Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erich von Däniken

24.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erich von Däniken

12.11.2011 um 12:41
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Davon gibt es nur sehr wenige Ausnahmen und das sind dann wieder Cranks, denn wer sich wirklich mit Däniken beschäftigt steht nunmal vor diesem Dilema. Entweder bedingungslos Glauben oder Ablehnen.
So sind sie nun mal die Wissenschaftler.

Für einen Magister @Spöckenkieke sind die Leute entweder DUMM, weil sie sich nicht mit der Sache befassen oder wenn sie sich mit der Sache befassen, sind sie ein "CRANK".

@Spöckenkieke führt wieder mal herrlich vor, wie einfältig die Wissenschaftler tatsächlich sein können.

Und wie weltfremd.

Denn obwohl ich EvD verehre und ihn für eine der bedeutendsten Personen der Zeitgeschichte halte, gilt für mich eben nicht nur "bedingungslos glauben oder ablehnen".

Ich glaube ihm fast ebensoviel, wie ich von seinen Erkenntnissen (im Detail) ablehne. Im Gegensatz zu den Wissenschaftlern wie @Spöckenkieke betreibe ich nämlich keine Schwarz-Weiß-Malerei, sondern ich hinterfrage jede Angelegenheit für sich. Und da kommt EvD teils gut oder sehr gut bei weg, teil kann ich seine Meinung nicht teilen.

DAS IST DIE REALITÄT!

Und nicht was @Spöckenkieke in obigem Zitat als seine Wunschvorstellung äußert.


2x zitiert1x verlinktmelden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 12:44
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Ich glaube ihm fast ebensoviel, wie ich von seinen Erkenntnissen (im Detail) ablehne
Danke. Sehr schön gesagt. Bei Däniken geht es um Glauben, nicht um Wissen. Fakten verdreht er ja, wie er will: Beitrag von Branntweiner (Seite 655)


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 12:45
@D-Bremer

Sehr interessant. Hast du noch etwas Konstruktives zum Thema beizutragen, oder war's das? Nach deinen Äusserungen im Atlantikthread ist mir deine Meinung zu Däniken allerdings sehr wenig wert, befürchte ich. Hauptsache wieder mal die Wissenschaftler bashen, denn es kann ja echt nicht sein, dass jemand, der sich jahrelang mit einem Thema beschäftigt hat, eine Ahnung davon hat.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:04
@Branntweiner
Nein, Andesit ist auch ein hartes Material, sogar mit einer höheren Abriebsfestigkeit als Diorit. Aber Diorit ist ein Plutonit, ein Tiefengestein was langsam auskristallisiert, und Andesit ist ein Vulkanit mit Mikro-Kristallgefügen. Und den Anden gibt es keine Plutonite, nur Vulkanite.

Aaaber: die überwiegende Mehrzahl der in Tiwanaku und Puma Punko verarbeiteten Steine besteht aus SANDSTEIN - und der ist nun mal leicht zu bearbeiten. Nur wenige, meist unverzierte Platten, bestehen aus Andesit. Die ganzen fein bearbeiteten Steine die uns gezeigt werden, bestehen aus Sandstein.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:09
Ich habe im vorigen Jahr einige Leute zu Stellen im Harz geführt, wo ich Steine mit ursprünglich planen Flächen UND regelmäßigen Winkeln UND geraden Kanten gefunden habe. Zuvor (oder danach) hatten wir mit einem Fachmann dazu gesprochen. "Alles klar, sagte der: Wollsackverwitterung") Mir ist keiner der Beteiligten bekannt, der das geglaubt hat, nachdem er die Steine gesehen hatte. In diesen Massen regelmäßige Winkel, plane Flächen, gerade Kanten halte ich für unmöglich. Und da bin ich nicht der Einzige. Die Wissenschaft ignoriert diese Steine.
Wie ist denn der Name von diesem Fachmann?


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:11
Zum Beitrag von @Spöckenkieke um 11,15 Uhr:

Es bleibt dabei, dass ein Ehemann, der im fraglichen Zeitraum, der für eine Schwangerschaft notwendig ist, NICHT anwesend war, nicht der Vater eines Kindes aus einem natürlichen Geschlechtsakt sein kann.

Da kann @Spöckenkieke noch so viel Zitate bringen, die ich übrigens alle schon kenne. Die ändern nichts an DIESEM Sachverhalt.

Und gerade durch die Kombination der Abwesenheit von Lamech und der Hinterfragung der Nachkommenschaft im zitierten Text ergibt sich quasi zwangsläufig als EINZIG LOGISCHER SCHLUSS die künstliche Befruchtung:

1.) Der Samen war von Lamech
2.) Lamech war zum fraglichen Zeitpunkt nicht verfügbar
3.) Die Wächter haben Lamechs Frau "nicht berührt", was der Hinweis auf "kein normaler Geschlechtsverkehr" ist.

EvDs messerscharfe Schlussfolgerung, dass in der Gesamtheit der Umstände nur eine künstliche Befruchtung infrage kommt, ist genial und es sieht schon fast nach dem Neid aus, den verschiedene Poster spüren, um EvD deswegen hier so runterzuputzen.

Das ist eine der genialen Schlussfolgerungen von EvD, die ich 100%ig unterstütze.

Ich übrigen habe ich ja schon aus dem Buch Jaschar zitiert, wo die künstliche Befruchtung ganz offensichtlich geschildert ist.

Zu der Behauptung von @Spöckenkieke, auch im Ramayana würde keine Beschreibung stehen, die an Atomexplosionen erinnert ist es wieder mal die typische Verdummungsstrategie bestimmter Leute, die andere bevormunden wollen. Was sonst stellt die Aussage
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Es geht darum, dass die Beschreibung der Atombombe einfach nicht existiert. Egal in welcher Übersetzung.
sonst dar?

Warum schreibt @Spöckenkieke nicht "lest selbst nach im Ramayana, ob ihr solche Aussagen findet"? Nein, er will das gar nicht und bestimmt selbstherrlich für alle anderen, dass da so was nicht drin steht.

Und ich sage das Gegenteil: "Lest das Ramayana und anderen indischen Texten SELBST! Lest die dortigen Katastrophenbeschreibungen SELBST und macht Euch Eure eigenen Gedanken, ob hier eine Kernexplosion beschrieben sein kann oder nicht!"

Diese Aufforderung unterscheidet mich als Andersdenkenden genau wie EvD von den Vertretern der Wissenschaft, die solche Aufforderungen nicht aussprechen und nur darauf verweisen, dass nur ihre Meinung gilt.


3x zitiertmelden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:15
@FrankD

Danke für die Ausführungen. Nachdem Andesit oft als Pflastersteine verwendet wird, dachte ich an einfache Bearbeitbarkeit. Wenn nun in Puma Punku hauptsächlich Sandstein verwendet wurde, wird Dänikens Diorit ja noch skurriler.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:18
@D-Bremer

So langsam bin ich es leid...
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:...als EINZIG LOGISCHER SCHLUSS die künstliche Befruchtung:

1.) Der Samen war von Lamech
Da hätte ich gerne einmal den DNA-Test eingesehen, wenn Sie den bitte mal vorlegen könnten....


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:19
@D-Bremer
LOL

klar weil ein Ehemann nicht dar war und Sex außerhalb der Ehe nicht zur Schwangerschaft führt ist deine Argumentation die logischte überhaupt

Vielleich sollten wir mit dir mal in einen Zoo fahren zu den Bonobo Affen.

btw ist es wohl logisch das ein "Bastart" nicht gerade die Herkunft ist die man für einen "Prophet" braucht.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:20
@D-Bremer

Und wieso kann es nicht sein, dass Lamechs Frau das nicht erfunden hat, weil sie ein Verhältniss hatte und das zu damaligen Zeiten nunmal ein no go war?


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:20
@Branntweiner
Wegen des mikro-Kristallgefüges bricht Andesit mit geraden Kanten, Plutonite (also Granit, Diorit und so) haben wegen ihres groben Kristallgefüges rauhe Bruchkanten, daher werden Vulkanite für so etwas lieber verwendet.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:25
Und ich sage das Gegenteil: "Lest das Ramayana und andderen indischen Texten SELBST! Lest die dortigen Katastrophenbeschreibungen SELBST und macht Euch Eure eigenen Gedanken, ob hier eine Kernexplosion beschrieben sein kann oder nicht!"
Von deinen Behauptungen habe ich genug gelesen, da hat bisher nichts gestimmt.
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Und die einfachsten Erkenntnisse aus der Biologie bestätigen jedem Wissenden (das ist einer, der weiß, dass eine Schwangerschaft im Regelfall 9 Monate dauert),
Aha, du bist Wissender? Oder bist du einfach nur überheblich? Wir wissen alle, wie lange eine Schwangerschaft dauert. Daß du dich daran so aufgeilst, zeigt was du an sachlichen Argumenten zu bieten hast - nichts.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 13:32
@wanagi
Zitat von wanagiwanagi schrieb: Er hat sich eine Hundearbeit gemacht, um dem Leser etwas zu biete
Ja, eine freche Lüge hat er sich mühevoll zusammengearbeitet.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 14:05
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Für einen Magister @Spöckenkieke sind die Leute entweder DUMM, weil sie sich nicht mit der Sache befassen oder wenn sie sich mit der Sache befassen, sind sie ein "CRANK".
Ich glaub du hast ne Leseschwäche kann das sein? Ich hab geschrieben sie sind Crank weil sie sich damit Beschäftigen und dann nur zwei Auswege haben, entweder bedingungsloser Glaube oder Ablehnung. Bedingungsloser Glaube ist aber nunmal Crank.

Übrigens könntest du das Magister durch Magister der Archäologie ersetzen?
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Im Gegensatz zu den Wissenschaftlern wie @Spöckenkieke betreibe ich nämlich keine Schwarz-Weiß-Malerei, sondern ich hinterfrage jede Angelegenheit für sich.
Im Gegensatz zu den Wissenschaftlern bist du nicht Ergebnisoffen und betreibst eigentlich nur eine Buzzwordsuche.
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Und gerade durch die Kombination der Abwesenheit von Lamech und der Hinterfragung der Nachkommenschaft im zitierten Text ergibt sich quasi zwangsläufig als EINZIG LOGISCHER SCHLUSS die künstliche Befruchtung:
Wenn du dir doch so gerne dein eigenes Bild machen möchtest. Erklärst du uns, wo du her hast, dass Lamech nicht anwesend war bei der Zeugung? Gibt der Text in der Lamechrolle so was überhaupt her? Oder steht im Text, dass Lamech das einzig und allein vom Aussehen des Kindes ableitete? Ich hab dich vorhin schon drauf hingewiesen.
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:Warum schreibt @Spöckenkieke nicht "lest selbst nach im Ramayana, ob ihr solche Aussagen findet"? Nein, er will das gar nicht und bestimmt selbstherrlich für alle anderen, dass da so was nicht drin steht.
Ganz einfach, mach es doch, poste uns den Abschnitt aus dem Ramayana oder Mahabarata welchen wir nachlesen sollen, wo die Atombombe beschrieben wird. Warum tust du das nicht, hast du Angst eingestehen zu müssen, dass es keine derartige Beschreibung gibt?

P.S. Ich empfinde es übrigens als sehr unhöflich und herablassend, dass du mit mir nur indirekt sprichst, unterlasse das bitte.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 14:12
@D-Bremer
Achja was ist nun mit den Zitaten die ich gebracht habe. Hat Däniken hier nun das Gegenteil gesagt oder nicht? Und hat ein anderer Autor nun das blind abgeschrieben ohne zu prüfen oder nicht?


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 14:52
@Commonsense
@Fedaykin
@JackMarco
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

@Spöckenkieke himself war es, der per Zitat hier den Fakt verbreitet hat, das es Lamechs Samen war.

Was wollt Ihr also von mir?

Wendet Euch an @Spöckenkieke, wenn Euch dieser Fakt nicht gefällt!
Vielleicht kann er den alten Text ändern, so dass er euch besser gefällt?


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 15:10
@D-Bremer

Mir geht es gar nicht darum, ob es in einem alten Text steht, oder in einer der vielen Übersetzungen so formuliert wurde, sondern darum, daß niemand nachweisen kann, oder konnte, wessen Samen es tatsächlich war. Papier ist geduldig. Dieses sklavische Pochen auf die Relevanz alter Texte und die unabänderliche Richtigkeit ihrer Aussagen ist doch Humbug.
Wer auch immer den Text verfasst hat, war doch gar nicht in der Lage, DNA-Untersuchungen durchzuführen. Völlig davon abgesehen, daß eine derartige Geschichte niemals stattgefunden haben muss, nur weil sie in irgendeiner Überlieferung steht.
Wann hört ihr endlich damit auf, religiöse Texte als geschichtlich korrekte Chroniken auszulegen?


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 15:15
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Dieses sklavische Pochen auf die Relevanz alter Texte und die unabänderliche Richtigkeit ihrer Aussagen ist doch Humbug.
Wer auch immer den Text verfasst hat, war doch gar nicht in der Lage, DNA-Untersuchungen durchzuführen. Völlig davon abgesehen, daß eine derartige Geschichte niemals stattgefunden haben muss, nur weil sie in irgendeiner Überlieferung steht.
Und warum geht diese Aufforderung WIEDER an mich?

@Spöckenkieke war es, der mit DIESEM Text beweisen wollte, dass Lamech der wahre Vater ist.

Also bitte diese Kritik an @Spöckenkieke richten und nicht an mich!


1x zitiertmelden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 15:16
@D-Bremer

Das soll ja wohl ein Scherz sein. Du nimmst dauernd alte Texte und interpretierst irgendwelche Dinge hinein. Darfst dich deshalb ruhig angesprochen fühlen.


melden

Erich von Däniken

12.11.2011 um 15:35
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:@Spöckenkieke war es, der mit DIESEM Text beweisen wollte, dass Lamech der wahre Vater ist.
Ne @Spöckenkieke hat bewiesen, dass die Behauptung von Däniken
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Erich von Däniken erzählte auf dem 2. World Mystery Forum im November 2005 von der Lamechrolle. Eine Rolle mit alten Texten, die offenbar zu den 1948 entdeckten Qumran-Texten vom Toten Meer gehört. Nach diesem Text soll Noah nicht mit Lamech gezeugt worden sein, sondern von den Göttern.
falsch ist, und Noah eben nicht von den Göttern gezeugt worden ist. Zumindest nicht nach der Quelle die Däniken angibt und er damit ganz schamlos gelogen hat.

Wie kommst du jetzt darauf, dass Noah nicht vom Lamech ist. Kannst du uns das mal sagen? Du willst dich doch hier als jemand hinstellen, der
Zitat von D-BremerD-Bremer schrieb:wirklich die Originalquellen liest
. Also zeig mir und uns doch mal, wo in der Lamechrolle steht, dass Lamech

A) Nicht bei der Zeugung zugegen war.
B) Nicht der Vater von Noah sei.
C) Noah von den Göttern gezeugt wurde wie bei Däniken und anderen Autoren behauptet.


Wenn du das nicht kannst ist das Thema doch geklärt. Däniken hat gelogen und ein Autor ohne überprüfen abgeschrieben.

Übrigens @Spöckenkieke wartet immer noch auf deine Verweise welches Kapitel aus Mahabarata und Ramayana wir lesen sollen.


melden