weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:25
Sowat gibbet nich! @greenkeeper


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:27
Streichmet nicht, aber Hornmet :D

images


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:29
@Sidhe

Ich denke wir haben da gerade eine "Marktlücke" entdeckt. Streichfähigen Met auf's Pausenbrot. Das wird der Renner. Und danach dann streichfähiges Bier. :)

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:31
Das Wort "streichfähig" is hoffentlich noch ohne copyright.

Gruß greenkeeper


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:36
Also Honigweinaufstrich. Okay, klingt gut :ok:


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 22:40
Kein Problem - Bier und Met lassen sich ja eindicken - wie Apfelkraut.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 23:23
An Y:
Du hast recht: Im Forum Allmystery bzw. in meinem Thread "Erleuchtungskrankheit" herrscht ein ziemlich lautes Gebell. Wozu ist das WIR (WeltinnenraumForum) in Allmy angetreten? Wollten sie den Zweikampf Marle/ElisabethM. vs. TheDiskordian?
Nur gut, dass Tenten (ein niedliches bissiges Weibchen...lach) herausgefunden hat, dass ich eine Plagiatorin bin - dass ich aus der verruchten dämonischen Quelle des Diskordianismus schöpfe...hah! Jetzt ist ihm die EliMarle doch noch am liebsten...
So lieben wir es...denn wieder erhebt sich die Frage: Wer von uns beiden ist der Engel und wer der Teufel??!! Eine sehr verstörende ProjektionsSpiegelfechterei setzt sich damit in Gang, die, wenn sie genutzt wird, äusserst gesunde Früchte tragen könnte.
Nein, nein, die EliMarle wird uns noch lange erhalten bleiben, an ihr/mir werden wir uns gesundstossen.Ich habe mir den Marle-Knopf selber an die Backe geknöpft und da bleibt er auch..Hier ist er genau richtig!

Diese ganze erotische ThreadRangelei wird leider noch nicht als eine solche erkannt. Fressen und Gefressen werden (s.a. SchwarzeWitwe, die diesbezüglich den DurchChecker hat) Dass ich der Regisseur des Schauspiels bin, ist mir bewusst, aber noch nicht in seiner ganzen Tragweite "clear". Aber da ich PapaAllmächtig im Hintergrund seine unsichtbaren Fäden spinnen sehe, bin ich guter Dinge, dass ER mir diesbezüglich nichts vorenthalten wird und er mir seine ab- und vorgekauten Gedanken zur rechten Zeit und am rechten Ort ins rechte Ohr mümmelt. Wie immer. Der Schlingel. :-)


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 23:24
Tenten ist ganz schön rachsüchtig, sie hat sichauf die Seite von Marty geschlagen, - , aber meinen Link hinzustellen mit einem Hinweis, dass ich die Leute hier futtermässig "verwerten" würde, - also als ob ich die Beiträge anderer User in meinem blog veröffentlichen würde, klingt schon bösartig, zumal ich es gar nicht nicht mit ihr hatte...
Marty hätte was lernen können, wenn sein Ego nicht beleidigt geblubbert und den Schwanz eingezogen hätte. Er hätte vielleicht erkennen können, wie sehr das Ego mit seiner Meinung sprich(mater.) Überzeugung/Glauben sich identisch erklärt.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 23:25
Elisabeth ist ein duuuunkles Faszinosum. Was sie s a g t ist zu einem grossen Teil die Wahrheit, aber obs sie es erfahren hat, ist die Frage. Entweder sie hat alles adaptiert, wie die andern überzeugt von sind oder sie spricht aus der Erinnerung, also aus vergangenen spirituellen Ein-sichten. Aber es ist egal. Wichtig ist mir, dass der Thread sich mehr um die Gegenwart kümmert, nicht um die Vergangenheitserfahrung mit Marle/Elisabeth. Da ist von Loslassen in beiden Richtungen nichts zu spüren..allerdings ist sie es meistens, die dazu provoziert, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen...

Sie ist ganz ähnlich hinterhältig in der Argumentation wie Fabiano, deswegen sind die beiden auch dabei, ein Herz und eine Seele zu werden. Sie kann sich wie FAbi nie auf den Inhalt der Beiträge beziehen, sondern muss fast immer persönlich defensiv reagieren, wo sie sich angesprochen fühlt, und angesprochen fühlt sie sich permanent...
Besonders widerlich sind ihre Unterstellungen, die sie dann mit Liebe, Herzchen, Knuuutsch und so weiter garniert.. Das ist einfach nur krank...


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 23:29
die letzten drei posts waren der Oberschwachsinn der Diskussionsleiterin, die hier nur ihren thread als Materialsammlung für ihren Laber-Blog braucht, weil ihr sonst nix einfällt. Ich nenne das Fixierung. Fixierung auf die in ihrem blog genannten Personen - wie blöd muss man eigentlich sein?

Fabiano - ich plädiere hier für die vollständige Sperrung von TheDiskordian - damit das hier auch ein angemessenes Ende erfährt. Wir sind ja nur Material - .


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

24.07.2012 um 23:54
@Tenten
Tenten schrieb:Fabiano - ich plädiere hier für die vollständige Sperrung von TheDiskordian - damit das hier auch ein angemessenes Ende erfährt. Wir sind ja nur Material -
Jetzt willst Du Fabiano für deine Belange einsetzen?

Wo ist der Quellenbezug zu den von Dir reinkopierten Texten? Von 23:23Uhr- 23:25Uhr.

So etwas mögen die Moderatoren @acc , @bo , @Comguard2 , @datrueffel , @der_wicht , @Dr.Shrimp , @Dude , @fregman , @horusfalk3 , @Ilian , @intruder , @Kc , @Lightstorm , @Merlina , @NoSilence bestimmt nicht leiden.

Ist doch kein Ponyhof hier @Tenten .


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:05
@tenet
Steht doch da - die letzten Beiträge sind aus einem Blog von The Discordian - kann man ganz einfach googlen - soll ich dir es mal vormachen?
Brauchst nur die erste Zeile in google-search kopieren und bingo:
monibonimorningstar.blogspot.com/

Die Morderation weiß um das Problem - das ist ist eine der miesesten User, die mir in all meiner Forums-Erfahrung untergekommen sind.

Selbstverständlich bist auch du in ihrem blog erwähnt - also nicht beleidigt sein. Sie verarbeitet alle zu ihrem Text-Brei.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:07
Wie Du geliebt sein sollst


Ich gewähre dir das unendliche Feld meiner Akzeptanz, darauf sollst du säen, was deiner höchsten Freude dient. Gemeinsam können wir diesen Acker bestellen, wenn es deinem Wunsch entspricht, und es möchte mir gleich sein, ob wir da Blumen oder Disteln pflanzen, solange das Lächeln aus deinem Gesicht nicht schwindet.

Ich folge dir auf jedem Wege, auf dem du mich als deinen Begleiter wählst, ohne jemals zu fragen, wohin wir gehen, denn wo auch immer du wandelst, dort finde ich stets Heimat, da bin auch ich deine Unterkunft, dein Lager, dein Herd.

Deine Taten, Worte und Gedanken will ich nicht beurteilen nach ihrer Güte, sondern sie als den reinen Ausdruck deines Seins betrachten, dem ich nichts Geringeres abgewinnen möchte als die strahlende Schönheit deiner Existenz, an die ich dich erinnern kann, so du sie in dunklen Momenten vergisst.

Wenn du Einsamkeit suchst und deinen freien Raum ohne mich wählst, dann will ich beiseite treten, ohne dich nach den Gründen zu fragen, obgleich ich dir versichern werde, dass ich nicht weit bin, falls du die Zeit mit dir selbst ausreichend gekostet hast.

Deine Ideen, deine Fantasien, deine Ideale möchte ich hochhalten, sie niemals belächeln oder schmähen, scheinen sie mir auch noch so befremdlich, gemeinsam mit mir oder alleine mit dir sollen sie für dich zur Verwirklichung gelangen, dabei will ich dir helfende Hand und aufrichtiger Berater sein und deine Freude an ihrer Manifestation wird auch meine Erfüllung sein.

Ärger, Zorn oder Wut sind dein gegebenes Recht als menschliches Wesen, und so möchte ich mich daran nicht stoßen, sondern im rechten Moment das für dich Brauchbare tun, um dein sicheres Netz zu sein, das dich auffängt beim Drahtseilakt deiner Emotionen, damit du sanft landest nach den Sturzflügen durch die Abgründe deiner Seele.

Deinen Geschichten will ich lauschen, so wie ihnen noch nie jemand gelauscht, will sie hören, selbst wenn ich sie jeden Tag hören soll, und auch wenn du meinst, es wäre profanes Zeug, so will ich deine Anekdoten als das Wichtigste wählen, was aus deinem Munde je kam, möchte bei jeder neuen Version empfinden, als erzähltest du sie mir zum ersten Male.

Vertrauen sollst du in mich dürfen wie in die Geburt des neuen Tages, keine Zweifel hegen an meiner Liebe, so als wäre sie die Haut, in der du steckst. Meine Liebe möchte dir im Winter ein warmer Mantel und im Sommer ein luftiger Rock sein, aber niemals soll sie dir schwer werden, niemals zur Pflicht.

Geborgenheit darfst du finden in meinen Armen und an meine Treue glauben, denn bin ich einmal mit dir, dann bin ich es ewig. Und finden sich Zweifel bei dir ein, dann werde ich dir den Ring in Erinnerung rufen, den ich dir ansteckte an jenem Tage und dabei lächeln, wenn du erkennst, dass Kreise endlos sind.

Ich will dir nicht abnehmen, was du alleine tragen kannst, damit du an dir selbst über dich hinauswachsen kannst und niemals werde ich dich geringer sehen als das höchste Bild,
das du je von dir selbst malst. Farben dazu reiche ich dir und die Pinsel stelle ich bereit, aber deine Hand führe ich nicht, damit es dein Bild bleibt, deines ganz allein. Kritik darfst du fordern, aber ein Urteil fälle ich keins.

Tränen kann ich dir trocknen, aber ich werde sie nicht in ihrem Fluss bremsen, wenn dir die Welt zur Last wird und du den Ausweg nicht sehen magst. In deine Verzweiflung folge ich dir nicht, aber ich lasse sie dich kosten, bis ich spüre, dass du genug hast, denn dann weißt du, du kannst kommen in meine Umarmung, die dir geschenkt ist als letzte Zuflucht vor den Schatten, die du dir selbst wirfst.

Die Fehler, die du nicht ändern kannst, oder Worte, die du bereust, Taten, die du für unverzeihlich hältst und Peinlichkeiten der übelsten Art – die nehme ich urteilsfrei und sanftmütig an, um nach langen Gesprächen für immer mit dir darüber zu schweigen, so du das wünscht.

Deine Lust will ich stillen auf jedwede Weise, dir Verschmelzung bieten zu aller Zeit, dich füttern mit mir in mundgerechten Happen und in deinem Sinne dehnen das Spiel, dessen Rhythmus sich aus unserem Tanz ergibt, mal wild und dann wieder sanft, deine Wünsche möchte ich erkennen am Lauf deines Atems und am Feuer deines Blickes. Befriedigung will ich finden in deinem Ankommen, nicht fordern, was du nicht geben kannst. Still darfst du dann liegen in meinem Arm, an meinem Herzen, wo du Mutter findest und auch den Vater, wo dein Freund wartet und auch dein Heil.

Ich will dich lieben, wie du geliebt sein willst, will dich lieben für das, was du bist und nicht für das, was du glaubst, für mich sein zu müssen, denn so wie du bist, sollst du für mich vollkommen sein und keine Fragen will ich daran finden. Du sollst dich ausreichend fühlen an meiner Seite und angenommen in deinem So-Sein, kein Schauspiel mehr brauchen und keine Versprechungen geben, um die Liebe zu halten. Nichts sollst du tun müssen und nichts unterlassen, sondern aus der Fülle deiner Seele jenen Ausdruck finden, der deine Bestimmung ist, denn für dich wurde ich geboren und für dich und deine Erfüllung werde ich leben, solange ich kann.

Ich will dich lieben, um der Liebe willen, will dich lieben, um deinetwillen, niemals um meinetwillen.
Ich will dich lieben zu deiner Freude, zu deinem Glück, will dich lieben, um dich zu füllen, dich versöhnt zu machen mit dir selbst.
So sollst du geliebt sein in all deiner Form, all deinem Ausdruck, all deinem Sein.
So sollst du geliebt sein, niemals geringer.

- David Peterson Pauswek


http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:13
@Fabiano
Ich hab dir echt persönliche Dinge anvertraut, aber nicht, damit sie anschließend in deinem Blog landen.Text
Beweise mir, dass Du mir pn-mässig etwas persönliches anvertraut hast. Ich gebe Dir die volle Erlaubnis zur Veröffentlichung.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:16
Wenn sich sog. Erleuchtete mit dunklen Worten gegenseitig heimleuchten, teils sogar heimsuchen, dann wird es für Dritte so richtig heimelig...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:23
@Tenten

Ich bin zwar Deiner Meinung, was diesen ganzen Müll angeht, aber wenn Du/Ihr ebenfalls immer wieder auf die Chose eingeht, ist das genauso lästig. Da nervt dann das von Dir Eingestellte ebenso.
Warum dem Affen Zucker geben? Wird man dadurch nicht selber äffisch?!
Ignorieren heißt das Zauberwort, ansonsten mußt Du Dich direkt an die Verwaltung wenden (was ich im übrigen auch schon tat) - allerdings werden Dinge über Allmystery, die außerhalb des Forums stattfinden, verständlicherweise nicht verfolgt.

Man kann die beiden Hauptpersonen auch einfach sich selbst überlassen, da sich bei sowas eh immer die Richtigen finden und sich das Problem von selbst auflöst^^

Darauf eine Met-Wurst!

GN8


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:25
@Katori
Katori schrieb:Meine Frage hat sich hiermit erledigt.
Wer Augen hat zu lesen, der lese und staune ---- ;)


@poet
poet schrieb:Wenn sich sog. Erleuchtete mit dunklen Worten gegenseitig heimleuchten, teils sogar heimsuchen, dann wird es für Dritte so richtig heimelig...
vielleicht ist das die "Erleuchtungskrankheit", die hier ja Thema ist ;)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:33
Hinter eines Bildschirms Schutz
gibt mancheiner gern die Wutz..

Träfe man sich vis á vis,
wär man höflich wie noch nie...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:36
und man spräche nicht in Reimen
liesse Wortgebilde keimen :D

;)


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

25.07.2012 um 00:40
Doch ich mag ´mal meinem,
"Wortgebilde keimen",
bisweilen auch in Reimen ... ;-)))


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist das?25 Beiträge
Anzeigen ausblenden