Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

442 Beiträge, Schlüsselwörter: Alien, Kontakt, Begegnung
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

06.01.2011 um 23:49
Also wenn Sie Sklaven gebraucht haben?!
Und mit Gentechnik vertraut waren???
Dann wäre so ein Übermensch doch die sinnvollste Kreatur /Expriement das man sich vorstellen kann!!! Einfach gelungen...Der würde Steine schleppen Pyramiden bauen alles was man braucht oder???*grins*


melden
Anzeige
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

06.01.2011 um 23:52
Vymaanika.Egal passt schon!
Ich finde es ja sehr lobenswert , das doch noch egal wie was gekommen ist zu diesem Thread!!!
Das ist erst der Anfang.(I hope so)


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

06.01.2011 um 23:55
@Vymaanika

Ne ISBN - Nummer reicht mir :D


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

06.01.2011 um 23:57
@Prof.nixblick

ISBN 3-86070-025-1

Und jetzt gib Ruhe. :D


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

06.01.2011 um 23:59
Das ist schon seltsam, in den ganzen Mystery-Foren treiben sich welche rum, die unbedingt nicht wissen wollen weshalb sie in den Foren kommunizieren und sich mit aller Macht wehren etwas zu lernen oder neues zu erfahren.
Seid gerne kritisch, doch nicht skeptisch.
--------------------------------------------Das gefällt mir !!!


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:01
@Vymaanika

Ja ich bin schon stille....hab nämlich seine Internetseite gefunden. *hust*

Das Thema hat sich direkt erledigt....

http://www.kyborg-institut.de/


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:03
@Prof.nixblick

Ne, das ist nicht der Verlag.Der richtige Verlag ist der Karl-Müller Verlag, mit Esokram hat das nix zu tun, musst schon richtig suchen.


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:07
@Vymaanika

Ist ja kein Verlag sondern sein "Institut" ^^ von dem Alke.


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:11
@Prof.nixblick

Mit dem Unterschied, dass wir beide jemanden anderen meinen, soll heißen, dein Alke ist der mit dem Esoverlag, mein Alke ist der mit dem Karl-Müller-Verlag, geht also um zwei verschiedene Personen.

Aber lass uns das Feld hier nicht zumüllen.


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:14
passt schon *lustig*
Vielleicht bin ich ein wenig abgedriftet"net.star11"
Aber wenn es Dir nicht gefällt , was ich sage !
Dann geh doch auf einen Anderen Thread???????????????Warum nicht???
Den hab ich gemacht!!!


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:21
@Vymaanika

Das ist kein spammen. Das ist "Quellenauswertung". Tja, wenn du Dir nicht alles aus der Nase ziehen lassen würdest gäbe es das Missverständnis nicht :)

Du hast mir Harald Alke mit dem Buch "Ufo-Phänomen" und den "Karl-Müller Verlag" mit dem Buch "Phänomene, Welt des Unerklärlichen" genannt.

Dein genannter Alke ist genau der den ich hier schon mit seinem "Institut" verlinkt habe!
3924722471 Alke, Detlev Harald - Der Pyramidenmann und das Abenteuer des Bewußtseins - Alke, Detlev Harald: Der Pyramidenmann und das Abenteuer des Bewußtseins : auf den Spuren kosmischer Energiequellen ; am Anfang einer neuen spirituellen Dimension / D. Harald Alke. - 2., farb. bebilderte Aufl.. - Flörsheim-Dalsheim : Kyborg-Inst. und Verl., 2000. - 214 S. ; 22 cm ISBN 3-924722-47-1 / 3924722471; sehr gut erhalten - 29,80 EUR - spir_s_05-11_alke
http://www.frnet.de/buch-antiquariat-weiner/spirituelle_buecher/

Ich mach mir jetzt einen Kaffee und freu mich :D


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:23
@Prof.nixblick

Man kann jedenfalls sagen, dass du deine Hausaufgaben gemacht hast, was immer das auch bedeuten mag.Lass dir deinen Kaffee schmecken. ;)


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:25
Mir geht es doch eigentlich nur darum....die Wahrheit heraus zu finden!!!
Und wie ich glaube zu spüren "das bald alle am Arsch sein werden"!!!
Ist das denn so schwer zu verstehen???
Ob ich Gebildet,Proof,Rednex,Grey heiß oder weiß was ich nicht alles bin.......
sollte man sich darauf Konzentrieren !!!
Mehr Bilder hochzuladen und zu Diskutieren.aber viele haben Angst , und wollen sich nämlich genau Diesen Shit nicht antun!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sorry aber so isses!
Mehrere Meinungen die ich bei Euch schon bekommen habe!!!


melden

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 00:29
@Vymaanika

:D ich bedanke mich für das Bonbon

@Paraxy

Wenn du Bilder sehen willst, Diskussion: Der UFO-Video-Thread - (Sammlung) oder frag @Vymaanika
ob du den Link zu den Bildern bekommst.


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 01:23
Wenn sie mit irgendwem darüber sprechen, dann sind sie tot, ganz sicher. Aber für mich ist das inzwischen egal. Die Menschheit als Art muß überleben. Die Öffentlichkeit muß dies einfach wissen............wer so etwas schreibt!!!
Wie kann man dann noch von einem Fake ausgehen!!!
Leuts ich würde Euch dringends empfehlen ein Notfallplan aus zu Arbeiten!!!
http://www.raumbrueder.de/nibiru.htm
Und ist mir egal was einige sagen oder nicht .wenn das wahr ist?!
Dann liege ich mit meiner 22.22 oder 22-24 garnicht so verkehrt!!!
Wie gesagt vielleicht sollen es nicht alle verstehen!!!


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 04:06
Ich schreibe es noch einmal !!!
Wenn jemand so verzweifelt redet , und erwähnt das er Angst habe um "UNS" und seine Kinder ect.........
Wie kann man denn da von einem Assi/Lügner ausgehen???
Ich selber habe schon mit aktuellen Freunden hier solch ein Gespräch geführt!!!
Ich sagte:
Ist mir egal weißt Du ":NAME" wenn ich es noch mit erleben darf , wie die Menschheit in sicherheit
gebracht ist , und oben wohl auf ist !
Dann mache ich mir über meinen Tod keine Sorgen mehr!!!
Dann haben wir es geschafft!!!!!!!!!
Das alleine ist was für mich Zählt...hauptsache es noch mit erlebt zu haben,das wäre der Hammer!!!
Ich frage Euch :
Wieso mißtraut mann so einer Aussage???
Ich bin ein guter Mensch und mir kommen nicht oft Tränen in die Augen !
Aber bei diesem Gespräch mit meinen Freunden darüber ...verhält sich mein Organismus jedes mal gleich.leichte tränen mit der bitte und um Hoffnung das wir es schaffen!!!
Was treibt uns vorran?
Das Überleben!!!
Ich habe es einem hier schon gesagt.......ich wohne mit vielen Hunden und beobachte sie als!
Sie spüren genau wenn ein Gewitter kommt, wenn Gefahr besteht!
Und wenn ein Mensch?falls das einer ist!Etwas in seiner vergangenheit oder Zukunft schlechtes tun wird oder getan hat!!! (Hunde die norm.keinen anmachen)
Manche wissen wovon ich rede...........warum geht man davon aus , das wir gleich Paranoid sind ?
Nur weil wir hochschaun , und uns Beobachtet fühlen...........???
Meint Ihr das das ein Zufall ist???
Ich nicht!!!
---------------------------------------
Das mit dem Massensterben an Vögeln werde ich noch näher unter die Lupe nehmen!
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe seit ungefähr einem Jahr einen besseren Bezug zu Vögeln........hört sich genauso blöd an wie ich es schreibe.ich weiß!!!*Lach*aber ist so.damit meine ich ,ich habe mich seit einem Jahr wieder mehr mit der Natur angefreundet!!!===========Sie Antwortet mir sogar!!!


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 04:12
Am 24. September 2010 wird Jupiter der Erde am nahesten sein. ??????????
schon wieder die Zahl 22 bzw24.???


melden
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 06:36
VOGELSTERBEN WELTWEIT!
SCENARIO aus SCFIC Filmen oder nur ein Zufall?

1. Silvester fielen 5.000 tote Rotschulterstärlinge vom Himmel in Beebe in Arkansas, zwei Menschen wurden verletzt.
------------------------------
2. In Falkoping in Schweden wurden 100 tote Dohlen auf einer Straße gefunden. Ein Feuerwerk könnte die Ursache sein.
-----------------------------
3.300 Turteltauben wurden in der italienischen Stadt Faenza tot gefunden.
-------------------------------------------------------------------------------------
4. Etwa 500 Vögel, darunter Stare, wurden in Pointe Coupee Parish, Louisiana, gefunden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
5. Bis zu 100.000 Umberfische schwammen tot im Arkansas River und seinen Ufern bei Ozark.
Quelle : http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/vogelsterben-weltweit-warum-article1082365.html

Also langsam fällt mir nix mehr zu ein.
Kann mir mal jemand sagen was hier ab geht?

Wieviele haben Sie nicht gefunden ist hier die Frage! (Weltweit)

http://www.tagesschau.de/ausland/voegel120.html


Ein Virus sei unwahrscheinlich, alle wichtigen Organe der Tiere seien gesund gewesen, hieß es.

Wo anderst heißt es :
Vogelsterben Parasit tötet Grünfinken

Seit dem Frühling sterben in Deutschland massenweise Grünfinken und andere Singvögel. Jetzt haben Tiermediziner die Ursache gefunden: eine tödliche Parasiten-Infektion
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.zeit.de/wissen/2011-01/massenhaft-vogel-sterben
-------------------------------------------------------------------------
Hier schreibt eine Garten Mamieeeeee!!!
...........................................................
Hallo Gartenfreunde!

Letzte Wocheist ein großer Schwarm Erlenzeisige in meinem Garten gelandet.Ca.50 Vögel.
Doch auf einmal beginnt ein Vogelsterben,und ich weiß nicht ,,WARUM,,
Sie setzen sich dick aufgeplustert auf die Fensterbank,werden immer schwächer und sterben.Sie sind auch nicht scheu,man kann nahe herangehen.Es ist sehr seltsam!!!
Heute haben wir schon 4 tote Vögel gefunden,3 weitere sitzen mit den besagten Auffälligkeiten auf Fensterbank,im Blumentopf und auf der Wiese.
Was kann es sein?? Hat jemand einen Rat für mich??
Quelle:
http://www.hausgarten.net/gartenforum/small-talk/14116-raetselhaftes-vogelsterben-im-garten.html
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unheimliches Vogelsterben in den USA - und in Schweden. Knaller sind nicht schuld - meinen österreichische Experten.
----------------------------
weiter:
Vogelsterben am Futterhaus!
Quelle:http://www.vol.at/news/vorarlberg/artikel/vogelsterben-am-futterhaus/cn/news-20100222-01574445
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich könnte weiter so machen!
http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/01/04/mysterioeses-vogelsterben-ungereimtheiten-am-laufenden-meter/
-------------------------------------------
Während das mysteriöse Vogelsterben in den USA immer noch die Spezialisten beschäftigt, ist es Tausende Kilometer entfernt in Schweden zu einem ähnlichen Massensterben gekommen. Bis zu hundert Dohlen fielen in der Stadt Falköping offenbar einfach vom Himmel. Die Experten rätseln nun. Während man einen direkten Zusammenhang mit dem Massensterben in den USA bisher ausschließt, könnte die Ursache allerdings doch dieselbe sein: das Schwarmverhalten der Tiere in Panik. Unterdessen kam es in den USA erneut zu einem rätselhaften Vogelsterben.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Neues Vogelsterben gibt Rätsel auf
----------------------------------------
Tierschützer beklagen dramatisches Vogelsterben

Das weltweite Vogelsterben ist der schwerste Artenrückgang seit dem Ende der Dinosaurier, warnt eine neue Studie. Auch in Deutschland ist es um viele Spezies schlecht bestellt - selbst der Spatz muss leiden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle :
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,240078,00.html
----------------------------------------------------------------------------
Wissenschaft, die man mit Geld kaufen kann

Über dieses Thema wird viel gestritten, von Mobiltelefonen bis zu gentechnisch veränderten Feldfrüchten wird so ziemlich alles verantwortlich gemacht. Am häufigsten genannt werden Parasiten, Virus- und Pilzinfektionen sowie Insektizide.

In einer neuen Studie aus den USA heißt es nun, das Phänomen des CCD-Bienensterbens werde
Bienen, die Wasser von Pflanzen aufnehmen, die mit Nicotinoid-Insektiziden von Bayer behandelt worden sind, sterben – und später auch die Vögel.

durch das Zusammenwirken zwischen einem sogenannten Invetrebraten-Iridovirs und einem Pilz namens Nosema Apis verursacht. Träfe dies zu, so wäre die Bayer AG aus dem Schneider, denn deren Pestizid »Poncho«, das dem Unternehmen Milliardengewinne einbringt, war als mutmaßlicher Verursacher des Völkersterbens oder CCD unter Beschuss geraten. Wie ich schon 2009 geschrieben habe, wird Clothianidin, der chemische Wirkstoff in »Poncho« von Bayer, an Saatgut für Mais, Zuckerrüben und Sorghum angelagert, um es vor Schädlingen zu schützen. Das Nervengift, das für Bienen giftig sein kann, gelangt in alle Teile der Pflanze, die sich aus dem ummantelten Saatgut entwickelt. 1999 haben französische Behörden die Verwendung eines Vorläufers von »Poncho« verboten und anschließend auch Clothianidin nicht zugelassen. Wie französische Wissenschaftler herausfanden, erwiesen sich die Bienen als weit anfälliger für die Pestizide, als Studien von Bayer CropScience ergeben hatten.

Jetzt, wo die amerikanische Studie, die »Poncho« von Bayer und andere systemische Pestizide scheinbar entlastet, veröffentlicht ist, kommt ans Licht, dass der Leiter der Studie, Jerry Broemenshenk, von Bayer CropScience ein Stipendium für Untersuchungen über die Bestäubung durch Bienen erhalten hat. Bayer CropScience zählt, wie bereits erwähnt, zu den führenden Herstellern von Neonicotinoid-Insektiziden.

Laut Jeroen van der Sluijs von der niederländischen Universität Utrecht ist Bromenshenk in seiner Studie auch nicht den richtigen Fragen nachgegangen: »Frühere Forschungen haben ergeben, dass der Kontakt mit Neonicotinoiden die Bienenvölker anfälliger für Infektionen durch den Nosema-Pilz und Viren machte.« (3)

Laut Tennekes sind »Neonicotinoide deshalb revolutionär, weil sie in das Saatgut eingebracht werden und, da sie wasserlöslich sind, die gesamte Pflanze durchdringen (aus diesem Grund werden sie als systemische Insektizide bezeichnet). Jedes Insekt, das auf der Pflanze etwas zu sich nimmt, stirbt.«

Schon niedrige Dosen können tödlich sein. Neuere Forschungen, die im Labor an Honigbienen durchgeführt wurden, haben ergeben, dass sich diese Insektizide im Zentralnervensystem der Insekten anreichern, sodass selbst geringe Dosen über einen längeren Zeitraum tödlich wirken können. Der Grund dafür, dass Neonicotinoide so eine starke Langzeitwirkung haben können, liegt in ihrer Wirkungsweise – sie lagern sich irreversibel an Rezeptoren im Zentralnervensystem von Insekten an. Noch viel beunruhigender ist laut Tennekens, dass Neonicotinoide weit über die behandelten Pflanzen hinaus wirken können. »Neonicotinoide sind wasserlöslich und können im Erdreich wandern. Sie können aus dem Boden ausgewaschen werden und ins Oberflächen- und Grundwasser gelangen – was wir in den Niederlanden seit 2004 beobachten. Deshalb werden Neonicotinoide wahrscheinlich auch von Wildpflanzen aufgenommen und breiten sich so in der ganzen Natur aus, wo sie Nichtziel-Insekten irreversibel schädigen.« (4)

--------------------------------------------------------------------------------
Quelle:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/f-william-engdahl/bayer-ag-und-vogelsterben.html
.........................
Bringt Erdmagnetismus Tausende Vögel um?
---------------------------------------------------
Flughafen von Hangzhou gesperrt
Der Airport von Hangzhou im Osten Chinas wurde über eine Stunde lang gesperrt. Der Grund: Die Flugsicherung hatte ein unbekanntes Flugobjekt am Himmel entdeckt.
-----------------------------------------------------------------------------------Quelle:
http://www.bild.de/BILD/video/clip/news/mystery/2010/07/10/ufo-hangzhou,seite=0.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
USA: Kurz vor einem mysteriösen Vogelsterben starben auch 100.000 Fische
------------------------------------------------------------------------------------------
«Vogelsterben gibt es auch in der Schweiz»
--------------------------------------------------
KSTA.DE » Panorama
Panorama
Click here to find out more!
Schriftgröße
Tote Grünfinken
Seltsames Vogelsterben in Deutschland

Erstellt 29.06.09, 12:53h, aktualisiert 29.06.09, 13:13h
Die ersten Fälle gab es in Schleswig-Holstein und Niedersachsen, nun gibt es sie zunehmend auch in NRW: Immer öfter werden in Deutschland sterbende oder tote Grünfinken gefunden. Auch andere Vogelarten sind betroffen. Was steckt dahinter?
Grünfink
Bild vergrößern
Ein Grünfink am Futterhäuschen. (Bild: dpa)
Grünfink
Bild verkleinern
Ein Grünfink am Futterhäuschen. (Bild: dpa)
BERLIN - Seit Anfang Mai finden Vogelfreunde immer öfter sterbende oder bereits tote Grünfinken. Das berichtete die Umweltorganisation NABU am Montag. Zunächst seien Fälle in Schleswig-Holstein, dann auch in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gemeldet worden.

Mittlerweile lägen auch Funde aus Sachsen und Bayern vor. Zudem sind dem NABU zufolge auch andere Arten wie Buchfink, Gimpel, Stieglitz und Kernbeißer betroffen.

Tierärzte des Landeslabors in Münster gehen derzeit von einem Befall mit Trichomonas gallinae aus. Der Einzeller, ein kleines Geißeltierchen, wurde kürzlich in Nordrhein-Westfalen bei toten Grünfinken nachgewiesen. Der Erreger verursacht Entzündungen des Rachen und Schlundes - für Menschen ist er ungefährlich. Ähnliche Befunde können bei Singvögeln aber auch durch Salmonellen hervorgerufen werden.

Deshalb ruft der Naturschutzbund nun die Bevölkerung zur Mithilfe auf. Wer einen toten Vogel findet, soll dies auf der Internetseite http://Gruenfinken.NABU-SH.de melden. Sterbende und gerade gestorbene Finken sollen umgehend zu den Veterinärmedizinischen Untersuchungsämtern der Länder gebracht werden.
------------------------------------------------------------
Quelle :http://www.ksta.de/html/artikel/1242833592537.shtml
------------------------------------------------------------------------
Nun sterben die Vögel auch in Europa scharenweise!
...............................................................................
Auch nach Vergiftungen, etwa mit Quecksilber durch gebeiztes Getreide, seien Massensterben beobachtet worden. In seltenen Fällen seien auch besondere Windkonstellationen als Ursache denkbar. Eine Krankheit schloss Ludwichowski dagegen weitgehend aus - es sei extrem unwahrscheinlich, dass so viele erkrankte Tiere zugleich stürben.
Die tatsächliche Ursache könnten allerdings nur die Tierärzte ermitteln, die die toten Vögel untersuchten. Allgemein seien Vogel-Massensterben seltene Ereignisse. "Das gibt es immer wieder mal, man kann aber nicht sagen, dass es häufig ist", erläuterte der .blablablabla!!!
---------------------------------------------------------------------------------------
Eine Frage kann ich gleich mal sofort beantworten. Nein, es gibt keinen Zusammenhang zwischen den toten Vögeln und dem Weltuntergang. In dutzenden Artikeln habe ich erklärt, warum dieser ganze Maya-Weltuntergangskram Quatsch ist und warum es keinen Weltuntergang geben wird. Und wenn es den nicht gibt, dann kann es natürlich auch keinen Zusammenhang mit den toten Vögeln geben.
---------------------------------------------------
Laut :Florian Freistetter ist Astronom. Er promovierte am Institut für Astronomie der Universität Wien und hat danach an der Sternwarte der Universität Jena und dem Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg gearbeitet
-------------------------------------
In Schweden, China, Japan, Deutschland und vor allem in Nord- und Südamerika fielen in den letzten Tagen unzählige Vögel tot vom Himmel. Gleichzeitig wurden auf der ganzen Welt Millionen toter Fische angespült. Was ist passiert? Sind es tatsächlich nur Silvesterböller, die für das Massensterben verantwortlich sind? Oder wird uns verschwiegen, dass dies die Folgen von Umweltverbrechen wie Corexit, HAARP oder Chemtrails sind?
Quelle:http://www.seite3.ch/Mysterioeses+Vogelsterben+wegen+Corexit+HAARP+oder+Chemtrails+/472472/detail.html
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gestörtes Brutverhalten der Vögel - erste Anomalien bereits sichtbar. Desorientierte Vögel können sich nicht mehr am Erdmagnetfeld orientieren
............................................................................
Quelle:http://www.oekosmos.de/artikel/details/das-vogelsterben-geht-weiter/
.................................................................................................................
Sehr interesant!
--------------------
Vogelsterben: Amis befürchten Weltuntergang
----------------------------------------------------
Muß man mal gesehen haben...
.............................................
Hallo Forengemeinde,

mir sind im Regenradar schon desöfteren Strukturen aufgefallen, die da meiner Meinung nach etwas befremdlich aussehen:
hier der link!!! :
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/small-talk/265408-woher-kommen-diese-strukturen.html
..........................................................................................................................................
Meine Meinung die Deutschen wissen halt wie man was vertuscht!
Oder meint Ihr das es hier keinen Zusammenhang gibt???
..............................
Ein rätselhaftes Vogel-Sterben beunruhigt derzeit viele Menschen. Zunächst in Schleswig-Holstein, dann auch in Niedersachen und Nordrhein-Westfalen fanden Vogelfreunde seit Anfang Mai immer öfter sterbende und tote Grünfinken an künstlichen Futterstellen. Jetzt liegen auch Funde aus Sachsen und Bayern vor, womit das Phänomen womöglich bundesweit auftritt. Der NABU will die Umstände des qualvollen Todes vieler unserer Singvögel dokumentieren und die Hintergründe gemeinsam mit Veterinären aufklären.
Quelle :http://ostholstein.mediaquell.com/2009/06/30/raetselhaftes-vogelsterben-62321/
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe jetzt keine Lust mehr zu suchen ,bin müde!
macht Euch Euer eigenes Bild!
Also ich sage Euch nochmals :egal was man uns versucht zu erzählen!
Versucht Euch einen Notfall Plan zu suchen , den das ist langsam nicht mehr lustig!!!
Und Ihr werdet sehen ,das ich Recht behalte mit meinen Aussagen!!!
-------------------------------------------------------------------------------
Wenn ich wirklich mal drüber nachdenke?
Ich habe in letzter Zeit (also 3-4Tage) auch nicht wirklich Vögel gehört?
Das ist es ja was mich Momentan so stört.Es ist einfach zu ruhig geworden (Toten stille)
Vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein?

Ich bin gespannt auf Eure Aussagen dazu!
Grüße


melden
Anzeige
Paraxy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Kontakt zu Aliens schon längt passiert?

07.01.2011 um 06:56
Jetzt ein Beitrag zu ?Sichtungen, an dem Tag an dem die Vögel stürtzten:


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kontakt, wann41 Beiträge