weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 12:09
@TheLolosophian
Ist es nicht eher so das du ablehnst was ich sage? Was du sagst ist für mich allerdings irrelevant doch steht dir jedes Recht zu es so zu äußern wie du willst. Mir macht das nichts und kann es so akzeptieren da du es ja nicht besser wissen kannst. Jedem Bewusstsein in der Dualität das Seine und mir das Meine in dem was ich bin. Kannst du das akzeptieren? Das Dao an sich kennt Worte nicht denn es ist nicht aussagbar. Du jedoch benutzt Worte um zu sagen was es ist und was nicht.:)


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 12:20
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wer oder was hat geurteilt, dass Du tief gesunken bist/warst...hört sich für mich moralisch an.
Dagegen musst du wirklich und tatsächlich "zu Grunde" gehen, Dir bzw. deinem "Geist"/SELBST
in das folgen, was Du Untiefe nennst.

Nein, Dekadenz ist keine Krankheit bzw. ist es nur in Hinsicht auf die herrschende Moral!
Moralische Dekadenz ist Voraussetzung für den a-moralischen freien anarchististischen Spirit!
Dekadenz ist total auf der "Seite der Erleuchtung" - Horsch!
Glaubst Du, ich würde Dir eine Krankheit zur Gesundung empfehlen?
Obwohl.........lach....:D
Ich habe geurteilt, daß ich tief gesunken bin. Mein Konto hat mich dabei unterstützt. Kein Geld - Kein Wert! Rrrrrummmms!

Finanziell zugrunde gehen ist sehr schlimm. Moralisch-geistig zugrunde zu gehen, und sich dessen auch noch bewußt zu sein, das ist schlimmer, weil da auch kein prallgefülltes Konto mehr "heilt".

Na gut, wenn Dekadenz keine Krankheit ist, so sollten wir eine Definition dafür finden. Ich werde mal "sprach-forschen".
TheLolosophian schrieb:Moralische Dekadenz ist Voraussetzung für den a-moralischen freien anarchististischen Spirit!
Diese Aussage hat was! Und ich werde die Feinheit dieser Aussage auch noch in mein Weltbild integrieren!

Holdrio, wie schnell Du (m)eine bösartigste Dekadenzbestie in ein wuscheliges Kuscheltierchen verwandelst. Du bist wahrhaftig eine ...?... (was möchtest Du, das ich hier einsetze), hihi.


melden
Hiroichii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 12:24
Bleib hier und hab Spass
Lerne das Raufen!


Ne Oma auf ihrem Ego trip zu begleiten - Nein danke .

:D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 13:06
@Hiroichii
Hiroichii schrieb:Ne Oma auf ihrem Ego trip zu begleiten - Nein danke .
OOoooch Schatzi, bist doch schon wieder da, kannst mir ja doch nicht widerstehen, was?
Mein Egotrip hat doch eine faszinierende Wirkung auf dich...he?
hättste mich gerne ein paar Jahre jünger? Warum, was willst Du von mir?
:)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 13:08
@TheLolosophian
@Hiroichii
´

Sprachforschung ist "Magie".

Durch die alten Sprachen begreifst Du, begreife ich, die "alten Geister" unserer Vorfahren.

Je weniger wir von den Alten verstehen, desto weniger begreifen wir unser (heutiges) verworrenes Programm. Es ist EIN Programm, doch vielevieleviele Anwender und damit Möglichkeiten. Früher gab es nur wenige Anwender und klare Strukturen. Das ist wie ein "Knäuel" nun nicht mehr nachvollziehbar. Die Alten hatten ein Wissen, das wir als Mythos abtun, jedoch absolut wichtig ist für unsere/meine Selbst-Erkennung.

Es ist interessant Dekadenz aus der Sicht der alten Griechen zu sehen. Wir glauben, die Alten sind "überholt". Wir sind so modern .... ja, wir sind technisch angeblich weiterentwickelt. Doch fein-geistig sind wir viel verfahrener als die "Groben Alten". Wir "kämpfen" mit vielvielviel mehr Informationen.

Unsere Strukturen sind feiner. Da muß man sich "zusammenreißen", sonst verfleddert man (geistig und auch körperlich).


Dekadenz meint auch:
Weichlichkeit, Schwäche, Feigheit, Krankheit, Gebrechen, mutlos, zaghaft, zart, sanft, mild, üppig, .... Lüstling :) und Vergnügungen :) (und vieles mehr)


Die Geister sind bis zum Bersten angespannt. Das merkt man in der Materie. Das ist EINS.
Willkommen in der Welt der Magie :) lol ... nur kucken - nix anfassen :) :) :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 13:15
@2Elai
Dekadenz heisst bei mir kurz und bündig:
Ausser Rand und Band!
Kannst Du damit umgehen?

Hatten die alten Griechen kein Moralsystem? Zur guten Moral gehörte doch die Knabenliebe, nicht


Ausserdem habe ich Dir nur eine klitzekleine entrückende Dekadenz verschrieben, ich habe nicht gesagt, dass du dich ins Koma saufen sollst, ey...


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 13:36
@TheLolosophian

Du kannst es nicht verknüpfen, das ist alles.

Die Alten wußten von den "Dekaden". So wie die Forscher den "100sten Affen" entdeckt haben.


Weißt Du, was wirklich dekadent ist? (bitte ohne gut-schlecht-Bewertung);

Wenn Alles "egal" ist.
Egal ob arm oder reich. Egal ob dünn oder dick. Egal ob dumm oder intelligent. Egal ob tot oder lebendig. Das ist der Punkt, an dem niemand mehr "eingreift", um etwas zu verändern. Ob freiwillig oder zwangsläufig.

Möglicherweise haben wir gerade diesen Punkt. Möglicherweise ist das die Spitze der Erleuchtungskrankheit und wir müssen uns jetzt für ja oder nein entscheiden.

Im Vergleich zur Politik:
Deutschlands Richter müssen über das Fortbestehen der "Märkte" und Europa urteilen.
Der Preis ist heiß ... für was entscheiden sich die Menschen? Sind wir für ein neues System bereit? Und wenn, für welches?

Welcher Urteilspruch wurde in die "Kiste der Pandorra" gelegt? Wann öffnet sich diese Kiste?
Dieser Richterspruch ist sehr entscheidend für unser alleralleraller Zukunft.

Und ich entscheide für mich meine Zukunft. Einmal mit der Welt und einmal nur für mich alleine.

Der Weg zur Erleuchtung hat auch was mit dem Weg der Verwund(er)ung. Das hat uns Bhakta Ulrich mal erklärt.

Vielleicht ist das jetzt endlich die Kraft zur Heilung.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 13:47
@oneisenough
Elai schrieb:
Hast nicht Du einmal gesagt, daß ALLES über ein Bewußtsein verfügt, auch ein Stein?

oie antwortete:
Nein, das habe ich nicht gesagt oder geschrieben und werde es auch niemals schreiben, und du wirst auch keinen Beitrag von mir in diesem Forum finden, aus dem du solches zitieren könntest.


Das ist etwas vollkommen anderes, als zu sagen: Ein Stein verfügt über Bewusstsein.
oneisenough schrieb:Ich habe stattdessen geschrieben, dass ALLES, von dem wir sagen, es existiert, ALS Bewusstsein existiert, weil es nur als Bewusstseins-Ausdruck bemerkt werden kann. Der Stein existiert ALS bewusster Ausdruck.
Ja, mein lieber Oneisenough,

das kann ich schon begreifen, weil ich mich mit Deinen Worten, d. h. mit DIR beschäftige, ich VOLL-ziehe Deine Gedanken nach.

Du hüpfst um das Bewußtsein wie ein Springfrosch. Ständig beleuchtest Du das Bewußtsein von 100000 verschiedenen Richtungen. Kann Dir jemand dahin nicht folgen, wirst DU ungehalten und frägst (Dich) was mit den Menschen los ist.

Alles ist los! Auch Du bist los. Und so lose wie wir sind, so gehen wir auf unser Gegenüber los.

Verrate mir doch mal, welches Ziel Du wirklich verfolgst.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:01
@2Elai
Weißt Du, was wirklich dekadent ist? (bitte ohne gut-schlecht-Bewertung);

Wenn Alles "egal" ist. Text
Ja, genau, der Heiligen Dekadenz ist alles gleich-gültig. Es gibt den gut-böse Dualismus nicht mehr...
haut doch hin!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:08
Marle schrieb:Kannst du das akzeptieren?
Nein, ich akzeptiere das nicht. Denn Du verbreitest mit deinem Pseudospiritualismus eine stinkige Laune und ein selbstherrliches Aroma, welches auf Selbsttäuschung beruht.
Und wo es auf diese Weise stinkt, bin ich sofort da, egal um wen oder was es sich handelt, und ich frage Dich nicht einmal, ob Du das akzeptieren kannst oder sollst.
Hier geht es nicht um unterschiedliche relative Meinungen - Du nimmst für dich auf eine aggressiv-autoritäre Weise einen hohen spirituellen Titel in Anspruch und da kommst Du nicht umhin, dich und dein Konzept hinterfragen zu lassen.
Kannst D u das akzeptieren???:)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:19
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Nein, ich akzeptiere das nicht.
Siehst es ist genau anders herum. Das du das bist was du da schreibst akzeptiere ich voll und ganz. In Anspruch nehme ich, im Gegensatz zu dir, nichts.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:23
2Elai schrieb:Du hüpfst um das Bewußtsein wie ein Springfrosch. Ständig beleuchtest Du das Bewußtsein von 100000 verschiedenen Richtungen. Kann Dir jemand dahin nicht folgen, wirst DU ungehalten und frägst (Dich) was mit den Menschen los ist.
hihi... sehr treffend beschrieben. :D

Ich finde es irgendwie "einfacher", wenn man 'Aufmerksamkeit" mit Ego übersetzt,
und dieses dann subtrahiert von s-ich, und dann'SIEHT' man, was es ist, was bleibt.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:26
Das Phänomen der Selbsttäuschung hat was Rätselhaftes. Ein Mensch scheint gleichzeitig etwas zu wissen und doch nicht zu wissen.
Da sind zwei mentale Inhalte gleichzeitig vorhanden...aber das Individuum ist sich einer der beiden Inhalte nicht bewusst.
Ein schönes Beispiel dafür liefert Marle.
Sie ist selbstherrlich-belehrend und sagt eine Minute später... nichts zu wissen. Wie paradox.
Der Zensor ist ein Teil des Ich, er besitzt alle mentale Kapazität des Ich, und ist dennoch in der Lage, ohne Kenntnis des Ich gewissermaßen an diesem vorbeizuarbeiten.

LeChiffre


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 14:41
@TheLolosophian

TheDiskordian schrieb:
Nein, ich akzeptiere das nicht.

Marle schrieb:
Siehst es ist genau anders herum. Das du das bist was du da schreibst akzeptiere ich voll und ganz. In Anspruch nehme ich, im Gegensatz zu dir, nichts.
Damit akzeptierst du deine eigene Behauptung, liebe Marle, denn TheDiskordian sprach nicht von sich sondern von dir. Die destruktive Anwendung des Spiegelgesetzes ist ein typischer Abwehrmechanismus des Ego.

LeChiffre


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 15:11
@2Elai
2Elai schrieb:Verrate mir doch mal, welches Ziel Du wirklich verfolgst.
Im allgemeinen Sprachverständnis und auf das menschliche Leben bezogen verfolge ich stets zwei Ziele gleichzeitig, von denen das erste zeitlich gesehen vor dem zweiten liegt. Man kann auch sagen, eines ist kurzfristig und das zweite Ziel ist mittel- oder langfristig erreichbar. Denn hätte ich nur ein einziges Ziel, dann wäre ich beim Erreichen jedes mal ziellos und irrte solange herum, bis ich mir ein neues Ziel gesteckt hätte. Da ich jedoch immer zwei Ziele gleichzeitig habe, weiß ich immer, was ich als nächstes beabsichtige zu erreichen.

Jedes Mal, wenn ich dabei das kurzfristige Ziel erreicht habe, mache ich das zweite unverzüglich zum ersten, und erschaffe mir sofort ein neues zweites Ziel. So bin ich niemals ziellos.

Alle meine Ziele sind zudem erreichbar. Das ist sehr wichtig. Denn man sich Ziele setzt, die nicht erreichbar sind, kommt schnell Frust und Enttäuschung auf. Das vermeide ich, indem ich mir stets nur erreichbare Ziele setze.

So viel zum sogenannten allgemeinen menschlichen Verständnis meiner Ziele.

Da mein Menschsein jedoch nur eine vorübergehende Erscheinung ist, will ich dir auch beschreiben, warum meine wahre Natur keine Ziele benötigt, um zu sein.

Alle Wege zu einem Ziel führen zur Wirklichkeit, jedoch nicht zur Realität. Wirklichkeit ist das, was wirkt, und das geht nur, wenn das Wirkende die Qualität von Veränderung hat, denn man kann stets nur Veränderungen und Unterschiede bemerken.

Alle Wege sind zudem immer nur Kreationen innerhalb eines Bereiches von Wissen. Deswegen können Wege und Bewegungen niemals jemanden zur Realität führen, weil der Zweck aller Wege und Bewegungen darin besteht, dich in den Dimensionen des Wissens zu verstricken und dich an sie zu binden, während die Realität unantastbar in einem Davor überwiegt.

Deswegen benötige ich keine Ziele, um zu sein.

Wenn du gelernt haben wirst, nichts mehr werden zu wollen, weil du erkannt hast, dass es dich bereits gibt, und zwar nicht das wofür du dich jeweils hälst, dann wirst du auch verstehen, von wo aus ich dir bei deinen Bemühungen, etwas werden zu wollen und eine an Wissen verhaftete und damit illusorische Erleuchtung zu erlangen, zuschaue.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 15:48
Marle schrieb:Siehst es ist genau anders herum. Das du das bist was du da schreibst akzeptiere ich voll und ganz. In Anspruch nehme ich, im Gegensatz zu dir, nichts.
@Marle

Da das Spiegelgesetz nur auf der Ego-Ebene gilt, gilt es für mich nicht. Schon gar nicht in der Version von E.M. Oo.1


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 16:11
@Lasker
Lasker schrieb:Damit akzeptierst du deine eigene Behauptung, liebe Marle, denn TheDiskordian sprach nicht von sich sondern von dir. Die destruktive Anwendung des Spiegelgesetzes ist ein typischer Abwehrmechanismus des Ego.

LeChiffre
Das so zu Verstehen ist ein typischer Abwehrmechansims aus dem Unbewussten heraus. Wer das Spiegelgesetz nicht versteht sollte es lassen damit zu hantieren. :D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 16:17
Hare Krishna

Lieber @oneisenough
oneisenough schrieb:Alle Wege zu einem Ziel führen zur Wirklichkeit, jedoch nicht zur Realität. Wirklichkeit ist das, was wirkt, und das geht nur, wenn das Wirkende die Qualität von Veränderung hat, denn man kann stets nur Veränderungen und Unterschiede bemerken.
Ohne-das bewusste Sein = Seele - das winzige fraktal Gottes, das individuell immateriell, ewig - bewusst wissend glückselig ist, und dessen bewussten Wünschen - Gedanken und Willen - wodurch Handlungen und Reaktionen erst möglich sind, kann das menschliche Geist ich ego nichts mit sich anfangen, es würde wie ein Roboter oder Papagei reagiren, wie Frösche Qualen .

So ist es also das bewusst Sein mit seinen falschen ich egos das sich durch wünsche denken und willen ein Ziel setzt, egal ob es sich dabei um materialistische oder geistige Ziele oder beides gleichzeitig handelt, verbleibt sie unter Illusion der feinen und groben Materie wenn sie sich nicht selbst erkennt wer sie ist.

Wenn sie es realisiert hat wird sich das bewusst reine Sein weder wie ein Gott - Halbgott ein Dämon ein Mensch ein Tier oder wie ein pflanze aufführen.Sondern nur den menschlichen Körper und dessen Körpersystem für die hingebungsvolle dienende liebe zum alles umfassenden bewussten Sein einsetzen.

Das Wissen der Menschen führt immer zu zwischenzeitlichen Glücklichen oder Un = ohne Glück - lichen Resultaten.
Ich bin überzeugt das nur das einzelne Individuum im Stande ist für sich selbst oder mit Anleitung die Fallen und Fallgruben - der Materie = die Illusion (Maya im Sanskrit) zu überwinden.

Solange alles eine selbst genießerische Wirkung auf das bewusste Sein mit seinen falschen ich Egos hat, ist nichts ewig real, sondern immer "zwischenzeitlich" wirklich, also es wird geschaffen und vergeht immer zu hier im Universum

Hari Bol
L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 16:20
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Da das Spiegelgesetz nur auf der Ego-Ebene gilt, gilt es für mich nicht. Schon gar nicht in der Version von E.M. Oo.1
Demnach gilt es für dich da du ja wohl deinem Schreibstil nach genau dort bist und du alles abwehrst was dich betrifft. Wer nicht spiegelt hat es nicht nötig in dieser Art zu schreiben wie du es machst und du an mich geschrieben hast. Auf der Egolosen Ebene kommt so etwas nicht vor und hat keine Bedeutung mehr. Doch du gibst allem noch zuviel Bedeutung. Deswegen schreibst du auch so. Hier zur Erinnerung dein Text:
TheLolosophian schrieb:Solange Du etwas ablehnst, kannst Du nicht dauerhaft im nondualen Bewusstsein leben.
Alles, alles muss heim ins Himmelreich geholt (integriert) werden, denn auf der relativen EBene hat auch die Bildung ihren berechtigten Platz.

Solange Du noch irgendetwas ausschliesst, statt in Liebe einzuschliessen, hast Du keine Chance, das "hinzuzubekommen", was Jesus dem verspricht, der das Himmelreich gesucht hat.

Du glaubst, es gefunden zu haben, indem Du die relativen Wahrheiten ablehnst - das ist genau dein fataler Irrtum und macht Dich so unausstehlich hochmütig, Marle! Hierin liegt der Grund für dein dickes fettes SpiriSuperEgo!
Solange Du an diesem Konzept festhältst, lebst du in einem eingebildeten, quasi "geglaubten" Himmelreich. Diese Anhaftung wird dich stagnieren lassen.
Kannst du mir erklären was E.M. be3deuten soll und von welcher Version du sprichst die nach E.M. sein soll? Das kapiere ich nicht so ganz. :)


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

11.07.2012 um 16:24
@Marle
Kannst du mir erklären was E.M. be3deuten soll und von welcher Version du sprichst die nach E.M. sein soll? Das kapiere ich nicht so ganz. Text
Finde dich einfach ab: Auf dem Dritten sieht man besser!


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden