Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs: Die Fakten

2.514 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs: Die Fakten

19.07.2017 um 19:05
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Denn du mischst hier auch wieder das berühren mit hinein, was, wenn ich mich recht erinnere, viel später hinzugedichtet wurde.
Genau, die beiden haben die Geschicht hübsch ausgebaut. Wenn ich mal frei spekulieren könnte, könnte man sogar die Hypothese aufstellen das die mit Absicht was erzählt haben um von was ganz anderem "realen" abzulenken.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Die Nachrichtenverläufe zwischen den beiden Geheimdiensten sind essenziell, die ersten angelegten Berichte und ggfs. Untersuchungen sind essenziell, alles andere sage ich jetzt bis auf weiteres, ist nicht essenziell um den Fall zu beleuchten.
Ja und was sagen die Geheimdienstbericht?

Die Strahlung war ja nun wirklich nicht der Rede wert. Vor allem wenn es ein einzelner Auschlag (Keine Permanente Messung) im Miliröntgenbereich war, und das auf einem Messgerät was nicht für solche Feinheiten ausgelegt war.

https://www.orau.org/ptp/collection/radiac/PDR27.htm


ICh denke den Unsinn mit dem Binärcode können wir auch abhaken. Und schon bleibt wesentlich weniger Spektakuläres von dem Fall über.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

19.07.2017 um 19:17
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Dennoch war es wert genug angesprochen zu werden. "Sie hatten nicht damit gerechnet" hieß es da so ungefähr noch zusätzlich.
Haben wir doch zig mal durch. WAs gemessen wurden waren einzelne Auschläge. Womit sie gerechnet haben bzw Halt ist Irreleavnt. Nix was zwingen eine unnatürlich Ursache haben muss.

Und auch keine Strahlung von irgendwelche Signifikant. Kannst du dir ja selber mal zurechrechnen was 0,1 Miliröntgen so sind.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:150 Offiziere meinte ich.
Ich denke es geht da auch nicht erst ab 1970 los im Buch, kann mich aber auch irren. Klar.
Nur wo waren sie denn dann gelagert? Da hatten wir ja auch schon so einiges :D
Es geht um Atomwaffen auf der Basis. Als der 81 Tactical wing dort Staioniert war mit den F101 mag das noch Sinn ergeben haben.

Bei den ab Ende der 70er Stationieren A 10 schon nicht mehr wirklich. Aber wenn dann waren da recht unbedeutende Taktische Waffen gelagert. Nur auch das hätte auffallen müssen bzgl Bewachung, Wartung etc.

Also müssten wir klar wissen ob da Atomwaffen gelagert wurden, und dann auch die Frage warum und wie das Geheim gehalten worden sein sollte. Die Sonderwaffenlager in der BRD waren jetzt auch nicht so das Geheimnis.


melden

UFOs: Die Fakten

19.07.2017 um 21:14
Wenn UFOs sich so auf Atomwaffenlager fixiert hätten.

Dann wäre auch die Frage interessant. Gab es diese Vorfälle auch bei den Briten, Franzosen, in den Langern in Deutschland, und vor allerm auch in der UDSSR, Russland?


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 09:41
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und Du verlangst, daß man deine Behauptungen ohne jeden Nachweis einfach als gegeben hin nimmt?
ja hier hast du die formeln und was kannst du mit den anfangen ... gar nix


35n1wn6

fjnd7d

2125oxt
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dann wäre auch die Frage interessant. Gab es diese Vorfälle auch bei den Briten, Franzosen,
es gab auch Vorfälle bei atomwaffentests herr Fedaykin


2x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 09:51
@reticulum

Naja, fürs Teleportieren ganzer Flotten bist du ja sehr optimistisch. Mir reicht das schon, um es für spannend zu halten:

Teleportieren

Quelle: https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/ifdn-physik/teleport.pdf (S. 8)


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 10:20
Zitat von reticulumreticulum schrieb:es gab auch Vorfälle bei atomwaffentests herr Fedaykin
Nö, nicht wirklich.

Und wenn du eben noch die Bezeichnungen der Variablen hinzufügst, als auch die Quelle wäre das mal ein Anfang.


@Narrenschiffer


versuchst es grade mit der Realität?


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 11:13
Zitat von reticulumreticulum schrieb:ja hier hast du die formeln und was kannst du mit den anfangen ... gar nix
Super aber es fehlt noch die Quelle bzw. wo hast Du die denn her? Und kannst Du denn damit etwas anfangen, daß Du beurteilen kannst, daß die Formeln für deine Behauptungen hier stimmig sind?


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 14:26
@Fedaykin
Geht da um den relativistischen Impuls, sieht man doch.


1x zitiertmelden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 14:38
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja und was sagen die Geheimdienstbericht?

Die Strahlung war ja nun wirklich nicht der Rede wert.
Die erwähnen es.
Also war es der Rede wert, aber keiner Untersuchung ;)
Wie wäre es einfach mit dem zu arbeiten was offiziell statt gefunden hat?

Binärcode und die ausgebaute Geschichte schaden dem ganzen nur.
Muss man doch nicht weiter drauf eingehen.

Zumal man mal überlegen muss wenn man sagt, ein UFO hatte Interesse an den dortigen Atomwaffen.
Vielleicht hatte es auch nur Interesse daran was wirklich da lagerte.
Weil dann wird es schon schwieriger; "Da waren überhaupt keine Atomwaffen also auch kein UFO" zu sagen.
Passt dann wieder zu den restlichen gemeldeten Check-Ups der UFOs. Naja, das ist jetzt alles erstmal höchste Spekulation.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 15:16
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Geht da um den relativistischen Impuls, sieht man doch.
OK, was hat das mit Teleportieren oder Burkhard Heim zu tun?

Und nein Ad Hoc sah ich das nicht. Lediglich das es in die Richtung geht.


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 15:20
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Die erwähnen es.
Also war es der Rede wert, aber keiner Untersuchung ;)
Wie wäre es einfach mit dem zu arbeiten was offiziell statt gefunden hat?
Ich rate dir noch mal dich mit Strahlung vertraut zu machen. Nein die Strahlung war kein Anlass zur sorge, weil es lächerliche 0,1 Microröntgen als Einzelauschlag gab. Sonst nix.

Und wenn du dir das mal umrechnest in Sivert bzw Milisiviert ist das auch nicht beeindruckend, schon gar nicht wenn es nur ein Auschlag war und nicht mal eine permanente Quelle
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Binärcode und die ausgebaute Geschichte schaden dem ganzen nur.
Muss man doch nicht weiter drauf eingehen.
Ja erster Schritt, den Unsinn davon zu trennen.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Zumal man mal überlegen muss wenn man sagt, ein UFO hatte Interesse an den dortigen Atomwaffen.
Vielleicht hatte es auch nur Interesse daran was wirklich da lagerte.
Konventionelle Waffen?
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Weil dann wird es schon schwieriger; "Da waren überhaupt keine Atomwaffen also auch kein UFO" zu sagen.
Passt dann wieder zu den restlichen gemeldeten Check-Ups der UFOs. Naja, das ist jetzt alles erstmal höchste Spekulation.
Niemand stellt die Korrelation auf das die Abwesenheit von Atomwaffen das UFO negiert. Es geht da lediglich um Geschichten die konstruiert werden warum da angeblich Ufos sein sollen.

Und wenn die so scharf auf Atombomben sind (aus ihrer Perspektive Chinabölller) dann frag ich mich warum sie scheinbar nur auf die US Bomben scharf sind.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 15:50
@Fedaykin
Nichts, habe mich auch darüber gewundert :)
p ist eben m x v (Masse x Geschwindigkeit) und der Wurzel-Ausdruck ist der relativistische Term

Energiearme Teleportation verstößt übrignd (mal wieder) gegen die Energieerhaltung, denn sonst könnte ich ein Perpetuum Mobile bauen indem ich einfach ein Gewicht gegen das Gravitationsfeld hochbefördere :)


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 15:52
ich denke mit sowas brauchst du einigen Usern gar nicht kommen. Energieerhaltungsatz? Na dann schreib ich den einfach um :)


melden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 15:55
@Fedaykin
:D :D :D :D


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 18:08
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:dann frag ich mich warum sie scheinbar nur auf die US Bomben scharf sind.
Da könnten wir vermutlich den Grund nehmen weil sie schon zwei gezündet haben?
und weitere 450 getestet.

Ist ja alles schön und gut, aber es ist falsch zu behaupten da war rein gar nichts und nicht der Rede wert.
Wenn es erwähnt und scheinbar mit diesem Wert nicht gerechnet wurde, heißt das für mich was anderes.
Ob es nicht beeindruckend ist oder sonst was, spielt da keine Rolle erstmal.

Übrigens verwirrt mich das ganze schon wieder.
Habe sogar mal geschrieben, es kann gut sein dass das Gerät nicht richtig eingestellt war. Dies wurde ja mal erwähnt auf einer der "rationalen" Seiten.
Diese Erklärung findet man ja oft bei UFO-Sichtungen aber nur da kann ich mir es durchaus vorstellen. Auch wenn es zu einfach erscheint.

Bleibt der Rest für den es wenig Beweiskraft gibt, außer mögliche Radaraufzeichnungen.
Wie soll man da auch vernünftig weiterkommen?

Und nach 70-80 Jahren sollten selbst diejenigen die dahinter sitzen oder das Ding steuern so langsam fertig mit der Auswertung oder sonst was sein. Bezogen auf "wo sind die grandiosen Fälle heute?"
An sowas sollte man auch denken bevor man, auf beiden Seiten, seine Meinung kund tut.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 21:52
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Da könnten wir vermutlich den Grund nehmen weil sie schon zwei gezündet haben?
und weitere 450 getestet.
, das macht wenig Sinn.

DU meinst also die Aliens haben sich schon den 2 Weltkrieg angeschaut?

Das Manhattenprojekt beobachtet


Und gezündet wurden mehrere.

Und dann schau bitte mal nach Atombombentest nach.

Wikipedia: Liste von Kernwaffentests

Ich bezweifel das die Aliens so Parteiisch sind. Vor allem sollte man meinen das sie sich die Zar Bombe angeschaut hätten
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Ist ja alles schön und gut, aber es ist falsch zu behaupten da war rein gar nichts und nicht der Rede wert.
Wenn es erwähnt und scheinbar mit diesem Wert nicht gerechnet wurde, heißt das für mich was anderes.
Ob es nicht beeindruckend ist oder sonst was, spielt da keine Rolle erstmal.
Rein Gar nichts muss da nicht gewesen sein. Mehrer Stimuli verteilt auf 2 Tage

Und kannst du dich jetzt endlich mal mit Strahlungswerten auseinandersetzen. Ich habe da sogar mal ne Analyse verlinikt, basierend auf den Aussagen des "Halt Tape" Da war nix mit besonderer Strahlung. Da gab es also einzelne Auschläge bis hin zu 0,1 Microröntgen pro Stunde. (nicht permanent als ein Rauschen wenn wir den klassischen Geigerzähler betrachten)

Das hat eigentlich mal so gut wie gar keine Aussagekraft. Noch wurden da besondere Isotope gefunden.


http://www.translatorscafe.com/unit-converter/de/radiation/27-23/Millir%C3%B6ntgen%2FStunde-Millisievert%2FStunde/

0,001 Milisivert pro Stunde. oder 8, 56 Milisievert pro Jahr. wenn es denn einer permanente Strahlengquelle gewesen wäre. Es war aber nur mal einzelne Auschläge mit einm Gerät was nicht gerade Sensibel ist.

strahlenbelastung DE

Also klar gesagt, da finden wir keinerlei Hinweise das was geschehen ist.



http://opengeiger.de/GeigerCaching/GeigerCaching.html

sieh mal was so Hobby Leute im Alltag so messen.

Schon so eine Schlackenhalte hat das 3 bis 4 Fache davon..
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Übrigens verwirrt mich das ganze schon wieder.
Habe sogar mal geschrieben, es kann gut sein dass das Gerät nicht richtig eingestellt war. Dies wurde ja mal erwähnt auf einer der "rationalen" Seiten.
Diese Erklärung findet man ja oft bei UFO-Sichtungen aber nur da kann ich mir es durchaus vorstellen. Auch wenn es zu einfach erscheint.
An diesen Analogen Geräten gibt es nicht viel Einzustellen. Und welche Erklärung findet man Oft bie UFO Sichtungen? Wir haben hier doch im Thread festgestellt das wir gar keine erhöhte Strahlenbelastungen belegt haben bzgl UFO Vorfällen.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Bleibt der Rest für den es wenig Beweiskraft gibt, außer mögliche Radaraufzeichnungen.
Wie soll man da auch vernünftig weiterkommen?
Eben, wie soll man do vorkomme. Womit wir die Aliens in der Erklärungschlange nicht wirklich nach vorne schieben können.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Und nach 70-80 Jahren sollten selbst diejenigen die dahinter sitzen oder das Ding steuern so langsam fertig mit der Auswertung oder sonst was sein. Bezogen auf "wo sind die grandiosen Fälle heute?"
An sowas sollte man auch denken bevor man, auf beiden Seiten, seine Meinung kund tu
Ach auf einmal sind sie Fertig? Müsste man natürlich wissen was denn die Aufgabe war? Atomare Abrüstung ja wohl kaum.


1x zitiertmelden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 21:59
@Fedaykin
Ich schätze mal Neugier auf uns und unser Tun.
Heute scheint es mehr einzelne zu treffen als riesige Gruppen,
die Massensichtungen, welchen Zweck auch immer diese dienten, kommen ja auch nicht mehr vor.
Nahe liegend wäre um zu schauen wie wir reagieren, oder wir haben keinen blassen Schimmer und es war Mittel zum Zweck.

Kann sein, hat auch smokingun so geschildert, dennoch gab es wohl tatsächlich ein unidentifiziertes Objekt.
Das wäre dann meinem Erachtens nach die Nacht oder das Wochenende in dem die Lichtstrahlen, Radarkontakte und vermutete Landung stattfand.


1x zitiertmelden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 22:05
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:DU meinst also die Aliens haben sich schon den 2 Weltkrieg angeschaut?
ICH denke das, ja.
Diese sogenannten Foo-Fighters sind interessant.

Zu dem Vietnam Krieg gibt es auch einiges.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 22:06
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Ich schätze mal Neugier auf uns und unser Tun.
Sosso Schätzt du mal.   Na wenn man dafür  Terrawatt und Petwatt opfert.

Aber auch das passt irgendwie nicht zum Verhalten. Für sowas hätten sie es nicht für 5 Pfennig nötig sich irgendwo zu zeigen.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Heute scheint es mehr einzelne zu treffen als riesige Gruppen,
hä? Was für Riesige Gruppen.  Mag sein das es am Lebenstil liegt das es keine Massensichtung bzw Anfall für Stimuli gibt (Denn wir haben ja immer noch keine Sichtung von etwas wirklich  unbekannten.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Nahe liegend wäre um zu schauen wie wir reagieren, oder wir haben keinen blassen Schimmer und es war Mittel zum Zweck.
Irgenwie nicht. Denn dafür passt das Experiement mal gar nicht.  Wenn sie wissen wollten wie Menschen auf Außerirdische reagieren hätten mal klar als Solche in Erscheinung treten müssen.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Kann sein, hat auch smokingun so geschildert, dennoch gab es wohl tatsächlich ein unidentifiziertes Objekt.
Das wäre dann meinem Erachtens nach die Nacht oder das Wochenende in dem die Lichtstrahlen, Radarkontakte und vermutete Landung statt fand.
Ja es gab Stimuli, eventuell sogar Radarechos. Die Meteorschauer über England die von hunderten Gemeldet wurden sind ja bekannt.

Nochmal die vermutete landund wurde ja verhunzt durch das ganze Erfundene Zeugs. Also wollten wir die ja streichen.

Also bleiben nur 2 Tage. Es fand eben auch nicht alles am selben Tag statt.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:ICH denke das, ja.
Diese sogenannten Foo-Fighters sind interessant.
Eher weniger.

Auch das macht für eine deartige Zivilisation keinen SInn. Sofern sie denn anonym bleiben wollen. Aber das schien ja wohl nicht der Fall zu sein.


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

20.07.2017 um 22:20
Diskussion: UFOs: Die Fakten (Beitrag von smokingun)

@Fedaykin
Schau dir noch mal den Beitrag an.
Das alles beschreibt er nahezu identisch bloß mit mehr Substanz und ich denke da stimme ich zu, ein UFO, war da wohl tatsächlich.
Auch interessant seine Info bezüglich Geheimhaltung.


melden