weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.489 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Zeugen, Vertuschung, Exoplanet + 28 weitere
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

06.05.2009 um 11:30
Was bitte hat das Durchschnittsalter bei diesem Thema zu tun???

Man Man Man . . . .



xpq101

:>


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

06.05.2009 um 12:27
Wie sehr es die Gemüter bewegt und wer sich extra Zeit genommen hat.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

06.05.2009 um 12:39
Oder überhaupt informiert ist und dadurch Interesse bekundet.
Das sieht in anderen Ländern schon etwas anders aus.
Obwohl was Interesse so angeht und wenn ich da so an Politik oder Allgemeinwissen denke, so wissen die meisten Bürger darüber auch nicht das meiste ;)

Dazu habe ich gestern zufällig eine Umfrage im TV verfolgen dürfen (Wie viel Einwohner hat die BRD, wer ist Bundespräsident, Wo liegt jene und welche Städte und Zeichen einen Groben Umriss der Bundesrepublik.
On Du es nun glaubst oder nicht aber es wahr mehr als peinlich möchte ich mal sagen. Was da für Antworten geflossen sind überstieg schon fast meiner Vorstellung!
Hammer hart!
Das Wort Pisa möchte man gar nicht mehr in den Mund nehmen ;)


xpq101

:>


melden

Exopolitik und Exonews

06.05.2009 um 13:37
@apollonios
"cooles video, da sind die skeptiker still..."

Vielleicht weil eingeschlafen - ging mir zumindest so, bei der Hälfte fielen mir einfach die Augen zu...


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 00:36
Neues auf Exopolitik:

Argentinien: 1 Millionen Unterschriften für Freigabe von UFO-Wissen
__________________________________________________________________________

Sowas ähnliches hatten wir ja schonmal wie sicherlich einige hier noch wissen.

Nur sind zu anderen Aktion die zahlreichen Ufo-Themen die mit in die Liste der Top 100 Themen der Öffentlichkeit eingeflossen sind, von der US-Administration ignoriert worden sodass Barack Obama davon nichts erfuhr!

siehe auch "Mitmachaktion: "Eine Millionen Briefe für Washington" > exopolitik
__________________________________________________________________________
Hoffen wir mal das diese neue Aktion in-Argentinien etwas oder vieles über die Ausserirdische Präsenz auf der Erde beiträgt und deren Vertuschung mit ihr eventuell dadurch ein Ende nehmen wird.
Schließlich muss "eine" Regierung diesen Schritt tun!

siehe:
http://exonews.blogspot.com/2009/05/argentinien-1-millionen-unterschriften.html

Mfg
Clubber87


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 10:30
'UFO-Schweden' öffnet Archiv

Die schwedische Landesorganisation 'UFO-Schweden' will tausende von UFO-Akten der Öffentlichkeit zeigen. Dies schreibt das schwedische Online-Nachrichten-Magazin Expressen.

Berichte über UFO-Sichtungen in Schweden werden von 'UFO-Schweden' seit 1973 systematisch in dem 'Archiv für UFO-Forschung' (AFU) verwaltet. "Was zu anfangs in ein Bücherregal passte wird jetzt in einem 250 m² großem Archiv in Norrköping aufbewahrt. Die über 18.000 Sichtungsberichte wollen wir am nächsten Wochenende der Öffentlichkeit zeigen", sagt Clas Svahn, Vorsitzender von UFO-Schweden.

Das Archiv wird zunächst am 09. und 10. Mai geöffnet.

"Aber Sie können auch an einem anderen Tag kommen. Bisher konnten wir die Sammlung nicht zeigen, weil uns das Personal fehlte. Aber jetzt wurde eine Teilzeitkraft eingestellt.", sagt Clas Svahn.

Neben den 18.000 schwedischen Fällen können auch tausende von Fällen aus Dänemark und anderen nordischen Ländern und tausende amerikanischer Fälle, die auf Mikrofilm gespeichert wurden, studiert werden.

Svahn erwähnt einen Fall aus dem Jahr 1980, der von besonderem Interesse ist. Ein zigarrenförmiges UFO tauchte in einen Bergsee ein und kam, nach Zeugenaussagen, nicht mehr daraus hervor. Svahn kommentiert: "Es könnte noch dort sein. Der See wurde nie von Tauchern untersucht."


Siehe hier:

http://exonews.blogspot.com/2009/05/ufo-schweden-offnet-archiv.html


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 10:32
Da frag ich mich doch warum keiner in dem see getaucht hat ??


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 10:38
Das kann dir wohl keiner beantworten. Vielleicht haben sie es nicht geglaubt und sind deswegen auch nicht in den See rein ...

Kann man sich wohl viele Dinge vorstellen warum nicht ...


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 10:57
Jo aber sobald ein kleiner komet irgendwo runterkommt ist voll das drama und das soll kaum jemand interresiert haben schwer zu glauben ...


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 11:00
Dann mußte da mal nach Schweden telefonieren und die mal fragen warum da nie einer getaucht hat .... ich kanns dir leider nicht beantworten.


melden

Exopolitik und Exonews

07.05.2009 um 15:43
Asmodai78 schrieb:'UFO-Schweden' öffnet Archiv
18.000 Fälle in 36 Jahren gibt 500 Fälle pro Jahr, das ist ja eine Menge!
Ich bezweifle zwar, dass es sich bei allen 18.000 um ungeklärte Sichtungen handelt,
aber wären nur 1 % davon tatsächlich UFOs,
wären das immerhin 180 auf 36 Jahren!
Schweden scheint ziemlich interessant für UFOs zu sein. :)
Naja wie auch immer, das archivieren solcher Fälle, verdient größten Respekt.

Soweit ich weiß, gab es damals in den 80-gern eine ganze Reihe
von Sichtungen dieser zigarrenförmigen Objekte,
und ganz verschwunden scheinen sie ja auch nicht zu sein,
man hört immer wieder davon.


melden

Exopolitik und Exonews

21.05.2009 um 10:38
Exopolitik - Eine Einleitung für Interessierte



Exopolitik wächst - Regionaltreffen in 3 Bundesländern

Siehe ...

http://exonews.blogspot.com/2009/05/exopolitik-wachst-regionaltreffen-in-3.html

Neue Exopolitik-Initiativen weltweit!

Siehe ...

http://exonews.blogspot.com/2009/05/neue-exopolitik-initiativen-weltweit.html

Es macht Spass dieses Netzwerk wachsen zu sehen
und Tag für Tag der Wahrheit / Offenlegung ein Stück näher zu kommen.


melden

Exopolitik und Exonews

21.05.2009 um 17:50
Lol... und alle verlinken sie zum Disclosure-Projekt :D

Wenn man spontan Lust auf eine Ausbildung zum intergalaktischen Botschafter bekommen sollte.

Die Kuh wird solange gemelkt bis nix mehr geht. Diese ganzen neuen Gruppen sind alles nur Drückerkolonnen vom Disclosure Project.

Und was haben die denn bitte zum Tag der Wahrheit/Offenlegung beigetragen?

Ist Disclosure im Dezember nicht selber auf einen Fake hereingefallen? Der dann ohne weiteren Kommentar von der Bildfläche verschwunden ist?

Wo hat denn jetzt der Druck von diesen ganzen Gruppen irgendwas gebracht?

Irgendwie bleiben bei mir nur die Peinlichkeiten in Erinnerung, z.B. die Spendenaktion für einen Trip zum Oxalc vom Ganymed.

Damit ihr seht wie nutzlos der ganze Kram ist müsst ihr euch nur mal die geplanten Aktionen von Disclosure ansehen:
• Denver, Colorado:
Dr. Steven Greer will do a lecture on June 18, 2009, and a 1-Day workshop on June 20th. Click Here for more information.

• Charlottesville, Virginia:
Dr. Steven Greer will do a lecture and workshop in July 2009. More information coming soon!

• Petaloma, California:
Dr. Steven Greer will do a lecture and workshop in late August 2009. More information coming soon!

• Asheville, North Carolina:
Dr. Steven Greer will do a lecture and workshop in September 2009. More information coming soon!

• costa Mesa, California:
Dr. Steven Greer will do a lecture and workshop in November 2009. More information coming soon!

• European Exopolitics Summit - Barcelona, Spain:
Dr. Steven Greer will speak at this conference on July 25th and 26th, 2009.
Lecture Descriptions:
http://www.exopoliticseurope.com/en/ponentes/steven-greer-exopolitics-summit.htm
Conference web site:
http://www.exopoliticseurope.com/en/exopolitics-congress-2009.htm
http://www.disclosureproject.org/Events.htm#DPEvents

Die Ausbildung zum intergalaktischen Botschafter wirft nichtmehr genug Profit ab, jetzt müssen ein paar Konferenzen mehr gehalten werden.

Selbe bei Exopolitik Deutschland:

Vorträge der üblichen Verdächtigen. Sonst nichts neues.

Diese Organisation muss sich auch an ihren selbstgesteckten Zielen messen lassen, und die wurden nunmal alle verfehlt.

http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=37&Itemid=49

Bis auf einen Punkt,
eine größtmögliche Verbreitung von zuverlässigen Informationen über den gesamten Themenkreis in Zusammenarbeit mit entsprechenden Organisationen weltweit;
den der wurde mit "Informationen von Disclosure.com abschreiben, im Gegenzug Spendengelder überweisen" ja erfüllt. Irgendwie zumindest.


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 17:21
EUROPÄISCHER EXOPOLITIK GIPFEL 2009
Ein bislang in Europa einzigartiges Mega-Event findet vom 25. bis 26. Juli 2009 in Barcelona statt. Der Dritte Europäische Exopolitik-Gipfel vereint die führenden Köpfe der Exopolitik-Bewegung, sowohl aus Europa als auch den USA. Zu dem historischen Gipfel mit Nick Pope, Dr. Steven Greer, Dr. Michael Salla, Alfred Webre und Paola Harris werden 1200 Gäste aus dem In- und Ausland erwartet.
Leider kann ich mich nicht zu den 1200 Gästen zählen. :(
Wir, die Bewohner des Planeten Erde, haben die Verantwortung und die Macht, den Lauf der Geschichte zum Besseren zu wenden.
Das neue Paradigma der Exopolitik ist ein Paradigma des 21. Jahrhunderts, in welchem das Leben nicht jenseits der Atmosphäre endet,
Dort werden die überzeugendsten Hinweise für die außerirdische Präsenz beleuchtet und die Auswirkungen und Folgen einer solchen Realität analysiert.
Quelle siehe Link ...

http://www.exopoliticseurope.com/gr/index.html

Ich hoffe ALLE TV und Radio Sender der Welt
berichten davon gleichzeitig und LIVE!<!h2>

Gruß
:)
cohiba


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 17:34
Warum,das ist ja noch sinnloser als jede Bundestagdebatte live zu berichten.

wenn sie Ergebnisse haben oder was tolles wird schon wer kommen.


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 17:43
So einen Gipfel mit Bundestagsdebatten zu vergleichen
ist wie wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht. :)
Wobei es mir dabei geht, dass es alle Sender live senden sollen,
ist nur die Gelegenheit die sich bieten würde,
viele Menschen hinsichtlich der überzeugendsten Hinweise der Thematik zu informieren.
Schon klar, das ist eine reine Wuschvorstellung,
trotzdem hoffe ich auf großes Medieninteresse.


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 17:47
So einen Gipfel mit Bundestagsdebatten zu vergleichen
ist wie wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht
----------------

Stimm bei Bundestagsdebatten kommt am Ende wenigstens manchmal was raus



-------------
Wobei es mir dabei geht, dass es alle Sender live senden sollen,
ist nur die Gelegenheit die sich bieten würde,
viele Menschen hinsichtlich der überzeugendsten Hinweise der Thematik zu informieren
------------------------------

Glaube ich das die nicht wirklich Überzeugen würden, ich tippe inhaltlich mal auf das Gleiche wie bei allen Vorgängekonferenzen, oder meinst einer bringt die Formel für Antigravitation mit?


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 18:49
@cohiba
cohiba schrieb:Leider kann ich mich nicht zu den 1200 Gästen zählen.
Wieso denn so traurig Cohiba, es sind doch noch Plätze frei.
Preise:

Vor dem 15 June 100€

Vor dem 15 Juli. 120€

Registration at summit 150€
http://www.exopoliticseurope.com/gr/index.html

Bringst du mir dann ein Autogramm vom Salla mit?


melden

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 19:43
Fedaykin schrieb:ich tippe inhaltlich mal auf das Gleiche wie bei allen Vorgängekonferenzen
Ja, klar: Nur die eine oder andere News wirds schon geben.
Fedaykin schrieb:oder meinst einer bringt die Formel für Antigravitation mit?
Tja, das wäre wohl ein Hammer!
Nur denke ich würde man diese noch länger unter Verschluss halten
als wie man das UFO Thema schon leugnet!
Comguard2 schrieb:Bringst du mir dann ein Autogramm vom Salla mit?
Keine Ahnung was Dich so geil auf ein Autogramm von dem macht,
darauf bin nicht mal ich scharf! :D


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

11.06.2009 um 19:46
@ cohiba

So ein Thema kannste in diesem forum was überfüllt ist mit negativen kritikern und leuten die an nix anderes denken als zu diskreditieren vergessen. Open Mind hab ich hier noch nicht kennenlernen können. Wenn es ja wenigstens positive kritik geben würde dann wäre es ja noch ok. Schau dir doch einfach mal das kommentar an hier in diesem Topic, wo die ganze Exopolitik nur wegen dem idiotischen thema des intergalaktischen botschafters aufgezogen wird ohne das man sich darüber mal informiert. Nur komisch das die UN hinter der Exopolitik steht und eine Integration plant.

Die idee mit eigenen gesetzen und der Ausbildung zum intergalaktischen Botschafter war eine idee von nur einem Mitglied aus der exopolitischen Bewegung und nicht von allen aus der exopolitischen Bewegung. Hinter der Idee steckt, (sollten die Akten offen gelegt werden) das ernsthaft ein solcher Botschafter in erwegung gezogen wird, sofern wir einen direkten außerirdischen kontakt besitzen. Der Kernpunkt der Exopolitik ist aber nicht der intergalaktische Botschafter sondern die offenlegung aller Akten die zu diesem Thema gehören. Zudem kommt das nur die Deutsche exopolitische Bewegung auf spendengelder angewiesen ist, weil die deutschen Medien sowas ins lächerliche ziehen und da keine unterstützung kommt.
Die amerikanische Exopolitik hat zwar auch Donations, aber die sind freiwilliger natur und es wird auch nicht im großen stil darauf hingewiesen.

Bestes beispiel über das Desinteresse der deutschen Medien ist, das Beispiel X-Conference 2009. CNN, ABC, SKY NEWS, Nationel Geographic und viele andere wichtige sender waren vor Ort und haben Berichterstattung geleistet. Zudem waren da noch Sender aus Brasilien, Italien, Spanien, England (SKY), Schweden und Frankreich. Was haben die Deutschen da gehabt? NICHTS! Nur den deutschen Vertreter von Exopolitik.org mit einer Digital Kamera. Kein wunder das wir deutsche Spenden brauchen. Die Amis haben da wenigstens was gemacht.

Hier:


Ein Paar aus England zum beispiel hatte das private Projekt Camelot ins leben gerufen und sind um die Welt gereist um von Leuten zu berichten die hochrangig sind oder was besonderes in der Gemeinde darstellen. Das sieht hier aber keiner. Die haben NASA interviewt, leute vom Pentagon, vom weissen haus etc. etc. Wenn ich dann noch höre wie sich hier über Disclosure Project lustig gemacht wird. 400 Zeugen mit handfesten beweisen die vor dem Kongress unter Eid aussagen wollten wurden einfach vom Kongress selber ignoriert und es wurde noch dazu von staats kreisen diskreditiert, aus panik das zuviel ans licht kommt. Darüber sollte man sich mal gedanken machen.
Bei der X-Conference wurde darüber berichtet das angeblichen Entführungsopfern (alien abduction) implantate entfernt wurden die NICHT IRDISCHEN ursprungs sind und aus keinem material entwickelt wurden, welches aus unserem Sonnensystem stammt.
Auf CNN das top thema der letzten wochen und hier? Merkel A Merkel B Merkel Merkel Merkel. Renten Reform Merkel Merkel Merkel, wahlkampf kampagne was anderes ham die nich im Kopf.

Aber was will man auch von einem Land erwarten, welches nichtmal in der Lage ist nen eigenes Raumfahrtprogramm ins leben zu rufen und die ESA für sowas braucht. Wenn der Ami auf dem Mars landet stehen wir erstmal weinend vor ehrfurcht auf dem Mond. LoL

Als das Tagebuch von Ronald Raegan herausgegeben wurde, war es eine peinliche angelegenheit für die Regierung der vereinigten Staaten, als man den eintrag entdeckte wo es heist: "wir haben raum-flugzeuge die 300 Mann in unsere Umlaufbahn bringen". Da war das erstemal die Panik los. Weil herausgekommen ist das JFK und Raegan in sogenannte Black Budget projekte invoviert waren.

Groß Britanien hat ihre UFO akten herausgegeben genauso wie Italien und andere Länder die eindeutig untermauern das es Ausserirdische gibt. Bei uns deutschen aber heist es, ne is fiktion is kacke. Wir sehen wie sich in der dritten Welt die leute gegenseitig umbringen und kinder vergewaltigt werden oder verhungern und regen uns darüber in den medien auf. Aber den mumm selber da hin zu gehen und aufzuräumen haben wir nicht. Der Ami aber geht (auch wenn es umstritten ist) und versuchen wenigstens etwas gutes zu tun. Was die Regierung dabei im hinerkopf hat interessiert den Ami an der Front der zu Hause familie hat erstmal nicht, der will helfen.
Wir deutschen aber können nur Meckern. Meckern aber selber zu feige auf die Strasse zu gehen um das eigene Recht zu vertreten. Was hat das mit UFOs und Exopolitik zu tun werdet ihr euch jetzt fragen, ja ist euch denn nicht aufgefallen das wir in sachen Ami's nix anderes machen als Mosern? Da ist es egal ob es dabei um Aliens, UFOs, Politische bewegungen oder Krieg geht. Wir können immer nur die Fresse aufreisen aber selber haben wir noch nix bewegt.

Ein Kumpel von mir sagte mal das richtige: "Der Franzose geht auf die Strasse und zündet Autos an und der Deutsche sitzt auf dem Scheisshaus und faltet das Tageblatt."

Ein wahres wort.

Sorry wenn ich mich hier so auslasse aber mir platzt schon wieder der Kragen. Habe hier 5 Seiten gelesen und mir wird schlecht. Kein konstruktive Kritik, keine vernünftigen Diskussionen, Nix.

Hier mal die ersten beiden Teile der deutschsprachigen Berichterstattung zur X-Conference 2009 von exonews.org das Top Thema: Die Implantate!
(Keine Ahnung ob diese schonmal gepostet wurden)





Greetz, Kev


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden