Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

994 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Skeptiker

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:06
Ich kann tatsächlich keine Batzen englisch - finde auch das es ne Deppensprache ist und will auch keins lernen.
-----------------

ein weiteres Puzzlestück, warum du so anfällig für jede Ufo Botschaft bist.

lern Englisch, ist ziemlich leicht, und mit dem normalen Vokabular kommt man schon ziemlich weit.


melden
Anzeige

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:07
@macabros-
Ich kann tatsächlich keine Batzen englisch - finde auch das es ne Deppensprache ist und will auch keins lernen./ZITAT]

Englischkenntnisse wären aber echt hilfreich, da viele Informationen zur "echten" Raumfahrt nur in Englisch erhältlich sind. Ansonsten bist Du immer auf mehr oder weniger exakte Übersetzungen/Interpretationen angewiesen.
Ein Englischkurs an der VHS wäre echt kein Fehler.

@annabea
gern geschehen, stand ja alles schon im Video. Ich musste eigentlich gar nix tun :D

Emodul


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:07
Sorry, im letzten Posting habe ich da irgendwie die Formatierung geschreddert ...

Emodul


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:09
@emodul

Wer lesen kann ist klar im Vorteil *gg*
Ich stell mich mal eben in die Ecke schämen!
Hab nur fix das video nebenbei aufgehabt, und in den Kommentaren nach Querverweisen gesucht...da war noch ein Hinweis dass die Tonspur von nem anderen Video wohl kam, was aber nicht der Fall war.....

Aber das ganze ist ein schönes Beispiel für voreilige Erklärung eines unbekannten Videos zu einem UFO-Beweis. Sollte als Paradebeispiel für die nächsten Fälle dienen ;)


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:12
Ja, wirklich ein Paradebeispiel für die 5 Minutenfälle


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:42
UFO Skeptiker kennen nur ein Wort:

FAKE


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:48
@zeitlos

ich denke mal, das es vor allem auf den "skeptiker" ankommt ^^
jeder von uns hat seinen heiligen gral und/oder ein bestimmtes weltbild, das er zu schützen und zu untermauern versucht - egal ob es für andere wahr, wahrscheinlich oder unwahr erscheint. hierbei sind vor allem die subjektiven empfindungen ausschlagebend. und genau da liegt das problem - der mensch ist weder unfehlbar noch über jeden zweifel erhaben, denn wir neigen einfach gerne zum irrtum ;) wie sicher jeder bestätigen kann... der menschliche verstand mag zwar einzigartig sein, ist aber dennoch zu begrenzt um sich über eine absolute und allgemeingültige wahrheit im klaren zu sein. ich persönlich finde es ehrlich gesagt schade, das oftmals nur die zwei partein "skeptiker" und "gläubiger" angeführt werden, wo es doch soviel spielraum dazwischen geben würde ^^ aber das haben wir ja inzwischen schon des öfteren durchgekaut...


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:57
Also Skeptiker zu sein, bedeutet nicht, dass man bei allen "Belegen" gleich als erstes mal FAKE schreit.
Skeptiker zu sein bedeutet, dass man den Belegen erst mal skeptisch gegenüber tritt und sie nicht gleich als Beweis akzeptiert, ohne vorher die Hintergründe kritisch ausgeleuchtet zu haben.

Wer einfach nur glauben will, der soll das meinetwegen. Damit habe ich keine Probleme.

Emodul


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 12:57
verschwörung...

mein klammerausdruck wurde sabotiert


drum noch mal, weils so elementar ist:


1. fake

2. kommerz

3. laterne


(mehr braucht man nicht)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 13:03
@moredread
moredread schrieb:Hm, ich habe in vielen Fällen deutlich mehr als fünf Minuten Arbeit investiert. Unter Umständen habe ich auch Beteiligte angeschrieben, zudem habe ich Zugriff auf mehrere tausend UFO-Sichtungsmeldungen im Originalwortlaut der Zeugen. Wenn also jemand Stein und Bein schwört, er hätte ein Kilometergroßes Raumschiff an einem bestimmten Datum, sagen wir mal, über Berlin gesehen, dann kann ich ruckzuck rausfinden, wieviele Leute das auch gesehen haben. Naja, und wenn es nur einer gesehen hat...
Und dieser sich auch als zeuge gemeldet hat.
Oder hast Du hellseherischer Fähigkeiten?
moredread schrieb:Mir ist tatsächlich kein wasserdichter Fall bekannt.
Mir schon aber kommt dabei drauf an, was Du unter Wasserdicht verstehst.
moredread schrieb:und siehe da, Hollywood & Co. haben immer die Vorlage geliefert. Erst danach wollen Leute das Objekt gesehen haben. Es ist ein bisschen so, wie mit Kenneth Arnold:
Nun das stimmt so einfach nicht. Ufo Sichtungen gibt es schon wesentlich länger als die von Kenneth Arnold!
Stichwort "Foo Fighters" aber auch schon lange davor!
moredread schrieb:Ich bin wahlweise Werner Walter, Frank D., Michael Hesemann und viele andere -
Aha interessant. Seit wann hat ein FrankD etwas mit Ufos zu tun oder ist der hier jetzt auch zum Ufo Experten inoffiziell gekürt worden?
Ein Hesemann hat mit dem Thema Ufologie abgeschlossen. Er hat natürlich seine Meinung zum Thema aber ansonsten hat er sich des Themas bezüglich zurückgezogen und beschäftigt sich mit anderen Themen, welche in die Religiöse Richtung ziehlt.
Kuckst Du Hier: http://kath.net/suche.php?suche=Michael%20Hesemann&&volltext=yes
Zu Werner Walter habe ich bereist in anderen Threads genug geschrieben. Das muss ich nun auch nicht andauert wiederholen. Es sei den es wird gewünscht ;)

@WernerWalter
WernerWalter schrieb:UFO-Skeptiker' kommt dies
dann am Schluß) ein UFOlogie-Sarkast (Spötter ist zu niedrig angesiedelt)
bin bzw noch richtiger: geworden bin. So wird ein für mich passender
Schuh draus.
Ja und ein Sarkast, so wie Du Dich selber beschreibst, hat Wissenschaftlich bei solchen Themen nichts zu suchen, weil man schon negativ vorbelastet sich diesen Themen entgegenstellt und das wiederum darf nicht Sinn der Sache sein. Doch es liegt wohl an dem Status, welchen man nicht gerecht werden kann und auch nicht mehr wird ;)
WernerWalter schrieb:Also eigentlich wäre ich wahrscheinlich vom Thema als Aktiver inzwischen
weg, wenn da nicht die blöden Himmelslaternen und dazu noch in dieser
Mega-Welle gekommen wäre.
Der Lampenonkel und seine Geschichten...
Sorry aber anders kann ich das bald nicht mehr bezeichnen. Nun ja, auch darüber habe ich schon oft geschrieben. Doch es gibt ja zum Glück bald Abhilfe, weil diese Lampen verboten werden und dann kannst auch Du @ W.W. wieder beruhigter schlafen.
Allerdings müsstest Du Dir dann eine neue Fehlerquelle besorgen :)
WernerWalter schrieb:Damit müssen dann die Betroffenen selbst klar kommen,
kommen sie aber nicht. Kann's nicht ändern, wenn's an Reife jenen fehlt.
Du meintest wohl, wenn es bei DIR an der Beruflichen Reife fehlt. So wird bei Dir der Schuh draus!

@Y34RZ3RO
Y34RZ3RO schrieb:Genau das spiegelt irgendwo meine Meinung wieder. Ich hab nun schon 2 komplexere Fälle (Trumbell County und Stephenville) eröffnet, doch hier blieben die UFO (-Gegner) aus.
Das ist hier nichts Ungewöhnliches und kommt immer mal wieder vor. Es ist halt einfacher sich auf Fälle zu stürzen die man schön in de Luft zerreisen kann (siehe einige postings hier) Der Reiz des Reizens :)
Obwohl und muss ich die Skeptiker zum Teil in Schutz nehmen, da sie auch recht haben.
Nur lange nicht immer und das ist ein wesentlicher Unterschied zu einer Pauschalisierung!


@darthhotz
darthhotz schrieb:Trotzallem müssen aber diverse Menschen damit ihren Umsatz machen und erfinden oder überdeuten nun rund 99% aller Meldungen und Ereignisse und das wird dann begierig geglaubt und bis Biegen und Brechen jedweder Logik verteidigt.

Das eine Prozent das übrig bleibt, das ist das wirklich Geheimnisvolle.
Also das mit dem Umsatz betrifft beide Seiten und das schrieb ich auch bereist auf Seite 1!
Es ist immer recht einseitig wie hier ins Feld gezogen wird. Die Skeptiker Fraktion verdient sich dabei auch einen golden Ars..!
Auch das mit deinen 99% stimmt so einfach nicht!
Es handelt sich um 95% und insofern sind es 5% die nicht geklärt werden können und bis heute auch noch nicht geklärt werden konnten!
darthhotz schrieb:Und da bekenne ich jetzt mal, so ein Illobrand Ludwiger, da hör ich schon zu wenn der was sagt. Aber der sagt eben auch nichts zu Ufos die mit Windrädern oder Zügen kollidieren oder offensichtlichen Pappmachealiens in ausgestopten Strumpfhosen. Der redet über anderes, aber das ist oft schon einige Jahre her und dazu gibt es dann auch keine wirklich neuen Erkenntnisse
Ja nämlich ich, wie Du Dir mit grenzen wahrscheinlicher Sicherheit schon gedacht hast. ;D
Nichts neues?
Das stimmt ja ao auch nicht.
Herr Ludwiger hat gerade erst ein neues Buch auf dem Markt gebracht "Illobrand von Ludwiger
UFOs - die unerwünschte Wahrheit - Die neuen Erkenntnisse über das UFO-Phänomen"
Kuckst Du hier:


@MorpheuS8382
MorpheuS8382 schrieb:Da wird auch immer gern mit der Größe des Universums argumentiert, wo man auch wieder einlenken muss nicht von der Größe auf den Inhalt zu schließen, was einfach naiv und falsch ist.
Da gebe ich Dir wohl recht, in vielen Fällen ist nicht die Größe entscheidend :D
Nur in diesem Fall ist die Größe ganz besonders entscheidend.

@Comguard2
Comguard2 schrieb:Jetzt habe ich es mir aber mehr zum Ziel gesetzt mit der ganzen Mysteryindustrie aufzuräumen (ok, so hört es sich größenwahnsinnig an) die die Gutgläubigkeit der UFO-Fans ausnutzt.
Da bist Du aber hier auf Allmy komplett falsch!
Kauf die ein Flugticket und ab in die Staaten, Mexiko, Brasilien, Argentiennen, Frankreich, Peru, Belgien, etc............................
Da kannst Du Dein Flugticket wieder rein arbeiten und Dir eine goldenen Nase verdienen. Die haben alle auf einen Deutsche Aufklärer gewartet, der ihnen die Welt erklärt. :D
Comguard2 schrieb:Das sind dann die hoffnungslosen Fälle. Und die verteidigen dann die 99% Blödsinn und die interessanten Fälle gehen unter.
Korrigiere: 95% muss es heißen und nicht 99%!
Comguard2 schrieb:Das traurige: bei den interessanten Fällen diskutieren die Ufo-Fans gar nicht mit, denn die sind ja nicht so spektakulär wie "Oktober 2008: die galaktische Föderation des Lichts kommt".
Auch das stimmt so nicht und kommt einer Pauschalisierung gleich, die einfach nur fehl am platze ist. Nicht immer einer gleich alle!
Comguard2 schrieb:Selbst habe ich hier übrigens ein Autogramm von Erich von Däniken stehen dass ich mir persönlich bei einem seiner Vorträge abgeholt habe.
Echt??
Autogramm Jäger habe ich noch nie in meinem Leben verstanden.
Nun ja...das muss jeder für sich selber ausmachen.

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:ja so langsam ergibt sich ein Bild , warum manche ufogläubige so drauf sind wie sie sind.
bezüglich des Beispiels muss ich Fedaykin zustimmen!!
Selten so ein Mist gelesen!

Genau solche Beispiel sind es doch die das ganze in ein recht fragwörtliches Licht stellen. Und das zu recht wie sich das anhand solcher beispiele erkennen lässt!


MFG


xpq101


melden
macabros-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 13:33
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:lern Englisch, ist ziemlich leicht, und mit dem normalen Vokabular kommt man schon ziemlich weit.
@emodul
emodul schrieb:Englischkenntnisse wären aber echt hilfreich, da viele Informationen zur "echten" Raumfahrt nur in Englisch erhältlich sind. Ansonsten bist Du immer auf mehr oder weniger exakte Übersetzungen/Interpretationen angewiesen.
Ein Englischkurs an der VHS wäre echt kein Fehler.
Ich will aber kein Englisch lernen weil die Amis und die Tommis nicht leiden kann wegen Ihres beschissenen Verhaltens der Moslems gegenüber.

Da lern ich lieber arabisch!


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 13:35
Wenn Du kein Englisch lernen willst, solltest Du in Zukunft nicht so voreilig damit sein, etwas als außerirdisch zu bezeichnen. Siehst ja wie hilfreich es Dir allein schon in diesem Fall gewesen wäre. :)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 13:39
macabros- schrieb:Ich will aber kein Englisch lernen weil die Amis und die Tommis nicht leiden kann wegen Ihres beschissenen Verhaltens der Moslems gegenüber.
ja stimmt, es sprechen ja auch nur Amerikner Englisch :D

Wäre im übrigen auch ganz hilfreich, wenn man mal wieder zum eigentlichen Thema zurück kommen könnte.

THX


xpq101

:>


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:05
Ich will aber kein Englisch lernen weil die Amis und die Tommis nicht leiden kann wegen Ihres beschissenen Verhaltens der Moslems gegenüber.

Da lern ich lieber arabisch!
---------------------------

Tja mit so einer Einstellung kann man dir natürlich auch nicht helfen. Dann warte auf die ET Erlöser


Tja zum Thema, es wüde natürlich vieles Leichter werden, wenn man wirklich Sachlich die FAktenlage ansieht, und auch bevor neue vermeintlich spektalkuläre Vidoes, Berichte gepostet werden das ganz zumindest mal grob gegengeprüft wird.
Dann könnte man wirklich die interessanten Fälle nachprüfen, bzw das Phenomen an sich. Dazu gehört aber wie gesagt abkehr vom Dogmatischen Glauben.


melden
macabros-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:05
Die UFO Skeptiker verhalten sich ja nur aus Frust so blöd weil Sie genau wissen das UFOs außerirdische Raumschiffe sind.
Schließlich gibt es ja Beweise dafür und dem haben die Skeptiker nichts entgegen zu setzen außer Ihrem Lari Fari Geschwafel.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:08
Reine Mutmaßung deinerseits, wer sich im überigen "Blöd" verhält ist schon oftmals anhand der Ausdrucksweise ersichtlich.

und wie gesagt Beweise die übe Zweifel erhaben sind gibt es wohl so noch nicht.


Allein deine Fehlleistungen mit A dem Satteliten. B Der Interpretation von Teleskopaufnahemen der ISS oder anderen Satteliten.

du interpretiert alles einseitig auf deine ET sicht, würzt es mit VT, und reagierst störrisch auf Kritik.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:11
Die UFO Skeptiker verhalten sich ja nur aus Frust so blöd weil Sie genau wissen das UFOs außerirdische Raumschiffe sind.


Ne, bei mir ist es eher so dass ich frustriert bin, weil eben nicht sicher weiß ob da außerirdische Raumschiffe in unserer Nähe rumfliegen und vieles was einem so zu dem Thema vorgesetzt wird nur Verarsche ist.


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:16
im zeitalter der quantenmechanik müssen sie nicht unbedingt ausserirdisch sein.


melden
Anzeige
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

14.01.2009 um 15:24
@xpq101
xpq101 schrieb:Nun das stimmt so einfach nicht. Ufo Sichtungen gibt es schon wesentlich länger als die von Kenneth Arnold!
Stichwort "Foo Fighters" aber auch schon lange davor!
Die sogenannten "Foo-Figter" wurden komischerwesie nur über Deutschen Gebiet gesichtet und auch nur von der 415th Night Fighter Squadron ! Das finde ich schon seltsam,

1. Wieso nur über Deutschen Gebiet

2. Warum nur von dieser einen Einheit

3. Warum an keinem anderem Kriegsschauplatz der Welt ?!

Dafür gibt es auch Erklärungen in Hülle und Fülle, hinzu kamen neuartige, Deutsche Fluggeräte, die natürlich für aufsehen gesorgt haben ! Mit diesem Hintergrundwissen der AMerikaner, verknüpft mit der psychologischen Wirkung, ist es für mich nichts "ungewöhnliches" und schon gar keine UFO's...

Und Hollywood hat seinen Teil dazu begetragen, alleine nach dem Film "Unheimliche Begegnung der dritten Art" gab es eine Flut von UFO-Meldungen...


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsames Flugzeug56 Beiträge