Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 17:49
Max Saracen, 34, is a real estate consultant who lives in north Phoenix. He and his wife, Shahla, were driving west on Deer Valley Road when they saw a huge triangular craft. They pulled off the road, got out and watched it pass overhead. "It was very spooky -- this gigantic ship blocking out the stars and silently creeping across the sky. I don't know of any aircraft with silent engines."



Irgendwie fällt es mir schwer, die alle für bekloppt zu halten.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 17:54
@Luminarah

jo ein paar von uns finden das auch!
aber es gibt da auch noch die anderen...


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 18:36
@Koman: Radaraufnahmen, die "sonderbares Flugverhalten sonderbarer Objekte" zeigen, sind keine Seltenheit. Controler kennen das und es gehört zu deren Job, Falschanzeigen zu erkennen.
Zudem: mit dem Flugverhalten der Formation und den Leuchtkörpern hat das ja wohl nichts zu tun. Da wurde ja von "gleiten" etc hier gesprochen, nicht von rasenden Wunderfliegern. Auch nicht von fliegenden Kugeln.
Was insgesamt erneut die Annahme bestätigt, dass von den Ufofreunden mehrere verschiedene, voneinander unabhängige Dinge vermischt werden.


2x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 19:01
@Koman meint aber nicht irgendwelche Radar-fehler sondern Radarbelege von visuellen sichtungen und es gab zig jet chases weltweit wo genau diese Reaktionen auch erfolgten und nicht konventionell möglich sind und ja das wurde alles längst belegt und auch durch div. Akten in versch .Ländern verifiziert. und das hab ich @nervenschock sogar schon aufgezeigt


und immer diese Fakten.-Verdrehungen :
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Zudem: mit dem Flugverhalten der Formation und den Leuchtkörpern hat das ja wohl nichts zu tun. Da wurde ja von "gleiten" etc hier gesprochen, nicht von rasenden Wunderfliegern. Auch nicht von fliegenden Kugeln.
Es wurden genau von dem alles gesprochen bei den Zeugen aber NICHT von Leuchtkörpern oder flugzeugen


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 19:06
@nervenschock
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Der oft beobachtete "rapide Geschwindigkeitswechsel" der gesichteten Lichtpunkte ist dadurch zu erklären, dass das jeweils gesehene Flugzeug erst auf den Beobachter zu fliegt, dadurch scheint der Lichtpunkt (der Scheinwerfer) sehr ruhig oder gar unbewegt zu sein, wenn das Flugzeug dann abdreht, entsteht der geschilderte Effekt. Das wurde in diversen Threads hier, speziell im UFO-Video-Thread, schon oft erklärt.
so wie ich dasverstanden habe, redest du nicht über DIESEN fall hier alleine.

und deswegen mein gegenargument.

"""dir ist aber schon klar, das du nur die halbe wahrheit rausposaunst.

denn es gibt auch tatsäclich radaraufnahmen, die eine geschwindigkeit nachgewiesen haben,
die mit einem flugzeug , so wie du es schilderst, nicht erreichbar ist..""""


aber du mein lieber drehst wieder mal alles so, wie du es gerne hättets...
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Controler kennen das und es gehört zu deren Job, Falschanzeigen zu erkennen.
jo, was aber nicht heisst, das alle falsch sind...
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:mit dem Flugverhalten der Formation und den Leuchtkörpern hat das ja wohl nichts zu tun. Da wurde ja von "gleiten" etc hier gesprochen, nicht von rasenden Wunderfliegern. Auch nicht von fliegenden Kugeln.
Was insgesamt erneut die Annahme bestätigt, dass von den Ufofreunden mehrere verschiedene, voneinander unabhängige Dinge vermischt werden.
und plötzlich geht es doch wieder NUR um diesen fall...
wenn einer vermischt dann du.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 19:39
Echt!

Herr @nervenschock wirft auch immer alles in einen Topf, rührt einmal um und fertig ist die Skeptiker-Suppe!

Irgendwie kommt mir dieses Rezept bekannt vor! :D

Nichts für ungut @all. Ich konnte mir den nicht verkneifen, aber jetzt weiter im Text.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 20:44
Leute,hier werfen doch alle ständig alles in einen Topf.
Das mach ich,das macht Smoki und alle anderen.
Hört doch mal auf bei @nervenschock alles negativ zu sehen,aber wenn Smoki es sagt,läufts allen aus den Mundwinkeln...
Beispiel?
Ich sprach von Geheimfliegern o.ä.
Reaktion von diversen Usern:So ein quatsch

Smoki sagt das es durchaus möglich wäre:Oh,wie cool,danke für die Info...

Leute,Fairplay...


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.07.2012 um 20:49
@Amsivarier
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Leute,hier werfen doch alle ständig alles in einen Topf.
leute hier werden doch ständig leute erschossen....

und deswegen machen wir das jetzt alle?

ich mein der liebe nervenschock kann posten wie er möchte.
wenn er mir aber das wort im mund umdreht, dann nicht!

erst redet er über alle fälle, dann ists wieder nur der,.

ich meine du soltest auch fair bleiben.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 00:57
Zitat von FakeFinderFakeFinder schrieb:ahh habs gefunden.
Aber dazu gehören?? naja, es bezieht sich auf eine Meinung die jemand ein paar seiten zurück geäussert hat, welche sich natürlich nicht mit dem grundlegenden Thema Phoenix Lights beschäftigt,sonder mit der Frage ob es Ausserirdische überhaupt gibt. Aber egal,wollen wir mal nicht so kleinlich sein :-)
Nein, mein post hatte nichts mit den Phoenix lights zu tun. Für mich ist das Thema Implantate ein interessanter Seitenstrang. Ich halte es für einfacher über diesen Weg eine Antwort zu bekommen was generell die Existenz Außerirdischer betrifft. Implantate können in einer Laborsituation überprüft werden die ein eindeutiges Urteil erlauben. Würde sich hier ein Beweis für die außerirdische Herkunft der Implantate finden lassen, würde das auch ein etwas anderes Licht auf UFOs werfen.

Über die Phänomene die sich in der Atmosphäre abspielen, läuft es was die ET Frage betrifft sowieso immer auf so genannte Believer und Leugner hinaus. Wobei believen beliebig ist und leugnen per Definition nur bei Tatsachen möglich ist.

@FakeFinder
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:@Koman meint aber nicht irgendwelche Radar-fehler sondern Radarbelege von visuellen sichtungen und es gab zig jet chases weltweit wo genau diese Reaktionen auch erfolgten und nicht konventionell möglich sind und ja das wurde alles längst belegt und auch durch div. Akten in versch .Ländern verifiziert. und das hab ich @nervenschock sogar schon aufgezeigt
Zu den Belegen in diversen Akten habe ich eine Frage. Wie kommt man da ran? Um zu beurteilen ob es sich um Belege handelt müsste man schon selbst Zugriff auf diese Akten haben, zudem müsste man beurteilen können ob es sich um etwaige Radarfehler handelt. Wie soll das durch andere Personen beurteilt werden können, wenn man die Radaraufnahmen nicht selbst gemacht hat und mit dem System nicht vertraut ist?
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:und nicht konventionell möglich sind
Was bedeutet das für dich, konventionell nicht möglich?

@smokingun


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 01:00
@vycanismajoris

dazu kann ich nur eines sagen, sieh dir mal die anderen threads an.
und du wirst sehen, das es eben solche quellen angibt.

man findet sehr wohl solche daten, nicht alles ist TOP SECRET


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 01:36
Ich bezweifele nicht das es Quellen gibt, nur wie belastbar sind diese Quellen? Wenn ich als zweite Person hinzutrete und mir die Person die die direkte Quelle ist, ob es sich um einen Beobachter unter freiem Himmel handelt, oder eine Person mit Radardaten von etwas unkonventionellem berichtet, wird es schon eng. Wie soll diese Person eingeordnet werden, erzählt sie die Wahrheit? Technische Probleme? Unterlag sie einer Täuschung? Woher soll ich das wissen...wenn ich nicht selbst die direkte Quelle bin?

Wozu sollten solche Daten auch TOP Secret sein? Wenn es schon Daten gibt an die man herankommt die konventionell Unmögliches beschreiben, warum sollten die einmal TOP SECRET und ein ander mal nicht TOP SECRET sein. Wenn einmal ein echter Beweis durchgeflutscht ist, brauchts auch keine weitere TOP SECRET Behandlung.

@Koman


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 08:52
@nervenschock

@smokingun und @Koman habe es ja bereits beantwortet...es ist absoluter Blödsinn, wenn Du
behauptest, daß alles schlußendlich nur eine Frage des Blickwinkels auf Flugzeuge ist oder daß
Radarlotsen diese "Fehlsignale" kennen...das ist schlichtweg eine falsche Behauptung !


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 12:27
@vycanismajoris

ich finde das ziemlich unlogisch das ET den Menschen Implantate einsetzt . Ausserdem haben die UfO Hunters eines im Labor untersucht und da war nix besonderes dran.. den Rest kannst du mich gerne per PN fragen ansonsten ufert das hier in div. Gebiete aus.. bspw wie man Quellen selektiert..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.07.2012 um 12:33
@smokingun

ok, werd mich dann mal bei dir melden.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

02.08.2012 um 12:09
Wahnsinn was gestern abging. Der Schweizer Nationalfeiertag brachte auch mir eine neue Erkenntnis/Erfahrung. Mit Kollegen gefeiert konnte ich in aufsteigender Reihenfolge eine Chinalaterne, Flugzeug und eine "Sternschnuppe"!? beobachten. Die Sternschnuppe war schon der Wahnsinn. Hab sie nur im Augenwinkel gesehen, dann rübergeschwenkt und einen langen Schweif bemerkt der extrem schnell hinter einem Haus verschwand. War wirklich sehr imponierend. Erstens die Geschwindigkeit und auch das extreme Leuchten. Der Schweif und "Kopf" wirkte sehr breit. Habe das in diesem Ausmass noch nie gesehen und war doch sehr fasziniert davon. Hätte das evtl. auch ein Meteor sein können?

Was ich damit sagen will. Es lässt sich eigentlich alles sehr gut identifizieren und war wirklich lustig, dass es auch so in der klassischen Reihenfolge stattfand (das gesehene Flugzeug war in grosser Höhe und man nahm zeitverzögert die Turbinengeräusche wahr und natürlich auch die blinkenden Lichter). In einer Nacht wie gestern müsste also ein UFO in der Form von Phoenix (supermarktgross, lautlos) zu "identifizieren" sein. Umrisse und Festigkeit des Objekts müsste man eigentlich klar trennen können von einem Formationsflug, welcher auch erkennbar sein müsste. Die Qualität der Zeugen ist natürlich wieder eine andere Diskussion. Aber angenommen gestern wäre das Phoenix UFO über mich hinweggeschwebt, dann hätte ich es auch als solches erkannt. Und ich wäre jetzt ein Hardcore Believer... :)


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

02.08.2012 um 14:05
@whatsgoinon


Zitat von whatsgoinonwhatsgoinon schrieb:Die Qualität der Zeugen ist natürlich wieder eine andere Diskussion.
Phoenix zählt ja zur grössten Massensichtung und darunter gibts logischerweise dann auch einige gute Beobachter infolge der quantität die eigentlich die unterschiede erkennen müssten . Es gab auch Sterngucker mit Ferngläsern die den Hale- bopp sehen wollten.. bis auf den jungen Stanley der sich beklagte zuwenig Aufmerksamkeit zu kriegen sagte quasi das ganze Valley geschlossen,dass dies sehr Ausergewöhnlich war.. in dieser Quantität müsste es doch bei einem stimuli viel mehr widerspruch geben insofern dieser angebl. stimulus da gar keine seltenheit ist und die trennung Flugzeugformation&flares ein zweifacher währe der aber unabhängig voneinander nur an besagtem Datum viele Zeugen die Hotlines zum glühen brachten.... bei beiden wohlgemerkt.. auch deswegen denke ich A&B gehören eher zusammen .
Zitat von whatsgoinonwhatsgoinon schrieb:Es lässt sich eigentlich alles sehr gut identifizieren
ich denke auch das ein grosser Teil der Bevölkerung da dies sehrw. so kann.
Zitat von whatsgoinonwhatsgoinon schrieb:Aber angenommen gestern wäre das Phoenix UFO über mich hinweggeschwebt, dann hätte ich es auch als solches erkannt. Und ich wäre jetzt ein Hardcore Believer...
und wenn ich noch dabei gewesen wäre, hätten wir gemeinsam die dafür passende 2. Strophe ansingen können.. :D

*räusper*... Kommst im Abendglühn daher...Find’ ich dich im Sternenheer.....


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

30.08.2012 um 12:35
Falls es noch nicht gepostet wurde , hier die Zeugen mal vorgestellt ,relativ am Schluss geht's auch um Phoenix Lights:



https://www.youtube.com/watch?v=mdZpRcTBwdA


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

30.08.2012 um 12:45
@Luminarah

es existiert soger ein eigener Thraed über die Doku "Out Of The Blue" ;)

Out of the Blue


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

30.08.2012 um 12:53
Ich stelle sie hier wegen Phoenix Lights noch mal rein, wer den Rest über die Lights auch sehen will,relativ am Anfang.

@xpq101
ich Schau mir den Thread mal an,danke:



Youtube: UFOs OUT OF THE BLUE - HD FEATURE FILM
UFOs OUT OF THE BLUE - HD FEATURE FILM



melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

01.09.2012 um 12:43
@xpq101
Ich verweise mal jenseits der Phoenix Lights auf meine Ansicht zur Doku im Hauptthread:
Out of the Blue (Seite 7)


melden