weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Szenario: Realistischer Kontakt

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Kontakt

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 21:53
Irgendwie orientieren müssen sich Aliens, sonst könnten sie den Raum nicht bereisen, ja sie wären vermutlich noch nicht einmal in der Lage eine Zivilisation zu gründen. Sobald wir von einer intelligenten Spezies ausgehen, die das all bereist, müssen wir zwangsläufig davon ausgehen, dass diese Spezies in der Lage ist zu forschen und damit auch die Grundlagen der Physik zu beherrschen, wozu selbstverständlich auch der Schall dazugehört, denn er gehört ja zu den Wellen. Solange wir von Außerirdischen ausgehen und nicht von Außerdimensionalen aus einem anderen Universum, sehe ich jedenfalls keinen Grund, warum selbst das Baktalien nicht in der Lage sein sollte, einen Übersetzer anzufertigen. Im Gegenteil, es muss fähig dazu sein, da es sonst niemals diese Zivilisationsstufe hätte erreichen können.
Letztendlich ist das wahrscheinlichste wohl schon ein humanoides Wesen, dass sowohl hören schrägstrich spüren kann als auch sehen. Andere Formen haben einfach große Probleme zu überleben und letztendlich auch sich zu entwickeln.

@Prof.nixblick
Klar, das Internet wäre heute super. Aber vor zehn Jahren wäre die Bibliothek sinnvoller gewesen und in anbetracht der Zuverlässigkeit, ist ein physisches Nachschlagewerk immer noch von großem Vorteil.

@rahmspinat
Kann alles mit Fernsehen beantwortet werden. d) gibt es höchstwahrscheinlich wohl auch bei Aliens und e) müssten sie auch bereits besitzen. Eine Aussage ist schließlich Inhalt und die braucht eine Sprache. Allein groß und klein sind schon Aussagen.


melden
Anzeige

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 21:56
@Prof.nixblick
sie sprachen ihn auf seinen goldzahn an??
kann das gespräch statt"warum hast du gold auf deinem zahn"nich auch anders abgelaufen sein(sollte es je passiert sein)

zb..was is das für ein eigenartiger zahn?wie nennt ihr das material?

vllt haben sie so den begriff gold erlernt


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:00
@rahmspinat

Das war ich, wenn du den Kontext erkennst, melde dich....

a) was Geschlechtsverkehr ist, und wenn
b) warum das negativ besetzt sein kann
c) was überhaupt ein Schimpfwort ist
d) was eine böswillige Aussage ist
e) was eine Aussage ist?

1. Fortpflanzung. Biologisch.
2. darum ging es ja, sie wissen es vielleicht nicht.
3. s. 2.
4. so doof werden sie ja nicht sein um nett oder böse nicht unterscheiden zu können.
5. s. 4.

wir reden über Wesen die interstellare Reisen betreiben. Für wie doof schätzt du sie?

Es ging um ein falsches Wort bei der Begrüßung...

@Thelars

Das weiß ich nicht. In dem Buch behält sich der Autor, wie alle, die Identität seiner Quelle geheim was das Nachforschen unmöglich macht. Deswegen lässt es ja Zweifel zu das es echt ist.

Auch dass sie "Zahn" gesagt haben sollen ist eigenartig denn es ist ein deutsches Wort....


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:02
es war n beispiel


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:04
@Thelars ups, das war
@Prof.nixblick
sry, falschen Link beklickt. Das war keine Absicht!

@SethSteiner
Nein, Schall ist Druckveränderung in einem Gas und keine Welle als Teil des elektromagnetischen Spektrums, wie Licht, Röntgen oder Gammastrahlung. Auch wenn den Aliens dies bekannt ist wäre es auszuschließen, dass sie vermuteten, dies könnte als Kommunikationsmittel benutzt werden.
Ein Alien muss absolut nicht in der Lage sein, diesen Übersetzer anzufertigen, und genausowenig humanoid sein. Das ist ein SciFi-Phänomen.

Bei den Gegebenheiten auf einem Exoplaneten - seien sie auch nur ein kleines Bisschen verschieden von denen auf der Erde - wäre eine Entwicklung zu einem ähnlichen Körper wie unserem hin unrealistisch. Wie kommst du darauf, dass andere Lebensformen Probleme hätten? Es gibt beiläufig auch auf der Erde Wesen, die aber schon komplett anders aussehen wie der Mensch und trotzdem überleben. Mollusken oder Amöben von mir aus.
Mich würde interessieren, woher du deine "wahrscheinlichsten" Annahmen her hast, mit Wahrscheinlichkeit per se hat das nämlich nichts zu tun, sondern nur mit der Annahme, die dir am plausibelsten erscheint.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:09
Warum geht hier eigentlich jeder davon aus, dass Aliens uns auch nur im Entferntesten ähneln? Beispiel Sprache: Was, wenn sich Außerirdische rein durch mathematische Algorhythmen verständigen?

@Prof.nixblick
Gut und Böse ist eine komplett menschliche Qualifizierung, ein Alien dürfte nichts davon wissen. Es geht nicht darum, ob sie deswegen "doof" sind, sondern quasi kulturell überhaupt nicht mit uns vergleichbar wären.
Warum sollten sich Aliens "so" fortpflanzen? Wieso sollten sie Überhaupt Geschlechter haben?

@SethSteiner
Ein Alien ohne Augen hat auch kein Fernsehen. Es bewegt sich im Promillebereich des Wahrscheinlichen, dass Aliens ähnliche Augen wie wir haben.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:14
@SethSteiner

Sicher, mir sind Bücher aus Papier auch lieber als eBooks aber denkst du dass sie damit groß was anfangen könnten? Digital ist die Zukunft. Bei einigem ist es schade.....

@Thelars

ich weiß ^^ war als Beispiel eingeworfen...

@rahmspinat

Schall ist wohl eine Welle. Nämlich eine Druckwelle ^^

Zu den Wesen...kommen sie von einem Planeten dessen Atmosphäre einen Pamp von 0123 mbar hätte und sie dementsprechend gebaut sind würden sie hier wohl zerdrückt werden. Also so Abwägig ist das nicht. Mit der humanoiden Form ist es so ne Sache....es gibt einfach Bedingungen die die eine solche Form erzwingen. Da kannste eben keine Krake sein...


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:23
@Prof.nixblick
Schall ist eine fortlaufende Druckveränderung in einem mehr oder weniger Dichten Medium wie z.B. Pudding oder Urin. Ich sagte "keine Welle im elektromagnetischen Spektrum".
Ich bin mir im Klaren darüber, wie sich Schall fortpflanzt.

Würde deine Argumentation in puncto Form und Entwicklung richtig sein, so hätten alle Tiere jeder Spezies eine ähnliche Form.
Es existieren Tiere, die eine Handvoll mehr Druck aushalten als wir. Und mit Handvoll meine ich Lastwagen. Und mit Lastwagen meine ich 90 Lastwägen. Trotzdem sehen sie nicht aus wie wir.
Kraken können in einer Tiefe von 200 Metern überleben, genauso jedoch im Küstengewässer und bewegen sich auch über Land.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:25
@rahmspinat

Deine Fragen sind krumm....

Wie kommst du drauf das Gut und Böse rein menschlich sind? Erklär es bitte....

Dem @SethSteiner schreibst du:
rahmspinat schrieb:sondern nur mit der Annahme, die dir am plausibelsten erscheint.
Mir schreibst du:
rahmspinat schrieb:in Alien dürfte nichts davon wissen
Ich schreibe Dir:
rahmspinat schrieb:Annahme, die dir am plausibelsten erscheint.
Das geht so nicht. Du kannst anderen keine Eigenschaften an oder absprechen wenn es andere nicht auch können.
rahmspinat schrieb:Warum sollten sich Aliens "so" fortpflanzen? Wieso sollten sie Überhaupt Geschlechter haben?
Ich habe nicht gesagt "sie gebären"!!!!!! Aber was das Überleben betrifft MÜSSEN sie sich Fortpflanzen, ich denke das verstehst auch du......

Weil sie wohl kaum Zellteilung betreiben. Das ist denen mit ABSOLUTER SICHERHEIT nicht gegeben!


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:31
Es ändert nichts daran, eine außerirdische Spezies muss Schall kennen, denn Gase sind ja nun nichts seltenes im All. Bevor sie die Menschen sehen, ja da könnten sie es eventuell ausschließen, obwohl das fragwürdig ist, denn Schall ist ja ein überaus gutes Kommunikationsmittel. Den Übersetzer anfertigen zu können muss aber sein. Hat einfach etwas mit Forschung zutun. Wir können ja auch alles in alles übersetzen und tun das auch ständig und wir sind noch immer weit von einer wirklich raumfahrenden Spezies entfernt.

Wir Menschen haben einen Vorteil gegenüber all den anderen Spezien entwickelt, nicht nur wegen des Gehirns, sondern vor allem wegen unseres Körpers. Unsere Beine sind unheimlich gut zum Laufen. Wir können weite Entfernungen zurücklegen und gleichzeitig dabei schwimmen, springen, kraxeln. Auch der Rest ist unheimlich gut angepasst an die Anforderungen einer Spezies, die für das Weltall gedacht ist. Allein unsere Hände sind geniale Werkzeuge und das nicht nur wegen der Finger, sondern auch weil sie mit ihren Knochen und dem Fleisch recht widerstandsfähig sind. Die Augen sind ebenfalls perfekt, denn nicht nur in Dunkelheit und Licht kann ein Menschen handeln, er kann auch unterschiedlichste Farben warnahmen und sich somit noch besser behaupten gegen all die Wesen, die ihn bedrohen.
Der gesamte menschliche Körper, ist ideal für eine Spezies die sich behaupten will, weil sie nicht nur einer Sache sondern allen angepasst ist.
Wir haben nach unserem Kenntnisstand keine Wahl als anzunehmen, dass sich Aliens ebenfalls in einem Konkurrenzkampf befinden und das bedeutet genau dieses. Unterschiedlichste Spezien, die einem ans Leder wollen oder die Nahrung wegnehmen. Umgebungen ebenso tödlich wie fruchtbar sein können. Zur Raumfahrt ist es ein sehr, sehr langer weg und daher ist das aller wahrscheinlichste, dass wir einer Art begegnen die uns mehr Ähnelt als ein Baktalien.

Es handelt sich hier einfach um logischste Annahmen, die man heranziehen muss und ein Grey ist da einfach logischer als eine riesige Amöbe. Selbst wenn eine Spezies keine Augen hat, wird sie zwangsläufig irgendwie herausfinden müssen, dass es sowas wie Licht gibt und das Licht eine wichtige Konstante ist und bestimmte Eigenschaften besitzt. Wir können auch nicht alles wahrnehmen, dennoch wissen wir darüber bescheid. Dass es eine Amöbenrasse gibt, klar ist das möglich aber dass es eine Amöbenrasse ins All schafft ist nicht besonders wahrscheinlich und selbst wenn sie es tut, muss sie eben Intelligent genug sein. Das trifft im übrigen auch auf gut und böse zu. Existenz und Nichtexistenz ist eine ziemlich wichtige Sache. Fliege ich mit meiner Untertasse gegen den Mond oder nicht, die Konsequenz MUSS eine intelligente Rasse einfach kennen.

@Prof.nixblick
Na ja, digital ist nur Teil der Zukunft, soviel muss festgestellt werden, denn obwohl Bücher zusammen mit Musik die am leichtesten zu beschaffensten Medien sind, wurde das physikalische Medium nie beseitigt und im Fall der Bücher haben es eBooks nie geschafft an die richtigen Bücher ranzukommen. Am Ende ist es einfach nur eine Frage dessen, wie schwer es ist die Informationen zu beschafften. Will sich die Rasse damit aufhalten, erstmal ewig lang zu "googlen" oder nimmt sie den einfachen Weg und geht direkt runter (mit dem Roboter)? Kommt immer auf die Informationen und die Werke an, letztendlich dürfte eine Spezies sicherlich mehrere Wege benutzen um Informationen zu sammeln.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:33
@rahmspinat

Der @SethSteiner sprach auch nicht von elektromagnetischen Wellen....
SethSteiner schrieb: damit auch die Grundlagen der Physik zu beherrschen, wozu selbstverständlich auch der Schall dazugehört,
rahmspinat schrieb:Würde deine Argumentation in puncto Form und Entwicklung richtig sein, so hätten alle Tiere jeder Spezies eine ähnliche Form.
Es existieren Tiere, die eine Handvoll mehr Druck aushalten als wir. Und mit Handvoll meine ich Lastwagen. Und mit Lastwagen meine ich 90 Lastwägen. Trotzdem sehen sie nicht aus wie wir.
Kraken können in einer Tiefe von 200 Metern überleben, genauso jedoch im Küstengewässer und bewegen sich auch über Land.
Jetzt beziehst du irdische Maßstäbe auf mögliche nicht-irdische Wesen!

Ich schrieb:
Prof.nixblick schrieb:kommen sie von einem Planeten dessen Atmosphäre einen Pamp von 0123 mbar hätte und sie dementsprechend gebaut sind würden sie hier wohl zerdrückt werden. Also so Abwägig ist das nicht. Mit der humanoiden Form ist es so ne Sache....es gibt einfach Bedingungen die die eine solche Form erzwingen. Da kannste eben keine Krake sein...
Ich habe hier einen Umgebungsdruck angegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich sage nicht dass sie es vielleicht nicht könnten aber DU könntest auf Saturn nicht überleben.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:36
irgendwie is mittlerweile das thema verfehlt


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:43
@SethSteiner

Aber lass uns mal 100 Jahre, dann stehen Bücher im Museum....

Klar werden sie die Informationen aus allen zur Verfügung stehenden Quellen ziehen. Was auch einen Übersetzter nötig machen wird....und der wird vielleicht für ein 1:1 Kontakt wichtig sein um den richtigen Laut für "Hallo" zu treffen :)


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:50
es gibt jetzt schon bücher in museen^^


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:50
Wir sollten das Thema nicht komplett verfehlen, in dem wir das für und wider von Büchern in Haushalten in 100 jahren besprechen ;)


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:53
das is wohl war.aber ich denke mal wir sind uns alle einig das der erste kontakt ein signal sein wird


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 22:54
@Thelars

Ja, unter anderem historische Bücher ^^

@SethSteiner

Das stimmt. Ich finde aber um ein Szenario des Erstkontaktes zu erstellen müssen diverse Rahmenbedingungen abgesteckt werden. Eine plumpe Aussage treffen ist zu einfach.... ^^


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 23:01
@SethSteiner
>Gase sind nichts seltenes im All
>Gase
Gase und eine Atmosphäre sind ganz was anderes. Nur weil es Gaswolken im All gibt, heißt das nicht, dass diese etwas mit Schallübertragung zu tun haben.
Schall ist ein sehr langsames Kommunikationsmittel. "Gut" für kurze bis mittlere Distanz (Mund-Ohr), schlecht bis unbrauchbar für große.
inb4 Telefon.

Der menschliche Körper ist nicht an das All angepasst, weil wir uns nicht im All entwickelt haben. Du musst dir den Metabolismus eines Menschen betrachten, der mehr Zeit als eine Woche auf der ISS zugebracht hat. Die ISS ist außerdem abgekapselt und von der Umgebung im Inneren so erdähnlich wie möglich - Luft, Temperatur etc.
Wir sind dazu physiolgisch in jeder Hinsicht mindestens einem Vieh auf der Erde unterlegen (Geschwindigkeit, Kraft, Größe). Das einzige, was uns zu einem kognitiv und praktisch großartigen Wesen macht, ist unser Gehirn. Die Finger und unser Umgang mit dem Rest haben nur peripher was damit zu tun. Sieh es so: auch jemand ohne Hände kann denken, aber jemand ohne Gehirn kann nicht greifen. Nicht unsere Gliedmaßen machen uns zum Menschen, sondern unser Hirn.

Wir können jede Sprache in jede beliebige andere übersetzen? Nun - dadurch geht nur allzu oft der Sinn verloren. Es ist nicht wahr. Nimm eine beliebige religiöse Schrift. Nimm Shakespeare. Dazu kommt, dass das eine himmelschreiende Verallgemeinerung ist: Übersetzte mir mal "Malo malo malo malo" und zwar so, wie es gemeint ist, ohne überliefertes Wissen um die Bedeutung. Es ist unmöglich. Man findet nicht mal das Verb. Das ist Latein. Wie sollten wir respektive wie sollte eine Außerirdische Spezies unsere Sprache verstehen können, wenn wir selbst nicht jede beliebige Kombination dechiffrieren können? Oder ganz einfach: "Wer heilt hat Recht." Übersetz das ins Arabische und bring das Ganze in einen hochkomplexen soziologischen Bereich wie medizinische Ethik, die einem Neuling beibringen soll, wie er sich zu verhalten hat. Es ist unmöglich.

>Gut und Böse
Viren sind für Viren gut, aber nicht für Menschen. Wer beschreibt das? Natürlich: Wir Menschen. Dem Virus ist es egal. Wie kann man demnach zu der Annahme kommen, dass es, wenn für den Menschen auch notwendig, in einer außerirdischen Struktur von Individuen (falls es solche sind, es könnte genausogut ein Organismus sein), solche Begriffe gibt, wenn sie nicht einmal in allen menschlichen Gesellschaften gleich eingeordnet werden?

>Grey
SciFi.

>Der gesamte menschliche Körper, ist ideal für eine Spezies die sich behaupten will, weil sie nicht nur einer Sache sondern allen angepasst ist.
Die einzigen Vorteile, die wir haben, sind zu schwitzen und zu denken. An alles angepasst? Wir können nur in einer ganz kleinen Temperaturspanne länger existieren, ohne dass wir auf Hilfsmittel aus der Umwelt zurückgreifen, und dies auch nur, wenn die Umwelt verwertbar ist. Alle Extreme sind für den Menschen ungeeignet oder besser: Der Mensch ist für Extreme ungeeignet.

@Prof.nixblick
>mit absoluter Sicherheit
Natürlich, wir sprechen hier ja von Dingen, die klar auf der Hand liegen.

>Jetzt beziehst du irdische Maßstäbe auf mögliche nicht-irdische Wesen!
Die Naturgesetze sind überall die selben.

WTF ist ein Baktalien?

>Saturn
Saturn ist ein Gasriese. Er hat keine feste Kruste. Das ist kein Argument. Außerdem sollte ich dort gar nicht überleben, da ich ein Erdling bin. Ich habe keine Ahnung, was du mit diesem Satz bezweckst.

>Das geht so nicht. Du kannst anderen keine Eigenschaften an oder absprechen wenn es andere nicht auch können.
Natürlich kann ich.


melden

Szenario: Realistischer Kontakt

04.11.2010 um 23:27
"Gase und eine Atmosphäre sind ganz was anderes. Nur weil es Gaswolken im All gibt, heißt das nicht, dass diese etwas mit Schallübertragung zu tun haben.
Schall ist ein sehr langsames Kommunikationsmittel. "Gut" für kurze bis mittlere Distanz (Mund-Ohr), schlecht bis unbrauchbar für große.
inb4 Telefon."

In Anbetracht dessen, dass eine höher entwickelte Spezies wohl recht sozial sein muss, ist man bei mittlerer bis kurzer Distanz. Wenn sie uns beobachtet, wird sie wissen, dass wir auf mittlere bis kurze Distanz miteinander kommunizieren. Es ist also sowohl wahrscheinlich dass es Schall bei ihnen gibt, was sie so oder so wie gesagt herausgefunden haben müssten, da es einfach dabei bleibt dass wir es mit einem physikalischen Vorgang zutun haben, als auch dass sie weiß was wir tun.



"Der menschliche Körper ist nicht an das All angepasst, weil wir uns nicht im All entwickelt haben. Du musst dir den Metabolismus eines Menschen betrachten, der mehr Zeit als eine Woche auf der ISS zugebracht hat. Die ISS ist außerdem abgekapselt und von der Umgebung im Inneren so erdähnlich wie möglich - Luft, Temperatur etc.
Wir sind dazu physiolgisch in jeder Hinsicht mindestens einem Vieh auf der Erde unterlegen (Geschwindigkeit, Kraft, Größe). Das einzige, was uns zu einem kognitiv und praktisch großartigen Wesen macht, ist unser Gehirn. Die Finger und unser Umgang mit dem Rest haben nur peripher was damit zu tun. Sieh es so: auch jemand ohne Hände kann denken, aber jemand ohne Gehirn kann nicht greifen. Nicht unsere Gliedmaßen machen uns zum Menschen, sondern unser Hirn."

Ich sagte nie, der Mensch ist an das All angepasst, ich sagte er ist an alles angepasst um vorherrschende Spezies zusein und sich dazu in den Weltraum zu erheben. Unser Körper ist eben ideal um sich durchzuboxen und Dinge herzustellen. Egal ob Kälte, Hitze oder die leere des Alls, haben wir es mit diesem Körper, zu dem Hände, Füße und Gehirn allesamt gehören, es bis nach oben geschafft.

"Wir können jede Sprache in jede beliebige andere übersetzen? Nun - dadurch geht nur allzu oft der Sinn verloren. Es ist nicht wahr. Nimm eine beliebige religiöse Schrift. Nimm Shakespeare. Dazu kommt, dass das eine himmelschreiende Verallgemeinerung ist: Übersetzte mir mal "Malo malo malo malo" und zwar so, wie es gemeint ist, ohne überliefertes Wissen um die Bedeutung. Es ist unmöglich. Man findet nicht mal das Verb. Das ist Latein. Wie sollten wir respektive wie sollte eine Außerirdische Spezies unsere Sprache verstehen können, wenn wir selbst nicht jede beliebige Kombination dechiffrieren können? Oder ganz einfach: "Wer heilt hat Recht." Übersetz das ins Arabische und bring das Ganze in einen hochkomplexen soziologischen Bereich wie medizinische Ethik, die einem Neuling beibringen soll, wie er sich zu verhalten hat. Es ist unmöglich."

Ich sagte nicht wir können jede Sprache übersetzen, sondern wir können alles übersetzen. Wir können aus einem Erdbeben eine bildliche Darstellung machen. Wir können daraus auch etwas akustisches machen. Alles lässt sich in alles übersetzen. Natürlich können wir auch Sprachen übersetzen und zwar jede. Bei manchen ist es natürlich sehr schwer aber ein Witz, wenn sie lebendig ist und das ist Englisch, Deutsch, Französisch und Chinesisch ja alles. Das Grundverständnis ist kein Problem, ich wüsste nicht wo das liegen sollte bei Beobachtung. Man muss nur genug Geduld aufbringen. Wir haben in unserer Welt auch Dolmetscher und es wurden die unterschiedlichsten Sprachen erlernt.


"Gut und Böse
Viren sind für Viren gut, aber nicht für Menschen. Wer beschreibt das? Natürlich: Wir Menschen. Dem Virus ist es egal. Wie kann man demnach zu der Annahme kommen, dass es, wenn für den Menschen auch notwendig, in einer außerirdischen Struktur von Individuen (falls es solche sind, es könnte genausogut ein Organismus sein), solche Begriffe gibt, wenn sie nicht einmal in allen menschlichen Gesellschaften gleich eingeordnet werden?"

Wie schon gesagt. Gut und Böse muss es geben, weil man sonst nicht Positiv und Negativ, Tot und Leben erkennen kann oder eben einfach ausgedrückt, nach links gehen, weil man rechts matschepamp ist. Eine Spezies die keinen unterschied macht zwischen einer korrekten und einer falschen Handlung, kann nicht ins Weltall fliegen. Mir fällt auf die Schnelle auch kein Organismus auf der Erde ein, der nicht Entscheidungen nach Richtig und Falsch trifft.

">Grey
SciFi."

Nix SciFi, sie waren ein Wahrscheinlichkeitsbeispiel aufgrund der Humanoiden-Alien-These.

"Die einzigen Vorteile, die wir haben, sind zu schwitzen und zu denken. An alles angepasst? Wir können nur in einer ganz kleinen Temperaturspanne länger existieren, ohne dass wir auf Hilfsmittel aus der Umwelt zurückgreifen, und dies auch nur, wenn die Umwelt verwertbar ist. Alle Extreme sind für den Menschen ungeeignet oder besser: Der Mensch ist für Extreme ungeeignet."

Ja, der Mensch ist allem angepasst, sogar an Extreme. Menschen leben in allen extremen. In bitterer Kälte, in übler Hitze und im Weltraum. Die Hilfsmittel gehören dabei zu uns. Sie sind ein Teil unserer Spezies, das ist eine unserer großen Fähigkeiten. So wie Fische schwimmen, Vögel fliegen, stellen wir komplexe Dinge her.

"WTF ist ein Baktalien?"

Batkerie + Alien = Baktalien. Einfach ein Name für die Kreatur auf der letzten Seite.


melden
Anzeige

Szenario: Realistischer Kontakt

05.11.2010 um 05:05
@Fedaykin

Schön du hast bemerkt dass der Bereich neuer Input braucht :) Was ist realistisch? Ich nehme an du steckst den Rahmen konservativ und keine weiterführenden Theoretisch-Hypothetischen Modelle ..OK!

meine Gedanken aus Sicht von ET der wohl den Kontakt zuerst dirigiert:

1.) Grundvoraussetzung ist technische produktive Errungenschaft um die Erde zu entdecken und interstellar Reisen zu können was wohl einen Super IQ Wal ausschliesst ergo ähnliche evolutionäre Spezie

2.) ET will herausfinden ob der potenzielle entdeckte Kandidat Leben beherbergt wie stellt er dass an ? a) eine herkömliche Sonde schicken und zig Jahre warten also ein langer Kontaktprozess b.) direkt und bemannt nachsehen durch ein Erkundungsschiff kürzerer Prozess mit mehr Risiken.

3.) wenn a:) ein Paket zurückschickt dass Leben identifiziert/belegt wird entschieden ob :b) stattfindet als landen wir schlussendlich immer bei :b) oder man will nur einen Tele-kontakt.aber nehmen wir an ET ist nicht so zurückhaltend und möchte den "Handshake" und dass aus Neugier und Forschungswillen also friedlich denn dass gegenteil ergiebt ja dann ein anderes Thema (Krieg)

4.) Schiff kommt an mit Besatzung im Sonnensystem (wie sie dass geschafft haben ->anderes Thema^^).Jetzt wird positioniert unauffälig am Rande, villeicht noch abgeschirmt (man weiss ja nicht was einen erwartet ausser a:) wurde durchgezogen).

5:) Jetzt werden mal weitere Daten gesammelt und ausgewertet.Man kriegt TV/Radiosignale rein und erkennt die dominierende spezie Mensch an..Aber weiss ET denn unterschied zu fiktiven Spielfilmen und Realität?woher soll ET wissen was Schauspielkunst ist? villeicht kennen die keine Unterhaltung sondern Senden nur aus Informationszwecken.wenn ET TV-Mist als direktes Spiegelbild sehen, wird die Wirklichkeit verzerrt.(auch Nachrichten senden nur wenn was schlimmes passiert ist und lassen die mehrheit der positiven Geschehnisse ausser acht weil es keinen gross interessiert, denn man möchte sich gut fühlen mit einem "mir gehts besser als dem da" ansonsten wird umgeschaltet:Angebot&Nachfrage->Einschaltsquoten).

6:) Nehmen wir weiter an ET ist sehr clever und kann unterscheiden weil man auch das Internet anzapfen kann und deren Brockhaus/Wiki/Duden..ect(Allmyaner haben schon mühe quellen zu selektieren). .Dann müssen sie aber vorher den Code (Buchstaben&Sprache) knacken.Nehmen wir an sie haben dass und die infos ausgewertet

7:) Jetzt wird der nächste Schritt entschieden .Man weiss dass die Erde voller Konflikte ist und uneinigkeit herrscht.Man weiss was passiert wenn man einfach so in einen Luftraum eindringt.Also landet man zwangsläufig bei den vereinten Nationen und da gibt es eine Einheit für solche Fälle .

8.) Wie kann man jetzt die betroffenen stellen informieren? ein Funksignal währe von anderen aufgefangen und würde konflikte hervorbringen also wählt man villeicht SETI aus? nein ich denke es geht plumper vor sich .Eine Nachricht wird platziert an einer Stelle die offen für die möglichkeit ist. Und wenn ich ET währe würde ich Mazlan Othman auswählen auch wenn sie nicht ET-botschafterin ist aber Astrophysikerin mit politischen Verbindungen und UN-Mitglied.Ich würde eine mathematisch hochkomplexe Formel schicken die vermutlich sogar ein Problem löst auch als Geste und ID um ernstgenommen zu werden.

9.) Und erst jetzt kommen die Menschen ins Spiel .Ich denke man wird versuchen Othman zu ersetzen oder in 2. reihe zu schieben(nationale sicherheit).dass muss verhindert werden in dem Othman diese Info an Mitglieder versch Ländern zukommen lässt.

10:) ein geheimes Gipfeltreffen wird vereinbart und es wird gestritten was geschehen soll,wer es tut und wo ,wie , wer den Kontakt leiten soll .China&Russland protestieren..blabla man verfranzt sich in Einzelheiten keine Einigung aber die Streitmächte gehen in bereitschaft..

11:) unterdessen wird gestattet dass frau Othman einen ausgearbeiteten Fragebogen hochschickt(das natürlich auch Fragen der Bewaffnung beinhaltet und Othman hatt keinen Einfluss darauf)

12.) ET ist auch clever und möchte vorschlagen dass ein Lander geschickt wird in dem 3 ETs platz haben ohne Bewaffnung um einen direkten Kontakt herzustellen

13.) Frage ob die info weltweit schon durchgesickert ist ..wenn ja dann gibts Massenproteste und Aufruhr es wird also ein weiterer Gipfel stattfinden.Die einen sagen zu gefährlich Viren ect.andere wollen nicht aus versch Motiven.andere beanspruchen dass in ihrem Land das stattfinden soll es wird weiter gestritten..blablabla.gewisse Länder sagen vill. wir schiessen das Ding ab wenn es in die Atmosphäre eindringt notfalls nuklear.


14. Es wird entschieden dass ein Kontakt an einem vorgefertigten Modul stattfinden soll dass an der ISS angekoppelt wird..

15 .ET trifft auf einen Kosmonauten und einen Astronauten auf die man sich geinigt hatt und es werden symbolisch Geschenke übergeben.. Alle TV-Sender der Welt und livecams sehen das Event .Jeder Mensch auf Erden sitzt vor dem TV/PC (sofern er zugang hatt)...ein neuer Satz wird in die Geschichte eingehen der zum Abschluss vom Astronauten der aus einem unbedeutenden Land stammt gesprochen wird " Dies ist der bedeutenste Moment der Menscheit und wird alles verändern denn jetzt wissen wir das wir nicht alleine sind im Universum"


jo ist dass realistisch genug :) :) :) Fazit: wenn ET kein cleverer Politiker ist gibts keinen Kontakt oder Krieg ob gegen ET selbst oder Erdmächte untereinander wenn ET nicht wie oben reagiert ...sei dahingestellt.Jedenfalls gibts sehr viele schwierige Faktoren die dagegen sprechen dass da alles reibungslos funktioniert.Deswegen diskuttiert Frau Othman genau über diese Themen und möchte einen ausgearbeiteten Plan hinbringen dass man eben nicht dumm dasteht wenn es soweit käme sondern bereits ein Protokoll hatt das ausgearbeitet wurde..

grüsse :kiff:

PS: dass ist nur meine/eine Idee&möglichkeit


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden