Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs, Aliens und Logik

215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, Logik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs, Aliens und Logik

28.07.2014 um 15:06
Zitat von KwondoKwondo schrieb:Man sollte mal einbeziehen, das eine Verschleierung der z.B. USA höchst unlogisch wäre. Leute wir leben mit Atombomben und Atomreaktoren. Wir haben Fukushima hinter uns! Eine Massenpanik würde ich nicht erwarten falls die Existenz von einem E.T. Publik gemacht würde. Bei einem Technologieaustausch würden Arbeitsplätze entstehen. Überbevölkerung würde es eventuell nicht mehr geben weil man Kolonien aufbauen könnte. Viele Probleme wären gelöst.
Damit will nur deutlich machen, dass es ebenfalls keinen Sinn machen würde, die Leute bei sowas absichtlich dummzuhalten. Also wenn es tatsächlich Aliens auf der Erde gäbe dann wäre es direkt oder indirekt publik gemacht worden.
Es gibt ja einige Menschen, die die Meinung vertreten, die Existenz der Aliens würde verschwiegen, weil man die Menschheit erst vorbereiten möchte. Da werden dann vor allem Filme als Indizien angeführt, aber auch angebliche Erwähnungen von Prominenten aus Politik, Sport und Unterhaltung.

Ich bin der Meinung, wenn das so wäre, hätte man die Aliens in den frühen 80ern präsentieren können, denn da hatten Spielberg und seine Mitstreiter den Kuschel-Alien populär gemacht, wie nie zuvor oder danach. E.T., Unheimliche Begegnung der 3. Art, Das Wunder der 8. Straße, Cocoon usw. hätten doch eine hervorragende Basis darstellen können.

Wurde nicht gemacht... vielleicht doch keine Aliens in unterirdischen Verstecken?

Spätestens ab Mitte der 90er ging man dann wieder zum guten alten Alien-Abschlachten über, wie in den besten "Kill-A-Kommie"-Zeiten...


melden

UFOs, Aliens und Logik

28.07.2014 um 15:08
@Commonsense

Diese herumgekontakte macht aber keinen Sinn.

Wie wirkt das denn wenn ET mit den Amis kolaboriert, aber um Nordkorea nen großen Bogen macht?
Das kann doch nicht gut gehen.
Und warum einem absolut unbedeutenden Mensch die galaktischen Vorschriften diktieren, während die Welt sich gerade wieder kaputtbombt?


melden

UFOs, Aliens und Logik

28.07.2014 um 15:11
Etwas zu spät zum editieren, aber das 80iger-Argument stimmt.

Geht los mit Mork vom Ork, Alf und den Serien/Filmen die @Commonsense nannte.

Da wäre jeder jubelnd hochgesprungen beim ET-Kontakt.


melden

UFOs, Aliens und Logik

28.07.2014 um 15:27
@Amsivarier

Eben. Inzwischen sind wir ja wieder bei den Alien-Invasionen der 50er Jahre angekommen. Wie soll man diese Botschaft dann verstehen?

Wir hatten die Aliens im Keller und dachten, die wären nett, aber jetzt haben wir festgestellt, daß sie doch ganz, ganz böse sind und müssen erst dafür sorgen, daß jeder Bürger sofort schießt, wenn er einen sieht?

Und wenn wir schon dabei sind...Wenn Aliens Menschengestalt annehmen, sehen sie immer asiatisch oder südamerikanisch aus - wasndas für ne Tarnung? Genau diese Figuren werden doch von den Amis ohnehin schon als Aliens geführt.

Aber wenn es nach Hollywood geht, müssen wir uns ja keine großen Sorgen machen, weil die Aliens ohnehin immer in New York landen, oder in L.A., da ist es noch unauffälliger...außer den Men in Black ist ja niemand in der Lage, Aliens von Hippies zu unterscheiden.


melden

UFOs, Aliens und Logik

28.07.2014 um 15:30
@Commonsense

Apropos...

In den Büchern von Berlitz waren die MiB meist asiatisch wirkende, großgewachsene Glatzköppe.
Immer im schwarzen Anzug, schwarze Sonnenbrille und schwarzen Straßenkreuzer.

Seh ich da eine gewisse sexuelle Komponente?
Das quillt ja über von Klischees...


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:03
ist schon schade, dass dieser Thread nur wieder dafür verwendet wird, damit sich die Skeptiker gegenseitig auf die Schultern klopfen können wie recht sie doch haben und doof alle anderen sind. Anstatt aus den genannten Fakten und den Logikproblemen das abzuleiten, was offensichtlich ist:bei dem UFO-Phänomen handelt es sich nicht um außerirdische/Aliens sondern um etwas anderes, das wir noch nicht ganz verstehen und dessen Ursache wir noch nicht kennen.

aber die Skeptiker brauchen halt die ETH-Hypothese um das Phänomen weiter ignorieren und lächerlich machen zu können....


3x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:12
Zitat von ScoritoScorito schrieb::bei dem UFO-Phänomen handelt es sich nicht um außerirdische/Aliens sondern um etwas anderes, das wir noch nicht ganz verstehen und dessen Ursache wir noch nicht kennen.
Also ich habe mit Chinalaternen, Skybeamern, Meteoriten, RC-Coptern, Flugzeugen,
Zeppelinen, Wetteranomalien, Wolken, ect, kein Problem das zu verstehen !
Zitat von ScoritoScorito schrieb:aber die Skeptiker brauchen halt die ETH-Hypothese um das Phänomen weiter ignorieren und lächerlich machen zu können....
Dafür sorgen die Believer in aller regelmäßigkeit selber !


1x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:18
@Scorito
Zitat von ScoritoScorito schrieb::bei dem UFO-Phänomen handelt es sich nicht um außerirdische/Aliens sondern um etwas anderes,
da hätten wir doch schonmal einen wichtigen schritt getan.
das ist meine meinung seit langem.

es muss nicht immer alles ausserirdisch sein, was wir nicht gleich
erkennen oder deuten können.

zur lächerlichkeit nur ein satz:

von den skeptikern kommt nix abstruses!


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:20
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Also ich habe mit Chinalaternen, Skybeamern, Meteoriten, RC-Coptern, Flugzeugen,
Zeppelinen, Wetteranomalien, Wolken, ect, kein Problem das zu verstehen !
wenn dem mal so wäre! Ich nehme an Du kennst die ganzen Studien zu Ufos genauso gut wie ich und weißt, dass immer gut 20-30 % nicht erklärbare Fälle übrig bleiben. Also sozusagen die richtigen Ufos. Und derweil wird dann schon sehr großzügig "erklärt"... "Objekt leuchtete, zum gleichen Zeitpunkt war die Venus gut zu sehen, es war also die Venus".... was man hier im Forum ja auch gut besichtigen kann.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Dafür sorgen die Believer in aller regelmäßigkeit selber !
es ist richtig, die ETH-Hypothese hält sich wacker in der Ufo Szene. Dennoch gibt es ernst zu nehmende Hypothesen von anderen Autoren, darunter auch Wissenschaftler. Diese werden von den Skeptikern aber immer ignoriert und sobald irgendwelche Probleme auftreten wenn es darum geht ein UFO Fall zu erklären, wird die ETH-Hypothese aus dem Hut gezaubert und das Ganze lächerlich gemacht.


2x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:48
Zitat von ScoritoScorito schrieb:wenn dem mal so wäre! Ich nehme an Du kennst die ganzen Studien zu Ufos genauso gut wie ich und weißt, dass immer gut 20-30 % nicht erklärbare Fälle übrig bleiben.
Nur weil man eine "Sichtung" nicht einordnen konnte, heißt das doch nicht,
dass das ET war, oder Zeitreisende, oder anderen Schwachsinn !
Zitat von ScoritoScorito schrieb: Also sozusagen die richtigen Ufos.
Die "richtigen Ufos", sind einfach irdische Flugobjekte, die mißinterpretiert wurden.....
Thats all !
Zitat von ScoritoScorito schrieb:Und derweil wird dann schon sehr großzügig "erklärt"... "Objekt leuchtete, zum gleichen Zeitpunkt war die Venus gut zu sehen, es war also die Venus".... was man hier im Forum ja auch gut besichtigen kann.
Was ist denn bitte an der Venus großzügig erklärt, wenn sie als "Ufo" interpretiert wird ?
Wenn sie es war, war sie es....
Und am Nachthimmel leuchtet viel....
Was ist daran bitteschön ein "Phänomen" ?
Und wenn eine unbedarfte Person, erstmalig eine Skybeamer-Show am Nachthimmel sieht,
wird auch in schöner regelmäßigkeit, "Ufo" geschrien.
Das selbe gilt für Satelitten, die falsch interpretiert werden.....
Zitat von ScoritoScorito schrieb:es ist richtig, die ETH-Hypothese hält sich wacker in der Ufo Szene. Dennoch gibt es ernst zu nehmende Hypothesen von anderen Autoren, darunter auch Wissenschaftler.
Wenigstens benutzt Du das Wort "Hypothese" !
Aber Du weißt schon, was Autoren in der Regel wollen, nicht ?
Bücher verkaufen....
Und womit mach man das am besten ?
Zitat von ScoritoScorito schrieb:Diese werden von den Skeptikern aber immer ignoriert und sobald irgendwelche Probleme auftreten wenn es darum geht ein UFO Fall zu erklären, wird die ETH-Hypothese aus dem Hut gezaubert und das Ganze lächerlich gemacht.
Weil es in der Regel, an den Haaren herbeigezogener Schwachsinn ist !
Und es muss auch nicht jeder "Ufo-Fall" geklärt werden....
Es werden immer Chinalaternen oder Satelitten geben, die nicht als solches erkannt werden.
Shit happens....

Ach ja, und dann gibt es natürlich noch die, die einem eine 20 Meter Untertasse verkaufen wollen...
Ich 50 Meter Entfernung, haben sie die gesehen....
In einem Wohngebiet, mitten in Deutschland....
Kein anderer hat die Untertasse gesehen....

Was soll man dazu sagen ?


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 17:54
@Scorito

Ich sehe nicht ein, daß jetzt die "Skeptiker" dafür verantwortlich sein sollen, daß User hier ständig von Aliens schwafeln.

In ernsthaften Diskussionen kamen wir übrigens schon des Öfteren zu dem Schluss, daß es Phänomene geben muss, die wir bisher nicht erklären können und für eine Teil der Sichtungen verantwortlich sein dürften.
Das Problem dabei ist, daß wir aufgrund der fehlenden Erklärung, wie auch untersuchbaren Spuren oder gar Proben, auch keine wirklichen Ideen vorweisen können, um was es sich denn nun handeln könnte, was von den ALien-Befürwortern gleich wieder zum Anlass genommen wird, die üblichen G'schichterln zu erzählen, denn im Gegensatz zu uns haben sie ja eine (in ihren Augen) schlüssige Erklärung.

@Desmocorse

Ich denke nicht, daß @Scorito so offensichtlichen Blödsinn meint, wie Du ihn hier anführst. Wir hatten schon hier und da Sichtungen, die immer wieder beschrieben wurden und die in keine der von Dir oder ihm aufgeführten Schubladen passen.

Darüber nachdenken, daß es sich ggf. um ein noch nicht erklärtes Naturphänomen, eine Physikalische Anomalie oder was weiß ich handeln könnte, muss man schon dürfen, ohne daß ständig jemand "Blödsinn" ruft.


1x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:01
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich denke nicht, daß @Scorito so offensichtlichen Blödsinn meint, wie Du ihn hier anführst. Wir hatten schon hier und da Sichtungen, die immer wieder beschrieben wurden und die in keine der von Dir oder ihm aufgeführten Schubladen passen.
Das stimmt natürlich !
Naturphänomene oder physikalische Anomalien, lasse ich auch noch für "Ufo Sichtungen" gelten !
Aber ich glaube nicht, dass @Scorito das im Hinterkopf hat....


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:05
@Desmocorse

Selbst, wenn er vielleicht eher in Richtung geheime Militärtechnik denkt, liegt er bei einem Teil der Sichtungen wahrscheinlich auch nicht falsch.


1x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:19
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Selbst, wenn er vielleicht eher in Richtung geheime Militärtechnik denkt, liegt er bei einem Teil der Sichtungen wahrscheinlich auch nicht falsch.
Ich denke, das wird auch sehr oft überbewertet und überstrapaziert !
Wenn man sich mal die jetzige Flugtechnik ansieht, was kann man denn da außerirdisches
reininterpretieren ?
Wenn ich noch nie den B2 Bomber oder F117 gesehen hätte, wäre für mich aber doch sofort klar,
das ich da ein irdisches Fluobjekt sehe....
Ein vielleicht futuristisches, aber in keinster Weise, ein außerirdisches.
Und Zeitreisende, kämen mir auch nicht in den Sinn...

Und wo werden militärische Flugzeuge getestet ?
Über Köln-Nippes ?


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:22
@Desmocorse

Nun, wenn die "Ufologen" Sichtungen aus den 50er und 60er Jahren bemühen, dann geht es hierbei schon auch um Wehrtechnologie. Das ist ein Teil der Sichtungen, die immer noch als Belege herangezogen werden, oder nicht?


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:35
@Scorito
Zitat von ScoritoScorito schrieb:. Diese werden von den Skeptikern aber immer ignoriert und sobald irgendwelche Probleme auftreten wenn es darum geht ein UFO Fall zu erklären, wird die ETH-Hypothese aus dem Hut gezaubert und das Ganze lächerlich gemacht.
Ich hatte schon mal den Thread eröffnet ob UFOs Lebewesen sind.

Nicht weil ich das unbedingt glaube, sondern um einfach mal andere Sichtweisen zu diskutieren.

Und wer zerfledderte den Thread?
Die Believer.
Und warum?
Weil ein Lebewesen als UFO nicht in ihre Analsondierende-Erdretter-im-megageilen-Blinkeblinke-UFO-Welt passt...


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:35
@Commonsense
Ja natürlich...
Aber das kann doch heute nicht mehr als Beleg für ET gesehen werden.
Oder für irgendeine andere abstruse "Hypothese"...
Damals waren die Menschen ja nun wirklich noch unbedarfter...
Und auch ungebildeter...


1x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:41
Zitat von ScoritoScorito schrieb:aber die Skeptiker brauchen halt die ETH-Hypothese um das Phänomen weiter ignorieren und lächerlich machen zu können....
Und da muss ich @Desmocorse zustimmen.
Was hier ab und zu als "echt wahr, ey" verkauft wird, ist unlogischer als ET selbst.
Was soll man davon halten das ET User von der Schule abholte und mit dem UFO Hasen jagte...?


melden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 18:44
@Desmocorse
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und auch ungebildeter...
Eher "unbedarfter" was moderne Technologie und Geheimhaltung betrifft. Aber wahrscheinlich hat sich da gar nicht so viel geändert und damit schließe ich mich eindeutig mit ein! ;)


1x zitiertmelden

UFOs, Aliens und Logik

29.07.2014 um 19:11
Zitat von HBZHBZ schrieb:Eher "unbedarfter" was moderne Technologie und Geheimhaltung betrifft.
Mag sein...
Ich will mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber in solchen Gebieten wie beispielsweise der Area 51,
waren das doch eher einfache Menschen, die da lebten.
Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel...

Ich denke in der damaligen Sowjetunion, war das nicht anders.
Solche Testgebiete, sind natürlich immer da errichtet worden, wo sich Hase und Fuchs, gute Nacht sagen...
Zitat von HBZHBZ schrieb:Aber wahrscheinlich hat sich da gar nicht so viel geändert und damit schließe ich mich eindeutig mit ein!
Puh, weiß ich nicht.... ;)
Wenn man sich zB, mal die angeblichen Triangles ansieht, ist meine Meinung, wenn es sie gibt, und man lässt sie fliegen, gäbe es in der heutigen Zeit, visuelle Belege !
Ich denke die Bevölkerungsdichte und die allgemeine private "Luftraumüberwachung", ist heutzutage so hoch,
dass so ein riesen Dreieck, nicht lange unbeobachtet, und damit gleichzeitig, undokumentiert bleiben würde....


1x zitiertmelden