weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exopolitik und Exonews

2.488 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Video, Regierung, Obama, Militär, Vatikan, MOD, UN, Vertuschung, Zeugen, Exoplanet + 28 weitere

Exopolitik und Exonews

23.02.2010 um 11:08
CmYk87 schrieb:Das Ziel von Exopolitik ist die breite Masse mit dem UFO Thema vertraut zu machen, was in Deutschland leider durch Unwissenheit ins lächerliche gezogen wird.
@CmYk87

Ich versteh das schon, was Du sagen willst, und was die Aufgabe sein soll, aber dafür brauch man keine Organisation, dafür reicht ja mittlerweile Youtube, nen Blog und fertig. Webseiten gibt es genug, warum soll jemand Geld für Infos bezahlen, die er umsonst auch im Netz nachlesen kann.

Ich finde das Ziel wie gesagt sehr gut, aber es wird immer mehr aus den Augen verloren. Wenn Du die Basis erreichen willst, dann musst Du auch zur Basis hin. Mit der Exopolitik wirst Du solange es nicht offensichtlich für die Basis wird, immer im stillen Kämmerlein hocken bleiben und grundsätzlich nur von Leuten benutzt und genutzt werden, like wir alle hier.


melden
Anzeige
Muroc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

23.02.2010 um 11:25
Comguard2 schrieb:Aus diesem Grund wird es demnächst einen geschlossenen Mitgliederbereich geben, in dem zusätzliche Hintergrundinformationen enthalten sein werden.
Also daran erinnere ich mich noch und ich glaube es war so das Robert mal in einem Podcast meinte das man zeitgleich auch eine eigene Community (mit Vernetzung usw., halt wie ne Community eben) machen wollte, auf einer neuen Webseite wo, glaube ich, Exonews und Exopolitik zusammen gelegt werden sollten. Als ich mal in einer Mail nach dieser Community bzw. der neuen Webseite gefragt habe und wann die nun endlich kommt schrieb er mir das das im Moment finanziell nicht geht da andere Projekte erstmal den Vorrang haben.


melden

Exopolitik und Exonews

23.02.2010 um 12:55
Also ich finde, das Robert Fleischer seine Arbeit gutmacht. Vom Vortrag war ich auch etwas entäuscht, weil ich auch dachte es gibt eine Antwort auf die Überschrift "Was weiß die Bundesregierung?", aber trotzdem fand ich den Vortrag gut. Meine Erwartung auf die Antwort war halt zu hoch ;-)


melden

Exopolitik und Exonews

23.02.2010 um 15:36
@samael23
Mir geht es ja nicht um Fleischer als Privatperson sondern um die Marke EXop.
samael23 schrieb:eine globalisierung des menschlichen Bewusstseins.
Schon da stehen meine Nackenhaare auf ;) Was soll dass bedeuten? Borg? ;) Ich bin für Individualität ,dass hörts sich eher nach esoterischem Geschwurbel ala Broers an..RF mag ja ein sympathischer Mensch sein aber wenn ich Ihn anhöre über versch Themen merke ich dass Ihm jegliche Kompetenz /Basiswissen fehlt

@Comguard2
Danke für die Infos alter Hase :) Wenn ich die Defination von expliki zitiere:

"Exopolitik bezeichnet das theoretische Studium der Auswirkungen außerirdischen Lebens auf die öffentliche Ordnung sowie von hypotetischen politischen Beziehungen zwischen der Menschheit und extraterrestrischen Zivilisationen".

Dann hört sich dass sehr gut an jedoch wenn man die Aussagen der Köpfe dazu hört verschwindet schnell dass Wort Hypothetisch.Gould bringt es auf den Punkt "Einreissen der Schattenregierung".Disclosure ist ein Teil von EXOpol.. Es sind die Identischen VTler Aussagen wie Greer sie tätigt.Dass es zero Beweise für diese weltweite Verschwörung gibt muss ich dir ja nicht sagen(vor allem wenn man tiefer recherchiert und sich ein bisschen mit Politik und Machtverhältnisse der einzelnen Personen beschäftigt und mit Verschw. im allg.)

Wenn es um Offenlegung des UFO-Phänomens gehen würde währe ich der grösste Fan.Jedoch wird da klar von ET-Technik gesprochen"freie energie" und haarsträubende Aussagen deren Belege vollkommen fehlen und jeglicher Logik widerspricht.

dazu verlinke ich den Clip in dem sich die Köpfe selbst erklären:



@dirkduisburg
dirkduisburg schrieb:dafür brauch man keine Organisation, dafür reicht ja mittlerweile Youtube, nen Blog und fertig
Du bringst es auf den Punkt.Was ist dass wahre Ziel und die Motivation dieser globalen Bewegung?

Ich zitiere dafür den Provokativen Blogger dk1893:
Esoteriker im Schafspelz

Kennen Sie schon die Exopolitik-Bewegung? Nein? Dann haben Sie nichts verpasst.
Andere hingegen fallen zunehmend auf die seriös wirkende Fassade dieser Neuzeit-Esoteriker herein und vergessen dafür wissenschaftliche und kriminalistische Grundprinzipien der Feldforschung.

Es würde den Rahmen sprengen hier detailliert auf den ganzen Schwachsinn einzugehen, die jene international aufgestellte Gruppe seit Monaten meist über das Internet verzapft. Der Grundtenor lautet immer gleich: Das UFO-Phänomen muss nicht mehr erforscht werden, UFOs im Sinne einer außerirdischen Präsenz sind schon lange auf der Erde und die Regierungen der Welt verheimlichen uns das. Beweise dafür hat man angeblich zuhauf. So ist das eben, wenn man nicht forscht....Solche Gruppen sind erst einmal nichts Besonderes, gaben und gibt es sie ebenso wie die Scientology, die UFO-Kontaktler oder streng-religiöse Glaubensgemeinschaften doch seit jeher. Die Exopolitik zeichnet aber ihre Öffentlichkeitsarbeit mittels moderner Techniken wie Video-Podcasts aus.
Der neueste Streich ist nun, den bisher als seriös geltenden Teil der deutschen UFO-Forschung weich zu spülen und zu vereinnahmen.UFO-Vereine in Deutschland lassen sich derzeit vom Schein blenden und binden die Exopolitik immer öfters in die eigenen Reihen mit ein, wie am Beispiel der GEP e.V. zu sehen ist. Dort wurde dem Leiter der Exopolitik Deutschland, Robert Fleischer, im vereinseigenen Magazin „Journal für UFO-Forschung“ zuerst Platz für einen eigenen Beitrag eingeräumt und nun darf sie im Rahmen eines UFO-Forscher-Treffens sogar mit Platz nehmen am Tisch. Damit büßt die GEP e.V. ein großes Stück ihrer in vielen Jahren hart erarbeitenden Glaubwürdigkeit ein. Nicht nur innerhalb der seriösen UFO-Gemeinde, sondern auch in der Außendarstellung gegenüber UFO-Zeugen und öffentlichen Behörden.

Wie so eine Präsentation der eigenen Eso-Gruppe vonstatten gehen kann, dass hat Exo-Frontmann Fleischer erst Mitte März auf einer Esoterik-Veranstaltung mit dem Titel „Zukunft Erde“ zeigen können. Dass es innerhalb der Esoterik noch nie um Forschung ging, brauche ich hier wohl nicht noch extra zu betonen. Die Esoterik als Ersatz-Religion dient lediglich dazu mit Ängsten der Menschen zu spielen und nach Möglichkeit recht viel Geld damit zu erzielen.
Jedenfalls stellt Fleischer folgende Behauptung auf: „Seit geraumer Zeit klafft eine Lücke zwischen den tatsächlichen Fakten über das UFO-Phänomen und dem, was davon in den Massenmedien berichtet wird. Robert Fleischer zeigt diese beispielhaft auf und stellt dar, weshalb die allgemeine Akzeptanz des UFO-Phänomens zu einem regelrechten Bewusstseinssprung der Menschheit führen könnte.“

Speziell im Bereich der UFO-Phänomen-Forschung gab es in den Anfangsjahren des UFO-Themas gerade in Deutschland eine Glaubensgemeinschaft namens DUIST, in der der UFO-Kult gelebt wurde. Mit der Exopolitik entwickelt sich die UFO-Szene wieder in diese Richtung zurück. Von Fortschritt ist weit und breit keine Spur, das Gegenteil ist der Fall......


melden

Exopolitik und Exonews

23.02.2010 um 19:13
@smokingun

Ich habe die Anfänge der Exopolitik Deutschland nicht mitbekommen, daher kann ich nicht sagen, was das eigentliche Ziel war.

Ich finde Ziel einer solchen Organisation sollte es sein, ein Zusammenschluss vieler Personen zu schaffen, die gemeinsam Dinge erforschen, die aktuell sind und noch nicht erschlossen sind. Dieses Foto, dass hier gerade behandelt wird, ist so ein Teil. Viel Leute heisst ( hoffentlich) auch viel Wissen, es funktioniert hier ja sogar ganz gut auf allmy, wie das Rätsel des Bildes mit dem Strauch auseinandergelegt wurde.

Das als kleines Beispiel, es gibt sicher noch ganz andere Beispiele, die ich so einer Organisation zutrauen würde, auch das zerlegen von UFO- Videos, Backgroundwissen etc. Aber das, was ich von Fleischer immer mehr höre, sind Dinge, die auf Allmy schon nen halbes Jahr stehen und vor allem auch in gerade ausländischen Foren wild diskutiert wurden.

Wirklich neues kommt da nichts.

Im Gegensatz zu EP ist die Internetseite Grenzwissenschaft-Aktuell.de z. B. eine Seite, die immer top aktuell ist. Da kannst Du echte Infos ziehen. Wer diese noch nicht aufgenommen hast, dann wirds Zeit. Aber ich geh mal davon aus, dass die fast jeder als Newsletter drin hat.


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 12:07
Königlicher Astronom: Außerirdisches Leben möglicherweise jenseits unserer Wahrnehmungsfähigkeit
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/02/koniglicher-astronom-auerirdisches.html
lustig wärs alle mal, ich denke das dieser artikel die sichtweise einiger hier - ein wenig - untermauern wird ! ;)


melden
Muroc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 12:27
Ich bin mir nicht sicher was Exopolitik wirklich bewirken kann. Meiner Meinung nach müsste man mehr an geheimes Material dran kommen und sei es durch Hacken a la Mc Kinnon, falls man nicht anders an die Informationen kommt.

Na ja, mal sehen was draus wird als Robert mal in einem Exopodcast meinte das sie möglicherweise in der Lage sein werden unwiderlegbar zu Beweisen das es außerirdische Technologien auf der Erde gibt. Ich frage mich wie das von statten gehn soll...kann doch im Endeffekt nur bedeuten das man jemanden aus Insiderkreisen an der Hand hat denn wie sonst sollte Exopolitik in der Lage sein sowas zu beweisen das es nicht widerlegt werden kann? Das kann doch dann nur mindestens echtes Videomaterial sein aus einer Zeit in der es zweifelsfrei nicht gefälscht werden konnte,also dann einfach zu echt aussieht als das es eine Fälschung sein kann. Dokumente schließe ich mal aus da die sowieso gefälscht werden können, Zeugenaussagen gelten ja bei den "Herren Skeptikern" nicht...also was soll das dann sein? Ich glaube kaum das Exopolitik ein Stück UFO bekommen kann...

Man, man...darüber zerbreche ich mir schon den Kopf seit ich das im Podcast gehört habe.


melden
maxtron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 13:50
@-abraxas-
"Ich denke, es könnte im All auch Leben und Intelligenz in Formen geben, wie wir sie uns überhaupt nicht vorstellen können. Genau wie ein Schimpanse kein Verständnis für die Quantentheorie entwickeln kann, könnte es Aspekte der Realität geben, die jenseits unserer geistigen Wahrnehmungsfähigkeit liegen", so Lord Rees.
Kleines Gedankenspiel, diese Realität könnte es auch auf der Erde geben...
...Lebensformen ausserhalb ausserhalb der Menschlichen Wahrnemung.
Der Mensch hat ja nur dieses 3 Dimensionale Wahrnemen, bewegt sich
etwas schneller durch diese 3 Dimensionen wird es schon Kritisch... ;)


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 14:02
Fälschung sein kann. Dokumente schließe ich mal aus da die sowieso gefälscht werden können, Zeugenaussagen gelten ja bei den "Herren Skeptikern" nicht...also was soll das dann sein? Ich glaube kaum das Exopolitik ein Stück UFO bekommen kann-
-------------------------------------------------

Schon mal daran Gedacht das jeder Mensch ne Aussage machen kann.

Manche verdienen sogar Geld damit, im Kino, Theater, Fernsehen uvm

eine Aussage allein reicht für sowas Fundamentales wie die Existenz von Aliens oder deren Besuch nicht aus.


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 14:42
@Fedaykin
da stimmt ich dir (was ja nicht all zu oft vorkommt ;) ) 100% zu,
reden kann jeder.


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 19:56
Ich weiß nicht was hier einige erwartet habe, wenn ihr meint das Robert das nicht gut macht dann macht das doch einfach selber! Ich finde den Vortrag richtig gut.


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 19:58
@apollonios

Es geht doch nicht darum, wie er das macht. Er hat es drauf, Vorträge so zu bringen, dass Sie informativ, nicht langweilig und immer mit einer witzigen Note versehen sind.

Ich glaube Du verstehst nicht, warum sich einige aufregen:

Der Vortrag passt nicht zu dem, was vorher auf der Webseite angekündigt wurde. Alles aus dem Vortrag ist nicht neu, das ist das, was viele schade finden.


melden

Exopolitik und Exonews

25.02.2010 um 21:43
wo denn das ? hier sicher nicht
apollonios schrieb:Vortrag: UFOs und die Politik
Was weiß die deutsche Bundesregierung?



Seit dem Auftauchen des modernen UFO-Phänomens in den 1940er Jahren haben sich Regierungen weltweit mehr oder weniger offiziell damit beschäftigt. Während die Flugobjekte in unserem Nachbarland Frankreich von staatlichen Stellen erforscht werden, bleibt die deutsche Bundesregierung zu diesem Thema äußerst wortkarg. Doch wieviel wissen offizielle Stellen in Deutschland wirklich? Betreibt die Regierung vielleicht doch geheime UFO-Forschung?

Exopolitik Deutschland erhielt einige interessante Dokumente, die genau dies nahe legen. Am kommenden Freitag um 19 Uhr stellt Robert Fleischer diese der Öffentlichkeit erstmals vor.

Freitag, 19. Februar 2010
Einlass: 18h30
Ort:

Studiolounge (http://studioloungetv.blogspot.com)
Hardenbergstr. 64
04275 Leipzig - Südvorstadt


melden

Exopolitik und Exonews

26.02.2010 um 10:17
Sorry,

aber dann hast Du das Thema: Vorträge nicht verstanden.

Wenn ich einen Vortrag halte mit einer Fragestellung dann beantworte ich diese auch.

Aber der Vortrag dreht sich um alles, nur nicht um die Beantwortung der Frage.

Ausserdem ist mir da zuviel anderes Zeugs mit drin, das mit dem Thema reingar nichts zu tun hat.

Alles in allem: Wenn Du in der Schule so einen Vortrag gehalten hättest, wäre die Antwort gewesen: Ausführung gut, aber Thema verfehlt.


melden

Exopolitik und Exonews

27.02.2010 um 12:27
Neuer Exo-Podcast

Natascha Jatzek, Leiterin der Exopolitik-Regionalgruppe in Niedersachsen, berichtet direkt von der 19. UFO-Konferenz in Laughlin, Nevada. Was man in Sachen UFOs auf der anderen Seite des großen Teichs erleben kann erfahren Sie im aktuellen Exopodcast!
-Britisches Verteidigungsministerium veröffentlicht weitere ehemals geheime UFO-AktenUFOs und die
-Politik - Was wissen deutsche Behörden
-2. Zukunft Erde Festival

http://exopolitikdeutschland.mypodcast.com/2010/02/EP_22_19_UFOKonferenz_in_Nevada-290710.html


melden
Muroc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exopolitik und Exonews

27.02.2010 um 13:12
@deinas

Cool! Danke für den Tipp! Das interessiert mich sowieso was es auf dieser UFO Konferenz alles gab.


melden
melden

Exopolitik und Exonews

01.03.2010 um 14:22
kann einer mal das podcast als rapidshare hoch laden funktioniert bei mir leider nicht.


melden

Exopolitik und Exonews

01.03.2010 um 14:24
geht mit down them all nun doch!


melden
Anzeige

Exopolitik und Exonews

02.03.2010 um 15:35
EXKLUSIV Im Interview: Robert Fleischer:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/03/im-interview-robert-fleischer-uber.html


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden