Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mars-Gesicht

2.024 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Marsgesicht, Marsloch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mars-Gesicht

22.09.2008 um 13:04
schmello
Wo lebst du?
Glaubst du, die hungern, weil wir forschen?
Weißt du, wo wirklich die Masse an Geld steckt
mit der man den Welthunger beseitigen könnte?
Bzw. wer die Nahrungsmittel besitzt?

Was willst du denn hier damit? Dich gegen die Peanuts für Forschung stellen? Sehr effektiv, wenn es dir wirklich um die Hungernden geht. -.-


melden

Mars-Gesicht

22.09.2008 um 13:18
JA weiß ich JS2 :) Ich lebe mit dir zusammen auf einem, kleinen, blauen Planeten namens Erde am Rande der Galaxis... ist das nicht schön? :)


melden

Mars-Gesicht

22.09.2008 um 14:41
Die Weltall Forschung hilft den Menschen mehr als du denken magst ...
Was meinst du woher wir uns so gut um Hurricans auskennen ? nur ein Beispiel


melden

Mars-Gesicht

22.09.2008 um 23:25
Was allein Wettersatelliten bei der Vorhersage von Hurricans leisten, kann gerade
in diesen Zeiten des beginnenden Klimawandels nicht hoch genug eingeschätzt wer-
den. Die Vorhersage von Dürren oder Überschwemmungen, das Aufzeigen von
Umweltsünden und der ganz einfache Wetterbericht, der zum Beispiel darüber
entscheidet, ob Fähren sicher fahren können, wären ohne die Weltraumfahrt gar
nicht mehr vorstellbar. Der Gewinn, den wir durch die Weltraumfahrt haben, die
doch unseren kleinen Horizont ganz erheblich erweitert hat, ist gemessen an den
Kosten, enorm. Die Erforschung unseres Sonnensystems hilft uns auch geistig
weiterzuentwickeln, indem wir unseren Platz im Universum besser verstehen.
Dieses Wissen läßt sich nicht mehr aus der Welt schaffen, womit auch ein Rückfall
in die dunklen Zeiten der Unwissenheit deutlich schwerer fallen dürfte. Kurzrum
ein Gewinn für uns alle. Der Hunger in der Welt ist nicht in den relativ geringen
Kosten für die Weltraumfahrt zu suchen...


melden

Mars-Gesicht

22.09.2008 um 23:45
Auf der ISS im Kibo Modul (das aus Japan) wird unter anderem an Heuschnupfenmittel geforscht. Betrifft nur so Mio. von Menschen.


melden

Mars-Gesicht

23.09.2008 um 16:16
@schmello
Zitat von schmelloschmello schrieb:Was bringt es ein milliardenteues Marsprogramm zu starten oder eine teure Sonde auf einen Planeten wie Mars zu schicken die dort Staub analysiert wenn unsere Umwelt zerstört wird oder Millionen Menschen nichts zu fressen haben
und wieder einmal bin cih völlig erstaunt wie tiefgründig und umfassend doch manche Menschen an die Probleme unserer Zeit ran gehen. Und so ausgewogen und umsichtig, erstaunlich. Was man dabei nicht alles lernt. Also ich wäre nie auf die Idee gekommen das die Weltraumforschung für den Hunger in vielen Ländern der Welt zuständig wäre. Ich dachte bisher immer das dies an der Politik der reichen Ländern und dem ausbeuterischen Wirtschaftsystem liegt. Wie man sich doch irren kann...


melden

Mars-Gesicht

23.09.2008 um 16:50
Was mich wieder erstaunt das Leute wie du auf sowas überhaupt Antworten :) gut man muss ja Wissen verbreiten :):):)

@Phönix Mission
Sie versuchen jetzt einen Stein wegzuräumen siehe Bild

http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA11187.jpg
(4067 samples x 1705 lines PIXEL)


melden

Mars-Gesicht

23.09.2008 um 23:37
Ach blablabla die Marsmission kostete Milliarden und das nur damit paar Fantasten wieder was zum träumen haben. Toll es wurde Sand in einen Ofen geschaufelt um zu kucken ob das was lebt. Tststs. Da dort nichts lebt weiß die NASA schon seit Jahrzehnten. Also wozu das Ganze? Will da etwa jemand seine kostspielige Existzenz rechtfertigen? Da sollte man die Milliarden lieber für Essen oder Hilfsgüter ausgeben. Außerdem rede ich nicht von Satelliten oder der ISS sondern von bemannten Marsmissionen und sinnlosen Expeditionen ins äußere Sonnensystem. Im Moment ist dafür kein Geld da. Und da könnt ihr rumreden wie ihr wollt. Niemand nicht mal die USA können es sich mehr leisten sowas zu finanzieren. Die haben jetzt ganz andere Probleme im dreistelligen Milliardenbereich. Bei der augenblicklichen, wirtschaftlichen Lage wurden überflüssige, kostspielige Programme wie der Raumgleiter Hermes oder die X33 schon weggestrichen. Wie ich finde zurecht. Solche Spielchen im Wohnzimmer der Erde ala "Oh wir sind so toll und fliegen jetzt zum Jupiter" kann man sich getrost sparen denn andere Probleme sind dringlicher. Auch der LHC im Cern ist ja wohl die größte Geldverschwendung aller Zeiten. Noch schlimmer sind sinnlose Rüstungsprojekte!

Außerdem seid mal nicht so egoistisch und redet hier rum "Oh glaubst du etwa wenn wir an Forschung sparen stillt das den Hunger der Welt" Im Angesicht von fast ner Milliarde Menschen die nichts zu essen haben solltet ihr euch für diese arrogante Aussage in Grund und Boden schämen! Probierts doch mal aus und esst und trinkt 3 Tage nichts. Mal sehen wie sehr euch dann noch der Mars interessiert.


melden

Mars-Gesicht

23.09.2008 um 23:57
@schmello

Fang mal beim Weltfrieden an und fahre dann die Rüstung herunter, dann ist genug
Geld für alles da. Das du bei der Raumfahrt anfängst, nur weil du hier in einem
"Mars-Thread" bist, ist nicht Grund genug, die wirklichen Probleme zu ignorieren.

(Es kommt nicht nur darauf an, Geld in Entwicklungshilfe zu investieren, sondern dies
sinnvoll zu verwenden. Das Geld soll nicht nur einmal satt machen, sondern so ver-
wendet werden, das eine nachhaltige Nahrungswirtschaft entsteht, die mit möglichst
wenigen chemischen Zusätzen auskommt und die ihr Saatgut selbst produziert.
Erfolgreiche Ansätze hierfür gibt es schon...)


melden

Mars-Gesicht

24.09.2008 um 00:13
Es ist bereits Fakt das die Investitionen für die Raumfahrt stark heruntergefahren worden sind und auch weitersinken werden. Das sind vollendete Tatsachen und das ist eine Mehrheitsmeinung der ich mir nur anschließen kann. Da können gewisse Minderheiten natürlich anderer Meinung sein nur ist das völlig uninteressant. Zum Glück entscheiden hier intelligente Leute über die Verteilung von Finanzen. Meiner Meinung nach sollten kostspielige Expeditionen auf Planeten unseres Sonnensystems vorerst schnellstens voll und ganz eingestellt werden und die Mittel dafür sinnvoll in andere Bereiche umgeleitet werden. Wenn ich allein an die Geschichte denke mit dieser Asteroidensonde die absichtlich auf den Asteroiden gestürzt wurde nur um zu kucken wie sich ein Einschlag auf diesem verhält finde ich das unglaublich. Was für ein beispiellose Geldverschwendung!


melden

Mars-Gesicht

24.09.2008 um 00:23
@schmello

"Zum Glück entscheiden hier intelligente Leute über die Verteilung von Finanzen."

Das ist wohl der absurdeste Satz denn ich schon lange gelesen habe, sorry
nein was hast du nur für ein Weltbild vor deinen Augen?

Arrg das schmerz in meinem Herzen.


melden

Mars-Gesicht

24.09.2008 um 00:32
Ach komm Hakutsuru.. so schwarz wie du malst ist es nun auch nicht!


melden

Mars-Gesicht

24.09.2008 um 10:42
@schmello

Es ist bereits Fakt das die Investitionen für die Raumfahrt stark heruntergefahren worden sind und auch weitersinken werden.

Fakt ist das immer mehr Nation in den Weltraum eindringen.
Fakt ist das immer mehr Geld ausgegeben wird. Weltall = Zukunft


Zum Glück entscheiden hier intelligente Leute über die Verteilung von Finanzen.
Finde ich auch und deshalb steigt ja schließlich der Etat der Weltall Behörden immer !
Die Chinesen fliegen in ca. 28 Stunden ins Weltall :)

Meiner Meinung nach sollten kostspielige Expeditionen auf Planeten unseres Sonnensystems vorerst schnellstens voll und ganz eingestellt werden und die Mittel dafür sinnvoll in andere Bereiche umgeleitet werden.

Wenn es nach euch geht sollte man doch niemals Forschen !

Wenn ich allein an die Geschichte denke mit dieser Asteroidensonde die absichtlich auf den Asteroiden gestürzt wurde nur um zu kucken wie sich ein Einschlag auf diesem verhält finde ich das unglaublich. Was für ein beispiellose Geldverschwendung!

Erstens es war ein Komet und kein Asteroid ! zweitens wird 2010 "Stardust" (ne Sonde) zum Kometen zurück fliegen um sich den Crater anzuschauen ! 2005 konnte man das nicht. Drittens sind solche Missionen wichtig wenn ein Asteroid/Komet auf Kurs Erde ist.



melden

Mars-Gesicht

28.09.2008 um 01:44
Lächerlich!


melden

Mars-Gesicht

28.09.2008 um 01:55
Begründung?


melden

Mars-Gesicht

30.09.2008 um 10:35
Ich frage mich dabei was wohl sinnvoller ist. Ein paar Millionen für die Weltraumforschung oder ein paar Milliarden für gigantische Armeen,die eigentlich niemand mehr braucht?


melden

Mars-Gesicht

30.09.2008 um 10:42
@Tenebrae1
30 Mrd in die Weltraumforschung ist mehr Geld als 1 Billion für Waffen und Co.
den 30-1=29 ergo ist das das 29 fache klar oder ?


melden

Mars-Gesicht

30.09.2008 um 10:48
Das war es was ich damit sagen wollte. Mir sind 30Milliarden für die Weltraumforschung lieber als 1Billion für die Rüstung.


melden

Mars-Gesicht

30.09.2008 um 23:11
Auf dem Mars wurde erstmals Schnee beobachtet. Waren zuvor mal hin und wieder
unsichere Meldungen über Schnee aufgetaucht, scheinen die Beobachtungen der
Phoenix-Sonde Schnee jetzt nachgewiesen zu haben. Allerdings löste sich der
Schnee auf, bevor er den Boden erreichte. Möglicherweise könnte das im Mars-Winter
anders sein. Die Messung wurde durch ein Lidar vorgenommen, einem Gerät, das
einen Laserstrahl emittiert und das reflektierte Licht analysiert. Die Sonde wird in den
nächsten Monaten immer weniger Energie zur Verfügung haben, und bis zum Ende des Jahres wahrscheinlich ihren Betrieb einstellen. Die Sonneneinstrahlung, die die
Energiequelle für die Instrumente von Phönix ist, nimmt nun nach drei Monaten Sonne
mit der Jahreszeit immer mehr ab, bis sie nicht mehr die nötige Energie zur Verfügung
stellen kann...

Außerdem wurden Kalziumkarbonate gefunden, die unter anderem ein Bestandteil
von Tonen und Kreiden sind. Diese deuten darauf hin, das es auf dem Mars einmal flüssiges Wasser gegeben haben kann und damit entsprechende Umweltbedingungen gegeben haben müsste. Die beteiligten Wissenschafler sammeln weiterhin Daten, die in der Folgezeit noch ausgewertet werden müssen...


melden

Mars-Gesicht

06.10.2008 um 21:34
toll wolf359... *gähn was interessiert es uns ob der mars früher flüssiges wasser oder irgendwelche kalziumkarbonate besessen hat oder nicht. hat das vielleicht irgendeine bedeutung für uns auf der erde? mein kk-beitrag wird davon auch nicht weniger.


melden