weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:08
Es ist eine der missverständlichsten Eso-Kalenderspruch-Sätze .
dieses " du erschaffst dir deine Realität" .

es ist , so wie es Diskordian versteht viel zuuuuuuu kurz gedacht , und damit völlig missverstanden .

Realität ( als Summe der Erscheinungen ) "entsteht" durch Bemerken . ( dies haben auch die Quantenphysiker festgestellt .

aber !

da ist kein "ich" was bemerkt . oh nein . denn auch das "ich" ist Teil des Bemerkten !

Der Satz geht weit über das "persönliche" hinaus , werte @TheLolosophian

Du bist diesem "persönlichen" noch völlig ausgeliefert.

Das erklärt auch deine "Aufgelöstheiten" .

Alles Theaterdonner.


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:11
@Nimue-Rose
und wie schön ist es doch über andere urteilen zu können - über sich selbst urteilen zu können - über andere lachen zu können - über sich selbst lachen zu können
udn wie "schön" ist es wenn all dies (ein/dein/mein) Leben IST - das ist das Salz in der Suppe - all das ist Mensch der lebt.
werte 2Elai - DANKBARKEIT - dass ALLes IST - wie es ist

JA @ 2Elai - das ist wirklich und echt SCHÖN !!!
dass diese Schönheit "gesehen" wird - - und heute bin ich (auch dafür) dankbar - weil ich (auch und nicht zuletzt) heute DA-DURCH und DIE bin die IchBin.
... "IN" solchen Prozessen - ist aber nichts von Dankbarkeit - da ist nur verdammen udn verlenden udn kotzen und sterben und und und...

aber all das hat keine Relevanz - den ALLes IST wie es heute nun mal IST und war und sein wird..
Niemand kann Jemand anderes sein oder umgekehrt - deshalb ist auch nicht von Nöten - eigene Erfahrungen(Wahrnehmungen) - mit Erfahrungen (Wahrnehmungen)anderer zu ver-gleichen - es wird dabei IMMER (im) NICHTS "enden"...
und damit wieder "anfangen/beginnen".
Nimue-Rose schrieb:dafür bin *ich* 10x ja was schreibe *ich* 100x die "Hölle" rauf und wieder "runter" gegangen - mit den MitMenschen!
Guten Morgen, Nimue-Rose

Danke Nimue-Rose. Aus Deiner Beobachtung/Einstellung/Sicht auf das was ist, kann ich lernen.

Was mich überrascht ist, daß Deine Achtsamkeit absolut souverän bei mir ankommt.

Die HölleHölleHölle rauf und runter .... in jedes Höllen-Klo und Abflußrohr geguckt, weil´s verstopft war, oder weil dort noch eine "Perle" zu finden war.

Gehen wir denn nicht alle miteinander/durch einander diese Höllen rauf und runter? Ich denke schon.

Die Hölle jedoch ist nicht ALLES :) ... es gibt denn auch zwangsläufig (in dieser verrückten Dualität) einen "Himmel". Doch wer nur die Hölle kennt, der weiß das nicht. Wer nur das Garstige in sich spürt, die/der ist nicht (mehr) in der Lage Wohlwollen zu (emp)finden in sich und außerhalb sich selbst.
Wenn man in einer Hölle (oder Krieg) aufwächst, kann man sich den Himmel kaum vorstellen ... woher soll denn der Impuls kommen?

So bitte ich Dich, uns ein wenig von dem Himmel zu berichten, den Du (vlt.) erkannt, gesehen oder begriffen hast. ... damit (wir alle) wieder anfangen/beginnen (können) :) IHN, den Himmel zu sehen.

Und mit "alle" meine ich nicht nur die Erleuchteten, Erlauchten und "Ge-REIN-igten" :) ... damit meine ich wirklich und wahrhaftig ALLE ... UNS ALLE :)

(Ps: Großschreibung soll hier nicht stehen für Gebrüll, sondern nur für WICHT-igkeit :))


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:23
@TheLolosophian
@allfredo
@Tenten
@Fabiano
@Nimue-Rose
@Sidhe
@tenet
@elfenpfad
@Katori
@SchwarzeWitwe


Werte Mit-Streiter,

Werte Sidhe .... beginnen wir neu :) ...

Wenn man sich "von oben" mit genügend Abstand diesen Thread ansieht, so wird einem jeden bewußt, daß es sich hier um eine Ansammlung verschiedenster Charaktere und Wesenheiten handelt.

Alle sind wir verschieden, jeder ist wehrhaft, alle sind wir entschlossen.

Entschlossen für was? Warum seid Ihr hier?
Dieser thread zwingt niemanden sich zu outen. Es wird auch nicht gezwungen, sich zu küssen, lol ... Zähneputzen nicht erforderlich .)

Ich schätze Diskordia, da sie (übrigens wie Alice Schwarzer) aufmerksam macht auf Dinge, die man früher unter dem Deckmantel "gut/böse" akzeptiert oder ignoriert hat.
Diskordia hat den Mut, alles anzusprechen. Das finde ich äußerst "mutig".
Es macht mir nicht den Anschein, als ob es nur um "SIE" geht, es macht mir eher den Anschein, als ob sie alles in sich (ihrer Einstellung/Beobachtung/Welt) integrieren möchte.

Dazu bedarf es sehr viel Haltung und Mut.

Menschen wie Diskordia verfügen über sehr viel Kraft. Wie so viele, die man hier liest. Diese Kraft unter Kontrolle zu halten, nicht (im wahren Leben) Amok zu laufen, sondern zu experimentieren, was so eine Kraft in einem anderen Kanal bewirkt, das ist es, wofür m. E. Diskordia Respekt und Anerkennung verdient hat. @tenet kann uns auch ein Lied davon "singen" ... lolllolllooo

Meinen Respekt und meine Anerkennung hast Du, Diskordia!
Mögen alle Kräfte sich zeigen und uns auch in die rechte Richtung weisen .... oder ziehen :)

Alles Liebe Euch
Elai


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:24
@2Elai
:lv:


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:25
@2Elai
Das war dir offenbar nötig. Was für eine maßlose Überhöhung deiner Selbst - jemanden anerkennen zu wollen.
Ein Must-Do-It.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:26
@Tenten
Auch Du bekommst von mir ein :lv: , dich selbst als Troll zu melden respect.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:29
@tenet
Tenet schreibt an Tenten
Auch Du bekommst von mir ein , dich selbst als Troll zu melden respect.
:lv: Tenet,
Auch Trolle sehnen sich im Geheimen und Verborgenen nach Anerkennung, Wohlwollen und Liebe. Trolle mußten sehr viel mitmachen und ansehen. Auch sie wurden irgendwann mißbraucht. Und dadurch haben sie´s nur vergessen :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:30
@Tenten
TDas war dir offenbar nötig. Was für eine maßlose Überhöhung deiner Selbst - jemanden anerkennen zu wollen.
Ein Must-Do-It.
Dir wäre es lieber, wenn ich Dich damit angesprochen hätte?
Du bist angesprochen, nur bemerkst Du es nicht.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:36
@2Elai
Nee - ich bemerke es nicht. Einfach weil ich so offenkundige Großmäuligkeit nicht wahrnehme.


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:37
Leute , das wollt ich mal mit euch teilen ^^ ;

Sorglos und entspannt leben


Ein Gedicht des Zenmeisters Ryokan;
Ohne dem kleinsten bisschen Ehrgeiz übrig
lasse ich meine Natur fließen
wo sie hin will.
Es gibt noch für zehn Tage Reis
in meiner Tasche
und neben dem Herd
ein Bund Feuerholz.
Wer plappert da von Illusion oder Nirvana?
Ich vergesse den gleichen nichtssagenden Staub
eines guten Namens und Reichtums,
und während ich auf den nächtlichen Regen höre,
wie er auf das Dach meiner Hütte prasselt,
sitze ich entspannt,
beide Beine ausgestreckt.


Tief durchatmen und das Leben genießen
"Zen-Meister Ryokan ist ein ausgesprochen klarer und scharfsinniger Mensch, der die Dinge sagt, wie sie sind ...
Ohne dem kleinsten bisschen Ehrgeiz übrig, lasse ich meine Natur fließen wo sie hin will.
Keine Richtung, kein Schicksal, das ich erfüllen muss. Ich gebe meiner Natur die totale Freiheit.
Es gibt noch für zehn Tage Reis in meiner Tasche.
Das ist genug.
Wer lebt mit Gewissheit länger als zehn Tage?
Das ist genug. Die Natur hat bis hierher gesorgt, sie wird sich auch nach zehn Tagen weiterhin kümmern. Ich brauche nichts zu sammeln, es ist genug da.
Und neben dem Herd ein Bund Feuerholz. Welcher Reichtum! Was für eine Zufriedenheit in äußerster Armut!
Sogar Könige könnten auf diesen Menschen neidisch sein.
Wer plappert da von Illusion oder Nirvana? Wen kümmerts, ob ich erleuchtet bin oder nicht, ob ich in Illusionen lebe, in einem Traum oder in Nirvana? Im Erwachen, wer plappert da?
Ich vergesse den gleichen nichtssagenden Staub eines guten Namens und Reichtums ... Alles ist der gleiche Staub, der Name wie das Schicksal.
... während ich auf den nächtlichen Regen höre, wie er auf das Dach meiner Hütte prasselt ... beide Beine ausgestreckt Entspannt, dem Tanz des Regens auf dem Dach zuhörend ...
Das ist die richtige Art und Weise das auszudrücken, was nicht auszudrücken ist.
Ryokan beschreibt äußerste Entspannung, keine Sorge, noch nicht einmal ums Nirvana, alles ist so still ...
Er sagt: Ich sitze entspannt, beide Beine ausgestreckt, als ob die Zeit still sehen würde und nichts irgendeine Bedeutung hat. Das ist der Zustand, von dem du sagen kannst, dass du Zuhause angekommen bist.

Osho, Zitat - Auszug aus The Original Man #1


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:45
Ich ging in meinem Überschwang
dem Lichte nach durch einen Gang.
An dessen Ende wurd es eng,
dort stand vereint die Lichtergang,
die mich - welch ungewöhnlich Ding -
mit Worten, nicht mit Geist empfing,
was mich zunächst ja nur erstaunte,
doch dann entzückte, als man raunte:

Wonach der Mensch auch immer strebt,
solang' er sich Konzepte webt,
die lllusionen nicht durchschaut,
auf Wissen und auf das vertraut,
was Religionen ihm verkünden,
so lange wird er gar nichst finden.

Hingegen, wenn er sich vergisst,
verrückt wird, nicht mehr bei sich ist,
sein Ego abstreift, lebend stirbt,
und dadurch die Essenz erwirbt,
die er schon immer war, erst dann
entzieht er sich dem Mayabann;
wird eins mit allem, löst sich auf,
gewinnt im weiteren Verlauf
den Eindruck gar, er sei das Nichts,
was ihm gefällt, denn angesichts
der Fülle, die daraus entsteht,
wird alles wieder ganz konkret.


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:47
@2Elai
Merci für deine Frage - und das mir entgegengebrachte Vertrauen

aber...was oder besser wie - soll ich, als Person auf solche Fragen antworten....?
sie wird immer "irreführend" sein für die MitMenschen/MitWelt - weil diese Fragen/Antworten aus einer persönlichen Sicht erzählt werden.
sie gehen durch den "Filter" dieser Person, die ich bin und die schreibt - so kann sie nur und ausschliesslich für die Person, die schreibt/erzählt "Gültigkeit" haben..

aber ich "versuche" (mich) trotzdem...
(und suche uns nicht in Verführung, sondern er-löse uns......) :)

JA - 2Elai - der "Himmel" (wie es so allg. genannt wird) IST DAS was JETZT gerade ist...

es gibt nichts mehr !

ich will versuchen zu ver-an-schau-lichen was damit ausgedrückt werden will..

die "Hölle" ist zugleich "Himmel" - aber nur wenn sie nicht als getrennt von *dir/uns/ich* "gesehen" wird..
sondern als das *du/ich/wir*sind(IST)

wenn "da" nicht ein "Licht" ge-sucht (von Sucht) wird - sondern wenn LICHT IST
oder anders ausgedrückt SEI LICHT("Himmel")
SEI DUNKEL(heit)("Hölle") dann ist nichts mehr was gesehen werden kann weil (*du/ich/wir*) "ES" SIND (IST)
eine Blume erkennt sich nicht als Blume sie IST (Blume)

deshalb IST JETZT *ich/du/wir*Himmel/Hölle/Tag/Nacht....usw...

es gibt auch keine Anleitung oder einen "Knopf" - der gedrückt werden kann - dass dies alles offenbart wird - deshalb wird auch gesagt, dass nichts getan(verändert) werden muss/soll - sondern
SEI EINfach der/die - der/die DU/ICH bist

niemand - auch ich nicht - kann "helfen" oder "bewegen"
ALL-es liegt bei und in DIR/MIR

es sind "unsere" Gedanken - die auf "Reisen" gehen - "Geschichten basteln" - die uns einen "vermeintlichen Himmel/eine vermeintliche Hölle" (im vermeintlichen ausserhalb unserer selbst) "verkaufen/verklickern" wollen..
und solange diese Gedanken "Nahrung" in Form von Geschichten bekommen - scheinen wir getrennt vom "Himmel/Hölle/tag/nacht"..
wenn jedoch sich "zugestanden/erlaubt" wird - dass auch Gedanken (*ich/du/wir*) sind(IST) - dann findet (er)(auf)lösung statt...
also ALLes IST (erlaubt) und
ALLes IST wie es IST - jederzeit/jetzt/immer

PS. Grossschreiben empfinde ich persönlich nicht als schreien - habe aber gelesen, dass das im Netz wohl so gehandhabt wird...
bei mir ist Grossschreibung lediglich ein Ausdruck von - das ist das - nicht mehr , aber auch nicht weniger.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:48
@Tenten
Tenten schrieb:Nee - ich bemerke es nicht. Einfach weil ich so offenkundige Großmäuligkeit nicht wahrnehme.
Du bist nichts weiter als (eine) Form ... und von dieser Form sprichst Du andauernd ... ich verstehe Dich schon. Doch ich werde Dich nicht mit meiner Form beeindrucken. Das liegt mir fern, denn in meiner Welt ist die Freiheit das oberste Gebot. Die Liebe ist "nur" die Voraussetzung für diese Freiheit.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:50
@poet
Das obige und alle anderen von Dir würde ich rechtlich schützen lassen, bevor es @TheLolosophian
noch der anderen Welt, die ja auch noch Abseits von Allmystery thront zuteil kommen läst. lol

Deine Gedichte sind Perlen, danke Dir. :lv:


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:54
für mich persönlich ist Tenten eine sehr klare und äusserst liebenswerte Person..
ihre Posts sind für mich weder Angriffe noch sonst irgendwie "übergriffig"..

ich schätze sie sehr und ihre Genauigkeit/Klarheit im Schreiben - also ihr hier sichtbares Talent - haben meine Bewunderung.

Tenten ich mag dich sehr ♥


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:55
@2Elai
Du hast das Prinzip/Konzept Form nicht verstanden.
ALS Form gibt es nichts zu beeindrucken. Da ist auch kein "mein" oder "dein" - da ist auch kein sandkasten mit deinen Förmchen und deinen Sandburgen.
Und: In der Freiheit gibt es auch nicht so etwas wie "meine" oder "deine" Welt. Es heißt in einem französischen Sprichwort - die Liebe ist das Kind der Freiheit - also die Freiheit ist die Voraussetzung von Liebe. Ohne Freiheit gibt es keine Liebe. Es ist gerade umgekehrt - als du es siehst.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:56
@Nimue-Rose
Nimue-Rose schrieb:niemand - auch ich nicht - kann "helfen" oder "bewegen"
ALL-es liegt bei und in DIR/MIR

es sind "unsere" Gedanken - die auf "Reisen" gehen - "Geschichten basteln" - die uns einen "vermeintlichen Himmel/eine vermeintliche Hölle" (im vermeintlichen ausserhalb unserer selbst) "verkaufen/verklickern" wollen..
und solange diese Gedanken "Nahrung" in Form von Geschichten bekommen - scheinen wir getrennt vom "Himmel/Hölle/tag/nacht"..


wenn jedoch sich "zugestanden/erlaubt" wird - dass auch Gedanken (*ich/du/wir*) sind(IST) - dann findet (er)(auf)lösung statt...

also ALLes IST (erlaubt) und
ALLes IST wie es IST - jederzeit/jetzt/immer
Es erinnert mich an "Konstrukte" los-lassen und (sich) daran fest-halten.
Nimue-Rose schrieb:also ALLes IST (erlaubt) und
ALLes IST wie es IST - jederzeit/jetzt/immer
Hihi, dies ist wohl das schwierigste und letzte Konstrukt. Es ist ein eigenes Konstrukt (Gedanken), und doch lösen sich alle Konstrukte miteinander, füreinander und durcheinander DARIN auf.
Und dann geht einfach alles einfach.
Und für die Auflösung von den verhaftenden Konstrukten dürfte wahrlich "alles" erlaubt sein.

DANKE :) :lv:


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 11:57
@Nimue-Rose
Danke. Jetzt bräuchte ich ein passendes smiley. Ich freue mich auch sehr, dass wir hier wieder zusammen sein können.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 12:02
@Nimue-Rose

schön, daß Du Dich für Tenten einsetzt.

@Tenten
Tenten schrieb:Du hast das Prinzip/Konzept Form nicht verstanden.
ALS Form gibt es nichts zu beeindrucken. Da ist auch kein "mein" oder "dein" - da ist auch kein sandkasten mit deinen Förmchen und deinen Sandburgen.
Und: In der Freiheit gibt es auch nicht so etwas wie "meine" oder "deine" Welt. Es heißt in einem französischen Sprichwort - die Liebe ist das Kind der Freiheit - also die Freiheit ist die Voraussetzung von Liebe. Ohne Freiheit gibt es keine Liebe. Es ist gerade umgekehrt - als du es siehst.
Sei glücklich :) .... und tanze mit NimueRose eine Polka. In der Polka liegt sehr viel Leben und Lebensfreude.

Es gibt sehrsehrsehr wenige Menschen, die mich einverleiben (können) .... hihi .... das ist lustig .)


melden
Anzeige
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 12:02
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Und wenn Du g l a u b s t , dass Du n i c h t der Erschaffer Deiner Realität bist, sprich "Regisseur Deines Spiels=Lebens", dann würde ich sagen, dann erlaube dir mal, dich zu irren - DAS ist dann IRRE!
ja das ist dann IRRE - wer sonst (ausser *ICH*) :)


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Euer Desktop37 Beiträge
Anzeigen ausblenden