weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jede Nacht den selben Alptraum

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Wesen, Bewegungsunfähig, Piepsende Ohren
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 09:13
... Erstmal Hallo zusammen ^^

Nach einer längeren Suche und einer langen Bedenkzeit, habe ich mich entschlossen zu erzählen was mich quält... da ich keine Erklärung auf mein Problem fand und bis heut noch nicht habe.

Ich schildere mal wie genau das abläuft, vielleicht kennt sich ja irgendjemand damit aus oder hat eine Idee woran das liegen könnte bzw. was ich dagegen machen könnte.

23:30 Uhr .. Sonntagabend.

Ich lese noch bis 00:00 Uhr , danach schlafe ich relativ schnell immer ein also das ist fast jeden Tag das gleiche ich gehe zwischen 22:45 und 00:00 Uhr ins Bett und lese davor noch mindestens einen halbe Stunde.

Ihr kennt das bestimmt kurz bevor man einschläft und man noch im Halbschlaf ist, das man noch einiges mitbekommt oder man Beispielsweise träumt das man irgendwo runterfällt und dann total zappelt und davon aufwacht, da man noch nicht fest geschlafen hat. Jedenfalls befinde ich mich immer an diesem Punkt bevor es passiert. Das heißt ich schlafe also noch nicht richtig.

Dann fängt es an .. meine Ohren fangen an zu piepsen.. mein ganzer Körper gribbelt ich kann mich nicht mehr bewegen, und spüre das jemand in meinem Zimmer ist. Da ich diese Träume schon fast 2 Jahre fast jeden Tag habe, habe ich mir angewöhnt mit dem Gesicht zur Wand zu schlafen, da ich im besten Willen nicht sehen will was da in meinem Zimmer ist.

Jedenfalls kann ich mich dann immer nicht mehr bewegen und sprechen auch nicht bzw kommt kein Ton raus wenn ich z.B versuche zu schreien!

Ich klammer mich an meiner Bedecke fest und merke wie ich vom Bett rutsche ( so wars anfangs noch ganz harmlos) bis ich vor meinem Bett auf dem Boden liege MIT meiner Bettdecke ( ich kann euch nicht sagen ob das wirklich passiert ) . Ich spüre immernoch wie etwas im Raum ist, habe aber beide Augen zu um es nicht zu sehen ( das ging anfangs noch). Ich liege also da und kann nichts tun. Nicht schreien, rede, mich bewegen oder sonstiges. Das piepsen und der Druck auf meinem Kopf hält weiterhin an. Bis ich schweißgebadet und voller Angst aufwache.

Jeden Tag wurde es schlimmer... mittlerweile werde ich aus dem Bett gerissen und gegen die Wand oder die Tür geschleudert ... und es tut weh.. nicht so das ich es nicht spüren würde ... ( übrigens habe ich Nachts immer meinen Radio an der orange leuchtet.. und der ist auch in diesem "Traum" an und wenn das piepsen nicht zu laut ist höre ich sogar die musik)

Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe meine Augen aufgemacht, weil ich sehen wollte was oder wer mich da jede nacht zur Verzweiflung bringt.. aber nichts war zu sehen... mein Radio schmeist ein kleines Licht durch seine Anzeige in das Zimmer sodass ich auf jedenfall etwas hätte sehen können. Ich stellte die Frage in meinem Kopf " Was willst du von mir" .... keine Antwort . Des öfteren habe ich auch schon mal eine schwarze Gestalt gesehen, aber das hätte auch Fantasie gewesen sein können.

Das passiert jede Nacht oder jede zweite, aber nur UNTER DER WOCHE.
Meist im Zeitraum von 00:00 Uhr bis 1 oder vllt auch 2 Uhr .. das kann ich nicht genau sagen da ich mich, wenn ich aufwache nicht traue mich zu bewegen.

Meine Mutter sagte mir ich solle mir ein Feld voller Lichtwesen vorstellen und einen Engel die mich beschützen..... es hilft nichts..

Meine Schwester hatte das auch lange Zeit. Sie hat ein mittel dagegen gefunden, sie hat sich vorgestellt wie ein heller Lichtstrahl aus ihr heraus alles schlechte um sie herum zerstört.

Leider funktioniert das nicht bei mir. Ich habe alles versucht. Vergeblich!

Manchmal wenn ich das träume sehe ich auch irgendwelche Menschen die ich nicht kenne bzw eine Person immer nur die dann etwas total unlogisches von mir will.. also garnicht der rede wert.

Dann geht es weiter bzw noch ein paar Details .. mittlerweile habe ich eine kleine Methode gefunden aufzuwachen wenn es passiert ...

.. wenn ich merke wie meine Ohren piepsen und dann versuche mich zu bewegen ( was nicht klappt) ist meist mein Kopf der einzigste mit dem ich noch steuern kann was passiert bzw. wackle ich mit ihm hin und her .. und wache dann auf... da ich aber so müde bin das ich sofort wieder einschlafe werd ich sofort wieder angegriffen und zu guter letzt kann ich mich doch nicht wehren.

Des weiteren wurde es immer bunter da ich nicht mal mehr meine Augen schließen kann, sozusagen wie als würde mich jemand dazu zwingen hinzuschauen... ich habe hingesehen und es war nichts da.

Eine kleine Aufheiterung ist das ich mittlerweile nicht mehr durch die Luft gerissen werde wie eine Plastiktüte bei einem Sturm sondern entweder auf dem Boden vor meinem Bett liege oder auf einmal auf meinem Fernsehtisch stehe und durch mein ganzes Zimmer schauen kann.

Ich habe langsam keine Lust mehr zu schlafen.. da ich es langsam leid bin. Es zerrt sehr an meiner Psyche und ich bin nicht wild darauf irgendwelche Tabletten zu nehmen, da ich der Meinung bin das es eine andere Lösung dafür gibt. ... nur welche..

Ich bin Ratlos..

vielleicht kann mir einer von euch helfen oder hat ähnliches erlebt.


melden
Anzeige

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 09:44
Der Traum kommt nur unter der Woche vor? Eventuell hast du ja Angst vor deinem Alltag unter der Woche (Schule/Arbeit) und das zeigt sich dann darin, dass du am Abend vorher so abgehst. Dein Unterbewusstsein will dir auf jeden Fall etwas sagen. Ich denke es geht um Stress, Angst....etc. Ich hatte eine zeitlang auch solche Halluzinationen, ich habe Dinge gehört, gesehen, sogar gespürt! Und dabei war ich wach! Das war zu einer Zeit, als mein Leben noch ziemlich unsicher war, ich keinen wirklichen Plan hatte u. einfach so in jeden Tag hineingelebt hatte. Vielleicht brauchst du nur etwas sicherere Perspektiven, die dich auch zufriedener machen.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 09:56
Danke für deine Antwort.

Ja.. dachte ich auch eine Zeitlang.

Habe gerade eine Ausbildung als Mediengestalter begonnen, was evtl der Grund für Ängste sein "könnte" ..

Das Problem ist nur, das ich diese Träume schon so lange habe. Damals bin ich noch zur Schule gegangen, hatte aber nie mit irgendwelchen Leuten Probleme oder hätte um eine Versetzung angst haben müssen.

Das einzigste was ich mir Vorstellen könnte wäre: ( ist mir schon mal passiert ..)

Ich habe geschlafen.. es war nachts... wieder die selben Symptome wie immer.. nur diesmal war es hell in meinem Zimmer und ich konnte mich bewegen, aber nur ganz langsam und schwer.
Ich wusste das es mit diesen Träumen zutun hatte aus welchem Grund auch immer.

Das hört sich jetzt bestimmt total krank an ... aber da lag ein Unterkörper also einfach eine Hose und Füße dran.. also nicht mit Blut oder so. Jedenfalls haben mich diese Füße getreten und ich hab mich versucht zu wehren..., hab zurück getreten, gekratzt etc. alles was ging. Bis ich bemerkt habe das dieser Unterkörper meiner war... hab ich natürlich sofort aufgehört zu treten und hab mich dafür entschuldigt das ich das gemacht habe .. hab meine Füße in den Arm genommen ( ich weis, hört sich blöd an.. aber war so) und bin schlagartig aufgewacht... und ich wusste .. jetzt ist es vorbei.

Dachte ich.. es hat auch aufgehört für sagen wir geschätzte 4 Monate. Bis es wieder anfing.

Was ich damit sagen will ist, das ich vielleicht ein Problem mit mir selbst hatte, mich nicht akzeptiert hatte oder so was ..

Nur jetzt wo es wieder angefangen hat, versteh ich mal wieder nicht wieso .. ich bin momentan ganz zufrieden mit mir.
Meine Arbeit macht mir Spaß, die Leute sind nett und ich habe eigentlich nichts was mir momentan nicht passt oder mir Angst machen könnte.


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 17:27
Ich hatte in der Zeit in der ich ins Gymnasium kam und auch noch das restliche Schuljahr den selben Traum:

Ich stehe auf meinem Bett.Kommt eine eigenartige Gestalt.Ich versuch sie zu schlagen.Sie packt mich am Arm und frisst mich auf.......Naja...Ich wachte immer gegen 2Uhr morgens auf und konnte nicht mehr einschlafen.Aber mittlerweile ist es vorbei.Aber es war so ...Ich hab es immer GESPÜRT alles bis auf das aufessen.Dann,in den Sommerferien,hörte es auf.Und jetzt habe ich den Traum nie wieder.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 20:31
Danke für deine Antwort.

.. mhhm is ja eigenartig...

Nur bei dir würde es ja Sinn ergeben oder ? Gymnasium is ja eine harte Zeit mir vielen Lernphasen.
.. hattest du wirklich Angst vor deinem Alltag oder war dir das gleichgültig ?



Ich macht nur immerwieder stutzig ( das hatte ich noch nicht erwähnt) das meine Mutter und meine Schwester die selben Träume haben / hatten ... nur eben jeder verschieden damit umgeht / umgegangen ist. Meine Mum sagt immer, ich müsse einen Weg finden um damit klar zukommen... aber nach 2 Jahren vergeblichen Versuchen und glaubt mir, 2 Jahre haben viele Tage.. wenn das mindestens jeden zweiten Tag passiert, kommt man auf so einige Gedanken.

Es hat nichts geholfen. Es ist jetzt 20:27 Uhr und ich freu mich schon wieder auf später.. weil ich weiß das ich wieder ne menge Spaß haben werde -.-*
bzw. morgen früh wieder aufwache und total fertig bin und den ganzen Tag schlechte Laune habe, weil ich wieder so eine beschissene Nacht hatte.
Ich hab es ja echt schon aufgegeben irgendetwas dagegen zu unternehmen... zwecklos.

Für ein Psychologen kann ich mich auch nicht begeistern... da der mir höchstwahrscheinlich eh nur Schlaftabletten gibt.


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 22:47
hallo,
was du schilderst (sich nicht bewegen können, nicht sprechen können, das brummen auf den ohren, druckgefühl, aber sehen können) hört sich ganz nach einer schlafstarre an. das ist ein zustand zwischen wachsein und schlafen. dein körper schläft, dein geist ist noch wach. ich denke , dadurch, dass du versuchst dich mit aller mühe zu bewegen, löst sich dein geist vom körper. das erklärt warum du dich plötzlich neben deinem bett oder auf dem tisch befindest.
sowas passiert auch meist wenn der körper und die psyche sehr unter druck und stress stehen. ich hatte sowas auch oft zu prüfungszeiten z.b.. es geht vorbei sobald du zur ruhe und entspannung kommst und dein leben in geregelten bahnen ohne probleme verläuft....wenn dich nichts mehr belastet also. ich denke so ist es auch bei dir an den wochenenden, wo du dann wirklich abschaltest und nicht an die arbeit denkst.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

27.09.2010 um 23:02
Danke auch für deine Antwort.

Ich glaube du hast Recht. Das hört sich plausibel an.

Ich finde es einfach nur seltsam, als ich damals die 4 monate ruhe davor hatte, hat sich mein Leben auch nicht besonders geändert. Es war so wie es heute auch ist.

Die Abschlussprüfungen standen mir damals auch noch bevor.

Mhm.. ich bin ratlos. Ich werde jetzt ins Bett gehen und morgen berichten was ich erlebt habe.
Mal schauen vielleicht passiert denn irgendwann mal etwas aus dem ich/ wir uns einen Reim machen können.

Aber nochmal zu deiner Theorie... ich bin eine kleine Perfektionistin .. wenn ich etwas mache dann "will" ich es richtig machen. Vielleicht hat das was mit den Ängsten vor dem nächsten Tag zutun, weil ich glaube ich werde dem nicht gerecht, was mir vorgelegt wird. Aber so bin ich. Heißt das dann, ich habe das mein ganzes Leben ? =/


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 09:32
Soo...

Die Nacht von gestern auf heute war relativ "ruhig" .. Ich hatte zwar einen schönen Alp/btraum, war aber im Vergleich zum sonstigen harmlos.

Falls es wen interessiert erzähl ich mal kurz um was es ging.

Ich lebte in einer Familie ( Ich kannte die Leute nicht, wusste aber das es meine Mutter, Schwester und einen Stiefvater gab ö.ö ) . Alle hatten besondere Fähigkeiten, außer ich.

Wir hatten ein ziemlich großes Haus und im Keller einen Eingang in irgendeine große verkommene Halle. Irgendwann hörte ich nur noch schreien und Geheule nachts, da ich immer alleine Zuhause war und alle unterwegs waren.

Irgendwann habe ich meinen Stiefvater ( habe in Wirklichkeit keinen) gefragt, was das denn sei....
er antwortete nur darauf : " Es ist jetzt soweit, du wirst einer von uns" ööhm ja .

Ich sagte das ich nicht will. Er sagte, ich solle es mir anschauen.

Dann stand ich in dieser Riesen Halle.. überall tote Menschen. Vor allem ausgeweidet und sowas ( ich nehme mal an diese Fantasie habe ich von Richard Laymons Bücher ) und überall Blut. Und zur freude der Allgemeinheit, kann ich kein Blut sehen. Natürlich wollten meine Augen nicht zugehen als ich versucht habe weg zu schauen.

Dann von einem auf den anderen Moment standen wir in einem langen alten Zug mit vielen Leuten, die ich kenne und viele davon nicht leiden kann/konnte. Mein Stiefvater nahm die gestalt eines Zombies oder sowas ähnliches an und meinte : " Komm, sei so wie wir und du kannst es jedem heimzahlen, dich rächen und mit ihnen anstellen was du willst ohne das es irgendwer mitbekommt"

Jaa darauf hatte ich aber kein Bock, da ich niemanden so abscheulich hasse das ich ihn töten wollte. Kurze Zeit später war ich mit meinem ( achtung! aus meiner Schwester ist nun ein Bruder geworden) Bruder unterwechs. Wir standen in einer Schule in der gerade Ferien waren, und da stand ein Kind ö.ö .. wollte aber so wie es aussah nichts böses. Man bemerkte unseren unerlaubten Aufenthalt und verfolgte uns...Mein Bruder schubste mich aus dem Fenster ( mindestens 4 Stock) und sagte : "Flieg" ... Klar hat auch wunderbar geklappt .. geschwommen bin ich in der Luft wie ein Idiot. ( das unwichtige lasse ich jetzt aus) Später flogen bzw schwommen :D wir einen Wolkenkratzer hinauf und setzten uns darauf, bis ( ich gehe davon aus) Dämonen oder sowas kamen. Jedenfalls wollten sie und bekämpfen, da ich aber nicht so war wie meine anderen Familienmitglieder ... war ich zu schwach und haute und trat wild um mich. Der unter mir, lachte mich nur aus und wehrte sich erst garnicht da ich sofort bewältigt gewesen wäre.

Er schaute mich nur an mit solchen leuchtenden, angstmachenden Augen und gab mir zu verstehen, das dies erst der Anfang sei.


Dann bin ich aufgewacht.. extrem verschreckt und mal wieder durchgeschwitzt bis auf die Fußzehen.


Also wenn ich nicht gerade durch die Luft geschleudert werde, oder mich nicht bewegen kann, dann bekomm ich wunderbare Alpträume von denen keiner weiß was sie sollen und was für einen Zweck sie haben -.-


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 09:48
Oh Gott das hört sich ja echt schlimm an, und ich dachte ich habe nur besch* Träume! Ich hoffe für Dich, das sich hier einer findet ,der Dir helfen kann.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 10:21
Hmmh, das hoffe ich auch :( :(


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 20:21
Hallo,

ich bin neu im Forum, aber glaube sehr viel über Träume zu wissen, ich habe gemerkt, das viele Versuchen die Träume natürlich zu erklären, ich persönlich habe folgende Traumerfahrungen gemacht: Ich habe in meiner Kindheit dinge geträumt, welche mir in dieser Zeit wiederfahren.
Ich träume alle paar Tage von Sachen die mir dann am nähsten oder übernähsten Tag passieren, oft sehr verkapselt, aber manchmal auch ganz Klar, als hätte man es mit einer Videokamera aufgenommen. Eine andere erfahrung die ich mit Träumen gemacht hab ist folgende, auch wenn der Traum völlig verkapselt ist, so wie man sich im Schlaf fühlt, also man träumt das man sehr wütend ist, später wenn sich der Traum verwirklicht, spürt man die selbe Wut. Junah das was du hattest hatte ich auch eine Zeit lang, aber nicht so extrem, bei mir war es so, das ich mich nicht bewegen konnte. Ich habe gedacht wer kann mir helfen, da habe ich nach meinen Ältern gerufen, aber wie bei dir konnte ich meinen Mund nicht öffnen, aber dann habe ich zu Gott gebetet und es war weg.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 20:58
@ 39373
Danke für deine Antwort

Mhm ja das kommt mir bekannt vor :

so wie man sich im Schlaf fühlt, also man träumt das man sehr wütend ist, später wenn sich der Traum verwirklicht, spürt man die selbe Wut.


Man sagte mir auch schon oft, wenn ich wütend ins Bett gehe, ziehe ich während ich schlafe die selben Energien an bzw. welche die auf meine Ebene passen, mit der selben schlechten Laune.... und ich sie so zu spüren bekommen... also das ich gegen die Tür fliege oder ähnliches.

.. Ich habe auch schon versucht zu Gott zu beten währendessen. Nur leider hat mir bisher noch nichts geholfen. Meine Mutter sagte ich solle mir den Erzengel Michael ganz groß vorstellen und ein Feld voller Helfer bzw. Lichtmenschen. Doch du/ ihr könnt euch nicht vorstellen wie schwer so etwas ist wenn man sich nicht bewegen kann und voller Angst ist was jetzt passiert. Vorallem bin ich immer wahnsinnig müde und sobald ich wieder am einschlafen bin werd ich wieder " angegriffen". Meine Mutter sagte : Denk ganz fest daran und bitte um Hilfe" ... das ist alles nicht einfach wenn immer wieder wegnickt.

Erst letzte Nacht von Sonntag auf Monntag hatte ich das wieder.
Ich merke das ja wie gesagt immer kurz bevor es passiert dadurch das wenn ich die Augen schließe und mir sofort schwindelig wird. Doch sobald ich das merke ist es meistens schon zu spät.
Jedenfalls bemerkte ich, wie ich wieder bewegungsunfähig wurde und stellte mir mit alle Kraft das vor was meine Mutter mir immer gesagt hatte. Da sie um diese Uhrzeit noch wach war, hatte sie anscheinend irgendetwas fallen lassen und ich bin davon aufgewacht.
Kurz bevor ich aufgewacht bin wurd ich dann noch von diesem ( ich weis es nicht was es ist)
angeknurrt .. direkt in mein linkes Ohr -.- Ich bin so erschrocken das als ich aufgewacht bin erstmal geschrien hab.

Da gibts so viele Geschichten, das ich garnicht weiß wo ich anfangen soll =(


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 21:13
@Junah Versuch mal was passiert wenn du Mittagsschlaf hällst, insofern möglich.
Z.G. hatte ich nie solche Träume, aber trotzdem des öfteren Alpträume, wenn ich Mitagsschlaf gehalten hab, kamen die komischerweise nie, und Nachts hab ich dann zwar unwirkliche Sachen geträumt, aber nichts mehr wo man im Traum wirklich Angst bekommt.
Hier gibts auf Allmy einen Thread zum luziden Träumen, der hat mir sehr geholfen. Aber was du träumst ist echt mal krass...
vlt. hilft dir der Thread hier: Diskussion: Luzides Träumen lernen


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 21:20
@dorfschamane

Das is gut was du sagst. Das hatte ich wohl vergessen zu sagen.

Ich schlafe jeden Tag mittags. Sobald ich Nachhause komme von der Arbeit und damals noch Schule, sofort ins Bett. Nicht weil ich extrem faul bin oder ähnliches, sondern weil ich einfach verdammt müde und kaputt bin.

Wenn man sich die halbe Nacht mit solchen Träumen auseinander setzt, fühlt man sich am nächsten Tag wie ( sry für den Ausdruck) Scheiße. Ich bin ununterbrochen immer eingeschlafen in der Schule. Bis ich mir angewöhnte Mittags zu schlafen, ging es einigermaßen.

Ich habe diese Träume nicht solange es Hell ist bzw. Tagsüber.

Also angenommen ich würde nachts mit Licht schlafen, was ich eine Zeitlang auch getan habe, nützt das nichts.

Was vielleicht noch wichtig sein könnte ist, dass ich diese Träume auch nur Zuhause habe. Sobald ich bei jemandem anderem übernachte... ist es so als wäre nie etwas gewesen.


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 21:34
Das mit dem gegen die wand fliegen, passiert doch nicht in wirklichkeit oder?


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 21:46
Wie ich oben schon gesagt habe... Die Schmerzen die man haben "könnte" spüre ich.

Ich hoffe doch mal fest das es nicht passiert.

Blau Flecken oder sonstiges sind mir noch nicht aufgefallen.

Bin aber schon des öfteren auf nem Tisch in meinem Zimmer plötzlich gestanden, einfach auf dem Boden gelegen oder unter dem Tisch gelegen, mal auch in der Luft einfach... tausende von Varianten könnte ich dir aufzählen, doch letztendlich als es endlich vorbei war, bin ich wieder in meinem Bett aufgewacht. Also ich denken Nein.

Ich hatte aber schon die Idee, mir eine Kamera ins Zimmer zu hängen die, die Nacht über läuft und mir am nächsten Tag anzuschauen was wirklich passiert und was nicht.

Aber ob dus glaubst oder nicht... bis jetzt konnte ich mich nicht überreden, da ich Angst habe etwas zu sehen, dass ich nicht sehen will =/


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 22:07
Guck ich weiß eines, träume sind NICHT ein produkt deines Verstandes oder so, ich will dir jetzt nicht nochmehr Angst machen oder soo, es ist schon erstaunlich wie du so etwas psychisch überlebst, träume warnen dich oder wollen dich auf etwas aufmerksamm machen, sie wollen dir etwas zeigen, du sollst etwas erkennen, etwas was du bis jetzt nicht erkannt hast.
Diese Träume hatte ich auch, dieses hilflose gefühl, das ist wirklich schrecklich.
Guck ich hatte in meiner Kindheit einige Träume, die sich ständig wiederholt hatten, jetzt merk ich was diese Träume mir zeigen wollten. Und diese Träume waren Lebensträume, also träume die sich auf gesammtes leben beziehen. Und jeden den ich bis jetzt gefragt habe hatte auch solch einen, ich nenn das mal Kindheitstraum, einige träumen von fallen, einige vom fliegen, einige von Landschaften und andere ganz andere verkapselte sachen. Aber irgenwie wollen alle diese träume was sagen, erinnere dich mal zurück, hattest du auch solche träume und versuch mal Bezug zu etwas zu stellen.


melden
Junah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede Nacht den selben Alptraum

28.09.2010 um 22:24
Ich verstehe was du mir sagen willst.

Und ja ich frage mich auch wie ich das psychisch überlebe.
Aber das wusste ich, dass mir das was sagen will.
Deshalb dachte ich anfangs auch das ich ein Problem mit mir selbst habe .. wie ich oben beschrieben habe diesen einen Vorfall .. ich kopier das nochmal.

: Das einzigste was ich mir Vorstellen könnte wäre: ( ist mir schon mal passiert ..)

Ich habe geschlafen.. es war nachts... wieder die selben Symptome wie immer.. nur diesmal war es hell in meinem Zimmer und ich konnte mich bewegen, aber nur ganz langsam und schwer.
Ich wusste das es mit diesen Träumen zutun hatte aus welchem Grund auch immer.

Das hört sich jetzt bestimmt total krank an ... aber da lag ein Unterkörper also einfach eine Hose und Füße dran.. also nicht mit Blut oder so. Jedenfalls haben mich diese Füße getreten und ich hab mich versucht zu wehren..., hab zurück getreten, gekratzt etc. alles was ging. Bis ich bemerkt habe das dieser Unterkörper meiner war... hab ich natürlich sofort aufgehört zu treten und hab mich dafür entschuldigt das ich das gemacht habe .. hab meine Füße in den Arm genommen ( ich weis, hört sich blöd an.. aber war so) und bin schlagartig aufgewacht... und ich wusste .. jetzt ist es vorbei




Ja das war das eine... aber momentan hab ich kein Problem mit mir... ich verstehs nicht.

Wir haben schon oft überlegt... was heißt oft.. Jeden Abend sitzt meine Mutter bei mir und wir reden darüber was letzte Nacht wieder war und versuchen Anzeichen zu finden.

Aber nichts was einen Sinn machen könnte.



... darf man fragen was dir diese Träume gezeigt haben und wie sie dir das sozusagen klar gemacht haben?


melden

Jede Nacht den selben Alptraum

29.09.2010 um 18:33
Darf ich fragen eie alt Du bist? Hab das gleich mitgemacht, da war ich noch ein Kind! (Traum:) Ich war mit meinen Eltern auf einem Fest! Bin auf den Spielplatz gegangen und traf auf eine Hexe! Die hielt mich fest und sagte das sie mir nichts tun wolle! Ich wollte schreien, aber meine Schreie blieben stumm!!! Diesen Traum hatte ich JAHRELANG!!! Was das bedeutet schreib ich Dir gern persönlich, wenn Du willst! Grüße, Angelus


melden
Anzeige

Jede Nacht den selben Alptraum

29.09.2010 um 19:50
@Junah

Ich kenn das, ich hatte als kleines Kind, so ca zwischen 4 und 8 auch gleiche Alpträume, es wahren gleich mehrere nacheinander, d.h wenn die eine "Serie" vorbei war begann die nächste O.o

Naja, jedenfalls haben die Träume immer (erst) aufgehört wenn ich es geschafft habe den Gegenstand oder das Subjekt meiner Angst zu besiegen.

So habe ich mich z.B als kleines Kind in einen Ninja verwandelt, (Ich stand zu der Zeit echt TOTAL auf Ninja^^) und das Riesige Skellet einfach gemeuchelt welches in dem Keller meines damaligen Kindergartens eingenistet hatte. ;D

Oder Herausgefunden das der Geist der mir in meinen späteren Träumen immer erschien, allergisch auf Erdbeer/Schoko Eis war, und ihn besiegt indem ich ihn mit eben solchem Bombardiert habe. ;D

Allerdings passierte das immer erst wenn ich irgendein wichtiges Ereignis erlebt hatte, irgendeins welches eine Änderund oder einen Abschluss mit sich brachte, und ich denke das es bei dir genauso sein wird, und hoffentlich kommt es bald.

Ich denke mit dem Abschluss deiner Lehre oder wenn du z.B einen Freund findest oder sowas.

PS: Einen hab ich noch: In einem Alptraum wurde ich immer in unseren Keller runtergezogen, und spürte wie etwas näherkam, und in dem "Abschlusstraum" sah ich dann was es war:

Das Obi - Hörnchen :D


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wahrträume49 Beiträge
Anzeigen ausblenden