weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.489 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Zeugen, Vertuschung, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

10.09.2009 um 20:14
Quizfrage : Angenommen die Regierungen haben tatsächliche Beweise für UFO`s, wie könnten Sie das wenn Sie wollten veröffentlichen ?

Ganz klar, mit den Medien oder verbal an Pressekonferenzen (wie es schon mehrmals geschah)...

Knackpunkt und Problem dabei : Alle relevanten Medien WELTWEIT gehören im Prinzip nur 2 Leuten :-)
Was wenn diese 2 eher vom gegenteil profitieren ?

Ganz klar, diese Informationen dürfen NICHT veröffentlicht werden (zumindest nicht offiziell)

Das grosse Problem bei diesen UFO-Beweisen ist nicht die Tatsache das diese niemand zugeben will sonder die Tatsache das keine relevanten Medien diese veröffentlichen würden sprich seriöse News-Kanäle, seriöse Zeitungen usw...

Alle anderen Wege werden doch zu Gänze ausgelastet und verwendet, aber mit welchen resultat ?

Die glaubwürdigleit kann ohne releventen Medien NIE unterstrichen werden :-(

Wenn ich mir ansehe wie leicht die Menschen zu führen sind bzw. mit welch idiotischen "Beweisen" oder "gegenbeweisen" sich die Menschen befriedigen können muss ich in der TAT davon ausgehn das die Mehrheit an Menschen einfach wirklich zu blöd sind für die "Wahrheit"...

Fast in allen Internetseiten bzw. foren gibt es Leute die glauben etwas zu wissen und wollen die eigene einstellung um jeden Preis unterstrichen sehn, vergessen dabei aber viel zu oft das was ihnen ihr eigener Verstand sagt bzw. sagen könnte wenn diese in sich selber sehn...

Es gibt eben Leute die verstehn und andere die etwas anderes verstehn usw...

Es muss nicht jeder das gleiche denken bzw. wissen, Tatsächlich ist das Denken und unsere einstellung zur Unwelt das einzige was uns wirklich als individium definiert ;-)

Lasst euren Gedanken freien lauf unabhängig von anderen Meihnungen, wenn ihr das könnt dann wisst ihr das bereits oder werdet es noch erfahren, die Zeit wird bald für ALLE wissenden kommen ;-)


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

10.09.2009 um 23:30
@Kyu
Gut geschriebener Text. Nur mit dem Unterschied das zum beispiel der Präsident der vereinigten Staaten den Medien übergeordnet ist. Seinem Militär gehören die Satelliten über welche die Medien senden. Wenn der eine Pressemeldung an die Welt plant. Dann sind die Sender zu einem Termin schon nen halbes Jahr vorher reserviert.

Das einzigste was da noch die amerikanischen Medien tun können, ist was die schon je her getan haben. Die gesprochenen Worte zu ihren gunsten auslegen und teile des Gesprächs rausschneiden.
Das ist selbst bei einer Live übertragung möglich, da Live übertragung erst nach 5 minuten gesendet wird, da es noch durch die Regie und Zentrale durch muß.

Bei uns in Deutschland mag das anderstrum aussehen. Aber unsere Politiker sind so inkompetent das die Jahre mit themen vergeuden die man viel schneller lösen könnte.
So besteht seitens Deutsche nichtmal annähernd Aufklärungs interesse. Wenn ich an den 11. September 2001 zurückdenke, wie lange es gedauert hat bis die deutschen Medien über die World Trade Center sondersendungen ausgestrahlt hatten, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Meine Tante hatte mich schon Stunden vorher weinend angerufen.

MfG, Kev


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 00:49
ja und wo soll das ganze enden :(


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 03:19
meiner meihnung wird das nirgendwo enden, das aktuelle System ist offensichtlich schon gut genug für unsere Herrschaften :-)

Wenn ich mir vorstellen muss das ich heute privat mit jemanden gesprochen habe der in der tat bezweifelt das Adolf Hitler eigene Leute Exikutieren lies dann Frage ich mich Wirklich in Welcher "GummibärenWelt" so mancher lebt :-)

Die meisten Leute sind einfach froh darüber in den Glauben leben zu können das ALLE Menschen positiv sind und akzeptieren weder Kritik noch anzweiflung an den herausgegeben Meldungen...

Ich hatte Heute zb. eine Diskussion um den 11.September, ich pro (Amerika inszenierte den Anschlag) der andere kontra...
Auf meine Frage woher er seinen Glauben bzw. Wissen bezieht woher er "Weis" das die Anschläge von Alkaida kamen kam folgende Antwort : Man konnte doch im Fersehn sehn wie die Flugzeuge in das WTC flogen, ganz klar fielen diese aufgrund dessen zusammen !!!

Obwohl es eine Phisikalische Tatsache ist das ein Gebäude das im freien Fall zu Boden geht (Wie bei den WTZ`S) nicht natürlichen Ursprungs so schnell fallen kann glauben viele Leute immer noch eher das was mittlerweile Bestätigter-weise nicht sein hätte können...

Eine 747 in`s Pentagon ??? Einfach in Staub zerfallen :-) Also Bitte... Das grenzt doch schon an idiotie oder ?

Die Leute glauben es obwohl diese es weder erklären noch sonst was können, Die Medien haben es ja gesagt :-)

Das Problem bei genau diesen Leuten ist jenes, falls es wieder mal zu einer Situation kommt in der ein KRIEG bevorsteht oder eine Sonstige Katastrophe kann man mit genau diesen Leuten am wenigsten mit unterstützung rechnen, den diese wären viel zu viel damit beschäftigt die reale WELT zu akzeptieren bzw. zu verstehn... (Da wäre der Schock wohl amgrössten)---"Mein Gott, Wieso hat mir das niemand gesagt..." wäre wohl der Standartsatz :-)


Soviel zum Thema ;-)


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 04:10
@Kyu

Du bekommst von mir ne 1 und nen Orden. Besser kann man es nich auf den Punkt bringen. :D


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 06:09
Moin,

ich bin zwar nicht sooo der Verschwörungsfreak, aber eine grundlegende Sache machte mich immer nachdenklich. Ich bin jetzt 43 Jahre alt, in den ganzen Jahren habe ich zwar über die Jahre von verschiedenen Feuern in US Wolkenkratzern gehört, jedoch ist davon nie einer zusammengekracht.

In einem der beiden Tower hatte in den Siegzigern schon ein größeres Feuer über mehrere Etagen gegeben, es brannte fast 20 Stunden dort bis es gelöscht werden konnte.

Paar Etagen waren zwar völlig ausgebrannt, jedoch die Konstruktion hat gehalten (KEINE geschmolzenen Stahlträger)...merkwürdig....auch viele andere Hochhäuser ähnlicher Bauart sind selbst nach heftigsten Feuern nie zusammengestürzt.

Die beiden Tower sind weltweit die einzigsten Hochhäuser die nach einem Brand durch schmelzen der Stahlkonstruktion überhaupt je umfielen, es ist kein weiterer Fall sont bekannt.

Man bedenke, dass in den USA einige Wolkenkratzer bereits schon in den 30ziger Jahren erbaut wurden. Gab oft höllische Brände ,da vieles im Innern früher aus Holz war (z.B. Treppenhäuser), aber eingestürzt ist niemals ein Teil davon.


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 06:27
SEHR merkwürdig ist auch, dass man in einem der späteren Berichte erwähnte, die Seitemwände im Fundament sollten verschoben sein. Die meterdicken Betonwände hielten die Wassermassen des Hudson zurück, damit die U-Bahn, sowie die 7 unterirdischen Parkdecks nicht überflutet werden.


Diese Wände sollen, nachdem die Türme also umgefallen sind, durch den gewaltigen Aufprall sich verzogen haben und Wasser hätte die Parkdecks geflutet.

Irgendwas stimmt hier nicht...Es wurde doch gesagt, dass den eventuell Verschütteten nicht zu helfen ist und es noch tagelang dort unterwärts gebrannt haben soll. Danach haben sie offiziell alles mit Beton zugeschüttet.

Wie können also Millionen Liter Hudsonwasser ( Fundament lag weit unter Wasseroberfläche) dort unten alles überschwemmen, es aber dort gleichzeitig noch tagelang brennen soll ???

WENN dort Wasser eingedrungen wäre, dann würde später sofort das gesamte U-Bahn Netz dort in der Nähe absaufen...

Hat irgendwer in einer Doku irgendwelche Pumpenfahrzeuge gesehen, die eventuell mal was leerpumpen sollten ???


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 16:30
@FrankD
FrankD schrieb:Was Du hier veranstaltest könnte man schon fast als Spammen bezeichnen, denn an Diskussionen bist Du offensichtlich nicht interessiert.
Das empfinde ich nicht so! Kev0815 diskutiert sehr wohl!
Wenn der Thread hier so mit Spam voll wäre,
frage ich mich warum er dann ständig gelesen wird!
@Berndel
Sorry, aber Deine beiden letzten Beiträge haben hier nichts zu suchen,
dass hier ist kein 9/11 Thread.


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 18:49
Darüber freut man sich doch ...
Exopolitik Deutschland in der 'Aktuellen Stunde' (WDR)
Das WDR-Nachrichtenmagazin "Aktuelle Stunde" wird heute ab 18:50 einen Teil seiner Sendung Exopolitik Deutschland widmen. Anlässlich des Filmstarts von District 9 interviewte ein Journalist Natale Guido Cincinnati von der UFO-Forschungsgesellschaft GEP e.V. sowie Carsten Dresbach von Exopolitik Deutschland.

Sendung vom 10.09.09

Ich freue mich schon auf den Tag,
wenn Exopolitik zum Thema einer Sonntag Abend Talk Runde alla Anne Will wird!
Wird zwar noch ein paar Tage dauern, aber der Tag kommt.


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 20:17
was lacht die denn die ganze Zeit so dusselig?


melden

Exopolitik und Exonews

12.09.2009 um 22:24
@ madmaxer, Diese Moderatorin hat wohl den grössten Schaden von allen :-)))


melden

Exopolitik und Exonews

13.09.2009 um 05:59
@madmaxer

was bitte erwartest du in unserem Land. Die lachen alle über uns. Stell dich doch mal in die zum beispiel Kölner innenstadt, mit einem Fragebogen über UFOs und Aliens und befrag mal die Bewohner. Ich wette du wirst mehr ausgelacht als richtige antworten zu bekommen. Hier in Deutschland kannste sowas vergessen und ich denke das in Deutschland der größte Teil unserer Bevölkerung in Hysterie und Panik verfallen würde wenn über Berlin oder Köln oder so ein UFO in der größe wie das in District-9 halten würde, um uns zu begrüßen. Alleine hier und in anderen deutschsprachigen Foren gibt es mehr Skeptiker als die sorte Leute, die offener für solche Themen sind.

Wenn ich schon eine so eine dumme Frage aus der TV Sendung höre wie: "Warum sollten sie herkommen?"

Da stelle ich zwei gegenfragen:

1. "Warum suchten die Europäer nach der neuen Welt (Amerika)?"
2. "Warum fliegen wir überhaupt ins All und erforschen die fremden Welten, soweit das bei uns machbar ist?"

Dazu noch eine Anmerkung: Eine fremde Intelligenz würde in den Weltraum expandieren, mit dem Hintergrund nach Ressourcen, fremden Welten und Nachbarn zu suchen. Genauso wie wir. Das die uns besuchen ist mehrfach erwiesen in verschiedenen arten. Sei es über das Altertum oder aktuellen Studien, die besagen das hinter den meisten Phänomenen und UFOs welche gesehen und nicht gefaked wurden intelligentes Leben steckt. Auch für mich ist das keine Glaubensfrage mehr. Schon lange nichtmehr.

Die Gründe, warum es noch zu keinem offenen Kontakt gekommen ist können viele sein.
Zum einen, das die Regierungen welche das Sprachrohr der Bevölkerung sind und in Kontakt mit Außerirdischen stehen beschloßen haben, das die Bevölkerung noch nicht so weit ist und es daher geheim gehalten werden muß.

Zum anderen, weil die intelligenten Besucher das Gefühl haben, das wir entweder noch nicht so weit sind oder sie als Feinde missbraucht oder behandelt werden. Was bei unserer Geschichte auch nicht verwunderlich wäre. Denn wir menschen sind Selbstverherrlichend, Machtbegierig, glauben das wir die Spitze der Evolution sind und unsere Gesetze die einzig wahren sind und allgegenwertig. Und vor allem haben wir die Bescheidenheit vor etwas höherem und unbekannten verloren, was unweigerlich dazu führen würde, das für viele Menschen die Welt über ihren Köpfen zusammenbrechen würde.

Ich lege Dir mal den Film "ABYSS" ans herz, mit abstand einer der besten Filme über Außerirdische der je gedreht wurde.

MfG, KEV


melden

Exopolitik und Exonews

13.09.2009 um 16:19
Zu der WDR Ausstrahlung gibt es nun einen Artikel von Robert Fleischer ...

Exopolitik im WDR Fernsehen: Kichern statt Recherchieren

http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=336&Itemid=1


melden

Exopolitik und Exonews

13.09.2009 um 16:39
Wenn ich schon eine so eine dumme Frage aus der TV Sendung höre wie: "Warum sollten sie herkommen?"

Da stelle ich zwei gegenfragen:
----------------------------------------

Die Frage ist durchaus berechtigt.


-----------------------------
1. "Warum suchten die Europäer nach der neuen Welt (Amerika)?"
------------------------------------

Suchten sie gar nicht, sie suchten einen Seeweg nach Indien, aber generell würde ich AI nicht mit Menschlichen Motiven Gleichsetzten zumal der Aufwand für Interstellarreisen ein bischen höherligt.



-----------------------------------------------------
2. "Warum fliegen wir überhaupt ins All und erforschen die fremden Welten, soweit das bei uns machbar ist?"
------------------------------------

Hauptteil der Raumfaht hat Kommerzielle Gründe, die Planetenforschung ist Tatsächlich Menschliche Neugier.




-----------------------------------------------------------------
Das die uns besuchen ist mehrfach erwiesen in verschiedenen arten. Sei es über das Altertum oder aktuellen Studien, die besagen das hinter den meisten Phänomenen und UFOs welche gesehen und nicht gefaked wurden intelligentes Leben steckt. Auch für mich ist das keine Glaubensfrage mehr. Schon lange nichtmehr
------------------------

Nein Erwiesen ist gar nichts, sonst würden wir uns im Bereich Politik und Geschichte darüber unterhalten.


----------------------
Zum einen, das die Regierungen welche das Sprachrohr der Bevölkerung sind und in Kontakt mit Außerirdischen stehen beschloßen haben, das die Bevölkerung noch nicht so weit ist und es daher geheim gehalten werden muß.
----------------------------------

Nicht schlecht das da fast alle 4 Jahre unzählige Neue Menschen in die Sache eingeweiht werden müssen,



----------------------------------------------------------------------------------------------------
Zum anderen, weil die intelligenten Besucher das Gefühl haben, das wir entweder noch nicht so weit sind oder sie als Feinde missbraucht oder behandelt werden. Was bei unserer Geschichte auch nicht verwunderlich wäre. Denn wir menschen sind Selbstverherrlichend, Machtbegierig, glauben das wir die Spitze der Evolution sind
-------------------

Auf alle Fälle ganz oben in der Nahrungskette und die höchste Technsiche Ziv auf diesen Planeten


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

13.09.2009 um 16:51
@Kyu

wie @Kev0815 schon anmerkte, recht gut geschrieben!

@cohiba,
cohiba schrieb:Exopolitik Deutschland in der 'Aktuellen Stunde' (WDR)
Interessant!
Nur wie schon geschriebene wurde habe ich das Gesprochene Wort "Exopolitik" vermisst!
cohiba schrieb:Ich freue mich schon auf den Tag,
wenn Exopolitik zum Thema einer Sonntag Abend Talk Runde alla Anne Will wird!
Wird zwar noch ein paar Tage dauern, aber der Tag kommt.
Jo das wäre wirklich lustig. Nur dann bitte keine Nina Hagen und Konsorten.


MFG


xpq101

:>


melden

Exopolitik und Exonews

14.09.2009 um 04:35
Hier kommt eine interessante Dokumentation auf uns zu, dessen Inhalt in exopolitischen Kreisen aktuell besprochen wird.

Aber bitte hört Euch das Interview dazu an und einen Trailer habe ich auch:


http://cropfm.at/cropfm/services/download?file=sendung_revolution.mp3&path=mp3/


Höchst interessant, alleine was mit der Sonne passiert ist schon ein Mysterium an sich.

MfG, Kev


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

15.09.2009 um 14:13
Die meisten Amis sind wohl schon "vorbereitet", laut Umfragen:
Three in Four (74 percent) Claim They Are At Least Somewhat Psychologically Prepared For an Official Government Announcement Regarding the Discovery of Intelligent Extraterrestrial Life

Clearly, a majority of Americans are ready for the discovery of extraterrestrial life, with 42 percent saying they are "very prepared" and 32 percent saying they are "somewhat prepared." Psychological preparedness is particularly common among the following demographic groups:
Males (83%)
18-to-64-year-olds (79%)
Those with household incomes of $50,000 or more (85%)
Residents of the West (82%)
Those with Internet access at home (82%)
http://22050hz.blogspot.com/2009/03/roper-poll-most-americans.html
The telephone poll, which questioned 1,000 Americans, found that 60 percent of those surveyed believe extraterrestrial life exists on other planets.
http://www.space.com/news/050531_alienlife_survey.html
Most Americans say it is very likely or somewhat likely that humans are not alone in the universe and that intelligent life exists on other planets.Only a third of adults, however, believe it's either very likely or somewhat likely that intelligent aliens from space have visited our planet, according to a survey of 1,003 adults conducted by Scripps Howard News Service and Ohio University.
http://www.scrippsnews.com/node/34758

Kanada:
In response to the question: “Do you believe in the existence of life elsewhere in the universe?” people answered:
Yes: 78%
No: 12.6%
Not sure: 9.0%
http://www.virtuallystrange.net/ufo/mufonontario/archive/97poll.htm

Ich denke mal das dies auch auf die gute Aufklärungsarbeit der Exoscene zurückzuführen ist (natürlich neben den anderen Gruppen),
aber wie wird es wohl unter den Deutschen aussehen?


melden

Exopolitik und Exonews

15.09.2009 um 23:52
@maxtron
maxtron schrieb:aber wie wird es wohl unter den Deutschen aussehen?
Wie denken die Deutschen über die Existenz oder eine mögliche Existenz über ausserirdische?

78% Haben über die Frage gelacht

12% sagen das sie an eine Existnez nicht glauben, da wir die einzigsten gottesgleichen sind.

9% Sagen das sie daran glauben.

So stelle ich mir das bei uns Deutschen vor.


melden

Exopolitik und Exonews

16.09.2009 um 00:45
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nicht schlecht das da fast alle 4 Jahre unzählige Neue Menschen in die Sache eingeweiht werden müssen,
Eben nicht, befasse Dich mit dem regierungswesen der Amis und les zur abwechslung anstatt der Bild oder im TV RTL Aktuell mal CNN oder CNBC und check mal was in den staaten abgeht. Wir diskutieren bei uns noch über mögliches und nicht mögliches und die amis bereiten sich auf disclosure vor. Clinton hat wort wörtlich im interview gesagt das der Präsident der letzte ist der was von neuen Projekten und Organisationen in der Regierung erfährt. Er weis ja nichtmal richtig was in der CIA, NSA etc. abgeht. Geschweigedenn deren untergebenen Geheimdienste von denen einige als "Black Budget" Gruppen bekannt wurden. Cinton sagte im Interview: "Wenn der Präsident von seinen untergebenen belogen wird bekommt er nie was raus." Da weis Clinton von was er spricht da er selber nachforschungen angestellt hatte. Der Präsident hat gerademal eine Top Secret - Alpha sicherheits Freigabe. Los Alamos Laboratorys hat zum beispiel Top Secret - Cosmic level, das mit abstand höchste level was in der NATO vorzufinden ist. Alleine die Navy und NASA besitzt Areale wo man unter Cosmic nicht rein kommt.
Die Navy soll ja ein Seperates Raumfahrtprogramm haben was mit der NASA nichts zu tun hat und wovon niemand weis. Weil die Navy sich vor niemanden rechtferigen muss. Weder vor der Army, der Airforce, noch dem Präsidenten. Da kommt der Präsident oder jemand aus seinem Stab ohne diese Sicherheitsfreigabe im leben nich rein oder an die infos. Wer das nicht wahrhaben will kann sich ja mal informieren, da gibts bei wikipedia sicherlich massig infos. Gibt genug stoff zum lesen.

Dann Herr Podesta, welcher nach hinweisen von Steven Greer und anderen ein Black Budget unternehmen unter seinem gefolge entdeckt hat die mit ufos zu tun haben. Diese haben ihm am Telefon klip und klar gesagt das ihn das nichts angeht, als er um ein briefing gebeten hatte, die haben einfach aufgelegt. Und er war der Chief of Staff, der Boss von dem ganzen. Kurz darauf hat er ein öffentliches statement abgegeben das er für eine aufdeckung in sachen UFOs und ETEs kämpft.

Hier eine kurz Bio von John David Podesta:
John David Podesta (* 15. Januar 1949) war der 23. Stabschef des Weißen Hauses (der vierte und letzte unter Präsident Bill Clinton). Er amtierte von 1998 bis 2001. Derzeit hat er den Vorsitz des Center for American Progress, einer progressiven Denkfabrik inne. Außerdem hat er eine Gastprofessur für Recht an der Georgetown University in Washington. Weiterhin leitete er das transition team von Barack Obama, das die Personalauswahl und Vorbereitung auf die Regierungsübernahme nach der inzwischen erfolgreichen Präsidentschaftswahl am 4. November 2008 organisierte.
Greer wurde von der Clinton und nun auch von der Obama administration für das Briefing eingeladen. Ich habe ein paar seiten vorher in diesem Thread eine Steven Greer präsentation gepostet wo er das Dokument auf der Leinwand zeigt welches offiziell abgesegnet wurde und black budget gruppen wie Majestic 12 und mehr zeigt. Und es passiert dennoch nichts. Dieses Dokument ist unter anderem teil des Briefings von Clinton und Podesta sowie jetzt Obama. Wer dann blauäugig dahingeht und sowas sagt ist selber schuld:
Fedaykin schrieb:Nein Erwiesen ist gar nichts, sonst würden wir uns im Bereich Politik und Geschichte darüber unterhalten.
Erkläre mir doch bitte warum wir öffentlich noch nicht darüber aufgeklärt wurden, das die Sonne gegen jede regel der Astrophysik auf der uns abgekehrten seite nur so brodelt und auf der uns zugewanten seite ruhig ist wie ein baby im tiefschlaf. Das die sonne auf unserer DNA Frequenz von 150hz sendet und wir davon beeinflusst werden und dadurch unsere DNA verändert wird. (siehe weiter oben da habe ich ein radio interview mit Dr. Dieter Broers gepostet, der einzigste der mit signifikanten beweisen versucht, die leute aufzuklären)

erkläre mir bitte warum wir in der Schulbildung noch immer nicht über mit Wasser angetriebene autos berichten oder darüber im TV informiert werden.
Warum ist Gravitations Abschirmung noch nicht in der Schule ein Thema? Obwohl der erfolg erwiesen ist und wir Gravitation umgehen oder manipulieren können. Sowas war komischerweise auch noch nicht im TV oder in einer Zeitung zu lesen.
Ich habe hier mehrfach die seite eines US Laboratorium Archivs gepostet wo man schwarz auf weis darüber lesen kann. Com.Sgt. Robert Bob Dean gab den entscheidenden hinweis dazu auf einer Exo Konferenz. Aber ich weis schon, alles dummschwätzer wie die meisten hier glauben.

Warum werden wir darüber nicht informiert dass das britische militär durch ihre ufo forschung zu dem schluss gekommen ist, das in 12% aller fälle eine nicht irdische intelligenz und technik dahinter steckt? Die akten sind doch freigegeben, man kann sich da selber durchlesen. Warum nur? Wir sitzen hier und labern dünne scheisse ob es aliens gibt oder nicht und die briten machen sich die gedanken darüber wie sie den nächsten kontakt herstellen sollen. Die sind an dem thema schon lange vorbei.
Es gibt sogar bänder darüber wie die CIA ausdrücklich einer gruppe von Lotsen befielt, über gefundene tatsachen und beweise zu schweigen, das wurde beim disclosure projekt neben hunderte anderer beweise vorgelegt. Es hat keinen interessiert. die CNN war zwar da, hat aber nur kurz und knapp darüber berichtet. Von unseren Medien hat sich garkeiner dafür interessiert, nichtmal die BILD. Das einzigste was bei der BILD zu lesen war, war die schlagzeile "Britisches Militär gibt hunderte UFO Akten Frei" und das wars.

Warum werden wir über die durchbrüche zur null punkt energie noch nicht offiziell informiert? genauso wie die neuen erungenschaften in der kalten fusion? obwohl auf der züricher konferenz vor hunderten von leuten eine mega präsentation durchgeführt wurde, mit forschungsergebnissen und aufnahmen? Wir besitzen bereits die mittel solche ernegiequellen zu nutzen. das wurde mehrfach vorgetragen.

Lass mich raten, du gehörst zu dem Volk was behauptet das all die hunderte Wissenschaftler die über freie energie reden und diese auf konferenzen behandeln dumme schwätzer und lügner sind. Glaub du mal an unsere Politik die nix anderes kann als sich um die Rente zu streiten. Genauso bilde dich weiter über die Medien in unserem Land wo es nur um Paris Hilton, Asoziale Familien und Diäten die immer dicker machen geht.

MfG, Kev


melden
Anzeige
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

16.09.2009 um 01:16
Schön geschrieben Kev! :)


melden
80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden