Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

994 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Skeptiker
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 14:36
RigorMortis schrieb:Wenn Du das @voidol schreiben würdest, der "kurz" Quer Liest und zwischendurch
Heimkino guckt
Nicht nur das. Gleichzeitig habe ich eine Stinger geschultert, um einen - wie wir seit Strieber wissen - jederzeit mögliche Entführungsangriff der Nazi-Greys zurückschlagen zu können.


melden
Anzeige

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 14:39
Nazi-Greys? Hahahaaaaaa wie Geil ist dass denn....


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 14:56
Im regelfall reicht das auch für deine Pornosammlung

Also ich weiß nicht aber ist das nicht schon ein bisschen zuviel persönlich und eine Unterstellung?? :/ Irgendwann ist auch mal gut wenn dir seine Meinung nicht passt dann akzeptier sie durch deine Cenap Seite wirst du mit Sicherheit nicht schlauer. ^^


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 14:59
Dorian14 schrieb:Aber druck dein SuperQualitäts Bild mal aus *G*
Immerhin kann man dann in die ganzen Kompressionsartefakte wieder außerirdische Häuser etc. reininterpretieren :D


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 15:12
@voidol

NVA-Leuchtkugeln ... ist ja sowas von ultrageheim.

Es waren aber keine NVA Leuchtkugeln?! :/

Clubber87 schrieb:
zeig mir wo du das gelesen hast,link?
Du kennst nicht mal den Standardaufsatz von Illubrand über Greifswald?!? Du schwurbelst uns voll, ohne auch nur irgendwas zu kennen? Hier, lies!
http://www.mufon-ces.org/text/deutsch/greifswald.htm


Noch ein Zitat daraus:
Zwischen 20.30 und 21 Uhr sind zwei Gruppen von je 7 leuchtenden Kugeln am Himmel erschienen. Zunächst eine Gruppe, deren Mitglieder einen Kreis bildeten, dann etwas höher eine Gruppe, deren Mitglieder von einigen Orten aus gesehen, ein “Y” zu bilden schienen.

Das sind zwei Leuchterscheinungen innerhalb von 30 Minuten. Das entspricht absolut der Brenndauer von Leuchtgeschoßen. Nichts ist daran ungewöhnlich. Und schon gar nicht 40 Minuten für eine Leuchterscheinung.


Weißte wenn du schon mit einem link ankommst,dann ließ dir bitte auch "alles" komplett durch dann bräuchtest du nicht so ein geschwurbel schreiben.Denn man merkt gleich das was in deinem köpchen fehlt und nicht alles gelesen bzw. verstanden wurde.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 15:14
xXClubberXx schrieb:Das sind zwei Leuchterscheinungen innerhalb von 30 Minuten. Das entspricht absolut der Brenndauer von Leuchtgeschoßen. Nichts ist daran ungewöhnlich. Und schon gar nicht 40 Minuten für eine Leuchterscheinung.
Du bist so begeistert von meinem Beitrag, dass du ihn kopierst?


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 15:23
Vielleicht hatte tatsächlich die in Auflösung begriffene NVA, die sich in dieser Luftschießzone II aufhielt, auf diese Gruppe gefeuert. (Das Jagdflieger-Geschwader 9, das in Peenemünde auf Usedom stationiert war, plante “Nachtschießen” und hielt zur gleichen Zeit in dieser Gegend Manöver ab). Aber alle Nachforschungen konnten keine für Schießübungen mit langbrennender Leuchtmunition verantwortliche Partei ausfindig machen, da das Geschwader am 29.09. bzw. 3.10.1990 aufgelöst wurde.



Die Identifizierung der “Greifswald-Lichter” mit Leuchtmunition ist aus folgenden Gründen nicht überzeugend:

Alle Objekte verschwanden für kurze Zeit. Die dann unsichtbaren Objekte bewegten sich an einen anderen Ort und tauchten einige Minuten später weiter westlich wieder auf.
Herr Mirack beobachtete von Mukran aus, wo die Objekte zunächst den kürzesten Abstand hatten, in der Umgebung der Formationen einen Halo von “vielen kleinen blitzenden Lichtern, wie Feuerwerk.”
Wiederholt flogen kleinere Objekte von den Formationen fort, stoppten kurze Zeit und flogen wieder in sie hinein. Diese Objekte schildert Herr Mirak so: “Sie schienen manchmal so groß wie die anderen Lichter der Gruppe oder noch heller und bewegten sich sehr schnell. Weil die Formation Lichtbälle nach unten entließ, sah der Austausch wie ein Ping-Pong-Spiel aus.”
Das Luftwaffenamt in Köln bestätigte uns, daß die Bundeswehr weder langlebige Leuchtmunition braucht noch verwendet. (Anhang 2) Auch das Flottenkommando in Flensburg kennt diese Art von Leuchtmunition nicht. Ein MUFON-CES-Ermittler befragte einige Kapitäne der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) nach Übereinstimmungen der “Greidswald-Lichter” mit den dort häufig beobachteten Leuchtbomben im Übungsschießen. Kapitän Uwe Kröger erklärte, daß die im Fernsehen gezeigte Lichterscheinung “keine der üblichen Lichter von Zielschießübungen gewesen” seien. Auch Kapitän Schuhmacher sagte, daß diese Lichter keine Ähnlichkeit mit den Feuertöpfen in Zielschießübungen gehabt hätten. Bei diesen könne man nämlich immer die Fallschirme deutlich erkennen.
Zur Zeit der Erscheinung befand sich der Kinderarzt, Dr. Lüder-Stock aus Rostock auf seinem Segelschiff in der Nähe der Lichter. Er denkt, daß die Lichter von der Marine abgefeuert wurden. Skeptiker nahmen diese Annahme als finale Erklärung. (Walter 1994, 1996) In einem Interview mit dem Autor erklärte Dr. Lüder-Stock, daß er wegen der Dunkelheit keine Kriegsschiffe gesehen hätte, glaubte aber, daß dies die Erklärung sein müsse.
Skeptiker meinten, daß es Leuchtmunition der Firma Silbermühle gewesen sein könnte, die bereits die NVA mit Munition beliefert hätte. Das Schreiben eines Angestellten dieser Firma, die jetzt in der Firma NICO bei Hamburg aufgegangen ist, bestätigte, daß die Leuchtdauer von Leuchtbomben höchstens 10 Minuten betragen würde. Eine Erweiterung auf 20 Minuten Brenndauer in der Luft würde den Preis von jetzt 8.000 DM auf 50.000 DM erhöhen.
Werner Walter (CENAP) schrieb das BWB (Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung) an und bat dieses um “Amtshilfe.” Dort wimmelte man ihn ab mit einem
Schreiben, in dem es heißt, daß damals in der betreffenden Gegend Manöver stattgefunden hätten. Der Pressechef des BWB bestätigte auch die Annahmen von Herrn Walter. Da das BWB während der Zeit der Untersuchungen (1994) mein Auftraggeber gewesen war, bat ich darum, mir die Firma zu nennen, die die bewußte “Leuchtmunition” herstellen würde. Man nannte mir keine. (Dabei hätte das Amt mir Auskunft erteilen müssen, wenn ihm eine solche Firma bekannt gewesen wäre, denn ich arbeitete gerade in ihrem Auftrag an einer Tarn- und Täuschmittel-Studie für die ich diese Angaben gebraucht hätte.)
Der ehemalige U-Boot-Kommandant der sowjetischen Marine, Dr. Vladimir Aschascha, den ich im Rahmen einer Dienstreise im Mai 1995 in Moskau traf, wußte nichts von Leuchtmunition, die länger als 10 Minuten lang brennt und wollte mir Bescheid geben, wenn die Russen soetwas besäßen. Er meinte, daß die Zündung von 14 solcher teuren lang-brennenden Leuchtkörper, sollte es sie geben, die Russen wegen der Kosten mit Sicherheit ausschließen würde.

Hast du das hier überhaupt mal gelesen und verstanden?


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 15:39
Hier wird nun der spam und die persönlichen Anfeindungen eingestellt. Sonst müssen wir den Thread schließen.

Also bitte nur konstruktive Beiträge abgeben.


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 16:04
http://www.skeptizismus.de/
Tatsächlich hat die sog. "Skeptiker"-Bewegung wenig bis gar nichts mit der philosophischen Strömung des Skeptizismus zu tun, und sie führt in Wirklichkeit auch keine wissenschaftlichen Studien zu den von ihr mit großem Aufwand bekämpften Thesen Andersdenkender durch, urteilt in aller Regel nicht auf der Basis des tatsächlichen wissenschaftlichen Forschungstandes, sondern nur auf der Basis der vermuteten Kompatibilität mit dem eigenen Weltbild.

Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud

Da sieht man wieder, wie weit es ist...


melden
UffTaTa
Diskussionsleiter
Profil von UffTaTa
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

08.09.2010 um 11:28
NEUERÖFFNUNG














OK, der Fred wurde nach mehrfachem Wunsch und Erinnerung an meine Aussagen wieder neu eröffnet. Allerdings bitte ich darum in Zukunft beim Fred-Thema zu bleiben und dies nicht als weitere Bühne für die üblichen Schlammschlachten und Pro/kontra UFO-Diskussion zu missbrauchen. Dazu gibts grad genug andere Freds.

Also bitte, lest den Anfangspost und die ersten paar Seiten wo es noch ums Thema ging als Einstieg.

Auch ist dieser Fred nicht dazu da das die "UFOlogen" über die "Skeptiker" ablästern. Auch dazu gibts andere Freds. Dies Fred ist von Skeptiker für Skeptiker um mal Nabelschau zu betreiben.

Und zum hundertsten Mal. Genau solch ein Fred fehlt von UFOlogen Seite. Statt dessen hat jetzt ein Skeptiker einen Fred über UFOlogen eröffnet.
Diskussion: I want to believe- Was alles beim Ufolglauben auffällt.
Ich finde es ist ein Trauerspiel das es soweit kommen musste. Sind die UFOlogen also wirklich so wenig kritikfähig und zur Selbstreflexion fähig das die andere Seite diese Aufgabe unbedingt übernehmen musste? Und es dementsprechend dort völlig ausartet?

Hoffe das da endlich mal was passiert. Also nochmal die Aufforderung, vor allem an die "reiferen" UFOlogen. Lasst endlich mal ein bißchen Selbstkritik zu und sprecht darüber.

So und nun viel Spaß und wenig Schlammschlacht. Und wenn es ausartet hagelt es Meldungen oder ich lasse den Fred wieder schließen.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

08.09.2010 um 14:43
Man stellt für sich doch selber fest, das man nicht immer Konstruktiv auf ein Thema antworten kann wenn es schon hundertmal aufgetaucht ist, oder halt mal wieder eien Youtubeclip ist oder nen gefilmter Lichtpunkt.

Schwieriger wird das ganze dann wenn Kritik und Einwände blank ignoriert werden.

Und bei gewissen Diskussion ist ja jeder Sinn dahin besonders wenn es mit Religion gekoppelt wird. Dennoch ist es mein subjektives Empfinden das ein aggressiver Tonfall eher von der Gläubigen Seite angestossen wird, so ähnlich als wenn Religionen Kritisiert werden.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

11.10.2010 um 19:05
LOL

Vom ersteller heisst es man MUSS den Text lesen bevor man mitdiskutier. Nur haz irgendwie keiner den Text gelesen.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

11.10.2010 um 19:16
@Fedaykin
Fedaykin schrieb am 08.09.2010:Und bei gewissen Diskussion ist ja jeder Sinn dahin besonders wenn es mit Religion gekoppelt wird. Dennoch ist es mein subjektives Empfinden das ein aggressiver Tonfall eher von der Gläubigen Seite angestossen wird, so ähnlich als wenn Religionen Kritisiert werden.
FALSCH, und das ist überall zu sehen. Du bist einer der nur allzugerne draufhaut. Kein Wunder das du das sagst. Aber hier wird jeder als bekloppt deklariert der seine eigenen theorien oder meinungen preisgibt. Die schärfe und die provokationen kommen fast IMMER von der sog. Skeptiker-Seite. Wer dem Mainstream nicht folgt wird gnadenlos fertig gemacht und das immer von der selben gruppe.

Ich bin zwar erst seit 2010 angemeldet, aber stiller beobachter bin ich schon immer. Und ich sehe das hier eine richtige Lobby entsteht die ermüdungserscheinungen zeigt.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

11.10.2010 um 19:19
Die Skeptiker-Seite zeichnet sich dadurch aus das sie NICHTS tut.......ausser skeptisch zu sein.
Man stürzt sich auf die Forschungsergebnisse anderer und publiziert sie.......nichts anderes.


melden
Paranoia7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

11.10.2010 um 19:29
@Jabberwocky
Jabberwocky schrieb:FALSCH, und das ist überall zu sehen. Du bist einer der nur allzugerne draufhaut. Kein Wunder das du das sagst. Aber hier wird jeder als bekloppt deklariert der seine eigenen theorien oder meinungen preisgibt. Die schärfe und die provokationen kommen fast IMMER von der sog. Skeptiker-Seite. Wer dem Mainstream nicht folgt wird gnadenlos fertig gemacht und das immer von der selben gruppe
samael23 schrieb am 29.08.2010:Hier wird nun der spam und die persönlichen Anfeindungen eingestellt. Sonst müssen wir den Thread schließen.

Also bitte nur konstruktive Beiträge abgeben.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

11.10.2010 um 23:03
@Paranoia7


????????????


melden
Anzeige

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

12.10.2010 um 00:21
@UffTaTa

nach 5 jahren allmy muss ich dir einfach mal für den genialsten text über das ufo-phänomen inklusive skeptiker danken!

DANKE!

http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=8

meine schlussfolgerung:

skeptiker haben zu viel zeit?! sind eingeschränkt!? oder einfach nur blöd!?

saubere arbeit!

ich denke einige skeptiker werden sich da wiederfinden ;D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt