weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:31
@DieSache
Eine Erklaerung hab ich hier irgendwo schon gelesen....dass der Allmaechtige (oder so aehnlich) es sich dann nochmal ueberlegt haette oder was weiss ich! :)


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:32
@Alari

Also wieder ein Mal aller aller aller aller aller aller letzte Chance :D


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:38
@Keysibuna
@Alari
@rambaldi
@WüC
Keysibuna schrieb:Ich freue mich schon darauf welche Erklärungen man zu lesen bekommen wird warum man sich bei der Datumsangabe geirrt hatte
Die beste Entschuldigung bis jetzt:

Der Wandel in die 5te Dimension verläuft so sanft das die meisten das gar nicht merken...



Damit haben die Esos alle Trümpfe in der Hand.
Sie können bequem erzählen:"Ach,ihr doofen Skeptiker,fühlt ihr das nicht?Ich puller schon den ganzen Tag Regenbögen und pupse rosa Wölkchen.!"


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:38
@Keysibuna
@Alari

und irgendwann ists echt wie in der Geschichte mit dem Jungen der immer "Wööölfe, Wööölfe!" schrie, keiner nimmt dann noch wahr und ernst, wenn wirklich mal die Kacke am dampfen ist und man überhört Warnungen (von ernst zu nehmenden Klimaforschern oder ähnlichem)...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:42
@amsivarier

Jop, dann sind wieder nur die "Auserwählten" davon betroffen ^.^

@DieSache

Wenn es so weit ist dann bringt diese Warnung relativ wenig :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:45
Denke nämlich schon, dass diese ganzen "Weltuntergangs-Visionen" und "verschobene" Daten eine Art Desensibilisierung mit sich bringen könnten und man irgendwann alles als Fake und Hoax abtut.

Denn dass künftig anders gedacht und gehandelt werden muss (Beispiel Bebauung von Küstengegenden), das sollte bei all dem bitte nicht auch mit untergehen!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:54
@Keysibuna

ausserdem, ob uns die dann Bescheid geben würden bezweifle ich noch stark, weiß man doch um die Gefahren, wenn Menschen in Panik geraten...da wäre ziemlich schnell Chaos!

Mir ists juck ob an dem besagten Datum jetzt was passiert oder nicht. Hauptsache man wird nicht so desensibilisiert, dass einem echte reale Probleme dieser Welt egal werden!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:58
@DieSache

Es ist diese armselige Einstellung...
Die anderen werden uns retten,ET kommt und erhebt uns in höher Dimensionen etc. und blabla...

Das was du schreibst,ist richtig.
Die Believer legen die Hände in den Schoß und erwarten das was kommt.

Und wenn wirklich mal alle aufstehen müssten um die Welt zu retten,sitzen sie dumm da.
Und es gibt genug Gründe um aufzustehen...


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 13:58
@ Talnreich:

Ist egal, das gehört ohnehin noch mehr ins Lächerliche gezogen, damit es auch die letzten kapieren....


Grizzzly 1000


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:00
Inzwischen haben die meisten 2012er den Weltuntergang sowieso abgesagt (und haben davon auch nie so richtig gesprochen) man schwurbelt nur noch von "Bewußtseinswandel" etc .


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:01
@amsivarier

mir tun die "Believer" sogar irgendwie leid, denen wurde erfolgreich ein Trojaner auf die biologische Festplatte gezimmert und wo das Enden kann, sah man ja schon zu Genüge bei den ganzen "Suizid-Sekten" und ich fürchte auch wenn nicht wirklich wahrgenommen, da wirds am 21.12. oder schon davor wieder welche geben!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:12
@DieSache
DieSache schrieb:Hauptsache man wird nicht so desensibilisiert, dass einem echte reale Probleme dieser Welt egal werden!
Seien wir mal ehrlich, glauben manche Menschen nicht daran weil sie von ihren realen Problemen davon zu laufen versuchen an solche Dinge? ^.^


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:16
@Keysibuna

ich glaub weniger, dass die davonlaufen wollen, vielmehr wissen die nicht wo lang!

Labile Menschen in Sinnkrisen, das sind deren Opfer, meist schon spirituell interessiert...

Oft sind es auch Personen die da mehr und mehr reingeschlittert sind, weil man ihnen Beachtung schenkte, da wird viel mit psychologischen Tricks gearbeitet um die Schäfchen zu überzeugen, denke einem gefestigten Menschen wie dir @Keysibuna würde sowas nicht passieren!

Die leben von ihren Believern!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:29
DieSache schrieb:ich glaub weniger, dass die davonlaufen wollen, vielmehr wissen die nicht wo lang!
Jop, deshalb sind sie auch ständig auf der Suche nach "Führern", sei es übernatürliche oder nach menschlichen, die behaupten sie würden mit übernatürlichen Mächten gelenkt werden ^.^


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:40
@Keysibuna

ich bin ja was Glaubensfreiheit betrifft sehr tolerant, dir warhscheinlich auch wieder zu angehaucht ;), aber ich denke mitunter sollte man sich potenzielle Führer mal genauer anschaun, obs nicht doch mehr Verführer sind!

Deswegen werd ich da nicht müde darauf hinzuweisen, dass es in dieser ganzen Alternativ und Eso Bewegung nen Haufen zweifelhafter Gestalten gibt, wie gesagt glauben darf und kann von mir aus jeder woren er/sie will, nur bitte mit Sorgfallt prüfen, obs nicht doch ne Mogelpackung ist!


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 14:43
DieSache schrieb:mir tun die "Believer" sogar irgendwie leid
Bitte?
Keine Ahnung haben ist nichts schlimmes. Diese aber noch wie eine neue Frisur zu Markte tragen ist schlicht eine Beleidigung und Devolution Richtung Einzeller.
Mitleid ist da kaum angebracht.
Freiwillige Dummheit ist vor allem eines: Dumm (und sonst nix)


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 15:28
@Keysibuna
@DieSache
All die "Glaubensrichtungen" sind halt bequem für das Selbstwertgefühl der Betroffenen.
Man hat für alles was nicht so läuft wie man es gerne hätte einen externen Sündenbock, von den altbewährten Juden, über die illuminiert freimaurerischen Bilderberger, bis hin zu unpersönlichem Naturphänomenen. Ist doch alles viel attraktiver als sich einzugestehen, daß man halt einfach nicht so schlau ist wie man glaubt.

@WüC
habe-fertig schrieb:Keine Ahnung haben ist nichts schlimmes. Diese aber noch wie eine neue Frisur zu Markte tragen ist schlicht eine Beleidigung
Komischerweise scheint mir das in anderen Interessensbereichen bei weitem nicht so schlimm zu sein, als im Umfeld von Wissenschaft und Technik. Könnte natürlich auch dran liegen, daß ich mich nicht in den entsprechenden Foren rumtreibe, aber stellt euch doch mal vor jemand der noch nie eine Masche gestrickt hat, kommt in ein Handarbeitsforum und erzählt den Leuten sie würden doch alle ihre Socken verkehrt stricken.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 20:39
rambaldi schrieb:Könnte natürlich auch dran liegen, daß ich mich nicht in den entsprechenden Foren rumtreibe, aber stellt euch doch mal vor jemand der noch nie eine Masche gestrickt hat, kommt in ein Handarbeitsforum und erzählt den Leuten sie würden doch alle ihre Socken verkehrt stricken.
Dann lies doch mal unverbindlich auf scienceblogs mit.
Dort im Kommentarbereich findest du deine StrickerInnen die Astronomen, Physikern, Medizinern, Geologen (...) die Wissenschaft erklären wollen.
Unnötig zu erwähnen dass solche Proleten die Mitternachtsformel für Voodoo halten.

Und denk immer dran: Getränke haben am PC nix verloren!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 21:12
Maya-Kalender

Die Lust am Weltuntergang

1326700681474l

Weltuntergang gefällig?

Im Internet haben Liebhaber von Katastrophen-Szenarien die freie Auswahl: Wird die Erde am 21. Dezember, an dem angeblich der Maya-Kalender endet, durch eine seltene Planetenkonstellation zerissen? Oder vom Einschlag eines riesigen Asteroiden pulverisiert? Oder wird es am Ende der mysteriöse Planet Nibiru sein, der mit der Erde kollidiert und unserem Heimatplaneten zerstört? Alles Unsinn, sagen Wissenschaftler.

Für sie markiert das ominöse Datum im Maya-Kalender keineswegs das Ende der uns bekannten Welt.Denn bereits die Auslegung des Maya-Kalenders, auf den sich Theoretiker des Weltuntergangs vor allem berufen, ist nach Einschätzung von Forschern fehlerhaft. Richtig ist zwar, dass am 21. Dezember ein Zyklus im Langzeitkalender der früheren mittelamerikanischen Hochkultur endet.

Übersehen wird jedoch dabei, dass damit ein neuer Zyklus beginnt - die Maya dachten in Zeitzyklen und nicht in linearen Zeitabläufen.„Die alten Maya sagten voraus, dass die Welt fortbestehen und in 7000 Jahren alles noch genauso sein wird wie damals“, sagte zuletzt der US-Archäologe William Saturno von der Universität Boston. „Wir suchen heute immer nach Hinweisen darauf, dass die Welt untergeht, während die Maya dagegen stets Beweise dafür gesucht haben, dass sich nichts verändert. Das ist eine völlig andere Geisteshaltung.

“Vor riesigen Fluten, Erdbeben oder Vulkanausbrüchen wie im Film „2012“ von Hollywood-Regisseur Roland Emmerich brauchen sich die Menschen also am Tag des vermeintlichen Weltuntergangs kaum zu fürchten - solche Endzeit-Katastrophen haben die Maya auch gar nicht prophezeit. Unsere moderne Welt hingegen kennt apokalytische Szenarien zuhauf, wie die vielen Internetseiten zum angeblichen Katastrophenjahr 2012 beweisen.

Bei den Prophezeiungen für dieses Jahr wird kaum eine Apokalypse ausgelassen: So sollen schon die alten Ägypter für 2012 eine Umkehr der magnetischen Erdpole vorhergesagt haben. Der Seher Nostradamus verortete demnach den dritten und letzten Weltkrieg in unsere Tage. Und auch die Astronomie wird als Zeugin für den nahenden Weltuntergang bemüht, weil dabei ungewöhnliche Planetenkonstellationen eine Rolle spielen sollen.

Allerdings wissen Astronomen nichts von einer außergewöhnlichen Anordnung der Planeten in diesem Jahr - und selbst wenn sie gäbe, wären ihre Einflüsse auf die Erde laut US-Weltraumbehörde NASA „vernachlässigbar“. Auch die Astrophysikerin Carolin Liefke vom Heidelberger Haus der Astronomie verweist die Geschichte von seltenen Planetenkonstellationen ins Reich der Fabel.

„Da gab es in diesem Jahr nichts absolut Ungewöhnliches.“Und was ist mit einem Asteroiden-Einschlag am 21. Dezember? Immerhin fliegen fast täglich kosmische Brocken an der Erde vorbei, und langfristig könnte tatsächlich einer unseren Planeten treffen und schwere Zerstörungen anrichten.

Aktuell verzeichnet die NASA nur einen herannahenden Asteroiden für den 21. Dezember: Am Tag des vermeintlichen Weltuntergangs wird Asteroid 2202 AU4 die Erde passieren - allerdings in fast 40-facher Mondentfernung. Damit stellt er keine Gefahr dar.Aber da ist ja noch der ominöse Planet Nibiru, dessen angebliche Wiederkunft ebenfalls mit dem 21. Dezember in Verbindung gebracht wird. Er soll die Sonne auf einer stark elliptischen Bahn in 3600 Jahren umrunden.

Ist es möglich, dass ein solcher Planet im Sonnensystem existiert? „Die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering“, sagt die Astrophysikerin Liefke. „Er wäre bei einer seiner Annäherungen an die Sonne schon lange aus dem System herausgeschleudert worden. Außerdem hätten wir ihn längst sehen müssen.“Dass er ein unsicherer Kandidat für den Weltuntergang ist, hat Nibiru übrigens schon einmal bewiesen.

Bereits für Mai 2003 war seine Kollision mit der Erde vorhergesagt worden. Als damals nichts geschah, wurde der Zusammenstoß verschoben - auf das angebliche Ende des Maya-Kalenders.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1354169104739

Irgendwie ist das mit 2012 schon irgendwie alles Quatsch mit Soße, aber wie kam es eigentlich dazu, das jetzt auf einmal alle Katastrophen gleichzeitig eintreten sollen, hauptsache es passiert irgendwas? Ist unsere Welt so schlecht, das sich viele einfach was neues wünschen? Ich meine klar Sonnenstürme und das alles kann wirklich passieren, aber ein bestimmtes Datum dafür ist zu verrückt. Das geht nicht.


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

29.11.2012 um 21:18
Wo steckt eigentlich blOckOUt ? Der ist ja schon lange nicht mehr on gewesen, wie ich sehe ^^.
Keine neuen Weltuntergangsszenarien von ihm für uns ;) ?


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kaffee über Laptop45 Beiträge
Anzeigen ausblenden