Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erich von Däniken

23.806 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie, Däniken, Erich von Däniken, EVD

Erich von Däniken

30.04.2017 um 10:33
off-peak schrieb am 13.04.2017:Und ohne auch nur den Hauch eines Beleges dafür zu haben, dass es Atlantis je wirklich gab, weiß Móricz sofort, dass diese Schriftzeichen, die er nicht fotografierte, damit auch keinen Belege dafür hat, dass es sie gibt, aus Atlantis stammen.
Ist doch köstlich! Dieselben Taschenspielertricks wie sie Kinder anwenden, um nichts belegen zu müssen und trotzdem irgendwie abzukassieren. Das Geheime bleibt halt - gewisse Ausnahmen notabene - geheim! Ich wundere mich sowieso, warum soviele Abgehängte kruden Fantasien fröhnen und sich einer aktiven Gestaltung der realen Welt verweigern!?


melden
Anzeige

Erich von Däniken

30.04.2017 um 19:10
@whatsgoinon
warum soviele Abgehängte kruden Fantasien fröhnen und sich einer aktiven Gestaltung der realen Welt verweigern!?
Das wundert mich schon fast mein ganzes Leben lang. Es gibt so viel faszinierende Realtät zu entdecken, da braucht´s keine Fantasie zusätzlich.
Mögliche Erklärungen, die sich mir aufdrängen: um die Realität zu erfassen, muss ich mir doch etwas mehr Mühen machen, als wenn ich einfach nur irgend etwas behaupte. Ich muss auch logisch denken können und wollen, in der Lage sein, meine eigenen Ideen zu hinterfragen und lernen wollen und können. Auch von anderen. Ich muss zugeben können, dass andere auch etwas wissen, falls nicht sogar mehr oder besser als ich. Ich sollte auch nicht ununterbrochen das Bedürfnis verspüren, mich andauernd vordrängen zu wollen, und auch mal neidlos die Leistungen anderer anerkennen.


melden

Erich von Däniken

30.04.2017 um 19:37
@off-peak
@whatsgoinon
Ich vermute bei vielen Autoren ein gerütteltes Maß Geltungssucht und Selbstüberschätzung, dazu bei Vielen Abzocke, also ohne echte Arbeit Geld machen (ein Autor meinte mal zu mir "ist doch toll, ich kann meine Urlaube als Geschäftsreisen absetzen")


Einige Autoren dürften aber auch von einer Manie getrieben sein, das ist in einigen Fällen mehr als deutlich sichtbar


melden

Erich von Däniken

30.04.2017 um 19:46
@FrankD

Die Motive der Autoren sind eine Sache, die der Gläubigen eine andere. Allerdings dürften die nicht zu weit aus einander liegen. Man kann sich als Fan ja mit den Errungenschaften seiner Idole/Ideoliguie genauso gut brüsten. Geht sogar noch leichter, weil man muss ja noch nicht einmal ein Buch abliefern und kann trotzdem auf schlau oder geheimnisvoll machen.


melden

Erich von Däniken

30.04.2017 um 23:11
@off-peak
Tja, da unterscheiden sich ja unsere Ansichten :) Bei mir war es eben Neugier auf das nicht-so-Langweilige, mysteriöse. Bis ich mir dann doch mal das Langweilige ansah und merkte, dass die Erklärungen im Kontext betrachtet doch nicht so doof sind wie von den Geheimnishabenwollern verbreitet wird.
Dieser zweite Schritt fehlt bei den Anhängern


melden

Erich von Däniken

01.05.2017 um 13:38
off-peak schrieb am 13.04.2017:Was soll man sagen? Mal wieder Arlantis. Und Höhere Wesen, ohne die geht es offenbar nie.
wenn ich mich recht erinnere gibt es ein künstliches Tunnelsystem in cusco die sind aber mit äusseren festungen verbunden.. andere höhlen sind natürlich wurden nur an den eingängen behauen oder kurz dahinter sind opfertempel für die unterwelt-götter zu finden..

ach ja diese weissen wächter kenne ich aus Uncharted 2

http://de.uncharted.wikia.com/wiki/Wächter_von_Shambala

der führer da hiess übrigens Tenzin ;)


melden

Erich von Däniken

12.05.2017 um 22:47
Däniken ist sehr kritisch zu betrachten. Sein einziger Verdienst ist,eine Idee von ancient aliens in die Welt gesetzt zu haben. Beweisen werden sich solche Ideen allerdings nie lassen. 
Wenn man jetzt vielleicht davon ausgeht ,daß die Aliens nicht direkt wie in Raumschiff Enterprise eine Landungsdelegation schicken,das tun sie nämlich bis heute nicht ,und man dann argumentieren könnte, dass das Verhalten damals ähnlich gewesen sein könnte und man wahrscheinlich eher mit uns als mit alten Zivilisationen Kontakt aufnähme,dürfte es die von Däniken abgeleiteten Astronauten eher nicht gegeben haben. 
Da finde ich  Valees Wonders in the sky persönlich spannender. 


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 01:01
AryaStark schrieb:Beweisen werden sich solche Ideen allerdings nie lassen.
Ein Alienleichnahm in ner altägyptischen Grabstätte würde schon reichen.
AryaStark schrieb:Wenn man jetzt vielleicht davon ausgeht ,daß die Aliens nicht direkt wie in Raumschiff Enterprise eine Landungsdelegation schicken,das tun sie nämlich bis heute nicht ,und man dann argumentieren könnte, dass das Verhalten damals ähnlich gewesen sein könnte und man wahrscheinlich eher mit uns als mit alten Zivilisationen Kontakt aufnähme,dürfte es die von Däniken abgeleiteten Astronauten eher nicht gegeben haben.
Und wenn Pferde auf Bäumen wachsen, würden wir alle Steaks essen. Tun sie aber nicht. Ebensowenig geht die Präastronautik von einem Alienverhalten aus, wie es in der Ufologie gesehen wird. In der PaläoSETI sind die Menschen wahlweise Nachkommen, Kreationen oder genetische Eingriffe der Aliens, und verschiedene unserer Kulturgüter (Innovationen, Kenntnisse, Glaubensvorstellungen) verdanken wir ihnen.

Mit dem gleichen Recht könntest Du der Ufologie vorwerfen, sie hätte nur Chancen auf Richtigkeit, wenn sich heutige Aliens so verhalten wie von der Präastronautik geschildert.

Das Startrek-Universum ist mit seiner obersten Direktive einem Verhalten verpflichtet, dem gegenüber selbst das Alienverhalten der Ufologie noch zu invasiv ist. Natürlich leben diverse Startrek-Folgen davon, daß es erstens anders kommt, und zweitens, als man denkt, und so ähnelt ST oft mehr den PaläoSETI-Aliens. Vor allem aber gab es im ST-Universum mehrere "Imperien", von den Klingonen über die Romulaner, Kardassianer, Kazon bis zum Dominion und den Borg. Und nur die Sternenflotte hielt sich (leidlich) an die oberste Direktive. Du hast zwar Zweifel geäußert, ob es sich wie bei ST verhält, doch wenn es unterschiedliche Aliens gibt, die es bis zu uns schaffen, dann wird es auch unterschiedliche Verhaltensweisen geben, was Kontakt oder Verheimlichung betrifft.


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 08:40
Gesetzt der Fall,es gibt diese Aliens. Seit etwa 2000 Jahren hat ein solcher Kontakt keinen nachvollziehbaren Eingang in die Geschichtsschreibung gefunden. Das ist ein starkes Indiz,dass er auch früher nicht stattgefunden hat. Heute findet auch keine Kontaktaufnahme statt,selbst wenn man verschiedene beschriebene Ufo Typen unterschiedlichen Aliens zuordnen möchte. Ein unterschiedliches Verhalten läßt sich diesbezüglich nicht ableiten. Eine Kontaktaufnahme wäre ja gerade bei höher entwickelter Zivilisationsstufe zu erwarten. Ich bleibe dabei ,Valee ist spannender als Däniken.Das schließt Vorstellungen in dieser Art nicht aus ,macht sie aber doch wenig wahrscheinlich.


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 11:59
@AryaStark

Ich rede nicht von Vallee, sondern ich rede von Deiner Gegenüberstellung von Dänikenscher Präastronautik und Ufologie. Speziell von der Plausibilität des vermittelten Alienbildes, des Alienverhaltens. Einen nachvollziehbaren Eingang in die Geschichtsbücher scheinen ja auch die Aliens der heutigen Ufo-Thematik nicht zu erreichen. Auch wenn letztere es ja nicht drauf anlegen, wahrgenommen zu werden und die Geschichte zu beeinflussen, so scheren sie sich doch allem Anschein nach nicht ums Gesichtetwerden. Mit dem Ergebnis, daß wir weit mehr gemeldete Ufosichtungen kennen als antike Alienhinweis(vorschläg)e. Da es noch immer die Evidenz ist, die entscheidet, ob heutzutage etwas in die Geschichtsbücher kommt, hat angesichts der vorgeschlagenen Evidenzanwärter die Präastronautik die besseren Karten. Naja, genau genommen hat die Ufologie nur die meisten Luschen auf der Hand. Nur Luschen auf der Hand haben beide (und hoffen auf den unaufgedeckten Skat).

Wenn Du ganz persönlich das Alienverhalten des Ufophänomens für plausibler hältst, dann ist das natürlich Deine freie und völlig berechtigte Entscheidung. Sobald Du aber auf Argumente dafür verweist, ver"objekt"ivierst Du Deinen Standpunkt. Du stellst also nicht mehr nur Deinen Standpunkt vor, der halt soundso aussieht, und Du glaubst das eben so, sondern Du stellst einen objektiven Standpunkt zur Diskussion, der sich meinungsunabhängig auf objektive Argumente stützt, die man diskutieren kann. Und der halt zusätzlich noch Dein Standpunkt ist. Diskutiert wird in so einem Fall dann aber nicht Dein persönlicher Standpunkt, sondern der von Dir vorgestellte verobjektivierte Standpunkt. Diesen Unterschied übersehen dann aber viele User hier, die ihren persönlichen Standpunkt in solch verobjektivierender Form mit Argumenten vorstellen und dann Gegenwind bekommen, und fühlen sich und ihre Meinung persönlich angegriffen. Klassisches Beispiel:
A: "Ich glaube an Gott."
B: "Schön für Dich. Ich auch / Ich nicht."
A': "Ich glaube an Gott. Ohne ihn könnte es keine Menschen geben oder auch nur die perfekt aufeinander abgestimmte Natur."
B': "Quatsch! Die Evolution erklärt das genauso, und und für die spricht sogar die Evidenz von Fossilien und Genbefunden."
Ich hoffe, Du verstehst diesen Unterschied und fühlst Dich nicht angegriffen, wenn ich hier Deine Argumentation verreiße.


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 12:17
AryaStark schrieb:Sein einziger Verdienst ist,eine Idee von ancient aliens in die Welt gesetzt zu haben
Nö, war eher nicht. Die Idee hatten andere schon vor ihm

Steht auch hier im Thread, Frank D weiß da mehr zu.


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 21:39
Kontra !
perttivalkonen schrieb:
...hat angesichts der vorgeschlagenen Evidenzanwärter die Präastronautik die besseren Karten. Naja, genau genommen hat die Ufologie nur die meisten Luschen auf der Hand. Nur Luschen auf der Hand haben beide (und hoffen auf den unaufgedeckten Skat).
Im Übrigen kann man ein Spiel auch mit "nur Luschen" auf der Hand gewinnen, ohne den Skat aufzudecken und sogar mit offenen Karten spielen.
Nennt sich NULL-OUVERT ... :D

.


melden

Erich von Däniken

13.05.2017 um 23:22
@karoman67
Klar, wenn man ein Spiel so definiert, daß "keinen Stich sehen" Siegen heißt, dann bleibt Dir ja noch massig Hoffnung.


melden

Erich von Däniken

14.05.2017 um 00:04
@perttivalkonen

Hoffnung ist was für Gläubige...
Am Ende zählen die Punkte.

Was für den Einen "Luschen" sind - ist für den Anderen "Trumpf".
Und dann gibt es noch eine (ungeschriebene) Skat-Regel =>
" Wer schreibt, der bleibt!"

Allerdings streiten sich da heute noch die Parteien (Schreiber und Nichtschreiber) in Altenburg vor Gericht, wie das genau gemeint sein könnte :
Bleibt der im Spiel, oder bleibt er auf der Strecke ?

Waidmann's Hail !

:D

.



melden

Erich von Däniken

14.05.2017 um 01:29
karoman67 schrieb:Was für den Einen "Luschen" sind - ist für den Anderen "Trumpf".
Kein Zweifel!


melden

Erich von Däniken

08.06.2017 um 23:07
Kurze Zwischenfrage:

Bei uns in der Stadt kommt der Herr Däniken im Oktober. Kann man sich bei seinen Vorträgen auch Amüsieren wenn man sein Zeug für gebrabel eins alten verwirrten Mannes hält?

Auf der einen seite glaub Ich an sein Zeug nichtmal zu 00,000001% - auf der anderen Seite würde es mich trotzdem interesieren ihn einmal Live zu sehen.


melden

Erich von Däniken

08.06.2017 um 23:10
@Valtegro

Seine besten Zeiten sind wohl vorbei, aber wenn nicht lauter Skeptiker anwesend sind, die ihm das Leben vergällen, ist er wohl immer noch unterhaltsam.


melden

Erich von Däniken

22.10.2017 um 18:25
...zum grossen Glück dürfen wir diesen herausragenden Freigeist erfahren und von ihm lernen !
Er ist ein Wissender !
Kein : ich glaube, keine Religion, kein Skeptikertum
Eine Respektperson für mich und bestimmt zu den 10 wichtigsten Menschen im 20 sowie 21 Jahrhundert
...haltet euch an diesen Mann


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erich von Däniken

22.10.2017 um 18:43
Mr.Himself75 schrieb:...zum grossen Glück dürfen wir diesen herausragenden Freigeist erfahren und von ihm lernen ! Er ist ein Wissender !
Stimmt.
Er weiß, wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht.


melden
Anzeige

Erich von Däniken

22.10.2017 um 18:46
Mr.Himself75 schrieb:...zum grossen Glück dürfen wir diesen herausragenden Freigeist erfahren und von ihm lernen !
So frei sein Geist auch ist so frei und invalide sind auch seine wilden "sieht aus wie..." Spekulationen wenn es um archäologische Funde aus aller Welt geht in denen er Darstellungen und Artefakte seiner dollen außerirdischen Besucher, Raumschiffe, Landebahnen, etc. pp. zu sehen glaubt weswegen er ja gerade kein
Mr.Himself75 schrieb:Wissender !
ist.

Und merk Dir eins, nur weil Däniken zweifellos ein Fantast ist macht ihn das außerhalb der Unterhaltungsbranche noch lange nicht fantastisch.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt