weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles über Michael Jackson

21.736 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Michael Jackson
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 09:43
sternchenros schrieb:Also ich lese ja immer wieder auf Twitter und was ich echt komisch finde was ist La La Land, eventuell Neverland??
Nein, La la Land ist die Bezeichnung für ein Ort, z.B. Kalifornien, welches berühmt für seine Oberflächlichkeit und unrealistische Erwartungshaltung ist..so nennen die Amis das halt. :D


melden
Anzeige

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 09:46
@Döse

Morjen@LL

also das kommt mir wirklich sehr bekannt vor....so leichfüssig hat M.J auch getanzt....man müsste zu diesen Bilder nur mal seine Musik spielen,dann könnte man denken er ist es selbst....wahnsinn....ob er sich das von da abgeguckt hat?


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 10:02
@CosmicQueen
Danke für die Aufklärung. Das hatte ich auch noch nicht gehört.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 10:10
@littlesusie1
Man sagt auch zu gewissen Personen, die nicht klar kommen, wie z.B Amy Winehouse, die Probleme hat, dass diese wohl, für sich selbst im "Lala Land" leben...wegen der unrealistischen Lebensform.. Ballaballa eben.. :D


melden
melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:07
@CosmicQueen
amy hat ne gute stimme und ihre musik ist einfach toll,doch leider die probleme mit den drogen. schade um das mädel


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:28
@Döse
post am 19.04.2010 um 12:37
Döse schrieb:@FaIrIeFlOwEr
Ja stimmt..das müßte man jetzt wissen,seit wann das bekannt ist??
natürlich wissen wir nicht, was genau an diesem 25.06.2009 geschehen ist ....
habe ein wenig gefunden >> aber das man seit Jahren Propofol gegen Migräne angewendet hat, geht aus verschiedenen Ergebnissen hervor - es fehlen aber wissenschaftliche Studien ....
na, vielleicht arbeiten sie ja da doch dran .....

habe zu dem post wegen "Propofol gegen Migräne" mal gegooglet .....
Missbrauch

Propofol wird aufgrund seiner beruhigenden, entspannenden, leicht euphorisierenden, sexuell enthemmenden und aphrodisierenden Wirkungen auch missbraucht. Beliebt ist es unter anderem aufgrund seines schnellen Wirkungseintritts und seiner kurzen Wirkdauer. Zudem ist es kein Betäubungsmittel und deshalb für den Missbrauch einfacher zu beschaffen.

Es führt wahrscheinlich nicht zu einer körperlichen, aber zu einer psychischen Abhängigkeit.
Der Missbrauch ist potentiell lebensgefährlich, auch in therapeutischen Konzentrationen.

Vor allem bei schneller Injektion kann es zu einem Blutdruckabfall, sowie Atemstillstand mit Sauerstoffunterversorgung kommen. Eine weitere mögliche Todesursache ist ein Lungenödem. Problematisch ist deshalb vermutlich auch die gleichzeitige missbräuchliche Anwendung anderer atemdepressiver Substanzen wie Benzodiazepine und Opioide.
In der Literatur sind einige Todesfälle beschrieben, darunter auch Suizide und Morde. Häufig waren die Opfer Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen (v.a. Anästhesisten, Krankenpfleger).

Auch der Tod von Michael Jackson steht in einem Zusammenhang mit der Anwendung von Propofol. Gemäss Medienberichten hat Jacksons Leibarzt Dr. Conrad Murray Jackson Propofol in Kombination mit mehreren Sedativa, unter anderem mit den Benzodiazepinen Diazepam und Midazolam verabreicht. Diese sollen aber direkten Einfluss auf das Herzversagen gehabt haben. Als Todesursache wurde eine akute Vergiftung mit Propofol angegeben. Jackson soll auch zahlreiche weitere Medikamente eingenommen haben.
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Propofol

habe aber auch mal bei google "Propofol Selbstmord" nachgelesen >

hier der Fall eines jungen Mannes >>
Die kriminologischen Untersuchungen deuteten in RIchtung
eines Propofol Mißbrauchs bzw. Überdosis. Intravenös injeziertes
Propofol ist ein schnell als auch nur kurze Zeit wirkendes
Narkosemittel.

Somit erscheit es zweifelhaft ob es dem
Verstorbenen überhaupt möglich war, sich vor Einsetzten seiner
Bewußtlosigkeit eine tötliche Überdosis zu applizieren.

Die Ergebnisse

der Untersuchung zeigen, daß der Tod nicht durch eine Propofol
Überdosis hervorgerufen wurde, sondern Folge einer zu
schnelle Injektion war.
http://www.drjunge.de/pdf/propofol_03.ger_web.pdf


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:30
@FaIrIeFlOwEr
der Untersuchung zeigen, daß der Tod nicht durch eine Propofol
Überdosis hervorgerufen wurde, sondern Folge einer zu
schnelle Injektion war.


das ist aber sehr interessant, dann wäre es doch möglich das sich das zeug mj selbst gegeben hat??


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:34
nur ich kann mir auch nicht vorstellen das murray das propofol zu schnell gegeben hat, nur es ist ja noch nicht raus ob mj sich tatsächlich das prpopfol gegeben hat,wen doch dann starb er an der zu schnellen injektion


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:39
Jackson soll auch zahlreiche weitere Medikamente eingenommen haben.


was soll er denn noch genommen haben,man so viele pillen das hält doch keine mensch aus.


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:46
@faghira
faghira schrieb:@FaIrIeFlOwEr
der Untersuchung zeigen, daß der Tod nicht durch eine Propofol
Überdosis hervorgerufen wurde, sondern Folge einer zu
schnelle Injektion war.

das ist aber sehr interessant, dann wäre es doch möglich das sich das zeug mj selbst gegeben hat??
eigentlich nicht, denn MJ ist ja nach den Untersuchungsberichten an einer Überdosis gestorben ..... diese Menge hätte er sich nicht allein spritzen können .....

es heißt ja auch >>
FaIrIeFlOwEr schrieb:Somit erscheit es zweifelhaft ob es dem
Verstorbenen überhaupt möglich war, sich vor Einsetzten seiner
Bewußtlosigkeit eine tötliche Überdosis zu applizieren.
sowie
Berücksichtigt man diese Erkenntnisse, sowie die Blutspiegel
in einer normalen Propofol Resitributions-Phase, so ist es
wahrscheinlicher, daß die Todesursache in einer zu schnellen
Injektion einer ‘normalen’ Propofoldosis als in einer Propofol
Überdosis zu sehen ist.
aus diesem Bericht
http://www.drjunge.de/pdf/propofol_03.ger_web.pdf


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:50
ja aber 25 mg propofol ist doch keine überdosis oder??


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 12:53
wenn ich das so verstehe, soll mj an einer überdosos verstorben sein,kann aber auch nicht stimmen wenn er doch nur 25 mg gegeben hat und wenn sich mj die 25 mg selbst gegeben hat, wie wäre das für eine reaktion? nur mal angenommen :D


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:00
@FaIrIeFlOwEr
FaIrIeFlOwEr schrieb:eigentlich nicht, denn MJ ist ja nach den Untersuchungsberichten an einer Überdosis gestorben ..... diese Menge hätte er sich nicht allein spritzen können
Das ist so auch nicht richtig denn wenn jemand süchtig nach Propofol ist,sprich abhänig
davon war wird über die Zeit das Mittel immer mehr gesteigert damit es den richtigen Zweck
erfüllt.......wenn dann weniger gespritzt wird besteht die Möglichkeit des zu frühen aufwachens....mit dem was der Körper bereits in sich hatte und dem spritzen einer weiteren Injektion,dann vielleicht auch noch zu schnell............kann es zu einer Überdosis kommen.....
die man sich auch außversehen selber setzten kann.Wenn eine abhänigkeit besteht verzögert sich die Einschlafphase um einige Zeit.......das heißt MJ kann,ich sage kann es sich selber
gegeben haben :(


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:02
@faghira
faghira schrieb:ja aber 25 mg propofol ist doch keine überdosis oder??
nein, sind es nicht, aber in MJ's Blut, ist eine höhere Konzentration festgestellt worden ....
eine Überdosis .......


@faghira
faghira schrieb:wenn ich das so verstehe, soll mj an einer überdosos verstorben sein,kann aber auch nicht stimmen wenn er doch nur 25 mg gegeben hat und wenn sich mj die 25 mg selbst gegeben hat, wie wäre das für eine reaktion? nur mal angenommen
wenn sich MJ die geringe Menge selbst gegeben hätte, dann hätte man im Blut keine Überdosis feststellen können .....


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:06
Hab auch noch mal ein Bericht zum Thema Propofol........

http://www.badische-zeitung.de/suchtmediziner-zum-fall-jackson-propofol-berauscht-nicht--18720639.html


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:12
Dieser Rheumatologe wird im Prozeß als Verteidigung für Murray aussagen und wohl bestätigen das MJ versucht hat auch bei ihm das Zeug zu bekommen............

http://www.suedkurier.de/news/panorama/boulevard/boulevard/leute/Musik-USA;art811,3884877


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:13
@ghost777
ghost777 schrieb:Das ist so auch nicht richtig denn wenn jemand süchtig nach Propofol ist,sprich abhänig
davon war wird über die Zeit das Mittel immer mehr gesteigert damit es den richtigen Zweck
erfüllt.......wenn dann weniger gespritzt wird besteht die Möglichkeit des zu frühen aufwachens....mit dem was der Körper bereits in sich hatte und dem spritzen einer weiteren Injektion,dann vielleicht auch noch zu schnell............kann es zu einer Überdosis kommen.....
die man sich auch außversehen selber setzten kann.Wenn eine abhänigkeit besteht verzögert sich die Einschlafphase um einige Zeit.......das heißt MJ kann,ich sage kann es sich selber
gegeben haben
aber Dr. Murray hat gesagt, dass er MJ 25mg gespritzt hätte und auch die anderen Medikamente .....
wenn MJ selbst noch Propofol nachgespritzt hätte, dann wäre es m.E. zweifelhaft, ob es ihm überhaupt möglich war, sich vor Einsetzten seiner Bewußtlosigkeit diese tödliche Überdosis vollständig in den Blutkreislauf zu bekommen ...... auch bei sehr schnellem Spritzen ....
wo ist dann die Spritze verblieben ?? die hätte ja noch vorhanden sein müssen ??

aber da werden wir abwarten müssen, was uns die Experten da "servieren" :D :D


melden

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:20
@FaIrIeFlOwEr
FaIrIeFlOwEr schrieb:wo ist dann die Spritze verblieben
Wurde doch gefunden 1 Spritze 1 Flasche Propofol :D :D bzw einge Spritzen
stand doch in den Berichten die man so lesen konnte....... mit Fotos die vom Zimmer gemacht wurden :D....... und ja müssen wir wohl abwarten :D :D


melden
Anzeige

Alles über Michael Jackson

20.04.2010 um 13:26
@ghost777
Wurde doch gefunden 1 Spritze 1 Flasche Propofol bzw einge Spritzen
stand doch in den Berichten die man so lesen konnte....... mit Fotos die vom Zimmer gemacht wurden ....... und ja müssen wir wohl abwarten
dann werden sie auch diese "Funde" untersucht haben und ihre Schlüsse daraus gezogen haben ........ ja, da bleibt nur das Abwarten, denn mit den ganzen Spekulationen, kommen wir eh nicht weiter ......


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Düstere Legenden3.236 Beiträge
Anzeigen ausblenden