weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.489 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Vertuschung, Zeugen, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 11:46
Hihi, wer immer mitgelesen hat weiß dass Fleischer das schon seit längerem plant.

Wundert mich aber dass er es wirklich durchziehen will. Schon damals fanden waren von der Idee nämlich selbst die gläubigsten Gläubigen hier im Forum nicht so begeistert :D

Das würde exopolitik Deutschland zum Premium-Angebot machen. Vielleicht gibt es dann aber endlich mehr als nur von anderen abgeschriebene Beiträge, wer weiß?


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 11:48
wie die geier... sobald was in reichweite kommt, stürzen sie sich drauf und zerreisen es in tausend stücke.
zur erinnerung, ein forum ist zum diskutieren da. man trägt verschiedene meinungen und informationen zusammen. kritik und gegenargumente sind durchaus gefragt... aber nur wenigsten hier können ihre gegenargumente auch vernünftig zum ausdruck bringen. pros posten hier meinungen, bilder, videos und kommentare von zeugen und wissenschaftlern.... wie wärs denn wenn die contras auch mal etwas beweislastiges zu ihren aussagen bringen? wenn es wissenschaftler gibt, die sich für ufologie aussprechen, wird es doch auch sicherlich welche geben die sich dagegen aussprechen. und jetzt kommt ja nicht mit den gefakten ufo-videos. wenn von 10ufo-videos auch nur 1 echt ist, reicht mir das schon als beweis.


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 13:30
Jetz mal im ernst, ich schätze schon, was die Exos da machen, sie haben meinen Respek für Ihr Engagement dem Thema Gegenüber... Wenn es die Exos usw nicht gäbe, wäre in dem Bereich weitaus weniger Bewegung, was auch immer letztendlich dran ist... Auf der anderen Seite, mal angenommen, am 27.11 oder bis Ende des Jahres würde wirklich etwas passieren Richtung "Offenlegung", selbst wenn es nur heißt "Ja, Außeridische existieren", würde ein wahrer Boom ausbrechen, die Besucherzahlen der Exo-Seiten würden explodieren... Man könnte dann viel Geld verdienen, ist leider so... Ich versuche die Dinge aus möglichst vielen Blickrichtungen zu betrachten, um mir ein möglichst objektives Bild zu machen... Fakt ist, man kann damit viel Geld verdienen, wobei ich gleichzeitig nicht unterstellen will, das die nur darauf aus sind und Geld ihr einziger Beweggrund ist, das glaube ich nicht...


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 13:43
Mir kann auch keiner erzählen, das Jemand in einer Gesellschaft, in der Wohlstand und Lebensstandard, davon abhängt wieviel Geld man besitzt/verdient nicht der Versuchung erlegen sein könnte bisschen Kohle zu schäfeln, wenn man die Gelegenheit hat. Das Geld der einzige Beweggrund ist, glaube ich wie gesagt nicht...


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 15:13
BreeZeR_T schrieb:die Besucherzahlen der Exo-Seiten würden explodieren... Man könnte dann viel Geld verdienen, ist leider so...
Dann würden auch die Kosten steigen, mehr Server,Bandbreite ect. pp.
Die werden dann mehr Leute brauchen, ob es dann noch welche gibt
die das Kostenlos machen? Hier wird dann auch mehr los sein, dafür
hat man dann mehr zeit, so ohne Skeptiker. ;)


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 15:52
@maxtron
Naja, rechne doch mal... Bei 8 Euro im Monat...

100M x 8 = 800 pro/Mon = 9600 pro/Jahr
1000M x 8 = 8000 pro/Mon = 96000 pro/Jahr
10000M x 8 = 80000 pro/Mon = 960000 pro/Jahr
100000M x 8 = 800000 pro/Mon = 9600000 pro/Jahr

Stell dir mal vor demnächst veröffentlich ne Regierung irgendwas und dann noch mit Hilfe von Exopolitik... Da könnte Rubel extrem ins Rollen kommen... :D


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 15:56
Dafür weiß man nicht was die aufziehen wollen, ich stelle mir
das schon Kostenintensiv vor und nur von Spenden wird es dann
knapp. Als was laufen die eigentlich Rechtlich, EV. oder so?


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 16:00
@society80
society80 schrieb:wenn von 10ufo-videos auch nur 1 echt ist, reicht mir das schon als beweis.
Selbst wenn alle UFO Videos echt wären - es müsste schon eines dabei sein, auf dem man ein Außerirdisches Raumschiff auch als solches erkennt. Und ein solches Video existiert nicht.
society80 schrieb:pros posten hier meinungen, bilder, videos und kommentare von zeugen und wissenschaftlern.... wie wärs denn wenn die contras auch mal etwas beweislastiges zu ihren aussagen bringen?
"Beweislastig"? Man kann die Nichtexistenz von etwas prinzipiell nicht beweisen. Es ist beispielsweise völlig unmöglich, die Nichtexistenz von Außerirdischen zu beweisen. Oder könntest Du mir sagen, wie ein solcher Beweis aussehen soll?

Hingegen kann man sehr wohl Dinge, die einem vorgelegt werden, falsifizieren. Und genau da ist das Problem, das ich schon voher angesprochen habe: Ein solcher Beweis existiert nicht.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 16:11
moredread schrieb:Selbst wenn alle UFO Videos echt wären - es müsste schon eines dabei sein, auf dem man ein Außerirdisches Raumschiff auch als solches erkennt. Und ein solches Video existiert nicht.
Hmm, wie sollte das denn aussehen, so ala Enterprise oder Stargate?
Das wäre dann aber auch wieder unglaubwürdig, oder.


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 16:13
Ob eine Offenlegen über Exo laufen wird glaube ich nicht, zumindest würde auf Dauer "New´s" und andere Meldungen" über gängige Stellen laufen. Radio, TV etc. Mit ihren Gigantischen Sender, Fox CNN etc.
Der Druck von Seitens der Großen Sender steigt ja auch, zumindest in den USA. Da ist Exopolitik nicht der einzigste, aber der "spezialisierte". Mann möchte ja die Masse erreichen (im Falle einer Offenlegung).
Dank Exo wird das Thema besser verbreitet (bzw zusammengetragen). Das die Besucher zahlen steigen dürfte jedem Klar sein. Mehr Einnahmen, bessere Qualität. Wie bei jeder anderen Seite auch.

Hier ein Zusammenschnitt der letzten Wochen in den USA bezüglich des öffentlichen Druck.



Sehr interessant.


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 16:55
@maxtron
maxtron schrieb:Hmm, wie sollte das denn aussehen, so ala Enterprise oder Stargate?
Das wäre dann aber auch wieder unglaubwürdig, oder.
Da habe ich auch schon eine Weile drüber nachgedacht. Als Grundvoraussetzung würde ich sagen:

- Es muss mehrere, unabhängige Zeugen geben - das Raumschiff lässt sich am besten über ein Großstadt blicken, bspw. New York, und wird auch von mehreren Zeugen gefilmt

- Das Schiff muss als solches erkennbar sein; die Aufnahme eines leuchtenden Punkts am Himmel sagt leider überhaupt nichts aus, es gibt zu viele Möglichkeiten, warum ein leuchtender Punkt am Himmel sein könnte

Hier lässt sich sagen, das es zwar Videos gibt, die einen der beiden Punkte entsprechen, aber leider keines, das beiden entspricht (auf Details, welches Video das ist und wie man es interpretieren kann, verzichte ich an dieser Stelle lieber).

Es beleuchtet sehr schön ein wirklich gängiges Problem bei der Suche nach Außerirdischer Intelligenz auf diesem Planeten: Wenn es Außerirdische hier gibt, wird es verdammt schwierig sein, sie nachzuweisen. Besonders dann, wenn sie es nicht wollen. Wenn die Flugobjekte die Größe eines Flugzeugs haben, dann müssten sie bloß 30.000 m hoch fliegen; wir würden gar nichts sehen und Nachts, wenn überhaupt, nur einen fliegenden Punkt. Und selbst den müsste man nicht sehen - was wir von unseren Flugzeugen her kennen dient dazu, das Flugzeug sehen zu können. Wie unsere Militärs bestätigen können ist es nicht allzu schwer, ein Flugzeug für menschliche Augen unsichtbar zu machen. Genau das aber lässt an Aufnahmen, auf denen Raumschiffe zu sehen sind, zweifeln: Wenn die Außerirdischen sich vor uns verstecken wollen, sollte das problemlos zu bewerkstelligen sein - dann würde sich die Frage, ob es eine Aufnahme gibt, auf der man wirklich ein Raumschiff sieht, von selbst erledigen.

Na, und wenn sich die Außerirdischen nicht verstecken wollen - wo sind sie dann jetzt?


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 17:18
moredread schrieb:Na, und wenn sich die Außerirdischen nicht verstecken wollen - wo sind sie dann jetzt?
Dazu gibt es halt verschiedene Möglichkeiten, leider.
Wie gross müssste ein Schiff sein, das man es gut sehen kann,
mit einem Mutterschiff nah an die Erde ist wohl nicht drin.
Nicht jeder schaut sich Tagsüber den ganzen Himmel an,
Nachts fallen solche Objekte besser auf.
Wenn man den Süden nachts im Auge behält, sieht man ab
und zu Lichter die mit hohen Geschwindigkeiten nach Norden
fliegen, für Flugzeuge viel zu schnell. Tagsüber sieht man
Flugzeuge mit normalen Geschwindigkeiten, Abends auch
Nachts mischen sich andere Lichter darunter die Komische
Flugbahnen haben und extrem schnell sind (Geräuschlos).

Vielleicht hat jemand was dagegen das die hier rumfliegen,
aber die Sichtungen nehmen seit Ende letzten Jahres schon
irgendwie zu, vorher habe ich auch nicht viel gesehen.


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 17:54
@maxtron

Das Problem ist, das der gesamte Himmel beobachtet wird; jedes Fleckchen davon von mehreren Beobachtern gleichzeitig (wenigstens in den Industriestaaten - wie es in Afrika aussieht oder in der Russischen Tundra weiß ich nicht). Ich rede von einem privaten Netzwerk von Sternenguckern. Hintergrund sind die immer wieder in die Atmosphäre eintretenden Meteoriten. Aufgrund dieser Aufnahmen durch mehrere Beobachter aus unterschiedlichen Perspektiven lässt sich sagen, wie schnell diese sind und wo sie lang fliegen. Interessanterweise hat diese vollständig private Vereinigung aber keine UFO-Sichtungen - und von den bekannten UFO-Sichtungen wissen sie nichts, was daher rühren dürfte, das von Zeugen in den meisten Fällen eh nur Lichtpunkte gesehen werden und man mit dem bloßen Auge bei diesen die Entfernung nicht abschätzen kann. Ein MHB bspw. wird von dem Beobachtungsnetz nicht erfasst; dafür fliegt er viel zu niedrig. Flugzeuge hingegen werden erfasst - und problemlos identifiziert.

Über die Frage, wie Außerirdische Besucher diesem unentrinnbaren Beobachtungsnetz entkommen sollen (aber trotzdem auf einer Videokameraaufnahme erscheinen), habe ich noch nie etwas gelesen. Es heißt immer, das die NASA, die Behörden oder wer auch immer so etwas verheimlicht. Aber wie sollte man verhindern, das Privatleute, die den Himmel beobachten, so etwas sehen?

Und was das Geräuschlose Fliegen angeht: Schallwellen sind nichts weiter als lokale Luftdruckunterschiede. Aus diesem Grunde kann der Wind Schallwellen wegwehen. Mein Vater ist Fallschirmsprungausbilder; entsprechend war ich häufig genug auf Flugplätzen und weiß, das ab einer bestimmten Entfernung und bei der richtigen Windrichtung ein Flugzeug schlicht nicht zu hören ist - während es bei anderen Windrichtungen sehr, sehr laut sein kann.

Naja - und Dinge wie Satelliten oder eine Raumstation sind natürlich völlig geräuschlos. Zudem gibt es ein paar sehr merkwürdig anmutende Satellitenerscheinungen; bspw. gibt es Satelliten, die mit Kabeln verbunden sind und im Verbund fliegen, andere haben stark reflektierende Oberflächen - wenn sie das Sonnenlicht reflektieren, kann das erzeugte Licht so hell sein, das es einen deutlichen Schatten wirft. Ich habe mal in einem Vortrag gesessen, wo einige dieser Dinge auf Video vorgeführt wurden - hätte ich sie unvorherbereitet gesehen, hätte ich vermutlich auch eine Außerirdische Herkunft unterstellt, da es wirklich äußerst seltsam anmutet.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 18:05
Naja, das eine mal war zufall, ich beobachte da nicht absichtlich den
Himmel, Flugzeuge sieht man Öfter da kennt man die Geschwindigkeit.
Satelliten kennt man auch schon, da gibt es ja karten im I-net.
Die Flugbahn, das Plötzliche erscheinen, die Geschwindigkeit,
dann noch Kunststücke, das macht für mich ein Ufo aus.


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 19:43
@maxtron
maxtron schrieb:Dafür weiß man nicht was die aufziehen wollen, ich stelle mir
das schon Kostenintensiv vor und nur von Spenden wird es dann
knapp. Als was laufen die eigentlich Rechtlich, EV. oder so?
Das sind mehr oder weniger unabhängige Franchisenehmer von der Mama in den USA.

Mehr oder weniger deshalb weil sie einerseits ihre News aus Übersee übernehmen (und dafür dann auch die Spendengelder überweisen).

Weniger deshalb weil die verschiedenen Exopolitik-Organisationen NULL miteinander zusammenarbeiten.

Ich erinnere da gerne an den Oxalc vom Ganymed :D

@society80
society80 schrieb: wie die geier... sobald was in reichweite kommt, stürzen sie sich drauf und zerreisen es in tausend stücke.
zur erinnerung, ein forum ist zum diskutieren da. man trägt verschiedene meinungen und informationen zusammen.
In diesem Thread geht es aber nicht um UFOs und ET sonder um Exopolitik. Und darüber darf man ja wohl noch diskutieren ;)


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 19:46
Ja, aber wie das Rechtlich angemeldet ist EV,GmbH oder so?


melden

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 20:17
@maxtron

Gute Frage.

Irgendwie glaube ich nicht dass es ein Verein ist, denn sonst hätten sie ja darauf hingewiesen.

Andererseits, wenn man kein Verein ist - darf man dann überhaupt Spenden einsammeln?

Seltsam ist auch dass Exopolitik.org zwar behauptet man wolle die Menschen mit Infos versorgen, dann aber gleich mit dem Anwalt droht:
Das Copyright für veröffentlichte, von exopolitik.org selbst erstellte Objekte bleibt allein bei exopolitik.org. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von exopolitik.org nicht gestattet.
Steht irgendwie im Widerspruch zum Ziel.

Teilweise wurden Teile der AGBs ja auch abgeändert oder rausgenommen als unangenehme Fragen gestellt wurden. In den vorderen Seiten des Threads findest du vielleicht die Originalstellen wenn du suchst.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 20:54
Comguard2 schrieb:Irgendwie glaube ich nicht dass es ein Verein ist, denn sonst hätten sie ja darauf hingewiesen.
Andererseits, wenn man kein Verein ist - darf man dann überhaupt Spenden einsammeln?
Steht bei denen auf der Homepage, eine Bürgerinitiative,Spenden laufen
als Schenkung. Also Geld werden Sie wohl so keins verlangen können.


melden
Anzeige
grasfresser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

07.10.2009 um 22:33
Fakt bisher (wie seit Jahrzehnten):
Kein einziger Ufobeweis. Kein einziges starkes Indiz.

Aber dafür immer schön angriffig bleiben, wenn jemand dies sagt.

Na toll.
Viel Spass noch.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden