weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

01.10.2014 um 23:23
tepui schrieb:In einer folgenden Antwort an FrankD werde ich die Granitbearbeitung über nachschlagbare Berechnungen beschreiben. Es entstehen Zahlen und Fakten die nicht so recht zu Ägypten passen.
Kriegen wir das heute noch zu sehen? Ich muss langsam ins Bettchen.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

01.10.2014 um 23:24
@tepui
tepui schrieb:Die Carbondatierung der Kohleumwandlung im Hammerstil ist ausschlaggebend. Der Wert schwankt um den kaum noch erwähnenswerten Betrag von 20 Millionen Jahre.
Daß mit der C14-Datierung schon weit früher Schluß ist, weißt Du genauso wenig wie Deine Quelle. Auch die Schwankungen können schlechterdings um drei Größenordnungen über der Datierbarkeitsobergrenze liegen.
Und ich kann mir gut vorstellen, Du hast keine Peilung, wovon ich spreche.


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 01:30
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb: Die Geschichte mit Coral Castle wurde dir schon erklärt. Wieder verdrängt
Ich bin gerade dabei DIR die Sache zu erklären.
Spöckenkieke schrieb: Mit Forschern tauscht man sich ja auch immer aus. Aber nicht mit Spinnern
Wenn Du Dir ansehen würdest, was diese "Spinner" aufgebaut haben ... dann ist Dein Standort wahrscheinlich Ground Zero.
tepui schrieb:
Im viel kritisierten bosnischen Visoko dagegen darf jeder mitarbeiten und fotografiert werden darf dort alles.
spöckenkieke:
Bei unserem lokalen Hügel darf das auch jeder. Ist auch kein Kulturdenkmal.

Weil Du mit "Hügel" anscheinend Fehlinformationen aufgesessen bist, ein Bildchen für Dich zu dem was in Bosnien vor sich geht.
tepui schrieb:
Das Alter wird auf ca, 110 Millionen Jahre geschätzt.
spöckenkieke:
In deinem PDF steht was anderes. Und anhand welcher Daten schätzt man ihn auf ein solches Alter? Zeig mir die mal.
"anhand welcher Daten... Zeig mir die mal ".... Soll ich Deinetwegen in verschiedenen US- Instituten anklopfen um Zertifikate zu kaufen, zum Beispiel bei Memorial Laboratory in Ohio? Das sollte doch ein kleiner Scherz sein, oder?
Im pdf sehe ich je nach Hammerkopf, Stil und Untersuchung Angaben von 100 bis 135 Millionen Jahre. Jetzt sag mir mal, was im pdf so speziell anders ist als 110 Millionen, ich hätte auch einfach 100 sagen können, das hätte nichts geändert.
tepui schrieb:
In einer folgenden Antwort an FrankD werde ich die Granitbearbeitung über nachschlagbare Berechnungen beschreiben. Es entstehen Zahlen und Fakten die nicht so recht zu Ägypten passen
spöckenkieke:
Willst du dich damit wieder selber widerlegen, wie bei der Salzverwitterung?
Hellseherische Fähigkeiten hast Du nun also auch. Bei der Salzverwitterung spielen dynamische und eisbedingte Wasserpegel über Jahrhunderte hin eine Rolle sowie Pegelschwankungen durch Ebbe und Flut. Mineralabbau und Salzgartenverhalten wechseln oder kombinieren sich. Soweit kommst Du bei Deinen Überlegungen ja nicht, schon weil es eine Sintflut nach Wikipedia nicht geben darf.
Vielleicht geht Dir nun ein Licht auf warum ich die Notwendigkeit von Vergleichsflächen-Aufbau aufgegriffen hatte. Die Leute die das in schwierigen Fällen und das ist bei den Pyramiden der Fall, für notwendig halten, haben im Gegensatz zu Dir Erfahrung mit Salzstrukturen. Das Pretti-Bild ist doch nicht einmal seinen Platz wert.



vis py o t sun


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 02:08
@tepui

deinen fehler mit der radiokarbon datierung wischt jetzt unter den tisch?


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 05:36
@tepui

Bevor Du noch mehr von diesen Müll hier rein kippst: lies bitte den folgenden Link:

Wikipedia: Creation_Evidence_Museum

Er enthält Aussagen zu dem London Hammer und div. ähnlich gelagerten Schrott sowie etwas zur Person von Carl Baugh.

@all
Ist Spinner eigentlich eine Beleidigung? Und wenn ja - für wen?

:D


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 06:24
@Nerok
Nerok schrieb: deinen fehler mit der radiokarbon datierung wischt jetzt unter den tisch?
Für mich sind und bleiben die Aussagen anerkannter Institute gültig. Also welche zertifizierte Stelle beweist die mehrfach-Fehler und wie Spöckenkieke so schön sagte: "an Hand welcher Daten". Wenn Du Reiter und Ross genannt hast, können wir ja darüber reden.


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 08:46
tepui schrieb:Ich bin gerade dabei DIR die Sache zu erklären.
Ohne die Fakten zu kennen? Das kann ja nichts werden.
tepui schrieb:Wenn Du Dir ansehen würdest, was diese "Spinner" aufgebaut haben ... dann ist Dein Standort wahrscheinlich Ground Zero.
Und deiner irgendwo in den den Wolken bei den rosa Einhörnern?
tepui schrieb:Weil Du mit "Hügel" anscheinend Fehlinformationen aufgesessen bist, ein Bildchen für Dich zu dem was in Bosnien vor sich geht.
Wieder alles verdrängt? Bitte lese dir das nochmal durch Diskussion: 3 Pyramiden in Bosnien gefunden!
tepui schrieb:Soll ich Deinetwegen in verschiedenen US- Instituten anklopfen um Zertifikate zu kaufen, zum Beispiel bei Memorial Laboratory in Ohio? Das sollte doch ein kleiner Scherz sein, oder?
Ich weiß zwar nicht, was du für Zertifikate kaufen willst, ich würde dir sogar ein kostenloses ausstellen, den Titel sag ich hier aber mal lieber nicht, sonnst hab ich ne Woche Urlaub. Aber warum willst du bei US-Institutionen anklopfen? Es reicht doch, wenn du die veröffentlichten Untersuchungen verlinkst. Oder halt. Könnte es sein, dass es diese Untersuchungen gar nicht gibt und der kleine Tepui sich in den USA umsonst die Haken ablaufen würde???
tepui schrieb:Hellseherische Fähigkeiten hast Du nun also auch.
Für dich mag das vielleicht wie eine hellseherische Fähigkeit aussehen, aber in Wirklichkeit ist das ein reiner Erfahrungswert anhand der Postings, die du bis jetzt so rausgehauen hast.
tepui schrieb:Bei der Salzverwitterung spielen dynamische und eisbedingte Wasserpegel über Jahrhunderte hin eine Rolle sowie Pegelschwankungen durch Ebbe und Flut.
Ich hatte es schon vermutet du hast gar nicht verstanden warum du Klitzke widerlegt hattest. Aber mal was anderes wenn eisbedingte Wasserpegel eine Rolle spielen. Nennt man das dann noch Salzverwitterung oder doch eher Frostverwitterung???
tepui schrieb:Für mich sind und bleiben die Aussagen anerkannter Institute gültig.
Das ist glatt gelogen. Denn die Aussagen der anerkannten Institute ignorierst du doch (habe ja gerade erst die C14 Daten zu den Pyramiden gepostet) und bringst hier Aussagen von Fantasieinstituten, die gerade mal auf dem Papier existieren und deren Untersuchungen nicht existent sind.
tepui schrieb:Also welche zertifizierte Stelle beweist die mehrfach-Fehler
Das Institut nennt sich radioaktiver Zerfall. Karbondatierungen gehen knapp bis 60.000 Jahre. Bei 110mill Jahre +- 20 mill Jahre funktioniert keine Karbondatierung ist also wie der ganze Rest, der zu diesem Hammer von den Kreationisten geschwafelt wird Blödsinn. Wurde dir schon mehrfach dargelegt. Sogar mit Verlinkungen zu den Erklärungen. Hier mal was von der Uni Kiel http://www.uni-kiel.de/leibniz/Leibniz-web_deutsch/radiokarbonmethode/radiokarbonmethode.htm


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 10:08
@tepui
tepui schrieb:Für mich sind und bleiben die Aussagen anerkannter Institute gültig.
Welches Institut meinst Du?


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 10:17
@tepui
Du gehst leider nicht Ergebnis offen an deine Untersuchungen heran. Egal wie der Ton in vielen Beiträgen hier ist und der ist oft abwertend. Solltest du doch mal die angegebenen Quellen genauso offen lesen wie deine eigenen. Und dann prüfen ob das was da steht einfachen Überprüfungen standhält. Z.B. C-14 Datierung. Das Netz bietet genügend Infos was diese Untersuchung leisten kann und wo Ihre Grenzen sind.
Es sei denn du bist nicht an Weiterbildung interessiert sondern nur an spannenden Ufogeschichten.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 15:10
@TunFaire
TunFaire schrieb:Und dann prüfen ob das was da steht einfachen Überprüfungen standhält. Z.B. C-14 Datierung.
Sehr gutes Beispiel!
TunFaire schrieb:Das Netz bietet genügend Infos was diese Untersuchung leisten kann und wo Ihre Grenzen sind.
Ja, aber die wirklich relevanten Statements sind kaum zu finden !!! Das ist ja der Jammer.



@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Daß mit der C14-Datierung schon weit früher Schluß ist,
Sehr gut!
Was hattest Du eigentlich kürzlich mit dem ODM in Dresden gemeint ?
perttivalkonen schrieb:welches nachweislich mit einem antiken Längenmaß gefertigt wurde.
Mit MEHREREN antiken Längenmaßen ... aber sonst völlig korrekt, der Teilsatz.
perttivalkonen schrieb:Ich mag es nur nicht, wenn jemand lügt (wissentlich die Unwahrheit sagt).
Sehr gut. Da gehts Dir genauso wie mir! Wir sollten endlich den gemeinsamen Nenner finden ... findest Du nicht ?



@babykecks
babykecks schrieb:Auch das hat man schon in der Cheopspyramidenmathematik entdeckt :)
Mehrfach sogar. John Taylor war wohl der erste. Wird wohl was dran sein ...
babykecks schrieb:Gibt es nicht die Theorie das die Königselle Urvater des Meters ist?
Andersherum wird ein Schuh draus.



@FrankD
FrankD schrieb:Nein, 2 x (440/280) - Maße der Cheopspyramide in Königsellen
Nur, dass das eben GERUNDETE Maße sind. Die Ägyptologen haben bisschen was anderes gemessen und publiziert ...



@Gamma7
Gamma7 schrieb:daß Menschen am Werk waren.
Das hat KEINER bestritten - nur eben nicht allein ...


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 15:23
PHK schrieb:Andersherum wird ein Schuh draus.
Hatten wir beide nicht - anhand der Plancklänge u.a. - geklärt, dass dem nicht so ist? Das war doch im Lichtgeschwindigkeitsthread?
Oder ist hier die Hoffnung der Vater meiner Erinnerungen?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 15:47
@HBZ
HBZ schrieb:Was findet man wo, was findet er wie?
Man findet es beispielsweise in der sogenannten "Cheops"-Pyrie.
Aufgeschrieben wurde es beispielsweise hier:
http://www.amazon.de/Pyramiden-Wissenstr%C3%A4ger-Geheimnis-%C3%84gyptens-Mittelamerikas/dp/3906347761/ref=sr_1_1?s=book...
Beispielsweise auf Seite 149
HBZ schrieb:Alles nur Zahlenspielerei, alles nur Radosophie?
Kaum anzunehmen.
HBZ schrieb:dass wenn man es drauf anlegt, jede beliebige Zahl irgendwo "finden" kann.
Genau das geht eben nicht wirklich !!! Denn 1 mal 1 ist Eins ... und nicht etwa 1,00000001... oder sowas. Da ist NICHTS beliebig!
Wenn jemand mogelt (was durchaus möglich ist) fällt das irgendwann auf ! :D
HBZ schrieb:und das darf ja nicht sein, oder?
Ja, NOCH nicht. Aber das wird schon ... :D



@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Das ist es ja, was dir der Guru vorgibt, was du zu glauben und zu tun hast.
Hm. Also ich wüsste nicht, dass mir irgendein Guru irgendwas vorschreibt - abgesehen von der Mathematik und sonstigen Naturwissenschaft natürlich. Aber ist/sind die ein "Guru" ?

Andererseits gibts ne Menge Leute, die mir vorschreiben WOLLEN, was ich zu tun und zu denken hätte - aber auf die höre ich NUR nach intensiver (und bestandener) eigener Prüfung ...
Spöckenkieke schrieb:Naja Leute wie dich und andere, die vorschreiben wollen,
Bin ich jetzt mit "der Guru" gemeint? Und Du meine Seckte ?
Klingt kuhl, aber irgendwie widerspricht das Deiner obigen Aussage. Oder hab ich das schon wieder falsch verstanden?
Spöckenkieke schrieb:um zu einem vorher durch den Guru festgesetzten Ergebnis zu kommen.
Hm. Hier scheinen mir jetzt "der Guru" wieder die ET-Götter/Pyrie-Planer zu sein ... ???
babykecks schrieb:warum?
Hm. Warum nicht? Wurde da nicht ein Tempel restauriert ?
Spöckenkieke schrieb:bzw, sehen die Spuren so aus, als wären sie mit einfachsten Mitteln wie Stein, Sand und Kupfer gemacht?
Sehen sie eben nicht, wenn man genau hinschaut ... (siehe Sicherheitsnadel)
Hier nochmal der Link zum Genaugucken:
http://forum.archaeologie-online.de/discussion/1627/modernste-kreissaegen-im-altertum
Spöckenkieke schrieb:Da spricht wieder der Guru aus dir.
Jetzt hab ichs endlich kapiert: Du meinst, die ET-Götter sprechen aus meinem Munde, wobei mein Mund ihr Werkzeug ist ?
Klingt auch kuhl! Meinst Du das so?
Spöckenkieke schrieb:Und warum funktioniert dieses Wissen nur, wenn man an den Guru glaubt und nicht versucht sich Wissen anzueignen?
Das funktioniert IMMER wenn man nur ein bisschen Ahnung von Mathematik und anderen Naturwissenschaften hat. Und dieses bisschen Ahnung kann (jedenfalls die meisten) und muss man sich vorher aneignen ... WOLLEN muss man natürlich auch, sonst wirds nix mit dem Aneignen ... :D

NUR mit "dem Guru" hat das NIX zu tun. Überhauptgarnix !!!


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 15:47
@PHK
PHK schrieb:Sehr gut!
Über wie wenig sich die Kleinen doch freuen können!
PHK schrieb:Was hattest Du eigentlich kürzlich mit dem ODM in Dresden gemeint ?
Gemeint habe ich damit das ODM ein Jahr zuvor, bei Berlin. Da konntest Du natürlich nicht drauf kommen.
PHK schrieb:Mit MEHREREN antiken Längenmaßen ...
Wissentlich Unwahrheit, schon wieder.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 15:50
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Hatten wir beide nicht
Wüßte im Moment nicht ...
Hast Du nen Link ?
kleinundgrün schrieb:Oder ist hier die Hoffnung der Vater meiner Erinnerungen?
Hm. Weiß nicht !? Vielleicht verwechselst Du Mathematik mit Physik ? Wäre das möglich ?


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 16:02
PHK schrieb:Wüßte im Moment nicht ...
Hast Du nen Link ?
War glaube ich was mit Kuckucksfüßen.
PHK schrieb:Wäre das möglich ?
Keinesfalls :D


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 17:52
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:War glaube ich was mit Kuckucksfüßen.
Die sind aber größer als ein paar Planck-Längen ... :D
kleinundgrün schrieb:Keinesfalls :D
Oh! Dann verzeih bitte meine schnöde Fragerei ... :D



@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Über wie wenig sich die Kleinen doch freuen können!
Das täuscht. Ich bin über Einmetersiebzig !
perttivalkonen schrieb:Da konntest Du natürlich nicht drauf kommen.
Bin ich damit offiziell entlastet ?
PHK schrieb:
Mit MEHREREN antiken Längenmaßen ...
perttivalkonen schrieb:Wissentlich Unwahrheit, schon wieder.
Nein, ganz und gar nicht. Das ist so - und es lässt sich nachweisen !

Lass es mich (vielleicht) so formulieren:
Das alte WISSEN der Elohim (nenn es wie DU möchtest) drängt wieder an die Oberfläche. Etappe für Etappe, Stückchen für Stückchen, Puzzlestein für Puzzlestein, .... aber unaufhaltsam.
Und KEIN MENSCH kann es aufhalten.

Ob EvD, ..., ich, ... oder jemand ganz anderes dabei einen Part erfüllen, spielt nur eine untergeordnete Rolle.
Offenbar ist die Zeit - nach langer Dunkelheit - einfach reif dafür !


melden

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 17:52
@Spöckenkieke schrieb:
Nicht wirklich. Die Teddys in Stein finde ich viel skurriler. https://maricopa1.files.wordpress.com/2011/02/img_0559.jpg
Was genau stellt das dar?
Wer versteinert/verkalkt denn arme unschuldige Teddys?
@FrankD schrieb:
Doleritkugeln zur groben Formgebung, Kupferrohre und Kupfersägeblätter mit Quarzsand als Bohr- und Sägemittel, Feuersteinstichel zur Feinbearbeitung, Dolerithalbkugeln und Quarzsand zum polieren.
Wie hat man die Kugeln und die Kupferrohre benutzt?
Habe auf deiner Seite auf die Schnelle keine Erklärung gefunden.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 18:11
@Lepus
Lepus schrieb:Was genau stellt das dar?
Schätzungsweise Kunst: "Die Rache der Hethiter" von Armino Kalkwasser d. Jü. ... :D
Lepus schrieb:Wer versteinert/verkalkt denn arme unschuldige Teddys?
Arm vielleicht. Aber unschuldig ?
So sehen die nicht aus ... :D


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 18:20
@PHK
Gamma7 schrieb:
daß Menschen am Werk waren.

PHK antwortet:
Das hat KEINER bestritten - nur eben nicht allein ...
Natürlich kommt jener zum Schluß, daß die Menschen das alles
ALLEINE erbaut haben und daß in diesem Zusammenhang
Außerirdische ausgemachter Blödsinn sind.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

02.10.2014 um 18:32
@PHK
Teddys werden also eher gewässert und gekalkt, als geteert und gefedert. :D


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Urzeit Alien?104 Beiträge
Anzeigen ausblenden