Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Ufo-Absturz bei Roswell

4.619 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Roswell

Der Ufo-Absturz bei Roswell

13.12.2017 um 19:05
Libertin schrieb:Ist auch nicht gerade ein Argument welches für eine interstellar reisende Supertechnologie spricht.
es kann aber auch ein sonnenpartikelsturm gegeben haben, wo die instrumente
total versagt haben und das ausserirdische fluggerät in die knie gezwungen hat.

wer weiss das schon...


:-)


melden
Anzeige

Der Ufo-Absturz bei Roswell

13.12.2017 um 19:17
Alienpenis schrieb:es kann aber auch ein sonnenpartikelsturm gegeben haben, wo die instrumente
total versagt haben und das ausserirdische fluggerät in die knie gezwungen hat.

wer weiss das schon...


:-)
Sehr unwahrscheinlich, daß eine raumreisende Superzivilisation die derartige Entfernungen zurücklegt ihre Fluggeräte nicht vor Sonnenstürme schützen oder eine verstärkte Aktivität für ihre Reise zumindest einberechnen kann und dann ausgerechnet bei uns ne Bruchlandung hinlegt.

Aber es gibt ja genug die das nichts desto trotz unbedingt glauben wollen.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

13.12.2017 um 19:23
Libertin schrieb:Aber es gibt ja genug die das nichts desto trotz unbedingt glauben wollen.
Naja, ich glaube grundsätzlich nicht an interstellare Reisen, weder heute noch in einer fernen Zukunft, aber warum sollten dieses Superaliens, so es sie denn gäbe, nicht auch Fehler machen?

Auch der teuerste Bugatti hat mal ne Panne oder einen Aussetzer.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

13.12.2017 um 19:44
groucho schrieb:Naja, ich glaube grundsätzlich nicht an interstellare Reisen, weder heute noch in einer fernen Zukunft, aber warum sollten dieses Superaliens, so es sie denn gäbe, nicht auch Fehler machen?

Auch der teuerste Bugatti hat mal ne Panne oder einen Aussetzer.
Um mal bei den Autos zu bleiben: Nichts ist unmöglich (Toyo..)!
Natürlich, wenn es darum geht was alles möglich wäre können wir im Grunde nichts wirklich ausschließen.

Mmn ist ein solches Absturz-Szenario durch E.T. aber sehr unwahrscheinlich da sie einen solchen Fehler ja nicht nur erstmal begangen, sondern auch genau in dem Moment gemacht haben müssen um von allen möglichen Planeten und Trabanten noch bei uns auf der Erde rechtzeitig notlanden zu können, von der Wahrscheinlichkeit für die bloße Existenz raumreisender Aliens mal ganz abgesehen.

Sind für mich einfach schon ein paar zu viele "wenns" die da mit einfließen müssten.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

15.12.2017 um 19:02
@Libertin
Wenn dann eher......... :)
Gehe eher davon aus wenn wir das auf diesem level mal weiter denken, das nicht das Mutterschiff abgestürzt ist, eher eine bemannte kleine aufklärungsdrohne/gleiter oder wie man dem sagen möchte.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

17.12.2017 um 09:20
Supertechnologie, Superzivilisation, Superaliens

Warum ist alles, was mit möglichen außerirdischen Lebewesen zu hat mit dem Präfix "Super" behaftet?


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

17.12.2017 um 09:30
@Unhold
Naja, eigentlich doch logisch. Ohne das „super“ könnten Sie hier nicht vorbeischauen und abstürzen. Da braucht es schon weit mehr „super“ als alles was wir bisher erreicht haben.

Die ohne „super“, so es sie gibt, dümpeln wie wir in Ihrem Sonnensystem herum


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

08.06.2018 um 04:01
Bitte komm! Auf geht's!
Ich wohne in neu-Mexiko, und liebe alles hier. Gibt's einer Festival in Roswell jahrlich.

Die Stadt Roswell lädt UFO-Enthusiasten und Skeptiker gleichermaßen dazu ein, an der Feier eines der meistdiskutierten Ereignisse der Geschichte teilzunehmen. Die dreitägige Veranstaltung umfasst Gastredner, Autoren, Live-Unterhaltung, einen Kostümwettbewerb, eine Parade, einen Kostümwettbewerb, eine Parade, familienfreundliche Aktivitäten und vieles mehr. (Maschien)

Das Wetter ist bequem. Es ist in der hohen Wüste. The official Roswell Festival site.
2018-ufo-festival-logo


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

08.06.2018 um 17:59
@MülltüteSteve

würde wirklich gerne mal vorbeischauen.
mit flugangst wird das aber von vornherein überhaupt nix.


:-)


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 22:34
Ich poste es trotzdem mal: für mich ist dieser Artikel interessant:

UFO-Materialproben.


Es geht ja auch um einen UFO Absturz 1947 in der nähe von Roswell.

Was ich selbst nicht verstehe, warum damals so viele UFOs abgestürzt sind? Hatten die etwa ein art Millenium Problem? :)
Gut andere Vermuten ja, das damals zwei oder mehrere Ufos zusammen geprallt sind oder irgendwie einander abgeschossen haben könnten. Naja, aber irgendwie schräg da mit diesen Abstürzen und das nach einer langen Reise, hier auf der Erde. Wobei auch hier wieder gesagt wird, das diese UFOs nicht für den interstellaren Raum gedacht sind nur aus oder von einem Mutterschiff. Hmm…..

Interessant sei aber die Zusammensetzung des gefundenen Materials: Magnesium-Zink-Bismuth-Legierung (Isotopen-Verhältnis), die angeblich von diesem Ufo-Absturz stammen soll. Leider ist es noch immer nicht vollständig verifiziert.


Also mein Grundgedanke von UFOs, ist für mich klar eine Irdische Macht, die einfach technologisch viel weiter ist als der Mainstream Militär-Globi. Gemäss unserem Verständnis macht das Militär ab und zu ein bisschen Forschung, die gehen nicht auf Biegen und Brechen mit neuster Technologie um. Da ist denen gar nicht so wichtig, solange Sie ihre Kalaschnikow haben ist ja alles gut. /Ironie off


Aber trotzdem allemal interessant.
Hoffe das die Analysen mal als Beweis herhalten.

Wir werden sehen. Was meint ihr? ;)


melden
ThomasV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 22:50
@continuum
Mir ist schon vor geraumer Zeit der ein oder andere Gedanke gekommen was bei Roswell geschehen sein mag.

1. Vielleicht hat irgend ein Land (Sowietunion oder China mit Konzeptplänen von den Japanern..) mal ihre Muskeln spielen lassen und irgendein Flugobjekt gestartet.
Dieses Objekt ist aber irgendwo Auseinandergebrochen oder beim Wiedereintritt in die Atmosphäre ist es Auseinandergerissen. Ein Teil stürzte dann mitten im Nirgendwo bei Roswell ab aber der größere Teil vielleicht irgendwo im Pazifik vor der Kalifornischen Küste. Dieses Flugobjekt ist nicht Ausserirdisch aber die Amis versuchen seit 47 herauszufinden wie es geflogen ist.

2. Das Objekt stammt nicht von der Erde, es war vielleicht eine Sonde die beim Eintritt in die Atmosphäre auseinanderbrach. Wieder stürzte ein kleiner Teil in Roswell ab ABER das größte Trümmerteil irgendwo zwischen Rußland und China.
Das würde schon Sinn Ergeben wenn Trump von einem technologischen Vorsprung eines anderen Landes spricht und darum die US Space Force gründet.

Jeder verdächtigt die USA irgendwas geboren zu haben und damit herumzufliegen aber ich glaube das die Amis absolut keinen Plan haben wer da wirklich von Zeit zu Zeit an ihrer Westküste auftaucht. Oder sie Wissen es und schaffen es einfach nicht an ein Prototyp ranzukommen.

Siehe die Videos der USS Nimitz welche Kontakt mit UFOs hatte irgendwann in den 2000ern. Die Piloten berichteten das es den Anschein hatte als ob das Flugobjekt sich über die Kampfflugzeuge lustig machen würde. Das spricht für einen Menschlichen Piloten der mal Testet wie weit er gehen kann bei der Air Force.


Youtube: UFO spotted by US fighter jet pilots, new footage reveals - BBC News


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:20
ThomasV schrieb:1. Vielleicht hat irgend ein Land (Sowietunion oder China mit Konzeptplänen von den Japanern..) mal ihre Muskeln spielen lassen und irgendein Flugobjekt gestartet.
Dieses Objekt ist aber irgendwo Auseinandergebrochen oder beim Wiedereintritt in die Atmosphäre ist es Auseinandergerissen. Ein Teil stürzte dann mitten im Nirgendwo bei Roswell ab aber der größere Teil vielleicht irgendwo im Pazifik vor der Kalifornischen Küste. Dieses Flugobjekt ist nicht Ausserirdisch aber die Amis versuchen seit 47 herauszufinden wie es geflogen ist.

2. Das Objekt stammt nicht von der Erde, es war vielleicht eine Sonde die beim Eintritt in die Atmosphäre auseinanderbrach. Wieder stürzte ein kleiner Teil in Roswell ab ABER das größte Trümmerteil irgendwo zwischen Rußland und China.
Das würde schon Sinn Ergeben wenn Trump von einem technologischen Vorsprung eines anderen Landes spricht und darum die US Space Force gründet.
Oder es war doch bloß ein mit Schallsensoren bestückter Ballon, der unter dem Projekt Mogul in der Tropo- und Stratosphäre sowjetische Atomtests akustisch aufspüren sollte, welches 1994 vom Government Accountability Office sowie einem Forschungsteam der USAF bezüglich des Roswell-Zwischenfalls in dessen Untersuchungsbericht aufgedeckt und abschließend veröffentlicht wurde.

Ich weiß, ist ja nur die offizielle Version und bei weitem nicht so aufregend wie supergeheime Militär- oder gar Alientechnologie aber so sieht die Sachlage nunmal aus, auch wenn das UFO-Fans nicht sonderlich kümmern wird.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:22
@ThomasV
Das sehe ich auch so.
Denke aber auch das es auch nicht China oder Russland ist.

Kann mir vorstellen, das es sonst ein Land ist das wir unterschätzen oder gar kein Land eine Vereinigung vor einigen Jahren die stetig den Fortschritt wollte und so Banken in verschiedenen Ländern kontrolliert.

Wie gesagt, ich denke auch das UFOs eher von der Erde sind und nicht von Ausserirdischen.

Das komische im Artikel ist aber, wegen der Legierung und wenn sich das bewahrheitet, wäre das UFO nicht von der Erde oder sogar auch nicht von unserem Sonnensystem (wegen dem Isotopen-Verhältnis).

Aber ich finde das alles sehr interessant.

Wenn ich mächtig wäre, würde ich alles daran setzen, das wir den Fortschritt halten oder sogar ausbauen könnten gegenüber allen anderen Ländern, damit wir in einem Konflikt fall die oberhand hätten. Natürlich denke nur ich so... ;)


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:25
@Libertin
Cool, wenn es doch so ist. Warum wird nicht alles veröffentlicht und klar kommuniziert?
Und warum hat man lange die Area 51 als nicht existent hingestellt? Und warum hat man lange keine Ufo Akten rausgegeben? Warum hat man nicht die Akten von JFK rausgegeben. Wenn doch nichts ist, dann müssten die gar nichts befürchten!

Die schürren ja solche Theorien, nicht ich, die Regierung. Merkst du was? ;)


melden
ThomasV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:25
@Libertin

Das klingt aber viel zu einfach ;)
Vielmehr könnte Roswell die Antwort der Russen/Chinesen auf die Amerikanischen Atombomben sein.
Sie haben die Bombe aber wir haben geheime Fluggeräte und können überall zu jeder Zeit sein...

Auch die Ballon Tests könnten nur getarnte Vorrichtungen gewesen sein um Flugobjekte an der Westküste Aufzuspüren.


melden
ThomasV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:30
Was natürlich auffällig ist bei UFOs: Es ist immer und immer wieder die Westküste der USA und Mexiko.
Immer dort im Pazifikraum gibt es ein Katz und Maus Spiel mit unbekannten Mitspielern, unbekannte Ziele, alles Unbekannt.
Hier und da gibt es mal nen Schnipsel und das wars.

Ich bin ja mal auf die US Space Force gespannt mit was für "Flugobjekten" die ihr Training machen werden. :D


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:33
@Libertin
Die Amerikaner haben auch gesagt das es im IRAK Atombomben Anlagen\Giftgas, gehortet werden usw. was haben Sie gefunden? NICHTS!
Es wurde verarscht wo Sie konnten.

Die haben gesagt wir klauen keine DATEN von anderen, dabei haben Sie alle ausspioniert, keiner hat das damals geglaubt. Bis Snowden das aufgedeckt hatte. Danach hat jeder gesagt, das wusste ich, das ist normal. Jajajaj…..

Die Amerikaner lügen was das zeug hält, denen glaube ich mal gar nicht viel.
Die ganze Medien Beeinflussung der Westlichen Welt ist so dermassen eine Riesen Propaganda Maschinerie, das es zum Kotzen ist. Das ist natürlich meine Meinung und kann natürlich nicht bewiesen werden, es beruht einzig auf gesundem Menschenverstand, nicht mehr und nicht weniger.


@ThomasV
Im Sinne diser US Space Force die D.Trum ins Leben gerufen hat, bin ich auch gespannt. Das finde ich mal einen richtigen Ansatz für die Aufklärung, ok innerhalb des eigenen Militärs, weil Sie selbst noch keine Ahnung haben wer das sein könnte.

Zudem will Trump wieder den Mond angehen und danach sofort den Mars. Genial. Endlich. Auch wenn ich noch 20 Jahre warten muss, aber es ist die richtige Richtung, man kann halten von Trump was man will, aber in dem Bereich geht er in die richtige Richtung.


melden

Der Ufo-Absturz bei Roswell

01.10.2018 um 23:58
continuum schrieb:Cool, wenn es doch so ist. Warum wird nicht alles veröffentlicht und klar kommuniziert?
Und warum hat man lange die Area 51 als nicht existent hingestellt? Und warum hat man lange keine Ufo Akten rausgegeben? Warum hat man nicht die Akten von JFK rausgegeben. Wenn doch nichts ist, dann müssten die gar nichts befürchten!

Die schürren ja solche Theorien, nicht ich, die Regierung. Merkst du was? ;)
Vielleicht stellst Du Deine Fragen besser in den dazugehörigen Threads. Schau mal auf den Threadtitel, merkst Du was?
ThomasV schrieb:Das klingt aber viel zu einfach ;)
Vielmehr könnte Roswell die Antwort der Russen/Chinesen auf die Amerikanischen Atombomben sein.
Sie haben die Bombe aber wir haben geheime Fluggeräte und können überall zu jeder Zeit sein...

Auch die Ballon Tests könnten nur getarnte Vorrichtungen gewesen sein um Flugobjekte an der Westküste Aufzuspüren.
Oft bietet aber die "einfache" Antwort nicht nur die plausibelste, sondern auch die richtige Lösung. Als VTler z.B. muss man diese natürlich schon vom Prinzip her anzweifeln. Nicht weil die offizielle Version nicht stimmig ist, sondern weil sie nicht stimmen darf. Da interessieren dann auch keine Fakten mehr, da es ab hier nur noch um die Suche nach ideologischer Bestätigung geht.

Und obwohl die Sachlage seit 1994 aufgeklärt wurde, blieb es bezüglich des Roswell-Zwischenfalls ja nicht nur eine bei einer Untersuchung. Das Ergebnis blieb aber bis heute das selbe. Also nix mit rusisscher/ chinesischer Antwort auf amerikanische Atombomben und auch nix mit geheimen Fluggeräten oder dergleichen.
continuum schrieb:Die Amerikaner haben auch gesagt das es im IRAK Atombomben Anlagen\Giftgas, gehortet werden usw. was haben Sie gefunden? NICHTS!
Es wurde verarscht wo Sie konnten.

Die haben gesagt wir klauen keine DATEN von anderen, dabei haben Sie alle ausspioniert, keiner hat das damals geglaubt. Bis Snowden das aufgedeckt hatte. Danach hat jeder gesagt, das wusste ich, das ist normal. Jajajaj…..

Die Amerikaner lügen was das zeug hält, denen glaube ich mal gar nicht viel.
Die ganze Medien Beeinflussung der Westlichen Welt ist so dermassen eine Riesen Propaganda Maschinerie, das es zum Kotzen ist. Das ist natürlich meine Meinung und kann natürlich nicht bewiesen werden, es beruht einzig auf gesundem Menschenverstand, nicht mehr und nicht weniger.
Aber irgendwelchen VTs von Bloggern z.B. die sich als "freie Journalisten" schimpfen soll ich glauben schenken. Ich sag ja, ab hier geht es doch nur noch um Ideologie, nicht mehr um Fakten. Und das lügen auf politischer Bühne ist sicherlich keine amerikanische Erfindung, von daher dürftest Du wahrscheinlich nicht mal mehr Dir selbst über den Weg trauen. Du siehst vielleicht, wo dieses Denken Dich letztlich hinführen kann..


melden
ThomasV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ufo-Absturz bei Roswell

02.10.2018 um 00:03
@Libertin

Das ist doch hier nur ein wenig Rumgespinne, SciFi, ein paar eigene Gedanken. Ist doch in Ordnung, hier wird keine VT verbreitet.
Das Video von der New York Times ist aber vorhanden und das ist keine VT. Wenn selbst der ehemalige Präsident Jimmy Carter über UFOs redet(e) warum dann nicht auch hier?

Wikipedia: Jimmy_Carter_UFO_incident


melden
Anzeige

Der Ufo-Absturz bei Roswell

02.10.2018 um 00:13
ThomasV schrieb:Das Video von der New York Times ist aber vorhanden und das ist keine VT. Wenn selbst der ehemalige Präsident Jimmy Carter über UFOs redet(e) warum dann nicht auch hier?
Das UFO-Phänomen an sich bestreitet wohl auch keiner, in der Regel scheiden sich die Geister auch erst, wenn es um die Ursachenforschung geht. Mehr als die bisher bekannten und erklärbaren Ursachen die dafür in Frage kommen konnten allerdings bis heute nicht nachgewiesen werden, auch wenn sie heutzutage vorallem im Internet als Option oder gar als "Tatsache" (à la "wir werden längst besucht, die Regierung verschweigt uns das" etc.) herangezogen werden. Da steckt dann allerdings meist eher der Wunsch als Vater des Gedanken dahinter.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt