weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles über Michael Jackson

21.736 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Michael Jackson

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:17
@leaXX
das video bei TMZ mit klein ist schon im september live übertragen worden.


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:19
@leaXX
Ja, war nicht nett von Arnie. Aber dazu muss man auch die ganze Story kennen. Ich weiß aber auch nicht mehr genau im welchen Zusammenhang er dieses gesagt hat, nur so viel,dass MJ schon als Kind immer in Flaschen machen musste, wenn er auf der Bühne stand und die getourt sind, war oft keine Toilette zugegen und da musste er halt irgendwo reinpinkeln, deswegen hatte er dann auch später keine Probleme damit (laut Arnie).


melden

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:22
@CosmicQueen


Vor allen pinkelt MJ in Flaschen vor Leuten. Der der sich so geschähmt hat. Ne schon klar


melden

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:23
@heartbreaker
das ist ja nicht was micht stört, ob im September oder November, dass er es erzählt hat, das stört mich.
vielleicht hat er es getan, aber wem interessiert es, außer denen, die sich jetzt wieder lustig über ihn machen


auch wenn die Urkunden von der TMZ reingestellt wurden, wer hat ihnen diese Urkunden zur Verfügung gestellt?

das sind alles Dinge worüber ich mich aufrege, weil manche Dinge einfach zu sehr in die Privatsphäre gehen


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:26
@Dirty-Diana
Ich weiß es nicht, da ich nicht dabei war, Arnie sagt das :D


melden

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:29
er wird schon Gründe haben, warum er über seinen besten Freund (angeblich besten Freund) so herzieht - aber Gottes Mühlen mahlen langsam und auch er bekommt seine Strafe ....
letztendlich gewinnt der Marathon ...

schönen Abend euch


melden

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:31
@all
zum Abschluß ( für heute ) ihr Lieben, noch ein Zitat von Michaels geistigem Vater P.T.Barnum:

"Wenn man mich wegen mancher Sehenswürdigkeiten des Humbugs beschuldigt, so bekümmert mich dies wenig. Zwar habe ich einmal eine fragwürdige Seejungfrau ausgestellt, doch sollte man nicht vergessen, dass ich auch ein Rhinozeros, Bären, Urang -Utans, Schlangen und so weiter gezeigt habe, die zweifellos lebendig waren, und ich sollte meinen, dass ein bisschen Tamtam mit Transparenten, Flaggen, Plakaten und mit Hilfe der Presse erzielter Bluffs bei weitem aufgewogen worden sind durch die vielen herrlichen, belehrenden, zweifellos wirklichen Dinge."Text

Das hat jetzt nix mit dem Prozess zu tun, aber umsomehr mit Michael...


melden

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:35
@leaXX
ich nehme an das es entweder vom krankenhaus oder von der gerichtsmedizien an die zeitungen ging. auf anfrage der zeitungen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 22:46
Ich habe mir jetzt noch mal das Video angeschaut das TMZ dazu gepostet hat. Die Pipigeschichte kam deswegen zustande, weil Harvey Arnie gefragt hatte warum dieser Chandler den Penis von MJ so genau beschreiben konnte, und darauf hin hat Arnie dann die Geschichte gebracht, dass MJ in alles reingepinkelt hätte was so grade da war und MJ damit keine Probleme hatte. Also wollte er indirekt MJ nur verteidigen.


melden
ekliop5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

09.02.2010 um 23:34
Michael Jackson: Schock-Protokoll - Haare des Verstorbenen wuchsen nur noch sehr spärlich, waren mit einer Perücke verflochten

http://tinyurl.com/ygrb67l


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 00:33
Das hat die Bild aber böse geschrieben

Richter lässt Todesarzt laufen

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2010/02/10/michael-jacksons-familie/ist-empoert-richter-laesst-den-todes-arzt...


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 02:56
Nach Abstimmung mit dem Gerichtsmediziner sagte ein Narkosearzt: „Nach meinem Kenntnisstand gibt es keinerlei Belege, Propofol als Mittel gegen Schlaflosigkeit einzusetzen. Die einzigen Fälle, die mir bekannt sind, sind Fälle, in denen das Mittel überdosiert wurde und zum Tod führte.“

Neben Propofol wurden in Jackos Haus folgende verschreibungspflichtige Medikamente sichergestellt.

* Diazepam gegen Angstzustände, verschrieben von Dr. Murray

* Lorazepam gegen Angstzustände, verschrieben von Dr. Murray

* Temazepam, ein Schlafsmittel, verschrieben von Dr. Murray

* Clonazepam gegen Panikattacken, verschrieben von Dr. Allan Metzger

* Trazodon, ein Antidepressivum, verschrieben von Dr. Metzger

* Tizanidin, ein Entspannungsmittel für die Muskeln, verschrieben von Hautarzt Dr. Arnold Klein für Omar Arnold (Jackson-Pseudonym)

* Midazolam, ein Medikament gegen Angstzustände

* 14 Kapseln des Medikaments gegen Schlaflosigkeit und Depression Ephedrin

* Zanaflex, ein Muskelentspannungsmittel

* Aspirin

* Prednison, ein Mittel für die Haut

* Azithromycin, ein Antibiotikum, verschrieben von Dwight James/Cherilyn Lee für eine Patientin namens Kathlyn Hursey

In dem gerichtsmedizinischen Bericht wird detailliert beschrieben, wie es in Jackos Haus zum Zeitpunkt seines Todes aussah: Wie in einem Krankenhaus habe ein Stuhl neben dem Bett im Schlafzimmer gestanden – dem Bericht zufolge habe der Arzt des Verstorbenen dort gesessen.


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 03:03
Michael Jackson Statue
FEBRUAR 9, 2010
Sechs Männer haben 45 Tage lang in Indien eine 3,66 Meter hohe und 3,5 Tonnen schwere Michael Jackson-Statue aus schwarzem Granit gebaut. Inititator war die Firma RC Golden Granites, die ihren Sitz in Chennai hat.
"It’s a personal tribute to the greatest pop singer of our times! He lives in our hearts as he was on stage for years.
We employed six artisans to chisel the granite into Jackson’s shape in 45 days at our factory in Kancheepuram. As black granite is brittle, the aesthetic art work was a test of patience, diligence and skill. His face and eyes were the most challenging as we wanted the statue to be expressive and poignant."

Die Firma schrieb nun der Jackson-Familie einen Brief und bot an, die Statue zu spenden und nach Santa Barbara zur Neverland Ranch schippern zu lassen. Die Statue steht momentan auf einer Messe in Bangalore




melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 03:08
Michael Jacksons Familie empört Richter lässt Jackos Todes-Arzt laufen
…und er darf sogar wieder praktizieren!

uh60207,1265767704,murray-im-gerichtssaal-14896115-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349


Text
Die erste Verhandlung löste bei Jackos Familie und bei Fans in aller Welt Empörung aus: Richter Keith Schwartz verhängte gegen Dr. Murray lediglich eine Kaution von umgerechnet rund 55 000 Euro.

Der Richter erlaubt dem Totspritzer sogar, weiter zu praktizieren! Einzige Einschränkung: „Ich möchte nicht, dass Sie Leute mit Beruhigungsmitteln behandeln.“

Die Ärztekammer von Los Angeles ist entsetzt und fordert, dass Murray die Lizenz entzogen wird.

„Er ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Namen von Jackos Familie fordert Vater Joe Jackson: „Ich will Gerechtigkeit!“

Auch der Staatsanwalt reagierte auf den Richterspruch entsetzt: „Murray zeigte Missachtung für die Betreuung und die Gesundheit seines Patienten.“

Im Obduktionsbericht heißt es: „Jackson hatte solche Mengen des Narkosemittels Propofol in seinem Blut, wie es sonst bei einer großen Operation üblich ist.“

Trotz allem plädierte Murray auf „nicht schuldig“.

Sein Anwalt verkündete: „Mein Mandant ist diese Woche zurück in Las Vegas und wird seine Praxis wieder eröffnen.“

Nächster Verhandlungstag: 5. April.


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 03:10
Michael Jacksons Familie von Anklage gegen Arzt enttäuscht

(AFP) – Vor 1 Tag

Los Angeles — Michael Jacksons Familie hat sich empört über die Anklage gegen den Leibarzt des verstorbenen King of Pop geäußert. Dass sich Conrad Murray nur wegen fahrlässiger Tötung verantworten müsse, sei ein "Schlag ins Gesicht", sagte Anwalt Brian Oxman dem "People Magazine". Der Arzt habe sich völlig "verantwortungslos" verhalten, ohne Achtung vor dem "menschlichen Leben". Jacksons Mutter bezeichnete Murray als "Monster".

Die Staatsanwaltschaft von Los Angeles hatte am Montag Anklage gegen Murray wegen fahrlässiger Tötung erhoben. Er soll mit einer Injektion des Narkosemittels Propofol den Herzstillstand des 50-jährigen Popstars verursacht haben. Laut Anklage handelte der Mediziner ungesetzlich, aber ohne "bösartigen Vorsatz". Bei einer ersten Anhörung vor Gericht plädierte Murray auf nicht schuldig. Dem 56-Jährigen drohen bis zu vier Jahren Haft. Eine Anklage wegen Totschlags, wie sie Jacksons Familie forderte, würde eine höhere Strafe nach sich ziehen.

Murray kam noch am Montag gegen eine Kaution in Höhe von 75.000 Dollar (rund 54.700 Euro) auf freien Fuß. Die nächste Anhörung wurde auf den 5. April festgesetzt. Der Arzt darf weiter praktizieren, doch untersagte Richter Keith Schwartz ihm die weitere Verschreibung von Propofol oder anderer schwerer Beruhigungsmittel. "Ich möchte nicht, dass Sie Leute betäuben", betonte Schwartz.

Die Polizei hatte sieben Monate lang im Todesfall Jackson ermittelt. Bei der Autopsie von Jacksons Leichnam war nach Justizangaben eine "tödliche Dosis" von Propofol festgestellt worden. Das Mittel wird in der Medizin zur Narkose vor Operationen eingesetzt und soll nur im Krankenhaus verabreicht werden. Als Schlafmittel ist Propofol laut Experten nicht geeignet. Murray gab in den Verhören stets zu, dem Star Propofol gespritzt zu haben, dies sei aber auf dessen wiederholte und ausdrückliche Aufforderung hin geschehen.

Familienanwalt Oxman sagte, der Arzt hätte dem Star niemals das Narkosemittel geben dürfen, weil "bekannt war, dass Jackson Gefahr lief, durch solche Medikamente zu Tode gebracht zu werden". Mutter Katherine zeigte sich ebenfalls von den Schuld des Leibarztes ihres Sohns überzeugt. "Er ist schuldig und will jetzt nur seine eigene Haut retten," sagte sie dem Sender ABC7 nach der Anhörung.

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5iNA3Y0RT2miL-89pxzgTlfDQVIIw


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 07:26
Er hat ganz schön zu tun der gute MJ sogar nach seinem Tot... :) :) :)
Warum sollte er sich gerade bei ihr entschuldigen...... :) :) :)

LISA MARIE PRESLEY: Besuch von JACKOs Geist

http://www.star-nachrichten.de/lisa-marie-presley-besuch-von-jackos-geist-30520


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 08:06
@FunnyKerstin
@ghost777

guten morgen ihr beiden
FunnyKerstin schrieb: Murray gab in den Verhören stets zu, dem Star Propofol gespritzt zu haben, dies sei aber auf dessen wiederholte und ausdrückliche Aufforderung hin geschehen
ha ha ha. wers glauben tut der werde seelig. das kann ich mir zum wiederholten male nicht vorstellen, zumal Murray auch behauptet dass auch andere ärzte das Propofol verabreichten. wass meiner meinung nicht stimmt. dies sei aber auf dessen wiederholte und ausdrückliche Aufforderung hin geschehen. ha ha ha: der Murray ist und bleibt ein lügenbaron. der soll die wahreit sagen, oder in der hölle schmoren. meines bescheidenen wissens zufolge wurde Michael erst Propofol verabreicht als Murray angestellt wurde.

das kann und will ich nicht glauben.

lg: J.G


melden
ekliop5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 08:50
Zusammenfassung der Ungereimtheiten um den Tod Michael Jackson - Part 3

http://vip-promis.blogspot.com/2010/02/zusammenfassung-der-ungereimtheiten-um_10.html

Grüße!


melden

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 09:42
Hab mir eben das von der Bild durchgelesen was die von dem Zimmer geschrieben haben,was wohl schon einem Krankenhaus ähnelte....

Wenn ich mir dann vorstelle das da ja auch seine Kinder im Haus waren/lebten....frage ich mich,wie hat MJ das gemacht,was hat er seinen Kindern erzählt, was da in dem Zimmer vor sich ging...ich meine Kinder in dem Alter bekommen sehr viel mit und stellen Fragen.
Durften sie überhaupt in das Zimmer,war es abgeschlossen wenn er nicht drinnen war oder wenn er drinnen lag und sich eins nach dem anderen spritzen ließ??Wie muß man sich das vorstellen??
Und hätte er das seinen Kindern angetan,sich da so(über angeblich Jahre hinweg) volldrönen zulassen),wie muß man sich da den Tagesablauf vorstellen??
Oder haben die Kinder wo möglisch nix davon mitbekommen??Kann ich mir nicht vorstellen!

Und für mich bleibts weiterhin fraglisch, ob das mit der Mediabhängikeit wirklich stimmt,da weder im Autopsie-noch im Obduktionsbericht etwas darüber geschrieben wurde,das irgendwelche Organe von den ganzen Medis betroffen waren,er soll ja völlig gesund gewesen sein.

Viel mehr könnte ich mir vorstellen,das das jetzt alles nur so hingestellt wird um...
1.Dr.Murray damit vielleicht den Kopf aus der Schlinge zuziehen und
2.Da hatte sich doch jemand Versichert extra wegen Medismissbrauch...
war das nicht AEG,sind die es die da dem Murray helfen,das ihm nix schlimmes passiert??


melden
Anzeige

Alles über Michael Jackson

10.02.2010 um 09:46
Und komisch find ich,das immer TMZ das neuste vom neuste hat,haben die die Exlusiv Rechte das nur die alles neue im Falle MJ drucken dürfen und alle anderen schreiben von denen ab...die die MJ noch nicht mal in ihrer RIP Liste stehen haben?????


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Peinliche Momente!157 Beiträge
Anzeigen ausblenden