Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.237 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:15
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Es ist also logischer, dass alle erwähnten Piloten einen Fehler gemacht haben? Im Vergleich zu was? Zu Technologien, die der Öffentlichkeit (noch) vorenthalten wird?
Ist es etwa logischer, ET dafür verantwortlich zu machen? Obwohl es für dessen Existenz nicht einen einzigen handfesten Beleg gibt? Trotz all der zusätzlich nötigen Annahmen die man treffen muss, um ET als Ursache anzusehen?
Während es für Fehlwahrnehmungen, Falschaussagen, technische Probleme etc. täglich genug Beispiele gibt?

Da muss man schon einer sehr eigenen Art von „Logik“ folgen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:30
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Hier gilt das gleiche wie für die Amerikaner. Das kann man alles nicht jahrzehntelang geheim halten. Eine so alles überragende und überlegende Technik sperrt man nicht jahrzehntelang in einen dunklen Keller und fliegt die Tic-Tacs ab und zu mal spazieren. So eine überragende und überlegende Technik setzt man ein um Geld zu verdienen und die Macht zu sichern und zu erweitern.
Da bin ich bei Dir. Zumindest falls die in Rede stehende Technologie bereits fertig erforscht und ausgereift ist. Sollte sie es nicht sein, müsste man noch weiter im Verborgenen rumprobieren.

Woran ich allerdings zweifel ist, dass es komplett unbeobachtet bleibt. Die Ozeane sind zwar groß und bieten viel Platz für solche Spielereien, aber gehe mal stark davon aus, dass alle großen Nationen so denken und mittels Satelliten etc. versuchen den Gegenspieler im Blick zu behalten.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Putin & Co. geben solchen Whistleblowern zudem auch gern ein neues zu Hause wenn dicke Luft herrschen sollte, und reich werden sie auch noch wenn sie Bücher drüber schreiben.
Interessanterweise gibt es kaum Whistleblower aus Russland oder China. Da wird kurzer Prozess gemacht, wenn jemand was verraten möchte. Und da ist man, wie wir hier in Deutschland oder auch die Teetrinker auf der Insel wissen, auch im Ausland nicht sicher vor.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Dieser Erklärungsansatz stieß jedoch auf wenig Begeisterung weil so eine Technik nicht bekannt ist. Zumindest könnte man aber die Amerikaner verantwortlich machen dafür, denn hier ginge es nicht um revolutionäre Flugkörper sondern um das militärische Kampfmittel der Täuschung und Illusion. Ein sehr wirkungsvolles Kampfmittel.
Ich finde jeden aktuell noch nicht bekannten Lösungsansatz interessant und diskussionswürdig. Das Problem dabei ist immer, dass es mangels Kenntnis über solche neuen Technologien und deren Möglichkeiten schnell in Richtung Sci-Fi gehen kann. Aber Technologien zur Täuschung und Illusion finde ich grundsätzlich nicht abwegig. Spart Ressourcen und erfüllt seinen Zweck wenn es klappt. Wurde im WW2 ja auch schon probiert (z. B. mit den Panzerattrappen)


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:37
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:dabei sind Objekte die ungewöhnlich aussehen und sagenhafte Flugmanöver vollführen.
Und sagenhafte Geschwindigkeiten haben sollen, aber immer ohne Überschallknall......


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:47
Zitat von CptTripsCptTrips schrieb:Ist es etwa logischer, ET dafür verantwortlich zu machen? Obwohl es für dessen Existenz nicht einen einzigen handfesten Beleg gibt? Trotz all der zusätzlich nötigen Annahmen die man treffen muss, um ET als Ursache anzusehen?
Also zunächst mal mache ich ET nur für ein fliegendes Fahrrad verantwortlich. Ansonsten wiederhole ich mich gerne und schreibe erneut, dass ich bisher kein außerirdisches Raumschiff o. ä. erwähnt habe.

Aber mal davon abgesehen, was wäre denn für Dich ein handfester Beleg? Ein Video von einem ungewöhnlichem Flugobjekt über dem Meer, welches von erfahrenen Kampfjet-Piloten aufgenommen wurde?

Ich glaube bei dem hier verlinkten GreWi-Artikel hatte ich ein schönes Zitat gelesen, gemäß der "jede ausreichend fortschrittliche Technologie von Magie nicht zu unterscheiden wäre."

Die aber natürlich auch einen sehr irdischen Urspung haben kann...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:48
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Interessanterweise gibt es kaum Whistleblower aus Russland oder China. Da wird kurzer Prozess gemacht, wenn jemand was verraten möchte. Und da ist man, wie wir hier in Deutschland oder auch die Teetrinker auf der Insel wissen, auch im Ausland nicht sicher vor.
Ich denke Edward Snowden geht es ganz gut in Russland. Jedenfalls deutlich besser als in einem US-Knast zu sitzen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und sagenhafte Geschwindigkeiten haben sollen, aber immer ohne Überschallknall......
Genau. Welchen Erklärungsansatz könnte es dafür geben ?


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:52
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich denke Edward Snowden geht es ganz gut in Russland.
Solange er keine russischen Geheimnisse verrät, geht es ihm dort sicherlich ganz gut ;) Aus Russland oder China sind mir trotzdem bisher keine Whistleblower bekannt. Da scheint das mit der Geheimhaltung also besser zu funktionieren.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 18:57
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:und reich werden sie auch noch wenn sie Bücher drüber schreiben.
US-Regierung gewinnt Rechtsstreit um Snowden-Buch
Edward Snowden hat mit seinen Memoiren "Permanent Record" gegen CIA-Verträge verstoßen, urteilte ein US-Gericht. Der Whistleblower muss auf sämtliche Erlöse verzichten.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-12/edward-snowden-us-regierung-permanent-record-whistleblower-rechtsstreit


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:10
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Genau. Welchen Erklärungsansatz könnte es dafür geben ?
Zumindest können es dann keine festen Körper/Fluggeräte sein.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:10
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Aus Russland oder China sind mir trotzdem bisher keine Whistleblower bekannt. Da scheint das mit der Geheimhaltung also besser zu funktionieren.
Das sehe ich auch so. Ein Grund mehr das die Amerikaner wirklich keine Ahnung haben was da geschehen ist.

Und wenn die Amerikaner glauben sollten das dieses Ding von den Chinesen oder Russen gekommen ist, dann werden sich die Amerikaner nicht hinsetzen und sagen : "Das ist ja jetzt nicht so toll", und es dabei dann auch belassen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:17
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Zumindest können es dann keine festen Körper/Fluggeräte sein.
Genau. Das ist ja auch der Erklärungsansatz den ich versucht habe hier letztes Jahr in die Runde zu werfen - Hologramme in Kombination mit der Einspeisung falscher Radarziele ins System.

Wenn man so eine Technik besitzen sollte dann kann man damit ganze Armeen in die Irre führen. Bei diesem Kampfverband hätte es jedenfalls wunderbar funktioniert. Am Ende stellt sich halt nur die Frage ob die USA eine solche Technik besitzen ? Das wissen wir nicht, aber es ist vorstellbar.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:19
@DearMRHazzard
Genau. Welchen Erklärungsansatz könnte es dafür geben ?
Wenn das Objekt garnicht "fliegt" im eigentlich Sinne, sondern sich über Schwerefelder zum Objekt hin zieht, also die Insassen eine eigene Schwere haben, das belegen übrigens auch Zeugenaussagen von Ufos, dass über dem Wasser "in der Luft stehende" Objekte stehende Wellen erzeugten, also sich das Wasser zu dem Objekt hin zog, das hat übrigens auch Illobrand von Ludwiger in einen seiner Vorträge festgestellt und mehrere Zeugenerlebnisse vorgelegt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:23
Zitat von wanagiwanagi schrieb:das belegen übrigens auch Zeugenaussagen von Ufos
Jetzt sprechen die schon und können Zeugenaussagen machen?!
Wobei das ja nur konsequent ist, KI zur Erde zu schicken. So von wegen G-Kräfte etc. ...:ufo:
Zitat von wanagiwanagi schrieb:das hat übrigens auch Illobrand von Ludwiger in einen seiner Vorträge festgestellt und mehrere Zeugenerlebnisse vorgelegt.
Dürfen wir die auch sehen?
Bitteee!


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:26
@Nemon
bitteschön ich glaube die wars
Youtube: Grundlagen der wissenschaftlichen UFO-Forschung - Illobrand von Ludwiger
Grundlagen der wissenschaftlichen UFO-Forschung - Illobrand von Ludwiger



2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:29
@wanagi

Ich kenne solche Theorien. Aber auch hier stellt sich am Ende die Frage wie man das realisieren soll ? Solche Technologien sind unbekannt, und im Geheimen können sie auch nicht existieren weil zu viel Zeit seitdem vergangen ist.

Merke : Die Zeit ist naturgegeben der größte Feind der Geheimhaltung.

Vielleicht wäre es noch sinnvoll ein weiteres Detail zu erwähnen das hier kaum bis gar nicht beachtet wurde.........

Lt.Cmd Slaight, der Wingman von Cmd Fravor, sagte aus das die Umrisse dieses Tic-Tac´s verschwommen/flimmernd aussahen aus seiner Perspektive. Es sah für ihn in etwa so aus wie Kampfflugzeuge die auf dem Deck eines Flugzeugträgers stehen im Golf von Oman im mittleren Osten. Dort ist es sehr heiß und die Flugzeuge flimmern dann von weitem betrachtet.

Das ist auch noch so eine Sache die mich beschäftigt. Das dieses Tic-Tac Wärme abstrahlte ist zwar bekannt, aber womöglich war dieses flimmern nicht auf Hitze zurückzuführen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:30
Zitat von wanagiwanagi schrieb:bitteschön ich glaube die wars
Oh Mann, 01:51:35 Stunden Video.
Welche Stellen, bitte?

Kommentatoren beschreiben ihn ja als feinfühlig und sympathisch, da kann er nur ein ganz feiner Kerl sein.
Aber du solltest vielleicht angeben, wo die relevanten Stellen sind.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:37
@Nemon
Auch noch vorkauen?? Ich bitte dich...
Die Zeit ist nicht vertan, was er sagt hat Hand und Fuß.
@DearMRHazzard
Wir haben eventuell schon die Technologie dafür, es gab vor schon 10-20 Jahren offizielle Experimente mit 2 Supraleitenden Scheiben die extrem heruntergekühlt wurden und diese in extrem schnellen Tempo zur Rotation gebracht wurden, dabei konnte man schon eine signifikante Reduzierung der normalen Schwerkraft feststellen, wie es weiter ging habe ich keine Informationen, damals sagte man die größte zu erreichende Drehung war 300 000/minute darüber wurde es unmöglich zu kontrollieren.


5x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:45
Zitat von wanagiwanagi schrieb:dabei konnte man schon eine signifikante Reduzierung der normalen Schwerkraft feststellen,
das kannst Du belegen?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:49
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:1.) Solche Geschichten wie die vom 2004 Nimitz Incident existieren seit vielen Jahrzehnten. Das Hauptmerkmal dabei sind Objekte die ungewöhnlich aussehen und sagenhafte Flugmanöver vollführen. Von diesen Geschichten gibt es eine Menge, nicht alle davon sind sicherlich wahr, aber auch nicht alle dieser Geschichten sind sicherlich unwahr. Dieses Phänomen ist also nicht erst seit gestern Gegenstand von Diskussionen, sondern das Thema beschäftigt uns generationsübergreifend. Dennoch sehen wir davon bis heute nichts in der Öffentlichkeit wenn das alles eine Technologie der Amerikaner sein sollte. Das ergibt keinen Sinn.
Echt welche? Oder meinst du Fälle wo es komische Radarsignale gab? Japp die gibt es seit den 30er, seit der Erfindung des Radars..

Aber leider machst du den Fehler, aus Radardatn Fakten abzleiten, wie Sagenhafte Flugmanöver, völlige ignoranz der ganzen Umwelt (Sorry Luft und Wasser müssen irgendwo hin wenn ein Fester Körper sie verdrängt)

Und nein bislang wissen wir nicht ob eine Geschichte nur einer nicht Irdischen Ursache unterliegt.

Leider hat das Phänomen seit Jahrzehnten nicht einen wirklichen Fakt hervorgebracht. Da ist so das Hauptproblem an allem

Und ja die ET Hypothese gibt keinen Sinn. Siehe die ewig gleichen Fälle die ausgegraben werden. Man kann Glauben da Dreiecke durch Belgische Käffer fliegne, nach Lichtjahren der Reise, und dabei auch noch Rote Blinklichter anschmeißen wie es Vorschrift ist bei unseren Luftfahrzeugen.

Im Grunde ist das auf dem selben Niveau wie "Wunderheilungen2, MArienerscheinungen und ähnliches,.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:51
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Auch noch vorkauen?? Ich bitte dich...
Die Zeit ist nicht vertan, was er sagt hat Hand und Fuß.
Du bist seit 2008 Mitglied in diesem Forum. Ich denke Du solltest besser als die meisten Forenmitglieder wissen das man Behauptungen zu belegen hat, anstatt Forenmitgliedern ein Youtubevideo vor an den Kopf zu ballern und zu sagen : "Hier, zieh Dir 90 Minuten Illo rein, dann bekommst Du Deine Antworten." So funktioniert das alles leider nicht.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Wir haben eventuell schon die Technologie dafür, es gab vor schon 10-20 Jahren offizielle Experimente mit 2 Supraleitenden Scheiben die extrem heruntergekühlt wurden und diese in extrem schnellen Tempo zur Rotation gebracht wurden, dabei konnte man schon eine signifikante Reduzierung der normalen Schwerkraft feststellen, wie es weiter ging habe ich keine Informationen, damals sagte man die größte zu erreichende Drehung war 300 000/minute darüber wurde es unmöglich zu kontrollieren.
Wie ich bereits sagte : Irgendetwas davon müssten wir längst in der Öffentlichkeit sehen. Tun wir aber nicht. Seit Jahrzehnten geht das schon so.

Ist Dir klar was man mit so einem Tic-Tac alles machen könnte ? Damit kommt man in ein paar Minuten von Washington in den mittleren Osten und kann dann bequem was bombardieren gehen. In ein paar Minuten landet das Ding dann wieder in Washington und das war´s dann. Die USA können dann alle ihre sündhaft teuren Flugzeugträger verschrotten gehen. Auch Steahlt-Kampfflugzeuge braucht niemand mehr, denn man hat ja die Tic-Tac´s.

Auch Amazon wird sich freuen. Die schicken ihre Fracht einfach mit Tic-Tacs durch die Gegend bis zur Haustür. Das geht rasend schnell. Niemand steht mehr im Stau, und alle Mädels bekommen ihre Schuhe pünktlich und flippen nicht mehr aus wenn der gestresste Lieferant mal wieder nicht weiß wo oben und unten ist vor lauter Lieferdruck und sich dabei verspätet.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.01.2020 um 19:53
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Echt welche? Oder meinst du Fälle wo es komische Radarsignale gab? Japp die gibt es seit den 30er, seit der Erfindung des Radars..

Aber leider machst du den Fehler, aus Radardatn Fakten abzleiten, wie Sagenhafte Flugmanöver, völlige ignoranz der ganzen Umwelt (Sorry Luft und Wasser müssen irgendwo hin wenn ein Fester Körper sie verdrängt)
... und von dieser "hochkomplexen alientechnolgie" auch noch verlangen eine aktive radarsignatur zu haben um einen CAP (bzw die jets dort) zu orten.

die haben der raum/zeit getrotzt und jeglichen physikalisch bekannten "mechanismen", quasi.
die "wuseln" da sicher nicht mit "radar" herum.


1x zitiertmelden