Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

15.208 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 09:12
@ISF

Die darstellung ist gut. Aber das kann ein mensch sich immer noch nicht vorstellen weil diese schiere menge jenseits unserer vorstellungskraft ist. Wir gehen aber davon aus das die naturgesetze im ganzen universum gleich sind. Also ist es reiner zufall welche himmelskörper entstehen und was darauf passiert.

Würden wir und diese menge an möglichen konstellationen vorstellen können. Diese große anzahl von himmelskörpern und potentiellen begleitern. Dann würden wir nicht im entfrentesten daran zweifeln das so ein "Zufall" wie auf der erde anders wo noch viele male passiert sein muss.

Das ist wie der samen von pflanzen. Der meiste vergammelt aber aus dem der auf fruchtbaren boden fällt entwickelt sich etwas. wie im kleinen so im großen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 09:36
Richtig, wir rechnen mit Wahrscheinlichkeiten. Dann kannst Du nicht plötzlich mit Prozentzahlen daherkommen, wenn Du nicht mal weißt, was 100% des Universums ist. Folglich kann keine Prozentangabe gemacht werden, wieviel wir davon kennen.
Denn das liegt im Bereich des Wahrscheinlichen.
Zunächst einmal bezieht sich die Drake-Gleichung nicht zwangsläufig auf das ganze Universum, sondern primär sogar erstmal auf unsere Galaxie. Im Grunde genommen ist die Gleichung überhaupt nicht auf abgesteckte, lokale Punkte begrenzt, wenn man die Definition der Variablen leicht verändert. Du könntest die Milchstraße als Bezugspunkt verwenden oder eben auch größere Bereiche, was in letzter Konsequenz das gesamte, reelle Universum mit einschließen dürfte. Ich schätze, umso größer und umso weiter von uns entfernte Bereiche man wählt, umso höher ist die Fehlerquote, da wir aufgrund von fehlenden und sehr unvollständigen Informationen dazu gezwungen sind, grober zu schätzen. Das bezieht sich zumindest auf die mittlere Sternentstehungsrate pro Jahr, den Anteil an Sternen mit Planetensystem und der Anzahl der Planeten in der Ökosphäre.

Du sagst, wir müssen 100% des Universum kennen, um Schätzungen abgeben können bzw. um Prozentzahlen zu benutzen. Ich sehe das nicht so. Wenn wir irgendwann in der Lage sein sollten, die fortschrittlichen Zivilisationen in dem uns bekannten Universum mit nachvollziehbaren Werten zu schätzen, können wir diese bei Bedarf anpassen, sofern wir beispielsweise weiteren Raum entdecken. Nach unserem derzeitigen Wissensstand gelten die physikalischen Gesetze in dem uns bekannten Universum, weswegen wir auch von immer ähnlichen Mustern ausgehen können, die sich wiederholen. Das macht Schätzungen einfacher, sinnvoller und überhaupt erst möglich. Man geht beispielsweise davon aus, dass 2/3 aller Galaxien der unseren ähnlich sind. Das ist ein Anhaltspunkt, welcher für Schätzungen herangezogen werden kann. Und das ist nicht der einzige. Notwendigerweise müssen wir, um viel genauer zu werden, noch mehr über die Entstehung und Entwicklung des Lebens erforschen - Da wir diese Informationen bislang nur von unserer Erde her kennen, müssen wir dies als Anhaltspunkte nutzen.

Um aber wieder zur Gleichung zurück zu kommen. Ich bin mir im klaren darüber, nach dem ich mich zusätzlich noch ein wenig mit damit befasst habe, dass gerade die letzten Variablen extrem ungenau sind und nur schwer sinnvolle Werte gefunden werden können. Nichtsdestotrotz ist dieses (mathematische) Modell bislang alternativlos; abgesehen von ein paar Erweiterungen wie der statistischen Drake-Gleichung. Es gibt meiner Kenntnis nach sonst kein Modell, welches die Frage nach der möglichen Anzahl von Zivilisationen, die zur Kommunikation in der Lage wären, zu quantifizieren versucht.

Du sagtest ganz am Anfang, dass du das Modell für blöd hältst - für sinnlos usw. Ich dagegen finde, dass damit ein erster Schritt getan ist, um etwas sehr großes, was für uns kleine Menschen viel zu groß ist, modellhaft darzustellen und so etwas greifbarer zu machen. Allein die Verkettung der notwendigen Voraussetzungen führt zu einer Gleichung, die zwar nach vernünftigen Werten sucht, trotzdem aber die Basis dafür darstellt, wie die Anzahl der Zivilisationen bestimmt werden kann. Wir müssen auch nicht gleich das ganze Universum betrachten, unsere Milchstraße ist schon groß genug. Schritt für Schritt, bedeutet umso mehr wir vom Weltraum und der Entstehung des Lebens erforschen, nähern wir uns damit immer präziseren Werten, die wir in die Gleichung einsetzen können - damit dann entsprechend genauere Schätzwerte erhalten.

Betrachte es doch eher als eine Formel, die nach und nach versucht, sich selbst zu lösen, anstatt den Anspruch zu erheben, jetzt und sofort alles erklären zu können. Das ist nicht möglich.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 10:22
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Zunächst einmal bezieht sich die Drake-Gleichung nicht zwangsläufig auf das ganze Universum, sondern primär sogar erstmal auf unsere Galaxie. Im Grunde genommen ist die Gleichung überhaupt nicht auf abgesteckte, lokale Punkte begrenzt,
Aah ja - jetzt kommen die Abstriche. Da wird die Gleichung plötzlich nicht mehr auf das ganze Universum ausgeweitet, da wird auf lokale Punkte begrenzt.

Die Fassade, die Herr Drake mit seiner "Formel" aufstellte, beginnt gerade an zu bröckeln.

Mach Dir doch mal den Spaß und wende die Formel auf unser Sonnensystem - mit all seinen Planeten und Monden - an und schau Dir an, was für N heraus kommt.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 10:31
Ich muss langsam annehmen, dass du nicht richtig liest oder lesen willst.
Zitat von BekannterBekannter schrieb:Aah ja - jetzt kommen die Abstriche. Da wird die Gleichung plötzlich nicht mehr auf das ganze Universum ausgeweitet, da wird auf lokale Punkte begrenzt.
Im Grunde genommen ist die Gleichung überhaupt nicht auf abgesteckte, lokale Punkte begrenzt, wenn man die Definition der Variablen leicht verändert. Du könntest die Milchstraße als Bezugspunkt verwenden oder eben auch größere Bereiche, was in letzter Konsequenz das gesamte, reelle Universum mit einschließen dürfte.
Zitat von BekannterBekannter schrieb:Mach Dir doch mal den Spaß und wende die Formel auf unser Sonnensystem - mit all seinen Planeten und Monden - an und schau Dir an, was für N heraus kommt.
Ich find's etwas respektlos, mit so einer Frage zu antworten. Aber weitere Mühe werde ich mir an der Stelle sparen, da du wissentlich oder unwissentlich auf der Stelle trittst und keine Bereitschaft zeigst, das ganze aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Ist okay so.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 10:40
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Ich find's etwas respektlos, mit so einer Frage zu antworten.
Da könnte ich ebenso darauf verweisen, das Du keine Bereitschaft dafür zeigst, die Formel - unter vereinfachten Voraussetzungen - anzuwenden versuchst.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 11:50
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Mann muss, solange keine der beiden Möglichkeiten ausgeschlossen werden kann, einfach beide in Betracht ziehen.
das iglo schmilzt


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 12:56
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:@El_Maestro
hast du angst?
Also meine Frau hat Angst davor!


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 13:08
Zitat von chülschüls schrieb:wie im kleinen so im großen.
Genau.
Erzähl das mal der hier oft hier vorgebrachten Ameise die du mitten in der Sahara ausgesetzt hast.
Du kannst ihr erzählen das in 1000km Entfernung Wasser ist.
Es wird ihr nichts nutzen, sie wird es nicht finden.

So wird es mit uns im Universum auch sein.
Es wird irgendwo Leben geben.
Aber uns kann es egal sein weil zu unseren Lebzeiten wohl keines entdeckt wird...


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 13:10
@Amsivarier

dann kann man dich also auf deine aussage festnageln. okay?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 13:12
@xpq101

Ja, aber erst wenn wir 2 mit dem Rollator durch den Weserpark eiern und Betteinlagen kaufen...


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 15:08
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wir reden hier, wenn man den Überzeugungen vieler "Believer" folgen will, über mehrere Jahrzehnte, in denen man von Außerirdischen gewusst haben, ja sogar mit ihnen zusammen gearbeitet haben soll. Da wären dann ja nicht nur ein paar wenige Menschen involviert, sondern etliche tausend und die sollen das alle geheim halten.
Wieviele Protagonisten es tatsächlich benötigen würde, ist spekulativ.
Unsere Gesellschaft kann ich in viele Untergruppen ordnen.
Gottgläubige,Darwinisten,Aliengläubige, Nichtsgläubige...

Doch hat ein einzelner mit einem Gott eine Erfahrung erlebt, wird er felesenfest der Überzeugung sein, ja es gibt einen Gott.

Hat ein einzelner eine Erfahrung mit einem Alien gemacht, im Sinne von Gesehen/Erlebt, dann wird er sich für Verrückt erklären, aber immernoch ein Beliver bleiben.

Derjenige der das Nichts bevorzugt, wird am wahrscheinlichsten am gerringsten die Möglichkeit hervorbringen, einen Gott oder einen Alien zu Erfahren.

Was für mich besonders interessant ist, ist das Atom. Das Atom besteht aus einem Atomkern u.a und zu 99,999999% aus LEERE.
Unser Universum ist sowas von Leer, der nächste Planet nach Pluto ist unglaublich weit weg.
Was eben diese Leere ausmacht, ist besonders Interessant.
Wie Stephan Hawkins sagte: Diese Leere kann unmöglich das sein, was es scheint, denn sonst wäre das ganze Platzverschwenung. (irgendwie so im Gedächtnis)

Wenn man sich nun also verinnerlicht, das wir uns nur mit dem 0,00001% Messbarem Spektrum befassen, finde ich es nicht abwegig, das ein höher als der Mensch entwickeltes Lebewesen, für unsere Existenz etwas beigetragen hat. Wieso ? Wenn das Ergebnis von Zufällen ein funktionierender Mensch sein soll, dann können wir nur von Zufällen reden und haben noch nicht die gerringste Ahnung darüber, woher wir kommen und wohin wir gehen. Das bestimmte Vorraussetzungen für fähiges Leben gegeben sein muss, wissen wir.

Aber wieso denn? Wozu brauchen Aliens, Menschen, Lebewesen aller Art ein Universum, wo sie als Zufall entstehen? Braucht doch niemand ?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 20:12
@gotoxy

Sorry mal für meine etwas verspätete Antwort:
Aber wie kommt man an Daten? Durch Beobachtungen.
Zu Anfang einer Forschung gibt es also immer erst einmal Sachen die noch nicht erklärbar sind.
Klar, keine Frage!

Ich hab mit meinem kleinen Zitat eigentlich auch speziell die Gruppe von Leuten gemeint, die felsenfest davon überzeugt ist bzw. meinen, zu WISSEN, dass hochentwickelte und uns technologisch (und auch geistig) überlegene ETs die Erde in der Vergangenheit und der Gegenwart besuchen, und auch genau darüber Bescheid zu wissen scheinen, welche ET-Rassen das konkret sind/waren ;)

Die „Theorie“, die für diese Gruppe also bereits fest steht ist:

„ET existiert und besucht sein XY Jahren die Erde“.

Und man kann halt nicht einfach aufgrund von etwas, das „unerklärbar“ erscheint, weil wichtige Daten fehlen oder das Wissen in bestimmten Bereichen, wie zB. Astronomie, Meteorologie, Physik, Biologie, Technik, Wahrnehmungspsychologie, etc., nicht einfach eine Theorie aufstellen oder schon mal prophylaktisch ET zum Fakt erklären, wenn´s schon allein an konkreten Hinweisen/Indizien dafür mangelt.

Da wird dann (aufgrund mangelnden Wissens/Daten) aber hier und da eine Erklärung aus dem Hut gezaubert für etwas, über dessen Existenz wir weder das notwendige Wissen haben, noch konkrete Hinweise dafür, dies ernsthaft anzunehmen und dem weiter nachzugehen. Es fehlt im Falle von die Erde besuchenden ETs einfach an den nötigen Vergleichsmöglichkeiten, um ganz klar und eindeutig sagen zu können „dieses Dingens da ist zweifelsfrei außerirdischer Herkunft.“ oder "Das kann 100%tig nur ein außerirdisches Rauschiff sein, weil definitiv nichts von irdischer Natur dafür in Frage kommt!".

Und nur weil zB. ein Himmelsphänomen „nicht erklärbar“ ist, heißt das noch lange nicht, dass als einzige Erklärung dafür nur etwas Außerirdisches in Betracht kommen kann, was mMn so ziemlich die unwahrscheinlichste, unlogischte und unplausibelste Erklärung überhaupt ist, eben auch, weil diese so viele Zusatzannahmen notwendig macht, die für sich genommen nicht mehr als Spekulation sind (wie bereits schon angesprochen), an vorderster Front die Existenz von hochentwickeltem Leben irgendwo im Universum.
„Nicht erklärbar“ ist übrigens nicht Dasselbe wie „ungeklärt“.

Wenn man diese spezielle Gruppe von Leuten dann fragt, wie konkret denn ET hergekommen sein soll in Anbetracht der unermesslichen Entfernungen zwischen Planeten und Galaxien im Universum und auch in Anbetracht der physikalischen Gesetzmäßigkeiten/Naturgesetze und ihren Grenzen, dann bekommt man die abenteuerlichsten Erklärungen zu hören, angefangen von "ET-Rasse X von Planet Y aus Galaxie Z", Zeitreisenden, höherdimensionalen oder feinstofflichen Wesen, die sich einer konkreten Untersuchung/Messbarkeit sowieso schon mal grundsätzlich entziehen sollen, bis hin, dass eben nur bewusstseinsmäßig/spirituell besonders hochentwickelte Individuen von ET Kenntnis erlangen dürfen, weils da so ganz bestimmte „universelle Gesetze“ gibt ;)

Es wird also eine Erklärung um die bereits feststehende „Theorie“ (die in Wahrheit nicht mehr ist als eine Behauptung) gebastelt, gesponnen anhand von Begriffen, die entweder selbst nicht eindeutig definiert sind, und/oder deren tatsächliche Existenz noch nicht über eine Hypothese hinausgekommen ist, oder Begriffe werden verwendet, die zwar super gut und wissenschaftlich klingen, aber im Grunde nicht verstanden werden.

Und das ist nunmal höchst unwissenschaftlich.
Wie sind diese UFO-Sichtungen zustande gekommen oder zu erklären?
Zum Beispiel Verwechslung mit irdischen Fluggeräten und was damit zusammenhängt (neuartige, unbekannte Flugzeugtypen und Flugzeuge allgemein, Helikopter, Quadrokopter, Flares, Laternen, Wetter-/Radarballons, Feuerwerkskörper, Raketenteile, Satelliten, etc.)
Verwechslung mit Planeten, Meteore und Boliden-Schauer, optische Täuschungen und sonstige Fehlwahrnehmungen (zB auch die Wahrnehmung beeinflussende Glaubenssysteme bis hin zur Halluzination), vorsätzlicher Betrug, falsche Einschätzung/Bewertung von Zeugenaussagen und/oder Bildmaterial, etc.
Da die Forscher von heute diesem anscheinend nicht wirklich nach gehen...
Was genau meinst Du mit „Forscher von heute“? Forscher, die dem sogenannten „UFO-Phänomen“ nachgehen, teilweise schon seit Jahrzehnten und auch mit forensischen Methoden, gibt es ja, und nicht jeder hält etwas Außerirdisches automatisch für die einzig verbleibende und plausibelste Erklärung, wenn ein UFO-Fall ungeklärt bleibt. In den allermeisten Fällen fehlen einfach Daten oder sonstige wichtige Infos zur schlussendlichen Aufklärung.
...spinnen sich Manche halt was zurecht. Der Mensch braucht eine Erklärung, und wenn es nur Religion ist ...
So sieht´s aus, ja.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 20:27
Das Universum wie wir es kennen, dieser kleiner Behälter der sich gerade um mickrige 15 Milliarden Lichtjahre ausdehnt, ist eine Hülle die, davon gehen wir aus, die Naturkonstanten in diesem Bereich gleich ist.

Aber wie es so ist, ist irgendetwas ausserhalb oder ausserhalb unserer Sichtweite (Sichtbares Universum). DAs etwas ausserhalb ist können wir annehmen, was es ist nicht, wie es wirkt nicht, das es da ist auch. Wir sind in einem Raum gefangen, aber wo befinden wir uns wirklich????
DAs werden wir wohl NIE rausfinden, unsere 3 Dimensionalität setzt uns hier Grenzen.

Jede Ameise wird nicht verstehen das wir in einem Grossen Universum sind, warum die USER von Allmystery? :)


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 21:12
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Jede Ameise wird nicht verstehen das wir in einem Grossen Universum sind
Kann eine Ameise überhaupt denken? Wenn nein, wieso können wir es?


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 21:49
@Psychoanalyse
Da der Unterschied nichts bringt, ob du nun denken kannst oder nicht. Du begreifst genau gleich viel, respektiv sehr wenig ausserhalb des Universums und weiter. Das ist ähnlich wie die Ameise unter dir. Als bsp. kannst es für dich als vergleich, sagen wir mal mit einem Delphin nehmen, der kann denken. :)

Denken alleine in unserem Sinne ist total begrenzt. Da fast niemand sich vorstellen kann in was für einem Multiversum wir sein könnten und zusätzlich wieviele verschiedene Dimensionen möglich sind und wie sich in diesem Komplex heruntergebrochen auf unsere naive drei Dimensionalität das überhaupt Vorzustellen ist. Und was wäre nur eine heutige mögliche Annahme die wir uns weit weg noch Vorstellen könnten. Alles andere ist für uns nicht möglich(in der heutigen Zeit). Sogar auch wenn's viel einfacher wäre.

Wir wissen auch mit unserer heutigen Intelligenz, sehr wenig bis gar nichts vom ganzen weiten Weltraum um uns und weiter.

Der Computer und die Technik kann dir nur helfen ein bisschen mehr zu Verstehen, aber auch das ist begrenzt auf uns.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 21:54
Zitat von PsychoanalysePsychoanalyse schrieb:Kann eine Ameise überhaupt denken? Wenn nein, wieso können wir es?
Denken in vereinfachter form können viele lebewesen. Sie denken in bildern und kennen dinge wie das ursache-wirkung-prinzip. Für kompliziertere denkvorgänge ist eine komplexe sprache nötig. Wir können uns zum beispiel ohne sprache nicht vorstellen etwas nicht zu tun. Wir sehen dann nur bilder und müssen das nichttun sprachlich hinterlegen.

Wir sind aber noch weit davon entfernt wirklich große dinge mit unseren gedanken zu erfassen. Wir kennen den ungefähren wert von 100, 1000 oder 10.000 Euro können aber mit den zahlen selbst kaum was anfangen weil sie für unser gehirn zu groß sind.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

05.02.2014 um 23:52
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Aber wie es so ist, ist irgendetwas ausserhalb oder ausserhalb unserer Sichtweite (Sichtbares Universum)
Vielleicht ist es ja auch so oder so ähnlich [Bessere Qualität gab's nicht] .. ;)

Youtube: The Simpsons[Homer's Head]
The Simpsons[Homer's Head]


Nun, wenn man darüber nachdenkt, wird man mit Gedanken konfrontiert, die so groß sind, dass man dabei auf Dauer bloß verrückt werden kann. Das ist ein Bereich, der den Gläubigen noch vollkommen alleine gehört, wenn man so will, da sich über solche "Bereiche" keinerlei valide Aussagen treffen lassen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

06.02.2014 um 00:39
Zitat von chülschüls schrieb:Wir sind aber noch weit davon entfernt wirklich große dinge mit unseren gedanken zu erfassen.
es würde schon einen großen schritt nach vorne gehen, wenn der mensch sich mal auf seine individuelle existenz berufen würde und sich nicht immer vorschreiben lassen müsste, wie er was zu denken und zu verstehen hat. ... diese mittelalterlichen floskeln, wie, "bring mir das brot dass er gegessen hat, als beweis dafür dass er noch hunger hat" sind OUT


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

06.02.2014 um 01:02
@Aldaris
Das Video find ich sehr gut :D
Eins ist doch an dieser Sache Fakt. Alles was wir heute Wahrnehmen können, basiert darauf, das ein Zustand eine Reaktion auf unsere Messgeräte ausübt. In unserem Gehirn löst Licht zum Beispiel die Wahrnehmung "Sehen" und "Farbe" aus. Man könnte also sagen, alles was wir heute glauben zu kennen, ist nur das, was unser Gehirn daraus macht. Die Welt existiert also eigentlich nur in unseren Köpfen. ^^
Frösche zum Beispiel, nehmen anstatt des Lichtes nur die Bewegungen wahr. Ihre Welt sieht somit ganz anders aus als unsere.

@Marouge
Ja du hast recht, in manchen Fällen ist das wirklich Starrsinn.
Das gewisse Fälle nicht ausreichend überpüft werden zeigt der Fall in Rendlesham Forest 1980, wo es, als Leuchtturm und / oder Meteroid dargestellt wurde, obwohl alle Zeugen sich einig waren, das es das nicht gewesen sein kann. Weiter auf dem Grund gegangen wurde dem wohl nicht ...

Aber da man kaum mehr von diesem Fall hat, als Zeugenberichte reicht die Beweislage natürlich nicht aus. Da geb ich dir recht ... Und einige Fälle werden wohl so lange ein Rätsel bleiben, bis heraus kommt, das es wohl doch ein damals noch unbekanntes Militärflugzeug etc. war. :)


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

06.02.2014 um 05:45
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Nun, wenn man darüber nachdenkt, wird man mit Gedanken konfrontiert, die so groß sind, dass man dabei auf Dauer bloß verrückt werden kann.
Das ist ein Bereich, der den Gläubigen noch vollkommen alleine gehört,
herrlich.. danke..


melden