weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:42
@Spöckenkieke

Den Verweis auf Bremer .....


melden
Anzeige

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:43
@Marko11 Das ist schließlich sein Thread.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:45
Mir persönlich ist das auch egal ....Dachte nur man sollte das hier

Beitrag von Commonsense, Seite 18


beherzigen , es sei denn man möchte das er geschlossen wird .

Sein Thread ist das auch nicht mehr .. den hat @Commonsense angelegt .

Guckst du links da steht er als Diskussionsleiter .


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:47
Marko11 schrieb:Mir persönlich ist das auch egal ....Dachte nur man sollte das hier
Na dann, du bist kein Mod. Stört es dich, melde es, oder warte bis der Mod es sieht. Ansonsten: Sendepause, wenns dir egal ist, Herr Polizei.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:47
@Marko11 es geht hier um die Idden von Bremer. Es ist kein Bashing in seinem Thema auf seine Arbeitsweise hinzuweisen oder Beispiele dafür zu bringen. Ich sagte ja schon, du verstehst es nicht.


melden
Commonsense
Diskussionsleiter
Profil von Commonsense
Moderator
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

02.03.2013 um 23:51
@Marko11

Es ist ja ehrenwert, daß Du den Thread schützen willst, aber in einem Thread über Dieter Bremer ist es wohl unvermeidbar, über Dieter Bremer und seine Arbeit sprechen zu müssen.

Ich schlage vor, Du überlässt es mir, die Grenze zwischen Argumentation und Geplänkel festzulegen und die Beiträge zu beurteilen.

Auch in diesem Thread, wie in so vielen anderen, halte ich eine Diskussion über die Diskussion für OT.

Trotzdem Danke für Deine Bemühungen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 00:32
die einen reden sich den mund fusselig, die anderen sich um kopf und kragen.
ich denk auch, dass TE hier jemanden zum abschuss freizugeben gedacht hat.
ohne leute wie dieter bremer wären die medien ein dualistischer suhl mit reisserischen zuspitzungen hier und staubtrockenen spitzfindigkeiten dort. hier haben wir einen, der in der mitte gräbt, seinem bauchgefühl und seiner nase folgt und damit noch ein bisschen erfolgreich ist. wem das sauer aufstößt, der ist in dieser welt meines entsinnens nach entweder zu heiss gebadet oder einfach nur neidisch.
verstehen jedoch tue ich einwände ob des scheins der wissenschaft. wissenschaft mag es nicht sein, aber professionalität und engagement sicher mehr als so manch pappenheimer in der fachwelt.
dergleichen aus der europahymne ableiten zu können ist doch wundervoll.
es sollte mehr leute geben, die sich noch öffentlich trauen, solch rätselhaftigkeit zu deuten.
stattdessen wird eine kultur des müßiggangs gepredigt. eine der neidischen, nichts-gönnerischen bloßstellenden lächerlichmachung, eine des feigen wegschauens, leugnerischen hinnehmens, des apathischen gleichmuts, eine kultur heuchlerischer distanziertheit, der selbstverständlichen oberflächlichkeit, doppelmoralisch-verleumderischen fantasieflucht.
bevor da in unserer mitten ein stern geboren, pusten wir ihm lieber gleich das licht aus.


melden
Commonsense
Diskussionsleiter
Profil von Commonsense
Moderator
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 00:36
matraze106 schrieb:ich denk auch, dass TE hier jemanden zum abschuss freizugeben gedacht hat.
Mitnichten!

Der Thread wurde wieder eröffnet, um Beiträge von Herrn Bremer auffangen zu können, die in anderen Threads wegen OT gelöscht werden. Eben, damit sie nicht verloren gehen und diskutiert werden können.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 05:45
Commonsense schrieb:Mitnichten!
bei dir weiss man immer nicht, wo die ironie endet.
für mich ist allein schon dieses fahle licht ein falsches.
Zum Einstieg biete ich zwei seiner Glanzstücke wissenschaftlicher Schlussfolgerung an:
du unterschlägst, dass es sich bei "dem wissenschaftler" auch um ein menschliches wesen mit menschlichen fehlern und irrtümern handelt. und in seinem einzigen bisherigen posting hier hat er deine willkür und seine kränkung auch dargestellt. ganz abgesehen davon, dass der EP wie ne zote von stefan raab klingt.
Commonsense schrieb:Der Thread wurde wieder eröffnet, um Beiträge von Herrn Bremer auffangen zu können, die in anderen Threads wegen OT gelöscht werden. Eben, damit sie nicht verloren gehen und diskutiert werden können.
is schon geil, was man sich als mod so erlauben kann. stichwort: userbezogene threads.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 09:17
@matraze106 Commonsense war damals kein Mod als er das Thema eröffnete.
Aber um mal was zum Thema beizutragen. Wo siehst du denn die menschlichen Fehler und Irrtümer von Dieter, die du propagierst?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 09:26
Eigentlich will man hier nur Herrn Bremers Thesen von einer Raumstation und der falschen Erdgeschichte widerlegen. Herr Bremer scheint der einzige "Wissenschaftler" auf der Welt zu sein der den Mond zum Teenager macht, von Aliens in einer Raumstation zu berichten weiß, die vor 10000 Jahren explodiert ist.

Da wird man doch mal schmunzeln dürfen ;)


melden
Commonsense
Diskussionsleiter
Profil von Commonsense
Moderator
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 09:27
@matraze106

Den Thread hatte ich ursprünglich erstellt, um über die Thesen und die Vorgehensweise von DB zu diskutieren.
Anlass war eine hitzige Diskussion auf Facebook, die dann hier in Teilen eingestellt wurde. Was er da von sich gab, war teilweise derart schräg, daß es schwer war, dafür andere Worte zu finden, als solche ironischer, oder sarkastischer Art.

Diesen ursprünglichen Thread habe ich eröffnet, bevor ich Mod wurde.

Allerdings lief er dann nach einigen Seiten derart aus dem Ruder, daß er geschlossen wurde.

Letzte Woche gab es dann einen Auftritt von Herrn Bremer im EvD-Thread ("provoziert" durch einen User, der ihn erwähnte), der wie üblich völlig OT war und deswegen gelöscht werden musste - so wie auch die inzwischen in großer Zahl eingegangenen Antworten.

Um weder Herrn Bremers Beiträge (die zwar in den jeweiligen Threads meist OT, aber deswegen nicht uninteressant sind), noch die Antworten anderer User zu verlieren, kam man (nachzulesen im EvD-Thread) auf die Idee, einen Sammelthread zu nutzen, in dem solche Beiträge, egal in welchem Thread sie auftauchen, gesammelt werden können, wenn sie dem eigentlichen Thema nicht entsprechen.

Die Idee ist, daß ein solcher (üblicherweise ja recht umfangreicher) Beitrag, sowie bis dahin eingegangene Antworten, verschoben werden, damit alle Beteiligten weiter diskutieren können, ohne OT zu sein.

Du musst also den EP ignorieren, er stellt nicht mehr den eigentlichen Sinn dar.

(Deswegen habe ich übrigens auch User darum gebeten, persönliche Anfeindungen und Sticheleien so weit, wie möglich einzustellen.)

Mit Ausnutzen der Mod-Rechte hat das nur wenig zu tun, da es ja nicht allein "auf meinem Mist gewachsen ist"....

Vielleicht hätte man aber doch besser einen neuen Thread eröffnet, anstatt diesen hier zu nutzen. Ich wollte vermeiden, daß es noch einen Thread mehr gibt, der Herrn Bremers Namen im Titel trägt - irgendwann ist's ja auch mal gut!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 16:29
Commonsense schrieb:besser einen neuen Thread eröffnet, anstatt diesen hier zu nutzen. Ich wollte vermeiden, daß es noch einen Thread mehr gibt, der Herrn Bremers Namen im Titel trägt - irgendwann ist's ja auch mal
Das finde ich eine gute Intention ,immerhin ist das irgendwie auch kostenlose Werbung...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 18:32
Spöckenkieke schrieb:Wo siehst du denn die menschlichen Fehler und Irrtümer von Dieter, die du propagierst?
es gibt keine bestimmten fehler, die ich propagiere. fehler gehören zum menschsein dazu.
aber wenn du mich so fragst, dann ist einer seiner größten fehler das "vergessen" von konjunktiven formulierungen wie "das könnte man so auslegen" oder "es liegt nahe, folgendes daraus zu schliessen".
aber das ist rethorisches geschick, das halt nicht jedem in die wiege gelegt ist.
zudem ist mir die betonung der zum markenzeichen avancierten ausgangs-hypothese, nämllich dass öffentlich zugängliche posie manchmal anspielungen auf nicht öffentlich zugängliches geheimwissen bzw. ins vergessen geratene überlieferungen enthält, deutlich unterrepräsentiert.
somit ist der casus knacksus der debatte meiner ansicht nach die fehlende etikettierung dessen, dass es sich in vielen punkten um spekulation und epische hintergrundbeleuchtung von poesie handelt.
jemand der sich oft irrt, muss nicht gleich ein irrer sein.

@Commonsense
vielen dank für diese ausführliche rechtfertigung. ich kann das nachvollziehen, find es aber dennoch komisch, alles auswerten zu wollen, wenn jemand laut denkt.


melden
Commonsense
Diskussionsleiter
Profil von Commonsense
Moderator
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 19:22
@matraze106

Herr Bremer denkt nicht laut, er schreibt Beiträge in Foren. Das ist ein signifikanter Unterschied. Er veröffentlicht damit seine Gedanken in schriftlicher Form und darf und muss damit rechnen, daß diese Gedanken von anderen aufgegriffen und entweder nachvollzogen, oder bestritten werden.

Das Problem ist dabei, daß Herr Bremer seine Gedanken meist in Threads schreibt, die nur insofern thematisch mit seinen Thesen übereinstimmen, als sie ebenfalls der Prä-Astronautik zuzurechnen sind.
Diese Gemeinsamkeit genügt Herrn Bremer im Regelfall, um seine Thesen zu verteidigen. Das ist aber, entgegen seiner Ansicht, überwiegend OT.
Trotzdem wäre es schade, seine Beiträge ersatzlos zu löschen.

Es ist ja Herrn Bremers Intension, die Beiträge dort einzustellen, in der Meinung, sie würden dort stehen bleiben.
Es steht also gar nicht zur Debatte, etwas auswerten zu wollen, das nicht so gedacht war. Die von Herrn Bremer durchaus beabsichtigte Diskussion wird nur in einen Sammelthread verlegt, in dem sie nicht die anderen Themen stört.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

03.03.2013 um 20:32
Und laut denken würde ich Dieters Darlegungen auch nicht nennen. Er vergreift sich nicht versehentlich im Indikativ, wo er in Wahrheit nur den Konjunktiv meinen würde, nein, es geht durchaus um Sachen, die er für Tatsachen und Wahrheit hält. Es ist EvD, der mit der rhetorischen Masche "ich stelle nur Fragen" daherkommt. Dieter ist in dieser Sache ehrlicher; er glaubt, was er sagt.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

04.03.2013 um 10:27
Ich habe nicht die Zeit, auf all das einzugehen, was hier in den vergangenen Tagen geschrieben wurde. Im Regelfall lohnt es sich auch nicht, weil der neutrale Mitleser sich ein Bild vom Niveau machen kann, auch ohne dass ich auf Details hinweise.

Dennoch möchte ich exemplarisch auf drei Dinge hinweisen, die bezeugen, wie falsch hier die Darstellungen zu meiner Person und meinen Thesen im Regelfall sind:

1.) Kleinundgrün zitierte Frank D
FrankD schrieb:
Der Druckkochtopf Erde
und schreibt dann selbst:
kleinundgrün schrieb:Woran liegt es eigentlich, dass sich die Erde nicht selbst (teilweise) entleert, wenn es z.B. zu einem Vulkanausbruch kommt? Ich meine, dann sollte doch ein Druckausgleich stattfinden, sobald ein Loch (Vulkan) in dem Druckkochtopf entsteht?
Auch wenn Frank dann noch nachlegt, dass diese Frage mir schon öfters gestellt wurde, ändert das nichts daran, dass ich sie schön öfters beantwortet habe:

Vulkanausbrüche werden durch sich bildende Gase bewirkt und diese entstehen dadurch, dass überkritisch vorliegende Materialien wie z.B. Wasser zusammen mit dem Magma in Gebiete unterhalb der Vulkane aufsteigen, wo der Druck geringer ist und durch Flashverdampfung plötzlich eine physikalische Explosion erfolgt.

Damit dürfte ein weiteres Mal (wie oft war das eigentlich schon) geklärt sein, warum bei einem Vulkanausbruch keine Mondentstehung erfolgt. Der Anteil überkritischer Materialien unterhalb des Vulkans, der flasverdampfen und so die physikalische Explosion auslösen kann, ist BEGRENZT.

Ganz anders in dem Fall, als der von Himmel fallende Stern den "Schlüssel zum Abgrund" hat, wie es in der Apokalypse heißt. Sehr schön wird in der Trierer Apokalypse im Zusammenhang mit dem "Tier aus der Erde" dargestellt, wie ein "Strom von Feuer" vom Himmel in das Erdinnere geht. Bei einem gewaltigen Aufriss der Erdkruste und des Erdmantels kommt es aber zu einer viel gigantischeren Erxplosion, weil durch die Druckentlastung in diesem Fall viel mehr an überkritischen Materialien flashverdampft werden können. Wie bei Prof. Quiring (der statt der Aufspaltung der Erde einen Teilverlust der Erdkruste durch einen Impakt annahm), entstand so der Mond. Und wird "blutrot" (in statu nascendi) in der Apokalypse beschrieben ...

Wer eh seine Küche malern muss, kann das am Beispiel des Schnellkochtopfes nachvollziehen, indem er den Deckel unter Druck mit Gewalt entfernt. Für gesundheitliche Folgen bei diesem Experiment übernehme ich aber keine Verantwortung.


2.) Möchte ich erneut darauf hinweisen, dass viele User - hier möchte ich @smokingun exemplarisch nennen - immer wieder vorsätzlich falsche Angaben zu meinen Aussagen machen. Weder in meinen Büchern, noch auf meiner Homepage, noch in meinem Forum und in keinem einzigen der Tausenden von Beiträgen im Internet habe ich jemals geschrieben, dass die himmlische Arche aus Holz bestand. Vielmehr hatte ich hergeleitet, warum es kein Holz gewesen sein kann und wie man zu der Bezeichnung "unzerstörbares Holz" kam.

Angesichts dieser überzeugenden Bilanz, dass ich das Behauptete niemals geschrieben habe, muss man sich die Frage stellen, ob derartige Unterstellungen nichts weiter als feige und billige Tricks sind, die meinen Überlegungen und meiner Person zu schaden sollen?


3.) Abschließend möchte ich noch das Ergebnis einer Abstimmung bekannt geben: Bei meinem Vortrag in Bremen zur Apokalypse habe ich Perttis Behauptung, die Folie 14v der Trierer Apokalypse (mit dem großen und kleinen gelben Ring in Form einer 8, in der Christus sitzt) würde "klar alle Kennzeichen eines Regenbogens aufweisen" zur Abstimmung estellt.

"Wer sieht hier die klaren Anzeichen eines Regenbogens?", fragte ich. Mein Banknachbar meldete sich zunächst als einziger mit der scherzhaften Bemerkung "Ich, denn aus Prinzip muss einer dagegen (gegen die Meinung aller anderen) sein." Dann, zögerlich, noch der hier mit meinen Kritikern an einem Strick ziehende Herr Mendler. Im Raum waren etwa 40 Personen, so dass selbst bei der Wertung der scherzhaften Meldung meines Banknachbarn für den Regenbogen rund 95% der dort Anwesenden Perttis Argumentation NICHT folgen konnten.

Diese Abstimmung ist dahingehend ganz interessant, weil sie mal unter realen Bedingungen zustande kam. Während hier im Forum gerne und immer mal wieder behauptet wird, dass niemand außer mir so seltsame Ideen hätte und alle Kritiker geschlossen gegen mich stehen, ist es in der Welt da draußen oft genau andersherum. (Jedenfalls bei Menschen, die sich ernsthaft mit meinen Aussagen befassen.)

Dass nicht jeder mit mir einer Meinung ist, hat ja die Diskussion nach dem Vortrag gezeigt. Aber selten gab es eine so große Mehrheit für die Ablehnung einer Position, wie bei der Abstimmung zu Perttis Regenbogen-Behauptung.

Ganz im Gegensatz zu den Verhältnissen hier im Forum, wo mir kein Widerspruch zu Perttis Aussagen diesbezüglich auffiel. Vielleicht sollten die User hier im Forum (vor allem meine Kritiker) mal darüber nachdenken, warum draußen, in der Praxis - also außerhalb dieses Forums hier - Äußerungen wie von Pertti nahezu diametral entgegengesetzt bewertet werden wie hier von Perttis Freunden?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

04.03.2013 um 10:40
D-Bremer schrieb:Vulkanausbrüche werden durch sich bildende Gase bewirkt und diese entstehen dadurch, dass überkritisch vorliegende Materialien wie z.B. Wasser zusammen mit dem Magma in Gebiete unterhalb der Vulkane aufsteigen, wo der Druck geringer ist und durch Flashverdampfung plötzlich eine physikalische Explosion erfolgt.
Das heißt also, dass Vulkane keine "Löcher" sind, die bis in den Druckbereich hineinreichen?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

04.03.2013 um 11:40
@D-Bremer
D-Bremer schrieb:3.) Abschließend möchte ich noch das Ergebnis einer Abstimmung bekannt geben: Bei meinem Vortrag in Bremen zur Apokalypse habe ich Perttis Behauptung, die Folie 14v der Trierer Apokalypse (mit dem großen und kleinen gelben Ring in Form einer 8, in der Christus sitzt) würde "klar alle Kennzeichen eines Regenbogens aufweisen" zur Abstimmung estellt.
Tja, ich würd mal sagen, daß 95% der von Dir Anwesenden nicht begriffen haben, daß ich nirgends Aussagen über jenes Bild mit der "8" getätigt habe. Hab es Dir sogar mehrfach gesagt, daß ich nicht davon, sondern von dem hier eingestellten Bild gesprochen habe. Wenn Du also meine Aussagen zu Bild A auf Bild B beziehst, dann ist das Deine eigene Schuld.

Ich mein, is ja nich neu, so verfährst Du stets und ständig - und merkst es nicht mal ansatzweise.
D-Bremer schrieb:Diese Abstimmung ist dahingehend ganz interessant, weil sie mal unter realen Bedingungen zustande kam. Während hier im Forum gerne und immer mal wieder behauptet wird, dass niemand außer mir so seltsame Ideen hätte und alle Kritiker geschlossen gegen mich stehen, ist es in der Welt da draußen oft genau andersherum. (Jedenfalls bei Menschen, die sich ernsthaft mit meinen Aussagen befassen.)
Nee, Dieter, es liegt noch immer an Dir. Ausschließlich an Dir. Wenn Du der irrigen Annahme wärest, ich wäre ein Vertreter der Flachen Erde, dann hättest Du womöglich gar 100% Zustimmung auf die Frage, ob Pertti 'n Rad ab hätte. Hat nur nichts mit der Realität zu tun, weil der Fehler sich in Deinen Ganglien abspielt: die falsche Annahme, ich sei ein Flacherdler. So wie Deine irrige Annahme eben, ich hätte was über Folie 14v der Trierer Apokalypse gesagt.

Also noch einmal, Dieter: Ich habe nicht über jenes Bild gesprochen, in nem ein Doppelring in ungefährer 8-Gestalt vorkommt, sondern über jenes hier verlinkte Bild mit nur einem Ring. Und wenn Du nicht einmal dies verstehst, selbst nach Wiederholung nicht - wie willst Du dann Texte verstehen, die aus einer fremden Epoche und aus einer fremden Kultur stammen, ursprünglich verfaßt in einer fremden Sprache? Du scheiterst ja schon an einem simplen Satz aus Deiner eigenen Zeit, Deiner eigenen Kultur, Deiner eigenen Sprache. Immer und immer wieder, seit siebeneinhalb Jahren.

Pertti


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

04.03.2013 um 12:01
@perttivalkonen
Und ich habe Dir, Pertti, deutlich hier im Forum geschrieben (am 28.2.2013) dass ich mich eben NICHT auf die falsche Folie beziehe und EXTRA für Dich noch einmal die Bildbeschreibung mit der aus meinem diesbezüglcihen Startposting 8 ZITIERT, und zwar die von der richtigen Folie.

Was Dich aber offenbar NICHT interessiert hat.

Ich habe sogar versucht, Deinen Irrtum aufzuklären, weil der Regenbogen ja tatsächlich in der Apokalypse erwähnt wird, sich aber offenbar auf den Hesekielzubringer mit dem "gläsernen Meer" bezieht.

Auch das hat Dich nicht interessiert.

In der an Dir immer wieder zu beobachtenden Art und Weise, dass Du nur Deine eigene Ansicht für richtig hältst, hast Du daran festgehalten, dass "alles klar für einen Regenbogen spricht".

Im Übrigen ist es schon eine sehr seltsame Arbeitsweise,

1.) MEINE Aussagen dazu NICHT zu berücksichtigen
2.) dafür aber ein falsches Bild - von mir extra als "falsch" aufgezeigt, für Deine Pseudo-Widerlegung einzuspannen.

Mehr ist dazu nicht zu sagen.


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden