weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:03
2Elai schrieb:Ich habe - die (Zahn)Schmerzen der Weisheit - ausgehalten. Wie halt! ..... keine erleichternde, kreativ-freie Erfahrung. Die Erleichterung verspüre ich jetzt (erst).
Gibt es für den Effekt eigentlich eine stichhaltige "rationale" Erklärung?

Ich habe deshalb vor Jahren mit der Meditation aufgehört, ich konnte meine Zähne förmlich "wachsen" spüren.
2Elai schrieb:Ja, und genau so sehe ich es auch: Kreativität, Intelligenz, Vertrauen in das eigene TUN ... Vertrauen und Liebe zur eigenen MACHT.
Auch "Macht" ist mit negativen Assoziationen besetzt. Ich habe mich auch von "Macht" getrennt. Denn alles was hier geschieht auf dieser Welt ist im Grunde genommen völlig unbedeutend, gemessen an Zeit und Raum und der "Größe" allen Seins, gemessen an unserer Unwichtigkeit als Subjekt.


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:04
@TheLolosophian
@xtom1973
TheDiskordian schrieb:
Ja, aber jeder lebt in einer Welt, die er sich selbst geschaffen hat! Du selbst bist der Erschaffer und Beweger!


xtom1973 antwortete:
nur zum Teil. Wie bei allem Sein ist das nur ein Teil der ganzen Wahrheit.
Ja, es sind zweizweizwei! Immer schon gewesen. Vor den zwei war die 1.

Doch die 1 kann mit sich alleine nichts anfangen, außer sich selbst zu multiplizieren/vervielfältigen.
1x1x1x1x1....... bleibt 1!

Die 1 hat es aus der 0 geschafft ... doch die 2 mußte er/sie/man/sich (als Individuum) aus der 1 erschaffen, bzw. die 1 erschuf in der 2 ein INDIVIDUUM (eigenständig/selbstverantwortlich/sich von anderen unterscheidbar).


@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Die Mystik bzw. Tiefenpsychologie sagt - und dies ist erfahrbar! - dass alles Geschehen, alle Gestalten der Bibel archetypische Wirklichkeiten (Selbst- oder Ich-Repräsentanten!)in unserer Seele sind.

Die Priesterkaste hab ich zwar gefressen - weil sie i.d.R. den Stock geschluckt, der sie geschlagen - ich schlage dennoch vor, den Drecksack M. einmal unter diesem Gesichtspunkt zu betrachten.
Ausserdem ist es nach meiner Erfahrung nach wesentlich freundlicher, die uns plagenden "Geister" herzlich zu umarmen und sie nach ihren Wünschen (Botschaften!) zu fragen, statt sie in die Kälte des Universums zu vertreiben, - MannMann aber auch!
Die Göttin Eris ist genauso wenig drecksackig wie Melchisedek.
Die Göttin Eris hat nur mal eben versucht, alles zu zerstören, während sie indessen drauf gekommen ist, daß die Zerstörung doch nicht letzter Weisheit Schluß ist.

Nun bettelten die "armen" Seelen nachAnerkennung, Wahrnehmung, Wärme, Licht und Liebe, die sie nienienie SO kennengelernt haben, wie es hätte SEIN sollen. FREI-WILLIG!

Nur DAS muß man begreifen.
ALLE Seelen haben EIN Verlangen. Und das ist recht einfach zu begreifen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:09
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Die Kunst ist wohl tatsächlich, nur ein Kanal zu sein, d.h. jede Art von Identifizierung zu vermeiden. Für manche "Allmächtigen" ist das sehr sehr schwer, das bedeutet nämlich, wieder wie ein kleines Kind zu sein: klein und mit leeren Händen...
und von jeglichem Glauben abgefallen!!!...lach
Holdrio, Du solltest vlt. immer dazuschreiben, aus welchem "Kanal" Du wieder wetterst und mit Deiner Peitsche knallst.

Du weißt sehr wohl, daß beide Sichtweisen nicht immer miteinander vereinbar sind. Deshalb solltest Du die Sichtweisen nicht immer kunterbunt mischen, wie ein Smartieshaufen.

Lol, doch das macht Dir Freude, gelle .) ... immer schön mit dem Stöckel Löcher in den Poden stampfen :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:12
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Auch "Macht" ist mit negativen Assoziationen besetzt. Ich habe mich auch von "Macht" getrennt. Denn alles was hier geschieht auf dieser Welt ist im Grunde genommen völlig unbedeutend, gemessen an Zeit und Raum und der "Größe" allen Seins, gemessen an unserer Unwichtigkeit als Subjekt.
Es gibt nix WIchtigeres als "dich" als SUBJEKT! Alle Grösse des Universums existiert nur in mir/dir SELBST. Du bist alles das, was ist!
Wenn sich die Türen nach innen öffnen - dann erkennst du das! Alles, was auf der Welt geschieht, geschieht in dir und ist von enormer Bedeutung! Jedes Haar an dir ist wichtig und gezählt, jedes Wort von dir ist aufbewahrt. Alles wird offenbar werden, was uns verborgen ist...
Du selbst bist Zeit und RAum, dein Bewusstsein.
Es gibt nur Geisteszustände! Deinen eigenen! Beobachte, wie der sich ständig verändert: mal bist du im Himmel, dann bist du in der Hölle und so weiter...
Nein, man muss sich nicht von der Macht trennen, sondern die Gegensätze vereinen: Macht hat wie alles einen guten und einen schlechten Aspekt, du kannst sie konstruktiv oder negativ verwalten.... aber nicht gleich mit dem Bad ausschütten, gelle? :D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:17
TheLolosophian schrieb:NSU und Zschäpe - ist ein reine Erfindung/Erschaffung deines Geistes/EgoMindverstandes, der alles glaubt, was er hört und was er irgendwo gedruckt sieht... anschliessend materialisiert sich deine Befürchtung/Aufmerksamkeit "da draussen"...
Siehst du, ich weiß genau was du meinst. Deshalb habe ich schon als Kind immer Bestätigung für dieses und jenes geholt, für die Dinge, die "nicht sein konnten" und die ich nicht verstanden habe.

Es gibt auch einen Punkt, an dem man sich vor dem Irrewerden und dem Verfall in den "Wahn" schützen muß. Wenn ich denken würde, daß dies hier alles ein (vor)programmiertes Holodeck ist, dann wäre das Dasein noch armseliger als ich es sowieso schon (schlüssig begründbar!) erkannt habe.
TheLolosophian schrieb:Tja, das ist eine ganz vertrackte Sache - wer hat RECHT? Das Ich oder das SELBST? Es komm natürlich darauf an, von welcher Seite du das Problem der Verantwortlichkeit siehst. Aus der SIcht der Ego-Identifkation bist du nicht verantwortlich.
Ich halte mich diesbezüglich an die Wahrheit. Die (echte!) Wahrheit ist der einzige Halt im Leben, weil wr uns selber schon bei kleinsten Missverständnissen etwas ganz anderes vorspielen können, als wir wirklich sind. Daher gilt es ja, nicht nur das Aussen so genau zu untersuchen. Wer weiß, wie leicht man sich durch ein wenig autogenes Training (sagte man früher) beeinflussen kann, der ist nahezu erschrocken vom Hiersein. Für mich ist das alles kein geheimnis mehr und ich hüte mich dafvor, mich selbst als "irgendwas" zu sehen. Ich weiß wo ich stehe, aber ich bin keiner von den Irren sondern purer Realist. Es zählt nur, was *wirklich* ist und die Wahrheit, auch wenn "die Wahrheit" viele Aspekte und Facetten zeigt. Insgesamt ist das Dasein zu "roß", um es komplett zu erfassen. Das ist uns ja nicht neu, aber man muß sich das immer wieder vergegenwärtigen und ins Bewußtsein rufen.
TheLolosophian schrieb:Die Kunst ist wohl tatsächlich, nur ein Kanal zu sein, d.h. jede Art von Identifizierung zu vermeiden. Für manche "Allmächtigen" ist das sehr sehr schwer, das bedeutet nämlich, wieder wie ein kleines Kind zu sein: klein und mit leeren Händen...
"Werdet wie die Kinder"
"Lasst die Kinder zu mir kommen"

Wer den Aspekt dieser Sprüche versteht, also die gesamte (geistige) Dimension von dem, was damit gemeint ist erfasst, der kann sich wirklich glücklich schätzen. Also ich hab "es" mir bis heute erhalten können und durch die Meditation bin ich wieder ganz Kind geworden.

Genau das Gegenteil erwartet aber das Leben auf dieser Welt von uns: daß wir uns anpassen und bei den "Idioten" in ihrem shice Spiel mitspielen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:17
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Gibt es für den Effekt eigentlich eine stichhaltige "rationale" Erklärung?

Ich habe deshalb vor Jahren mit der Meditation aufgehört, ich konnte meine Zähne förmlich "wachsen" spüren.
Nein, es gibt keinen stichhaltigen Beweis. So wie es eigentlich für ganz wenige (geistige) Dinge einen Beweis gibt. Außer im Materiellen wenn: man es anfassen kann, berühren kann, erklären kann und viele andere Beobachter "stellen" gleichzeitig das Gleiche fest.

Der Beweis an sich bin ich selbst, bzw. der Beweis kommt ein paar Momente oder auch Jahre später. So einfach ist das nicht. Man braucht dafür einen klaren Kopf, ein gutes Erinnerungs- und Vorstellungsvermögen.

Mit der Meditation habe ich nie ernsthaft im religiösen/buddhistischen Sinne angefangen. Das war mir zu .... ?... unheimlich?!
Ich habe nie begreifen wollen, daß sich das Leben ausschließlich im Geiste der Meditation/Kloster/Kirche abspielt. Päpste, Mönche, vor allem hohe Lamas oder Nonnen waren für mich Feiglinge, die sich aus dem Leben in ein Pseudo-Nest (ihr "Tempel") verkriechen und alle Vorzüge der materiellen Welt hinter Mauern im "Namen Gottes" genießen.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:20
TheDiscordian:
Horsch, Bua: Die Angst zieht immer genau das an, wovor sie davonläuft!
Und wenn man sich ein Weltbild mit lauter bösen Buben und Bullen bastelt, werden sie sich auch materialisieren - und zwar - horsch!:
weil Du deine Aufmerksamkeit auf sie richtest!
Weil Du unbewusste Erwartungen diesbezüglich hegst...
Jessssssssss!

Tempel der tausend Spiegel

In einem fernen Land gab es vor langer, langer Zeit einen Tempel mit tausend Spiegeln, und eines Tages kam, wie es der Zufall so will, ein Hund des Weges.

Und der Hund bemerkte, dass das Tor zum Tempel der tausend Spiegel geöffnet war, und vorsichtig und ängstlich ging er in den Tempel hinein.

Und Hunde wissen natürlich nicht, was Spiegel sind und was sie vermögen, und nachdem er den Tempel betreten hatte, glaubte er sich von tausend Hunden umgeben.

Und der Hund begann zu knurren, und er sah auf die vielen Spiegel, und überall sah er einen Hund, der ebenfalls knurrte. Und er begann die Zähne zu fletschen, und im selben Augenblick begannen die tausend Hunde die Zähne zu fletschen, und der Hund bekam es mit der Angst zu tun. So etwas hatte er noch nie erlebt, und voller Panik lief er, so schnell er konnte, aus dem Tempel hinaus.

Dieses furchtbare Erlebnis hatte sich tief im Gedächtnis des Hundes vergraben. Fortan hielt er es als erwiesen, dass ihm andere Hunde feindlich gesinnt sind.

Die Welt war für ihn ein bedrohlicher Ort, und er wart von anderen Hunden gemieden und lebte verbittert bis ans Ende seiner Tage.

Die Zeit verging, und wie es der Zufall so will, kam eines Tages ein anderer Hund des Weges. Und der Hund bemerkte, dass das Tor zum Tempel der tausend Spiegel geöffnet war, und neugierig und erwartungsvoll ging er in den Tempel hinein.

Und Hunde wissen natürlich nicht, was Spiegel sind und was sie vermögen, und nachdem er den Tempel betreten hatte, glaubte er sich von tausend Hunden umgeben.

Und der Hund begann zu lächeln, und er sah auf die vielen Spiegel, und überall sah er einen Hund, der ebenfalls lächelte, so gut Hunde eben lächeln können. Und er begann vor Freude mit dem Schwanz zu wedeln, und im selben Augenblick begannen die tausend Hunde mit ihrem Schwanz zu wedeln, und der Hund wurde noch fröhlicher.

So etwas hatte er noch nie erlebt, und voller Freude blieb er, so lang er konnte, im Tempel und spielte mit den tausend Hunden.

Dieses schöne Erlebnis hatte sich tief ins Gedächtnis des Hundes eingegraben. Fortan hielt er es als erwiesen, dass ihm andere Hunde freundlich gesinnt sind.

Die Welt war für ihn ein freundlicher Ort, und er wart von anderen Hunden gern gesehen und lebte glücklich bis ans Ende seiner Tage.


LeChiffre


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:23
@xtom1973
Auch "Macht" ist mit negativen Assoziationen besetzt. Ich habe mich auch von "Macht" getrennt. Denn alles was hier geschieht auf dieser Welt ist im Grunde genommen völlig unbedeutend, gemessen an Zeit und Raum und der "Größe" allen Seins, gemessen an unserer Unwichtigkeit als Subjekt.




@TheLolosophian
Nein, man muss sich nicht von der Macht trennen, sondern die Gegensätze vereinen: Macht hat wie alles einen guten und einen schlechten Aspekt, du kannst sie konstruktiv oder negativ verwalten.... aber nicht gleich mit dem Bad ausschütten, gelle?
MachtMachtMacht MACHTMACHTMACHT!!!

Macht ist NUR eine Kraft.

Macht kann wunderbar sein, wenn etwas Kreativ-Lebendiges daraus entsteht. Dann empfindet man es jedoch (in dieser Welt) nicht als Macht, sondern als "natürlich".

Die Natur hat alle Macht dieser Welt, um Leben zu erschaffen.

Menschen haben alle Macht der Welt, um Kreativ-Lebendiges/Überlebensfähiges zu erschaffen.
Bzw. die Menschen haben dank ihrer Denke die Macht, die Lebensbedingungen für sich und andere zu (er)halten". Das ist auch eine Haltung zur MACHT.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:24
@2Elai
2Elai schrieb:Du weißt sehr wohl, daß beide Sichtweisen nicht immer miteinander vereinbar sind. Deshalb solltest Du die Sichtweisen nicht immer kunterbunt mischen, wie ein Smartieshaufen.
Nein, es gibt keine Trennungen, die Dimensionen SIND ein bunter Smartieshaufen...
I just do not walk the line! he he he ...
Ich kann nix erklären und habe keine Ahnung, aus welchen Kanälen meine Worte fliessen...
Eines steht fest: Du/Ihr findet meine Worte nur verwirrend, weil der EgoMindverstand einfach gerne eine zwangsneurotische Linie einhält, derweil ich - hops hops - von einer Ebene zur anderen hüpfe und was ich auf der einen Ebene als richtig erkenne, erkenne ich auf einer anderen als falsch (gleichwohl ebenfalls als "richtig", ...lach), ich machs mir in den Paradoxen gemütlich, ohne mich an ihnen zu stossen - Ja, das macht richtig Spass!
Aber Absätze? Stilettos sieht man nur, wo man getroffen wurde, vielleicht auch be - troffen. Allerdings liegt nichts dergleichen in meiner Absicht...:D


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:24
@2Elai
@TheLolosophian
@xtom1973
@Lasker
@poet

Es gibt dafür eine ganz simple Erklärung.

Es ist wie es ist und für manche scheint es so und wenn es nicht so sein sollte wäre es nicht.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:25
@Lasker
Lasker schrieb:Die Welt war für ihn ein freundlicher Ort, und er wart von anderen Hunden gern gesehen und lebte glücklich bis ans Ende seiner Tage.
Ein braver Hund :) Bravo! Hund !


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:27
@tenet
Es gibt dafür eine ganz simple Erklärung.
Es ist wie es ist und für manche scheint es so und wenn es nicht so sein sollte wäre es nicht.Text
Das fress ich dir gerne aus der Hand, aber nur mit Vertonung! - Schliesslich bist du hier im Unterhaltungsbereich! :D


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:28
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Nein, es gibt keine Trennungen, die Dimensionen SIND ein bunter Smartieshaufen...
Grunzmunz :) Du bist eine alte Durcheinanderbringerin :)

Du hast mit Oje was ganz "Tierisches" gemeinsam ... Du erfreust Dich am Spiegel-Wirr-Spiel :)

Du bist erst zufrieden, wenn Du wieder jemanden durcheinander gebracht hast, damit Du Dich wieder in Sicherheit wiegen kannst, wie KLAR Du bist :)

Hihi .... weiter so!
Lustig!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:28
TheLolosophian schrieb:Es gibt nix WIchtigeres als "dich" als SUBJEKT! Alle Grösse des Universums existiert nur in mir/dir SELBST. Du bist alles das, was ist!
Dann haben wir hier einen eklatanten Disput ;) ;)

Ich bin als gemeinschaftswesen geboren und süchtig nach harmonischer Gemeinschaft. Ich kann mich daher nicht so wichtig nehmen, denn ich würde damit meinen eigenen Wunsch der Ewigkeit in harmonischer Liebe verraten.

Das Leben ist nichts davon wert. Ich hab das alles mal in einem Buch schlüssig ausgearbeitet, was leider im Daten-Gau verschollen ist. Nastürlich ist auch das nur ein Teilaspekt, aber meiner Meinung nach der gewaltigste: Das Leben in der Materie bedeutet für jeden von uns Leid und Pein.

Vom rauspressen in die Kälte bis zum Ende der ersten wahren Liebe. Wir suchen unser ganzes Leben nach diesem Glück und jagen Dingen hinterher, de uns angeblich glücklich machen können und es dann doch nicht tun, der nur Kurzfristig.

Wir müssen uns kümmern und tun und machen. Es gibt weder einen Schalter noch eine Pause. Noch dazu leben wir in einer Gemeinschaft, die ich selber als "Idioten" und "Dumm wie Stroh" identifiziert (und analysiert) habe, und zwar über ganze 35 Jahre meines Lebens in al,l ihren Aspekten und Facetten.

Auf viel einfacherer Ebene braucht man einfach nur mal in die Geschichte dieser Welt zu schauen um zu wissen, wo wir gelandet sind. Das ist die Welt der Ausbeutung, der Sklavenhaltung, des Krieges und des Kampfes. Hier hauen sich sogar "die Erleuchteten" die Köppe ein.

Krank?

Nichts, aber rein GAR NICHTS kann das ganze Leid hier aufwiegen. Es gibt KEINE einzige Erfahrung, die das alles hier Wert ist. Die Welt hat NUR einen einzigen Grund:

Sie bindet die Arschlöcher von "oben" nach "unten".

Und es ist grausam, diese Wahrheit zu finden, denn ich bin offenbar eins von diesen Aschlöchern.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:35
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Und es ist grausam, diese Wahrheit zu finden, denn ich bin offenbar eins von diesen Aschlöchern.
Das ist einer der absoluten Supergaus, der in einem stattfinden kann .... Identifikation der Erde als A-Planet zu dem man 100%ig dazugehört .... RRRRRUUUUUMMMMMSSSS

Doch danach geht es weiter, das ist leider oder gottseidank noch nicht das ewige Ende .... :) hihi, und da steckt unsere Diskordia ganz schön tapfer ihre Hacke in die offene Türe.

Wenn man sich bewußt ist, daß man nicht besser ist, als irgendein Wesen, das sich hier materialisiert hat, dann erst beginnt das wahre Denken und Fühlen.

Erst dann kann man sich von der Vorgabe "der Alten" lösen und nach Neuem Ausschau halten, bzw. das Gegenwärtige sehen.
So meine Erfahrung.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:35
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Nichts, aber rein GAR NICHTS kann das ganze Leid hier aufwiegen. Es gibt KEINE einzige Erfahrung, die das alles hier Wert ist. Die Welt hat NUR einen einzigen Grund:

Sie bindet die Arschlöcher von "oben" nach "unten".

Und es ist grausam, diese Wahrheit zu finden, denn ich bin offenbar eins von diesen Aschlöchern.
b6ec18 tD5dF0Y LlmMT4 482 9c04e6815a81


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:36
@tenet
lol


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:37
@tenet
Was derjenige wohl denkt, dem dieser Deckel von der A-Dose geflutscht ist?

"Mann bin ich ein A....." :) grins, ist wohl doch keiner davor gefeit.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:38
@2Elai
Kommt auf den Kontinent an wo gestreut wird.


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

20.09.2012 um 12:40
@tenet
tenet schrieb:Kommt auf den Kontinent an wo gestreut wird.
lol, hoffentlich nicht Dortmund oder Allgäu :)


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Berufsbezeichnung30 Beiträge
Anzeigen ausblenden