarer erklären würdest, was in diesem Traum passiert ist, hätten andere auch eine Chance, zu verstehen, worauf du hinaus willst.
nein nicht die personen auf dem foto fangen anzusprechen sondern die die im klartraum zu sehen waren . es sind die personen die ich auch auf dem foto sah .
Zitat von RicoRico schrieb:Waum triffst du eine Unterscheidung zwischen präkognitiven Träumen und Visionen, wenn es deiner Meinung nach dasselbe ist?
ist es nicht . da hast du mich falsch verstanden .
Zitat von RicoRico schrieb:Empathie und psychisches Fühlen ist nicht dasselbe. Empathie ist eine Teilmenge der Menge an möglichen Sinneseindrücken, die man durch psychisches Fühlen hat. Sie ist auf andere Personen oder Lebewesen beschränkt. Psychisches Fühlen hingegen funktioniert auch, indem man Gefahren im Vorhinein spürt, mit einer Wünschelrute Wasser unter der Erde, die Energien eines Raumes und Vieles mehr...
tut mir leid habe ich verwechselt . aber bitte vergleiche nie wieder empathie mit ner wunschelrute . ist unpassend .
ein ganz deutliche und klares NEIN ! und man stellt nicht seine realität in frage man erweitert sie . man sieht viel mehr als viele andere . und es ist nicht unbewusst es ist BEWUSST ein endtscheidener unterschied .

Eine Erweiterung der Realität ist die logische Konsequenz des Hinterfragens dessen, was man zuvor (fälschlicherweise) als einzige Realität angenommen hat. Wieso sollte ich die Realität erweitern, wenn ich glauben würde, bereits die komplette Realität wahrzunehmen? Natürlich muss man die Realität in Frage stellen, um sie erweitern zu können.

Also

GöttinderMagie schrieb:
ein ganz deutliche und klares

JA!
NEIN ! nich ja !
warum fälscherweise ? es war ein bewusster traum ! nicht der fall in den wahnsinn ! wenn du bewusst träumst nimmt du nicht die realität wahr die sich um deinen pysichen körper befindet sondern eine völlig andere . und nein man muss es nicht fragestellen .


melden
melden

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

24.08.2013 um 21:46
Liebe @EssentiaVitae ,

ich glaube nicht an die Wahrheit jeder These und teile nicht jede Meinung einer anderen Person. Ich habe vor zwei Jahren Abitur gemacht, und in der Schule wurde mir beigebracht, dass zur Zeit der Französischen Revolution Gedankengut der Aufklärung florierte.

Ich teile bei weitem nicht alle Ansichten, die in der Schule gelehrt werden. Der Manie, beim Streben nach höherem Wissen alle nichtwissenschaftlichen Einflüsse kategorisch auszusperren, eifere ich beispielsweise nicht nach. Unter anderem deswegen habe ich mich auf Allmystery registiert.

Die Grundgedanken der Aufklärung hingegen unterscheibe ich. Sapere aude! oder Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist ein Leitmotto, dass jedem Menschen eine gewisse Mündigkeit zuspricht. Auch wenn wir in einigen Dingen von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft als Durchschnittsbürger bewusst dumm gehalten werden, haben wir im Normalfall die Chance, durch eigenes Zweifeln und Hinterfragen die Lehren anderer zu überprüfen.

Von dieser Chance mache ich gerne Gebrauch, denn ohne die Dinge auf ihre Logik oder zumindest intuitive Richtigkeit zu überprüfen, die ich in meinen Unterlagen schriftlich dokumentiere und schließlich in meinem Verstand abzuspeichere, würde ich schnell einem Überfluss widersprüchlicher Informationen ausgesetzt sein und die Orientierung verlieren.

Das wiederum bedeutet, dass alles, was man mir erzählt, von mir gesetzte Mindeststandards erfüllen muss, sonst sind die Dinge es gar nicht wert, Beachtung zu finden. Diese Mindeststandards sind, wenn mich jemand von seiner Meinung überzeugen möchte:
- Die zumindest implizite Äußerung jener Meinung oder These,
- eine übersichtliche Darstellung empirischer Daten,
- die Analyse und Interpretation dieser Daten, und
- eine auf nachvollziehbare Weise abgeleitete Kernaussage, die sich mit der anfänglich geäußerten Meinung oder These deckt.

Das klingt jetzt sehr kompliziert und nach einer Menge Arbeit, aber das ist es eigentlich gar nicht. Die Meisten wissen aus ihrem common sense heraus, wann eine Argumentation überzeugend ist und wann nicht. Wenn du einen Text verfasst hast und dich hinterher fragst: Wie würde der Text bei mir ankommen, wenn ich ihn gerade zum ersten Mal lesen würde? hast du bereits eine recht genaue Vorstellung davon, wie überzeugend dein Beitrag ist. Du hast schon öfters erwähnt, viele Erfahrungen mit Empathie gesammelt zu haben, und darum sollte dir das Einfühlen in jemanden, der deinen Beitrag zum ersten Mal liest, besonders leicht fallen.

Bitte überprüfe deine zuletzt hier geposteten Beiträge auf Verständlichkeit, Übersichtlichkeit und Überzeugungskraft. Ich behaupte, dass einige logische Brüche drin sind, wegen denen die Posts eher verwirrend als erhellend sind. Hier nur mal ein Beispiel:

1. Spoiler
Zitat von RicoRico schrieb am 17.08.2013: ich meine :

Rico schrieb:
präkognitive Träume



wenn ich visionen schreibe .

2. Spoiler
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb am 17.08.2013:nein nicht nur in präkognitiven träumen können solche dingen vorkommen auch in visionen und diese kann man (wie ja bekannt ist) zu jeder tages- und nachzeit haben.

3. Spoiler
Rico schrieb:
Waum triffst du eine Unterscheidung zwischen präkognitiven Träumen und Visionen, wenn es deiner Meinung nach dasselbe ist?

ist es nicht . da hast du mich falsch verstanden .


Zur Frage, warum ich konkrete Trauminhalte beschrieben haben wollte: Du leitest aus deinen Erlebnissen eine Schlussfolgerung ab. Wenn ich deinen Erlebnisse erfahre, kann ich die Schlussfolgerung meinerseits auch ableiten und so als überzeugend oder nicht überzeugend einstufen. Ansonsten hängt es von meiner Gutgläubigkeit ab, ob ich mit dir übereinstimme, und die habe ich zu meinem eigenen Schutz auf ein Minimum reduziert.

Zusätzlich bitte ich dich, Groß- und Kleinschreibung zu verwenden und vor den Satzzeichen keine Leerzeichen zu machen. Dadurch werden deine Beiträge wesentlich übersichtlicher und leichter lesbar. Wenn du betrunken bist, dann schreib ruhig klein und mit so vielen Fehlern wie du willst, das ist was anderes. Aber wenn du nüchtern bist, dann mach dir die Mühe und schreibe doch bitte normkonform - nicht, weil es konservativ ist und ich nicht offen für Änderungen bin, sondern weil es einfach sehr anstrenged ist, aus der Buchstabensuppe noch etwas herauszulesen. Inhaltliche Unübersichtlichkeit kann ja mal passieren, aber wenn das Layout des Textes schon wirkt, als würden einen die Buchstaben gleich aus dem Bildschirm heraus anspringen, ist es echt nicht leicht, deinem Gedankengang zu folgen. Wenn du Deutsch als Fremdsprache gelernt hast, habe ich allergrößten Respekt vor deinen Kenntnissen. Andernfalls bitte ich dich, Groß- und Kleinschreibung zu beachten und die Sache mit den Leerzeichen vor den Satzzeichen wegzulassen.

Was diesen Absatz angeht:
Eine Erweiterung der Realität ist die logische Konsequenz des Hinterfragens dessen, was man zuvor (fälschlicherweise) als einzige Realität angenommen hat. Wieso sollte ich die Realität erweitern, wenn ich glauben würde, bereits die komplette Realität wahrzunehmen? Natürlich muss man die Realität in Frage stellen, um sie erweitern zu können.

Also

GöttinderMagie schrieb:
ein ganz deutliche und klares

JA!

NEIN ! nich ja !
warum fälscherweise ? es war ein bewusster traum ! nicht der fall in den wahnsinn ! wenn du bewusst träumst nimmt du nicht die realität wahr die sich um deinen pysichen körper befindet sondern eine völlig andere . und nein man muss es nicht fragestellen .
Hast du überhaupt gelesen und darüber nachgedacht, was ich meinte?


melden

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

24.08.2013 um 22:00
@Rico
Also erstens bin ich weder betrunken noch stehe ich unter irgendwelchen anderen Drogen

Das mit der Rechtsschreibung sowie Satzzeichen ist mir auf Grund der Tatsache das ich Polin bin nun mal nicht so geläufig wie dir . Wenn ich dich damit in verwirrung versetzt habe tut mir die ausgesprochen leid .

Und nun nur damit alle es verstehen was genau für Fragen soll dir zu dem Thema was wir per Pn angefangen haben zu diskutieren beantworten ?

Ich werde mich natürlich bemühen mich klarer auszudrücken und auch auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten . Da ich im Moment Privat etwas neben mir stehe verzeih das ich nicht alles von dir genau gelsen habe . Somit vielen meine Antworten auch dementsprechend aus . Ich bitte aufrichtig um Verzeihung . Ich hoffe es unterläuft mir dieser Fehler nicht noch mal wenn doch dann bitte ich dich mich umgehend darauf aufmerksam zu machen um es sofort korigieren zu können .


1x zitiertmelden

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

24.08.2013 um 22:05
@MaxinM-V
Zitat von MaxinM-VMaxinM-V schrieb am 17.08.2013:Wenn man nur als Beobachter seinen Traum verfolgt und die "Hinweise" des Unterbewustseins richtig deutet ,kann man das denn als Vision verstehen oder wie kann man das denn von einen Bewussten Traum unterscheiden ?
Worin GöttinderMagie den Unterschied sieht, kann ich dir nicht sagen. Für mich sind Visionen die Sinneseindrücke der Zwirbeldrüse, auch "drittes Auge" genannt.

Ein Traum erhält durch seine Deutung keinen Status als Vision. Ob er hingegen von Natur heraus bereits Vision ist, kann ich nicht beantworten. Bei Visionen wandert das Aufmerksamkeitszentrum im Gehirn auf spürbare Weise von den Augen nach oben Richtung Zwirbeldrüse. Ob das im Traum auch geschieht, weiß ich nicht, weil ich meinen Körper des Wachzustands nicht mehr spüre, sondern nur noch den Traumkörper. Und wo bei dem das Aufmerksamkeitszentrum ist, weiß ich nicht, weil ich noch nie drauf geachtet habe.

Für mich ist unklar, ob alle Träume Visionen sind oder nicht. Aber für mich ist klar, dass nicht alle Visionen unbedingt Träume sein müssen.

Und wegen der Unterscheidung zum bewussten Traum: Visionen können durch Fokussierung bewusst herbei geführt werden, aber die Vision selbst ist einfach ein Bild oder eine kurze Filmsequenz. Die Frage, ob sie "luzid" ist, stellt sich also gar nicht.


melden

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

24.08.2013 um 22:06
@Rico
Und nur um das klar zu stellen ich glaube nicht jedem und alles . Den das wäre dumm und naiv .

Und beides trifft nicht auf mich zu auch wenn das vllt dem einen oder anderen so vorkommen mag.


melden

Wofür soll luzides Träumen gut sein?

24.08.2013 um 22:15
@EssentiaVitae
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb:Also erstens bin ich weder betrunken noch stehe ich unter irgendwelchen anderen Drogen
Galt auch nicht als Vorwurf, sondern war rein sachlich gemeint: Wer sich wegen Alkohol etc. weder konzentrieren noch kontrollieren kann, kann von mir aus so schreiben wie er will. In so einem Zustand ist man eh nicht anpassungsfähig.
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb:Das mit der Rechtsschreibung sowie Satzzeichen ist mir auf Grund der Tatsache das ich Polin bin nun mal nicht so geläufig wie dir . Wenn ich dich damit in verwirrung versetzt habe tut mir die ausgesprochen leid .
Rechtschreibung ist mir egal, aber Satzzeichen sind etwas, was jeder unabhängig von Nationalität und Erfahrungshintergrund lernen kann. Jeder, der öfters einen Computer benutzt, merkt doch hoffentlich, dass in (fast) jedem halbwegs professionellem Text keine Leerzeichen vor Satzzeichen stehen. Wenn nicht: Hier der Hinweis ;)
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb:Und nun nur damit alle es verstehen was genau für Fragen soll dir zu dem Thema was wir per Pn angefangen haben zu diskutieren beantworten ?
Ich hatte von Anfang an keine Frage; du hast mich ja auch angeschrieben und nicht ich dich. Ich dachte, Inhalt der Diskussion war, dass du erklären wolltest, warum Klarträume wichtige Botschaften enthalten, auf die man hören sollte. Weil es sich auf diese Diskussion bezog und andere eventuell etwas beitragen möchten, hatte ich vorgeschlagen, doch hier weiter zu diskutieren.
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb:Da ich im Moment Privat etwas neben mir stehe verzeih das ich nicht alles von dir genau gelsen habe .
Kein Problem. Konzentriere dich lieber auf dein Privatleben und löse eventuelle Probleme, anstatt Wert darauf zu legen, den Leuten auf Allmy schnell zu antworten. Die schreiben auch ohne einen weiter.
Zitat von EssentiaVitaeEssentiaVitae schrieb:Ich werde mich natürlich bemühen mich klarer auszudrücken und auch auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten .
Danke dir! Es ist gar nicht böse gemeint. Wenn absehbar ist, dass es eine Menge Text wird, ist es leserorientiert und vorausschauend, es den Lesern so einfach wie möglich zu machen. Um mehr gings mir gar nicht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Traumerinnerung verbessern für Klarträumer/Traumtagebuch
Träume, 11 Beiträge, am 07.01.2017 von kreativbinichn
Feniiya am 05.01.2017
11
am 07.01.2017 »
Träume: Luzide Träumen - Trefft euch selbst
Träume, 153 Beiträge, am 03.01.2014 von Dawnclaude
blacktheorie am 19.06.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
153
am 03.01.2014 »
Träume: Luzides Träumen + mehrfaches "false awakening"
Träume, 9 Beiträge, am 15.08.2011 von BeLieVe_iT
BeLieVe_iT am 15.08.2011
9
am 15.08.2011 »
Träume: Luzides Träumen
Träume, 34 Beiträge, am 22.05.2008 von träumer1
revear am 30.01.2004, Seite: 1 2
34
am 22.05.2008 »
Träume: Albträume - Es geht immer weiter
Träume, 11 Beiträge, am 03.05.2020 von fritzwalter
Fischlein97 am 25.07.2019
11
am 03.05.2020 »