Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

220 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Beweis, Visuell, Parameter

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 01:51
@xpq101

Welche knallharten Fakten wären es denn die ausserirdisches Leben beweist ?


melden
Anzeige

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 01:59
Leutz, beschäftigt euch mal mit Astronomie bzgl ausserirdischer Ufos bzw. Insassen. Und den Ausmaßen des Universums, der Wahrscheinlichkeit intelligenten Lebens und der Wahrscheinlichkeit das diese Antriebe entwickeln die zu interstellarer Raumfahrt befähigen. Im Einklang mit astronomischen Beobachtungen kann man zur Zeit nur von Stern-Planeten Systemen über 100 Lichtjahren ausgehen, alles darunter beeinhaltet Doppelsternsysteme, zu kleine oder zu große Sterne und an Planeten nur Gasriesen, wo sicher kein Leben entstanden ist, ganz zu schweigen von intelligentem Leben. Und das ist nur eine "Beobachtungsgrenze", die Wahrscheinlichkeit für intelligentes Leben nimmt auch jenseits 100 Lichtjahren kaum zu. Wenn solche Reisen für Ausserirdische keine Millionen Jahre dauern sollen, brauchen sie Antriebe die auf hohe relativistische Geschwindigkeiten beschleunigen lassen und selbst wenn es diese gäbe, das Vakuum des Universums ist nicht leer. Bei entsprechender Geschwindigkeit würde schon der Aufprall eines Atoms die ganze Ufo Kiste auseinanderreissen.


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:03
@darkExistence


Ganz deiner Meinung...

Existenz ausserirdsichen Lebens ? Ja denke schon allerdings ist denk ich mal jede Rasse in seinem eigenen Sonnensystem gefangen ...


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:07
Das es keine Ausserirdischen gibt kann man nicht beweisen, aber wenn es sie gibt kommen sie nicht gerade mal um die Ecke herumgebogen. Das ist bei uns doch auch nicht anders, es ist zur Zeit ja nicht mal vorstellbar bis zum nächsten Stern zu kommen. Selbst das dauert ewig bei unseren Möglichkeiten und dem was in naher Zukunft möglich scheint.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:12
@DerBobo

es existieren sichtungen (physikalischen beweiseradar, infrarot, satelliten bilder, etc............); aussagen von militär und auch nasa experten. und ich bezeihe mich da nicht auf die sichtungen der letzten 20 jahre, sondern von den letzten 80 bis darüber hinaus...jahre

@darkExistence
@DerBobo

ja nee is klar :D
vielleicht solltest ihr euch mal besser informieren und auch mal selber anfangen zu denken...und ganz wichtig --> bücher/lektüre in die hand nehmen und diese auch mal lesen und nicht immer nur im netz suchen. dann wird dat nämlich nichts ;) im netz steht nicht alles!

ach was schreibe ich? ist eh vergebene liebsmüh.

also weiter machen wie bisher..."prost"


MFG


xpq101


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:15
NASA Experten? Das einzige was jemals von der NASA als Hinweis auf Ausserirdisches Leben gedeutet wurde, war das WOW Signal, sonst nix. Da es sich nicht wiederholt hat, ist auch das eigentlich nichts wert.


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:16
@xpq101

ich seh darin keine Existenz für Ausserirdische ? höchstens für Ufo´s was aber nicht zwangsläufig heisst das dort E.T drin sitzt oder ihn dafür verantwortlich ist. Es sind Unidentifizierte Objekte nicht mehr und nicht weniger...



@xpq101
xpq101 schrieb:ja nee is klar :D
vielleicht solltest ihr euch mal besser informieren und auch mal selber anfangen zu denken...und ganz wichtig --> bücher/lektüre in die hand nehmen und diese auch mal lesen und nicht immer nur im netz suchen. dann wird dat nämlich nichts ;) im netz steht nicht alles!

ach was schreibe ich? ist eh vergebene liebsmüh.

also weiter machen wie bisher..."prost"


MFG


xpq101
Du solltest mal die Sci-Fi Bücher einfach mal weglassen ... Nur weil du gerne Ausserirdische hier auf der Erde hättest muss es nicht zwangsläufig so sein. Das ist eher Wunschdenken deinerseits ...


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:18
xpq101 schrieb:ja nee is klar :D
vielleicht solltest ihr euch mal besser informieren und auch mal selber anfangen zu denken...und ganz wichtig --> bücher/lektüre in die hand nehmen und diese auch mal lesen und nicht immer nur im netz suchen. dann wird dat nämlich nichts ;) im netz steht nicht alles!

ach was schreibe ich? ist eh vergebene liebsmüh.
Informier du dich mal lieber wie es möglich sein soll im Minimum hunderte, oder eher tausende Lichtjahre durchs Universum fliegen zu können.


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:23
Wen soll man denn lesen? Von Däniken und Konsorten. Na ja lassen wir es, bringt eh nix. Wenn man den Ufo Fritzen zu nahe tritt ist es vergebene Liebesmüh, man versteht die Beweise nicht etc.
Legt mal ein paar Berechnungen und Entwürfe vor, wie und womit man mit relativistischen Geschwindigkeiten reisen kann ohne am nächsten Atom hängen zu bleiben.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:38
nicht soll, sondern kann.
darkExistence schrieb:Wen soll man denn lesen? Von Däniken und Konsorten. Na ja lassen wir es, bringt eh nix. Wenn man den Ufo Fritzen zu nahe tritt ist es vergebene Liebesmüh, man versteht die Beweise nicht etc.
Legt mal ein paar Berechnungen und Entwürfe vor wie und womit man mit relativistischen Geschwindigkeiten reisen kann ohne am nächsten Atom hängen zu bleiben.
ein paradebeispiel wie es im buche steht ;D THX!
was däniken damit zu schaffen hat..weiß ich nicht. es geht hier nicht um Prä-Astronautik/Paläo-SETI
dch da fängt es schon an...nicht wahr?
auch interessant wie mn hier das forum verfolgt. ich aber auch smokingun haben hier schon zu genüge gute bücher zum thema gepostet!!
was bleibt hängen --> ähm däniken...ähm däniken...ähm ach und seine konsorten...däniken.
und gehe nicht immer vom menschlichen aus, wenn es sich um außerirdische handelt. alleine der ansatz ist schon grundsätzlich falsch!
darkExistence schrieb:Legt mal ein paar Berechnungen und Entwürfe vor wie und womit man mit relativistischen Geschwindigkeiten reisen kann ohne am nächsten Atom hängen zu bleiben.
und wieder - und gehe nicht immer vom menschlichen aus, wenn es sich um außerirdische handelt. alleine der ansatz ist schon grundsätzlich falsch!

eventuell ist die plasmaphysik der schlüssel. muss mich da aber noch mal reinlesen und auch nachlesen.

so, ich bin wech . . .

MFG


xpq101


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:48
Worum geht es denn dann, wenn nicht um Pseudo Astronomen?

der Mensch kann nur das erfassen und verwerten was offensichtlich da ist und sich in Experimenten überprüfbar zeigt. Man kann auch im Rahmen der Wissenschaft, die nun mal von Menschen betrieben wird nur nachvollziehbar menschliches zu dem Thema aufgreifen. Es gibt Stringtheorien mit 27 Dimensionen, Weiß Loch Theoreme etc, selbst das ist weit aus wissenschaftlicher wie der extraterristische Ufo Kram.

Meiner Meinung nach ist kein einziges hypothetisches Wesen in der Lage in unserer 4 dimensionalen RZ des Universums interstellare oder gar intergalaktische Raumfahrt zu betreiben. Die einschränkenden Faktoren unserers Universums sind einfach zu groß. Da ist es eher wahrscheinlich extrauniverselle Wesen zu treffen, die nicht mit diesen Einschränkungen leben müssen und diese ob ihrer Herkunft anderer Dimensionalität, überwinden könnten.

Unsere Einschränkungen sind auch die Einschränkungen anderer hypothetischer Wesen unseres Universums.


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 02:58
da es generations und zivilisations raumschiffe geben kann - ist es völlig irrelevat ob und wie interstellare raumfahrt in nullzeit möglich ist - sie können jeden tag - jede stunde - jede sekunde anklopfen

denoch sprechen die fakten dagegen , dass es sich bei ufos um ausserirdische handelt


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 03:27
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:denoch sprechen die fakten dagegen , dass es sich bei ufos um ausserirdische handelt
Welche genau? Bzw. welche dafür und welche dagegen?


@xpq101
xpq101 schrieb: und gehe nicht immer vom menschlichen aus, wenn es sich um außerirdische handelt. alleine der ansatz ist schon grundsätzlich falsch!
Das ist wahr. Der größte Fehler den die meisten machen weil sie denken "Ich bin Mensch und kann nur so...".

Dafür gibts soviele Beispiele wie "Wenn es sie gibt wieso landen sie nicht in einem Stadion und zeigen sich" etc. - manchmal schon ein wenig kleingeistig.
Außerirdische wären eben keine Menschen in einer Alienverkleidung. Das ist aber auch leider das was die meisten Filme vermitteln.


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 03:41
@Lannister

es ist einfach total unlogisch deren verhalten

keine wissenschaftliche studie einer höheren (oder sogar ebenbürtigen) species würde so lange und auf diese weise stattfinden

sie brauchen 70 jahre um unser blut und genmaterial zu untersuchen ?

man könnte ja noch einwenden dass sie sowas wie ne langzeitstudie machen

aber das widerspricht den sichtungen

es wird berichtet von operationen und techniken , die vieleicht vor 40 jahren futuristisch wirkten - aber heute einfach altbacken sind - nicht nur altbacken sondern unnötig - selbst wir könnten alles viel einfach und schmerzfreier untersuchen

den gipfel erreicht diese beobachtung wen man sich heute die luftschiffwelle ansieht , wo die dinger noch rohre und grobe mechanik hatten

ne macht einfach keinen sinn das ganze

zudem verhalten sie sich oft nicht wie man es von einer ausserirdischen spezies erwarten müsste
das nennt man den oz faktor - und damit sind nicht irgendwelchen zwischenkulturelen abweichungen gemeint - das soll heissen das sie unsere unterhosen fressen und solche geschichten

wenn man ehrlich zu sich selber ist , muss man sich eingestehen , dass sie keine aliens sind´

es sprechen noch viel mehr sachen dagegen - aber das ist so das totschlagargument


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 04:14
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:sie brauchen 70 jahre um unser blut und genmaterial zu untersuchen ?

man könnte ja noch einwenden dass sie sowas wie ne langzeitstudie machen
Wer weiß ob es überhaupt um Studien geht...
Dr.Manhattan schrieb:es wird berichtet von operationen und techniken , die vieleicht vor 40 jahren futuristisch wirkten - aber heute einfach altbacken sind - nicht nur altbacken sondern unnötig - selbst wir könnten alles viel einfach und schmerzfreier untersuchen

den gipfel erreicht diese beobachtung wen man sich heute die luftschiffwelle ansieht , wo die dinger noch rohre und grobe mechanik hatten
Vielleicht auch nur Interpretationen - Analogien zu dem Bekannten der Technik aus der jeweiligen Zeit?

Aber du hast recht wenn ich an Narben und schmerzhafte Operationen aus Entführungs-Erzählungen denke.
Schmerzfrei untersuchen ist aber auch etwas Menschliches,weil wir keinem anderen Menschen Schmerzen zufügen wollen.
Dr.Manhattan schrieb:zudem verhalten sie sich oft nicht wie man es von einer ausserirdischen spezies erwarten müsste
Was müsste man denn von einer erwarten?
Gibt es da irgendwelche wissenschaftlichen Erkenntnisse nach denen man das Verhalten einer anderen intelligenten Spezies vorraussagen, eingrenzen oder irgendwie beschreiben kann? Vielleicht noch einer die dem Menschen nicht nur technologisch sondern vor allem geistig, moralisch und emotional (zb. völliges Fehlen von Emotionen) sehr vorraus ist und/oder zudem auch noch völlig anders?


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 04:27
höchst unwahrscheinlich , dass wir ihre wahren beweggründe kennen

the lie is different at every level

es wirkt eher wie ein spiel - wie der spieltrieb der götter - oder der Ultraterestrier

natürlich ist es schwer sich in eine ausserirdische zivilisation einzufühlen - aber die sind jetzt schon so lang hier (je nach theorie zwischen 70 jahren und seit jeher) und machen immer nur das selbe

man könnte annehmen , dass eine uns überlegene zivilisation schon längst das erreicht hätte was sie will

sie greifen nicht an - sie melden sich nicht - sie machen nichts konkretes - sie machen nur seit 70 jahren stumpfsinnig ein und das selbe

es handelt sich um eine metaebene - ufos sind nichts anderes als geister oder big foot - darum werden ufos oft in zusammenhang mit anderen phänomenen beobachtet

ein verwirrspiel zwischen realität und traum


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 04:28
@Lannister


melden

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 06:58
Heute von 3-6 Uhr in den Himmel geguckt haben wäre ein echter beweis =D


melden
ManfredMyst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 08:39
@RayMix
Ein Ufo-Landung in einer Großstadt. Die Massenpanik würde Tausenden Menschen das Leben kosten. Millionen Tode würden in den nexten Tagen folgen. Hamsterkäufe, Chaos, eben Panik.

Zum Glück erscheinen Ufos aber immer nur Tagträumern, Trunkenbolde, und einsamen Menschen, die um Aufmerksamkeit betteln.

Das hat uns bisher vor schlimmeren bewahrt.
MfG, Manfred.


melden
Anzeige
ManfredMyst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist ein "echter" Ufo-Beweis?

06.11.2011 um 08:49
@darkExistence
Die Welt im ganz Kleinsten funktioniert anders, als unsere Welt (im Mittleren !?) und die Welt im ganz Großen. Theorien, wie die 27 Dimensionen aufspannende Stringtheorie sind nur Theorien eines Wesens, das schon sauer reagiert, wenn sein (Auto-)Parkplatz besetzt ist. Das einzige, was die Menschheit sich rühmen kann, geschafft zu haben, ist die glückliche Existenz einiger handverlesener Weniger, die uns dem Schlund nach Blut und Nahrung lechzender Raubtiere entrissen, und jetzt Freizeitwissen im Wohnzimmersessel anbieten (z.B. alpha-Centauri).
MfG, Manfred.
PS: Wir sind ja nicht mal in der Lage, uns auf eine einheitliche Rechtschreibung zu einigen!


melden
401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt